Aktuelles Wetter in der Region

Service-Pointer

Soziale Netzwerke

Lotto-Service

Monats-Kalender

Januar 2019

  • DI

    01
  • MI

    02
  • DO

    03
  • FR

    04
  • SA

    05
  • SO

    06
  • MO

    07
  • DI

    08
  • MI

    09
  • DO

    10
  • FR

    11
  • SA

    12
  • SO

    13
  • MO

    14
  • DI

    15
  • MI

    16
  • DO

    17
  • FR

    18
  • SA

    19
  • SO

    20
  • MO

    21
  • DI

    22
  • MI

    23
  • DO

    24
  • FR

    25
  • SA

    26
  • SO

    27
  • MO

    28
  • DI

    29
  • MI

    30
  • DO

    31
  • FR

    01
  • SA

    02
  • SO

    03
  • MO

    04
  • DI

    05
Veranstaltungstermine gibt es im großen Webseiten-Kalender
Impressum | Datenschutz | Kontakt | Soziale Netzwerke

Aktuelles aus Speyer Seite-2


Aktuelles aus Speyer
Sie sind hier -> Aktuelles aus Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 23.01.2019 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Lauergasse gesperrt

Ein Gasleck macht eine Sperrung der Lauergasse auf Höhe der Hausnummer 2 vom 23.01. bis voraussichtlich 25.01.2019 für den Durchgangsverkehr erforderlich. Die Lauergasse wird aus Richtung Pfaugasse als Sackgasse ausgewiesen.

Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Telefonnummern 14-2682, 14-2739 und 14-2492 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 23.01.2019 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Ehrenabteilung der Feuerwehr Speyer gegründet

Am Freitag, 18.01.2019, traf sich die Feuerwehr Speyer traditionell zur ersten Wehrversammlung des Jahres. Bei dieser Gelegenheit unterschrieben Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler und Stadtfeuerwehrinspekteur Michael Hopp vor der versammelten Wehr und zahlreichen ehemaligen Kameraden gemeinsam die Gründungsdokumente der Ehrenabteilung der Feuerwehr Speyer. „Ich freue mich, dass wir die Ehrenabteilung endlich realisieren konnten und hoffe darauf, dass sich in Zukunft viele Ehemalige wieder aktiv in der Feuerwehr engagieren werden“, betont Oberbürgermeisterin Seiler. Auch Dieter Ringer, stellvertretender Stadtfeuerwehrinspekteur a.D. und Vorsitzender des Fördervereins, der sich schon seit Jahren für eine offizielle Alters- und Ehrenabteilung eingesetzt hat, zeigte sich sehr erfreut.

Die neue Abteilung fügt sich nahtlos in die Struktur der Feuerwehr ein. Bisher schieden die ehrenamtlichen Kameraden mit Erreichen der Altersgrenze aus der Wehr aus. Die Neuerungen erlauben nun einen Übertritt in die Ehrenabteilung bei Erreichen der Altersgrenze, auf eigenen Wunsch nach 25 Dienstjahren oder krankheitsbedingt nach 15 Dienstjahren.

Neben Dienstkleidung und Beibehaltung des Dienstranges erhalten die Mitglieder im Rahmen der gesetzlichen Unfallversicherung denselben Schutz wie aktive Feuerwehrangehörige.

Zu den vielfältigen Aufgaben der neuen Abteilung gehören beispielsweise Dienstfahrten, Verpflegungsdienste, Unterstützung bei Ausbildungen, Teilnahme an Aktivitäten der Jugendfeuerwehr und generelle Unterstützung der Wehr.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 22.01.2019 | 20:55 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Frauenpolitisches Speed Dating in Speyer

Frauenpolitisches Speed Dating in Speyer

Die Gleichstellungsstelle der Stadt Speyer lädt gemeinsam mit den Speyerer Stadträtinnen zum „Frauenpolitischen Speed-Dating“ am 8. Februar 2019 von 17:30 bis 19:30 Uhr in den Augustinersaal der Sparkasse Vorderpfalz ein. Interessierte Frauen können bei dieser Gelegenheit ihre Fragen direkt an die teilnehmenden Stadträtinnen richten, sich über die kommunalpolitische Arbeit informieren, wichtige frauenpolitische Anliegen ansprechen und sich vernetzen.

Bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 sind alle wahlberechtigten Frauen und Männer aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Eine lebendige Demokratie erfordert aber auch Menschen, die bereit sind, sich aktiv in den politischen Gremien der Stadt zu organisieren. In Speyer sind derzeit 13 der 44 Stadtratsmitglieder weiblich. In den einzelnen Ausschüssen sind zum Teil keine oder nur wenige Frauen vertreten. Eine gleichberechtigte Teilhabe ist hier noch immer ein aktuelles Thema.

Nur wenn Frauen auf politischer Ebene mitentscheiden, können die Anliegen, Interessen und Sichtweisen von Frauen auch Einzug in die Politik halten und das Leben vor Ort mitgestalten. Ziel des „Frauenpolitischen Speed-Datings“ ist es daher, Frauen dazu zu motivieren, sich kommunalpolitisch zu engagieren. Zu diesem Zwecke werden die Stadträtinnen Elke Sommermeyer, Gabriele Tabor, Rosemarie Keller-Mehlem, Irmgard Münch Weinmann, Dr. Sarah Mang-Schäfer, Martina Queisser und Sandra Selg aus ihren persönlichen Erfahrungen berichten.

Mehr Informationen zur Kommunalwahl erhalten Frauen auch in der Broschüre „Kommunalwahlen in Speyer und 100 Jahre Frauenwahlrecht“, die auf https://www.speyer.de zur Verfügung steht oder auf Nachfrage im Gleichstellungsbüro in gedruckter Form erhältlich ist.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 22.01.2019 | 20:55 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: 2.200 Euro für die Demenzhilfe der Malteser - Stefanie Seiler übergibt Spende aus Neujahrsempfang der Stadt

Speyer. „Meine Mutter hat Demenz!“ - eine beängstigende Diagnose, die immer mehr Familien vor große Herausforderung stellt. Aktuell leiden 1,6 Millionen Menschen in Deutschland an einer Form der Demenz. Pro Tag kommen 800 Neuerkrankungen dazu.

Der Malteser Hilfsdienst in Speyer unterstützt Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen mit einem vielfältigen Angebot – von persönlicher Beratung, über Besuchs-und Begleitdienste mit oder ohne Hunde bis hin zu Demenzcafés, in denen Betroffene stundenweise beim gemeinsamen Spielen, Singen oder Sitztanz von dafür ausgebildeten Ehrenamtlichen betreut werden während Angehörige Entlastung erfahren.

Für ein neues Demenzcafé („Café Malta“) in Speyer Süd kamen beim diesjährigen Neujahrsempfang in der Stadthalle 2.200 Euro Spenden zusammen. Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler übergab den Spendenscheck nun an die Malteser.

„Der Malteser Hilfsdienst leistet im Bereich der Demenzhilfe einen äußerst wertvollen Dienst an den Menschen und an der Gesellschaft. Die Angebote helfen den Betroffenen, indem sie Aufmerksamkeit und Zuwendung schenken und sind gleichzeitig den Angehörigen eine Stütze, die in ihrer Bedeutung kaum überschätzt werden können. Ich bin froh, dass wir als Stadt Speyer einen kleinen Beitrag zu diesem wichtigen Projekt leisten können“, begründete Stefanie Seiler die Wahl für den diesjährigen Spendenempfänger des Neujahrsempfangs. Im Rahmen ihrer Neujahrsrede, hatte sie die Gäste um eine Spende gebeten.

Die Malteser nahmen den Scheck freudig entgegen: „Die Nachfrage nach unseren Hilfsangeboten in Speyer ist groß, darum werden wir nun bereits das vierte Demenzcafé eröffnen“, sagte die Leiterin der Malteser Demenzdienste Bianca Knerr-Müller. „Da unsere großteils ehrenamtliche Arbeit immer auf finanzielle Unterstützung angewiesen ist, freuen wir uns sehr über die Spende der Speyerer und bedanken uns ganz herzlich.“

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 22.01.2019 | 20:55 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Organisationen, Vereine und Initiativen können an Ehrenamtsmesse im März teilnehmen

Mit einer weiteren Informationsveranstaltung „Ehrenamt in Speyer“ am Dienstag, 19.03.2019, 17.30 bis 20 Uhr in der Stadthalle Speyer möchte die Speyerer Freiwilligenagentur Organisationen, Vereinen und ehrenamtlichen Initiativen die Möglichkeit geben, ihre ehrenamtlichen Angebote zu präsentieren und für ehrenamtliches Engagement zu werben.

Informativ und abwechslungsreich können sich die Besucherinnen und Besucher aus erster Hand über die vielfältigen Angebote und Möglichkeiten in Speyer kundig machen.

Vereine, Organisationen und Initiativen, die sich an dieser Infoformationsveranstaltung mit einem Infostand beteiligen möchten, können sich bis 31.01.2019 an die Speyerer Freiwilligenagentur wenden. E-Mail: ehrenamt@stadt-speyer.de, Tel. 06232 142693.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 22.01.2019 | 20:20 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Sperrung Salierbrücke Tag 2

Speyer (ots) - Auf der B9 kam es aufgrund der Sperrung der Salierbrücke am heutigen Morgen im Berufsverkehr zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen ab der Anschlussstelle Dudenhofen/Römerberg bis zum Autobahnkreuz Speyer. Gegen 09:00 Uhr lösten sich die Verkehrsstauungen wieder auf. Auf der B39 zwischen Dudenhofen und Speyer lief der Verkehr ohne größere Probleme.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 18.01.2019 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Speyer braucht neue Wohnungsbau- und Gewerbeflächen – Klausur mit Ratsfraktionen zu wichtigen Stadtentwicklungsfragen

Mit einer dreistündigen Klausur zu wichtigen Stadtentwicklungsthemen hat Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler ein erstes wichtiges Zeichen für die künftige Arbeit im Stadtrat gesetzt. Zu dem offenen Informations- und Meinungsaustausch waren alle im Rat vertretenen Fraktionen eingeladen. Vorgestellt haben Seiler, Stadtentwickler Bernd Reif und die Leiterin der Planungsabteilung, Kerstin Trojan, die derzeitigen Planungen zur Wohnraumversorgung der Stadt, zur Entwicklung des Industriehofes, zu den städtebaulichen Planungen im Quartier Normand und erste Ansätze zu einer interkommunalen Gebietsentwicklung in Norden der Stadt. Dort sollen in Zusammenarbeit mit der Verbandsgemeinde Rheinauen und der Ortsgemeinde Otterstadt dringend benötigte Wohnbau- und Gewerbeflächen geschaffen werden.

In der Aussprache zum Thema „Wohnraumversorgung“ stand die geplante Sozialquote und das sog. „Einheimischenmodell“ im Zentrum der Diskussion. Ratsbeschlüsse dazu gibt es noch nicht, die Verwaltung werde aber demnächst differenzierte Vorschläge vorlegen, so Seiler. Mehrere Ratsfraktionen sprachen sich für einen „achtsamen Umgang“ mit der Nachverdichtung aus und wünschten sich ein quartiersbezogenes Vorgehen mit einer Festlegung von Zielmarken. Das korrespondierende Grünflächenkonzept wird derzeit erarbeitet.

Die Rahmenbedingungen für die weitere Entwicklung des Industriehofes seien durchaus positiv zu bewerten, so Stadtentwickler Bernd Reif; die Gespräche mit den Eigentümern konstruktiv. Die Erhaltung des einzigartigen bauhistorischen Ensembles sei durch denkmalschützerische Festlegungen, die beim Landesamt für Denkmalpflege gerade erarbeitet werden, gesichert. Angestrebt wird für den Industriehof ein sog. „urbanes Gebiet“, das gewerbliche Nutzungen und Wohnnutzungen zulässt.

Großes Potenzial sehen Verwaltung und Ratsfraktionen in der 3,26 ha großen Fläche auf dem Gelände Normand, die für den Wohnungsbau erschlossen werden soll. Erschließung und Baulandentwicklung dieser letzten großen innerstädtischen Fläche dort werden allerdings noch Zeit in Anspruch nehmen.

In Speyer-Nord soll eine strategische Neuausrichtung der bisherigen Planungen zur Konversion, die durch den Aufbau der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende ausgebremst wurden, angestoßen werden. Die mittlerweile für die Konversion freigegebenen Flächen der ehemaligen Kurpfalzkaserne sind dabei Ausgangspunkt für eine Initiative zur interkommunale Gebietsentwicklung mit der Verbandsgemeinde Rheinauen und der Ortsgemeinde Otterstadt, um dort dringend benötigte Gewerbe- und Wohnbauflächen zu erschließen. Bereits am 12. Februar wird es eine gemeinsame Sitzung der Bauausschüsse der drei Gebietskörperschaften zu diesem Thema geben.

„Die Weichen für die künftige Stadtentwicklung müssen frühzeitig und richtig gestellt werden“, so Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler in der Klausur-Sitzung. Und deshalb strebe sie bei diesen Themen eine enge Abstimmung mit den Ratsfraktionen an. Einmal jährlich soll künftig in einer solchen Sitzung über zentrale Fragen der Stadtentwicklung mit den Ratsfraktionen beraten werden. Die anwesenden Stadträtinnen und Stadträte haben diese neue Vorgehensweise einhellig begrüßt.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 18.01.2019 | 20:55 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Zu schnell unterwegs

Speyer (ots) - 18.01.2019, 01.20 Uhr Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam ein 29-jähriger Peugeot Fahrer im Abfahrtsbereich der Anschlussstelle Speyer-West nach links von der Fahrbahn ab, fuhr circa 45 Meter geradeaus über den Grünstreifen und den gegenüberliegenden Abfahrtsbereich hinweg. Dabei durchbrach er die Schutzplanke auf einer Länge von circa 50 Meter und kam letztendlich im Graben zum Stehen. Der Fahrer konnte unverletzt aus dem PKW aussteigen. Bei der Unfallaufnahme konnte deutlicher Alkoholgeruch, eine stark verwaschene Aussprache und ein schwankender Gang festgestellt werden. Ein freiwilliger Atem-Alkoholtest ergab einen Wert von 1,78 Promille. Dem 29-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von 12000 Euro.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 17.01.2019 | 06:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Weltgästeführertag am 24. Februar 2019 in Speyer

Unter dem Motto „BAUeinHAUS in Speyer“ bietet die Interessengemeinschaft der Gästeführer (IGS) am Sonntag, 24. Februar zwei kostenlose Stadtführungen an. Das vom Bundesverband der Gästeführer ausgewählte Leitthema nimmt Bezug auf das diesjährige 100. Jubiläum des Bauhaus-Stils.

„Im Bauhaus-Stil gibt es in Speyer wenig“, weiß Cornelia Benz, Vorsitzende der IGS. „Das Wortspiel des Mottos erlaubt allerdings auch eine breitere Auslegung, die sich ganz generell mit den verschiedensten Arten des Hausbaus beschäftigt“. Die Speyerer Gästeführer*innen haben daher eine Führung erarbeitet, die sich dem Wiederaufbau der Stadt nach ihrer fast vollständigen Zerstörung Ende des 17. Jahrhunderts widmet. Die in dieser Zeit entstandenen Domherrenhäuser im barocken Stil – heute eine Zier, damals ein Ärgernis für die größtenteils protestantische Bevölkerung und den protestantischen Stadtrat – werden ebenso Teil der Führung sein wie Geschichten über die damaligen Bewohner*innen. Der Weg führt weiter in Richtung Altstadt, um einige versteckte Schätze Speyers kennenzulernen. Letzte Station ist das „Altstadt-Haisl“, vor 40 Jahren das erste sanierte Gebäude im Hasenpfuhl, wo Kaffee und Kuchen zum gemeinsamen Austausch über die lebendige Tradition der Stadt einladen.

Die jeweils rund 1,5 stündigen kostenlosen Führungen beginnen um 11 und 14 Uhr. Treffpunkt ist das Dom-Hauptportal. Spenden für den Altstadthäusl e.V. sind willkommen. Kontakt: Tourist-Info der Stadt Speyer (Tel. 06232 - 142392) oder Cornelia Benz (Vorstand der IGS, Tel. 0173 3149 013).

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 17.01.2019 | 06:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Falscher Staatsanwalt

Speyer (ots) - Einen Anruf von einem Unbekannten, der sich als Herr Weiss von der Staatsanwaltschaft ausgab, erhielt ein 80-Jähriger Mann aus Speyer-Nord. In dem Gespräch wurde der Rentner aufgefordert, 350 Euro per Western Union nach Ankara zu überweisen. Angeblich bestünde eine offene Rechnung bei Lotto 24. Als der Rentner das Geld an den Betrüger überweisen wollte, wurde er von einer Mitarbeiterin der Sparda Bank auf den im Raum stehenden Betrugsversuch aufmerksam gemacht, brach den Vorgang ab und erstattet Anzeige. Zu einem finanziellen Schaden ist es nicht gekommen.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 17.01.2019 | 06:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Breslauer Straße gesperrt

Arbeiten am Stromnetz, durchgeführt von den Stadtwerken Speyer, machen eine Sperrung der Breslauer Straße auf Höhe der Hausnummer 9 vom 23.01.2019 bis voraussichtlich 29.03.2019 für den Durchgangsverkehr erforderlich. Für die Dauer der Maßnahme wird die Breslauer Straße beidseitig als Sackgasse ausgewiesen.

Bei Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Telefonnummern 14-2682, 14-2739 und 14-2492 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 15.01.2019 | 21:40 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Land bewilligt Zuschüsse für Schulbaumaßnahmen

Aus dem Schulbauprogramm des Landes Rheinland-Pfalz stellt die Landesregierung der Stadt Speyer finanzielle Förderungen in Höhe von insgesamt 245.000€ zur Verfügung. „Die Gelder kommen dem Erweiterungsbau der Woogbachschule und den brandschutztechnischen Umbaumaßnahmen am Schwerdgymnasium zugute“, so Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler. „Ich freue mich, dass die Arbeiten gut vorangehen und voraussichtlich zeitplangemäß abgeschlossen werden können“.

Für die in den Sommerferien 2018 begonnenen Brandschutzertüchtigungen am Schwerdgymnasium bewilligte die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) mit Bescheid von Dezember 2018 erste Fördergelder in Höhe von 125.000€. Insgesamt stellt das Land 730.000€ an Zuschüssen in Aussicht. Die beiden Treppentürme, die künftig als zusätzliche Fluchtwege dienen werden, wurden bereits errichtet. In den Sommerferien 2019 werden die notwendigen Umbaumaßnahmen der Bestandsgebäude vorgenommen und der anlagentechnische Brandschutz installiert.
Zuletzt erfolgt der Bau der Aufzüge zum Schuljahreswechsel 2020.

Darüber hinaus fließen 120.000€ aus dem Fördertopf des Landes in den Erweiterungsbau der Woogbachschule. Insgesamt sind dort Fördermittel in Höhe von 975.000€ vorgesehen, bereits zur Verfügung gestellt wurden 240.000€. An der Woogbachschule entsteht seit September 2017 ein dreistöckiger Anbau, der Platz für neun weitere und dringend benötigte Klassenzimmer bietet. Zurzeit werden Innenausbauarbeiten durchgeführt, die in den Sommerferien abgeschlossen werden, sodass zum Schuljahresbeginn 2019/20 erste Klassen in den neuen Räumen unterrichtet werden können.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 14.01.2019 | 19:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: 83-jährige Frau tot in Wohnung aufgefunden

Speyer (ots) - Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz und Polizeipräsidium Rheinpfalz

Eine 83-jährige Frau wurde am Sonntag (13.01.2019), gegen 15 Uhr, leblos in einer Wohnung in Speyer aufgefunden. Sie wurde heute (14.01.2019) obduziert. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal kam ihr 86-jähriger Ehemann wegen des Verdachts eines heimtückisch begangenen Mordes in Untersuchungshaft.

Text: ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 14.01.2019 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Krimi-Lesung mit Volker Kutscher wird aufgrund der großen Nachfrage in die Stadthalle verlegt

Die populäre Fernsehproduktion „Babylon Berlin“ läuft derzeit erfolgreich in der ARD. Sie basiert auf dem Bestsellerroman „Der nasse Fisch“ von Volker Kutscher, dessen Krimis mit Kommissar Gereon Rath im Berliner Milieu der Dreißigerjahre angesiedelt sind.

Kutscher wird seinen siebten Rath-Krimi „Marlow“ am 5. Februar 2019 im Rahmen der SPEYER.LIT in Speyer vorstellen. Aufgrund der großen Kartennachfrage wird die ursprünglich in der Heiliggeistkirche geplante Lesung in die Stadthalle verlegt. Das haben die Veranstalter, die Stadt Speyer und die Buchhandlung Osiander, jetzt angekündigt.

Der siebte Fall von Gereon Rath spielt im Spätsommer 1935: Ein Taxi rast mit Vollgas gegen eine Wand an den Berliner Yorckbrücken. Das Auto ist ein Wrack, Fahrer und Passagier sind sofort tot. Doch in dem Fahrzeug entdeckt Kommissar Rath Geheimakten. Sie deuten darauf hin, dass Gestapo-Chef Hermann Göring von der SS ausspioniert wurde. Was wie ein Unfall wirkt, entpuppt sich als ausgeklügeltes Verbrechen mit komplexer Vorgeschichte. Neben diesem Plot ist für Kutscher auch die Beschreibung der gesellschaftlichen Entwicklung im aufkeimenden Nationalsozialismus von großer Bedeutung. Etwa wie das Nachtleben der Hauptstadt und die Pressefreiheit vor die Hunde gehen.

Volker Kutscher, geboren 1962, arbeitete nach dem Studium der Germanistik, Philosophie und Geschichte zunächst als Tageszeitungsredakteur und Drehbuchautor, bevor er seinen ersten Kriminalroman schrieb. Heute lebt er als freier Autor in Köln.

Karten für die Veranstaltung mit Volker Kutscher gibt es bei der Tourist-Info der Stadt Speyer, über das Online-Buchungssystem Reservix und bei der Buchhandlung Osiander.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 14.01.2019 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Zum Auftakt der „Speyerer Rathauskonzerte“ erklingen mélodies und chansons françaises mal anders

Die neue Saison der „Speyerer Rathauskonzerte“, die auch in diesem Jahr wieder einen Bogen zwischen der klassischen Musik und anderen Stilrichtungen spannt, wird am Freitag, dem 18. Januar 2019 um 19 Uhr von der in Speyer lebenden Sopranistin Almut-Maie Fingerle und dem in Frankreich geborenen Akkordeonisten Laurent Leroi eröffnet.

Ihr Programm „Fauré, Debussy, Piaf und Co. – mélodies und chansons françaises mal anders“ vereint französische Kunstlieder u.a. von Gabriel Fauré, Claude Debussy, Erik Satie und Frédéric Chopin sowie Chansons von Edith Piaf, Charles Trenet und anderen.

Französische Chansons sind bekannt, dass es aber auch einen reichen Schatz an französischen Kunstliedern gibt, wohl eher weniger. Deshalb entwickelten Almut-Maie Fingerle und Laurent Leroi die Idee, diese beiden Genres miteinander in Kontakt treten und musikalisch etwas Neues entstehen zu lassen.

Almut-Maie Fingerle studierte erst Violine am Conservatoire National de Musique, Art dramatique et Danse d‘Avignon (Frankreich) und später Gesang und Schulmusik an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim-Heidelberg bei Professor Alessandro Ramirez und Jacques Cluzel. Mit großem Erfolg absolvierte sie ihr künstlerisches Aufbaustudium Gesang an der Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg bei Sebastian Hübner. Almut-Maie Fingerle wirkt in Oratorien, Messen, Kantaten, Liederabenden sowie Konzerten mit, ist Mitglied des Ensembles La Rosa Enflorece sowie des Vokalensembles Creativ und leitet u.a. den Chor Chorissimo.

Die im Schwäbischen aufgewachsene Sängerin lebt mit ihrer Familie in Speyer, leitet die ChansoNettes der Bibliothèque française de Spire und unterrichtet an der Musikschule der Stadt Speyer.

Laurent Leroi wurde 1960 in Strasbourg geboren und wuchs im Elsass zwischen Valse, Musette und Chanson-Klassikern auf. Mit acht Jahren trat er ins Akkordeonorchester ein, spielte sich quer durch die französische Akkordeon-Literatur und hatte schon bald Unterricht bei Akkordeon-Guru Gilbert Veit. Mit dreizehn Jahren kaufte er sich ein Schlagzeug und gründete seine erste Band. Mit achtzehn verschlug es ihn mit seinem Akkordeon in die Fußgängerzonen Mannheims und Heidelbergs. Schnell knüpfte er Kontakte zur Musikszene im Rhein-Neckar-Delta, war lange Zeit Mitglied der Mardi Gras BB und Gründer der Coleumes, deren Spirit in der Band les primitifs weiterlebt. Weiterhin ist er mit den Duos Leroi Herzer und LeRoi Julie bekannt.

Beide Musiker, die mit diesem Konzert die Premiere ihrer Zusammenarbeit feiern, verbindet die Liebe zur Sprache und zur Musik Frankreichs.

Für die Reihe „Speyerer Rathauskonzerte“ bietet das Kulturbüro ein Abonnement an: Es umfasst alle vier Konzerte der Saison 2019, ist übertragbar und kostet 60,- € (ermäßigt 45,- €). Karten für einzelne Konzerte kosten 18,- € (ermäßigt 13,- und mit Speyer-Card 16,- €). Tickets sind im Vorverkauf bei der Tourist-Information Speyer, unter https://www.reservix.de sowie bei allen anderen Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich. Karten für die Einzelveranstaltungen sind jeweils auch an der Abendkasse verfügbar.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 14.01.2019 | 20:00 Uhr | Quelle: ( www.zehfuss.de )

Speyer: Poetisch, klug und jazzy: Christina Lux am 22.2.2018 in „Ulis Wohnzimmer“ in Speyer - Hochdekorierte Songpoetin gastiert mit Luis Schwamm aus Köln in der Domstadt

Am Freitag, den 22. Februar 2019 findet im Philipp Eins in Speyer die neunte Ausgabe der Songwriter-Kult-Show „Ulis Wohnzimmer“ statt. Gastgeber und Moderator Ulrich Zehfuß begrüßt die Songpoetin Christina Lux und den Songwriter Luis Schwamm, beide aus Köln.

Hintergründige Texte, schräger Humor, Blicke hinter die Kulissen des Künstlerdaseins und jede Menge Abwechslung und Unterhaltung: Die Songwriter-Show Ulis Wohnzimmer präsentiert Liedermacherinnen und Liedermacher auf eine erfrischend andere Art.

Christina Lux – leise Bild, eindrücklich und berührend

Christina Lux neuntes Album “Leise Bilder” landet mit großartigen Arrangements, klugen philosophisch‐poetischen Beobachtungen und wachen, klaren Bildern mitten im Leben. Christina Lux' warme, nahegehende Stimme macht die durchlässig arrangierten Songs zu echten Momentaufnahmen in einer Zeit, in der Innehalten selten geworden ist. Lux Musik ist leuchtender Songwriter Jazz, mit unerwarteten Akkordwechseln, viel Raum für Atmosphäre, runden Melodien und tollen Texten, die sich weit entfernt von Klischees bewegen. So sanft die Lieder sein mögen, schlugen sie hohe Wellen – ihr aktuelles Album wurde mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik (2018) ausgezeichnet.

Luis Schwamm – junger Songpoet

Der Mond hängt irgendwo zwischen Zweigen und Gartenzaun. Weit entfernt leuchten Fenster. Luis Schwamm folgt den Motten – das Licht blendet ihn. Der junge Liedermacher aus Köln singt vom Verlorengehen und Wiederkommen, von Enden und Anfängen, von Ruhe und Angst, Geschichten also, die jeder, der zuhört, so ähnlich schon erlebt hat. Nur erinnert er sich an andere Details und findet eigene Worte dafür, sodass seine Geschichten neu klingen.

