Aktuelles Wetter in der Region

Service-Pointer

Soziale Netzwerke

Lotto-Service

Monats-Kalender

November 2019

  • FR

    01
  • SA

    02
  • SO

    03
  • MO

    04
  • DI

    05
  • MI

    06
  • DO

    07
  • FR

    08
  • SA

    09
  • SO

    10
  • MO

    11
  • DI

    12
  • MI

    13
  • DO

    14
  • FR

    15
  • SA

    16
  • SO

    17
  • MO

    18
  • DI

    19
  • MI

    20
  • DO

    21
  • FR

    22
  • SA

    23
  • SO

    24
  • MO

    25
  • DI

    26
  • MI

    27
  • DO

    28
  • FR

    29
  • SA

    30
  • SO

    01
  • MO

    02
  • DI

    03
  • MI

    04
  • DO

    05
  • FR

    06
Veranstaltungstermine gibt es im großen Webseiten-Kalender

Aktuelles aus Worms Seite-3

Aktuelles aus Worms

...immer aktuell Informiert sein, was in Worms los ist!


Aktuelles aus Worms
Sie sind hier -> Aktuelles aus Worms
Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 20.11.2019 | 21:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Worms )

Worms: Verkehrsunfall zwischen fünfzehnjähriger Fahrradfahrerin und Pkw

Worms (ots) Am Mittwoch, den 20.11.2019, ereignete sich zwischen 13:10 Uhr und 13:15 Uhr in der Von-Steuben-Straße in Worms, ein Verkehrsunfall zwischen einer fünfzehnjährigen Fahrradfahrerin und einem Pkw. Die fünfzehnjährige befuhr mit ihrem Fahrrad den Fahrradstreifen der Von-Steuben-Straße in Fahrtrichtung Dr.-Carl-Sonnenschein-Straße, als zeitgleich ein Pkw vom Parkplatz des Berufsbildungswerkes in die Von-Steuben-Straße einfahren wollte. Der Pkw fuhr bis auf Höhe des Fahrradstreifens vor. Hier kam es zum Zusammenstoß zwischen der Fahrradfahrerin und dem Pkw. Nachdem sich der Pkw-Fahrer nach dem Wohl der Jugendlichen erkundigt hatte und diese weitere Hilfsangebote ablehnte, entfernten sich beide Personen vom Unfallort. Im Nachgang konnten bei der Fünfzehnjährigen Verletzungen festgestellt werden. Die Identität des beteiligten Pkw-Fahrers ist indes ungeklärt. Die Polizei bittet darum, dass sich mögliche Unfallzeugen oder Unfallbeteiligte direkt an die Polizeiinspektion Worms wenden oder unter der Rufnummer 06241-8520 melden.

Text: ots/Polizeidirektion Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 20.11.2019 | 19:20 Uhr | Quelle: ( Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms )

Worms: Auftritt von Guru Guru am 5. Dezember ins LincolnTheater verlegt

Die Veranstaltung „Guru Guru: 50 Jahre Krautrock“, die am Donnerstag, 5. Dezember, stattfindet, wird aus organisatorischen Gründen vom Mozartsaal ins LincolnTheater verlegt. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Text: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 19.11.2019 | 18:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Worms )

Worms: Nachtrags-Meldung zu einem Fall von Vandalismus in der Pfrimmtal Realschule Plus in Worms

Worms (ots) Am Wochenende verschafften sich bis dato unbekannte Täter Zutritt zur Pfrimmtal Realschule Plus in der Nievergoltstraße in Worms. Im Inneren beschädigten Sie Sportgeräte, brachen weitere Türen auf und hinterließen massive Verschmutzungen. Der Gesamt-Sachschaden beläuft sich auf ca. 21.000 Euro.

Die Ermittlungen der Polizei Worms wurden durch das Gemeinsame Sachgebiet Jugend geführt. Am gestrigen Nachmittag konnten nach intensiven Ermittlungen zwei Tatverdächtigte festgenommen werden. Es handelt sich dabei um zwei 13- bzw. 14-Jährige Wormser, die nun weiteren polizeilichen Maßnahmen, auch in Absprache mit dem Jugendamt Worms, unterzogen werden.

Die Ermittlungen, insbesondere auch zum Motiv der beiden Jugendlichen, dauern derzeit noch an.

Text: ots/Polizeidirektion Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 18.11.2019 | 12:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Worms )

Worms: Einbruch in Mehrfamilienhaus

Worms (ots) Bisher unbekannte Täter brachen in einem Zeitraum von Samstag, 16.11.2019, zwischen 12:30 und 17:30 Uhr, in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Mainzer Straße ein. Sie hebelten unbemerkt die Eingangstür auf und entwenden Goldschmuck und Marken-Parfüm in noch unbekannter Höhe aus der Wohnung. Es wurde eine intensive Spurensuche durchgeführt. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an. Täter-Hinweise liegen bislang keine vor.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizei Worms unter der Rufnummer 06241/852-0 in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 17.11.2019 | 14:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Worms )

Worms: Vandalismus in der Pfrimmtal Realschule Plus Worms

Beschädigungen

-> Wurde verwüstet: Pfrimmtal Realschule Plus in der Nievergoltstraße in Worms

Bild: ots/Polizeidirektion Worms

Worms (ots) Unbekannte Täter verschafften sich zwischen Freitag Nachmittag und Sonntag Morgen Zutritt in die Sporthalle der Pfrimmtal Realschule Plus in der Nievergoltstraße in Worms, indem sie durch ein Fenster einstiegen. Im Inneren beschädigten sie Sport- und Turngeräte. Des Weiteren betraten die Täter das Schulgebäude, indem sie eine Tür aufbrachen. Das Treppenhaus wurde mittels Bastelutensilien, Farbe und umgeworfenen Stühlen verwüstet. Die Eingangstür und die Außenfassade der Schule wurden mit Farbe verunreinigt.

Text: ots/Polizeidirektion Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 16.11.2019 | 15:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Worms )

Worms: Die Kriminalpolizei warnt vor dem Konsum von Neuen psychoaktiven Stoffen - Hohe Gesundheitsrisiken und unkalkulierbare Risiken

Sichergestellte Gegenstände

Bild: ots/Polizeidirektion Worms

Worms (ots) In jüngster Zeit stellte die Kriminalpolizei Worms zunehmend Drogendelikte im Zusammenhang mit Neuen psychoaktiven Stoffen (NPS) fest. So berichteten auch die Staatsanwaltschaft Mainz und die Kriminalpolizei Worms in einer gemeinsamen Pressemitteilung am 04.11.2019 unter anderem über eine Sicherstellung von ca. 700 Gramm NPS sowie mehrerer Schreckschuss-, Luftdruckwaffen, Macheten und Messer in einem Ermittlungsverfahren gegen eine Gruppierung aus Worms, die einen schwunghaften Handel mit derartigen Stoffen betrieb (siehe Foto).

Die Polizei warnt die Bevölkerung aufgrund der mit dem Konsum einhergehenden unkalkulierbaren Gesundheitsgefahren vor diesen Substanzen und klärt auf:

Als Neue psychoaktive Stoffe (NPS) werden Badesalze, Pulver, Lufterfrischer, Tabletten oder Kapseln mit synthetischen Wirkstoffen sowie Kräutermischungen, denen synthetische Wirkstoffe beigesetzt sind, bezeichnet. Als Wirkstoffe kommen unter anderem synthetische Cannabinoide, Amphetamin-, Cathinon- und Piperazinderivate vor. Sie werden geraucht, geschnupft oder geschluckt, um eine Rauschwirkung zu erzielen.

Alle Formen des Umgangs mit Neuen psychoaktiven Stoffen sind verboten und führen zu strafrechtlichen Konsequenzen.

Bunte Verpackungen und kreative Bezeichnungen sollen einen harmlosen Eindruck der NPS vermitteln. Auf den Verpackungen werden Inhaltsstoffe meistens nicht oder falsch angegeben. Neben NPS sind darin auch andere Betäubungsmittel enthalten. Zudem werden die Inhaltsstoffe eines Produkts im Laufe der Zeit immer wieder verändert, so dass bei wiederholtem Konsum einer bestimmten Mischung nicht mit der gleichen Wirkung zu rechnen ist.

Die Risiken des Konsums sind nicht kalkulierbar, da es sich um unerforschte Stoffe handelt, deren Gesundheitsgefahren, Nebenwirkungen und Abhängigkeitspotenzial nicht bekannt sind.

Typische Nebenwirkungen sind Übelkeit, Erbrechen, Herzrasen und Angstzustände. Weitaus schlimmere Folgen die Auftreten können sind Wahnvorstellungen, Lähmungserscheinungen, Kreislaufzusammenbruch, Ausfall vitaler Funktionen wie Atmung und Puls. Im Zusammenhang mit dem Konsum dieser Produkte gab es bereits Todesfälle.

Text: ots/Polizeidirektion Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 14.11.2019 | 19:00 Uhr | Quelle: ( Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms )

Worms: Wormser feiern „Nibelungen Weihnacht“ - Weihnachtsmarkt vom 20. November bis 23. Dezember - Basteln und Spielen in der Nibelungen Weihnachtswerkstatt - Programmheft verfügbar

Der Wormser Weihnachtsmarkt mit seinem romantisch gemütlichen Flair ist überregional beliebt

-> Der Wormser Weihnachtsmarkt mit seinem romantisch gemütlichen Flair ist überregional beliebt

Bild: Bernward Bertram

Während die Temperaturen sinken, steigt die Vorfreude auf die anstehende Weihnachtszeit von Tag zu Tag. Daher öffnen die Buden des Wormser Weihnachtsmarktes in diesem Jahr auch schon bereits am 20. November. Ab dem 25. November feiern die Besucher dann für vier Wochen die inzwischen dritte „Nibelungen Weihnacht“. Bei dem bunten Rahmenprogramm haben sich erneut die Wormser Schausteller, lokale Winzer, Einzelhändler sowie Institutionen, Vereine und Privatpersonen eingebracht. Mit Musik, Tanz und weihnachtlicher Unterhaltung entsteht bis zum 23. Dezember vom Obermarkt bis zum Römischen Kaiser wieder die besondere Adventsstimmung. Erneut auf dem Obermarkt findet sich an der Bühne auch die Nibelungen Weihnachtswerkstatt wider, in der besonders die jungen Besucher allerlei basteln, ausprobieren und entdecken können. Auch in den Kirchen und Vororten von Worms finden in diesen Wochen zahlreiche Programmpunkte und Weihnachtsaktionen statt. Alle Informationen finden sich im nun ausliegenden Programmheft „Worms im Advent“ oder unter https://www.nibelungen-weihnacht.de

Etwas früher als gewohnt haben in diesem Jahr die Buden auf dem Wormser Weihnachtsmarkt bereits am 20. November geöffnet. Nach einigen Tagen zum Einstimmen kommt es dann am Montag, 25. November um 17 Uhr zur offiziellen Eröffnung der „Nibelungen Weihnacht“ mit Oberbürgermeister Adolf Kessel, weiteren lokalen Beteiligten sowie einer musikalischen Begleitung durch ein Bläserensemble. Am Totensonntag, 24. November, bleibt der Weihnachtsmarkt geschlossen.

Wormser gestalten ihre „Nibelungen Weihnacht“

Wie sehr sich die Wormser mit der „Nibelungen Weihnacht“ und dem Weihnachtsmarkt identifizieren, zeigt sich auch in diesem Jahr am großen Engagement zahlreicher Institutionen, Vereine und Privatpersonen. Für unterhaltsame Stunden und das leibliche Wohl großer und kleiner Besucher sorgen unter anderem die Wormser Schausteller mit ihren Fahrgeschäften und gastronomischen Angeboten. In der Weinstadt Worms präsentieren sich auch lokale Winzer wie Helmut Kloos auf dem Weihnachtsmarkt mit ihren Glühweinkreationen. Selbstgemachtes präsentieren zahlreiche Wormser Schulen, Vereine und Privatpersonen in den drei Wechselbuden. Dort gibt es allerlei Weihnachtsdekorationen, süße Plätzchen, Marmeladen und vieles mehr zu entdecken. Erneut in der Nähe des Römischen Kaisers findet sich die lebendige Krippe, deren Tiere von Carry Lerchs Gnadenhof kommen. Der Einzelhandel lockt mit speziellen Angeboten zum Einkauf der passenden Geschenke. In den Vororten gibt es während der Adventszeit zudem weitere kleine Weihnachtsmärkte und –aktionen und auch die Kirchen und Gemeinden bieten zahlreiche Weihnachtsgottesdienste und –konzerte. Eine aktuelle Übersicht der Wechselbudenbetreiber und weiterer Aktionen zur Weihnachtszeit gibt es unter https://www.nibelungen-weihnacht.de.

Rahmenprogramm in der Innenstadt

Für die passende Weihnachtsstimmung im Herzen des Weihnachtsmarktes sorgen vom 25. November bis zum 23. Dezember besonders die Musiker und Ensembles auf der Bühne auf dem Obermarkt. Dort spielen unter anderem diverse Gruppen der Wormser Lucie-Kölsch-Musikschule sowie Solokünstler wie Anna Offen oder Klaus Link. Für zusätzliche Abwechslung sorgen Auftritte von Ralfs Tanzgalerie, dem Puppenspieler Charly Bügler oder dem mittelalterlichen „Duo Wormez“. Die Glühweinstände „Zum alten Bauer“ und „Kinzler“ locken mit heimeligen Glühweinproben und gemütlichen Funzelabenden. Auch am anderen Ende des Weihnachtsmarktes, am Römischen Kaiser, bietet Helmut Kloos an seinem „Philosophenplatz“ zahlreiche Programmpunkte wie etwa den Chanson-Abend mit einer Sängerin aus der französischen Partnerstadt Auxerre. Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek freut sich bereits jetzt über die vielen Programmpunkte, die die Wormserinnen und Wormser in diesem Jahr wieder gemeinsam mit den Verantwortlichen der Stadt und der Kultur und Veranstaltungs GmbH auf die Beine gestellt haben: „An fast jedem Tag wird den Besuchern der ‚Nibelungen Weihnacht‘ etwas geboten, was dem Wormser Weihnachtsmarkt eine ganz besondere Atmosphäre in der Vorweihnachtszeit beschert.“ Basteln in der Nibelungen Weihnachtswerkstatt Im Zentrum des Weihnachtsmarktes, auf dem Obermarkt, findet sich auch in diesem Jahr die Nibelungen Weihnachtswerkstatt. Hier können junge und jüngste Besucher kreativ werden und an verschiedenen Tagen weihnachtliche Souvenirs basteln, Motive aus dem Nibelungenlied auf Metall prägen oder Weihnachtsliedern und –geschichten lauschen. Eine aktuelle Übersicht aller Aktionen und Termine gibt es unter https://www.nibelungen-weihnacht.de.

Die Partner der Veranstaltung

Der Wormser Weihnachtsmarkt ist eine Veranstaltung der Stadt Worms, Bereich 3 Sicherheit und Ordnung. Das Rahmenprogramm koordiniert die Kultur und Veranstaltungs GmbH mit freundlicher Unterstützung des Schaustellerverbandes Worms-Wonnegau e. V. „Nibelungen Weihnacht“ wird ermöglicht durch die Unterstützung der folgenden Partner: EWR AG, Modehaus Jost GmbH, Sparkasse Worms-Alzey-Ried, Volksbank Alzey-Worms eG und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Worms mbH.

Text: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 12.11.2019 | 18:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Worms )

Worms: Unfall zwischen PKW und E-Scooter

Worms (ots) Am Montag, 11.11.2019, befährt gegen 17:15 Uhr eine 22-jährige PKW-Fahrerin die Maria-Münster-Straße in Richtung Klosterstraße. Im Einmündungsbereich kam es aus bisher noch unbekannten Gründen zu einem Zusammenstoß mit einem 30-jährigen E-Scooter-Fahrer. Der 30-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Der E-Scooter ist nicht mehr fahrbereit. An dem PKW entstand leichter Sachschaden.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizei Worms unter der Rufnummer 06241/852-0 in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 12.11.2019 | 18:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Worms )

Worms: Geldfälscher in Viernheim festgenommen - 100 Euro-Banknoten waren auch in Worms aufgetaucht

Worms (ots) Am Dienstag, 05.11.2019, hat die Kriminalpolizei Worms vor gefälschten 100 Euro-Banknoten im Wormser Stadtgebiet gewarnt. Wir baten insbesondere den örtlichen Einzelhandel um Prüfung der Bargeldbestände auf Echtheit. Bei der Kriminalpolizei Worms werden insoweit derzeit mehrere Ermittlungsverfahren geführt.

Die polizeilichen Erkenntnisse zu dem in Verkehr gebrachten Falschgeld stammten insbesondere aus einem Ermittlungsverfahren des Polizeipräsidiums Karlsruhe. Dort konnten nun vier Geldfälscher festgenommen werden.

Text: ots/Polizeidirektion Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 12.11.2019 | 18:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Worms )

Worms: 72-jähriger Mann aus Worms vermisst

Worms (ots) Seit Freitag, 08.11.2019, wird der 72-jährige Alexander Schleicher aus Worms vermisst. Herr Schleicher ist ca. 170cm groß und schlank. Über die vom Vermissten getragene Kleidung ist nichts bekannt. Herr Schleicher ist an Demenz erkrankt und könnte sich daher in einer hilflosen Lage befinden.

Umfangreiche Suchmaßnahmen führten nicht zum Auffinden. Daher bittet die Polizei um Mithilfe aus der Bevölkerung. Der letzte bekannte Aufenthaltsort ist seine Wohnung in der Bebelstraße in Worms.

Wer Hinweise zum Aufenthalt von Herrn Schleicher geben kann, wird gebeten sich mit der Polizei in Worms unter der Rufnummer 06241/852-0 in Verbindung setzen.

Ein Bild der vermissten Person können Sie sich hier ansehen: Klicken Sie hier um das Bild zu öffnen.

Text: ots/Polizeidirektion Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 12.11.2019 | 18:15 Uhr | Quelle: ( Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms )

Worms: „insightOut“ im Wormser Kulturzentrum - Ausstellung von Grit Reiss - Vernissage am 2. Dezember um 19 Uhr

In ihrer künstlerischen Fotografie setzt Grit Reiss Ausschnitte der städtischen Umgebung in einen neuen Zusammenhang. Auf außergewöhnliche Weise stellt sie den Blick auf das Objekt, das im Fokus ihrer visuellen Aufmerksamkeit steht, aus einer ungewohnten und faszinierenden Perspektive dar. Vertrautheit schlägt in Rätselhaftigkeit um. Es entstehen Bilder, die zu Assoziationen herausfordern und dazu auffordern, die Werke als virtuelle Bildhauerei wahrzunehmen. Vom 2. bis zum 27. Dezember stellt die Künstlerin ihre Fotografien unter dem Titel „insightOut“ im oberen Foyer des Wormser Kulturzentrums aus. Die Vernissage findet am Montag, 2. Dezember, um 19 Uhr statt. Begleitend zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Worms Verlag. Weitere Informationen gibt es unter https://www.das-wormser.de.

Grit Reiss, geboren in Leipzig, lebt und arbeitet in Mainz. Die Künstlerin setzt sich in ihren Arbeiten mit visuellen Spuren menschlicher Existenz im urbanen Raum auseinander. Die abstrakten Farb- und Formspuren, die sie als Indizien menschlicher Gestaltungs- und Entscheidungsprozesse begreift, fotografiert die Mainzerin, um sie im Bearbeitungsprozess aus ihrem Kontext zu lösen. Dabei arbeitet sie mit Schwarz als Bildbereich der Fotografie, der keine Abbildungsinformationen enthält und den Eindruck von Raumtiefe vermittelt. Die Setzungen einfarbiger Farbflächen sind das Ergebnis eines intensiven künstlerischen Entscheidungsprozesses, bei dem die erzählende Kraft jeder einzelnen Farbnuance und Form sorgfältig ausgelotet wird. Es entstehen Bilder, bei denen der Blick von einer virtuellen Raumtiefe über die einfarbige Fläche hin zur Oberfläche des Prints wechselt

Ausstellung „insightOut“

2.-27. Dezember 2019

Wormser Kulturzentrum– Galeriefläche oberes Foyer

Öffnungszeiten: Montag-Freitag 10-18 Uhr, Samstag 9-12 Uhr

(Wir bitten um Verständnis, dass bei Veranstaltungen im Tagungsbereich die Ausstellung in Ausnahmefällen nicht zugänglich sein kann.)

Der Eintritt ist frei. Begleitend zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Worms Verlag.

Text: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 09.11.2019 | 22:40 Uhr | Quelle: ( Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms )

Worms: TST präsentiert CRO bei „Worms: Jazz & Joy“! - Rapper mit Pandamaske gibt am 21. August 2020 bislang einziges bestätigtes Deutschlandkonzert in Worms - Vorverkauf gestartet - TST und Jazz & Joy feiern ihre Jubiläen

(v.l.n.r.): David Maier (künstlerischer Leiter von „Worms: Jazz & Joy“), Petra Graen (Beigeordnete der Stadt Worms), Adolf Kessel (Oberbürgermeister der Stadt Worms), Melanie und Frank Schmidt (Inhaber von TST), Sascha Kaiser (Geschäftsführer der Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms)

-> Bildunterschrift (v.l.n.r.): David Maier (künstlerischer Leiter von „Worms: Jazz & Joy“), Petra Graen (Beigeordnete der Stadt Worms), Adolf Kessel (Oberbürgermeister der Stadt Worms), Melanie und Frank Schmidt (Inhaber von TST), Sascha Kaiser (Geschäftsführer der Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms)

Bild: Bernward Bertram

Er ist einer der erfolgreichsten Rapper der Nation und gibt im kommenden Jahr in Worms sein bislang einziges bestätigtes Deutschlandkonzert – die Rede ist von CRO. Am 21. August 2020 steht er bei der 30. Ausgabe von „Worms: Jazz & Joy“ auf der Bühne. Im Jubiläumsjahr des Festivals wird das Konzert vom Logistikunternehmen TST präsentiert, das 2020 ebenfalls Grund zum Feiern hat – und zwar sein 30-jähriges Bestehen. Tickets für das Konzert mit CRO sind ab sofort für 56,90 Euro erhältlich. Das limitierte Kombiticket (Mehrtagesticket + Sonderkonzert) ist wieder im Angebot und kostet 91,90 Euro. Uneingeschränkte Sicht auf das Sonderkonzert verspricht die exklusive TST-Lounge am Marktplatz: Karten hierfür sind ebenfalls ab sofort für 99 Euro erhältlich. Alle Tickets und weitere Informationen gibt es unter https://www.jazzandjoy.de.

„Diesmal können wir besonders früh unser Sonderkonzert für das kommende Jahr bekanntgeben“, freut sich Sascha Kaiser, Geschäftsführer der Kultur und Veranstaltungs GmbH (KVG), die das Festival organisiert: „Dank des großzügigen Engagements von TST bieten wir gemeinsam ein hochkarätiges Highlight in 2020 an.“ „Als familiengeführtem und lokal verwurzeltem Unternehmen ist es besonders wichtig, dass wir uns für Worms engagieren. Das Festival bietet dazu die ideale Gelegenheit“, ergänzt Frank Schmidt, Geschäftsführer von TST: „Im kommenden Jahr feiern wir das 30-jährige Bestehen unseres Unternehmens auf vielfältige Weise und das CRO-Konzert wird dabei ein Höhepunkt für Mitarbeiter, Partner und Kunden sein.“ „Festivalfans dürfen sicher sein, dass wir neben dem Sonderkonzert weitere musikalische Highlights unterschiedlichster Genres anbieten und anlässlich des Jubiläums vielseitige Mehrwerte für unsere Besucher schaffen werden“, gibt Kaiser einen Ausblick auf das Jubiläum.

Rapper CRO am 21. August 2020 in Worms

CRO hat Musikgeschichte geschrieben und Deutschrap verändert – und doch weiß man relativ wenig über den 29-Jährigen, dessen Markenzeichen die Pandamaske ist. Mit seinen ersten beiden Alben „Raop“ und „Melodie“ brach der Rapper sämtliche Rekorde. Als bisher jüngster Künstler nahm CRO ein MTV-Unplugged-Album auf. Im September 2017 erschien mit „tru.“ das bisher persönlichste Album von CRO und ermöglicht einen bis dato ungewohnten Blick in das Innere eines Künstlers, der sonst immer das Bild des „Superstars Inkognito“ verkörperte. „tru.“ landete direkt auf Platz eins der Charts und die dazugehörige Tour war nach 48 Stunden ausverkauft. Auch ohne Album-Veröffentlichung bleibt es um CRO nicht still: Single-Veröffentlichungen wie „10419“ mit Trettmann, „1975“ mit Newcomer MAJAN oder CROs Konzerte in der Elbphilharmonie Hamburg zeigen seine verschiedenen Facetten – sowohl als Künstler als auch als Produzent.

Service

Ticketpreise im Überblick

Karten für das Sonderkonzert kosten im Vorverkauf 56,90 Euro, an der Abendkasse beträgt der Preis 65 Euro. Das limitierte Kombiticket bestehend aus einem Mehrtagesticket und einer Karte für das Sonderkonzert kostet 91,90 Euro und ist nur im Vorverkauf erhältlich. Eine Tageskarte für das Festival kostet 25 Euro, die Mehrtageskarte 40 Euro. Tickets für die TST-Lounge am Marktplatz kosten am Freitag und Samstag jeweils 99 Euro (für Kinder bis zwölf Jahre 69 Euro) sowie am Sonntag 59 Euro (für Kinder bis zwölf Jahre 29 Euro). Die Tickets für die Lounge gelten nur in Kombination mit einer Tages-, Mehrtageskarte oder einem Ticket für das Sonderkonzert. Kinder bis zwölf Jahre haben freien Zutritt zum Festival und benötigen gegebenenfalls nur für das Sonderkonzert mit CRO eine Karte. Über Rabatte und Ermäßigungen kann man sich auf https://www.jazzandjoy.de informieren.

Vorverkauf gestartet

Alle Karten für „Worms: Jazz & Joy“, auch für das Sonderkonzert mit CRO, sind im Vorverkauf unter anderem erhältlich beim TicketService Worms, Rathenaustraße 11 (im Wormser), unter https://www.jazzandjoy.de sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen von Ticket Regional. Die Kartenhotline lautet: 0 18 05 / 33 71 71 (0,14 €/Min. aus dem deutschen Festnetz – Mobilfunk max. 0,42 €/Min; Montag bis Freitag: 8 bis 20 Uhr, Samstag: 9 bis 20 Uhr).

30. „Worms: Jazz & Joy“ vom 21. bis 23. August 2020

In 2020 findet „Worms: Jazz & Joy“ bereits zum 30. Mal statt. Auf fünf Open-Air-Bühnen rund um den historischen Wormser Kaiserdom können die Besucher dann zahlreiche Konzerte von nationalen und internationalen Stars verschiedener Genres erleben. Neben Rock, Pop, Soul und Swing steht auch hochkarätiger Jazz auf dem Programm. Weitere Informationen findet man auf https://www.jazzandjoy.de sowie auf den Facebook- und Instagram-Seiten des Festivals.

Dank an die Sponsoren

Ein Festival der Größenordnung von „Worms: Jazz & Joy“ wäre ohne die freundliche Unterstützung einer ganzen Reihe von Förderern nicht realisierbar. Ihnen allen gilt der besondere Dank der Veranstalter. TST präsentiert das Sonderkonzert mit CRO. Folgende Hauptsponsoren präsentierten die fünf Bühnen: Sparkasse Worms-Alzey-Ried, Volksbank Alzey-Worms eG, EWR AG, RENOLIT SE, Wormser Zeitung. Zu den Partnern des Festivals gehören außerdem: Adolf Schuch GmbH, afri cola, Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH, Kultursommer Rheinland-Pfalz der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur, Kultur Verband Region Rhein-Neckar, Lotto Rheinland-Pfalz GmbH, Party Rent GmbH, Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG, Rapp´s Kelterei GmbH und WISAG Dienstleistungsholding GmbH.

Text: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 09.11.2019 | 22:40 Uhr | Quelle: ( Nibelungenfestspiele gGmbH der Stadt Worms )

Worms: Nibelungen-Festspiele 2020: Der Erfolgsregisseur Roger Vontobel kehrt zurück - Vorverkaufsstart für das Stück „hildensaga. ein königinnendrama“ am 11. November - Limitierte Rabatte bis Heiligabend

Nibelungen-Festspiele

-> Spektakulär: Nibelungen-Festspiele in Worms, auch 2020 ein Highlight

Bild: David Baltzer

Autor Ferdinand Schmalz erzählt in seinem Stück „hildensaga. ein königinnendrama“ die Geschichte der Nibelungen aus Sicht der Frauen. Regie führt Roger Vontobel, dessen Inszenierung bei den Nibelungen-Festspielen 2018 von Publikum und Medien gefeiert wurde. Künstlerisches Team steht fest.

Auch 2020 wird in Worms wieder eine Uraufführung bei den Nibelungen-Festspielen zu sehen sein. Ferdinand Schmalz, Nestroypreisträger und Shootingstar der österreichischen Dramatik, der zuletzt mit einer spektakulären „Jedermann“-Überschreibung am Wiener Burgtheater für Aufsehen sorgte, erzählt die Geschichte für die kommenden Nibelungen-Festspiele aus einer neuen Perspektive: Aus der Sicht der Frauen. In seinem Stück „hildensaga. ein königinnendrama“ stehen die Frauen, vor allem Brünhild und Kriemhild, im Zentrum, sie sind die treibende Kraft der Geschichte. Regie führt Roger Vontobel, dessen Inszenierung „Siegfrieds Erben“ und deren technische Effekte, wie das 3D-Mapping mit den projizierten Gesichtern an den Dommauern, 2018 viele Besucher überzeugte. Auch das Künstlerische Team, unter anderem wieder mit dem Dänen Palle Steen Christensen für das Bühnenbild, steht für die kommende Festspielsaison fest. Videoinstallationen werden erneut eine große Rolle spielen. Der Vorverkauf für „hildensaga. ein königinnendrama“ startet ab dem 11. November, 9 Uhr, verbunden mit einer attraktiven Weihnachtsaktion. Die Nibelungen-Festspiele finden vom 17. Juli bis 2. August 2020 auf der Nordseite des Wormser Doms statt (27. Juli ist spielfrei). Intendant Nico Hofmann: „Das neue Festspieljahr gehen wir mit großem Engagement an: Wir wollen die großen Erfolge der letzten Jahre mit zuletzt ausverkaufter Saison nicht nur wiederholen, sondern steigern: Ein kraftvolles Stück des Theaterstars Ferdinand Schmalz und die Handschrift des Wormser Erfolgsregisseurs Roger Vontobel lassen auf ein großartiges Ensemble vor dem Wormser Dom für 2020 hoffen – Worms und die Nibelungen-Festspiele sind zum festen Bestandteil des deutschsprachigen Kultursommers geworden!“

Auch Adolf Kessel, Oberbürgermeister der Stadt Worms, freut sich auf den Festspielsommer 2020: „Die Inszenierung der Nibelungen-Festspiele von Roger Vontobel im Jahr 2018 hat mit ihrem sensationellen Erfolg und ihrer positiven Resonanz bei Publikum und Medien Maßstäbe gesetzt. Wir freuen uns, dass Roger Vontobel für die kommenden Festspiele wieder verpflichtet werden konnte. Ich bin gespannt, wie er die Geschichte aus Sicht der Frauen erzählen wird.“

Der Künstlerische Leiter Thomas Laue: „Mit dem Nestroypreisträger Ferdinand Schmalz schreibt für 2020 einer der profiliertesten deutschsprachigen Gegenwartsdramatiker für die Nibelungen-Festspiele. Er setzt dabei mit den beiden Königinnen Brünhild und Kriemhild zwei ungewöhnlich starke Frauen ins Zentrum seiner Bearbeitung. Ich freue mich sehr, dass wir auf diese Weise die erfolgreiche Mischung aus hochkarätigem Autorentheater und populärem Schauspielertheater auch im kommenden Jahr konsequent fortsetzen werden. Und in der Verbindung mit dem Regisseur Roger Vontobel verspricht das erneut spektakulär zu werden.“

Regisseur Roger Vontobels Vision des Stücks „hildensaga. ein königinnendrama“ von Ferdinand Schmalz: „Zwei Frauen, ein Schicksal – von Männern kontrolliert. Um aus diesem althergebrachten Gefüge auszubrechen, bedarf es vor allem Anderen – Solidarität, Gemeinschaft, Begegnung und Austausch. Und so wollen wir sehen, was aus dieser Welt wird, wenn die Frauen sich nicht ferngesteuert bekriegen, sondern sich begegnen. Sprechen. Zuhören. So fremd und unterschiedlich sie auch sein mögen. Und dann gemeinsam handeln – anders als es jemals der Fall gewesen ist! Eine Weltordnung wackelt – die Weltesche brennt und mit ihr wir. Aber in jedem Brand steckt eine Utopie – ein Neuanfang.“

Ferdinand Schmalz hat das Stück „hildensaga. ein königinnendrama“ geschrieben. 1985 in Graz geboren, erhielt er 2013 für sein Erstlingsstück „am beispiel der butter“ den Retzhofer Dramapreis. 2014 wurde er von Theater heute zum Nachwuchsautor des Jahres gewählt. Sein Stück „dosenfleisch“ wurde bei den Autorentheatertagen 2015 durch das Burgtheater Wien uraufgeführt. Es folgten 2015 „der herzerlfresser“ am Schauspiel Leipzig, 2016 „der thermale widerstand“ am Schauspielhaus Zürich, beide Stücke wurden auch am Deutschen Theater gespielt. 2017 gewann Ferdinand Schmalz den Ingeborg-Bachmann-Preis und schrieb für das Burgtheater Wien „jedermann (stirbt)“. In der Spielzeit 2018/19 wurde „der tempelherr. ein erbauungsstück“ in den Kammerspielen des DT uraufgeführt.