Tickets: Reservix; Tourist Info Speyer, Abendkasse, 14 € / 9 €. Einlass: 19 Uhr; Beginn: 20 Uhr

Über Ulis Wohnzimmer

Die deutsche Liedermacher-Szene in Speyer entdecken: In Deutschland gibt es (wieder) eine quicklebendige Szene an Songwriterinnen, Liedermachern, Chansonniers und Liedpoetinnen – wie auch immer sie sich nennen: In „Ulis Wohnzimmer“ haben sie im Rhein-Neckar-Delta eine Heimat. Gastgeber und Songwriter Ulrich Zehfuß lädt einmal im Quartal Freunde, Bekannte und nicht ganz so Unbekannte aus der Szene nach Speyer ein. Im intimen Rahmen des Philipp eins erlebt das Publikum abwechslungsreiche Abende mit Liedern, gemeinsamem spielen und singen und Gesprächen rund um Lieder die ganze Vielfalt der deutschsprachigen Liederszene.

Text: www.zehfuss.de

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 10.01.2019 | 11:40 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Edith-Stein-Platz gesperrt

Umbauarbeiten an den Parkplätzen des Dombauamtes machen eine Sperrung des Edith-Stein-Platzes zwischen Dom und Nikolausgasse ab dem 21.01.2019 bis voraussichtlich 15.03.2019 für den Durchgangsverkehr erforderlich. Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-2492 oder 14-2682 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 10.01.2019 | 11:40 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Wie gewonnen, so zerronnen

Speyer (ots) - 08.01.2018, 16.00 Uhr - 09.01.2019, 15.00 Uhr Nachdem ein 30-jähriger Mann sein Fahrrad seit November 2018 vermisste, fand er es bei einer Nachfrage am 07.01.18 beim Fundbüro Speyer wieder. Von dort nahm er es mit nach Hause und stellte es einen Tag lang unverschlossen auf der Straße ab. Ein Fahrradschloss wollte er sich am Folgetag besorgen. Dieses Kaufvorhaben erübrigte sich jedoch, da das Fahrrad über Nacht von seinem Abstellort in der Gilgenstraße erneut gestohlen wurde. Bei dem Fahrrad handelt sich um ein Damen-Trekking-Rad der Marke Gudereit in der Farbe grün. Als einziges besonderes Merkmal wäre ein loses Vorderblech zu nennen.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 10.01.2019 | 11:40 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Wildunfall auf der Wormser Landstraße

Speyer (ots) - 09.01.2019, 06.30 Uhr Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Honda Jazz und einem Reh kam am Mittwochmorgen in der Wormser Landstraße. In Höhe des Mediamarktes rannte ein Reh auf die Fahrbahn und lief nach dem Zusammenstoß über die Bahngleise in Richtung Armensünderweg. An dem Honda entstand bei dem Aufprall Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 09.01.2019 | 20:00 Uhr | Quelle: ( www.carta.eu )

Speyer: Volker Bischoff rückt in Geschäftsleitung von Carta auf - Verantwortung für Industrie-PR und Change Kommunikation

Volker Bischoff, bisher Senior-Berater der Speyerer Kommunikationsberatung Carta GmbH, rückt mit Wirkung zum 1. Januar 2019 als Prokurist mit Einzelprokura in die Geschäftsleitung der PR-Agentur auf. Der 41-jährige leitete zuletzt den Bereich Industrie-PR und wird künftig zusätzlich die Bereiche Strategie, Controlling und Ausbildung verantworten. Sein inhaltlicher Schwerpunkt wird neben der Industrie-PR Change-Kommunikation sein, insbesondere in Verbindung mit Themen rund um die digitale Transformation. “Volker Bischoff prägt seit zehn Jahren die Entwicklung der Agentur mit. Ich freue mich, dass er seine Erfahrung und seine konzeptionellen Kompetenzen jetzt noch stärker auf der strategischen Ebene einbringen kann”, so Ulrich Zehfuß, geschäftsführender Gesellschafter der Carta GmbH. Die 2001 gegründete PR-Agentur Carta ist eine der führenden PR-Beratungen in Rhein-Neckar und Rheinland-Pfalz. Das zwölfköpfige Team unterstützt größere mittelständische Unternehmen und Konzernbereiche in der Strategieentwicklung, der Erstellung und kanalübergreifenden Verbreitung von Inhalten.

Bei Fragen zu dieser veröffentlichter Pressemeldung, kontaktieren Sie bitte:

Miriam Thomas
Carta GmbH
Iggelheimer Str. 26, 67346 Speyer
Tel.: +49 (0) 6232 100 111 26
E-Mail: thomas@carta.eu
Web: https://www.carta.eu

Text: www.carta.eu

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 08.01.2019 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Der Idiot des 21. Jahrhunderts - Michael Kleeberg liest zum Auftakt der Speyer.Lit-Reihe 2019 in der Heiliggeistkirche

Wenn Michael Kleeberg am Dienstag, 29. Januar, 20 Uhr, in der Heiliggeistkirche die Speyer.Lit-Reihe 2019 eröffnet, dann wird auch die Pfalz ein Thema sein: Sein neuer Roman „Der Idiot des 21. Jahrhunderts“ kann auch als Liebeserklärung an den pfälzischen Ort Hauenstein gelesen werden.

Im Zentrum von Kleebergs neuem Buch steht eine Gruppe von Freunden, die sich in einem Dorf bei Frankfurt treffen. Sie glauben eine andere Welt ist möglich. In zwölf Teilen erzählt der Roman ihre Geschichten. Der Roman ist ein Kaleidoskop der Probleme und Konflikte unserer Zeit; vom Libanon und Iran bis in die hessische und die pfälzische Provinz. Ein Schlüsselkapitel des Romans trägt den Titel „Hääschde“ - eine Hommage an den pfälzischen Ort Hauenstein, in dem zwei Hauptfiguren des Romans aufgewachsen sind.

Kleeberg hat sein Buch im Untertitel als „Divan“ bezeichnet. Die im arabischen Raum verbreitete Bezeichnung für eine Gedicht- oder Prosasammlung ist bei uns durch Goethes Gedichtsammlung "West-östlicher Divan" bekannt geworden. Wie das Buch des großen Vorgängers erzählt auch "Der Idiot des 21. Jahrhunderts" von der Begegnung von Orient und Okzident. Er berührt die großen Themen unserer Zeit, Gewalt und Krieg, Flucht und Vertreibung, Heimat und Exil. Zur Freundesrunde, die sich im Taunus bei Frankfurt trifft, gehören ein deutscher Lehrer und ein arabischer Dichter, eine Sängerin aus dem Iran und ein ehemaliger Sozialarbeiter aus Frankfurt. Ihre Erzählungen fügen sich zu einem geschichtenreichen Buch, das von einer langjährigen intensiven Beschäftigung des Autors mit dem arabischen und persischen Raum zeugt.

Michael Kleeberg, geboren 1959 in Stuttgart, lebt als Schriftsteller und Übersetzer (u.a. Marcel Proust, John Dos Passos, Graham Greene, Paul Bowles) in Berlin. Sein Werk (u.a. Ein Garten im Norden, Vaterjahre) wurde in mehr als ein Dutzend Sprachen übersetzt. Zuletzt erhielt er den Friedrich-Hölderlin-Preis (2015), den Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung (2016) und hatte die Frankfurter Poetikdozentur 2017 inne.

Karten für die Lesung von Michael Kleeberg in der Heiliggeistkirche, eine gemeinsame Veranstaltung des Spei´rer Buchladens und der Stadt Speyer, gibt es bei der Tourist-Info, über das Online-Ticket Portal Reservix und im Spei´rer Buchladen.

Weitere Infos zu den Veranstaltungen der Speyer.Lit Reihe: https://www.speyer.de/lit

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 07.01.2019 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Baumfällungen in der Rheinhäuser Straße

Die im Naturschutzbeirat und Umweltausschuss bereits von der Abteilung Stadtgrün vorgestellten notwendigen Baumfällungen in der Rheinhäuser Straße werden in den kommenden Tagen durchgeführt.

Konkret betroffen sind sechs Hybrid-Ulmen, die durch ihr aggressives Wurzelwachstum angrenzende Belagsflächen und Versorgungsleitungen beschädigen. Die bisherigen Baumstandorte werden aufbereitet und mit säulenförmigen Spitzahörnern nachbepflanzt.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 05.01.2019 | 22:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Kundgebungen am Berliner Platz

Speyer (ots) - 03.01.2019, 12.00 bis 14.30 Uhr. Unter dem Motto "Wir werden aktiv - komm und mach mit! UN-Migrationspakt und Multikulti-Chaos stoppen!" führte "Der III. Weg" auf dem Berliner Platz in Speyer eine Kundgebung durch, an der ca. 50 Personen teilgenommen hatten. Zu einer Gegenkundgebung hatte das "Bündnis für Demokratie und Zivilcourage" aufgerufen, der ca. 500 Teilnehmer gefolgt sind. Die Veranstaltungen verliefen bis auf vereinzelte verbale Provokationen friedlich. Der einzige Zwischenfall ereignete sich in Form einer Auseinandersetzung anreisender Versammlungsteilnehmer am Hauptbahnhof Schifferstadt. Die Ermittlungen hierzu führt die Bundespolizei.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 03.01.2019 | 19:30 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Wildentenweg gesperrt

Aufgrund einer Kranstellung zur Montage von Fertigteilen muss der Wildentenweg auf Höhe der Hausnummer 10 am 9. Januar 2019 zwischen 7:00 und voraussichtlich 13:00 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Für die Dauer der Arbeiten wird der Wildentenweg beidseitig als Sackgasse ausgewiesen und die Einbahnstraßenregelung aufgehoben.

Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-2739, 14-2682 oder 14-2492 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 03.01.2019 | 19:30 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Allerheiligenstraße gesperrt

Wegen Umbauarbeiten an einem Haus muss die Allerheiligenstraße auf Höhe der Hausnummer 24 ab dem 7. Januar 2019 bis voraussichtlich 31. Mai 2019 für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Für die Dauer der Arbeiten wird die Allerheiligenstraße beidseitig als Sackgasse ausgewiesen und die Einbahnstraßenregelung aufgehoben. Eine Umleitung wird eingerichtet.

Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-2739, 14-2682 oder 14-2492 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 01.01.2019 | 00:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Hund überfahren und abgehauen

Speyer (ots) - Bereits am Heiligabend gegen 08.30 Uhr überfuhr der Fahrer eines dunklen BMW in der Straße Am Germansberg die Hündin einer 53-jährigen Dame aus Speyer. Der männliche Fahrer - ( Näheres ist bislang nicht bekannt ) - sei kurz aus dem Wagen gestiegen, habe geschimpft und sei nach Ansprache durch einen namentlich nicht bekannten Zeugen davon gefahren. Die Beaglemischlingsdame verstarb noch an der Unfallstelle. Der Mann, der den Unfall beobachtet hatte, fand schließlich die Hundehalterin im Haspelweg, wo sich der Hund kurz zuvor losgerissen hatte. Dieser Zeuge, welcher als etwa 60-jähriger Radfahrer, dunkel gekleidet und Brillenträger beschrieben wird, wird gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 29.12.2018 | 18:55 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Schlägerei und Verdacht des Raubes

Speyer (ots) - 29.12.2018, 01.30 Uhr, In der Bahnhofstraße kam es zu Auseinandersetzungen zwischen einer 2- und einer 3-köpfigen Personengruppe junger Männer. Im Verlaufe dieser Auseinandersetzungen kam es zu wechselseitigen Körperverletzungen und angeblich auch zum Raub einer Geldbörse.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 29.12.2018 | 18:55 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Wohnungseinbruch in der Draisstraße

Speyer (ots) - Zwischen dem 27.12.2018, 16.15 Uhr, und 28.12.2018, 17.11 Uhr, drangen bisher unbekannte Täter durch aufhebeln einer Balkontür in eine im 1. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses liegende Wohnung in der Draisstraße ein. In der Wohnung wurden verschiedene Behältnisse durchwühlt und mehrere Gegenstände entwendet.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 23.12.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Missbrauch von Notrufen

Speyer (ots) - 22.12.2018, 17:20 Uhr. Eine 61-jährige Frau meldete über Notruf einen Brand in der Blaulstraße. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei stellten vor Ort nicht nur fest, dass es nicht brannte, sondern dass es auch keinerlei Anzeichen für einen Brand gab, wie etwa Rauchentwicklung oder akustischer Brandmelder. Die Frau muss sich nun strafrechtlich wegen Missbrauchs von Notrufen verantworten.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 21.12.2018 | 18:40 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Stadtverwaltung zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen

Die Dienststellen der Stadtverwaltung Speyer sind zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen. Dies gilt auch für die Bürgerbüros in der Salzgasse und der Industriestraße sowie die Stadtbibliothek. Die Tourist-Information ist von Montag, 24.12.2018, bis Dienstag, 01.01.2019, geschlossen. Am Mittwoch, dem 2. Januar 2019 wird der normale Dienstbetrieb wieder aufgenommen.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 21.12.2018 | 18:40 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Soziale Stadt Speyer-West - Jetzt Fördergelder aus Verfügungsfonds beantragen

Für Projekte, die sich an den Zielen des integrierten Entwicklungskonzeptes (IEK) der Sozialen Stadt Speyer-West ausrichten, stehen im Verfügungsfonds 10.000 Euro zur Verfügung. Die Fördergelder können für die Aufwertung des Wohnumfeldes ebenso verwendet werden wie im Bereich der sozialen und kulturellen Stadtentwicklung.

Gefördert werden kleinteilige Maßnahmen ohne Folgekosten, die Zielgruppen wie Schulen, Kitas und Vereine im Blick haben, deren Lebensmittelpunkt im Quartiersgebiet der Sozialen Stadt Speyer-West liegt. Die Maßnahmen müssen bis zum 30.11.2019 abgeschlossen sein. Die Auszahlung der Mittel erfolgt grundsätzlich nach Abschluss der Projekte bzw. zum 31. 12. 2019. Pro Maßnahme soll der Zuschuss im Regelfall 5.000 € nicht übersteigen.

Bis 4. März 2019 können Fördergelder aus dem Verfügungsfonds beantragt werden. Förderanträge und -richtlinien sind im Stadtteilbüro Speyer-West am Berliner Platz (Kurt-Schumacher-Str. 16a) und im Stadthaus (Fachbereich Stadtentwicklung und Bauwesen, „Soziale Stadt Speyer-west) erhältlich. Die Mitglieder der Kernarbeitsgruppe „Soziale Stadt Speyer-West“ werden über die Mittelvergabe entscheiden.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 18.12.2018 | 19:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: „Speyerer Rathauskonzerte“ spannen wieder einen Bogen zwischen der klassischen Musik und anderen Stilrichtungen

Nach der erfolgreichen Neukonzeption im vergangenen Jahr, spannen die „Speyerer Rathauskonzerte" auch 2019 wieder einen Bogen zwischen der klassischen Musik und anderen Stilrichtungen. Neben klassischen Werken von Beethoven und Mendelssohn stehen Jazz-Standards, französische Kunstlieder und Chansons sowie Eigenkompositionen im Mittelpunkt der einzelnen Konzerte.

Dabei ist es gelungen, sowohl namhafte und preisgekrönte Solisten und Ensembles nach Speyer zu locken, wie auch Dozenten und Ehemaligen der Musikschule der Stadt Speyer eine Plattform zu bieten. Damit knüpft das Programm nahtlos an die vergangene Saison an und verspricht erneut herausragende Konzerterlebnisse auf hohem Niveau.

Beim Auftaktkonzert am 18. Januar stehen „Fauré, Debussy, Piaf und Co. - mélodies und chansons françaises mal anders“ auf dem Programm. Mit einem bunt schillernden Éventail aus französischen Kunstliedern und Chansons nähern sich die Sängerin Almut-Maie Fingerle und der Akkordeonspieler Laurent Leroi auf eine neue Weise diesen beiden Genres an. Kunstlieder von Fauré, Debussy u.a. erhalten ein neues Gewand und auch Chansons der Piaf, von Trenet u.a. werden von den beiden Musikern neu interpretiert.

Ein unprätentiöses Trio bestreitet mit Lammel | Lauer | Bornstein das zweite Konzert am 1. Februar. Mehr zu Nuancen als zu einer auftrumpfenden Haltung tendieren Andreas Lammel, Florian Lauer und René Bornstein auf ihrem Album Look at Me. Der Stil des Trios changiert zwischen Vertrautem und Überraschungen, kreist um Präzision und Assoziation, basiert auf Aufmerksamkeit und Konzentration. Die facettenreiche Musik von Lammel | Lauer | Bornstein schlägt eine Brücke zwischen Jazz und Klassik, mit kleinen abzweigenden Stegen Richtung Pop.

Das dritte Konzert am 15. Februar könnte unter dem Motto „Wenn der Vater mit dem Sohne…“ stehen, schreiben doch Ludwig und Benyamin Nuss als Vater und Sohn an ihrer Erfolgsgeschichte. Ludwig Nuss, Leadposaunist der WDR-Big Band, und Benyamin Nuss, Konzertpianist auf Weltniveau vereinen auf ihrem Duo-Debüt Songs & Ballads von beiden gleichermaßen geliebte Jazz-Standards sowie Eigenkompositionen aus beider Feder.

Im Mittelpunkt des Abschlusskonzertes mit dem Ensemble Audace am 8. März stehen klassisch zeitlose Werke von Beethoven und Mendelssohn. Dem 2017 aus Mitgliedern des Nationaltheaters Mannheim, der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz und des hr-Sinfonieorchesters gegründeten Ensembles gehört u.a. der Violinist Felix Wulfert an, der einst an der Musikschule der Stadt Speyer den Grundstein für seinen musikalischen Werdegang legte.

Alle vier Konzerte finden im Historischen Ratssaal in Speyer statt und beginnen um 19.00 Uhr. Für regelmäßige Konzertbesucher bietet das Kulturbüro ein Abonnement an: Es umfasst alle vier Konzerte der Saison 2019, ist übertragbar und kostet 60,- € (ermäßigt 45,- €). Karten für einzelne Konzerte kosten 18,- € (ermäßigt 13,- und mit Speyer-Card 16,- €). Tickets sind ab sofort im Vorverkauf bei der Tourist-Information Speyer, unter https://www.reservix.de sowie bei allen anderen Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 17.12.2018 | 07:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Einbruch in Verkaufsbude

Speyer (ots) - 13.12.2018, 21:30 Uhr - 14.12.2018, 08:45 Uhr Durch unbekannte Täter wurde ein Verkaufsstand in der Nähe der Schlittschuhbahn in der Maximilianstraße aufgebrochen. Es wurde daraus Bargeld und Spirituosen im Gesamtwert von 1000 Euro entwendet.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 14.12.2018 | 19:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Betrügerische Umfrage nach Bankverbindung

Ludwigshafen (ots) - 12.12.2018, 19.00 Uhr Ein 79-jähriger Mann aus Speyer-Süd erhielt einen Anruf von einer Frau mit osteuropäischem Akzent. Die Frau gab an, dass sie eine Umfrage zu Bankverbindungen mache. Der Rentner sei wurde per Zufallsgenerator ausgewählt worden. Dieser durchschaute die Masche und legte auf.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 12.12.2018 | 20:55 Uhr | Quelle: ( www.theater-speyer.de )

Speyer: Schöne Bescherung Szenische Lesung mit Axel Pape - Am 20. und 22. Dezember jeweils um 19 Uhr

Aufgrund der Renovierung des Alten Stadtsaals weicht das Kinder- und Jugendtheater in seiner 29. Spielzeit in die Heiliggeistkirche, Johannesstraße 6 in Speyer, aus.

Alle Jahre wieder müssen wir das Fest der Liebe feiern. Wer hat sich das ausgedacht? Wo kommt das her? Und vor allem: wo führt das hin – alljährlich in unseren Wohnzimmern?

Darum geht es in der szenischen Lesung „Schöne Bescherung“, um die schönste Zeit des Jahres zwischen Idylle und Drama, Sinnsuche und Kaufrausch. Der Schauspieler Axel Pape verbindet besinnliche und humorvolle Geschichten zu einem „Weihnachtsabend“ mit Witz, Gefühl und Musik.

Ein Abend von Axel Pape und Matthias Folz.

Eintrittspreis: 11 Euro, ermäßigt 8 Euro, Fördermitglieder 7 Euro

Text: www.theater-speyer.de

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 12.12.2018 | 20:55 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Nach Ladendiebstahl geflüchtet

Speyer (ots) - 11.12.2018, 15.20 Uhr Ein männlicher Täter packte in der C&A Filiale in der Maximilianstraße Kinderkleider in einen mitgeführten schwarzen Rucksack. Als er von der Ladendetektivin angesprochen wurde, versuchte er über das Treppenhaus aus dem 1. OG zu flüchten. Geistesgegenwärtig ergriff die Detektivin den Rucksack, den der Täter daraufhin sofort fallen ließ. Gleichzeitig fiel einer Angestellten der Filiale ein mutmaßlicher Mittäter auf, der sich während des gesamten Aufenthalts des Haupttäters im Geschäft in verdächtiger Weise aufhielt. Laut Mitarbeiterin habe der Mittäter ein Headset in seinem Ohr mitgeführt, mit dem er sich offensichtlich mit dem Haupttäter unterhielt. Nachdem der Haupttäter das Haus verlassen hatte, verschwand auch der Mittäter in unbekannte Richtung. Im zurückgelassen Rucksack befanden sich diverse Kindersachen in verschiedenen Größen. Der Gesamtwert des Diebesguts steht zurzeit nicht fest. Täterbeschreibung Haupttäter: ca. 30-35, Jahre, ca. 180 cm groß, Glatze, helle Haut, dunkelblaue Jacke mit hellem Innenfutter. Mittäter: ca. 30-35 Jahre, 170-180 cm groß, 3-4 Tage Bart, trug Headset Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an pispeyer@polizei.rlp.de entgegen.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 12.12.2018 | 20:35 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Bei Schnee und Eis sind Stadt, Hauseigentümer und Mieter gefragt

Der Winter hat nun auch in unseren Breitengraden Einzug gehalten. Anlass für die Stadtverwaltung, an die Aufgaben des Winterdienstes zu erinnern. Stadt und Bürger sind weitgehend in die Pflicht genommen, die Verkehrssicherheit vor allem für Fußgänger zu gewährleisten.

Der städtische Betriebshof ist für den Winterdienst gut gerüstet. So stehen 500 Tonnen Salz und 36 000 Liter Lauge zur Ausbringung durch Fahrzeuge und Mitarbeiter bereit. Die Kommune ist im Straßenwinterdienst verpflichtet, die Fahrbahnen innerörtlich an gefährlichen und verkehrswichtigen Stellen zu räumen und zu streuen. Dies erfolgt nach Prioritäten. Vor diesem Hintergrund appelliert die Stadt an die Verkehrsteilnehmer, ihre Fahrweise den Straßenverhältnissen anzupassen.

Bei Spazier- und Abkürzungswegen, die als Verbindungswege genutzt werden, ist der Winterdienst eingeschränkt.

Entsprechend der Straßenreinigungssatzung sind Bürgerinnen und Bürger verpflichtet, den vor ihrem Grundstück liegenden Straßenanteil von Eis und Schnee freizuhalten. Der Zeitpunkt der Räum- und Streupflicht beginnt vor Eintritt des Berufsverkehrs, d.h. an Werktagen vor 7 Uhr, und endet in den Abendstunden um 20 Uhr. An Sonn- und Feiertagen beginnt die Streupflicht eine Stunde später.

Zu räumen ist ein Streifen von 1,50 Meter Breite in der Regel entweder auf dem Gehweg oder in verkehrsberuhigten Bereichen auf dem entsprechenden Straßenanteil entlang der Grundstücksgrenze. Wer an einen Fußgängerüberweg, an einer Straßenkreuzung oder eine Straßeneinmündung angrenzt, für den gilt die Streupflicht in Verlängerung der Gehwege bis zur Straßenmitte. Nicht nur Hauseigentümer auch Mieter sind hier in die Pflicht genommen. Wer den Winterdienst nicht selbst ausführen kann, muss für eine Vertretung sorgen. Ausdrücklich verweist die Stadt darauf, dass der Schnee am Rand aufgehäuft und nicht auf die Fahrbahn geschaufelt werden soll. Letzteres kann mit einem Bußgeld bis zu 500 € geahndet werden, weil es dazu führt, dass bei Tauwetter Schmelzwasser nicht in den Straßenabläufe und Rinnen abfließen kann.

Darüber hinaus sollte darauf geachtet werden, dass Hydrantendeckel freigehalten werden, um im Brandfall auffindbar zu sein.

Die Glätte sollte in der Hauptsache mit abstumpfenden Mitteln, wie z. B. Sand oder Splitt bekämpft werden. Nur wenn Eisglätte auf diese Weise nicht wirksam beseitigt werden kann, darf Salz verwendet werden. In diesem Fall soll aber ein ausreichender Abstand zu Straßenbäumen und anderer Bepflanzung eingehalten werden. Denn Streusalze schädigen Bäume, Pflanzen und das Grundwasser.

Abschließend verweist die Stadt auf ihre gesetzliche Verpflichtung, die Erfüllung der an die Anlieger übertragenen Streupflicht zu kontrollieren.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 12.12.2018 | 20:35 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Verkehrsregelung anlässlich „Altpörtel in Flammen“

Aufgrund der Vorbereitungen für das Feuerwerk „Altpörtel in Flammen“, am morgigen Mittwoch, 12.12.2018, um 19.30 Uhr, werden Absperrmaßnahmen notwendig. Wie in den Vorjahren wird Abbrennbereich des Feuerwerkes aus Sicherheitsgründen komplett gesperrt. Die Absperrmaßnahmen werden durch das THW in Zusammenarbeit mit der Polizei und dem städtischen Kommunalen Vollzugsdienst durchgeführt.

Die Straßenverkehrsbehörde bittet um Verständnis, dass kurz vor und während der Abbrennzeit (ca. 19.00 Uhr – ca. 19.50 Uhr) die Durchgänge am Altpörtel einschließlich der Zugänge zur Roßmarktstraße und Gutenbergstraße, sowie die Maximilianstraße im Bereich zwischen Löffelgasse und Antoniengasse gesperrt werden müssen. Die Geschäftszugänge im Absperrbereich sind ebenfalls in dieser Zeit nur sehr eingeschränkt nutzbar.

Bereits bei den Aufbauarbeiten kann es teilweise zu kleineren Einschränkungen des Fußgängerverkehrs in diesem Bereich kommen.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 10.12.2018 | 20:25 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Erste Vorboten für das Gryne Band in Speyer

2019 wird sich ein Grynes Band durch das Zentrum von Speyer ziehen, das mit zahlreichen kulturellen, künstlerischen und gärtnerischen Ideen verwoben ist. Vier Winterpflanzgefäße, die ersten Vorboten dieser groß angelegten Beteiligungsaktion, wurden jetzt am Festplatz und am Platz der Partnerstädte aufgestellt. Sie werben schon vor dem Jahreswechsel für ein grünes Band durch Speyer, das sich vom 17. Mai bis zum 29. September 2019 mit Beteiligung von Geschäften, Vereinen, Verbänden, Schulen und Privatpersonen durch die Speyerer Innenstadt schlängeln wird: vom Bahnhof über den Adenauerpark, die Wormser Straße, den Guido-Stiftsplatz, die Maximilianstraße bis zum Parkplatz Festplatz (Klipfelsau). Mit einem „Seitenarm“ wird dieses gryne Band zum Altpörtel, über den Postplatz und die Gilgenstraße bis zur Gedächtniskirche gezogen. Hinterlegt man es mit dem Speyerer Stadtplan, entsteht die Form eines „Y“. Ein umfangreiches Kultur- und Ausstellungsprogramm ist mit dem Grynen Band verbunden. Dazu wurden als besondere Aktionsflächen der Adenauerpark, der St. Guido-Stifts-Platz, die Maximilianstraße und der Kulturhof ausgewählt. Die ersten vier „Winterpflanzgefäße“ - vom Baubetriebshof der Stadt Speyer gebaut und von der Stadtgärtnerei liebevoll bepflanzt - weisen frühzeitig auf dieses große Beteiligungsprojekt hin.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 10.12.2018 | 07:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Um- und Ausbau der Wormser Landstraße - Stadt lädt zu Informationsabend

Am Montagabend, 10. 12.2018, um 17 Uhr wird im Stadtratssitzungssaal (Rathausrückgebäude) über den Um- und Ausbau der Wormser Landstraße informiert. Voraussichtlich ab März 2019 wird der Straßenabschnitt zwischen dem Alten Postweg und der Auestraße um- und ausgebaut. Wirtschaftsförderung und Tiefbauabteilung möchten die betroffenen Anwohner und angrenzenden Betriebe frühzeitig in die geplante Baumaßnahme einbinden. Neben der Information über die einzelnen Planungsschritte, können Anwohner wie interessierte Bürger Anregungen einbringen.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 10.12.2018 | 07:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: PKWs beschädigt und Gullydeckel ausgehoben

Speyer (ots) - 07.12.2018, 20.30 bis 01.15 Uhr. Im Bereich der Drais- und Boschstraße wurden bei fünf PKWs die Außenspiegel beschädigt, vermutlich abgetreten. Weiterhin wurden in diesem Bereich vier Gullydeckel am Fahrbahnrand ausgehoben. Gefährdet wurde hierbei niemand. Hinweise auf die Täter oder verdächtige Personen nimmer die Polizei Speyer unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an pispeyer@polizei.rlp.de entgegen.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 04.12.2018 | 13:30 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Wieder falscher Polizeibeamter

Speyer (ots) - 03.12.2018, 08.00 Uhr Einen Anruf von einem angeblichen Kriminalbeamten namens Schneider aus Speyer erhielt ein 78-jähriger Mann in Speyer West. Angeblich seien Einbrecherbanden und Betrüger in dem Gebiet unterwegs, die es auf sein Geld abgesehen hätten. Er solle sein Geld Zivilkräften übergeben, die nach Absprache bei ihm vorbeikommen würden. Der Rentner wurde stutzig und informierte die hiesige Dienststelle. Im Laufe des Dienstagvormittags meldeten sich acht weitere Bürger aus Speyer, die Anrufe und Forderungen gleichen Inhalts erhalten haben. Die Polizei rät dringend, sich nicht auf derartige Forderungen einzulassen und sich mit der Polizei Speyer in Verbindung zu setzten.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 30.11.2018 | 21:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: OB dankt Sponsor für Weihnachtsbaum vor dem Dom

Hier die Bild-Bezeichnung eingeben.