Zum Inhalt von „hildensaga. ein königinnendrama“:

Ferdinand Schmalz erzählt die Geschichte für die kommenden Nibelungen-Festspiele aus einer anderen Perspektive: Aus der Sicht der Frauen. Gemeinsam mit den Nornen, den aus der Ursage der Edda stammenden Schicksalsfrauen, spinnt er die Fäden der Geschichte neu. Und so sind es vor allem Brünhild und Kriemhild, die das Heft des Handelns in die Hand nehmen und dem Treiben der Männer Einhalt gebieten. Die aufbegehren gegen Raub und Betrug, Verrat und Vergewaltigung. Zwei Frauen, die sich weigern, Opfer einer außer Rand und Band geratenen Männerwelt zu sein und die sich auf das besinnen, was sie sind: Zwei Königinnen. Doch wer glaubt, dass die Welt dadurch eine bessere würde, macht es sich zu leicht mit den klischierten Geschlechterzuschreibungen. Denn diese Königinnen haben viel von den Männern gelernt, die sie nun vom Thron und in den Abgrund stürzen. Sie sind dabei nicht weniger grausam. Und schon gar nicht netter. Nur besser.

Künstlerisches Team steht fest

Neben dem Bühnenbildner Palle Steen Christensen, der bereits für die Inszenierung „Siegfrieds Erben“ im Jahr 2018 die Bühne gestaltet hat, ist Clemens Walter für den Bereich Video verantwortlich. Die Musik komponieren Keith O´Brien und Matthias Herrmann, die bereits vor zwei Jahren in der Inszenierung von Roger Vontobel mit ihren Werken begeisterten. Komplettiert wird das Team, erstmals für diese Inszenierung, von der Kostümbildnerin Ellen Hofmann, die schon mehrmals mit Roger Vontobel zusammengearbeitet hat.

Vorverkaufsstart mit Weihnachtsaktion

Jetzt die besten Karten zum Vorverkaufsstart sichern! Limitierte Rabatte gibt es bis Heiligabend. Der Vorverkauf für die Inszenierung 2020 startet am 11. November, 9 Uhr, mit einer Weihnachtsaktion: Wer bis Heiligabend, 24.12., 12 Uhr, Tickets für die Nibelungen-Festspiele kauft, erhält für Sonntags-, Montags-, Dienstags- und Mittwochsvorstellungen 15 Prozent Rabatt auf alle Kategorien. Regulär kosten die Tickets je nach Kategorie zwischen 29 und 129 Euro.

Informationen zum Ticketkauf

Tickets können über die Hotline 01805 – 33 71 71 (0,14 Euro/Minute aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 Euro/Minute, erreichbar Montag bis Freitag 8 bis 20 Uhr, Samstag 9 bis 20 Uhr) oder über die Internetseite https://www.nibelungenfestspiele.de bestellt werden. Ebenso bieten alle bekannten TicketRegional-Vorverkaufsstellen die Karten an, auch dort gilt der Weihnachtsrabatt. EWR CLEWR-Card-Inhaber erhalten zehn Prozent auf zwei Eintrittskarten bei Buchung über die oben genannte Hotline sowie beim TicketService Worms (gilt nicht in Kombination mit anderen Rabatten).

Text: Nibelungenfestspiele gGmbH der Stadt Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 06.11.2019 | 15:45 Uhr | Quelle: ( Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms )

Worms: David Knopfler und Harry Bogdanovs rocken am 26. April 2020 im Wormser Kulturzentrum - Vorverkauf der Heartlands European Tour 2020 gestartet

Mit David Knopfler kommt 2020 eine echte Ikone nach Worms. 1977 gründete er die legendäre Rockgruppe „Dire Straits“. Zusammen mit seinem Bruder Mark Knopfler feierte die Band große Erfolge auf der ganzen Welt und verkaufte mehr als 120 Millionen Tonträger. Nach dem Ausstieg bei den „Dire Straits“ startete David Knopfler eine Solokarriere als Sänger und Songwriter. Im Juni 2019 veröffentlichte der schottische Musiker sein neues Album „Heartlands“. 2020 folgt nun gemeinsam mit Harry Bogdanovs eine Tour zum gleichnamigen Album. Karten für sein Konzert am Sonntag, 26. April 2020, kosten im Vorverkauf 30 Euro. Schüler und Studenten zahlen 25 Euro. Tickets sind ab sofort unter anderem beim TicketService im Wormser (Rathenaustraße 11) erhältlich. Weitere Informationen findet man unter https://www.das-wormser.de.

Seit den späten Siebzigern steht der Name „Dire Straits“ für Qualität in der Musik. 2018 wurde die Gruppe und auch David Knopfler in die Rock & Roll Hall Of Fame in Cleveland, Ohio, USA aufgenommen. Auch Multi-Instrumentalist Harry Bogdanovs hat im Laufe seiner Karriere in unzähligen Projekten mit verschiedenen Künstlern zusammengearbeitet. Zu den bekanntesten zählen John Farnham, Elton John, The Shadows und Marius Müller-Westernhagen. Mit ihnen hat er eine Reihe von Hits aufgenommen und produziert. Anfang der achtziger Jahre begann auch die dauerhafte Zusammenarbeit zwischen Harry Bogdanovs und David Knopfler. Nach dem Konzert in Worms findet eine Autogrammstunde statt.

Service

Kartem für das Konzert am Sonntag, 26. April 2020 um 18:00 Uhr kosten im Vorverkauf 30 Euro, Schüler und Studenten zahlen 25 Euro. Sie sind beim TicketService Worms im Wormser (Rathenaustraße 11), telefonisch über 06241-2000-450 sowie bei allen weiteren Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen erhältlich. An der Abendkasse kosten die Tickets 32 Euro (Ermäßigt 27 Euro). Einlass ist ab 17:00 Uhr.

Text: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 06.11.2019 | 15:45 Uhr | Quelle: ( Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms )

Worms: Weinmesse mit buntem Rahmenprogramm - Wormser Weinmesse lockt mit kostenlosen Weinproben und -vorträgen - Attraktives Gewinnspiel

Auch abseits des Messetrubels gibt es bei der Wormser Weinmesse am 9. und 10. November im Wormser Tagungszentrum wieder spannende Vorträge und ausgefallene Weinproben zu erleben. Die Teilnahme an den Verköstigungen im kleineren Kreis ist kostenlos, an jeder Weinprobe können maximal 50 Personen teilnehmen. Zudem hat jeder Besucher zusätzlich die Möglichkeit zwei attraktive Preise zu gewinnen. Alle Informationen rund um die Weinmesse gibt es unter https://www.wormser-weinmesse.de.

Bei der Wormser Weinmesse steht traditionell der direkte Austausch zwischen Winzer und Weinliebhaber im Mittelpunkt. Wer sein eigenes Weinwissen in diesem Jahr noch ein wenig verbessern möchte, hat bei zahlreichen Vorträgen und Weinproben die beste Gelegenheit. „Wir haben in den letzten Jahren gemerkt, wie gut die Weinproben bei den Besuchern ankommen“, erklärt die Projektmanagerin des Tagungszentrums, Katja Schwahn. Daher wurde für dieses Jahr die maximale Personenzahl pro Verköstigung von 13 auf 50 erhöht. Die kostenlosen Proben finden an beiden Tagen im oberen Geschoss im Burgunder- oder Liebfrauensaal statt. Ein weiterer Höhepunkt an diesem Weinwochenende ist die Ziehung der großen Gewinnspielpreise auf der Bühne des Mozartsaals. In diesem Jahr wartet auf je einen glücklichen Messebesucher ein leistungsstarker Rasenmäher der Firma adam kloster oder ein edler Weintemperierschrank vom Haus der Küchen. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müssen die Besucher lediglich die Gewinnspielkarte ausfüllen, die im Messekatalog zusammen mit den kostenlosen Weingläsern am Eingang erhältlich sind. Die Ziehung der Gewinner findet am Sonntag um 17 Uhr statt, bis 16.30 Uhr können die Karten in die Gewinnspielbox im Foyer im Erdgeschoss eingeworfen werden.

Service-Hinweise für Besucher

Um allen Besuchern eine sichere An- und Abreise zu ermöglichen, beinhaltet die Eintrittskarte zur Weinmesse auch das Kombi-Ticket des VRN, mit dem verschiedene Bus- und Bahnverbindungen genutzt werden können. Die Besucher der Weinmesse müssen in diesem Jahr wieder mit Taschenkontrollen rechnen. Größere Gegenstände wie Rucksäcke, Taschen oder Schirme sind an der Garderobe abzugeben. Es wird daher empfohlen, auf die Mitnahme solcher Gegenstände zu verzichten. Auch das Mitbringen und der Verzehr von eigenen Speisen und Getränken sind bei der Weinmesse untersagt. Auf beiden Stockwerken gibt es Leckereien der Cateringpartner, die das kulinarische Angebot abrunden. Wasser und Brot stehen allen Besuchern kostenlos zur Verfügung. Aus Sicherheitsgründen behält sich der Veranstalter vor, den Saal aus Schutz vor Überfüllung zeitweise zu schließen. Erfahrungsgemäß entspannt sich die Situation aufgrund weiterflanierender Besucher in kurzer Zeit, sodass der Saal dann auch zügig wieder für neues Publikum geöffnet werden kann. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren haben keinen Zutritt zur Messe.

Die Weinproben im Überblick

Samstag, 9.11.2019

14 Uhr, Liebfrauensaal

Secco Probe „Süß und süß gesellt sich gern“ (Wein & Secco Köth)

14.45 Uhr, Burgundersaal

Weinprobe „Wein & süße Köstlichkeiten – probiert und verführt“ (Weingut Klosterhof & Chocolaterie Holzderber)

15.30 Uhr, Liebfrauensaal

Internationale Rebsorten (Weingut Keller)

16.45 Uhr, Burgundersaal

Tresterbrandprobe (Weingut & Brennerei Nehrbaß)

17 Uhr, Liebfrauensaal

Rotweinprobe (Weingut Burgunderhof)

18 Uhr, Burgundersaal

Vortrag mit 2 Weinen – Bewirtschaftung mit Quessant-Schafen (Weingut Jean Buscher)

Sonntag, 10.11.2019

14 Uhr, Burgundersaal

Weinprobe „Wein & süße Köstlichkeiten – probiert und verführt“ (Weingut Klosterhof & Chocolaterie Holzderber)

15 Uhr, Liebfrauensaal

Rotweinprobe (Weingut Burgunderhof)

16 Uhr, Burgundersaal

Vortrag mit 2 Weinen – Bewirtschaftung mit Quessant-Schafen (Weingut Jean Buscher)

16.30 Uhr, Liebfrauensaal

Tresterbrandprobe (Weingut & Brennerei Nehrbaß)

Partner der Wormser Weinmesse

Die Wormser Weinmesse 2019 wird präsentiert von der Volksbank Alzey-Worms eG. Außerdem unterstützen die Adam Kloster Land- und Baumaschinenhandels GmbH, Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH, Haus der Küchen in Worms, Rheinhessenwein e. V., der Stölzle Lausitz GmbH sowie das Weinmagazin „Vinum“ die Veranstaltung.

Text: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 05.11.2019 | 15:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Worms )

Worms: Die Kriminalpolizei warnt vor gefälschten 100 Euro-Banknoten im Stadtgebiet Worms - Geschäfte werden um Überprüfung gebeten!

Hundert Euro-Schein

Bild: ots/Polizeidirektion Worms

Worms (ots) Im Laufe des vergangenen Samstags, 02.11.2019, wurden bei Geschäften im Innenstadtbereich von Worms mehrere gefälschte 100 Euro-Scheine in den Umlauf gebracht. Die Kriminalpolizei Worms bittet insbesondere den örtlichen Einzelhandel daher um Überprüfung der 100 Euro-Banknoten in ihren Bargeldbeständen auf deren Echtheit. Sollten hierbei Auffälligkeiten oder gefälschte Banknoten festgestellt werden, informieren Sie die Kriminalpolizei Worms unter der Telefonnummer: 06241-852 348 ( übliche Geschäftszeiten ) oder 06241-852 0 ( außerhalb der Geschäftszeiten ).

Insbesondere wenn Kunden geringwertige Gegenstände mit großen Banknoten bezahlen bzw. große Scheine wechseln wollen, sollten Sie vorsichtig sein und genauer nachsehen. Täter versuchen, durch das Ausgeben von Falschgeld möglichst viel echtes Wechselgeld zu erhalten. In solchen Fällen sollten Sie besonders gründlich prüfen.

So können Bürgerinnen und Bürger im Schnelltest Euro-Banknoten selbst überprüfen und Falschgeld erkennen:

Auf den Euro-Banknoten befinden sich mehrere Sicherheitsmerkmale, mit denen ihre Echtheit überprüft werden kann. Kontrollieren Sie beim Prüfen der Banknoten immer mehrere Sicherheitsmerkmale, da Geldfälscher meist nur wenige Merkmale nachahmen. Eine Übersicht finden Sie auf der Bundesbank-Website bzw. der Website der Europäischen Zentralbank:

https://www.bundesbank.de/falschgeld

https://www.ecb.europa.eu/euro/banknotes/security/html/index.de.html

1. Fühlen Lassen Sie beim Entgegennehmen der Banknoten der Europa-Serie die große Wertzahl zwischen Daumen und Zeigefinger einer Hand durchgleiten, bei den Scheinen der ersten Serie die EZB-Kürzel im Trapezfeld. Sie sollten ein Relief spüren.

2. Kippen Mit einer Kippbewegung aus dem Handgelenk können Sie weitere Sicherheitsmerkmale überprüfen: Im Hologramm auf der Vorderseite der Banknoten der Europa-Serie wandern beim Kippen Regenbogenfarben auf- und abwärts, bzw. kreisen ganz oben im Hologrammstreifen EUR-Symbole um die Wertzahl ( 100- und 200-Euro-Schein ).

Im Hologramm-Patch der ersten Serie bewegen sich konzentrische Kreise einwärts bzw. auswärts.

In der Wertzahl links unten auf den Scheinen der Europa-Serie wandert ein Lichtbalken auf- und abwärts. Je nach Blickwinkel wechselt die Farbe der Zahl. Auf 100- und 200-Euro-Scheinen sind hier zusätzlich EUR-Symbole zu sehen.

Auf der Rückseite der Banknoten der Europa-Serie wird der Glanzstreifen sichtbar. Auf der Rückseite der 50- bis 500-Euro-Scheine der ersten Serie ändert die Wertzahl rechts unten ihre Farbe.

Was tun, wenn der Kunde mit Falschgeld bezahlt?

1. Geben Sie das Falschgeld keinesfalls an denjenigen zurück, von dem Sie es bekommen haben, beziehungsweise an andere Personen weiter. Sie setzen sich damit dem Risiko aus, wegen Falschgeldverbreitung bestraft zu werden.

2. Übergeben Sie das Falschgeld der Polizei. Das ist allerdings nur möglich, wenn Sie vom Kunden nicht bedroht werden. Ist dies der Fall, hat Ihre eigene Sicherheit Vorrang!

3. Stecken Sie das Falschgeld am besten in einen Briefumschlag oder in eine Papiertüte. Das Falschgeld sollte von so wenigen Personen wie möglich angefasst werden.

4. Teilen Sie Ihrem Kunden mit, dass mit dem Geld etwas nicht stimmt und Sie es überprüfen müssen. Bitten Sie ihn um Namen, Adresse und Bankverbindung, damit er sein Geld zurückbekommt, falls Sie sich irren.

5. Benachrichtigen Sie immer den Sicherheitsdienst ( soweit vorhanden ) und die Polizei. Teilen Sie das dem Kunden mit und bitten Sie ihn, zu warten.

6. Wenn Sie nicht die Polizei rufen können: Prägen Sie sich das Aussehen des Kunden - von dem Sie das Falschgeld erhalten haben - und das seiner Begleitung gut ein, um der Polizei eine möglichst genaue Personenbeschreibung zu geben. Beobachten Sie die Fluchtrichtung und notieren Sie sich Typ und Kennzeichen des Fluchtfahrzeugs. Wenn Sie die Möglichkeit haben, machen Sie Bilder mit Ihrem Handy von den Personen und dem genutzten Fahrzeug.

Text: ots/Polizeidirektion Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 05.11.2019 | 13:55 Uhr | Quelle: ( Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms )

Worms: „Nachmittags bei Sophie“ im November - Kreativ-Workshop am 16. November im Museum Heylshof - Thema: Porträt

Beim letzten „Nachmittags bei Sophie“-Workshop des Jahres sind wieder kreative Köpfe ab sechs Jahren und deren Familien gefragt. Am Samstag, 16. November, dreht sich alles um das Thema Porträts. Das Gelernte kann dann auch direkt in der Praxis angewendet werden: Nachdem sich die Teilnehmer Porträts angeschaut haben, können sie selbst welche anfertigen. Der Workshop von „museum live“, dem museumspädagogischen Angebot der Wormser Museen, findet von 15 bis 16.30 Uhr im Museum Heylshof statt und kostet drei Euro pro Person. Wer dabei sein möchte, kann sich unter museumsvermittlung@worms.de oder 06241-853-4120 anmelden.

Was sind die Merkmale eines Porträts? Was verrät es über die dargestellte Person? Welche Geschichte verbirgt sich hinter dem Bild? Um diese und weitere spannende Fragen dreht sich der Kreativ-Workshop „Nachmittags bei Sophie“. Die kleinen und großen Teilnehmer betrachten verschiedene Porträts, erfahren etwas über die Künstler, die dargestellten Personen und besondere Symbole. Anschließend malen sie im Atelier mit Museumspädagogin Daniela Rosenberger ein Porträt.

Service: Preis & Anmeldung

Der Kreativ-Workshop „Nachmittags bei Sophie“ findet am Samstag, 16. November, von 15 Uhr bis 16.30 Uhr im Museum Heylshof statt. Das Angebot richtet sich an Kinder ab sechs Jahren und ihre Familien. Die Teilnahme kostet inklusive Eintritt drei Euro pro Person. Anmelden kann man sich unter museumsvermittlung@worms.de oder 06241-853-4120.

Text: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 30.10.2019 | 18:00 Uhr | Quelle: ( Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms )

Worms: Wormser Weinmesse lockt mit neuen Tropfen - 43 Aussteller präsentieren sich am 9. und 10. November im Wormser Tagungszentrum - Erstmals Weingüter aus Auxerre dabei

Wormser Weinmesse

-> Wie vielfältig das Angebot an Weinen aus Worms und der Region ist, kann man bei der Wormser Weinmesse ausgiebig testen.

Bild: Bernward Bertram

Zum ersten Mal bekommt die dreizehnte Wormser Weinmesse auch eine internationale Note: Unter den 43 Ausstellern, die am 9. und 10. November im Wormser Tagungszentrum ihre Kreationen anbieten, sind in diesem Jahr auch zwei Weingüter aus der Wormser Partnerstadt Auxerre dabei. Gemeinsam mit 41 weiteren Weingütern aus Worms, Rheinhessen und der näheren Region bieten die Winzer ihre neuesten Tropfen zum Verköstigen und Kaufen an. Für viele der jährlich über tausend Besucher steht besonders der direkte Kontakt mit den Winzern und die daraus gewonnenen Einblicke in Herstellungsprozesse und Philosophien der jeweiligen Weingüter im Mittelpunkt. Auch in diesem Jahr verteilen sich die Stände wieder auf zwei Ebenen und laden zum entspannten Flanieren und Probieren ein. An beiden Tagen wird es zudem erneut spannende und informative Weinproben und Vorträge geben. Eintrittspreise und weitere Informationen zur Weinmesse findet man auf https://www.wormser-weinmesse.de.

„Wir freuen uns sehr, in diesem Jahr erstmals Aussteller aus unserer französischen Partnerstadt bei der Wormser Weinmesse begrüßen zu dürfen“, so Katja Schwahn, die gemeinsam mit Katja Nattermann verantwortlich für die Planungen im Wormser Tagungszentrum ist. Auch Jens Thiele, Prokurist der Kultur und Veranstaltungs GmbH, ist sich sicher: „Die Besucher können sich auf tolle Weine der Weingüter ‚Domaine Benoit Cantin‘ und ‚Domaine Du Clos du Roi‘ aus Auxerre freuen, die die Vielfalt der Weinmesse sogar über Ländergrenzen hinweg erweitern.“ Zustande gekommen ist der Besuch aus dem Nachbarland durch die Städtepartnerschaftsbeauftragten der Stadt Worms. Am zweiten Novemberwochenende werden erneut mehr als tausend Besucher erwartet, die auf zwei Ebenen bei insgesamt 43 Ausstellern die neuesten Kreationen probieren und kaufen sowie mit den Winzerinnen und Winzern ins persönliche Gespräch kommen können. Zum ersten Mal mit dabei sind neben den französischen Weingütern auch der Aussteller Nibelungenkaffee Worms, Weingut Rolletter aus Ingelheim sowie das Weingut und Brennerei Nehrbaß aus Schornsheim. Wer einen besonders guten Wein für sich entdeckt, hat vor Ort die Möglichkeit direkt einzukaufen, oder einen Liefertermin mit den Winzern zu vereinbaren. Der Ticketvorverkauf läuft noch bis zum 9. November, 12 Uhr, wobei sich der frühzeitige Kauf lohnt: „Im Vorverkauf spart man fünf Euro im Vergleich zu den Tageskassen“, empfiehlt Katja Nattermann. „Zudem kam es in den letzten Jahren auch schon vor, dass die Tageskarten für den Samstag bereits freitags ausverkauft waren.“

Service: Ticketpreise & Vorverkauf

Im Vorverkauf kostet ein Tagesticket für den Samstag 19 Euro und für den Sonntag 17 Euro. An den Tageskassen beträgt der Preis dann 24 Euro beziehungsweise 22 Euro. Das 2-Tagesticket gibt es für 25 Euro im Vorverkauf und 30 Euro an der Tageskasse. Im Ticketpreis enthalten ist ein Weinglas der Firma Stölzle Lausitz. Auch der Messekatalog sowie das Kombi-Ticket des VRN zur An- und Abreise sind in den Ticketpreisen inkludiert. Außerdem bekommt der Besucher im Messebereich Wasser und Brot serviert und kann an einer Verlosung teilnehmen. An den kostenlosen Spülstationen lassen sich die Weingläser jederzeit reinigen. Das Mitbringen und der Verzehr von eigenen Speisen und Getränken ist nicht erlaubt. Karten gibt es per Vorverkauf bis Samstag, 9. November, um 12 Uhr beim TicketService Worms, Rathenaustraße 11, Telefon unter 06241-2000-450, im Internet unter https://www.wormser-weinmesse.de sowie bei allen anderen TicketRegional-Vorverkaufsstellen. Es besteht kein Zutritt für Personen unter 16 Jahren. Die Öffnungszeiten der Weinmesse sowie weitere Informationen findet man ebenfalls online.

Partner der Wormser Weinmesse

Die Wormser Weinmesse 2019 wird präsentiert von der Volksbank Alzey-Worms eG. Außerdem unterstützen die Adam Kloster Land- und Baumaschinenhandels GmbH, Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH, Haus der Küchen in Worms, Rheinhessenwein e. V., der Stölzle Lausitz GmbH sowie das Weinmagazin „Vinum“ die Veranstaltung.

Ausstellerverzeichnis 2019

Stand: 30. Oktober 2019

  1. Weingüter
    • Domaine Benoit Cantin, Auxerre
    • Domaine Du Clos Du Roi, Auxerre
    • Weingut Bastianshauser Hof, Bechtheim
    • Weingut Burgunderhof Merkel, Gundersheim
    • Weingut Cleres, Worms-Abenheim
    • Weingut Erbeldinger, Bechtheim
    • Weingut Goldschmidt, Worms-Pfeddersheim
    • Weingut Graf, Flörsheim-Dalsheim
    • Weingut Grünewald & Schnell, Worms-Horchheim
    • Weingut Grittmann, Osthofen
    • Weingut Hartmann, Worms-Herrnsheim
    • Bioweingut Hemer, Worms-Abenheim
    • Weingut Jean Buscher, Bechtheim
    • Weingut Keller, Worms
    • Weingut Kirchberg-Hof, Stein-Bockenheim
    • Bio-Weingut Helmut Kloos, Worms
    • Weingut Klosterhof, Worms-Abenheim
    • Wein und Secco Köth, Flörsheim-Dalsheim
    • Weingut Kroll, Bermersheim
    • Weingut Kron, Worms-Abenheim
    • Weingut Müsel, Worms
    • Weingut & Brennerei Nehrbaß, Schornsheim
    • Weingut Nibelungenhof, Worms
    • Weingut Ohnacker-Döß, Flörsheim-Dalsheim
    • Weingut Andreas und Heinfried Peth, Bermersheim
    • Weingut Pfleger, Worms-Rheindürkheim
    • Weingut Rebenhof Röß, Mölsheim/Zellertal
    • Weingut Residenz Bechtel, Worms-Heppenheim
    • Weingut Rettig, Westhofen
    • Weingut Reineck-Baltz, Guntersblum
    • Weingut Rolletter, Ingelheim
    • Weingut Scherner-Kleinhanß, Flörsheim-Dalsheim
    • Weinhof Hubert Schreiber, Gundheim
    • Weinbau Schreiber, Großniedesheim
    • Weingut Dr. Schreiber, Worms-Abenheim
    • Weingut Schwan, Zellertal-Niefernheim
    • Spieß Weinmacher - Haus Eichrodt, Osthofen
    • Weingut Spohr, Worms
    • Weingut Stabel, Westhofen
    • Weingut Wachter, Worms-Herrnsheim
    • Weingut Ludwig Weinmann, Worms-Abenheim
  2. Weinbegleiter
    • Kaiser Feinkost, Worms-Wiesoppenheim
    • Nibelungenkaffee, Worms

Text: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 30.10.2019 | 18:00 Uhr | Quelle: ( Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms )

Worms: Dreifache Freude zu Weihnachten - Weihnachtsabo mit drei Veranstaltungen des Wormser Theaters - Preisvorteil von 30 Prozent ab - 4. November erhältlich

Szene aus

-> Szene aus "Die drei von der Tankstelle

Bild: Filmmuseum-Berlin, Deutsche-Kinemathek

Das Weihnachtsabonnement des Wormsers sorgt auch in diesem Jahr für Freude unter dem Weihnachtsbaum: Mit drei ausgewählten Veranstaltungen ist es das perfekte Weihnachtsgeschenk für Theaterfans. „Ein Amerikaner in Paris“ (10.01.2020), „Reif für die Insel“ (08.02.2020) sowie „Die Drei von der Tankstelle“ (15.03.2020) bieten erstklassige Unterhaltung. Und das Beste: Bei Kauf des Mini-Abos erhält man einen Preisvorteil von 30 Prozent gegenüber dem Einzelpreis der Tickets. Ermäßigungen für Schwerbehinderte, Schüler, Studierende, Auszubildende sowie für Ehrenamtskarten-Inhaber gelten zusätzlich. Je nach Kategorie kostet das Abo zwischen 49 (Kategorie 4) und 68 Euro (Kategorie 1) und ist vom 4. November bis zum 23. Dezember, 12 Uhr, exklusiv beim Ticketservice im Wormser (Rathenaustraße 11) oder telefonisch unter 06241 2000-450 erhältlich. Mehr Informationen findet man unter https://www.das-wormser.de.

Paris 1945. Ein junger Amerikaner, der ehemalige US-Soldat und angehende Maler Jerry, verliebt sich rettungslos in die zauberhafte Pariserin Lise. Um Lises Liebe konkurrieren aber auch der reiche französische Möchtegern-Nachtclubsänger Henri, dem Lise durch ein dunkles Geheimnis verbunden ist, und der kriegsversehrte US-Komponist Adam. Das romantische Tanz-Musical „Ein Amerikaner in Paris“ ist kein bloßes Remake des Films aus dem Jahre 1951, sondern eine aufregende Hommage voll spektakulärer Tanzeinlagen. Nach der Pariser Uraufführung und den umjubelten Premieren in New York und London ist die Theatersensation am Freitag, 10. Januar, um 20 Uhr auch in Worms zu Gast. Eine Reise durch die faszinierende Welt österreichischer Popmusik mit Einblicken in menschliche Sehnsüchte bietet „Reif für die Insel – Der große Abend des Austropop“. Stockerer und Auer, zwei wunderbare Musiker, beschließen, auszusteigen. Auf ihrer Reise trampen sie durch Österreich und lernen die Spezialitäten der österreichischen Mentalität und eine Menge schräger Typen kennen. In humorvollen Szenen und Dialogen finden die beiden schließlich unter anderem über die fantastischen Songs wieder zu sich selbst. Das Stück begeistert am Samstag, 8. Februar, um 20 Uhr mit Hits von Wolfgang Ambros, Reinhard Fendrich, Georg Danzer, Falco, Peter Cornelius, STS und vielen mehr. Der wohl berühmteste Musikfilm der 1930er-Jahre kommt am Sonntag, 15. März, um 16 Uhr auf die Bühne: „Die Drei von der Tankstelle“ verzauberte Millionen von Zuschauern mit großer Schauspielkunst und den wunderbaren Liedern von Werner Richard Heymann. Diese sind eigentlich genau die Zutaten für eine typische Operette. Doch der neuen Theaterfassung von Wolf-Dietrich Sprenger gelingt es mit großer Sinnlichkeit, Emotion und Witz, auch Themen wie die immerwährende Suche nach der großen Liebe mit der Geschichte zu verweben.

Service

Das Abo ist vom 4. November bis zum 23. Dezember, 12 Uhr, exklusiv beim TicketService Worms im Wormser (Rathenaustraße 11, 67547 Worms) oder telefonisch unter 06241 2000-450 erhältlich. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10-18 Uhr, Sa 9-12 Uhr. Je nach Kategorie kostet das Abonnement zwischen 49 (Kategorie 4) und 68 Euro (Kategorie 1). Ermäßigungen für Schwerbehinderte ab 70 Prozent Behinderung (20 Prozent), für Schüler, Studierende und Auszubildende (50 Prozent) sowie für Inhaber einer Ehrenamtskarte (zehn Prozent) gelten zusätzlich.

Text: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 21.10.2019 | 21:00 Uhr | Quelle: ( Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms )

Worms: Wormser Einzelhandel mit zahlreichen Aktionen zum Mantelsonntag - Autoausstellung, Mantel-Tausch und Stadtführungen

Mantelsonntag in Worms

-> Autoausstellung, Mantel-Tausch und Stadtführungen, das alles gibt es wieder mit zahlreichen anderen Aktionen zum Mantelsonntag in Worms.

Bild: Bernward Bertram

Mit abwechslungsreichen Rabatten und Aktionen lockt der Wormser Einzelhandel beim Aktionswochenende mit verkaufsoffenem Mantelsonntag am 27. Oktober in die Innenstadt. Auf dem Marktplatz präsentieren sechs Autohäuser aus der Region die neuesten Modelle, während der angrenzende Allerheiligenmarkt vor der Dreifaltigkeitskirche zum Verweilen einlädt. Auch die beliebte Mantel-Tauschaktion des Stadtmarketing Worms e. V. und der Wirtschaftsförderung der Stadt Worms findet erneut am Römischen Kaiser statt. Gemeinsam mit der Interessensgemeinschaft Wormser Gästeführer bietet die Tourist Information Gästeführer spannende Führungen an. Weitere Informationen zu den Aktionen gibt es unter https://www.wormser-einkaufstage.de.

Mit zahlreichen Aktionen und Rabatten lockt der Wormser Einzelhandel beim verkaufsoffenen Mantelsonntag am 27. Oktober in die Innenstadt. Von 13 bis 18 Uhr gibt es die neuesten Trends und Herbstmoden zu entdecken. Die vielen Straßencafés laden zu entspannten Shoppingpausen ein.