-> v. li.: OB Eger, Jürgen Siewerth, Gernot Eberhard, Dr. Jan Weinreich

Bild: Stadt Speyer

„Dank privater Sponsoren ist das Speyerer Wahrzeichen auch im Jahr 2018 weihnachtlich geschmückt“, so Oberbürgermeister Hansjörg Eger beim heutigen Pressetermin auf dem Domplatz vor der 15 Meter hohen Nordmanntanne. Gefällt wurde sie am Dienstag im Garten von Familie Gauweiler in der Bebelstraße, denen OB Eger für die Baumspende herzlich dankte. Verladen wurde sie gestern in den frühen Morgenstunden und zum Domplatz transportiert. Mit Hilfe des Autokrans von Stahlbau Merckel wurden 1,8 m Stamm des 2,6 Tonnen schweren Nadelbaumes in der Bodenhülse versenkt und von den städtischen Mitarbeitern der Abteilung Stadtgrün wind- und wetterfest installiert sowie mit roten und goldenen Kugeln geschmückt.

Für die Finanzierung von Transport und Aufstellung, was mit nahezu 6000 Euro zu Buche schlägt, konnte Eger zum 7. Mal in Folge dem Erdölförderkonsortium, vertreten von Geschäftsführer Gernot Eberhard und Prokurist Jürgen Siewerth der Palatina GeoCon GmbH & Co.KG sowie Dr. Jan Weinreich, von Neptune Energy Deutschland (dem Nachfolgeunternehmen der ENGIE E&P Deutschland GmbH) danken.

Für die Beleuchtung, die in Abstimmung mit dem Bistum entsprechend dem Kirchenjahr vom 21. Dezember bis Mariä Lichtmess (2. Februar) erstrahlen wird, sorgen die Stadtwerke.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 30.11.2018 | 21:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Verkehrsregelung anlässlich „Altpörtel in Flammen“ und Stadthallen Parkplatz Dienstagnachmittag gesperrt

Verkehrsregelung anlässlich „Altpörtel in Flammen“

Aufgrund der Vorbereitungen für das Feuerwerk „Altpörtel in Flammen“, am Dienstag, 4.12.2018, um 19.30 Uhr, werden Absperrmaßnahmen notwendig. Wie in den Vorjahren wird Abbrennbereich des Feuerwerkes aus Sicherheitsgründen komplett gesperrt. Die Absperrmaßnahmen werden durch das THW in Zusammenarbeit mit der Polizei und dem städtischen Kommunalen Vollzugsdienst durchgeführt.

Die Straßenverkehrsbehörde bittet um Verständnis, dass kurz vor und während der Abbrennzeit (ca. 19.00 Uhr – ca. 19.50 Uhr) die Durchgänge am Altpörtel einschließlich der Zugänge zur Roßmarktstraße und Gutenbergstraße, sowie die Maximilianstraße im Bereich zwischen Löffelgasse und Antoniengasse gesperrt werden müssen. Die Geschäftszugänge im Absperrbereich sind ebenfalls in dieser Zeit nur sehr eingeschränkt nutzbar.

Bereits bei den Aufbauarbeiten kann es teilweise zu kleineren Einschränkungen des Fußgängerverkehrs in diesem Bereich kommen.

Stadthallen Parkplatz Dienstagnachmittag gesperrt

Wegen einer Veranstaltung ist der gesamte Parkplatz der Stadthalle am Dienstag, 04.12.2018, ab 14 Uhr für den Individualverkehr gesperrt. Jahres- und Monatsparkscheininhaber sind von dieser Regelung ebenfalls betroffen.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 28.11.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Himmlische Klänge an der Glasharfe, progressiver Rock an der Gitarre - Stadt lädt zu Kulturellen Adventslichtern ins Rathaus

Bläser, Gitarristen und Sänger zünden dreizehn kulturelle Adventslichter. Zu diesem neuen Format lädt die Stadt Speyer an den Adventswochenenden und am Nikolausabend, jeweils um 18 Uhr, in den Historischen Ratssaal ein. Einzig der Auftakt durch die MarchingBones Jazzband der städtischen Musikschule, da zeitgleich mit der Eröffnung des Kunsthandwerkermarktes, findet am Freitag, 30.11.2018, im Rathausinnenhof statt. Unter Leitung von Rob Solomon haben die Musikschüler deutsche, englische und katalanische Weihnachtslieder vorbereitet.

Am Samstagabend gestalten Rabea Michler und Bernd Camin eine musikalische Verschnaufpause im Historischen Ratssaal. Das Publikum darf sich auf ein abwechslungsreiches „Adventslicht“ der Duo-Besetzung „Blockflöten und Klavier“ mit virtuosen, besinnlichen sowie jazzigen Stücken freuen.

,,Joy to the world - mein Herz soll fröhlich springen" heißt es am ersten Advent. Unter diesem Titel haben die Sopranistin Almut-Maie Fingerle, die Flötistin Almut Werner und die Pianistin Brigitte Becker einen schillernden musikalischen Lichterkranz zusammengestellt. Er reicht von Händels „Joy to the world“ in Originalfassung und Jazzbearbeitung bis zu „Fröhlich soll mein Herze springen“ von Johann Crüger.

Am Nikolausabend wird im Rathaus wieder die Parole „Klaus goes Nikolaus“ ausgegeben. Als Duo bieten Klaus Fresenius (Gesang) und Christoph Stadtler (Gitarre) Besinnliches und Heiteres rund um Weihnachten, bei dem nicht nur Loriot und Heinz Erhard Fans auf ihre Kosten kommen. Schließlich zaubern sie auch klassisches Liedgut aus dem deutschsprachigen wie angelsächsischen Raum auf die „Rathaus-Bühne“.

Eine künstlerische Verneigung vor dem britischen Musiker Greg Lake steht am Freitagabend auf dem Programm: CAPREDY in memoriam ,,Greg Lake". CAPREDY spielt Gitarrenstücke von Greg Lake, dessen Todestag sich am 7. Dezember 2018 zum zweiten Mal jährt. Greg Lake, Gründungsmitglied der Classic Rock Kultband 'Emerson, Lake & Palmer' (EL & P), wurde dank klarer Stimme und virtuosem Spiel an der akustischen Gitarre zur Legende. CAPREDY erinnert mit seinem Auftritt an erfolgreiche Songs wie "The Sage", "From the Beginning" oder "Lucky Man" sowie passend zur Adventszeit "I Believe in Father Christmas".

Zarte intime Songs, die die Menschen berühren wollen, kündigen die Sängerin, Songwriterin und Produzentin Barbara Lahr und Gitarrist Bernhard Sperrfechter für Samstag, den 8. Dezember 2018, an. „Ein bisschen die Zeit anhalten und schön melancholisch werden - ich finde das nimmt den Schrecken“, ist Lahr überzeugt.

Kompositionen von Bach, Chaminade und Poulenc sowie Kompositionen lateinamerikanischer Zeitgenossen, ertönen am zweiten Advent, aufgeführt von Pia Darmstädter an der Querflöte und Ulrike Penzien am Klavier.

Zu einer Auszeit vom Weihnachtstrubel lädt die junge Liedermacherin Nora Beisel mit Gitarre und Gesang am 14. Dezember 2018 ein. „Im wirren winterlichem Weihnachtschaos“ verspricht sie ehrliche Poesie in historischer Umgebung.

Geradezu himmlische Töne wird Andrés Bertomeu seiner Glasharfe entlocken, wenn er gemeinsam mit Matthias Folz, dem Leiter des Kinder- und Jugendtheaters, sein Adventslicht am Samstag, 15.12.2018, „zündet“. Bertomeu, Glasmusiker und Percussionist, tritt unter anderem in der Berliner Philharmonie, der Tonhalle Zürich, der Royal Festival Hall (London) und der UCLA Royce Hall ( Los Angeles) auf.

International ist auch die gebürtige Speyererin Miriam Ast unterwegs. Die in London lebende Jazzsängerin und Hochschuldozentin am Leeds College of Music im Norden Englands wird nach ihrem Auftritt im November beim internationalen EFG London Jazz Festival das Kulturleben ihrer Heimatstadt bereichern. Gemeinsam mit dem Mannheimer Pianisten Daniel Prandl lädt sie am dritten Adventssonntag auf eine Reise durch verschiedenste Klangwelten ein. Angefangen bei Interpretationen von Jazz Standards bis hin zu ihren durch folkige Klänge inspirierten Eigenkompositionen. Auch dürfen sich die Zuhörer auf das ein oder andere besinnliche Weihnachtslied in neuem Gewand freuen.

„Winterreise mal anders“ steht am 21.12.2018 im Programm der kulturellen Adventslichter. Unter diesem Titel bietet Tatjana Worm-Sawosskaja am Flügel eine musikalische Reise mit Klaviermusik und Dia-Show quer durch Europa zu den Wirkungsstätten der Komponisten Mozart, Beethoven, Liszt, Chopin, Tschaikowskij, Rachmaninow und Ammanulaewa.

Ein echter Marketingträger für die Kulturstadt Speyer „zündet“ am 22.12.2018 mit Lömsch Lehmann ein kulturelles Adventslicht. Der Saxofonist und Klarinettist nutzt für seine Improvisationen Vorlagen aus der Klassik wie der Jazzgeschichte. Variationen und Abstraktionen, Fragmentierungen und Abspaltungen schaffen neue Texturen, die den Zuhörer aufhorchen lassen.

Den Abschluss am vierten Advent übernimmt THE TOM GANG. Speyers blueswolf, Wolfgang Schuster, spielt im Duo mit seinem kongenialen Gitarrenpartner Thomas Jehle, einem im pfälzischen wie kurpfälzischen Raum bekannten Jazzgitarristen. Neben eigenen Stücken präsentieren sie Beatles - Kompositionen und Blues-Standards.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 28.11.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Baumfällungen am Rheinhauptdeich

Wie bereits ausführlich berichtet, müssen aus Gründen der Deichsicherheit zwischen dem Neuen Rheinhafen und der Römerberger Gemarkungsgrenze noch in diesem Jahr 78 Bäume gefällt bzw. gekappt werden. Die Fällung der ersten Bäume wird nach Mitteilung der beauftragten Firme im Laufe dieser Woche beginnen. Es handelt sich zunächst ausschließlich um Bäume, von denen eine akute Gefahr ausgeht. Diese Bäume bzw. Teile davon drohen nicht nur auf den Deichkörper zu stürzen, sondern ebenfalls auf den parallel verlaufenden Bermenweg, der als Fernradweg ausgewiesen und auch von Spaziergängern intensiv genutzt wird.

Die Maßnahme resultiert aus den Auflagen der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd. Laut SGD sei der Bewuchs am Deichkörper zu dicht, die Hochwassersicherheit erfordere einen 5 m breiten Deichschutzstreifen. Für den Speyerer Auwald bedeutet dies, dass innerhalb von drei

Jahren rund 300 Bäume nach und nach eingekürzt bzw. gefällt werden müssen. Mitglieder des Umweltausschusses und des Naturschutzbeirats wurden vorab bei einer gemeinsamen Radtour informiert. Des Weiteren wurde ein Artenschutzgutachten für die in diesem Jahr zu fällenden Bäume erstellt.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 24.11.2018 | 19:35 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Friedhof: Winterpause für Brunnen und Öffnungszeiten geändert

Über die Wintermonate werden die über 40 Brunnen und Zapfstellen abgestellt und die Gießkannen eingelagert. An drei Winterzapfstellen, ausgestattet mit frostfesten, sich automatisch entleerenden Wasserhähnen, werden Wasser und Gießkannen bereitgehalten: am Friedhofsbüro in der Brunckstraße und an den öffentlichen WC-Anlage Landwehrstraße und Wormser Landstraße. Ferner weist die Friedhofsverwaltung an die geänderten Öffnungszeit in den Wintermonaten hin. Aufgrund der kurzen Tage ist der Friedhofsbesuch lediglich von 8 bis 17 Uhr zulässig. An Wochenenden und Feiertagen ist zu den genannten Öffnungszeiten ausschließlich die WC-Anlage an der Trauerhalle (Brunckstraße) geöffnet.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 24.11.2018 | 19:35 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Biersiederstück gesperrt

Wegen Leitungsarbeiten im Auftrag der Stadtwerke Speyer muss das Biersiederstück auf der Höhe der Hausnummer 8 ab dem 3. Dezember bis voraussichtlich 21. Dezember für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Für die Dauer der Maßnahme wird das Biersiederstück beidseitig als Sackgasse ausgewiesen und die Einbahnstraßenregelung aufgehoben. Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-2739, 14-2682 oder 14-2492 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 21.11.2018 | 21:15 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Vollsperrung Kettelerstraße / Bebelstraße wegen Tannenbaumtransport gesperrt

Vollsperrung Kettelerstraße

Wegen Leitungsarbeiten im Auftrag der Stadtwerke Speyer, ist die Kettelerstraße, auf Höhe der Hausnummern 56, 53 und anschließend 39, bis voraussichtlich 7.12.2018, für den Durchgangsverkehr gesperrt und beidseitig als Sackgasse ausgewiesen. Während der Baumaßnahme wird die Einbahnstraßenregelung aufgehoben.

Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-2739, 14-2492 oder 14-2682 zur Verfügung.

Bebelstraße wegen Tannenbaumtransport gesperrt

Am Dienstag, 27.11.2018, wird in der Bebelstraße ein mächtiger Tannenbaum gefällt, der in der Advents- und Weihnachtszeit den Domplatz ziert. Hierzu wird die Bebelstraße auf Höhe der Hausnummer 29 am Dienstag, ab 13 Uhr bis voraussichtlich Mittwoch, 28.11.2018, 6 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt und beidseitig als Sackgasse ausgewiesen. Die Aufstellung des Baumes erfolgt mittels Kran gegen 7:30 Uhr, anschließend wird der Nadelbaum von der Abteilung Stadtgrün weihnachtlich geschmückt. In Abstimmung mit dem Domkapitel wird die Weihnachtsbaumbeleuchtung am 21. Dezember in Betrieb genommen.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 21.11.2018 | 21:15 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Bei Freunden und Nachbarn einkaufen - Adventsbasar in Speyer-West

Unter dem Motto „bei Freunden und Nachbarn einkaufen“, laden die Geschäfte der Heinrich-Heine-Straße und der Lessingstraße am 23. November zum Adventsbasar ein. In der Zeit von 14 bis 18 Uhr warten viele tolle Angebote, ein bekanntes Gesicht und eine Tombola mit exklusiven Gewinnen auf die Besucherinnen und Besucher. Herbstliche Deko wie Gestecke, Kränze und selbstgemachte Seife runden die große Auswahl ab.

Die Gewinnerinnen und Gewinner der Tombola können sich über kostenlose Gesichtsbehandlungen, ein Tages-Make-Up oder das Färben von Augenbrauen und Wimpern oder einen Fünf-Euro-Gutschein freuen. Die kleinen Gäste können sich am Glücksrad probieren. Christina Peno, die dieses Jahr im Finale von „Germany´s next Topmodel“ stand, wird zudem vor Ort sein und Autogramme verteilen. K.E.K.S verkauft Kuchen und bietet Waffeln, Heißgetränke und Sekt an. Das Bistro „Diamond´s Lounge“, das Haarstudio Rokoko, K.E.K.S., das Tabak- und Schreibwarengeschäft „J & H“ mit Reinigung, das Modegeschäft „nature & fashion“, der DRK-Kleiderladen „Mode von Mensch zu Mensch“, das Nagelstudio „Smile & Shine“ und der Vodafone DSL-Kabel- und TV-Shop machen bei dem Basar mit.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 19.11.2018 | 21:45 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Wachmann geschlagen

Speyer (ots) - 16.11.2018, 21.40 Uhr. Ein 76-jähriger (!) Security-Mitarbeiter verwies aufgrund der Schließzeit gegen 19.00 Uhr eine Gruppe von sieben Jugendlichen der Postgalerie. Bei seinem späteren Rundgang um das Gebäude wurde er von einem dieser Jugendlichen auf dem Postplatz von hinten mit einem Schlag gegen den Kopf mittels eines Gegenstandes angegriffen. Er setzte sich zur Wehr und schlug die Jugendlichen in die Flucht. Hinweise zur Identität der Jugendlichen nimmt die Polizei Speyer unter der Telefonnummer 06232/137-0 oder pispeyer@polizei.rlp.de entgegen.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 16.11.2018 | 20:20 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Ziegelofenweg Samstag-Vormittag den 17.11.2018 gesperrt

Aufgrund einer Kranstellung zur Montage von Fertigteilen im Auftrag der Firma C. Dupré wird der Ziegelofenweg, auf Höhe der Franz-Kirrmeier-Straße, am Samstag, 17.11.2018, zwischen 7 und 13 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt. Der Ziegelofenweg wird aus Richtung Fritz-Ober-Straße als Sackgasse ausgewiesen. Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-2739, 14-2492 oder 14-2682 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 14.11.2018 | 18:30 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Drei Wochen für das Klima geradelt - OB ehrt die aktivsten Stadtradler

Die radelaktivsten Teams, Einzelradler und Schulteams der Kampagne STADTRADELN 2018 wird Oberbürgermeister Hansjörg Eger bei der Prämierung am Donnerstag, 22. November 2018, um 17 Uhr im Historischen Ratssaal auszeichnen. Die diesjährigen Preise werden von der Sparkasse Vorderpfalz, der Volksbank Kur- und Rheinpfalz eG, den Stadtwerken Speyer, VRNnextbike und dem ADFC Speyer e. V unterstützt.

262 Domstädter engagierten sich in 22 Teams im 21-tägigen Aktionszeitraum für das Klima-Bündnis. Gemeinsam legten sie 58.701 Kilometer mit dem Rad zurück – dies entspricht der 1,46-fachen Länge des Äquators- und vermieden 8.336 Tonnen Kohlendioxid. Damit liegt Speyer im kommunalen Landesvergleich auf Rang sechs hinter Großstädten wie Trier, Mainz und Kaiserslautern. Mit dabei waren auch sieben Mitglieder des Speyerer Stadtrats. Hans Wels, Speyers Stadtradler-Star 2018, kann sich über den 36. Platz von 137 Stadtradler-Stars in ganz Deutschland freuen. Er verzichtete drei Wochen lang komplett auf das Auto und berichtete über seine Erlebnisse auf dem Stadtradelblog der Homepage.

ADFC-Fahrradklimatest läuft noch bis 30. November 2018

Bis Ende November besteht noch die Möglichkeit am ADFC-Fahrradklima-Test teilzunehmen, um die Fahrradfreundlichkeit in und um Speyer zu bewerten. Als Themenschwerpunkt in diesem Jahr wird die Familienfreundlichkeit von Radwegen und Abstellanlagen unter die Lupe genommen. An der Umfrage teilnehmen können alle - egal, ob jung oder alt, ob Viel- oder Wenig-Fahrer, ob Jobpendler oder Freizeitradler – je vielfältiger der Teilnehmerkreis ist, desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse. Die Resultate werden im Frühjahr 2019 veröffentlicht. Neben den Durchschnittswerten der Befragung gibt es auch die Möglichkeit individuelle Kommentare und Aussagen zu treffen.

Neben der Online Umfrage unter https://www.fahrradklima-test.de/, liegen im Stadthaus (Maximilianstraße 100, Zimmer 201) Umfragebögen in Papierformat bereit.

Weitere Informationen:

https://www.stadtradeln.de/speyer

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 14.11.2018 | 18:30 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Vorfahrt missachtet

Speyer (ots) - 13.11.2018, 06.40 Uhr 4000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls an der Anschlussstelle Speyer-Nord. Ein 53-jähriger Nissan Fahrer wollte hier von der B 9 kommend nach links abbiegen und übersah dabei einen Mercedes, der auf der L 454 in Richtung Schifferstadt unterwegs war. Die beiden Unfallbeteiligten wurden bei dem Zusammenstoß nicht verletzt.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 13.11.2018 | 20:55 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Vollsperrung Brücke Closweg - Bürgerbeteiligung Soziale Stadt Speyer-Süd: Maßnahmenumsetzung

Zu hohe Geschwindigkeiten, fehlende Querungsmöglichkeiten oder fehlende Barrierefreiheit: Bei den Bürgerbeteiligungs-Aktionen der „Sozialen Stadt Speyer-Süd“ bemängelten die Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils wiederholt die Situation der Fußgänger und Radfahrer im Straßenraum. Als erste Konsequenz dieser Bürgerbeteiligung wird ab Morgen, 14.11.2018, der Brückenbereich im Closweg umgestaltet: Abgesenkte Bordsteine und Querungshilfen optimieren den Zugang in den Vogelgesang für nichtmotorisierte Verkehrsteilnehmer. Hierzu wird die Brücke im Closweg zwischen Remlingstraße und Matthias-Grünewald-Straße für den Durchgangsverkehr und die Abfahrt Vogelgesang von der B 39 für voraussichtlich zwei Wochen gesperrt. Die Haltestellen Closweg, Kardinal-Wendelstraße und Im Lammsbauch der Buslinie 563 können während der Baumaßnahme nicht anbefahren werden. Die Fahrgäste dieser Linie werden gebeten, die Haltestellen Paul-Egell-Straße, Weisgerberstraße und Platz der Stadt Ravenna zu nutzen.

Bei Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14 - 72 39, 14 - 26 82 und 14 – 24 92 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 12.11.2018 | 19:55 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: "Flugzeugabsturz" stellte sich als kleines ferngesteuertes Styropor-Flugzeug heraus

Speyer (ots) - 11.11.2018, 17.15 Uhr Eine 55-jährige Anwohnerin meldete ein Flugzeug, welches in einen Baum am Eselsdamm gestürzt sei. Vor Ort konnte verifiziert werden, dass es sich um ein kleines ferngesteuertes Styropor-Flugzeug mit Kleinstantrieb handelt, welches in einer Baumkrone am Spielplatz Eselsdamm sein vorläufiges Flugende gefunden hat. Nach Rücksprache mit dem Verantwortlichen habe er das Fluggerät über dem Spielplatz kreisen lassen und dann die Leistungsfähigkeit unterschätzt, so dass es in der Baumkrone landete. Das "Flugzeug" hat ein Eigengewicht von 110 Gramm und keine Kamera. Der Pilot will sich eigenständig um die Bergung kümmern. Es entstand kein Fremdschaden.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 08.11.2018 | 19:05 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Deichsicherheit erfordert Rückschnitte und Baumentnahmen - Umweltdezernentin informiert Gremien bei Ortstermin

Deichsicherheit erfordert Rückschnitte und Baumentnahmen

-> Deichsicherheit erfordert Rückschnitte und Baumentnahmen

Bild: Stadt Speyer

Die Konsequenzen, die Stadt und Forst aus den Auflagen der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd (SGD Süd) nach der Deichschau auf Speyerer Gemarkungen ziehen müssen, wurden den Mitgliedern des Umweltausschusses und des Naturschutzbeirates diese Woche bei einem gemeinsamen Ortstermin erläutert. „Da es erforderlich ist, dringende Verkehrssicherungsmaßnahmen bereits vor den Gremiensitzungen zum Monatsende umzusetzen, haben wir zur gemeinsamen Radtour entlang des Rheinhauptdeiches eingeladen,“ begründet Umweltdezernentin Stefanie Seiler das zusätzliche Informationsangebot.

Wegen zu dichtem Bewuchs am Deichkörper entlang der sechs Deichkilometer zwischen Neuem Rheinhafen und Römerberger Gemarkungsgrenze sind umfassende Rückschnitt- und Fällungsmaßnahmen erforderlich. Denn wasser- wie landseitig erfordert die Deichsicherheit Baumfreiheit. Mit dem Hinweis auf die Gefahr durch Windbruch und der Durchwurzelung des Deichkörpers argumentiert die SGD-Süd, dass ohne die 5m breiten Deichschutzstreifen, die Funktionsfähigkeit der Deiche und somit deren Hochwasserschutz nicht dauerhaft sichergestellt werden kann. Für den Speyerer Auwald bedeutet das, dass innerhalb von drei Jahren rund 300 Bäume sukzessive eingekürzt bzw. gefällt werden müssen. Dies erfolgt auf der Grundlage eines aktuell erstellten Artenschutzgutachtens. „Noch in diesem Jahr sollen 78 Bäume –gekennzeichnet mit einem rosafarbenen Kreuz- entnommen werden“, teilt Förster Uwe Fehr mit. Alle Bäume, die zusätzlich mit einer weißen Ziffer markiert seien, sind artenschutzrechtlich relevant. Hier würden Forst und Gutachter artenschutzrechtliche Maßnahmen abstimmen, beispielsweise einen dicht bevölkerten Stamm erhalten oder Fledermäuse vor der Baumfällung umsiedeln, erläutert Fehr.

Auch landseitig wurde bei der Deichschau der Schutzstreifen unter die Lupe genommen. Mit dem Ergebnis, dass die Bermenböschung –die Ausgleichsfläche parallel zum Syncreon Gelände- von Jungbäumen, Hecken und sonstigem Wildwuchs befreit werden müssen. Erhalten bleiben Ahorn, Eichen, Nussbäume, Weiden und die großen Pappeln. Ziel ist es, die Pflegearbeiten sukzessive ebenfalls im Laufe von drei Jahren durchzuführen, sodass parallel zum Rheinhauptdeich eine geschlossene Grasnarbe von fünf Metern Breite verläuft.

Mit Blick auf die Artenvielfalt sicherte Sabine Wilke als Betriebsleiterin von Stadtgrün gegenüber Hermann Steegmüller und Roland Kirsch als Vertreter des Naturschutzbeirates zu, bei der Herbstmahd einen Altgrasstreifen für die Insekten stehen zu lassen.

Abschließend dankte Beigeordnete Seiler für die konstruktive Runde und warb um Akzeptanz der Maßnahme vor dem Hintergrund der Beanstandung durch die SGD-Süd und deren Auftrag, Deichunterhalt und Deichsicherheit. „Die Rheinhauptdeiche dienen dem Hochwasserschutz des tiefliegenden Binnenlandes. Städte und Dörfer sind aber nur dann vor Hochwasser sicher, wenn sich die Deiche in einem einwandfreien Zustand befinden“, so Seilers Fazit.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 06.11.2018 | 18:20 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: OB ruft zu Spenden für Kriegsgräberfürsorge auf - Beginn der Haus- und Straßensammlung

Bis 29. November 2018 sind Auszubildende der Stadt Speyer mit der Sammelbüchse im Auftrag des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge im Stadtgebiet unterwegs. Oberbürgermeister Hansjörg Eger wirbt bei der Speyerer Bevölkerung die Haus- und Straßensammlung zu unterstützen. Er selbst wird mit anderen Kommunalpolitiker am Samstag, 17. November 2018, im Rahmen der „Prominentensammlung“, von 10:30 Uhr bis 12 Uhr für die gute Sache auf der Maximilianstraße im Einsatz sein.