Einzelhandels- und Rabattaktionen

Am Mantelsonntag können Shoppinginteressierte mit zahlreichen Aktionen der Wormser Einzelhändler rechnen. Die Parfümerie Waas bietet in beiden Filialen 20 % Einkaufsrabatt sowie zur Begrüßung ein Glas Secco. Modeaffine Besucher werden gleich mehrfach fündig: PURPUR select bietet 30% auf Strumpfwaren von item m6, bei OLALA! gibt es auf aktuelle, ausgesuchte Teile 20% Nachlass sowie einen wunderschönen, bei einem Einkauf 30 Euro geschenkt, so lange der Vorrat reicht. Auch die Boutique Blickfang bietet 10% Rabatt auf das gesamte Sortiment und einen Sektausschank. Beim Modehaus Jost wird kleinen und großen Besuchern etwas geboten: Hier warten eine Hüpfburg, Luftballons sowie eine Sektbar. Die Goldschmiede Kienast präsentiert am Sonntag die Neuschöpfung der beliebten „WormsRose im RosenGarten“-Kollektion mit einer Weinverkostung von 14 bis 16 Uhr. Das Café L verwöhnt seine Kunden mit leckeren „Wormser Drachenknoddel“ und bietet im Hofladen der Lebenshilfe vor der Tür handgefertigte Waren aus den eigenen Werkstätten an. Praktisches für die Küche gibt es bei WMF, dessen Filiale am Obermarkt ihr 20-jähriges Jubiläum feiert. Zum Geburtstag gibt es 15% Jubiläumsrabatt auf einen Einkauf ab 50 Euro sowie bis zu 40% auf diverse Küchenmesser. An beiden Tagen wird es zudem eine Kochvorführung geben. Auch bei Luetzenkirchen gibt es allerlei für zuhause, an diesem Wochenende werden Küchenreiben von Microplane sowie Geräte der Firma SMEG vorgestellt. Bücherwürmer ruft Thalia wieder zur Taschenbuchjagd auf, bei der es jede Menge Literatur zum kleinen Preis gibt. Dazu gibt es am Mantelsonntag noch 50% Rabatt auf alle Düfte und Öle der Marke „Panier des sens“, nur solange der Vorrat reicht. Ein Jubiläum feiert auch das Wormser Reformhaus Franz, das zum 30-jähriges Bestehen Kunden zum Verweilen mit Secco und Häppchen einlädt. Außerdem gibt es 10% Rabatt bei einem Einkaufswert ab 30 Euro sowie eine Packung Manuka-Bonbons ab einem Einkaufswert ab 50 Euro.

Einkaufsgutschein im Tausch gegen Mantel und Schuhe

Wer zum Herbst noch etwas Platz im Kleiderschrank schaffen möchte, hat am 27. Oktober wieder die Gelegenheit dafür noch etwas zurückzubekommen: Gemeinsam mit der städtischen Wirtschaftsförderung bietet das Stadtmarketing Worms e. V. am Römischen Kaiser von 13 bis 15.30 Uhr erneut die beliebte Mantel-Tauschaktion an. Kai Hornuf, Geschäftsführer des Wormser Stadtmarketings, erklärt: „Als Dank für einen abgegebenen Mantel, eine Jacke oder Winterschuhe gibt es bei uns einen Fünf-Euro-Gutschein der bei Wormser Einzelhändlern eingelöst werden kann.“ Die gesammelten Jacken und Schuhe werden an karitative Einrichtungen gespendet.

Auto-Ausstellung auf dem Marktplatz

Die neuesten Fahrzeug-Trends können am Samstag, 26. Oktober, ab 15 Uhr und am Sonntag, 27. Oktober, von 13 bis 18 Uhr auf dem Marktplatz bestaunt werden. Mit dabei sind Löhr Automobile Worms (Skoda, VW, Audi), Autohaus Christmann GmbH (Peugeot, KIA, Seat), Autohaus Heydasch GmbH (Nissan), Autohaus Ludwig Hill (Renault, Dacia), Autohaus Stein GmbH (Toyota) und Auto Pieroth GmbH & Co. KG (Ford, Opel).

Touristische Führungen durch Worms

Zusammen mit den Wormser Gästeführern ergänzt die Tourist Information das Programmangebot: Den Auftakt macht die öffentliche Stadtführung „Zu Fuß durch zwei Jahrtausende“ am Samstag um 10.30 Uhr. Um 14 Uhr gibt es eine Führung durch den Kaiserdom. Bei der Kostümführung „Hier stehe ich und kann nicht anders…“ wird um 16 Uhr Martin Luthers Aufenthalt in Worms unterhaltsam und informativ und unterhaltsam in Szene gesetzt. Sonntags findet um 14 Uhr erneut eine öffentliche Stadtführung sowie eine Themenführung mit dem Thema „Liebfrauenkirche – Gotik im Weinberg“ statt. Tickets für Stadt-, Museums- und Kirchenführungen sind jeweils für sechs Euro sowie für die öffentliche Kostümführung für sieben Euro direkt bei den Gästeführern erhältlich. Eine Anmeldung vorab ist nicht nötig. Weitere Informationen zu den Führungen findet man unter https://www.touristinfo-worms.de.

Die Partner des Mantelsonntags

Der Mantelsonntag wird ermöglicht durch die Unterstützung der folgenden Partner: EWR AG, Jakob Jost GmbH, Sparkasse Worms-Alzey-Ried, Volksbank Alzey-Worms eG und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Worms mbH.

Zur Historie „Mantelsonntag“

Bereits vor Jahrhunderten wurde der Mantelsonntag ins Leben gerufen. Damals sollte er der Landbevölkerung den Einkauf von Winterbekleidung in der Stadt ermöglichen. Aufgrund von Verpflichtungen in ihren landwirtschaftlichen Betrieben konnte diese nicht während der Woche in die Stadt zum Einkaufen kommen. Am Sonntag vor Allerheiligen bot der Mantelsonntag traditionell Gelegenheit, sich mit einem neuen Mantel für den Feiertag einzudecken.

Text: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 17.10.2019 | 18:00 Uhr | Quelle: ( Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms )

Worms: „Nibelungen Weihnacht“ läutet die Weihnachtszeit ein

Wormser Weihnachtsmarkt

-> Stimmt auf Weihnachten ein: der Wormser Weihnachtsmarkt "Nibelungen Weihnacht".

Bild: Bernward Bertram

In den Geschäften werden die ersten Weihnachtsartikel angeboten, Christstollen und Lebkuchen locken zum Verzehr. Die Menschen bereiten sich auf die Adventszeit vor. Dem allgemeinen Trend folgend, wird daher etwas früher als gewohnt – am 20. November – die Vorbereitung auf die in diesem Jahr inzwischen dritte „Nibelungen Weihnacht“ eingeläutet. Vom Obermarkt bis zum römischen Kaiser können Besucher in der Innenstadt bis zum 23. Dezember bei Glühwein, süßen Leckereien sowie zahlreichen Rahmenprogrammpunkten in Vorweihnachtsstimmung kommen. Besinnlich wird es auch in den Kirchen und Wormser Stadtteilen, die weitere Messen und Veranstaltungen beisteuern. Traditioneller Höhepunkt der Feierlichkeiten ist das festliche Turmblasen am 22. Dezember ab 18 Uhr zwischen Dom und Magnuskirche. Alle Informationen gibt es rechtzeitig unter https://www.worms-im-advent.de.

Mit dem Beginn der Vorweihnachtszeit können sich Besucher der Wormser Innenstadt ab dem 20. November bei der „Nibelungen Weihnacht“ wieder auf ein stimmungsvolles Weihnachtsangebot mit handgefertigten Produkten, köstlichem Glühwein sowie kulinarischen Leckerbissen freuen. Zahlreiche Kulturschaffende, Ehrenamtliche, Winzer und Aussteller stellen zudem ein buntes Rahmenprogramm auf die Beine. „Die letzten Vorbereitungen laufen, daher steigt bei uns schon jetzt die Vorfreude auf die Adventszeit“, erklären Angelika Zezyk, Leiterin des Bereichs 3, Sicherheit und Ordnung, und Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek. Ab dem 20. November startet die sogenannte Vorbereitungszeit der „Nibelungen Weihnacht“. Am Totensonntag, 24. November, bleiben alle Buden geschlossen. Mit der offiziellen Eröffnung des Weihnachtsmarktes am 25. November startet Worms dann auch in die Adventszeit. Die Buden erstrecken sich bei der „Nibelungen Weihnacht“ vom Obermarkt bis hin zum römischen Kaiser, die ihren Höhepunkt am 4. Advent im Turmblasen findet. Beim traditionellen Singen weihnachtlicher Lieder kommen am 22. Dezember hunderte Wormser zwischen Dom und Magnuskirche zusammen. Bis zum 23. Dezember lockt der Wormser Weihnachtsmarkt in diesem Jahr mit einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm, der „Nibelungen Weihnachtswerkstatt“ für Kinder sowie mit einer lebendigen Krippe in die Innenstadt.

Die Partner der Veranstaltung

Der Wormser Weihnachtsmarkt ist eine Veranstaltung der Stadt Worms, Bereich 3 Sicherheit und Ordnung. Das Rahmenprogramm koordiniert die Kultur und Veranstaltungs GmbH mit freundlicher Unterstützung des Schaustellerverbandes Worms-Wonnegau e. V. „Nibelungen Weihnacht“ wird ermöglicht durch die Unterstützung der folgenden Partner: EWR AG, Modehaus Jost GmbH, Sparkasse Worms-Alzey-Ried, Volksbank Alzey-Worms eG und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Worms mbH.

Text: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 17.10.2019 | 18:00 Uhr | Quelle: ( Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms )

Worms: „Füße aus Stahl“ im Wormser Kulturzentrum - Ausstellung von Eckhard Schembs - Vernissage am 30. Oktober 2019 um 19 Uhr

Südamerika, Asien, Australien, Afrika – Eckhard Schembs, gebürtiger Wormser, hat schon viel von der Welt gesehen. Inspiriert durch seine Aufenthalte im Ausland kreiert er Skulpturen, Bronzefiguren und Plastiken. Besonders die Menschen und Tiere aus Afrika verewigt der freischaffende Künstler auf außergewöhnliche Weise und erzeugt durch Bronzegießen wahre Unikate. Unter dem Titel „Füße aus Stahl“ stellt Eckhard Schembs seine ausdrucksstarken Werke vom 30. Oktober bis zum 27. November im oberen Foyer des Wormser Kulturzentrums aus. Die Vernissage findet am Mittwoch, 30. Oktober, um 19 Uhr statt. Begleitend zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der vom Worms Verlag herausgegeben wird. Weitere Informationen gibt es unter https://www.das-wormser.de.

Eckhard Schembs, geboren in Worms-Herrnsheim, begeisterte sich schon in seiner Kindheit für Skulpturen und Plastiken. Auch heute, nach einer künstlerischen Schaffenszeit, die sich über Jahrzehnte erstreckt, ist diese Begeisterung nicht verloren gegangen. Nachdem er erst widerwillig – auf Wunsch des Vaters – eine Lehre zum Schlosser absolvierte, konnte Schembs endlich seiner wahren Leidenschaft, der Kunst, nachgehen. Seine Füße, die während seiner Ausbildung – metaphorisch gesprochen – schwer wie Stahl wurden, bekamen ihre Leichtigkeit zurück. Er begann, Vogelskulpturen zu schweißen, verkaufte diese und bereiste dann die Welt. Vor allem von seinen Aufenthalten in Afrika ließ Schembs sich inspirieren. In den Straßen von Ouagadougou lernte er von den Bronzegießern und kreiert seither seine einzigartigen Figuren.

Ausstellung „Füße aus Stahl“

30. Oktober-27. November 2019

Wormser Kulturzentrum – Galeriefläche oberes Foyer

Öffnungszeiten: Montag-Freitag 10-18 Uhr, Samstag 9-12 Uhr

( Wir bitten um Verständnis, dass bei Veranstaltungen im Tagungsbereich die Ausstellung in Ausnahmefällen nicht zugänglich sein kann. )

Der Eintritt ist frei. Begleitend zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der vom Worms Verlag herausgegeben wird.

Text: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 17.10.2019 | 18:00 Uhr | Quelle: ( Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms )

Worms: Museumswoche für Schulklassen - Kostenlose Workshops vom 4. bis 8. November - Kooperation mit Festival „wunderhoeren“

Eintauchen in die Welt des Mittelalters können Schulklassen vom 4. bis 8. November, denn dann startet erneut die Wormser Museumswoche. „museum live“, das pädagogische Angebot der vier Wormser Museen, lädt gemeinsam mit dem Musikfestival „wunderhoeren“ Klassen zu spannenden Workshops und Vorträgen ein. Zur Auswahl stehen vier Angebote: Mit dem Rollenspiel „Uns ist in alten maeren wunders vil geseit…“ setzen sich die Schüler mit dem Nibelungenlied sowie dessen Entstehung auseinander. Im Workshop „Ich war ein höfischer Spielmann…“ bekommen die Teilnehmer Einblicke in den Alltag eines Spielmanns. Bei einem „Besuch in der mittelalterlichen Schreibstube“ können eigene Texte auf eine „mittelalterliche“ Buchseite gedruckt werden, während sich „Minne – Musik und Mystik“ mit der Kunst des Minnesangs befasst. Das Programm der Museumswoche ist in Anlehnung an die Lehrpläne der Unterrichtsfächer Deutsch und Musik konzipiert, unabhängig von Altersstufen und Schultypen. Die Angebote sind für Schulklassen kostenfrei. Weitere Details zum Programm findet man auf https://www.nibelungenmuseum.de. Die Anmeldung ist unter museumsvermittlung@worms.de oder über 06241 853-4120 möglich.

Text: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 15.10.2019 | 18:45 Uhr | Quelle: ( Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms )

Worms: Line-Up steht fest! - Sechs Bands bei Wormser Rocknacht am 7. Dezember - Headliner ist SCHMUTZKI - Vorverkauf läuft!

Headliner bei der Wormser Rocknacht ist in diesem Jahr SCHMUTZKI.

-> Headliner bei der Wormser Rocknacht ist in diesem Jahr SCHMUTZKI.

Bild: Clara Metzger

„Legendär wie immer. Laut wie nie“ wird es am Samstag, 7. Dezember, um 19.30 Uhr im Wormser Kulturzentrum: Dann stehen sechs Bands bei der Wormser Rocknacht auf der Bühne und heizen dem Publikum ordentlich ein. Bei der größten Rockparty der Stadt gibt es wie gewohnt echte, handgemachte und facettenreiche Rockmusik auf die Ohren. Headliner ist in diesem Jahr SCHMUTZKI. Hier ist der Name Programm: Die drei Stuttgarter bieten schmutzigen Punkrock vom Feinsten. Die Lokalmatadoren The Döftels, Oaktree Sons, Mashed Faces, Bel Blair sowie Liquid Horizon komplettieren das Line-Up. Tickets für die Rocknacht kosten im Vorverkauf 20 Euro, ermäßigt für Schüler und Studierende 15 Euro. Weitere Informationen gibt es unter https://www.wormser-rocknacht.de.

Sechs Bands geben am 7. Dezember fünf Stunden lang alles, um das Publikum im Mozartsaal des Wormsers zum Rocken zu bringen. „Auch in diesem Jahr haben wir nicht nur einen hochkarätigen Headliner im Programm, sondern viele bekannte Gesichter lokaler und regionaler Acts. Besonders freut es mich, dass sich zwei Bands nach langer Pause bei uns zurückmelden“, so Frank Schumann, Projektmanager im Wormser Kulturzentrum. Wenn man seine Band SCHMUTZKI nennt, muss man sich nicht wundern, dass man ein bissiges und ständig wachsendes Dreieinhalb-Akkord-Monster zu bändigen hat. Dabei braucht es nicht viel: Ein paar scharfkantige Riffs, dreckige Rhythmen und ein Satz rostige Stimmbänder. Mit großer Klappe, zwinkerndem Auge und viel Herz mischen SCHMUTZKI den Punkrock neu zusammen. Aber da ist noch etwas, das man nicht heranzüchten kann: Authentizität. Denn SCHMUTZKI – das sind echte Songs, das ist echte Energie, das sind echte Freunde. Wahre Wiederholungstäter sind The Döftels. Mit ihren deutschsprachigen Songs zwischen Rock, Pop, Funk und Disko sowie den ungewöhnlichen Outfits begeisterten sie schon 2013 und 2016 das Publikum im Mozartsaal.

„Deine Lieblingsband mit Ö“ – wie sich die fünf rund um Sänger Jim Walker jr. selbst nennen – überzeugt dabei mit witzigen, frechen Texten und tanzbarer Musik. Die Marschrichtung bei Liquid Horizon ist klar: Druckvoll und groovend, melodischer Gesang, harte Gitarrenriffs und sphärische Keyboard-Passagen zeichnen die Progressive Metal-Band aus. Dabei wissen sie genau, wie man sich musikalisch und textlich vom Metal-Mainstream absetzt. Nach einer künstlerischen Pause melden sich die Mannheimer nun mit ihrem neuen Album „Beyond Borders“ zurück. Bel Blair entwickelte sich im vergangenen Jahr von einem Duo zu einer fünfköpfigen Band. Sofort arbeiteten sie an ihren eigenen Songs: Musikalisch bewegen sie sich zwischen Indie, Funk und Rock mit einem Hauch von „California Pop“. Derzeit arbeitet die Band an ihrer ersten EP, die Ende des Jahres veröffentlicht werden soll. Anschließend ist eine Deutschland-Tour geplant. Irgendwo zwischen postapokalyptischer Zukunft und harter Gegenwart rocken sich die Oaktree Sons durch ihre ganz eigenen Sphären. Dabei passieren sie musikalisch nicht nur klassischen Desert-, Stoner- und Psychedelic-Rock, sondern dringen auch mit prägnanten Riffs unter anderem mit Hardcore-Einflüssen in andere Welten vor.

Nach fast 15 Jahren Bühnen-Abstinenz sind sie zurück: Mashed Faces. Daniel, Olaf und Artur, die ihre Band bereits 1994 in Worms gründeten, bringen Deutsch-Punkrock und Pop-Punk zur Wormser Rocknacht.

Weitere Informationen zu den Bands findet man unter https://www.wormser-rocknacht.de.

Service

Karten für die Wormser Rocknacht am Samstag, 7. Dezember, um 19.30 Uhr kosten im Vorverkauf 20 Euro, ermäßigt 15 Euro (Schüler, Studierende und Auszubildende) und sind beim TicketService Worms im Wormser (Rathenaustraße 11), telefonisch über 06241-2000-450, bei allen weiteren Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen sowie unter https://www.wormser-rocknacht.de erhältlich. An der Abendkasse kosten die Tickets 22 beziehungsweise 17 Euro. Einlass ist ab 19 Uhr. Medienpartner der Veranstaltung ist „WO! Das Wormser Stadtmagazin“.

Text: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 10.10.2019 | 21:00 Uhr | Quelle: ( Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms )

Worms: Wormser Weinmesse am 9. und 10. November - 43 Winzer und Weinbegleiter präsentieren sich im Wormser Tagungszentrum - Zwei Ebenen voller Genuss

Bei der mittlerweile 13. Wormser Weinmesse stehen an einem Novemberwochenende wieder Winzer aus der Region mit ihren neuesten Kreationen im Mittelpunkt. 43 Aussteller, darunter 41 Weingüter aus Worms und den umliegenden Anbaugebieten präsentieren sich am 9. und 10. November auf zwei Ebenen im Wormser Tagungszentrum. Der direkte Austausch zwischen Besuchern und Winzern aus Worms, Rheinhessen und der Pfalz sowie die Möglichkeit direkt vor Ort zu probieren, fachsimpeln oder einzukaufen lockt jährlich weit über tausend Weinliebhaber in die Nibelungenstadt. Auch die beliebten Weinproben im kleineren Kreis werden erneut an beiden Tagen angeboten. Hier können Teilnehmer mit den Winzern ins Gespräch kommen und dabei ihr eigenes Weinwissen über Rebsorten oder Herstellungsprozesse erweitern. Komplettiert wird das zweitägige Verköstigungserlebnis durch ein abwechslungsreiches Cateringangebot. Eintrittspreise und weitere Informationen zur Weinmesse findet man auf https://www.wormser-weinmesse.de

Service: Ticketpreise & Vorverkauf

Im Vorverkauf kostet ein Tagesticket für den Samstag 19 Euro und für den Sonntag 17 Euro. An den Tageskassen beträgt der Preis dann 24 Euro beziehungsweise 22 Euro. Das 2-Tagesticket gibt es für 25 Euro im Vorverkauf und 30 Euro an der Tageskasse. Im Ticketpreis enthalten ist ein Weinglas der Firma Stölzle Lausitz. Auch der Messekatalog sowie das Kombi-Ticket des VRN zur An- und Abreise sind in den Ticketpreisen inkludiert. Außerdem bekommt der Besucher im Messebereich Wasser und Brot serviert und kann an einer Verlosung teilnehmen. An den kostenlosen Spülstationen lassen sich die Weingläser jederzeit reinigen. Das Mitbringen und der Verzehr von eigenen Speisen und Getränken ist nicht erlaubt. Karten gibt es per Vorverkauf bis Samstag, 9. November, um 12 Uhr beim TicketService Worms, Rathenaustraße 11, Telefon unter 06241-2000-450, im Internet unter https://www.wormser-weinmesse.de sowie bei allen anderen TicketRegional-Vorverkaufsstellen. Es besteht kein Zutritt für Personen unter 16 Jahren. Die Öffnungszeiten der Weinmesse sowie weitere Informationen findet man ebenfalls online.

Partner der Wormser Weinmesse

Die Wormser Weinmesse 2019 wird präsentiert von der Volksbank Alzey-Worms eG. Außerdem unterstützen die Adam Kloster Land- und Baumaschinenhandels GmbH, Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH, Haus der Küchen in Worms, Rheinhessenwein e. V., der Stölzle Lausitz GmbH sowie das Weinmagazin „Vinum“ die Veranstaltung.

Text: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 07.10.2019 | 20:20 Uhr | Quelle: ( Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms )

Worms: Herbstmarkt der Frauenverbände lädt zum Genießen und Stöbern ein - Erlöse werden gespendet - Aktionswochenende zum Mantelsonntag

Bild: Bernward Bertram

Zum Aktionswochenende um den Mantelsonntag gehört traditionell auch der Herbstmarkt der Wormser Frauenverbände, der am Samstag, 26. Oktober, und Sonntag, 27. Oktober, auf dem Obermarkt zum 18. Mal stattfindet. Dabei gibt es an den Ständen der verschiedenen Institutionen von handgemachter Deko über frisch zubereitete Leckereien allerlei zu entdecken. Die offizielle Eröffnung beginnt am Samstag um 10 Uhr, die ersten Buden haben bereits um 9 Uhr geöffnet – am Stand der Lions können dann auch die beliebten Adventskalender erworben werden. Sonntags öffnet der Markt um 11 Uhr, geschlossen wird an beiden Tagen um 18 Uhr. Abgerundet wird das Wochenende durch ein abwechslungsreiches Musikprogramm. Alle Einnahmen der Veranstaltung werden diversen guten Zwecken in Worms gespendet

Kulinarische Köstlichkeiten und Handwerkskunst

Die herbstlich dekorierten Stände der Wormser Frauenverbände laden am letzten Oktoberwochenende zum Stöbern und Genießen ein, wobei den Besuchern vieles geboten wird: Deko-Artikel wie Kerzen oder gebastelte Kränze verpassen den eigenen vier Wänden eine herbstliche Stimmung. Auch der Genuss kommt an diesem Wochenende nicht zu kurz: Selbstgemachte Marmeladen, Latwerge oder Brotaufstriche können vor Ort probiert und gekauft werden. Wen vor Ort der Hunger packt, der kann sich auf wärmende Suppen, türkische und aramäische Spezialitäten, Gebäck sowie Kartoffelpfannkuchen freuen. Annelie Büssow, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Wormser Frauenverbände, freut sich über die Teilnahme der 14 Institutionen und deren kreative Beiträge: „Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern dieser Vereine und Gruppen gilt ein großer Dank. Durch ihr Engagement können wir auch in diesem Jahr wieder für viele gute Zwecke sammeln.“ Früh aufstehen lohnt sich besonders am Samstag, denn dann gibt es wieder die begehrten Adventskalender des Lions Clubs. Der Verkauf beginnt um 9 Uhr am Vereinsstand, nur solange der Vorrat reicht.

Musikalisches Rahmenprogramm

Der Herbstmarkt wird am Samstag, 26. Oktober, um 10 Uhr von Oberbürgermeister Adolf Kessel, Annelie Büssow, Vorsitzende der AWF und der Gleichstellungsbeauftragten Jasmine Olbort offiziell eröffnet. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von der Trommelgruppe Ngomba sowie der Musikschule Wirthwein. Der Posaunenchor der Stadtmission tritt am Sonntag, 27. Oktober, um 11.30 Uhr mit moderner Kirchen- und Jazzmusik auf.

Hilfe für Bedürftige

Traditionell kommt der Erlös des Herbstmarktes bedürftigen Einrichtungen, Organisationen und Einzelpersonen in Worms zugute. Dabei entscheidet jede teilnehmende Institution selbst, an wen das gesammelte Geld gehen soll. Die einzige Voraussetzung ist, dass die Begünstigten in Worms einen Standort haben oder leben. 2019 dürfen sich auf eine Spende freuen: Abenteuerspielplatz, Jugendarrestanstalt, Seniorenheim Adenauerring, Spiel-u. Lernstube Boosstr., Frauenhaus, Gesundheitsladen, Paternus-Schule, High-Chapperal, Kanal 70, Schüler Arche, ASB-Wünschewagen, MS-Gruppe Worms, Hospizhilfe Worms, Wormser Kindertisch, Blaues Kreuz, Frauengymnastik nach Krebs. Die Spendensumme 2018 belief sich auf 20.038,60 Euro, die für gute Zwecke verteilt werden konnte.

Aktionswochenende am 26. und 27. Oktober

Parallel zum Herbstmarkt der Frauenverbände findet in der Innenstadt ein Aktionswochenende mit verkaufsoffenem Mantelsonntag statt. Von Freitag, 25. Oktober, bis Sonntag, 3. November, öffnet der beliebte Allerheiligenmarkt in der Zeit von 11 Uhr bis 20 Uhr vor der Dreifaltigkeitskirche seine Pforten. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben bleibt der Markt an Allerheiligen, Freitag, 1. November, geschlossen. Am Sonntag, 27. Oktober, lädt die Stadt zusammen mit den Einzelhändlern von 13 bis 18 Uhr zum verkaufsoffenen Mantelsonntag ein. Bei einer Autoausstellung präsentieren ortsansässige Autohäuser ihre Neuheiten.

Die Angebote der einzelnen Gruppen beim Herbstmarkt:

AWO-Worms-Mitte

Kürbissuppe, Kürbismarmelade, Schmalzbrot, Sekt, Rindswurst, Grillwurst, Ringelblumensalbe, Griebenschmalz

Bücherstand der Arbeitsgemeinschaft Wormser Frauenverbände

Bücher, sonntags Tombola

DITIB Frauengruppe

Türkische Spezialitäten

Evangelische Frauenhilfe

Handarbeiten, Gebasteltes, Socken

Frauen in Aktion – Stadtmission

Kaffee, Kuchen, Latwerge, Marmeladen, Köstlichkeiten aus der Küche

Frauengruppe Maria Himmelkron ( KFD )

Kränze, Strümpfe, kleine Einkaufstaschen, Zwiebel, Kissenhüllen, Möhrenbutter, Honig, Visalis

Frauen-Selbsthilfe nach Krebs

Handgestrickte Socken, Schals, Sockenkarten

Katholisch Deutscher Frauenbund ( samstags )

Kaffee und Kuchen, Stoffsäckchen für Obst und Gemüseeinkauf

DRK-Frauengruppe ( sonntags )

Herbstliches Allerlei

Landfrauen Kreis Worms

Gelee, Latwerge, Türkränze, Gebäck, Gebasteltes, Suppengrün

Lions Frauen

Kartoffelsuppe, Waffeln, Kanapees, Gebäck, Marmelade, Sekt, Glühwein, Kaffee, Adventskalender

Frauen Union FU ( samstags )

Kaffee, Waffeln, kleine Präsente, Tombola

Förderverein Frauenhaus ( sonntags )

„Die legendären Crêpes“, alkoholfreier Punsch

Syrisch-Orthodoxe Frauengruppe

Aramäisches Essen

Wormser Hausfrauen-Verein

Kartoffelpfannkuchen und Apfelmus

Weitere Informationen unter https://www.wormser-einkaufstage.de

Die Partner des Herbstmarktes

Der Herbstmarkt der Arbeitsgemeinschaft Wormser Frauenverbände wird von EWR und der Sparkasse Worms-Alzey-Ried unterstützt, die das Zelt für den Bücherstand sponsert. Durch die Firma Neef, das Deutsche Rote Kreuz und privater Spenden der AWO wird die Tombola am Sonntag ermöglicht.

Die Partner des Mantelsonntags

Der Mantelsonntag wird ermöglicht durch die Unterstützung der folgenden Partner: EWR AG, Jost, Sparkasse Worms-Alzey-Ried, Volksbank Alzey-Worms und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Worms mbH.

Text: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 07.10.2019 | 20:20 Uhr | Quelle: ( Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms )

Worms: Genussmarkt-Aussteller präsentieren sich - Vielfältiges Bühnenprogramm am 12. und 13. Oktober - Vorverkauf bis 11. Oktober

Genussmarkt-Aussteller

Bild: Bernward Bertram

Der Wormser Genussmarkt ist ein Anziehungspunkt für Freunde regionaler Produkte, leckerer Kostproben und außergewöhnlicher Spezialitäten. Am 12. und 13. Oktober gibt es dies alles und vieles mehr im EWR-Kesselhaus und der EWR-Turbinenhalle. An den rund 40 Ständen stehen die Händler gerne bei Fragen der Besucher zur Verfügung. Außerdem präsentieren sich sieben Aussteller bei einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm. So gibt es unter anderem eine „Kleine Kaffeekunde“ oder ein Vortrag zum Thema „Honig – Ein uraltes Hausmittel gegen Erkältung“. Noch bis einschließlich Freitag, 11. Oktober, sind Tagestickets im Vorverkauf für 3,50 Euro beim TicketService im Wormser oder in der Wormser Vinothek erhältlich. Das Ausstellerverzeichnis sowie das vollständige Bühnenprogramm findet man unter https://www.genussmarkt.worms.de.

Sowohl am Samstag, 12. Oktober, als auch am Sonntag, 13. Oktober, können die Besucher des 4. Wormser Genussmarktes zwischen 12 und 16 Uhr im EWR-Kesselhaus bei sechs beziehungsweise sieben spannenden Vorträgen und Präsentationen mehr über die Herstellungsprozesse und Manufakturgeheimnisse erfahren. „Mit dem Bühnenprogramm bieten wir den Ausstellern eine weitere Möglichkeit, über die Besonderheiten der eigenen Produkte zu informieren“, erläutert Angelika Rosin, Projektleiterin beim Veranstalter, der Kultur und Veranstaltungs GmbH.

Der Wormser Genussmarkt ist ein Marktplatz für Freunde regionaler Köstlichkeiten und guten Geschmacks. Egal ob Schokolade, Pralinen, Käse, Eis, Brände und Säfte – das Angebot hält alles bereit, was das Feinschmecker-Herz begehrt. Auch originelle Kartoffelsorten, Gewürze und rheinhessische Weine, aber auch Konfitüren, Honig und ausgewählte Wurstwaren, Marmelade, Chutney, Pestos und vieles mehr dürfen entdeckt werden. Die Besucher begeben sich auf eine Entdeckungsreise durch die kulinarische Vielfalt der Region und können sich ihr eigenes Stück regionaler Lebensart mit nach Hause nehmen.

Bühnenprogramm im Überblick:

Samstag, 12.10.2019

11.50-12 Uhr: Begrüßung

12-12.20 Uhr: Kaffeerösterei L´Arte Del Caffè, Worms

Kleine Kaffeekunde

12.35-12.55 Uhr: Honigmanufaktur Wetzel, Biblis

Imkern heute und moderne Honig-Variationen

13.10-13.40 Uhr: Der kleine Luxus GbR, Guntersblum

Heiße Leidenschaft zum Genuss – eiskalt genossen. Von Pralinen und Konfekt bis zu Sahneeis und Sorbet

14-14.40 Uhr: Wein & Secco Köth GmbH, Flörsheim-Dalsheim

Süß & süß gesellt sich gerne

15.00-15.20 Uhr: Kronseifen aus Cronhütte, Cronhütte

Seifen – zurück zum Ursprung

15.35-15.55 Uhr: Die Kulinaristen GmbH, Speyer

Honig – Ein uraltes Hausmittel gegen Erkältung

Sonntag, 13.10.2019

11.50-12 Uhr: Begrüßung

12-12.20 Uhr: Kaffeerösterei L´Arte Del Caffè, Worms

Kleine Kaffeekunde

12.35-12.55 Uhr: Honigmanufaktur Wetzel, Biblis

Imkern heute und moderne Honig-Variationen

13.10-13.40 Uhr: Der kleine Luxus GbR, Guntersblum

Heiße Leidenschaft zum Genuss – eiskalt genossen. Von Pralinen und Konfekt bis zu Sahneeis und Sorbet

14-14.40 Uhr: Wein & Secco Köth GmbH, Flörsheim-Dalsheim

Süß & süß gesellt sich gerne

15-15.20 Uhr: Hoflädchen Ochsenschläger, Biblis-Wattenheim

Kartoffelgenuss pur!