Auch wenn der Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge im Auftrag der Bundesregierung arbeite, müsse er rund 75 Prozent seiner finanziellen Mittel für humanitäre Friedensarbeit aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen bestreiten, wirbt Oberbürgermeister Eger, die wertvolle Arbeit ideell und materiell zu unterstützen. Neben der Pflege von Kriegsgräbern in Ost und West organisiert der Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge Jugendbegegnungen im In- und Ausland. Mit diesen internationalen Jugendcamps wird das Erinnern und Gedenken an die Opfer des Krieges bei der jungen Generation wach gehalten und für Toleranz und Frieden geworben.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 02.11.2018 | 19:20 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Raub-Überfall auf einen 19-jährigen Mann zwischen der Peter-Drach-Straße und Christoph-Lehmann-Straße - Polizei sucht Zeugen!

Speyer (ots) - Ein 19-jähriger Mann ging gegen 09.35 Uhr den Fußweg zwischen der Peter-Drach-Straße und Christoph-Lehmann-Straße entlang, als ihm plötzlich von hinten jemand die Kapuze seines Kapuzenpullovers über den Kopf zog. Hierbei wurde ihm sein Rucksack vom Rücken gezogen. Anschließend wurde der Geschädigte ins Gebüsch gestoßen. Es flüchteten zwei dunkel gekleidete männliche Täter, ebenfalls mit Kapuzenpullover bekleidet, mit ihrer Beute in Richtung Peter-Drach-Straße, welche dann abbogen in Richtung Woogbach. Wem zu dieser Zeit verdächtige Personen in diesem Bereich von Speyer-West aufgefallen sind oder wer sonst Hinweise zu dieser Tat geben kann, möchte sich bitte mit der Polizei Speyer unter 06232/1370 oder pispeyer@polizei.rlp.de in Verbindung setzen.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 02.11.2018 | 19:15 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Halloween in letzter Minute

Speyer (ots) - 31.10.2018, 11.38 Uhr Eine unbekannte Frau versäumte es offenbar, sich für den herannahenden Halloween-Abend zu richten. Sie nahm dies zum Anlass, aus einem Spielzeugladen in der Auestraße vier Kostüme nebst zugehörigen Masken im Wert von knapp 80 Euro zu stehlen. Ihr gelang in einem dunklen Pkw die Flucht. Die Ermittlungen dauern noch an.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 19.10.2018 | 19:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Aktuelle Verkehrsnotizen der Stadt Speyer - Vollsperrung Große Pfaffengasse / Vollsperrung Rulandstraße / Vollsperrung Bärengasse

Vollsperrung Große Pfaffengasse

Aufgrund von Arbeiten im Auftrag der EBS und SWS Speyer ist die Große Pfaffengasse zwischen Domplatz und Webergasse bis voraussichtlich 23.12.2018 für den Durchgangsverkehr gesperrt. Aus Richtung Herdstraße und Domplatz wird die Einbahnstraßenregelung aufgehoben. Die Anwohner der Webergasse können über die Große Pfaffengasse in die Herdstraße abfahren. Die Judengasse wird als Sackgasse ausgewiesen.

Vollsperrung Rulandstraße

Aufgrund von Arbeiten im Auftrag Diakonissen Speyer-Mannheim wird die Rulandstraße zwischen Paul-Egell-Straße und Einfahrt Diakonissenkrankenhaus in der kommenden Woche, 22.-26.10.2018, für den Durchgangsverkehr gesperrt. Eine Umleitung wird ausgewiesen.

Vollsperrung Bärengasse

Aufgrund von Arbeiten im Auftrag der EBS Speyer wird die Bärengasse in Höhe der Hausnummer 15 ab Freitag, 2.11.2018, bis voraussichtlich 9.11.2018 für den Durchgangsverkehr gesperrt und aus Richtung Allmendstraße als Sackgasse ausgewiesen. Aus Richtung Hasenpfuhlstraße wird die Einbahnstraßenregelung aufgehoben und eine Abfahrt in Richtung Hasenpfuhlstraße ermöglicht. Aus der Widdergasse erfolgt die Abfahrt Richtung Hasenpfuhlstraße.

Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-2739, 14-2492 oder 14-2682 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 19.10.2018 | 19:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Der Kaiser ist wieder in der Stadt

Anlässlich der Herbstmesse lädt Stauferkaiser Friedrich II. -alias Gästeführer Frank Seidel- zur historischen Führung durch die Speyerer Messe- und Marktgeschichte. Am Sonntag, 21. Oktober 2018, um 15 Uhr erwartet das gekrönte Haupt „sein Gefolge“ am Geschirrplätzel. Inhaltlich startet die Historienführung im Juli 1245 mit den erteilten Privileg zur Durchführung einer Speyerer Messe. Tickets sind zum Preis von 12 Euro im Bürgerbüro Salzgasse oder aus den Händen Kaiser Friedrich II. vor Ort erhältlich. Die Teilnehmer erwartet neben dem stadtgeschichtlichen Rundgang ein geselliger Ausklang auf der Herbstmesse bei Bratwurst, Getränk und kleinem Nachtisch, gesponsert vom Schaustellerverband Speyer e.V. Der majestätische Einsatz ist ehrenamtlich. Der Erlös wird traditionsgemäß einem sozialen Zweck zugeführt. In diesem Herbst sollen die Eintrittsgelder Obdachlosen und Bedürftigen zukommen.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 12.10.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: 773. Speyerer Herbstmesse - Freitag, 19.10. – Mittwoch, 31.10.2018

773. Speyerer Herbstmesse - Freitag, 19.10. – Mittwoch, 31.10.2018

-> Ab Freitag, den 19.10.2018 geht es wieder rund auf dem Speyerer Festplatz.

Bild: myHomeseite.de

Vom 19.10. bis 31.10.2018 verwandelt sich der Festplatz zu einem bunten Messetreiben. Zusätzlich zu einer großen Zahl an attraktiven Fahrgeschäften erwartet die Besucher eine Fülle an kulinarischen Angeboten.

Erleben Sie eine familienfreundliche Fahrt in luftiger Höhe auf dem Riesenrad oder dem Kettenflieger „Bayrischer Wellenflug“. Auch der „Break Dancer No 1“, ein Fahrgeschäft mit Drehspaß und viel Power, erfreut das jugendliche Publikum. Der „Automatik-Skooter“ mit den musikalischen Highlights, beliebt bei allen Messegängern, ist ein Muss auf jedem Festplatz. Das Laufgeschäft „Ghost – Der Geisterdschungel“ bietet Spaß für die ganze Familie. Für die kleinen Messebesucher gibt es die Kinderachterbahn „Gold Rusher“. Nervenkitzel in luftiger Höhe garantiert auf dem Fahrgeschäft „Eclipse“. Der Simulator „U-3000“ in Form von einem U- Boot lässt jeden Besucher staunen. Wer in Kindheitserinnerungen schwelgen möchte, kann die Erlebnisreise“, das „Märchenkarussell“, das „Fantasiekarussell“ und das „Barock Kinder- Kettenkarussell“ lassen die Kinderherzen höher schlagen. Außerdem gibt es viele Möglichkeiten sein Geschick an den zahlreichen Ball-/Pfeil-/Los-, Ringwurfbuden oder mit Angelspielen und an den Schießhallen unter Beweis zu stellen.

Die gemütlichen Biergärten der Imbissbetriebe laden zum Verweilen ein. Für den Nachtisch sorgen Süßwaren-, Frozen und Crêpewagen mit vielen Möglichkeiten zum Naschen. Die Verkaufsgeschäfte laden zum Bummeln über den Festplatz ein.

Öffnungszeiten

montags bis donnerstags von 14:00 – 22:00 Uhr
freitags, samstags und Tagen vor Feiertagen (31.10.) bis 23:00 Uhr
sonntags bereits ab 12:00

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der Speyerer Herbstmesse!

Festkalender

Der Messeauftakt am Freitag, den 19.10.2018 steht unter dem Slogan: „Test the Best“ an jedem Geschäft von 16:00 – 17:00 Uhr ein 1€- Schnupperangebot. Eine Möglichkeit für alle, die ersten Runden auf den Fahrgeschäften günstig zu testen und verschiedene Köstlichkeiten auszuprobieren.

Die Eröffnung ist am Freitag, 19.10.2018 um 18:30 Uhr durch die Beigeordnete Stefanie Seiler mit dem EICHBAUM-Fassbieranstich im Biergarten der Firma Barth. Vorab lädt ein Messerundgang um 18:00 Uhr zum Erkunden der Herbstmesse 2018 ein.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder auf der Speyerer Messe die Kinderhelden/ -idole zum Anfassen am Samstag, den 20.10. und 27.10.2018 jeweils 15 – 19 Uhr.

Am Sonntag, den 21.10.2018 um 15 Uhr wird bereits zum vierten Mal die Historische Führung durch die Speyerer Messe- und Marktgeschichte angeboten. Diese Zeitreise durch 8 Jahrhunderte vermittelt u.a. ein Einblick in die Geschäfte der Händler und deren Waren sowie der Schausteller und ihrer Darbietungen.
Die Führung beginnt auf dem Geschirrplätzel und endet nach ca. 1 Stunde auf der Speyerer Messe. Kaiser
Friedrich II. erzählt, was sich aus seiner im Juli 1245 erteilten Erlaubnis, eine Herbstmesse in Speyer
abzuhalten, entwickelt hat.
Preis pro Person 12 € (Führung inklusive Bratwurst, Getränk sowie kleinen Nachtisch auf der Messe); Tickets erhältlich im Bürgerbüro Salzgasse Der Erlös dieser Führung ergeht zugunsten von Obdachlosen und Hilfebedürftigen.
Veranstalter: Schaustellerverband Speyer e.V. in Kooperation mit dem Gästeführer Frank Seidel

Unter dem Motto Großeltern-Enkelkinder-Nachmittag gibt es wieder am Montag, den 22.10. und 29.10.2018 von 14 bis 17 Uhr in den Biergärten für die Großeltern Kaffee und Kuchen für je 1€. Am Riesenrad können sich die Enkelkinder kostenfrei schminken lassen und erhalten an den Fahrgeschäften 1€ Ermäßigung.

Genießen Sie vier erlesene Weine in einer ganz besonderen Atmosphäre bei der Weinprobe auf dem Riesenrad am Dienstag, den 23.10.2018 von 18 bis ca. 20 Uhr. Mit einem Glas werden Sie am Riesenrad empfangen. In die Gondel wird Ihnen zusätzlich eine Speyerer Brezel sowie eine Flasche Mineralwasser gereicht. Herr Dr. Rolf Klein (Weinstudio Pfalz) führt durch die etwa zwei Stündige Weinprobe. Tickets in der Tourist-Information Speyer oder unter www.reservix.de erhältlich.

Halbe Fahrpreise und viele Vergünstigungen an den Verkaufsständen locken ganztägig zum Familientag am Mittwoch, den 24.10.2018 und am 31.10.2018.

Wer schon immer mal hinter die Kulissen der Speyerer Messe schauen wollte, darf die Backstagetour am Donnerstag, den 25.10.2018 um 17:00 Uhr nicht verpassen. Die Tour ist bereits ausgebucht.

Mit der Nacht der Zombies am Freitag, 26.10.2018
läuten wir das Halloween-Wochenende auf der schaurig
geschmückten Speyerer Herbstmesse ein:
17:00 Uhr Zombie-Schminken am Riesenrad
18:30 Uhr Treffpunkt am Dompavillon (rechts neben dem Dom)
19:00 Uhr Zombie-Walk
Im Anschluss findet die Nacht der Zombies auf der schaurig geschmückten Herbstmesse statt!

Verkaufsoffener Mantelsonntag in der Speyerer Innenstadt am 28.10.2018 Schlendern, schauen, shoppen. In Speyer das pure Vergnügen. Lässt sich doch der Einkaufsbummel von 13 bis 18 Uhr aufs Angenehmste mit einem Besuch auf der Speyerer Herbstmesse verbinden.

Die Schorlekönig Scooterball WM findet am Dienstag, den 30.10.2018 um 18 Uhr direkt auf dem Autoskooter statt. Weiter Infos und das Anmeldeformular unter https://www.speyer.de.

Familien-Musik-Feuerwerk am Halloween-Mittwoch, den 31.10.2018 um ca. 21:00 Uhr Zum Abschluss der Herbstmesse 2018 gibt es ein familienfreundliches Abschluss-Musik-Feuerwerk.

Insgesamt stehen auf der Herbstmesse 57 Geschäfte.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 12.10.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Aktuelle Verkehrsnotizen der Stadt Speyer - Parkplatz Festplatz wegen Herbstmesse gesperrt / Parkplatz Stadthalle: westlicher Teil gesperrt

Parkplatz Festplatz wegen Herbstmesse gesperrt

Ab Montag, 15.10.2018, ist der Parkplatz Festplatz bis einschließlich Freitag, 2.11.2018, wegen Aufbau und Durchführung der Herbstmesse gesperrt. Als Ausweichparkplatz, auch für die Monats- und Jahresparkscheininhaber, steht der Parkplatz Naturfreunde zur Verfügung.

Parkplatz Stadthalle: westlicher Teil gesperrt

Wegen einer Veranstaltung ist der westliche Teilbereich des Parkplatzes Stadthalle am Mittwoch, 17.10.2018, für den Individualverkehr gesperrt. Jahres- und Monatsparkscheininhaber sind von dieser Einschränkung ebenfalls betroffen.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 12.10.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Öffentliche Waldbegehung mit Umweltausschuss

Für Donnerstag, 18.Oktober 2018, 16 Uhr lädt Umweltdezernentin Stefani Seiler Umweltausschuss, Naturschutzbeirat, Anwohner und Interessierte zur öffentlich Waldbegehung ein. Die Veranstaltung ist als Fahrradtour konzipiert. Treffpunkt ist der Parkplatz am ehemaligen Bauhaus, Schifferstadter Straße/Spaldinger Straße. Zunächst wird das sogenannten „Bauhaus-Wäldchens“ besichtigt, für das im letzten Umweltausschuss die geplante Weiterentwicklung vorgestellt wurde. Denn der Status dieser Grünfläche hat sich von einer Waldfläche zu einer innerstädtischen Grünfläche geändert. Da dieser Bereich im aktuellen Forsteinrichtungswerk nicht mehr als Waldflächen im Sinne des Landeswaldgesetzes aufgeführt ist, wird die Grünfläche zukünftig von der Stadtgärtnerei gepflegt, mit dem Ziel, ein grünes Tor für Speyer-Nord zu gestalten.

Vom ehemaligen Bauhaus-Gelände wird zur Iggelheimerstraße geradelt, wo Forstrevierleiter Uwe Fehr die Baummarkierungen im Stadtwald und die damit verbundenen Maßnahmen der Forstwirtschaft im Speyerer Stadtwald erläutert. Der gewählte Zeitpunkt der Begehung bietet ferner die Möglichkeit, den Harvester im Einsatz zu sehen, der aktuell Baumfällungen entsprechend des Beschlusses aus dem Jahre 2017 durchführt. Teilnehmer, die erst zur Besichtigung des Stadtwaldes dazu stoßen, treffen sich gegen 17 Uhr am Waldspielplatz am 1. Richtweg.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 11.10.2018 | 21:10 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Noch keine Entwarnung für Speyerlachsee - Blaualgenaufkomme nach wie vor über Grenzwert

Tiere sollten nach wie vor kein Wasser aus dem Speyerlachsee trinken, so die Warnung des Landesamt für Umwelt (LfU), aufgrund der nachgewiesenen Cyanobakterien, eine toxische Blaualgenart. Da schon die Aufnahme geringer Mengen dieser Bakterienart für Tiere tödlich sein können, werden die Warnhinweise am Speyerlachsee auch nach Ende der Freiluft-Badesaison beibehalten. Aufgrund der anhaltenden Wärme tagsüber ist der See immer noch im geschichteten Zustand. „Die typische Herbstdurchmischung hat noch nicht eingesetzt“, erläutert die LfU. Gerade im Uferbereich zeigen sich die Cyanobakterien als grünliche Schlieren auf dem See. Aktuell untersucht die LfU den Speyerlachsee im 14-tägigen Rhythmus.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 11.10.2018 | 21:10 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Nächsten Mittwoch kein Vortragsabend im Stadtarchiv

Das Stadtarchiv weist nochmals ausdrücklich darauf hin, dass der im Jahresprogramm 2018 für nächsten Mittwoch, 17. Oktober 2018, angekündigte Vortragsabend mit Dr. Benjamin Müsegades vom Institut für Fränkisch-Pfälzische Geschichte und Landeskunde der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg abgesagt werden musste. Der Vortrag „Heilige und ihre Verehrung im mittelalterlichen Speyer“ wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt, informiert das Stadtarchiv.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 05.10.2018 | 21:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Bahnübergang Heinkelstraße ab Montag gesperrt

Aufgrund von Sanierungsarbeiten wird der Bahnübergang in der Heinkelstraße ab Montag, 08.10.2018, bis voraussichtlich 19.10.2018 für den Durchgangsverkehr gesperrt. Eine Umleitung über die Industriestraße wird eingerichtet.

Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-2739, 14-2492 oder 14-2682 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 05.10.2018 | 21:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Schlangenwühl: Bebauungsplanentwurf liegt öffentlich aus

Der Bebauungsplanentwurf „Schlangenwühl Nord, 1. Erweiterung“ und die IV. Änderung des FNP 2020 der Stadt Speyer „Schlangenwühl-Süd“ liegen vom 15. Oktober 2018 bis einschließlich 16. November öffentlich aus. Die Entwürfe können an der Informationstafel der Stadtverwaltung Speyer, Maximilianstraße 100, Erdgeschoss, sowie bei der Abteilung Stadtplanung, Maximilianstraße 100, 3. Obergeschoss, während der Dienststunden (von Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 12.00 und 14.00 bis 15.30 Uhr und Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr) sowie nach Vereinbarung eingesehen werden. Die Unterlagen werden außerdem auf der Homepage der Stadt Speyer ( https://www.speyer.de ) publiziert.

Es handelt sich bei dem Projekt um die Erweiterung der Hallen der PM-International AG. Ziel der Bauleitpläne ist unter Gesichtspunkten der Stadtentwicklung die Bereitstellung weiterer Gewerbeflächen und damit die Erhaltung, Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen. Ziel ist auch einen adäquaten Ersatz für die überplante Grünfläche zu etablieren und einen naturschutzfachlichen Ausgleich für die neuen Gewerbeflächen zu sichern.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 04.10.2018 | 19:55 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer/ots )

Speyer: Festplatz am Mittwoch wegen Markierungsarbeiten der Herbstmesse in Speyer gesperrt

Am Mittwoch, 10.10.2018, kann der Festplatz nicht als Parkplatz genutzt werden. Die Sperrung wird wegen der Stellflächenaufzeichnung für die Schaustellerbetriebe der Herbstmesse erforderlich. Die Sperrung wird, nach Beendigung der Markierungsarbeiten, aufgehoben.

Witterungsbedingt könnte die Maßnahme auch auf Donnerstag, 11.10.2018, verschoben werden. Parkplatzsuchende werden gebeten auf den Parkplatz - Naturfreundehaus auszuweichen. Als Parkplatz für die Monats- und Jahresparkscheininhaber steht der Naturfreundeparkplatz zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 04.10.2018 | 19:55 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Aktuelle Verkehrsnotizen der Stadt Speyer - Verkehrsführung anlässlich der Weinprobe / Marxgärtenstraße am Montag gesperrt

Verkehrsführung anlässlich der Weinprobe

Am kommenden Wochenende (Samstag, 06.10. und Sonntag 07.10.2018) werden anlässlich der Weinprobe der Leistungsgemeinschaft „Das Herz Speyers“ und dem damit verbundenen verkaufsoffenen Sonntag die Buslinien 564, 565 und 568 umgeleitet und Ersatzhaltestellen ausgewiesen. Während der Weinprobe entfällt auch der Taxistand in der Maximilianstraße. Für Taxen wird unmittelbar nach der Altpörtel-Durchfahrt zum Postplatz hin eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Je nach Fußgängeraufkommen kann es zu einer Teilsperrung des Domplatzes für den motorisierten Individualverkehr kommen.

Marxgärtenstraße am Montag gesperrt

Kranarbeiten erfordern am Montag, 08.10.2018, von 11 bis voraussichtlich 18 Uhr die Marxgärtenstraße im Teilabschnitt „Am-Melchior-Hess-Park“ und St. Markus-Straße für den Durchgangsverkehr zu sperren. Aus Richtung Lindenstraße wird die Marxgärtenstraße als Sackgasse ausgewiesen. Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-2739, 14-2492 oder 14-2682 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 04.10.2018 | 19:55 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Brand eines Sportflugzeuges

Speyer (ots) - Am 03.10.2018, gegen 18:30 Uhr, kam es in Speyer auf dortigem Flugplatzgelände zu einem Brand eines Sportflugzeuges. Die Maschine befand sich noch auf der Startbahn; die drei Insassen konnten das Flugzeug unverletzt verlassen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

Text: Polizeipräsidium Rheinpfalz

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 28.09.2018 | 20:55 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Speyerer Weinprobe mit verkaufsoffenem Sonntag am 6. und 7. Oktober in der Maximilianstraße

Speyerer Weinprobe mit verkaufsoffenem Sonntag am 6. und 7. Oktober in der Maximilianstraße

-> Speyerer Weinprobe mit verkaufsoffenem Sonntag am 6. und 7. Oktober in der Maximilianstraße

Bild: Stadt Speyer

Der Bauernmarkt ist kaum verstrichen und schon wartet die nächste große Veranstaltung in Speyer. Am 6. und 7. Oktober 2018 laden die Leistungsgemeinschaft Herz Speyers und die Stadt Speyer zur „Speyerer Weinprobe“ in die Maximilianstraße ein. „Bummeln, einkaufen und genießen“ lautet das Motto der zweitägigen Veranstaltung, die traditionsgemäß auf der „via triumphalis“ stattfindet und mit einem verkaufsoffenen Sonntag kombiniert ist.

25 Beschicker hat die Speyerer Weinprobe in diesem Jahr, darunter 10 Wein- und Sektgüter aus der Pfalz. Über die Weinverkaufsstände hinaus hat die Genussmeile noch eine ganze Reihe weiterer Gaumenfreuden zu bieten: Dazu zählen Käsestände, Brotspezialitäten aus dem Holzofen, Pfälzer Dosenwurst, Imkerhonigund anderen Leckereien. Regionale Erzeugnisse stehen im Mittelpunkt. Auch Herbststräuße und Herbstdekorationen haben bei der Speyerer Weinprobe ihren Platz.

Geöffnet sind die Stände in der Maximilianstraße am Samstag von 9:30 bis 18 Uhr und beim verkaufsoffenen Sonntag von 13:00 bis 18:00 Uhr. Zentrumsnahe Parkmöglichkeiten finden sich auf dem Festplatz, dem Parkplatz am Naturfreundehaus und auf den beiden Domparkplätzen.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 28.09.2018 | 20:55 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Große Greifengasse ab Montag gesperrt

Aufgrund von Arbeiten im Auftrag der Stadwerke Speyer wird die Große Greifengasse zwischen Predigergasse und Johannesstraße ab Montag, 1.10.2018, bis voraussichtlich 23.12.2018 für den Durchgangsverkehr gesperrt. Eine Umleitung über die Kleine Greifengasse und die Lebkuchengasse wird ausgewiesen. Für die Dauer der Maßnahme kann die Große Greifengasse ab der Wormser Straße und die Umleitungsstrecke nur von Fahrzeugen bis 3,5 t befahren werden. Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-2739, 14-2492 oder 14-2682 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 28.09.2018 | 20:55 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: 3-Sterne superior für das Hotel-garni Goldener Engel, Speyer

Lothar Weinand, Vizepräsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes Rheinland-Pfalz, hat der Familie Schaefer ganz herzlich zur Auszeichnung ihres Hauses mit 3-Sterne superior gratuliert. Weinand unterstrich dabei die großen Anforderungen an die Auszeichnung und hob den vorbildlichen Servicegedanken der Hotelfamilie hervor. Oberbürgermeister Hansjörg Eger schätzt Familie Schaefer als Treiber für die qualitätsvolle Tourismusentwicklung in Speyer und betonte, dass insbesondere in der Hotellerie sich viele touristische Partner aktiv darum bemühen, ihr Angebot im Sinne der Gäste zu optimieren und durch die stetige Verbesserung den Erfolg für die Zukunft sichern. Der Goldene Engel ist seit fünf Generationen in Familienbesitz und verfügt heute über 45 Zimmer, die Weinbar „Zwischen den Engeln“ und das Kellerrestaurant „Zum alten Engel“.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 24.09.2018 | 19:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Stadthallen Parkplatz: Teilsperrung am Mittwoch

Wegen einer Veranstaltung des Seniorenbüros der Stadt Speyer ist der westliche Teilbereich des Parkplatzes Stadthalle am Mittwoch, 26.09.2018, für den Individualverkehr gesperrt. Jahres- und Monatsparkscheininhaber sind von dieser Regelung ebenfalls betroffen.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 24.09.2018 | 19:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Ernsthafte Unwetterschäden in Speyer - Ast durchbrach ein Hausdach

Speyer (ots) - 23.09.2018, 14.25 - 16.40 Uhr Aufgrund des Unwetters am gestrigen Sonntag kam es zu zahlreichen Polizeieinsätzen im Dienstgebiet der PI Speyer, bei denen einige Schäden zu verzeichnen waren. Mehrere Bäume stürzten auf Fahrbahnen, Äste fielen wiederholt auf Fahrzeuge, in einem Fall stürzte ein Baum auf einen PKW, Absperrungen bzw. Schilder und Plakate wurden ab- und umgerissen. In Speyer wurde gar ein Hausdach von einem Ast durchschlagen. Die Höhe des entstandenen Sachschaden ist nicht bekannt.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 20.09.2018 | 20:55 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Im Seniorenbus zum Wochenmarkt - „Soziale Stadt“ und AWO erweitern Angebot auf Speyer-Süd

Damit auch Senioren aus Speyer-Süd einen Wochenmarkt besuchen können, kooperiert das Quartiersmanagement der „Sozialen Stadt Speyer-Süd“ mit dem AWO Fahrdienst. Freitagmorgens um 9 Uhr startet der AWO-Bus vor dem Quartiersbüro in der Windthortstraße 18 und um 11.30 Uhr rollen die Räder vom Berliner Platz zurück zum Quartiersbüro. Das kostenlos Angebot startet diesen Freitag, 21.9.2018. Lediglich eine Anmeldung ist bis einen Tag zuvor beim AWO Seniorenhaus unter der Rufnummer 06232-81040 erforderlich.

Die Einkaufssituation in Speyers Süden ist nicht ideal und gehört daher zu den zentralen Themen der „Sozialen Stadt“, die mit gezielten Maßnahmen langfristig städtebauliche, wirtschaftliche und soziale Aspekte verbessert. „Gerade für ältere Menschen ohne Auto ist dies eine schwierige Situation,“ schildert die Quartiersmanagerin. „Vor diesem Hintergrund haben wir kurzerhand beschlossen, den Senioren einen Markttag anzubieten", benennt Sturm die Motivation, das AWO-Angebot aus Speyer-West auf den Süden der Stadt auszuweiten.

Die Erfahrungen aus Speyer-West zeigen, dass der Besuch auf den Wochenmarkt für viele zu einem wöchentlichen Ritual geworden ist. Denn neben der breiten Angebotspalette an frischen Waren, bietet der Markttag auch die Möglichkeit, soziale Kontakte zu pflegen. Man freue sich, Bekannte zu treffen und ein kleines Schwätzchen zu halten. So wundert sich Quartiersmanagerin Kerstin Ulm nicht darüber, dass die Beteiligungsaktionen der „Sozialen Stadt“ gezeigt hat, dass auch in Speyer-Süd Bedarf für einen Wochenmarkt besteht.

Kontakt:

Quartiersbüro „Soziale Stadt Speyer-Süd“

Kerstin Ulm

Windthorststraße 18

67346 Speyer

Telefon: 06232 / 14 29 20

E-Mail: kerstin.ulm@stadtberatung.info

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 20.09.2018 | 20:55 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Vollsperrung Im Oberkämmerer

Aufgrund von Arbeiten im Auftrag der Stadtwerke Speyer wird die Straße „Im Oberkämmerer“ im Teilabschnitt Alte Schwegenheimer Straße/ Hermann-Wintz-Weg von Montag, 24.09.2018, bis voraussichtlich 23.12.2018 für den Durchgangsverkehr gesperrt und aus Richtung Albert-Pfeiffer-Straße als Sackgasse ausgewiesen. Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-2739, 14-2492 oder 14-2682 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 16.09.2018 | 19:50 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: zweimal versuchter "Enkeltrick"

Speyer (ots) - Gleich zwei versuchte "Enkeltrick"-Betrugsfälle, welche jeweils bereits im frühen Anfangsstadium als solche erkannt wurden, sind gestern bei der Polizei Speyer beanzeigt worden. In beiden Fällen haben unbekannte Anrufer sich bei einer 81-jährigen Dame aus Dudenhofen und einer 69-jährigen Dame aus Speyer telefonisch gemeldet und versucht deren Vertrauen zu erschleichen, indem sie sich einmal als der Neffe und einmal als die Nichte ausgegeben haben. Die unbekannten Anrufer wurden von den Stimmen her auf etwa 30 Jahre geschätzt und sprachen beide akzentfrei Deutsch. Glücklicherweise haben die beiden Damen unmittelbar Verdacht geschöpft und nach kurzer Zeit die Gespräche beendet

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 15.09.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Alkohol und seine Wirkungen im Straßenverkehr

Speyer (ots) - Alkohol 1:

Eine 41 Jahre alte Pkw-Führerin aus Schifferstadt wurde am 14.09.2018, 13.30 Uhr, in Speyer mit ihrem Pkw einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Ergebnis: Fahrzeug war nicht zugelassen; Zulassungsstempel waren gefälscht; Fahrzeug war nicht versichert; Fahrzeug war zur Fahndung ausgeschrieben; die Dame hatte keinen Führerschein; die Dame stand unter Alkoholeinfluss (AAK 1,27 Promille). Verantwortungsloserweise hatte die Frau auch noch ihre 10 Jahre alte Tochter mit im Fahrzeug.

Alkohol 2:

Ein 52 Jahre alter Mann aus Waldsee wurde mit seinem Pkw gegen 14.17 Uhr am Technik Museum einer Kontrolle unterzogen: Ergebnis: Der Mann stand unter Alkoholeinfluss (AAK 0,67 Promille)

Alkohol 3:

Aufmerksame Anwohner der Rheinhäuser Straße in Speyer melden gegen 15.50 Uhr einen augenscheinlich betrunkenen Mann, welcher stark torkelnd ein Fahrrad mit Kinderanhänger schieben würde und hierbei schon mehrfach gestürzt wäre. Ergebnis der Kontrolle: Der 38 Jahre alte Mann aus Speyer hatte 3,19 Promille!! Im Kinderanhänger befand sich die 5 Jahre alte Tochter seiner (Ex)Partnerin. Das Kind wurde in die Obhut seines Großvaters gegeben.

Alkohol 4:

Zwei Männer im Alter von 36 und 19 Jahren schoben in alkoholisiertem Zustand ihre Fahrräder gegen 22.31 Uhr über den Postplatz. Der 36 Jährige war hierbei so betrunken, dass er mitten auf die Straße stürzte und liegen blieb. Beim Versuch von Passanten zu helfen, wurden diese sogar noch angepöbelt. Der 36 Jährige musste wegen seiner starken Alkoholisierung in polizeilichen Gewahrsam genommen werden und durfte seinen Rausch in einer Zelle ausschlafen.

Alkohol 5:

Ein 41 Jahre alter Mann fiel einem Zeugen (Polizeibeamter in der Freizeit) auf, da er gegen 23.40 Uhr, mit seinem Pkw mehrfach rote Ampeln überfuhr und sein Fahrzeug in starken Schlangenlinien lenkte. Ergebnis: Bei einer Kontrolle auf dem Domplatz wurde festgestellt, dass der Mann deutlich unter Alkoholeinfluss stand (AAK 2,1 Promille)

Alkohol 6:

Ein 35 Jahre alter Mann aus Römerberg verursachte mit seinem Pkw gegen 23.10 Uhr in Römerberg einen Verkehrsunfall und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Der Mann hatte ein parkendes Fahrzeug gestreift, wodurch ein Sachschaden von insgesamt ca. 400 Euro entstanden war. Ergebnis: Der Unfallverursacher wurde kurze Zeit später zu Hause angetroffen. Er stand unter Alkoholeinfluss (AAK 1,46 Promille)

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 14.09.2018 | 11:55 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Verkehrsbehinderung wegen Bauernmarkt

Anlässlich des Bauernmarktes am Wochenende, 15. und 16.09.2018, wird auf dem Domplatz mit erheblichem Fußgängeraufkommen gerechnet. Hierzu wird der Domplatz an beiden Tagen im Zeitfenster von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr für den Fahrzeugverkehr, auch den Radverkehr, gesperrt. Dieser wird von Süden kommend über die Kleine Pfaffengasse umgeleitet. Der Verkehr aus Richtung Stuhlbrudergasse fließt grundsätzlich über den Domplatz-Große Himmelsgasse in Richtung Norden ab.

Die Straßenverkehrsbehörde weist darauf hin, dass der gesamte Domplatz als auch die Große Himmelsgasse als verkehrsberuhigter Bereich ausgewiesen sind und somit die Fußgänger Vorrang haben. Fahrzeuge dürfen nur mit Schritttempo über den Domplatz und durch die Große Himmelsgasse fahren.

Weiterhin erfordert der Bauernmarkt eine Änderung der Buslinien 564, 565 und 568. Die Haltestellen auf der Maximilianstraße können für den Zeitraum der Veranstaltung nicht angedient werden. Haltestellen in mittelbarer Nähe zur Maximilianstraße stehen mit den Haltestellen Postplatz, Ludwigstraße und Domplatz zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 12.09.2018 | 18:45 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Helmut-Kohl-Ufer wird am 29. September 2018 eingeweiht

Die feierliche Einweihung des Helmut-Kohl-Ufers in Speyer wird nicht - wie ursprünglich geplant - am 3. Oktober stattfinden, sondern auf Samstag, den 29. September 2018, 17:00 Uhr vorverlegt. Die Festrede wird Bundestagsabgeordneter Johannes Steininger halten. Treffpunkt für den Festakt ist der Flaggenmast am Rheinufer.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 12.09.2018 | 18:45 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Aktuelle Verkehrsnotizen der Stadt Speyer - Bahnhofstraße halbseitig gesperrt / Trifelsstraße gesperrt

Bahnhofstraße halbseitig gesperrt

Wegen Leitungsarbeiten im Auftrag der Stadtwerke muss die Bahnhofstraße auf der Höhe der Kreuzung am Hirschgraben, ab 18. September bis voraussichtlich 6. Oktober 2018 halbseitig gesperrt werden. Für die Dauer der Maßnahme ist die Bahnhofstraße nur einspurig befahrbar. Dort wird im Kreuzungsbereich eine Ersatzampel eingerichtet. Die Bushaltestelle Bahnhofstraße/ Hirschgraben entfällt ersatzlos.

Trifelsstraße gesperrt

Ebenfalls wegen Leitungsarbeiten wird die Trifelsstraße ab 24. September bis voraussichtlich 23. Oktober 2018 für den Durchgangsverkehr gesperrt. Für die Dauer der Maßnahme wird die Trifelsstraße beidseitig als Sackgasse ausgewiesen.

Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-2739, 14-2682 oder 14-2492 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 12.09.2018 | 18:45 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Gemeinsam für die Stadt werben - Stadtverwaltung und Interessenverbände planen Marketing-Konzept

Mit einer gezielten gemeinsamen Marketingkampagne für Speyer wollen Stadtverwaltung, Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft (WES), die Leistungsgemeinschaft „Herz Speyers“, der Bund der Selbständigen Römerberg-Speyer (BdS) und andere Interessenverbände während der Zeit der Sanierung der Salierbrücke für die Domstadt werben. Dazu hat die Stadtverwaltung jetzt eine Ausschreibung zu einem Ideenwettbewerb auf den Weg gebracht. Die Ergebnisse sollen Anfang Oktober vorliegen.

Gesucht wird ein prägnanter und ausdrucksstarker Slogan oder „Claim“, der die Vorteile der Einkaufsstadt und der touristischen Attraktivität von Speyer für Besucher und Kunden gleichermaßen hervorhebt. Die geplante gemeinsame Kampagne soll dazu beitragen, Speyer auch während der Sanierung der Brücke als vielfältige Einkaufsstadt und lohnenswertes touristisches Ziel darzustellen. Insgesamt soll der Bekanntheitsgrad der Domstadt weiter ausgebaut und die Stadt in den Köpfen der Besucher und Kunden als attraktives Ziel verankert werden.

Sowohl der amtierende Oberbürgermeister Hansjörg Eger als auch seine Nachfolgerin Stefanie Seiler unterstützen die Initiative und wollen neben den bereits vorhandenen finanziellen Zusagen für ein gemeinsames Stadtmarketing weitere Mittel für die geplante Marketingkampagne einwerben.

Erste Vorschläge für einen Slogan sind nach Auskunft von Pressesprecher Matthias Nowack bereits eingegangen. Neben einigen gezielt angesprochenen Werbeagenturen sind auch die Speyerer aufgerufen, sich an der Suche nach einem griffigen Slogan zu beteiligen. Vorschläge können bis zum 28. September unter der Mail-Adresse kommunikation@stadt-speyer.de oder auch per Post an die Stadt Speyer, Abt. Kultur, Marketing und Kommunikation, Maximilianstraße 100, geschickt werden.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 11.09.2018 | 08:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Ein Sonntag voller Perlen - 14.000 Besucherinnen und Besucher machten beim "SWR Fernsehen Familienfest" am 9. September 2018 in Speyer mit

Ein Sonntag voller Perlen - 14.000 Besucherinnen und Besucher machten beim

-> Tausende feierten beim SWR Fernsehen Familienfest in Speyer mit Glasperlenspiel, Wincent Weiss und Vanessa Mai

Bild: ots/obs/SWR - Südwestrundfunk/Ronny Zimmermann

Mainz/Speyer (ots) - Speyer. Musikalische Topacts, bekannte Comedians und jede Menge Mitmachangebote in einer großen "Programmwelt" - das "SWR Fernsehen Familienfest" am Technik-Museum Speyer bot am zweiten Septembersonntag abwechslungsreiche Unterhaltung für Groß und Klein - vor "ausverkauftem Haus". Die rund 14.000 Besucherinnen und Besucher versuchten sich am Mikrofon und vor der Kamera, trafen TV-Prominenz und konnten zusehen, wie Sendungen gemacht werden. Bei der Fülle an Möglichkeiten fand jeder und jede die ganz persönliche "Perle" auf dem Gelände.

Für viele war dieses Highlight der Auftritt der Band "Glasperlenspiel", die bei Redaktionsschluss noch auf der Bühne standen. Zuvor hatten Cris Cosmo, Wincent Weiss und Vanessa Mai bereits mit ihrer Musik und die beiden Comedians Chako Habekost und Christoph Sonntag mit viel Humor unterhalten. Auf einer zweiten Bühne präsentierte sich das Programm vom Tigerentenclub über "Marktcheck" und die Kinderhilfsaktion "Herzenssache" bis hin zu den "Fallers".

Unterwegs zwischen den Welten

In der "Partnerwelt" oder der "Kinderwelt" konnte das jüngere Publikum bei Spiel und Spaß aktiv werden. Die meisten Perlen des Familienfestes waren aber in den Zelten der "Programmwelt" zu finden, die das gesamte Spektrum des SWR Fernsehens zeigten. Hier kommentierten Hobbyreporterinnen und -reporter Fußballspiele, andere stellten der Gartenexpertin von "Kaffee oder Tee" Fragen, sprachen Nachrichten ein oder schauten beim Dreh des Kochduells von "MarktFrisch" zu (Ausstrahlung am 13. September, 18:15 Uhr im SWR Fernsehen).

Die Höhepunkte des Tages kommen mit der einstündigen Reportage "SWR Fernsehen Familienfest" am Sonntag, 16. September, 15:30 Uhr ins Programm. Ein umfassendes Online-Angebot findet sich unter www.SWR.de/familienfest und auf Facebook. Das nächste "SWR Fernsehen Familienfest" findet am 8. September 2019 in Heilbronn statt.

Text: ots/SWR - Südwestrundfunk

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 08.09.2018 | 09:25 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Aktuelles vom Altstadtfest - erster Tag

Speyer (ots) - Der erste Abend des 43. Speyerer Altstadtfestes verlief aus polizeilicher Sicht erfreulich ruhig. Trotz großen Besucheraufkommens mussten die Ordnungshüter nur selten einschreiten. So wurden insgesamt zwei Platzverweise ausgesprochen und einem jungen Mann aus Mannheim musste die Weiterfahrt mit seinem Fahrrad untersagt werden, da er den Beamten gegenüber äußerte, noch nach Hause fahren zu wollen. Da er jedoch 1,64 Promille gepustet hatte, wurde der Schlüssel seines Fahrradschlosses sichergestellt.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 07.09.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Aktuelle Verkehrsnotizen der Stadt Speyer: Ziegelofenweg ab Montag wieder einseitig befahrbar / Hasenstraße gesperrt / Franz-Schöberl-Straße gesperrt / Einmündung Industriestraße/Heinkelstraße wird umgebaut / Kleine Pfaffengasse gesperrt

Einmündung Industriestraße/Heinkelstraße wird umgebaut

Am Montag, 10. September 2018 wird der Ausbau der Einmündung Industriestraße/Heinkelstraße beginnen. Nachdem Entsorgungsbetriebe und Stadtwerke den Kanal in der Heinkelstraße und eine neue Wasserleitung verlegt haben, wird jetzt die Einmündung in die Industriestraße ausgebaut. Geplant ist eine Aufweitung der Einmündung sowie der Einbau einer Lichtsignalanlage. Gebaut wird unter Verkehr, das heißt, dass beide Fahrtrichtungen während der Bauzeit offen bleiben, jedoch nur mit verminderter Geschwindigkeit befahren werden können. Dazu wird der vorhandene Parkstreifen als Behelfsfahrbahn ausgebaut. Der Ausbaubereich erstreckt sich von der südlichen Zufahrt der ARAL-Tankstelle bis zur Einfahrt der Feuerwehr in der Industriestraße. Die Heinkelstraße wird ab 12. September von der Industriestraße aus nicht mehr befahren werden können, eine entsprechende Umleitung ist ausgeschildert. Die Baumaßnahme soll bis Mitte Dezember abgeschlossen werden.

Kleine Pfaffengasse gesperrt

Aufgrund von Arbeiten am Kanalnetz wird die Kleine Pfaffengasse zwischen Domplatz und Engelsgasse vom 18. September bis voraussichtlich 5. Oktober für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Ziegelofenweg ab Montag wieder einseitig befahrbar

Mit einer Einbahnregelung wird ab Montag die Ausfahrt vom Ziegelofenweg in die Franz-Kirrmeier-Straße wieder möglich sein. Bis zur vollständigen Öffnung der Straße müssen auf der Seite des Dupré-Geländes noch die Gehwege hergestellt und eine Lichtsignalanlage montiert werden.

Hasenstraße gesperrt

Aufgrund von Kranarbeiten wird die Hasenstraße zwischen Dr.-von-Hörmann-Straße und Gabelsbergerstraße am 11. September zwischen 7 und 12 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt. Eine Umleitung über Dr.-von-Hörmann-Straße, Im Oberkämmerer und Gabelsbergerstraße wird eingerichtet.

Franz-Schöberl-Straße gesperrt

Aufgrund von Arbeiten an einem Abwasseranschluss muss die Franz-Schöberl-Straße hinter der Rulandstraße 6 in der Zeit vom 17. bis 21. September für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Die Franz-Schöberl-Straße wird beidseitig als Sackgasse ausgewiesen.

Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-2739, 14-2492 oder 14-2682 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 04.09.2018 | 07:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Weihnachtsbäume für Domplatz, Postplatz und Heinrich-Lang-Platz gesucht

Die Stadtverwaltung sucht auch in diesem Jahr Spender für drei große Weihnachtsbäume, die auf dem Domplatz, dem Postplatz und dem Heinrich-Lang-Platz aufgestellt werden sollen. Die Stadtgärtnerei ist dabei auf der Suche nach Bäumen, die für den heimischen Garten zu groß geworden sind und sich zur Zierde von öffentlichen Plätzen in der Weihnachtszeit eignen. Die Bäume sollten eine Größe von 10 -12 m haben und gut zu erreichen sein (z.B. im Vorgarten). Als Baumarten eignen sich Rotfichte , Nordmannstanne oder Coloradotanne. Angebote können an Volker Claus in der Stadtgärtnerei gerichtet werden (Tel. 142611 oder 142613). Darüber hinaus werden Nadelbäume gesucht, um Kindergärten und Schulen im Advent Schnittgrün bereitstellen zu können. Zu gegebener Zeit holt die Stadtgärtnerei die Bäume auf Wunsch am jeweiligen Standort kostenlos ab.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 02.09.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Trotz Fahrverbot mit dem Auto unterwegs

Speyer (ots) - In der Landwehrstraße konnte am Samstagmittag ein 46 jähriger PKW Fahrer aus Speyer kontrolliert werden, von welchem bekannt war, dass gegen ihn zwei rechtskräftige Fahrverbote bestehen. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und der von ihm zuvor ausgehändigte Führerschein sichergestellt

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 29.08.2018 | 19:20 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Straßensperrungen wegen Altstadtfest

Aufbau und Durchführung des Altstadtfestes erfordern ab Mittwoch, 05. September, bis einschließlich Sonntag, 09. September, die Sperrung des gesamten Veranstaltungsbereichs für den fließenden Verkehr. In diesem Zeitraum können auch die Bewohnerparkplätze auf dem Holzmarkt sowie die übrigen im Festbereich gelegenen Straßenparkplätze nicht genutzt werden. Um Abschleppmaßnahmen zu vermeiden, bittet die Straßenverkehrsbehörde um Beachtung der temporären Verkehrsbeschilderung und weist nochmals auf die Parkberechtigungskarten für Bewohner hin. Diese werden im Bürgerbüro Salzgasse gegen die Vorlage des Fahrzeugscheins ausgegeben. Mit den kostenlosen Parkberechtigungskarten, die sicht- und lesbar hinter der Frontscheibe auszulegen sind, können unmittelbar betroffene Bewohner des Festbereiches (Bewohner des Bewohnerquartiers IV sowie Hasenpfuhlstraße zwischen Grüner Winkel und Sonnengasse) ihre Fahrzeuge auf dem Oberen Domparkplatz parken. Der gesamte Domgartenparkplatz ist von Mittwoch bis Sonntag, mind. 10.00 Uhr, für den Individualverkehr gesperrt.

Verkehrsteilnehmer mit blauem Schwerbehindertenparkausweis dürfen die Behindertenparkplätze auf dem oberen Domgartenparkplatz weiterhin nutzen.

Weitere Auskünfte zum Altstadtfest erteilen Heidi Jester (Tel. 14-2748) und Eva Wöhlert (Tel. 14-2731) vom Fachbereich 2-213, Straßenverkehrsbehörde, Messen, Märkte und Sondernutzungen.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 28.08.2018 | 21:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: "Soziale Stadt Speyer-Süd" - Bürger im Neuland werden befragt

Die Bürgerbeteiligung beim Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt Speyer-Süd“ geht in die nächste Runde. Am Dienstag, dem 4. September 2018, um 18 Uhr lädt Oberbürgermeister Hansjörg Eger die Bewohner des „Neulands“ zum Bürgergespräch in die Auferstehungskirche ein. Auch wenn gegenwärtig noch untersucht wird, ob das Neuland offiziell in das Projektgebiet der Sozialen Stadt Speyer-Süd aufgenommen werden kann, nimmt die Stadtverwaltung das Quartier in den Blick. "Wir möchten von den Bewohnern des Neulandes wissen, ob es bauliche Mängel oder soziale Konflikte gibt und wo sie Versänderungspotential sehen“, betont Projektleiter Steffen Schwendy. Alle, die im Neuland leben oder Interesse an der Projektunterstützung haben, können Fragen und Anregungen vortragen, um gemeinsam den Stadtteil positiv weiterentwickeln zu können, wirbt die Stadt zu Austausch und Begegnung bis 19:30 Uhr. Darüber hinaus stellt Kerstin Ulm in der Auferstehungskirche ihre Aufgaben und Angebote als Quartiersmanagerin der "Sozialen Stadt Speyer-Süd" vor. Zur Verbesserung der Wohn- und Lebenssituation in Speyer-Süd werden in den kommenden Jahren Mittel aus dem Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“ zur Verfügung gestellt. Neben Information sorge die Stadt auch für Verpflegung, heißt es abschließend.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 28.08.2018 | 21:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Vollsperrung Diakonissenstraße

Aufgrund von Arbeiten an der Fernwärme- und Wasserleitung im Auftrag der Stadtwerke Speyer wird die Diakonissenstraße zwischen Slevogtstraße und Rulandstraße von Montag, 3.9.2018, bis voraussichtlich 17.09.2018 für den Durchgangsverkehr gesperrt. Eine Umleitung wird eingerichtet. Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-2739, 14-2492 oder 14-2682 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 28.08.2018 | 21:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Buchvorstellung und Lesung „Jerusalem am Rhein“

Worms ist das Jerusalem am Rhein, Mainz die jüdische Akademie des aschkenasischen Judentums, Speyer der Zufluchtsort nach dem Mainzer Stadtbrand. Der koschere Spitzenwein kommt aus Worms, der erste jüdische Papst stammt aus Mainz und die Lehre von den jüdischen Wundermännern aus Speyer. In allen drei SchUM-Städten sind Wunder geschehen: Die baufällige Brücke über den Rhein hielt gerade solange, bis die Säulen der Wormser Synagoge hinübergebracht waren, Samuel der Fromme besiegte in einem Zauberwettkampf drei Pfaffen und erschuf den ersten Golem, das Boot mit dem Sarg Rabbi Amrams schwamm alleine gegen den Strom von Köln nach Mainz und so entstand die Kirche St. Emmeran und Worms ist die Heimat der jüdischen Zauberkünstler, der Ba‘ale Schem. Aber es gab auch viele Verfolgungen und Morde an den Juden, welche die Nachfahren nie vergaßen. All das und Vieles mehr erfährt man aus den so humorvollen wie traurigen jüdischen Volkserzählungen, von denen viele in dem Buch »Jerusalem am Rhein« zum ersten Mal aus dem Jiddischen und Hebräischen ins Deutsche übersetzt wurden. Wer die Befindlichkeiten der Juden in den drei SchUM-Städten Städten kennen lernen will, kommt an diesen Geschichten nicht vorbei. Das Buch von Karl-Erich Grözinger ist im Worms-Verlag erschienen.

Karl-Erich Grözinger und Volker Gallé laden am Dienstag, 4. September, 19 Uhr zur Buchvorstellung und Lesung in den Neuen Trausaal des Historischen Rathauses ein.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 27.08.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Radfahrer schwer verletzt

Speyer (ots) - Schwer verletzt wurde am Sonntagabend ein 78-jähriger Radfahrer in der Holzstraße, der in dem Bereich vor dem Vincentiuskrankenhaus in der dortigen baustellenbedingt eingerichteten Einbahnregelung entgegen der erlaubten Richtung fuhr. An der Kreuzung zur Albert-Pfeiffer-Straße missachtete er die Vorfahrt eines von rechts kommenden Audi A5. Bei dem folgenden Zusammenstoß wurde der 78-Jährige schwer verletzt. Er wurde zu weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 25.08.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Aktuelle Verkehrsnotizen der Stadt Speyer - Vollsperrung Am Mondsee / Vollsperrung Hasenpfuhlstraße / Sperrung der Lessingstraße wegen Straßenfest

Montag: Vollsperrung Am Mondsee

Wegen Leitungsarbeiten im Auftrag der Stadtwerke Speyer, wird die Straße Am Mondsee, auf Höhe der Hausnummer 9, ab Montag, 27.08.2018, bis voraussichtlich 07.09.2018 für den Durchgangsverkehr gesperrt und beidseitig als Sackgasse ausgewiesen. Die Einbahnstraßenregelung im Wildentenweg wird während der Tiefbaumaßnahme aufgehoben.

Donnerstag: Vollsperrung Hasenpfuhlstraße

Am Donnerstag stehen Baumpflegearbeiten in der Hasenpfuhlstraße an. Von 7 und 15 Uhr werden Mitarbeiter der Stadtgärtnerei an einer Linde Totholz entfernen, Laternen von Grünbewuchs freischneiden und Äste entlasten. Hierzu ist die Hasenpfuhlstraße, zwischen Grüner Winkel und Löwengasse, für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Freitag: Sperrung der Lessingstraße wegen Straßenfest

Die Firma Gabis GmbH und das Gemeindepsychiatrische Zentrum Vorderpfalz GmbH veranstalten am Freitag, 31.08.2018, von 14 Uhr bis 17 Uhr ein Straßenfest. Hierzu ist die Sperrung der Lessingstraße, zwischen Theodor-Storm-Weg und Carl-von-Ossietzky-Weg, von 12 Uhr bis 18 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt. Eine Umleitungsstrecke über den Theodor-Storm-Weg und dem Carl-von Ossietzky-Weg wird ausgeschildert.

Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-2739, 14-2492 oder 14-2682 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 23.08.2018 | 19:55 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Anwohnerparkberechtigungen für das Altstadtfest

Ab Montag, 27.08.2018, wird das Bürgerbüro in der Salzgasse Bewohnerparkberechtigungen und Zufahrtsberechtigungen für das Altstadtfest am 7. und 8. September 2018 ausgeben. Die unmittelbar betroffenen Anwohner des Festbereiches, Anwohner des Bewohnerquartiers IV, der Hasenpfuhlstraße im Teilbereich Grüner Winkel und Sonnengasse, erhalten diese Parkberechtigungskarten zum Abstellen ihrer Fahrzeuge auf dem Oberen Domparkplatz. Die Straßenverkehrsbehörde weist darauf hin, dass die Parkberechtigung deutlich sichtbar im Fahrzeug auszulegen ist.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 22.08.2018 | 18:20 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Fünfjährigen Radfahrer übersehen

Speyer (ots) - Ein PKW Fahrer wollte am St.-Guido-Stifts-Platz aus der Petschengasse bei Grünlicht nach rechts in die Wormser Landstraße abbiegen. Dabei übersah er einen fünfjährigen Radfahrer, der ebenfalls bei "Grün" an der Fußgängerampel die Wormser Landstraße in Richtung Hirschgraben überqueren wollte. Weil der Junge, der in Begleitung seiner Mutter war, bei dem Zusammenstoß augenscheinlich nicht verletzt wurde, verließen die Parteien einvernehmlich die Unfallstelle. Zu Hause stellte die Mutter zwei Stunden später eine leichte Verletzung am Knöchel des rechten Fußes fest und verständigte deshalb die Polizei. Das Kennzeichen des unfallverursachenden Fahrzeugs wurde durch einen Unfallzeugen notiert, so dass der verantwortliche Fahrer wohl ermittelt werden kann.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 22.08.2018 | 18:20 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Fahrradbesitzer gesucht

Fahrradbesitzer gesucht

-> Wem gehört dieses Fahrrad MTB Voitl

Bild: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Speyer (ots) - Bei der Kontrolle eines 25-jährigen Mannes in Speyer führte dieser ein Fahrrad mit sich, dass ganz offensichtlich im Widerspruch zu seiner Eigentumssituation steht. Zudem konnte er keinen Eigentumsnachweis erbringen. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein hochwertiges Mountain Bike der Marke Voitl im Wert von ca. 2000 Euro. Der rechtmäßige Besitzer wird gebeten, sich mit der Polizei Speyer unter Tel. 06232/1370 in Verbindung zu setzten.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 17.08.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Kinder- und Jugendflohmarkt auf der Maximilianstraße

Am Samstag, 25. August 2018, veranstaltet das Jugendcafé Speyer-West in Zusammenarbeit mit der Jugendförderung Speyer bis 14 Uhr den traditionellen Flohmarkt auf der Maximilianstraße. Flohmarktfans jeden Alters, besonders Kinder und Jugendliche können an diesem Tag alles zum Verkauf anbieten, was in Kellern und Speichern, in Kisten und Kästen gefunden wird und im Sinne der Nachhaltigkeit –Stichwort Agenda 2030- besser den Besitzer wechseln sollte, als weggeworfen zu werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Neben der Standgebühr (2,50 Euro pro lfd. Meter) wird eine Müllkaution in Höhe von 5,00 Euro erhoben, die jeder Teilnehmer entrichten muss. Wer seinen Stand rechtzeitig sauber verlässt, bekommt sein Geld wieder zurück. Der Flohmarkt endet um 14 Uhr.