15.35-15.55 Uhr: Kronseifen aus Cronhütte, Cronhütte

Seifen – zurück zum Ursprung

16.10-16.30 Uhr: Die Kulinaristen GmbH, Speyer

Honig – Ein uraltes Hausmittel gegen Erkältung

Service

4. Wormser Genussmarkt - Messe für Feinkost, Delikatessen, Essen und Trinken

12. und 13. Oktober 2019

11-18 Uhr

EWR-Kesselhaus und -Turbinenhalle, Klosterstraße 23, 67547 Worms

Eintritt: VVK 3,50 Euro pro Person beim TicketService im Wormser ( Rathenaustraße 11, 67547 Worms )

Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 9-12 Uhr) oder in der Wormser Vinothek ( Parmaplatz 2b, 67547 Worms )

Öffnungszeiten: Di-Fr+So 16-22 Uhr, Sa 13-22 Uhr, Mo geschlossen / Tageskasse 4,50 Euro, Kinder bis 12 Jahre frei

Weitere Informationen: https://www.genussmarkt.worms.de

Text: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 05.10.2019 | 22:00 Uhr | Quelle: ( Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms )

Worms: „Iwein Löwenritter“ im Nibelungenmuseum - 26 Kinder lernen bei Ferienspielen das Ritter-Dasein kennen - Erfolgreiche Abschlussveranstaltung mit Theaterstück

Sich einmal wie ein echter Ritter fühlen – das haben die Herbstferienspiele im Nibelungenmuseum Worms von Montag, 30. September, bis Mittwoch, 2. Oktober, ermöglicht. Das Angebot von „museum live“, dem museumspädagogischen Programm der Wormser Museen, drehte sich rund um Felicitas Hoppes Kinderbuch „Iwein Löwenritter“. Bei der Abschlussveranstaltung der Ferienspiele präsentierten die 26 Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren ihren Verwandten und Bekannten ein Theaterstück in Anlehnung an Hoppes Buch und zeigten, welchen Herausforderungen sich Iwein stellen muss.

Zum Einstieg in drei spannende Tage lernten die Jungen und Mädchen bei einem Rollenspiel, wie Könige im Mittelalter einen Knappen zum Ritter schlugen. Passend dazu haben die Teilnehmer im Anschluss ein eigenes Schwert sowie ein eigenes Wappen gebastelt. Ein besonderer Ausflug stand dann am zweiten Tag auf dem Programm: Bei einer Führung durch das Deutsche Drachenmuseum in Lindenfels lernten die Ferienspielkinder allerlei Interessantes und Wissenswertes über Drachen. Lesepausen entführten immer wieder in die Welt des tapferen Löwenritters Iwein, der als einer der besten Ritter am Artushof gilt.

Abschlussveranstaltung mit Theaterstück

Am Abschlusstag der Ferienspiele, am Mittwoch, 2. Oktober, luden die 26 Ritter und Burgfräulein Familie, Freunde und Bekannte ins Nibelungenmuseum Worms ein. Dort führten sie ein Theaterstück auf, das sich Iweins spannender Geschichte widmete: Bei einem Kampf gegen einen Drachen rettet der Ritter einen Löwen, der von nun an sein treuer Gefährte ist. Mit diesem bestreitet er viele weitere Abenteuer voller Mut, Tapferkeit und Freundschaft und erlangt großes Ansehen am Artushof.

Ausblick: Ferienspiele 2020

Die nächsten Ferienspiele veranstaltet das Team von museum live in den Osterferien vom 14. bis 17. April 2020. Das Thema wird noch bekannt gegeben, die Anmeldung läuft bereits. Wer dabei sein möchte, kann sich unter museumsvermittlung@worms.de oder 06241-853-4120 informieren und anmelden.

Text: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 04.10.2019 | 20:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Worms )

Worms: Inventar eines Taxis beschädigt und Polizeibeamten beleidigt - Polizei bittet um Hinweise

Worms (ots) Am Freitag, 04.10.2019, verlässt gegen 00:30 Uhr ein 31-jähriger Besucher des Wormser Oktoberfestes das Festzelt. Der Mann steigt in ein Taxi ein, indem bereits Gäste sitzen. Als der Taxifahrer ihm deshalb die Nicht-Mitnahme erklärt, wird der 31-Jährige ungehalten und aggressiv. Er zerstört im Folgenden das im Taxi angebrachte Smartphone sowie das Tablet des Fahrers. Von der verständigten Streife der Polizei Worms muss der Mann mit einfacher körperlicher Gewalt zu Boden gebracht und kurzzeitig gefesselt werden. Nach Erteilung eines Platzverweises beleidigt der 31-Jährige die eingesetzten Beamten massiv verbal.

Der Mann muss sich nun einer Strafanzeige wegen Sachbeschädigung und Beleidigung stellen. Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizei Worms unter der Rufnummer 06241/852-0 in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 02.10.2019 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms )

Worms: Hausführung durchs Wormser am 7. Oktober - Noch Tickets erhältlich

Wie sieht es eigentlich hinter den Kulissen des Wormsers aus? Wo machen sich Schauspieler und Sänger für ihren großen Auftritt fertig? Wie lässt sich das Bühnenbild umbauen? Antworten auf diese und weitere Fragen über das Wormser Theater, Kultur- und Tagungszentrum gibt es bei unserer Hausführung am Montag, 7. Oktober, um 18 Uhr. In rund 90 Minuten erhalten die Teilnehmer spannende Einblicke, die sonst nur den Künstlern vorbehalten sind. Die Anmeldung ist beim TicketService im Wormser oder telefonisch unter 06241-2000-450 möglich. Die Teilnahme kostet vier Euro. Weitere Informationen gibt es unter https://www.das-wormser.de.

„Bereiche des Wormsers entdecken, die man sonst als Gast nicht zu sehen bekommt – das ermöglichen wir mit unseren Hausführungen. Die Teilnehmer dürfen sich dabei auf spannende Eindrücke aus dem Backstage-Bereich oder der technischen Regie freuen“, so Frank Schumann, Projektmanager und Gästeführer im Wormser. Bei einer Führung steht jedoch nicht nur die Besichtigung der Backstage-Garderoben auf dem Programm, sondern auch allerlei Wissenswertes über die mehr als 125 Jahre alte Geschichte des Theaterbaus sowie dessen Architektur. Auf keinen Fall entgehen lassen sollte man sich die Aussicht vom Schnürboden hoch über der Theaterbühne. Ein Blick in die Regiekabine lässt die Herzen von Technik-Fans höherschlagen: Dort gibt es hunderte von Reglern und Knöpfen, in deren unterschiedliche Funktionsweisen die Teilnehmer eingeführt werden. „Bei einer Führung kann man Das Wormser einmal in Ruhe besuchen. So lässt sich das Veranstaltungshaus ganz neu entdecken“, ergänzt Schumann.

Service: Ticketpreis & Anmeldung

Die Teilnahme an der Hausführung am 7. Oktober kostet vier Euro pro Person. Wer Einblicke hinter die Kulissen des Wormsers erhalten möchte, kann sich persönlich oder telefonisch beim TicketService im Wormser ( Rathenaustraße 11, 67547 Worms ) unter 06241-2000-450 anmelden.

Text: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 30.09.2019 | 14:15 Uhr | Quelle: ( Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms )

Worms: Kulinarische Vielfalt beim Wormser Genussmarkt Rund 40 Stände am 12. und 13. Oktober - Zehn neue Aussteller dabei - Vorverkauf noch bis 11. Oktober

Wormser Genussmarkt.

-> Rund 40 Aussteller präsentieren ihre Leckereien beim diesjährigen Wormser Genussmarkt.

Bild: Bernward Bertram

Am 12. und 13. Oktober geht der Wormser Genussmarkt in die vierte Runde. Auch in diesem Jahr können sich die Besucher auf vielfältige und regionale Köstlichkeiten wie Schokolade, Käse, Eis, Liköre und viele mehr freuen. Auf der Ausstellungsfläche im EWR-Kesselhaus und der EWR-Turbinenhalle präsentieren rund 40 Betriebe jeweils von 11 bis 18 Uhr ihre selbstgemachten Köstlichkeiten. Spannende Einblicke in die Herstellungsprozesse und Hintergrundinformationen zu den Anbietern sowie deren Produkten bieten Vorträge und Präsentationen. Die Besucher dürfen sich natürlich auch auf verführerische Kostproben freuen. Der Vorverkauf läuft noch bis Freitag, 11. Oktober. Tagestickets sind für 3,50 Euro beim TicketService im Wormser oder in der Wormser Vinothek erhältlich. An der Tageskasse kostet der Eintritt 4,50 Euro. Kinder bis zwölf Jahre haben freien Zutritt. Mehr Informationen gibt es unter https://www.genussmarkt.worms.de.

„Es ist toll, dass wir zehn neue Aussteller begrüßen können. Das zeigt, dass sich der Wormser Genussmarkt als Messe für regionale Köstlichkeiten etabliert hat“, so Angelika Rosin, Projektleiterin beim Veranstalter, der Kultur und Veranstaltungs GmbH (KVG). „In Zeiten, in denen immer mehr Wert auf Regionalität gelegt wird, freut es mich sehr, dass wir mit dem Wormser Genussmarkt bereits zum vierten Mal eine Plattform bieten können, auf der sich örtliche Produzenten einem größeren Publikum vorstellen können“, ergänzt KVG-Geschäftsführer Sascha Kaiser.

Besucher können sich beim 4. Wormser Genussmarkt auf Schokolade, Pralinen, Käse, Eis, Brände und Säfte genauso freuen wie auf Kaffeespezialitäten, feine Öle und Essige. Auch originelle Kartoffelsorten, Gewürze und rheinhessische Weine, aber auch Konfitüren, Honig und ausgewählte Wurstwaren, Marmelade, Chutney, Pestos und vieles mehr dürfen entdeckt werden. Im Mittelpunkt stehen an diesem Wochenende nicht nur die Produkte, sondern auch deren Erzeuger. Diese stehen gerne bei Fragen vom Anbau bis hin zur Verarbeitung zur Verfügung. Genussproben entführen die Besucher auf eine kulinarische Reise durch die Region. Auf der Bühne stellen Aussteller und Betriebe in Präsentationen sich selbst und ihre Waren vor. Der zweitägige Genussmarkt findet wieder in Kooperation mit dem Stadtmarketing Nibelungenstadt Worms e. V. statt. Weitere Infos gibt es unter https://www.genussmarkt.worms.de.

Service

Vierter Wormser Genussmarkt

Messe für Feinkost, Delikatessen, Essen und Trinken

12. und 13. Oktober 2019

11-18 Uhr

EWR-Kesselhaus und -Turbinenhalle, Klosterstraße 23, 67547 Worms

Eintritt: VVK 3,50 Euro pro Person beim TicketService im Wormser (Rathenaustraße 11, 67547 Worms)

Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 9-12 Uhr oder in der Wormser Vinothek (Parmaplatz 2b, 67547

Worms): Öffnungszeiten: Di-Fr+So 16-22 Uhr, Sa 13-22 Uhr, Mo geschlossen / Tageskasse 4,50 Euro, Kinder bis 12 Jahre frei

Weitere Informationen: https://www.genussmarkt.worms.de

Text: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 28.09.2019 | 21:50 Uhr | Quelle: ( Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms )

Worms: Schulwettbewerb des Museums-Pass Musées - Aktion für 1. bis 5. Klasse - Gewinn: Ausflug nach Frankreich für die ganze Klasse

Zum 20-Jährigen Jubiläum des Museums-PASS-Musées, bei dem auch das Nibelungenmuseum Worms Mitglied ist, lädt dieser in Kooperation mit dem Ecomusée d´Alsace zu einem Wettbewerb ein: Klassen der Stufe eins bis fünf aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz sind dazu aufgefordert, sich ihr Museum, Schloss oder ihren Garten der Träume vorzustellen. Wie die Ideen dann festgehalten werden, ist jeder Klasse selbst überlassen. Ob Malerei, Text oder Film – alles ist erlaubt. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Kreativität und das kulturelle Interesse der Schüler zu stärken. Als Gewinn wartet auf jeweils zwei Klassen pro Land und Stufe ein pädagogischer Tag im Ecomusée d´Alsace inklusive Vorstellung der Gewinner-Projekte. Die Anmeldung zur Aktion ist noch bis Donnerstag, 14. November, möglich. Bis spätestens Sonntag, 15. Dezember, müssen die fertigen Projekte eingereicht werden. Weitere Informationen sowie die vollständigen Anmeldebedingungen gibt es in der Rubrik „Veranstaltungen“ auf https://www.museumspass.com.

Der Museums-PASS-Musées ist eine Eintrittskarte für 330 Museen, Schlösser und Gärten in Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Mit ihm hat man ein Jahr lang freien und unbegrenzten Eintritt zu allen Dauer- und Sonderausstellungen der Mitgliedsstandorte, zu denen auch das Nibelungenmuseum Worms gehört. Der Museums-PASS-Musées ist personengebunden und gültig für eine erwachsene Person in Begleitung von bis zu fünf Kindern unter 18 Jahren. Der Museums-Pass Musée kostet 112 Euro (106 Euro ermäßigt) und ist unter anderem im Nibelungenmuseum Worms erhältlich. Weitere Informationen findet man unter https://www.museumspass.com.

Text: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 26.09.2019 | 15:05 Uhr | Quelle: ( Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms )

Worms: Comedy-Highlight im Wormser Theater - Alfons 2020 zu Gast - Vorverkauf gestartet

Alfons

-> Alfons ist 2020 mit seinem Programm "Le BEST OF" zu Gast im WORMSER. Tickets gibt es ab sofort jetzt im Vorverkauf.

Bild: Tine Acke

Mit Alfons kommt 2020 ein Kabarettist in die Nibelungenstadt, der weiß, wie man sein Publikum unterhält. Der Franzose mit der orangefarbenen Jacke und dem Puschel-Mikrofon, der seit Jahren versucht, die Deutschen zu verstehen, gibt sich am Donnerstag, 22. Oktober 2020, um 20 Uhr die Ehre im Wormser Theater. Karten für sein Programm „Le BEST OF“ kosten im Vorverkauf 26 Euro. Tickets sind ab sofort unter anderem beim TicketService im Wormser ( Rathenaustraße 11 ) erhältlich. Weitere Informationen findet man unter https://www.das-wormser.de.

Orangefarbene Trainingsjacke? Puschelmikro? Frongsösische Accent? So kennt man Alfons, Kultreporter in Diensten des deutschen Fernsehens. Und als solcher seziert „der Deutschen liebster Franzose“ (FAZ) auch in seinem Bühnenprogramm „Le BEST OF“ am 22. Oktober 2020 mit messerscharfem Blick die allgemeine Nachrichtenlage. „Wer sich jetzt schon Gedanken über Weihnachtsgeschenke macht, kann die Weihnachtszeit in vollen Zügen genießen! Deshalb haben wir ab sofort Karten für das Comedy-Highlight mit Alfons im nächsten Jahr im Vorverkauf“, rät Oliver Mang, Leiter des Wormser Theaters, schnell zu sein und sich Tickets zu sichern. Alfons präsentiert in Worms persönliche Highlights: das Beste aus seinen langjährigen Studien zum Verhalten der Deutschen in freier Wildbahn inklusive seiner berühmt-berüchtigten Reportagen aus dem Land der Dichter und Klempner, Kleingärtner und Hinterwäldler. Ende Oktober bekommt er für seine Feldstudien den Hauptpreis des Bayerischen Kabarettpreises 2019 verliehen. „Damals, als ich Frankreich verließ, habe ich meinen Freunden gesagt: ,Keine Sorge, ich bin bald zurück – ich bleibe nur so lange, bis ich die Deutschen verstanden habe.‘ Das war vor über 25 Jahren. Alors, ich bin immer noch hier…“.

Text: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 26.09.2019 | 15:05 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Worms )

Worms: E-Bike-Fahrerin bei Unfall schwer verletzt

Worms (ots) Am gestrigen Mittwoch, 25.09.2019, befährt gegen 17:30 Uhr eine 64-jährige E-Bike-Fahrerin die Gaustraße aus Richtung Bebelstraße kommend. Sie wird von einem PKW überholt, der zu wenig Seitenabstand hält und die Frau leicht touchiert. Die 64-Jährige kommt zu Sturz und wird dabei schwer verletzt. Auf den PKW-Fahrer kommt nun ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung zu.

Laut Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e. V. müssen "Kraftfahrer, die einen Radfahrer überholen, mindestens einen Abstand von 1,5 m bis 2 m einhalten - im Zweifel mehr. Ist kein ausreichender Abstand aufgrund der Verkehrssituation einzuhalten, muss das Überholen unterbleiben und es ist hinter dem Radfahrer zu bleiben."

Die Polizei Worms möchte an dieser Stelle auf § 5 Abs. 4 der Straßenverkehrsordnung hinweisen: "Wer zum Überholen ausscheren will, muss sich so verhalten, dass eine Gefährdung des nachfolgenden Verkehrs ausgeschlossen ist. Beim Überholen muss ein ausreichender Seitenabstand zu anderen Verkehrsteilnehmern, insbesondere zu Fußgängern und Radfahrern, eingehalten werden. Der Überholende muss sich sobald wie möglich wieder nach rechts einordnen. Er darf dabei den Überholten nicht behindern."

Text: ots/Polizeidirektion Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 24.09.2019 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms )

Worms: Oktoberwochenende lockt mit Erlebnis-Shopping nach Worms - Verkaufsoffener Mantelsonntag, Herbstmarkt, Allerheiligenmarkt und Autoausstellung am 26. und 27. Oktober

Verkaufsoffener Mantelsonntag, Herbstmarkt, Allerheiligenmarkt und Autoausstellung in Worms

-> Verkaufsoffener Mantelsonntag, Herbstmarkt, Allerheiligenmarkt und Autoausstellung ladet vom 26. bis 27. Oktober 2019 nach Worms ein.