Erstmalig wird der Veranstaltungsbereich über die Schustergasse hinaus bis zur Heydenreichstraße aufgebaut werden. In der Zeit von 5.00 bis 17.00 Uhr ist dort kein Individualverkehr möglich. Die Linienbusse der Linien 564, 565 und 568 werden umgeleitet. Informationen dazu befinden sich an den Haltestellen. Die Zufahrt zum Be- und Entladen ist für Flohmarktbeschicker von 6.00 Uhr bis 8:30 Uhr möglich. Wer vorher versucht, den Veranstaltungsbereich zu befahren oder auf dem Domplatz zu parken, um fußläufig seinen Standort zu sichern, indem er seine Waren entlang der Maximilianstraße platziert, wird mit Unterstützung des Kommunalen Vollzugsdiensten zurückgewiesen. Wer vor 6 Uhr mit seinem PKW den Domplatz ansteuert, wird am Museumskreisel gestoppt und auf den Parkplatz Festplatz verwiesen. Das sind die Konsequenzen, die die Veranstalter aus dem Fehlverhalten zahlreicher Teilnehmer ziehen, das im Vorjahr weit vor 6 Uhr in der Frühe einen Rückstau bis zur Anschlussstelle B9 nach sich zog und manchen Wochenmarktbeschicker daran hinderte, zur gewohnten Aufbauzeit den Königsplatz zu erreichen.

Während die Zufahrt ausschließlich über den Domplatz erfolgt, verlässt der motorisierte Flohmarktbeschicker bis spätestens 8:30 Uhr den Veranstaltungsbereich über die Schustergasse in die Herdstraße. Parkmöglichkeiten bestehen auf dem Parkplatz-Festplatz. Zu Fuß oder mit dem Rad kann noch zu einem späteren Zeitpunkt aufgebaut werden. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewähren, ist es während des Aufbaus wichtig, den Anweisungen der Mitarbeiter des Flohmarktes nachzukommen.

Weitere Informationen und ein kurzes Video unter https://www.jufö.de

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 17.08.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Warnung vor Blaualgen im Speyerlachsee - Gesundheitsauswirkungen auf Mensch und Tier

Das Landesamt für Umwelt (LfU) hat am Speyerlachsee ein vermehrtes Vorkommen der Blaualge festgestellt. Grundsätzlich ist die Alge für den Menschen nur dann schädlich, wenn sie direkt und in großen Mengen eingenommen wird. Halter von Tieren hingegen sollten darauf achten, dass ihre Tiere am Speyerlachsee nicht ins Wasser gehen und kein Wasser von dem betroffenen Binsfeldsee trinken. Schon geringe Mengen können für die Tiere tödlich sein. Die sogenannte Blaualge (Cyanobakterien) ist toxisch und kann bei empfindlichen Menschen zu Asthma führen. Eltern von kleineren Kindern, ältere Menschen sowie Menschen mit einem geschwächtem Immunsystem sollten keine Risiken eingehen und bis zur Entwarnung auf das Baden im Speyerlachsee verzichten.

Bei der Massenentwicklung der so genannten „Blaualge“ , die keine Pflanze, sondern ein zur Photosynthese fähiges Kleinstlebewesen ist, verfärbt sich das Wasser olivgrün bis türkisblau. Diese auffällig gefärbten Bereiche sollten alle Badegäste meiden. Grundsätzlich sollte man nach dem Baden im Speyerlachsee sich gründlich mit Frischwasser abduschen, empfiehlt die Umweltbehörde.

Weiterführende Informationen sowie die Mitteilung der Entwarnung hat die Stadt Speyer auf der Startseite der Homepage https://www.speyer.de

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 16.08.2018 | 21:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Fahrradbesitzer gesucht

Speyer (ots) - Bei der Kontrolle einer Gruppe Jugendlicher im Feuerbachpark wurde ein hochwertiges Fahrrad in unmittelbarer Nähe festgestellt. Die Jugendlichen gaben wenig glaubhaft an, nichts mit dem Fahrrad zu tun zu haben. Zur Eigentumssicherung wurde das Fahrrad sichergestellt. Es handelt sich um ein Fahrrad der Marke Bulls, Modell Sharptail, blauer Rahmen 56'', 21 Gang, Reifen schwarz 26'', Felgenbremse, Kettenschaltung, Nabendynamo, Vordergabelfederung, Styx Sattel/Lenker, Getränkehalterung. Der rechtmäßige Besitzer wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Speyer in Verbindung zu setzen.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 10.08.2018 | 19:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: 76-Jährige stürzt ohne Fremdeinwirkung, und wurde in die Unfallklinik nach Ludwigshafen gebracht

Speyer (ots) - Schwer verletzt hat sich in der Bahnhofstraße eine 76-jährige Radfahrerin. Laut Zeugenangaben fiel sie ohne Fremdeinwirkung, aus nicht bekannten Gründen, nach rechts von ihrem Fahrrad und schlug mit dem Kopf auf dem angrenzenden Gehweg auf. Sie wurde zur weiteren Untersuchung/Behandlung in eine Unfallklinik nach Ludwigshafen gebracht. Sie trug zur Unfallzeit keinen Helm.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 08.08.2018 | 19:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Falscher Außendienstmitarbeiter

Speyer (ots) - Gegen 09.30 Uhr klingelte ein Mann an der Wohnungstür einer 74-jährigen Frau in Speyer-Süd und gab an, dass er von den Stadtwerken Speyer sei und ihr neue Stromverträge anbieten will. Die Rentnerin hat die Tür nicht geöffnet, so dass sich der Mann unverrichteter Dinge entfernte. Eine Nachfrage bei den Stadtwerken ergab, dass derzeit keine Mitarbeiter im Außendienst unterwegs seien.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 07.08.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: LKW kommt von der Fahrbahn ab

Speyer (ots) - Laut einem Zeugen kam eine Zugmaschine mit Auflieger auf der B 39 aus Richtung Rheinbrücke kommend in Höhe der Anschlussstelle Paul-Egell-Straße nach rechts in den Grünstreifen ab. Dort drohte das Fahrzeug an der Böschung umzukippen. Der Fahrer konnte das Fahrzeug jedoch im letzten Moment abfangen und entfernte sich unerlaubt in Richtung B 9. Bei dem Fahrzeug könnte es sich laut Zeugen um einen roten LKW der Marke DAF handeln. Im Grünstreifen wurden ein Verkehrszeichen und ein Leitpfosten umgefahren. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an pispeyer@polizei.rlp.de entgegen.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 06.08.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Verkehrsregelung zur Kaisertafel

Die Kaisertafel wird dieses Jahr auf der gesamten Maximilianstraße vom Domplatz bis zum Altpörtel, sowie in Teilbereichen des Postplatzes aufgebaut. Hierzu werden die Stadtbuslinie 564, 565 und 568 bereits ab Donnerstag, 09.08., bis einschließlich Montag, 13.08. jeweils ganztägig umgeleitet.

Die Aufbauarbeiten beginnen bereits am Mittwoch, 08.08., und Donnerstag, 09.08., außerhalb des Straßenkörpers entlang der Maximilianstraße.

Der Lieferverkehr auf der Maximilianstraße ist grundsätzlich an diesen Tagen gewährleistet, allerdings ist von geringfügigen Behinderungen auszugehen.

Im Teilbereich Postplatz beginnen die Aufbauarbeiten im Straßenbereich und auf dem „Gehwegbereich“ ab Donnerstag, 09.08, gegen 12 Uhr. Ab diesem Zeitpunkt ist eine Abfahrt von der Maximilianstraße nur noch über die Karmeliterstraße möglich. Der am Donnerstag, 09.08., stattfindende Lieferverkehr wird bis 11 Uhr noch die Ausfahrt über den Postplatz auf die Gilgenstraße/Bahnhofstraße nutzen können.

Ab Freitag, 11 Uhr erfordern die Aufbauarbeiten die komplette Sperrung der Maximilianstraße zwischen Domplatz und Altpörtel.

Der Taxistand im Bereich Galeria Kaufhof kann von Freitag 10.08. bis einschließlich Montag, 13.08. jeweils ganztägig ebenfalls nicht angedient werden.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 06.08.2018 | 20:35 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Badeunglück im Badesee Binsfeld - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatanwaltschaft Frankenthal/Pfalz und des Polizeipräsidiums Rheinpfalz

Speyer (ots) - Bereits am vergangenen Freitagabend, 03.08.2018, kam es gegen 20 Uhr im Naherholungsgebiet Binsfeld bei Speyer in einem See zu einem Badeunglück.

Ein siebenjähriger eritreischer Junge, der sich dort mit seiner Mutter und seinen Geschwistern aufhielt, begab sich wenige Meter in den Badesee und ging danach unter.

Die informierten Einsatzkräfte von Polizei, DLRG, Feuerwehr und Rettungsdienst konnten den Jungen in Ufernähe bergen und unter Reanimationsbedingungen in ein Krankenhaus verbringen.

Am späten Freitagabend verstarb der Junge im Krankenhaus.

Hinweise auf ein todesursächliches Fremdverschulden liegen bislang nicht vor. Die Ermittlungen zur Todesursache dauern an.

Text: Polizeipräsidium Rheinpfalz

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 02.08.2018 | 19:35 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: OB heißt Azubis im Stadthaus willkommen

Erwartungsfroh und „ein bisschen aufgeregt“ trafen sich gestern im Dienstzimmer von Oberbürgermeister Hansjörg Eger acht Jugendliche, die bei der Stadtverwaltung ihre Ausbildung beginnen: zwei Inspektor-Anwärter, drei zukünftige Verwaltungsfachangestellte, eine Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste und zwei Gärtner. „Nutzen Sie die Ausbildungszeit, um viele Fragen zu stellen“, motivierte der OB die Neulinge im Stadthaus. Ohne Eigeninitiative könne kein gutes Ausbildungsergebnis erzielt werden, was wiederum die Chancen für eine Zukunftsperspektive bei der öffentlichen Verwaltung erhöhe. Mit Blick auf die Altersstruktur wies Klaus Oechsler, Leiter der Personalabteilung, darauf hin, dass die Stadtverwaltung qualifizierten Nachwuchs benötige.

Aktuell bietet die Stadt Speyer 28 jungen Menschen Chancen zum Berufseinstieg: 14 im Verwaltungsbereich und 7 Baubetriebshof, im Beamtenverhältnis stehen sechs Inspektor-Anwärterinnen sowie ein männlicher Kollege, informiert Ausbildungsleiterin Alexandra Bayer.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 02.08.2018 | 19:35 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Nackte Männer auf einem Parkplatz

Speyer (ots) - Eine 23-jährige Frau, die auf dem Parkplatz des Binsfeld-Naherholungsgebietes zusammen mit ihrer Freundin im Auto übernachten wollte, meldete sich auf der Wache und teilte mit, dass sich ungewöhnlich viele, teilweise nackte Männer auf dem Parkplatz aufhalten würden. Bei der Überprüfung durch die Streife stellte sich heraus, dass es sich bei den Männern um Taucher gehandelt haben dürfte, die sich auf dem Parkplatz umgezogen hatten. Die Damen wurden durch die Streife beruhigt und suchten sich eine neue Übernachtungsörtlichkeit.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 28.07.2018 | 21:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Trickdiebstahl an einer 83-jährige

Speyer (ots) - Die 83jährige Geschädigte befand sich alleine in ihrer Wohnung als eine männliche Person bei ihr klingelte und sich als Versicherungsvertreter ausgab. Während des Gespräches verließ die Geschädigte kurz ihr Wohnzimmer. Dies nutzte der unbekannte Mann um aus einem Schrank Bargeld in Höhe von 580 Euro zu entnehmen. Die Geschädigte sah dies und sprach ihn an, daraufhin flüchtete die Person aus der Wohnung Die Geschädigte kann den Mann folgendermaßen beschreiben: etwa 185cm groß, stabil gebaut, dunkler Teint und dunkle Haare. Er trug eine lila Strickweste und eine lange Hose. Er sprach gebrochen aber verständliches deutsch.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 26.07.2018 | 18:50 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Aus Fremden werden Nachbarn - Fest der Begegnung in der Flüchtlingsunterkunft Birkenweg

Sie sind nun nicht mehr der „Fremde aus der Kaserne gegenüber“, sondern Schaahin aus dem Iran und Felix aus Nigeria. Der Grund dafür: Bewohner der kommunalen Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge im Birkenweg haben gemeinsam mit den Mitarbeiter der sozialen Betreuung, am vergangenen Wochenende die Nachbarschaft aus dem Birkenweg zum Fest der Begegnung eingeladen. Ziel der Veranstaltung war, den Anwohnern aus der Nachbarschaft, die Einrichtung, deren Mitarbeiter und Bewohner vorzustellen. Die Premiere sei gelungen, freut sich Bürgermeisterin Monika Kabs, und kündigt eine zweite Auflage im Rahmen der Interkulturellen Woche im September an.

Bei einer Führung konnten die Besucher einen kleinen Einblick in die Räumlichkeiten und den Alltag der Bewohner gewinnen. Bürgermeisterin Kabs wie die sozialen Betreuer hatten viele Fragen zu beantworten. Emotional berührt waren die Gäste beim Lesen in den rund 30 Briefen, in denen Geflüchtete sich und ihr jetziges Leben in Deutschland vorstellen. „Die Geflüchteten haben wochenlang an den Briefen gearbeitet. Sie waren unglaublich gerührt, dass sich die Menschen die Zeit genommen haben, sie kennenzulernen,“ berichtet Melissa Müller, die gemeinsam mit Stella Meinel, Silke Beck und Christa Lehnert für die soziale Betreuung im Birkenweg 94 zuständig ist.

Die Gastfreundschaft reichte weit über geöffnete Türen hinaus. Bewohner wie ehrenamtliche Helfer sorgten für ein internationales Buffet mit kulinarischen Spezialitäten aus neun Ländern. Ob „Kibbeh“ aus Syrien oder „Zigni“ aus Eritrea, es blieben keine Wünsche offen. Als musikalische Botschafter ihrer Heimatländer engagierten sich Felix Enadeghe aus Nigeria und Schaahin Moghimi Rezazade aus dem Iran mit Gitarrenmusik. Neben Weltmusikklängen sorgten sie auch mit populären Songs wie „Hotel California“ von der kalifornischen Band Eagles für den musikalischen Rahmen der Völkerverständigung. Es wurde gemeinsam getanzt und gelacht. „Musik kennt keine Landessprache und eignet sich unabhängig von Herkunft und Alter um in Kontakt zu kommen“, wirbt Bürgermeisterin Kabs für gelebte Vielfalt in Speyer. Zusätzlich bot die „youngcaritas“ mit Wasserspielen und einer Kreativecke Unterhaltung für die Kleinen beim Begegnungsfest.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 26.07.2018 | 18:50 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Vollsperrung Eichenweg

Wegen Leitungsarbeiten im Auftrag der Stadtwerke Speyer, wird der Eichenweg, auf Höhe der Hausnummer 12, ab 30.07.2018 bis voraussichtlich 17.08.2018, für den Durchgangsverkehr gesperrt. Für die Dauer der Maßnahme wird der Eichenweg beidseitig als Sackgasse ausgewiesen und die Einbahnstraßenregelung aufgehoben.

Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-2739, 14-2682 oder 14-2492 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 26.07.2018 | 18:50 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Linde in Hasenpfuhlstraße durch Blitzeinschlag geschädigt

Um die Verkehrssicherheit der durch Blitzeinschlag am Sonntag geschädigten alten Linde in der Hasenpfuhlstraße gewährleisten zu können, ist ein Rückschnitt erforderlich. „Der Baum muss entlastet werden“, so das Ergebnis der gestrigen Baumkontrolle durch die Stadtgärtnerei. Damit die Entlastungsarbeiten am Donnerstag, 26.7.2018, durchgeführt werden können, wird in der Hasenpfuhlstraße, zwischen Schöngasse und Löwengasse, ein beidseitiges Halteverbot ausgewiesen, wofür die Verwaltung die Anwohner um Verständnis bittet.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 19.07.2018 | 11:15 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Noch vier Plätze für Reise in die chinesische Partnerstadt frei

Für die vom 11. bis 24. Oktober 2018 geplante Bürgerreise nach China, bei der auch ein dreitägiges Programm in der chinesischen Partnerstadt von Speyer, Ningde, vorgesehen ist, sind noch vier freie Plätze verfügbar. Interessierte Speyerer Bürgerinnen und Bürger können sich noch bis 6. August bei der Stadtverwaltung anmelden. Die 14-tägige Reise beginnt in Shanghai, der quirligen Millionenmetropole am Huangpu-Fluss. Vorgesehen sind auch Erkundungen der beiden „Wasserstädte“ Tongli und Suzhou westlich von Shanghai, die mit ihren Kanälen und berühmten chinesischen Gärten noch ein traditionelles Bild von China erkennen lassen. „Im Himmel gibt es das Paradies, auf Erden gibt es Suzhou“, heißt ein berühmtes chinesisches Sprichwort, auf dessen Spuren die Reiseteilnehmerinnen und Teilnehmer wandeln werden. Mit dem Zug geht es dann weiter nach Ningde, der Partnerstadt von Speyer, die durch einen riesigen Naturhafen, die Sanduao-Bucht, geprägt wird. Am genauen Programm in der Partnerstadt wird noch gefeilt, aber sicher ist, dass dort eine ganze Reihen von Überraschungen auf die Reisegruppe aus Speyer warten werden.

Auf den weiteren Stationen der Reise können die Besucher tief in die chinesische Kultur eintauchen. In Wuyishan, das zum UNESCO Weltnaturerbe zählt, stehen kleine Wanderungen in den Wuyi-Bergen auf dem Programm sowie eine Fahrt mit dem Bambusfloß auf dem „Fluss der neun Windungen“. Den Schlusspunkt der Reise bildet ein Besuch in Macau, um dem portugiesische Kolonialerbe nachzuspüren, aber auch eine spektakuläre Skyline zu erleben. Von Macau aus fliegt die Gruppe zurück nach Frankfurt.

Wer ins Reich der Mitte mitfahren will und die chinesische Partnerstadt von Speyer kennenlernen will, sollte sich bis 6. August bei der Stadtverwaltung anmelden. Kontakt und ausführliche Unterlagen: Tel. 142259, lisa.schoenhoefer@stadt-speyer.de

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 18.07.2018 | 11:55 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Radfahrer mit 1,53 Promille unterwegs

Speyer (ots) - In der Bahnhofstraße in Höhe des Arbeitsamtes kam der Funkstreife mitten auf der Straße und in Schlangenlinien fahrend eine männliche Person auf einem Fahrrad entgegen. Trotz Anhaltezeichen in Form von Blaulicht und mehrfachen Zurufen "Stop", reagierte die Person nicht und hielt auch nicht an. Daraufhin wurde kurzzeitig die Verfolgung aufgenommen, bis der Radfahrer in Höhe der Beethovenstraße angehalten werden konnte. Der 29-Jährige war erheblich alkoholisiert, stand nach eigenen Angaben unter Medikamenteneinfluss und konnte sich nur schwer auf den Beinen halten. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,53% Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt, anschließend wurde er nach Hause gebracht.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 13.07.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Erster Veranstaltungstag Brezelfest

Speyer (ots) - Bei Personenkontrollen kam es zu 40 Identitätsfeststellungen. Dabei wurden 12 Verstöße gegen die Allgemeinverfügung festgestellt: vier Personen verstießen gegen das Glasverbot, acht führten branntweinhaltige Getränke mit sich. Um 22:15 Uhr kam es aufgrund von Eifersüchteleien zu einer Körperverletzung im Domgarten zwischen einem 15-jährigen Mädchen und einem bislang unbekannten etwa gleichaltrigen Mädchen. Gegen 01:00 Uhr wurde die Schließung der Stände überwacht.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 12.07.2018 | 19:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Herdstraße und Marxgärtenstraße ab Montag gesperrt

Im Kreuzungsbereich Ludwigstraße/ Kleine Pfaffengasse / Herdstraße werden Hausanschlusse erneuert und der Gehweg umgebaut. Hierzu wird die Herdstraße ab Montag, 16.07.2018 bis voraussichtlich 14. August für den Durchgangsverkehr gesperrt und aus Richtung Große Pfaffengasse als Sackgasse ausgewiesen. Die Einbahnstraßenregelung wird aufgehoben und eine Umleitung ausgewiesen.

Ebenfalls am Montag beginnen Kanalbauarbeiten in der Marxgärtenstraße im Teilbereich Einfahrt zur Filzfabrik und St. Markus-Straße, die voraussichtlich bis 14.09.2018 andauern. Während der Baumaßnahme wird die Marxgärtenstraße für den Durchgangsverkehr gesperrt und aus Richtung St.-Markus-Straße als Sackgasse ausgewiesen. Für den Verkehr aus Richtung Lindenstraße wird eine Umleitung eingerichtet.

Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-2739, 14-2492 oder 14-2682 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 12.07.2018 | 19:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Speyer auf dem Weg zur Inklusion - Oberbürgermeister Eger überreicht Behindertenbeauftragten Ernennungsurkunde

Einen herzlichen Dank namens des Rates und der Bürgerschaft adressierte Oberbürgermeister Hansjörg Eger an Brigitte Mitsch und Helmut Krämer bei der offiziellen Ernennung als Behindertenbeauftragte der Stadt Speyer im Rathaus. Nachdem der Stadtrat Ende April beiden Personalien als Nachfolge des Ende 2017 verstorbenen Wolfgang Brendel zustimmte, erfolgte heute die Urkundenübergabe, wonach Mitsch und Krämer für die Dauer von zwei Jahren diese ehrenamtliche Aufgabe gleichberechtigt wahrnehmen. Auch ohne Urkunde seien sie schon für die Belange und Interessen Behinderter in Speyer im Einsatz gewesen, versichern beide und berichten OB Eger von Begegnung mit Menschen, die für ein offenes Ohr dankbar seien. Als Behindertenbeauftragte wollten sie zum einen Lobbyarbeit für Barrierefreiheit in baulicher und zum anderen in gesellschaftlicher Hinsicht betreiben. Letzteres sei nur zu erreichen, indem der Austausch zwischen Behinderten und Nicht-Behinderten gefördert werde. Nur gemeinsam sei Inklusion möglich, pflichtete Eger bei.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 11.07.2018 | 19:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Verkehrsbeschränkungen zum Brezelfest

Die Eröffnung des Brezelfestes findet am Donnerstag, 12.07.2018, mit einem kleinen Festumzug vom Altpörtel über die Maximilianstraße und Domplatz bis auf das Festgelände statt. Hierzu wird der Busverkehr von 17:00 Uhr bis ca. 18:30 Uhr ab dem Postplatz umgeleitet.

Im Einmündungsbereich Klipfelsau/Industriestraße wird eine Haltestelle für die Linienbusse eingerichtet.

Der Busverkehr an dieser Haltestelle wird:

Donnerstag auf Freitag bis 0.40 Uhr (letzte Abfahrt)

Freitag auf Samstag bis 2.25 Uhr (letzte Abfahrt)

Samstag auf Sonntag bis 2.25 Uhr (letzte Abfahrt)

Sonntag auf Montag bis 2.25 Uhr (letzte Abfahrt)

Montag auf Dienstag bis 1.40 Uhr (letzte Abfahrt)

Dienstag auf Mittwoch bis 1.40 Uhr (letzte Abfahrt)

erfolgen.

Für den Fahrradverkehr wird ein Zweiradparkplatz im Sackgassenbereich der Karl-Leilling-Allee ausgewiesen.

Der Taxenstand befindet sich wie in den vergangenen Jahren in der Steingasse.

Parkplatzsuchende erhalten über das Parkleitsystem die notwendigen Informationen und werden zu den ausgewiesenen Besucherparkplätzen geführt. Als Besucherparkplätze stehen der Parkplatz am Naturfreundehaus, der Parkplatz am Technik-Museum und das Parkgelände am Bademaxx mit insgesamt über 2.500 Stellflächen zur Verfügung.

Der Brezelfestumzug am Sonntag, 15. Juli 2018 stellt sich wieder in der Burgstraße und teilweise in der Friedrich-Ebert-Straße auf. Der Straßenzug wird daher an diesem Tag bereits ab 9:00 Uhr für den Individualverkehr gesperrt sein.

Gestartet wird der Umzug gegen 13:30 Uhr und führt über die Friedrich-Ebert-Straße - Wormser Landstraße - Hirschgraben - Bahnhofstraße - Postplatz – Maximilianstraße, Domplatz zur Industriestraße/Karl-Leilling-Allee, wo im Bereich des Festplatzes die Auflösung in die Karl-Leilling-Allee und Lindenstraße erfolgt.

Wegen des ab 12:00 Uhr stattfindenden Brezelfeststraßenlaufes (Hauptlauf) muss die Laufstrecke Maximilianstraße – Große Himmelsgasse – St.-Gudio-Stifts-Platz – Hirschgraben - Bahnhofstraße – Postplatz - Maximilianstraße bereits ab 11:45 Uhr für den Individualverkehr gesperrt werden. Die Festumzugsstrecke wird spätestens gegen 13:00 Uhr gesperrt.

Im Aufstellungsbereich und entlang der Zugstrecke sind Haltverbote ausgeschildert. Um einen reibungslosen Veranstaltungsablauf zu gewährleisten und letztlich auch Beschädigungen an parkenden Fahrzeugen zu vermeiden, bittet die Stadtverwaltung alle Bewohner und Besucher, die Haltverbotsbeschilderung zu beachten.

Aufgrund von Straßensperrungen können zeitweise einige Bushaltestellen im Innenstadtbereich nicht bedient werden. Die öffentlichen Verkehrsträger werden an den Haltestellen entsprechende Hinweise anbringen.

Anmerkung für Rollstuhlfahrer und schwerstbehinderte Menschen:

Schwerbehinderten mit entsprechendem Parkausweis stehen mit dem Domgartenparkplatz, der Großen Pfaffengasse, Großen Himmelsgasse, St.-Guido-Stifts-Platz und der Mühlturmstraße, direkt an der Umzugsstrecke liegende Parkplätze zur Verfügung.

Weiterhin wird die Stadtverwaltung Speyer im Bereich der Maximilianstraße 12 (Rathaus) ein abgesperrtes Areal nur für diese Personengruppen und deren Begleitpersonen zur Verfügung stellen.

In unmittelbarer Nähe zu diesem bereitgestellten Areal befindet sich im Kulturhof des Rathauses auch eine behindertengerechte Toilettenanlage.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 08.07.2018 | 20:40 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Missverstandene Fürsorge

Speyer (ots) - Am frühen Sonntagmorgen wurde die Polizei telefonisch darüber unterrichtet, dass sich am Postplatz zwei Personen schlagen würden. Beim Eintreffen der Streife hatte sich der Streit bereits gelegt und es konnte dessen vermutliche Ursache herausgefunden werden: Ein 25-jähriger Speyerer passierte den Postplatz und entdeckte - auf einer Bank schlafend - einen 21jährigen Mann aus Schifferstadt. Der Speyerer machte sich Sorgen um dessen Gesundheitszustand und verständigte vorsorglich einen Rettungswagen. Der zuvor schlafende, alkoholisierte Mann verstand diese Fürsorge jedoch offenbar falsch, ging unvermittelt auf den anderen Mann los und rang ihn zu Boden. Der Geschädigte trug hierdurch leichte Verletzungen am rechten Knie und der rechten Hüfte davon. Bei dem Beschuldigten wurde letztlich ein Atemalkoholtest durchgeführt welcher einen Wert von 1,20 Promille ergab.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 06.07.2018 | 18:55 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Brezelfestaufbau beginnt: Parkplätze Festplatz und Naturfreunde sowie Klipfelsau ab Montag gesperrt

Am Montag, 09. Juli 2018, beginnen die Aufbauarbeiten zum diesjährigen Brezelfest. Dies erfordert den Parkplatz Festplatz sowie die Zufahrt über die Klipfelsau bis einschließlich Donnerstag, 19. Juli 2018, für den Individualverkehr zu sperren. Ebenfalls ab Montag ist der Parkplatz Naturfreunde gesperrt. Dieser steht bereits ab Donnerstag, 19. Juli 2018, wieder für die Allgemeinheit zur Verfügung.

Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-2739, 14-2492 oder 14-2682 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 06.07.2018 | 18:55 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Lauergasse am Dienstag gesperrt

Am Dienstag,10.Juli 2018, werden die Stadtwerke in der Lauergasse die Straßenbeleuchtung auf energiesparende LED-Technik umrüsten. Dies erfordert in der Zeit von 13 bis 16 Uhr die Sperrung der Lauergasse für den Durchgangsverkehr.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 03.07.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Falscher Polizeibeamter

Speyer (ots) - Wie erst jetzt bekannt wurde, befand sich ein 87-jähriger Mann nach einem Einkauf mit seinem Rollator auf dem Weg zu seiner Wohnadresse in der Paul-Egell-Straße. Vor der Haustür wurde er von einem Mann angesprochen, der sich als Polizeibeamter ausgab und einen Ausweis vorzeigte. Unter dem Vorwand, es sei in die Wohnung des Rentners eingebrochen worden, begleitete er ihn bis an dessen Wohnung im 1. OG und ließ sich dort den Wohnungsschlüssel aushändigen. Er betrat die Wohnung zuerst, lief direkt ins Schlafzimmer und dann ins Wohnzimmer. Als der Rentner mit seinem Rollator dort ankam, zeigte ihm der Mann eine offen stehende Balkontür, ein durchwühltes Bett und einen offen stehenden Schrank. Dann fragte er ihn, ob er irgendwo Bargeld habe. Dies bejahte der 87-Jährige und zeigte ihm eine kleine Geldkassette und den dazugehörenden Schlüssel. Der Mann öffnete selbst die Kassette, entnahm unbeobachtet einen dreistelligen Geldbetrag und zeigte ihm dann die leere Kassette. Anschließend verließ er die Wohnung. Der Rentner schilderte den Vorfall erst später seiner Tochter. Täterbeschreibung: ca. 180-185 cm groß; ca. 45 Jahre alt; normale Figur; dunkelblonde Haare; keine Brille, kein Bart; sprach hochdeutsch, ohne Akzent; über die Bekleidung ist nichts bekannt.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 27.06.2018 | 19:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Brand eines Reihenhauses in Speyer - Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Frankenthal und des Polizeipräsidiums Rheinpfalz

Speyer (ots) - Nach dem Brand eines Reihenhauses "Am Sandhügel" am 24.06.2018 begingen kriminalpolizeiliche Ermittlungsbeamte den Brandort in Begleitung eines Brandgutachters und eines Chemikers des Landeskriminalamts Mainz sowie mit einem Brandmittelspürhund. Es ergaben sich keine Hinweise auf Brandbeschleuniger. Das Ermittlungsverfahren wird wegen fahrlässiger Brandstiftung geführt, da mit großer Wahrscheinlichkeit vergessen wurde, die Platte eines Elektroherdes in der Küche abzuschalten. Der Gesamtschaden an dem Haus und an den beiden daneben stehenden Häusern beläuft sich auf etwa 300.000 Euro.

Text: Polizeipräsidium Rheinpfalz

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 26.06.2018 | 19:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: falsche Polizeibeamte

Speyer (ots) - Montag, 25.06.2018, 12.15 - 12.44 Uhr Mehrere Bewohner aus Speyer, Harthausen und Dudenhofen benachrichtigten die Polizei Speyer, nachdem sie von angeblichen Polizeibeamten angerufen wurden. Zum einen seien sie nach der Höhe des im Haus befindlichen Bargelds gefragt worden und zum anderen seien ihre Anschriften in Notizbüchern bei festgenommenen Einbrechern festgestellt worden, weshalb nun seitens der Polizei die Wohnungen der Angerufenen überprüft werden müssten. Die angerufenen Personen reagierten richtig; sie ließen sich nicht auf die Gespräche ein und verständigten im Nachhinein die Polizei. Die Polizei Speyer weist noch einmal darauf hin, dass keine persönlichen Daten am Telefon an andere Personen weitergegeben werden sollten. Auch entspricht es nicht der Arbeitsweise der Polizei, solche Informationen am Telefon einzuholen.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 23.06.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Straßenverkehrsgefährdung mit drei Leichtverletzten

Speyer (ots) - Eine 22-jährige Dame aus Römerberg und ein 37-jähriger Speyerer befuhren in dieser Reihenfolge die Industriestraße stadtauswärts. Ein 63-jähriger Mann aus Speyer fuhr zeitgleich in entgegengesetzter Richtung und überholte nach derzeitigem Ermittlungsstand in einem schlecht einsehbaren Kurvenbereich - trotz Überholverbot - drei vor ihm fahrende LKW. Erst kurz vor der entgegenkommenden Römerbergerin scherte er wieder auf seine Spur ein. Die junge Frau konnte glücklicherweise durch eine beherzte Vollbremsung eine Frontalkollision vermeiden, der hinter ihr fahrende Mann schaffte es jedoch nicht mehr rechtszeitig zum Stehen zu kommen und fuhr ihr auf. Die beiden beschädigten Fahrzeuge waren in der Folge nicht mehr fahrbereit und die insgesamt drei Insassen in den beiden PKW klagten über Schmerzen im Nackenbereich. Sie wurden vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht, konnten dieses jedoch glücklicherweise zeitnah wieder verlassen. Der 63-jährige Unfallverursacher blieb unverletzt und sein Fahrzeug unbeschädigt. Ihn erwartet nun unter anderem ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Die Industriestraße musste während der Verkehrsunfallaufnahme zwecks Abschleppen der Fahrzeuge und Säubern der Fahrbahn für eine Stunde gesperrt werden. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an pispeyer@polizei.rlp.de entgegen.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 20.06.2018 | 19:20 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Ab Montag Verkehrsbehinderung in der Wormser Straße und Auestraße

Ab Montag, 25. Juni 2018, werden in der Wormser Straße in Höhe der Hausnummer 51 im Auftrag der Stadtwerke Tiefbauarbeiten durchgeführt. Hierzu wird die Wormser Straße bis voraussichtlich 28.06.2018 für den Durchgangsverkehr gesperrt und aus Richtung Maximilianstraße als Sackgasse ausgewiesen.

Ebenfalls ab Montag bis voraussichtlich Freitag, 29. Juni 2018, werden Reparaturarbeiten am Kreisverkehr Auestraße/Tullastraße durchgeführt. Um einen zügigen Bauablauf zu gewährleisten, wird der Kreisverkehr halbseitige für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Die vorhandene Asphaltdeckschicht sowie die Asphaltbinderschicht werden im nördlichen Bereich des Kreisverkehrs und über den Einmündungsbereich hinaus rund 50 Meter in der Auestraße in Richtung Wormser Landstraße abgefräst und neu hergestellt.

Der Durchgangsverkehr in der Auestraße wird beidseitig über eine Ampelanlage im Baustellenbereich geregelt. Ferner wird für die Fußgängerquerung der Auestraße im Baustellenbereich eine Ampel östlich des Kreisverkehrs installiert Die Zufahrt zum Parkplatz Kaufland bleibt über die Auestraße bestehen, die Abfahrt hingegen wird über die Tullastraße/ „Kuhweide“ umgeleitet. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite wird die Straße „Kuhweide“ über die Dauer der Baumaßnahme als Einbahnstraße ausgewiesen. Der aus Speyer-Nord kommende Verkehr wird von der Tullastraße über die Nachtweide zur Auestraße umgeleitet.

Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-2739, 14-2492 oder 14-2682 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 20.06.2018 | 19:20 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Stadthallen Parkplatz - Teilsperrung am Freitag

Am Freitag ist der westliche Teilbereich des Parkplatzes Stadthalle für den Individualverkehr gesperrt. Von der Sperrung sind auch Jahres- und Monatsparkscheininhaber betroffen. Anlass sind die Anreise und Aufstellung der Delegation aus Kirrweiler, die als Tross über die Obere Langgasse, Bahnhofstraße, Postplatz, Maximilianstraße bis zum Domplatz zieht, um dort symbolisch den Weinzehnt an Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann zu übergeben.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 14.06.2018 | 18:45 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Öffnungszeiten Adenauerpark am Samstag

Am Samstag, 16. Juni, 15 Uhr, findet an der Grabstätte von Helmut Kohl im Speyerer Adenauerpark (Zugang über Bahnhofsstraße oder Hirschgraben) ein stilles Gedenken mit Kranzniederlegung statt. Neben Kommunalpolitikern der Metropolregion Rhein-Necker wie Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck aus Ludwighafen und Speyers Oberbürgermeister Hansjörg Eger wird mit der Generalsekretärin der CDU, Annegret Kramp-Karrenbauer, auch die bundespolitische Ebene vertreten sein. Aufgrund der damit verbundenen Sicherheitsvorkehrungen wird die Parkanlage am Samstag erst ab 14 Uhr für die Öffentlichkeit zugänglich.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 07.06.2018 | 18:10 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Zentralverriegelung eines PKW macht sich selbständig

Speyer (ots) - Mittwoch, 06.06.2018, 14.00-14.25 Uhr Eine 36-jährige Frau aus Muggensturm verständigte über Notruf die Polizei, da sich die Türen ihres Fahrzeugs verriegelt hätten, der Fahrzeugschlüssel im Zündschloss stecke und ihre 1- und 3-jährigen Kinder sich angegurtet im Auto befänden. Bei Eintreffen der Beamten in der Jahnstraße saßen die Kinder bereits seit 20 Minuten in dem PKW. Aufgrund der herrschenden Außentemperaturen von 34 Grad wurde mit Zustimmung der Mutter nicht auf das Eintreffen eines Notdienstes gewartet, sondern durch eine 23-jährige Polizeibeamtin eine Scheibe eingeschlagen, um die Kinder aus dem heißen Auto zu befreien. Hierbei verletzte sich die Beamtin leicht am Daumen.

Die Polizei Speyer bittet darum, bei den aktuell herrschenden Temperaturen darauf zu achten, dass Kinder oder andere auf Hilfe angewiesene Personen sowie Tiere nicht über längere Zeit unbeaufsichtigt in Fahrzeugen allein gelassen werden.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 07.06.2018 | 18:10 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Unfall mit verletztem Radfahrer

Speyer (ots) - Mittwoch, 07.06.2018, 11.51 Uhr Beim Linksabbiegen in die Armbruststraße vom Parkplatz der Sparkasse übersieht der 62-jährige PKW-Fahrer aus Speyer einen 65-jährigen Radfahrer aus Speyer, der die Armbruststraße berechtigterweise in Richtung Große Himmelsgasse befährt. Es kommt zur Kollision zwischen beiden Fahrzeugen, wodurch der Radfahrer stürzt und sich am Hinterkopf leicht verletzt. Der 65-jährige wurde vorsorglich zur Behandlung in ein örtliches Krankenhaus verbracht. An beiden Fahrzeugen und an der Brille des Radfahrer entstand ein Gesamtschaden von ca. 1.250 EUR

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 06.06.2018 | 16:45 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Suzukifreizeit in Speyer - Musikschule lädt zu Abschlusskonzert

Am Sonntag, 10.6.2018, um 14 Uhr findet im kleinen Saal der Stadthalle das Abschlusskonzert der diesjährigen Suzuki-Freizeit statt. Der Eintritt ist frei! Veranstalter ist der Suzukiverein Rhein-Neckar, zu dem sich Suzukilehrer der Musikschulen Speyer, Worms, Grünstadt und Ingelheim zusammengeschlossen haben und jährlich an wechselnden Orten in Rheinland-Pfalz eine Freizeit anbieten. In diesem Jahr wird vom 8. bis 10. Juni in der Jugendherberge der Stadt Speyer Einzel- und Gruppenunterricht für die teilnehmenden Schüler, ein Früherziehungskurs für 3-6 Jährige und das gemeinsame Musizieren im Elternorchester angeboten. Neben den Suzuki-Stücken ist das Thema „Oper und Operetten“ Teil des diesjährigen Programms. Gemeinsames Musizieren, Vorträge für begleitende Eltern und Dozenten sowie ein reger Austausch aller Beteiligten werten die ohnehin intensive Zeit weiter auf. Für sehr fortgeschrittene Schüler findet zudem ein mehrstündiger Meisterkurs in den Räumen der Musikschule statt.

Die Suzuki-Methode ist eine besondere Form des frühinstrumentalen Musikunterrichts, benannt nach ihrem Begründer Shinichi Suzuki, wonach Kinder zunächst nach Gehör musizieren, bevor sie das Notenlesen erlernen, so wie Kinder zunächst sprechen und dann erst lesen lernen. Shinichi Suzuki nannte seine Methode auch „Talenterziehung“. Er war zutiefst davon überzeugt, dass Talent und Begabung nicht angeboren sind, sondern dass jedes Kind dies entwickeln könne, wenn es nur entsprechend dem eigenen Wissens- und Entwicklungsstand von liebevollen Eltern und Lehrern gefördert und unterrichtet würde. Im Alter von drei bis vier Jahren sei die kindliche Freude an der Musik noch ganz lebendig und das Lernen nach Gehör und durch Imitation selbstverständlich, so Suzuki.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 06.06.2018 | 16:40 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Friedhofsentwicklung online

Auf der Homepage der Stadt Speyer wurden die Informationen zum Friedhof um den Unterpunkt „Arbeitsgruppe Friedhofsentwicklung“ erweitert. Dort können jetzt chronologisch die Protokolle zu allen Sitzungen abgerufen werden. In den Seitenboxen werden zusätzliche Informationen und Hintergrundmaterial zur Verfügung gestellt. Da die Arbeitsgruppe seit zwei Jahren öffentlich tagt und auf größtmögliche Transparenz Wert gelegt wird, wurde die online-Präsentation auch in diesem Bereich erweitert: https://www.speyer.de/sv_speyer/de/Rathaus/Standesamt/Friedhof/Arbeitsgruppe%20Friedhofsentwicklung/

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 06.06.2018 | 16:15 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Ladendieb landet im Gewahrsam

Speyer (ots) - Ein 27-jähriger aus Speyer landete, nachdem er zweimal in kurzer Zeit einen Diebstahl begangen hatte, in einer Zelle der Polizei. In diesem konkreten Fall wurde der Mann von einer 40-jährigen Angestellten eines Kleidergeschäftes in der Maximilianstraße dabei beobachtet, wie dieser mehrere T-Shirts von einem Kleiderständer entnahm und flüchtete. Aufgrund einer vorliegenden Personenbeschreibung konnte der Mann in der Spaldinger Straße von einer Streife festgestellt und festgenommen werden. Unterstützt wurden die Kollegen hierbei von einem bisher unbekannten jungen Mann, der die Situation vor Ort schnell erkannte und den flüchtenden Täter stellen konnte. Seitens der Polizei Speyer nochmals Vielen Dank an den unbekannten Helfer. Der Ladendieb durfte im Anschluss seinen Rausch in einer Zelle ausschlafen. Die zuvor entwendeten T-Shirts konnten bei ihm aufgefunden und sichergestellt werden.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 05.06.2018 | 16:30 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Vollsperrung Karmeliterstraße

Aufgrund von Umbaumaßnahmen am Gehweg wird die Karmeliterstraße, auf Höhe der Hausnummern 11-13 (vormals Backmulde), ab Montag (11.06.2018) bis voraussichtlich 30. Juni 2018 für den Durchgangsverkehr gesperrt. Für die Dauer der Maßnahme wird die Karmeliterstraße aus Richtung Postplatz als Sackgasse ausgewiesen. Aus Richtung Ludwigstraße kann die Karmeliterstraße ein- und über die Große Gailergasse abgefahren werden.

Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-27 39, 14-24 92 oder 14-26 82 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 04.06.2018 | 19:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Schaukelpferd, Speyerer Brezel und viel Sonnenschein - OB Eger weiht Kita Seekätzchen ein

Schaukelpferd, Speyerer Brezel und viel Sonnenschein - OB Eger weiht Kita Seekätzchen ein

-> Hier eine Bild-Beschreibung eingeben!.

Bild: Stadt Speyer

Der kleine Jaron hat sichtlich Freude auf dem neuen Schaukelpferd. Er ist eines von 70 Kindern, die bei der offiziellen Einweihung ihrer Kita „Seekätzchen“ heute Vormittag mit der Sonne um die Wette strahlen. Grund zur Freude hat auch Oberbürgermeister Hansjörg Eger, denn mit der Kita-Seekätzchen weiht er den sechsten Kita-Neubau seit 2011 ein. „Somit bietet die Stadt Speyer über 2400 Betreuungsplätze an,“ beziffert er und unterstreicht die Bedeutung des Standortfaktors Vereinbarkeit von Beruf und Familie, der Auswirkungen auf die Entscheidung für den Wohnort hat.

Mit der Inbetriebnahme der Kita Seekätzchen konnte die Betreuungsquoten für 1-jährige Kinder auf 22 Prozent, bei Ganztagesplätzen auf 60 Prozent und bei 2-6jährigen Kindern auf 95,6 Prozent ausgebaut werden. Da weitere Kitas gebaut bzw. bestehende erweitert werden, kündigte Eger die Vollversorgung bei 2-6 Jährigen für das Kita-Jahr 2020/2021 an.

Die neue Betreuungseinrichtung in der Seekatzstraße bietet Betreuungsmöglichkeiten für 108 Kinder: 75 Ganztagesplätze, 13 Teilzeit-Plus-Plätze (Betreuung bis 14 Uhr) und 20 Krippenplätze für Kinder unter 3 Jahren. Eger dankte dem Team der Kita-Seekätzchen unter der Leitung von Angelina Schäck für ihre pädagogisch Arbeit und die engagierte Aufbauarbeit, hinsichtlich Konzeption und entsprechender Inneneinrichtung. Ein weiterer Dank adressierte er an Ingenieure, Baufirmen und städtische Mitarbeiter, die zur erfolgreichen Realisierung des 2,25 Mio Euro Baus -zuzüglich 160.000 Euro für die Innenausstattung- beigetragen haben. Ein weiterer Dank ging an das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung, das die Maßnahme mit knapp 620.000 Euro förderte. Der erste Spatenstich für den Kita-Neubau erfolgte im November 2016; die Inbetriebnahme im Februar 2018 und nach der Fertigstellung der Außenanlage feierten alle von Seesternen und Seemöwen über Seerobben bis zu Seeräubern gemeinsam mit Stadtvorstand, Mandatsträgern und Vertretern kirchlicher und freier Kita-Träger, denen Oberbürgermeister Eger für die gute Zusammenarbeit am Standort Speyer dankte, die Einweihung ihres Hauses. Zu den Gästen zählte auch Dagmar Stubl von der Geschäftsleitung der Buchhandlung Osiander, die als Einweihungsgeschenk drei Taschen bepackt mit Kinderbüchern und Spielen als Gastgeschenk überreichte. „Den Kindern wünsche ich eine fröhliche, unbeschwerte Zeit, viel Freude beim gemeinsamen Spielen, Werkeln und Sammeln wertvoller Erfahrungen und Eindrücke“, leitet OB Eger über zu Brezeln und Saft.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 04.06.2018 | 18:10 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Mit Hirsch-Krone Gutes tun - Speyerer Tafel freut sich über 1.000 Euro Spende

Mit Hirsch-Krone Gutes tun - Speyerer Tafel freut sich über 1.000 Euro Spende

-> von li. nach re.: David Demmerle - Geschäftsführer der Schorlekönig GmbH, Beigeordnete Stefanie Seiler, Matthias Ehrenberg, Geschäftsführer DRK-Kreisverband Speyer e.V., Karin Maier, Teamleiterin Speyerer Tafel

Bild: Stadt Speyer

„Wir sind unserem Ziel, den aktuellen Aufnahmestopp bei der Speyerer Tafel aufzuheben, ein Stück näher gekommen,“ freut sich Matthias Ehrenberg, Kreisgeschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Speyer, bei der Spendenübergabe dieser Tage vor dem Tafelladen in der Seekatzstraße. Bei der 1.000 Euro Spende handelt es sich um die Siegerprämie des Spendenwettkampfs “Speyer sucht den Platzhirsch” der Frühjahrsmesse. Das 4-köpfige Team der „Schorlekönige“ konnte die zweite Auflage dieses Wettbewerbs auf der Speyerer Festwiese für sich entscheiden. Die gekrönten Häupter gingen zur Unterstützung der Speyerer Tafel an den Start. Beigeordnete Stefanie Seiler dankte als zuständige Dezernentin für Messen und Märkte dem Siegerteam für ihren Einsatz für die gute Sache und der Sparkasse Vorderpfalz als Sponsor der Siegerprämie.

Matthias Ehrenberg kündigt an, mit den Spendengeldern Lebensmittel zuzukaufen, da die Lebensmittelspenden für die Tafel mittlerweile nicht mehr ausreichen würden, um den Dienstbetrieb in gewohntem Umfang aufrechterhalten zu können. Beigeordnete Seiler dankte dem DRK, das die Führung der Speyerer Tafel im Mai übernommen hat, und der „grandiosen Teamleiterin“ Karin Maier, stellvertretend für das ehrenamtliche Helferteam der Speyerer Tafel, das in mühsamer Kleinstarbeit die Lebensmittelspenden der Supermärkte für Bedürftige zusammentrage, sortiere und ausgebe. Teamleiterin Maier und Geschäftsführer Ehrenberg nutzten die Spendenübergabe zum Appell: „Die Speyerer Tafel ist auf die ehrenamtliche Mithilfe angewiesen und benötigt dringend weitere Helferinnen und Helfer zur Unterstützung!“

Die „Schorlekönig GmbH“ habe viel Spaß beim Wettbewerb u.a. mit Quiz, Ran an den Speck oder Naschen nach Zahlen gehabt, versichert David Demmerle, und mindestens genauso viel Freude dabei, ihren Gewinn an die wertvolle ehrenamtliche Arbeit der Speyerer Tafel weiterzugeben. Das seien zwei gewichtige Gründe als Titelverteidiger bei der Platzhirschsuche anlässlich der Frühjahrsmesse 2019 anzutreten, kündigt „Schorlekönig“ Demmerle an.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 04.06.2018 | 18:10 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Chinesische Delegation aus Ningde in Speyer – Wirtschaftskontakte, Kulturaustausch und Bürgerreise geplant

Mögliche Wirtschaftskontakte und die Fortführung des kulturellen Austauschs standen im Vordergrund der Gespräche mit einer Delegation aus der chinesischen Partnerstadt Ningde am Wochenende. Oberbürgermeister Hansjörg Eger hat die Gäste am Sonntag im Neuen Trausaal des Rathauses empfangen. Dort hat sich die Delegation aus Ningde, angeführt von Bürgermeisterin Yang Fang, auch in das Goldene Buch der Stadt eingetragen. Eger bezeichnete die Kontakte nach China als „wertvoll und wichtig“, und deshalb wolle er „die internationalen Beziehungen von Speyer weiter intensivieren“. Neben einem Stadtrundgang mit Pressesprecher Matthias Nowack und einer kurzen Visite im Künstlerhauses in der Sämergasse haben die Gäste aus China auch das Atelier und den Kunstgarten von Martin Eckrich in Schifferstadt besucht, der dort gegenwärtig Arbeiten zeigt, die während seines dreimonatigen Aufenthaltes in Ningde 2017 entstanden sind.

Die beiden Städte Worms und München standen ebenfalls auf dem Reiseprogramm der Expertengruppe aus Ningde. In Worms hat die Delegation am diesjährigen Rheinland-Pfalz teilgenommen. In München stehen Wirtschaftskontakte auf der Agenda. Die Partnerschaft zwischen Speyer und Ningde hat Oberbürgermeister Hansjörg Eger 2013 für die Stadt Speyer begründet. Worms ist ein Jahr später in diesen Dreierbund eingetreten.

Der Besuch in Speyer diente auch der Vorbereitung einer geplanten Bürgerreise nach Ningde vom 11. bis 24. Oktober 2018, die Bürgermeisterin Monika Kabs anführen wird. Für diese Reise nach China, die neben einem dreitägigen Besuch der Partnerstadt auch nach Shanghai, Suzhou, Fuzhou, Wuyishan und Macau führen wird, sind noch wenige Plätze verfügbar. Infos dazu und Anmeldeformulare gibt es bei der Stadtverwaltung (Kontakt: Lisa Schönhöfer, Tel. 142259, lisa.schoenhoefer@stadt-speyer.de).

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 03.06.2018 | 17:10 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Diebstahlserie im Stadtgebiet

Speyer (ots) - Zu einer Serie von bislang drei bekannten Diebstählen kam es am frühen Samstagnachmittag im Speyerer Stadtgebiet. Zunächst wurde einer 75-jährigen Dame in einem Discounter in der Iggelheimer Straße ihre Geldbörse aus dem Einkaufswagen entwendet. Kurze Zeit später ließ eine 36-jährige Frau ihre Tasche nur wenige Augenblicke in einem Schuhgeschäft in der Gilgenstraße unbeaufsichtigt, was ebenfalls von dreisten Dieben zum Stehlen der Geldbörse genutzt wurde. Es liegt nahe, dass von denselben Tätern auch ein 20-jähriger Paketzusteller bestohlen wurde, welcher im gleichen Zeitraum unweit des Schuhgeschäftes in der Gilgenstraße seinen Transporter abgestellt hatte. Auch hier wurde aus dem nicht verschlossenen Fahrzeug die Tasche samt Geldbeutel entwendet. Insgesamt konnten bei den Taten mehrere hundert Euro, sowie diverse Bankkarten erbeutet werden. Ihre Polizei rät ihnen in diesem Zusammenhang dringend, dass sie Wertsachen - insbesondere Geld, Bankkarten und wichtige Dokumente - immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper tragen sollten.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an pispeyer@polizei.rlp.de entgegen.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 30.05.2018 | 19:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Russenweiher - Untersuchungsergebnis und Machbarkeitsstudie - Stadt, Uni und Angler informieren

Die gewässerökologischen Ergebnisse des Russenweihers der Universität Koblenz-Landau liegen vor. Nun gilt es, Anwohner und Nutzer zu den Maßnahmenoptionen zu befragen. Hierzu laden Stadt und Anglerfreunde am Samstag, 16. Juni 2018, von 14 bis 16 Uhr in das Gemeindezentrum der Auferstehungskirche am Renngraben ein. „Die Veranstaltung ist der Auftakt zur Beteiligung der Bürger an der Fortführung des Projekts, das die Stadt Speyer seit 2017 in Kooperation mit der Universität Koblenz-Landau durchführt“, so Beigeordnete Stefanie Seiler.

Nachdem die Wissenschaftler der Universität Koblenz-Landau die gewässerökologischen Ergebnisse vorgestellt haben, können Anwohner und andere Nutzer des Russenweihers ihre Ideen an einem Stand der Universität einbringen. Ferner informieren die Anglerfreunde Speyer e.V. über ihre ehrenamtliche Arbeit am Russenweiher und versorgen die Besucher mit Speisen und Getränken. Da vor Ort nur wenige Parkplätze zur Verfügung stehen, wird um Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln gebeten.

Der Russenweiher, ein von Nährstoffen belastetes Gewässer, das immer wieder Unterstützung benötigt, seit März 2017 über eine ganze Vegetationsperiode von Wissenschaftlern der Universität Koblenz-Landau untersucht. Nun werden in einem zweiten Teil der Studie Maßnahmenoptionen, die zur Verbesserung der Gewässerökologie beitragen können, hinsichtlich der Kosten und aus gesellschaftlicher Perspektive bewertet. Nach der Sommerpause führen Interviewer der Universität Landau dazu in mehreren Stadtteilen vertiefte Befragungen der Haushalte und Nutzergruppen durch. Die Ergebnisse fließen in die Machbarkeitsstudie ein, die zu neunzig Prozent über Fördermittel des Landes aus der Aktion Blau Plus finanziert wird. Sie soll der Stadt Informationen dazu liefern, wie sie weiter mit dem Russenweiher verfahren soll.