Bild: Bernward Betram

Wenn die Blätter fallen und die Temperaturen sinken lädt die Wormser Stadt zusammen mit den Einzelhändlern wieder zum Herbst-Shopping ein: Am Sonntag, 27. Oktober, gibt es beim verkaufsoffenen Mantelsonntag neben zahlreichen Sonderangeboten auch eine Autoausstellung auf dem Marktplatz sowie den angrenzenden Allerheiligenmarkt. Auch beim Herbstmarkt der Frauenverbände können Besucher allerlei selbstgemachte Leckereien und liebevolle Handwerksarbeiten entdecken. Weitere Informationen gibt es unter https://www.wormser-einkaufstage.de.

Das Worms neben Nibelungen- und Luther- auch eine Einkaufsstadt ist, zeigt sich einmal mehr am Wochenende um den Mantelsonntag: Zusätzlich zum nächsten Wintermantel gibt es in der Innenstadt mit ihren Fußgängerzonen eine große Auswahl an aktueller Mode und Schmuck und herbstlicher Deko fürs Zuhause. Beim Einkaufsbummel zwischen Bahnhof, Römischen Kaiser und Martinspforte lässt sich eine Vielzahl an Geschäften erkunden oder in Straßencafés und Grünanlagen gemütlich verweilen. Auf den zentralen Plätzen der Stadt finden die begleitenden Rahmenprogrammpunkte statt. Die neuesten Trends der Automobilbranche präsentieren die ortsansässigen Autohäuser auf dem Marktplatz.

Herbstmarkt der Frauenverbände auf dem Obermarkt

Ihren traditionellen Herbstmarkt veranstalten die Wormser Frauenverbände am Samstag, 26. und am Sonntag, 27. Oktober auf dem Obermarkt. Rund 16 Institutionen verkaufen in ihren herbstlich dekorierten Holzbuden liebevolle Handarbeiten und selbstgemachte Köstlichkeiten. Das Angebot reicht dabei von warmen Socken über Marmeladen, Chutneys und weitere Leckereien bis hin zu kreativen Dekorationen. Auch für das leibliche Wohl der Besucher wird vor Ort gesorgt. Die Erlöse des Herbstmarktes kommen gemeinnützigen Institutionen und Vereinen in Worms zugute.

Allerheiligenmarkt vor der Dreifaltigkeitskirche

Der traditionelle Allerheiligenmarkt findet von Freitag, 25. Oktober, bis Sonntag, 3. November, täglich von 11 bis 20 Uhr vor der Dreifaltigkeitskirche statt. Am Reformationstag am 31. Oktober und an Allerheiligen am 1. November bleibt der Markt aufgrund gesetzlicher Vorgaben jedoch geschlossen. Auf dem Allerheiligenmarkt ist mit Kinderkarussell, Entenheben sowie Imbiss- und Süßwarenbetrieben für große und kleine Besucher etwas dabei.

Die Partner des Mantelsonntags

Der Mantelsonntag wird ermöglicht durch die Unterstützung der folgenden Partner: EWR AG, Jost, Sparkasse Worms-Alzey-Ried, Volksbank Alzey-Worms und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Worms mbH.

Zur Historie „Mantelsonntag“

Der Mantelsonntag blickt auf eine lange Historie zurück. So wurde dieser Tag vor Jahrhunderten geschaffen, um der Landbevölkerung den Einkauf von Winterbekleidung in der Stadt zu ermöglichen. Diese konnte auf Grund ihrer landwirtschaftlichen Betriebe und den damit einhergehenden Verpflichtungen nicht während der Woche in die Stadt zum Einkaufen kommen. Traditionell findet der Mantelsonntag am Sonntag vor Allerheiligen statt, an dem man den neuen Mantel dann ausführen konnte.

  1. Service
    • Mantelsonntag am 27. Oktober
    • Öffnungszeiten der Geschäfte: 13 bis 18 Uhr

Weitere Informationen unter https://www.wormser-einkaufstage.de.

Text: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 24.09.2019 | 20:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Worms )

Worms: Nach Überholmanöver überschlagen

Worms (ots) Am gestrigen Montag, 23.09.2019, befahren gegen 13:00 Uhr ein 86- bzw. ein 75-jähriger PKW-Fahrer hintereinander die B9 in Fahrtrichtung Ludwigshafen, aus Richtung Rheinbrücke kommend. Vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit versucht der 75-Jährige den 86-Jährigen zu überholen. Dabei gerät er mit seinem Fahrzeug zu weit nach links und touchiert die Leitplanke. Durch starkes Entgegenlenken nach rechts kollidiert er mit dem Fahrzeug des 86-Jährigen, welches dadurch leicht beschädigt wird. Der 75-Jährige verliert in der Folge die Kontrolle über seinen Wagen. Nach Zeugenaussagen überschlägt sich das Fahrzeug mehrfach. Der Senior sowie seine Beifahrerin werden glücklicherweise nur leicht verletzt. Beide Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden. Die B9 musste bis ca. 14:30 Uhr voll gesperrt werden.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizei Worms unter der Rufnummer 06241/852-0 in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 24.09.2019 | 20:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Worms )

Worms: E-Roller entwendet - Hinweise an die Polizei!

Worms (ots) Am gestrigen Montag, 23.09.2019, stellt gegen 12:15 Uhr ein 64-Jähriger seinen E-Roller in der Nähe des Busbahnhofs unverschlossen ab. Als er nach ca. einer halben Stunde an den Abstellort zurückkehrt, muss er feststellen, dass der E-Roller von unbekannten Tätern entwendet wurde. Täterhinweise liegen aktuell keine vor. Der Roller wurde zur Fahndung ausgeschrieben.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizei Worms unter der Rufnummer 06241/852-0 in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 18.09.2019 | 20:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Worms )

Worms: Brand einer Obdachlosenunterkunft - Brandstifter ist ermittelt

Worms (ots) Nach umfangreichen Ermittlungen der Wormser Kriminalpolizei konnte die Ursache des Brandes in der nur noch eingeschränkt nutzbaren Obdachlosenunterkunft in der Hafenstraße 46 in Worms vom 21.07.2019 nun geklärt werden.

Als Täter konnte ein 29-jähriger Bewohner der Unterkunft ermittelt werden. Der Mann hat die Brandlegung gestanden und ist derzeit auf Grund mehrerer vorangegangener Straftaten auf Anordnung des Gerichtes in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht.

Text: ots/Polizeidirektion Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 12.09.2019 | 20:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Worms )

Worms: Verkehrsunfall mit E-Scooter in der Wormser Innenstadt

Worms (ots) Am gestrigen Mittwoch, 11.09.2019, fährt gegen 15:30 Uhr eine 28-Jährige mit ihrem E-Scooter, vom Lutherplatz kommend, über den Fußgängerüberweg der Stephansgasse. Laut Zeugenaussagen benutzt sie dabei den E-Scooter wie einen herkömmlichen Tretrolle. Auf dem Zebrastreifen kommt es zu einer Kollision mit einer kreuzenden 36-jährigen PKW-Fahrerin. Es entsteht leichter Sachschaden. Verletzt wird niemand.

Bei der Unfallaufnahme stellt die eingesetzte Streife fest, dass die 28-Jährige für ihren E-Scooter keine Versicherung abgeschlossen hat. Gegen sie wurde ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Der E-Scooter wurde sichergestellt.

Am 15. Juni 2019 trat die Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung in Kraft. Der neu eingeführte E-Scooter stellt gerade für Pendler eine sinnvolle Ergänzung in ihrer Mobilität dar. Es ist davon auszugehen, dass er auf deutschen Straßen, in Worms und Umgebung das tägliche Straßenbild mitbestimmen wird. Durch z.B. das Verbot der Gehwegnutzung für E-Scooter wird sichergestellt, dass die Mobilitätsinteressen und die Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer, insbesondere von Fußgängern, berücksichtigt werden.

  1. Zudem gibt es weitere Regeln, die als E-Scooter Fahrer/in zu beachten sind:
    • Im Prinzip ähneln E-Scooter den Fahrrädern. Sie dürfen nicht auf dem Gehweg fahren, sondern müssen ausgewiesene Fahrradwege benutzen und Fußgängern Vorrang gewähren. Ist ein Radweg nicht vorhanden, müssen E-Scooter Fahrer die Fahrbahn benutzen.
    • Eine Benutzung von Fußgängerzonen ist nicht erlaubt.
    • Einen Führerschein oder ähnliches wird nicht benötigt, man ist ab 14 Jahren berechtigt einen E-Scooter zu fahren.
    • Ein E-Scooter darf nicht unbegrenzt unter Alkoholeinfluss gefahren werden. Es gelten dieselben Regeln wie beim Führen eines Kraftfahrzeuges.
    • Richtungswechsel sind mit Blinkern anzuzeigen. Sind keine vorhanden, müssen eindeutige Handzeichen gegeben werden.
    • Die Nutzung eines Mobiltelefons ohne Freisprecheinrichtung ist verboten.
    • Es besteht keine Helmpflicht. Das Tragen eines Helms wird jedoch polizeilich empfohlen.

Text: ots/Polizeidirektion Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 11.09.2019 | 19:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Worms )

Worms: Versuchter Raubüberfall - 66-jähriger schwer verletzt

Worms (ots) Wie der Polizei erst gestern bekannt wurde, kam es bereits am 06.09.2019, gegen 22:30 Uhr, zu einem versuchten Raubüberfall in der Mainzer Straße. Ein 66-jähriger Radfahrer wurde in der Nähe des Hans-Dörr-Parks von drei maskierten Männern angesprochen und unter Androhung von Gewalt zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert. Da er kein Geld bei sich trug, zeigte er den Männern seine leere Geldbörse. Statt jetzt von ihm abzulassen, ergriffen zwei der Täter das Opfer an den Armen und der dritte Täter schlug mehrfach mit der Faust auf den Wehrlosen ein. Durch die massiven Schläge erlitt der Wormser eine Gesichtsfraktur und eine Schädelprellung. Die drei Täter konnten unerkannt in Richtung Pfortenring entkommen. Der Geschädigte konnte die Männer wie folgt beschreiben:

1. ca. 175cm groß, kräftige bis dicke Statur, schwarze Haare, bekleidet mit roter Jacke

2. ca. 180cm groß, schlank, schwarze Haare, bekleidet mit dunkler Jacke

3. ca. 170cm groß, schlank, ebenfalls schwarze Haare, bekleidet mit dunkler Jacke

Hinweise nimmt die Polizei Worms unter der Rufnummer 06241-8520 entgegen.

Text: ots/Polizeidirektion Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 11.09.2019 | 19:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Worms )

Worms: Sichtung von sogenannten "Killerclowns" - Erschrecken kann Straftat darstellen!

Worms (ots) In den vergangenen Tagen wurden der Polizei Worms insgesamt drei Sichtungen eines so genannten "Killerclowns" gemeldet. Die Betroffenen, darunter auch Kinder, können die beobachtete Person wie folgt beschreiben:

ca. 1,70 Meter groß, bekleidet mit einem Clownskostüm, dunkel im Gesicht angemalt, trug eine dunkelrote Perücke sowie eine rote Nase.

In allen Fällen habe die gesichtete Person zunächst den Betroffenen aus einer bestimmten Entfernung zugewunken und sei dann geflüchtet. Verletzt wurde glücklicherweise bisher niemand. In jedem der genannten Fälle verliefen sofort eingeleitete polizeiliche Fahndungsmaßnahmen erfolglos.

Die Polizei Worms möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass es sich bei den "Killerclowns" keinesfalls um einen Spaß handelt. Beim Maskieren verläuft die Grenze zwischen reinem Erschrecken und einem direkten Angriff fließend. Ein schlechter Scherz kann Konsequenzen im Bereich von Ordnungswidrigkeiten oder auch Strafanzeigen nach sich ziehen. Hinzu kommen die Angstzustände der Opfer, welche beispielsweise zu Unfällen führen können.

Hinweise, wie Sie sich bei einer Sichtung Verhalten sollten, finden Sie in der nachfolgenden Meldung des Landeskriminalamtes Rheinland-Pfalz unter: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/29763/3464603.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizei Worms unter der Rufnummer 06241/852-0 in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 10.09.2019 | 14:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Worms )

Worms: Schlüssel und Geldbeutel aus Rettungswagen entwendet

Worms (ots) Bisher unbekannte Täter entwenden am Donnerstag, 05.09.2019, gegen 18:30 Uhr, in der Eulenburgstraße aus einem Rettungswagen den Geldbeutel eines Angestellten. Mit der daraus entnommenen EC-Karte versuchen die Täter gegen 22:45 Uhr an einem Bankautomaten Geld abzuheben, was jedoch misslingt.

Aus dem Rettungswagen wird zudem ein Schlüsselbund der Rettungswache in der Eulenburgstraße entwendet, mit dessen Hilfe die Täter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in die Wache "einbrechen". Hierbei wurden der Schlüssel eines Einsatzwagens der Marke Audi sowie Bargeld, in noch unbekannter Höhe, aus privaten Geldbeuteln entwendet.

Die genaueren Umstände der Tat werden derzeit noch ermittelt. Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizei Worms unter der Rufnummer 06241/852-0 in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Worms

Aktuelles aus: Worms | Nachricht vom: 07.09.2019 | 21:35 Uhr | Quelle: ( Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms )

Worms: „Hit The Beat“ erobert die Herzen der Wormser - Benefizkonzert mit Waldorf School Windhoek, Gauß-Gymnasium und ALISA Stiftung

„Hit The Beat“ ist zurück in Worms! Schon zum vierten Mal (2012, 2016, 2018 und 2019) beglücken Schülerinnen und Schüler der Waldorfschule Windhoek in Namibia die Stadt mit ihrem Gesang, mit Gedichten, Trommelrhythmen und Tanz. Viele der afrikanischen Lieder, mit dem der mehrstimmige Chor die Besucher auf eine Reise durch die Kulturen Namibias mitnimmt, haben einen religiösen Inhalt. Wie eine Welle schwappt die Lebensfreude dabei von der Bühne auf die Besucher über.

„Unser Ziel ist Einheit durch kulturelle Vielfalt!“, erklärt Simone de Picciotto, Gründerin und künstlerische Leiterin von Hit The Beat. Ein interkulturelles Bildungsprojekt, bei dem sich ganz unterschiedliche junge Menschen auf künstlerischer Ebene begegnen. Und das schon seit 20 Jahren. Mit der Stadt Worms verbindet Hit The Beat eine ganz besondere, langjährige Freundschaft. Das Alisa Zentrum Worms ist ein langjähriger Partner mit gleichen Zielen. Seit 2015 finden dort Hit The Beat Workshops in den Osterferien statt, an denen rund 60 Kinder teilnehmen. „Was mir besonders gefällt ist, dass man eigentlich nur noch an der T-Shirt Farbe erkennen kann, wer eigentlich zu Hit The Beat und wer zu Alisa gehört!“, erklärt Picciotto begeistert, als die namibischen Trommler von Wormser Kindern unterstützt werden. „So ist unsere Welt heute!“. Eine komplexe Welt, in der Verständnis für Andere wichtiger ist denn je.

Das Interesse am Benefizkonzert ist überraschend groß, der Saal ist gut gefüllt. Alle Einnahmen aus dem Kartenverkauf und aus Türspenden (2715,- Euro) gehen an die Waldorfschule Namibia. Sie sollen Kindern unabhängig von Herkunft und finanziellen Mitteln den Schulbesuch ermöglichen. Eine Wormserin ist schon seit 2005 enge Unterstützerin der Waldorfschule Namibia: Ilse Lang. Ihr widmet der Chor ein eigenes Lied. Auch die Big Band des Gauß-Gymnasium Worms, die einige Stücke auf die Bühne bringt, unterstützt den wohltätigen Zweck des Abends und spendet ihren Teil der Einnahmen: knapp 5000,- Euro kommen zusammen.

Einheit durch kulturelle Vielfalt – was zunächst etwas abstrakt klingt, bekommt an diesem Abend im „Wormser“ Leben eingehaucht. Während die Hit The Beat – Jugendlichen das letzte Lied singen, tanzen Zuschauer vor ihren Sitzplätzen, halten sich an den Händen, winken begeistert. Einige Schüler der Waldorfschule Darmstadt besuchen schon das dritte Hit The Beat Konzert in einer Woche. Sie haben Freundschaften geknüpft mit den namibianischen Gleichaltrigen, die bei ihnen in Darmstadt zu Gast waren. Nach dem Konzert liegen sie sich in den Armen.

Text: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms


Zur Startseite Zur kleinen Navigation