Weitere Informationen:

www.speyer.de

www.uni-koblenz-landau.de

www.aktion-blau-plus.rlp.de

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 30.05.2018 | 19:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Informationen zur Stichwahl des Oberbürgermeisters/der Oberbürgermeisterin am 10. Juni

Der Wahlausschuss der Stadt Speyer hat in seiner Sitzung am 28. Mai 2018 das vorläufige Ergebnis des 1. Wahlgangs zur Wahl des Oberbürgermeisters/der Oberbürgermeisterin, das auch über Internetseite www.speyer.de und die Wahl-App einsehbar ist, bestätigt.

Dieses Ergebnis macht eine Stichwahl erforderlich, die am 10. Juni 2018 stattfinden wird. Darauf wurde bereits in den Anfang Mai verschickten Wahlbenachrichtigungen Bezug genommen. Wer diese Wahlbenachrichtigung nicht mehr hat, kann am 10. Juni wie gewohnt in das Wahllokal gehen, das bereits am 27.05.2018 zuständig war, und unter Vorlage des Personalausweises wählen.

Wer am 10. Juni nicht im Wahllokal die Stimme abgeben kann, hat die Möglichkeit Briefwahl zu beantragen. Das Briefwahllokal ist weiterhin im Rathaus, Maximilianstraße 12, eingerichtet und zu den unten genannten Zeiten geöffnet. Im Briefwahllokal kann Briefwahl beantragt werden und auch sofort die Stimme abgegeben werden. Dies ist empfehlenswert für Wahlberechtigte, die in den nächsten Tagen in Urlaub fahren und bei denen die Wahlunterlagen über den Postweg nicht mehr rechtzeitig zugestellt werden könnten. Zwischen Antragstellung und erwartetem Eingang der Wahlbriefunterlagen sollten mindestens 3 Tage kalkuliert werden. Wer vorher nicht mehr zu Hause ist, sollte keine Briefwahlunterlagen mehr auf dem Postweg beantragen, sondern direkt persönlich im Briefwahllokal die Stimme abgeben. Das Briefwahlbüro hat zu folgenden Zeiten geöffnet:

Mo, Di 07.30 bis 16.00 Uhr

Mi, 7.30 bis 13.00 Uhr

Do, 7.30 bis 18.00 Uhr (31.05.2018 Feiertag geschlossen)

Fr. 7.30 bis 13.00 Uhr (am Freitag, 08.06.18 vor der Wahl abweichend bis 18.00 Uhr)

Die Briefwahl kann auch online beantragt werden. Das Formular steht auf der Seite www.speyer.de zur Verfügung. Auch bei der Online-Beantragung gilt, dass die Unterlagen in Papierform postalisch versendet werden müssen. Dafür ist entsprechend Zeit für den Weg zum Wähler sowie zurück zum Wahlamt einzuplanen.

Wählerinnen und Wähler, die bereits mit der Hauptwahl die Briefwahlunterlagen für die Stichwahl beantragt haben, erhalten die Briefwahlunterlagen voraussichtlich bis Ende dieser Woche.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 24.05.2018 | 07:30 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Aktuelle Verkehrsnotizen der Stadt Speyer - Stadthallenparkplatz am Samstag gesperrt & Im Oberkämmerer wegen Kranaufstellung gesperrt

Stadthallenparkplatz am Samstag gesperrt

Wegen einer Veranstaltung ist der gesamte Parkplatz der Stadthalle am Samstag, 26.05.2018, für den Individualverkehr gesperrt. Jahres- und Monatsparkscheininhaber sind von der Sperrung ebenfalls betroffen.

Im Oberkämmerer wegen Kranaufstellung gesperrt

Am Montag wird in der Straße Im Oberkämmerer, auf Höhe der Hausnummer 24, ein mobiler Kran aufgestellt. Hierzu ist die Straße zwischen 8.15 Uhr und 13.00 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt und nur beidseitig als Sackgasse befahrbar. Eine Umleitungsstrecke ist ausgewiesen.

Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-2682, 14-2492 oder 14-2739 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 19.05.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Verletzter Radfahrer nach Verkehrsunfall

Speyer (ots) - Ein 77-jähriger Speyerer wollte an der Einmündung Sophie-de-la-Roche-Straße in die Dudenhofener Straße einbiegen. Hierbei kollidierte er mit einem Radfahrer, der ordnungsgemäß den dortigen Radweg befuhr. Der Radler, ein 53-jähriger Speyerer kam zu Fall und verletzte sich leicht. Der Autofahrer sei durch die Sonne geblendet gewesen und habe den Radfahrer daher nicht wahrgenommen. Es entstand Sachschaden von ca. 1100 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an pispeyer@polizei.rlp.de entgegen.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 18.05.2018 | 07:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Vollsperrung Lauergasse

Eine Notmaßnahme der Stadtwerke erfordert die Lauergasse, auf Höhe der Hausnummer 6 bis voraussichtlich 25. Mai 2018 für den Durchgangsverkehr zu sperren und beidseitig als Sackgasse auszuweisen.

Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-2739, 14-2492 oder 14-2682 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 11.05.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Der Dreißigjährige Krieg und das Schicksal Speyers 1632 - Vortrag im Stadtarchiv

Am Mittwochabend, 16. Mai 2018, 18.30 Uhr referiert Dr. Peter Bilhöfer unter dem Titel „Nit viel weniger mit Speyr als mit Magdeburg gehauset.“ im Stadtarchiv (Johannesstr. 22 a) über den Dreißigjährigen Krieg und das Schicksal Speyers im Jahre 1632. Während es der Domstadt am Rhein nach 1618 gelungen war, sich aus dem Dreißigjährigen Krieg herauszuhalten, so rückte die Stadt zu Beginn des Jahres 1632 in den Mittelpunkt der militärischen Auseinandersetzungen am Oberrhein. Schwedische, spanische und badische Besatzungen wechselten in kurzer Folge nacheinander ab, viele Bürger erwarteten den gänzlichen Untergang. Die Ängste sollten sich bewahrheiten: Als Speyer völlig ausgeplündert war und mehrere hundert Häuser der Stadt in Schutt und Asche lagen, brach im Sommer 1632 auch noch die Pest aus.

Der Referent, Dr. Peter Bilhöfer, ist Historiker und ausgebildeter Museumspädagoge. 1999 promovierte er über den „Winterkönig“ Friedrich V. von der Pfalz. Aktuell ist er Inhaber der Agentur „Anno Domini“ für historische Führungen in Speyer und seit 2013 Lehrbeauftragter an der PH Karlsruhe mit Schwerpunkten Frühe Neuzeit, Landes- und Technikgeschichte.

Tag der offenen Tür in der Städtischen Musikschule

Gemeinsam mit der Salierschule öffnet die Musikschule der Stadt Speyer am Samstag, 26.5.2018, ihre Pforten. Um 10 Uhr wird der Tag der offenen Tür mit zwei Eröffnungsliedern der Salierschule und der Kindergärten sowie des Auftritts der „AG Musikkarusell“, eines Kooperationsprojektes zwischen der Musikschule und der Salierschule, eröffnet. Danach können alle Instrumente ausprobiert werden. Zu jedem Instrument geben die Lehrkräfte der Musikschule die richtige Anleitung und stehen für umfassende Informationen zur Verfügung. Neben der Präsentation des gesamten Portfolios der Musikschule informiert der Förderverein der Musikschule über seine Arbeit und bietet Kaltgetränk, während der Förderverein der Salierschule für Speisen sowie Kaffee und Kuchen sorgt. Für alle Interessierten bietet die Musikschule an diesem Tag wieder ihre Aktion „4 für 2“ an. Einmalig können hier 4 Schnupperstunden á 30 Minuten zum Preis von 2 Schnupperstunden erworben werden. Weitere Info unter musikschule@stadt-speyer.de oder 14 13 40.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 07.05.2018 | 07:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Stadthallenparkplatz am Montag gesperrt & Vollsperrung Beethovenstraße

Stadthallenparkplatz am Montag gesperrt

Wegen der Vertreterversammlung der Volksbank ist der Parkplatz der Stadthalle am Montag, 07.05.2018, für den Individualverkehr gesperrt. Jahres- und Monatsparkscheininhaber sind von der Sperrung ebenfalls betroffen.

Vollsperrung Beethovenstraße

Wegen Leitungsarbeiten im Auftrag der Stadtwerke Speyer, wird die Beethovenstraße, ab Montag, 07.05.2018, bis voraussichtlich 31.07.2018 für den Durchgangsverkehr gesperrt und beidseitig als Sackgasse ausgewiesen.

Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-2739, 14-2682 oder 14-2492 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 07.05.2018 | 07:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Bebauungsplan „Schlagenwühl-Nord“ öffentlich ausgelegt

Im Rahmen der frühzeitigen Bürgerbeteiligung liegt der erste Entwurf des Bebauungsplanes „Schlangenwühl-Nord, 1. Erweiterung“ und die IV. Änderung des Flächennutzungsplans 2020 „Schlangenwühl-Nord“ ab Montag, 7.5.2018, bis einschließlich 8. Juni 2018 öffentlich aus.

Der Planentwurf kann im Stadthaus an der Informationstafel im Erdgeschoss und bei der Abteilung Stadtplanung (3.OG) während der Dienstzeiten (Mo – Do 8.00 - 12.00 und 14.00 - 15.30 Uhr, Fr 8.00 - 12.00 Uhr) und nach Vereinbarung eingesehen werden. Während der Auslegungsfrist besteht die Möglichkeit, Auskünfte und Informationen zu erhalten, den Plan zu erörtern und sich zu äußern. Die Planungsunterlagen stehen auch online unter www.speyer.de zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 24.04.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Technisches „Adlerauge“ erfasst Speyerer Straßen

Technisches „Adlerauge“ erfasst Speyerer Straßen

-> Der Zustand der Speyerer Straßen wird aktuell wieder von einem technischen „Adlerauge“ mittel Kamerabefahrung erfasst

Bild: Stadt Speyer

Der Zustand der Speyerer Straßen wird aktuell wieder von einem technischen „Adlerauge“ mittel Kamerabefahrung erfasst. Die Firma Eagle Eye Technologies aus Berlin ist zur ersten Folgebefahren nach ihrer umfassenden und akribischen Straßenzustandsbewertung aus den Jahren 2013/2014 erneut im Stadtgebiet unterwegs, um die netzweite Entwicklung des Straßenzustandes zu dokumentieren. Risse, Spurrillen und Abplatzungen in den Asphaltdecken setzt die Kamera ins Bild. Während bei der Erstbefahrung auch Plätze, Rad- und Gehwege erfasst wurden, konzentriert sich die aktuelle Befahrung auf die Fahrbahnen des rund 180 km langen Speyerer Straßennetzes. Ziel der in regelmäßigen Abständen durchgeführten Folgebefahrung ist der effektive Einsatz der für Ausbau- und Straßenerhalt zur Verfügung stehenden Finanzmittel. „Der aktuelle bauliche Zustand, kann die Prioritäten innerhalb des mittelfristigen Erhaltungskonzepts verschieben“, erläutert Florian Benner von der städtischen Tiefbauabteilung.

Bei der Erstbefahrung wurden 7200 Flächen mit 1,8 Mio. m² bearbeitet und insgesamt 3388 Schadstellen dokumentiert. Die Verkehrsflächen wurden bewertet und in 8 Zustandsklassen eingeteilt, wobei 1 bis 5 gute bis mittlere Zustände bedeuten. Die Zustandsbewertung ergibt für die untersuchten Verkehrsflächen einen durchschnittlichen Wert der in die Klasse 4 einzuordnen ist.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 18.04.2018 | 19:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Wo drückt der Schuh? - "Soziale Stadt Speyer-Süd" startet Bürgerbefragung

Wo drückt der Schuh in Speyers Süden? Antworten auf diese Frage und Anregungen, wie der Stadtteil positiv weiterentwickelt werden kann, ist Ziel der aktuellen Bürgerbefragung „Soziale Stadt Speyer-Süd“. Ab 20. April landen in den Briefkästen des Fördergebietes zwei Fragebögen pro Haushalt, die bis zum 7. Mai ausgefüllt werden können. Um umfassende Informationen über Stärken und Schwächen des Stadtteils gewinnen zu können, ist die Sicht der Menschen gefragt, die dort wohnen und somit die Experten für ihr Wohnumfeld und ihre Nachbarschaft sind. „Je höher die Bürgerbeteiligung ist, desto genauer das Ergebnis und desto zielgerichteter die Maßnahmen, die umgesetzt werden“, wirbt Steffen Schwendy, Projektleiter Soziale Stadt, für die Teilnahme.

Die Sicherheit des Schulwegs, Qualität von Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten oder Orte gefühlter Unsicherheit sind Themen, die im Fragebogen genauso angesprochen werden wie das Image von Speyer-Süd und das Gemeinschaftsgefühl seiner Bewohner. Drei DIN A4-Seiten umfasst die Befragung, die sich an alle Bewohnerinnen und Bewohner des Untersuchungsgebiets "Soziale Stadt Speyer-Süd" richtet, die mindestens 14 Jahre alt sind. Die Fragen sind leicht verständlich, damit der Fragebogen in nur wenigen Minuten ausgefült werden kann.

Für den Rücklauf der Fragebögen stehen insgesamt sechs öffentlichen Urnen, verteilt im gesamten Stadtteilgebiet. Während der regulären Öffnungszeiten sind die Standorte Blumenhaus Neumann, Apotheke Platz der Stadt Ravenna, Kiosk am Melchior-Heß-Park und Haus Pamina in der Paul-Egell-Straße zugänglich. Hingegen rund um die Uhr stehen die Sammelboxen in den Aral-Tankstellen in der Industriestraße und in der Landauer Straße zur Verfügung. Darüber hinaus haben Eltern, deren Kinder die Grundschule im Vogelgesang oder die Kindertagesstätten Rulandstraße, St. Markus oder Seekätzchen besuchen, die Möglichkeit, die Fragebögen in der Urne der jeweiligen Einrichtung einzuwerfen. An allen Standorten liegen auch weitere Exemplare der Fragebögen bereit.

Speyer-Süd wurde mit einem Teilgebiet im Dezember 2017 in das Bund-Länder Förderprogramm „Soziale Stadt“ aufgenommen. Mithilfe des Programms sollen in den kommenden Jahren die Lebens- und die Aufenthaltsqualität im Projektgebiet verbessert werden. Im Februar hatten bereits über 200 Interessierte die Auftaktveranstaltung besucht und einzelne Themenbereiche diskutiert, so dass die Planer erkennen konnten, wo "der Schuh drückt".

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 14.04.2018 | 20:55 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Jacke auf Frühjahrsmesse geraubt

Speyer (ots) - Bereits am 11.04.2018 forderte ein 16jähriger aus Speyer auf der Frühjahrsmesse unter Androhung von Schlägen einen ebenfalls 16jährigen aus Speyer auf, ihm seine getragene Jacke zu geben. Aus Angst gab ihm der Geschädigte die Jacke, diese hatte einen Wert von 40 Euro.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 13.04.2018 | 19:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Aktuelle Verkehrsnotizen der Stadt Speyer

Baustelle Ludwigstraße lässt nur eingeschränktes Parken auf dem Königsplatz zu

Die Baustelle in der Ludwigstraße "wandert" Richtung Königsplatz. Parallel zu den Pflasterarbeiten an den Gehwegen, wird ab Montag, 16. April 2018, im Teilabschnitt Große Sämergasse bis Spitalgasse die Asphaltdeckschicht abgefräst und eine neue Deckschicht eingebaut. Während dieser Tiefbaumaßnahme, die bis Freitag (20. April) andauert, wird eine temporäre Zufahrt auf den Königsplatz an der Ecke Schustergasse/Ludwigstraße eingerichtet. Vor diesem Hintergrund steht der Königsplatz an den beiden Markttagen Dienstag und Donnerstag nicht als Parkplatz zur Verfügung.

Grasgasse ab Montag gesperrt

In der Grasgasse sanieren die Entsorgungsbetriebe den Kanal. Hierzu wird die Grasgasse zwischen Maximilianstraße und dem Ende der Fußgängerzone (Ecke Restaurant „La Cantina“) ab Montag, 16.04.2018, bis voraussichtlich 04.05.2018 für den Durchgangsverkehr gesperrt und als Sackgasse ausgewiesen.

Vollsperrung Eurichsgasse

Aufgrund der Umgestaltung einer Außenanlage wird die Eurichsgasse, auf Höhe der Hausnummer 12, ab Montag, 23.04.2018 bis voraussichtlich 11.05.2018, täglich von 7 – 17 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt und als Sackgasse ausgewiesen.

Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-2739, 14-2492 oder 14-2682 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 13.04.2018 | 19:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Stadt ahndet wildes Parken auf Grünflächen

Nachdem am Osterwochenende die Rasenflächen im Domgarten unter wildem Parken gelitten haben, lieferte auch das vergangene Wochenende genug Belege für nachlassende Verkehrsmoral. Allein auf der Domwiese entlang der Rheinallee wurde 69 Verwarnungen von den Mitarbeitern zur Überwachung des ruhenden Verkehrs ausgestellt. Diese traurige Bilanz veranlasst Umweltdezernentin Stefanie Seiler darauf hinzuweisen, dass die Zerstörung von öffentlichen Grünflächen kein Kavaliersdelikt ist. Ein weiterer Einsatzschwerpunkt lag am Wochenende in der Großen Himmelsgasse, wo ebenfalls 49 Verwarnungen hinter die Windschutzscheibe geheftet wurden. Hier wurde der Verkehr durch beidseitiges Parken massiv behindert. Insgesamt mussten am vergangenen Wochenende 339 Verwarnungen wegen Falschparken von der Straßenverkehrsbehörde ausgestellt werden.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 06.04.2018 | 21:40 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Eger lädt zum Bündnis für bezahlbares Wohnen in den Stadtratssitzungssaal ein

Zur Auftaktsitzung des „Speyerer Bündnisses für bezahlbares Wohnen“ hat Oberbürgermeister Hansjörg Eger am 25. April 2018 Vertreterinnen und Vertreter der Immobilien- und Bauwirtschaft, der Wohnungsbaugesellschaften, der im Stadtrat vertretenen Fraktionen sowie Projektentwickler und Banken in den Stadtratssitzungssaal eingeladen. Mit diesem Bündnis beabsichtige er, so Eger, „die Ziele und Standards der im Stadtrat beschlossenen Baulandstrategie gemeinsam mit allen am Wohnungsmarkt beteiligten Akteuren festzulegen.“ Der Oberbürgermeister will am Ende dieses auf fünf Sitzungen ausgelegten Diskussionsprozesses ein „konsensfähiges Bündnispapier“ vorlegen, das vom Stadtrat als Grundlage für ein einheitliches Handeln von Politik, Verwaltung und Wohnungswirtschaft beschlossen werden soll. Im Rahmen des Bündnisses sollen u.a. die Einführung einer Sozialquote bei Neubauprojekten, die Vergabe von Grundstücken und Wohnungen nach dem „Einheimischenmodell“ oder auch die Umlegung von Infrastrukturfolgekosten diskutiert werden.

Zur Erinnerung: Im November 2017 hat der Stadtrat beschlossen, zum vorgelegten Wohnungsmarktkonzept eine Baulandstrategie zu erarbeiten. Durch die Formulierung von einheitlichen Zielen und Standards für die zukünftige Wohnbauflächenentwicklung soll insbesondere das Angebot für bislang benachteiligte Gruppen gesichert und den in Speyer wohnenden und arbeitenden Menschen der Zugang zum Wohnungsmarkt erleichtert werden. Eger sieht in der Baulandstrategie eine Schlüsselmaßnahme für das bereits erarbeitete Wohnungsmarktkonzept. Der bestehenden Arbeitskreis kann damit verstetigt und als „Speyerer Bündnis für bezahlbares Wohnen“ fortgesetzt werden. Auch dies war eine Forderung des Wohnungsmarktkonzeptes, um den weiteren fachlichen Austausch zu gewährleisten und die Akzeptanz für spätere Maßnahmen zu fördern. Gleichzeitig kommt die Stadt Speyer dem Appell des rheinland-pfälzischen „Bündnisses für bezahlbares Wohnen und Bauen“ nach, wonach auch lokale Zusammenschlüsse initiiert werden sollen.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 06.04.2018 | 21:40 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Lärmaktionsplan des Eisenbahn-Bundesamtes - Stadt benennt Lärmbrennpunkte und fordert Lärmminderung

Im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung zur Erstellung eines Lärmaktionsplans hat die Stadt Speyer zum wiederholten Male das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) auf die hohe Betroffenheit von Speyerer Bürgern durch Schienenverkehrslärm und auf konkrete Lärmbrennpunkte hingewiesen. „Weder inhaltlich noch formal wurde die Stellungnahme, die die Stadt Speyer in der 1. Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung abgegeben hatte, berücksichtigt“, stellt Beigeordnete Stefanie Seiler fest. Auch sei der Prioritätenliste des EBA für die Durchführung von Lärmminderungsmaßnahmen nicht zu entnehmen, wann im Bereich der Stadt Speyer mit Lärmminderungsmaßnahmen gerechnet werden könne, erläutert Umweltdezernentin Seiler die Notwendigkeit, auch die 2. Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung, die im März 2018 abgelaufen war, zu nutzen, um auf die Lärmprobleme der Kommune hinzuweisen.

Die Stadtverwaltung Speyer hatte bereits in der 1. Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung im Sommer 2017 mit Unterstützung eines Fachbüros (GSB GbR, Prof. Dr. Kerstin Giering) die Lärmkartierung für das Stadtgebiet kritisch auf Plausibilität überprüft und auf entsprechende Defizite hingewiesen. Von Schienenlärm besonders betroffen sind beispielsweise die Anwohner der Iggelheimer Straße, Waldstraße, Hirsch- und Hasenstraße, aber auch Storchenpark, Obere Langgasse und die Schützenstraße zählen zu den Schienenlärm-Brennpunkten. Als aktive Maßnahmen der Lärmbekämpfung benennt die Stadt in ihrer aktuellen Stellungnahme u.a. Lärmschutzwände im innerstädtischen Bereich, Reduzierung der Durchfahrtgeschwindigkeit im bewohnten Bereich und Einbau von Schienenstegdämpfern. Seien aktive Lärmschutzmaßnahmen nicht möglich, solle ergänzend auf passive Schallschutzmaßnahmen abgestellt werden, so die städtische Stellungnahme. Ferner betont Beigeordnete Seiler, dass die Stadt das EBA darüber informiert habe, welche schienennahen Flächen in Zukunft als Wohngebiete entwickelt werden sollen, um frühzeitig auf mögliche künftige Konflikte hinzuweisen.

Im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung zur Erstellung eines Lärmaktionsplans für die Haupteisenbahnstrecken mit einem Verkehrsaufkommen von über 30.000 Zügen pro Jahr hatten Bürger, Lärmschutzvereinigungen, Kommunen sowie weitere Einrichtungen, die von Schienenlärm betroffen sind, die Möglichkeit, auf Lärmprobleme aufmerksam zu machen und Stellungnahmen einzureichen. Das Eisenbahn-Bundesamt beginnt nun mit der Auswertung der Befragung, die Ergebnisse sollen Mitte 2018 veröffentlicht werden.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 06.04.2018 | 21:40 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Probealarm für Warn- und Informationssystem KATWARN

Am Montag, dem 9. April 2018 wird das Warn- und Informationssystem KATWARN getestet. Gegen 11 Uhr erhalten alle bei KATWARN angemeldeten Personen, die sich in Speyer aufhalten oder die Postleitzahl für ortsgebundene Warnungen festgelegt haben, einen Probealarm auf ihr Smartphone oder Handy, ebenso bis 12 Uhr eine Entwarnung.

Mit KATWARN ist es möglich, bei größeren Schadenslagen interessierte Bürgern, die sich vorher bei dem System angemeldet haben, auf elektronischem Wege zu warnen und ihnen kurze Informationen, z. B. Hinweise zum richtigen Verhalten, zu schicken. Dies kann per Smartphone-App (für iPhone, Android Phone und Windows Phone), per SMS auf ein normales Mobiltelefon oder per E-Mail geschehen. Das Warn- und Informationssystem KATWARN wurde in Speyer im April 2016 eingeführt. Derzeit nutzen etwa 8.000 Personen in der Stadt dieses Angebot. Darüber hinaus wird die Bevölkerung auch weiterhin über Sirenen, mit Durchsagen im Rundfunk oder mit Lautsprecherfahrzeugen gewarnt.

weitere Informationen zu KATWARN unter: www.katwarn.de

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 27.03.2018 | 21:55 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Frühlingserwachen in Speyer - Altpörtel öffnet am 30. März

Endlich - der Frühling steht in den Startlöchern, denn nicht nur die ersten Sonnenstrahlen locken, nein, auch das Altpörtel öffnet am Freitag, 30.03.2018 nach monatelanger Winterpause und ausgiebigem Frühjahrsputz wieder seine Pforten. Von Montag bis Freitag können die Aussichtsplattform sowie die Sonderausstellungen zum „Reichskammergericht“ und zur „Stadtmauer“ von 10-12 Uhr und von 14-16 Uhr besucht werden. Samstags, sonntags und feiertags sind die Öffnungszeiten von 10-17 Uhr.

Genießen Sie den spektakulären Blick über die Maximilianstraße bis weit über den Dom hinaus. Bei klarem Himmel reicht die Sicht vom Haardtgebirge bis zum Odenwald. Also Fernglas und Kamera nicht vergessen!

Der Eintritt beträgt für Erwachsene 3,00 Euro, ermäßigt 2,00 Euro und mit der SpeyerCARD erhalten Sie dieses Erlebnis sogar kostenfrei.

Weitere Informationen: Tourist-Information Speyer, Maximilianstraße 13 in 67346 Speyer, Tel.: +49 (0) 6232 142392, E-Mail: Touristinformation@stadt-speyer.de

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 27.03.2018 | 21:55 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Öffnungszeiten zu Ostern im Kulturhof Flachsgasse

Über die Ostertage hat der Kulturhof Flachsgasse von Gründonnerstag, 29.03.2018 bis einschließlich Ostermontag, 02.04.2018 wie üblich von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Zu sehen sind die Ausstellungen Werner Brand: Malerei in der Städtischen Galerie und Christine Lohr | Marion Kreißler | Martin Conrath | Sven Kalden: clair-obscur in den Räumen des Kunstvereins. Das Typografische Kabinett zeigt Handpressendrucke von Klaus Süß, Chemnitz.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 24.03.2018 | 20:30 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: 438. Speyerer Frühjahrsmesse - Samstag, 31.03. – Sonntag, 15.04.2018

Vom 31.03 bis 15.04.2018 verwandelt sich der Festplatz zu einem bunten Messetreiben. Zusätzlich zu einer großen Zahl an attraktiven Fahrgeschäften erwartet die Besucher eine Fülle an kulinarischen Angeboten.

Erleben Sie eine familienfreundliche Fahrt in luftiger Höhe auf dem Riesenrad oder dem Kettenflieger „Bayrischer Wellenflug“. Auch der „Bayern Breaker“, ein Fahrgeschäft mit Drehspaß und viel Power, erfreut das jugendliche Publikum. Das familienfreundliche Rundfahrgeschäft „Musik Express“ bringt seine Fans immer wieder in Schwung. Der „Automatik Skooter“ mit den musikalischen Highlights, beliebt bei allen Messegängern, ist ein Muss auf jedem Festplatz. Die Achterbahn „Wilde Maus“ bietet Spaß für jedes mutige Familienmitglied. Nervenkitzel in luftiger Höhe bietet die Riesenschaukel „Freestyle“. Der Simulator in Form einer Filmrakete „Rocket Speed 3000“ lässt jeden Besucher staunen. Wer in Kindheitserinnerungen schwelgen möchte, kann die Kindereisenbahn „Euro Express“ besuchen. Der „Mini Scooter“, „Die lustige Seewelt“, das „Märchenkarussell“, das „Aquaball“, das „Fantasiekarussell“ und das „Barock Kinder-Kettenkarussell“ lassen die Kinderherzen höher schlagen. Außerdem gibt es viele Möglichkeiten sein Geschick an den zahlreichen Ball-/Pfeil-/Los-, Ringwurfbuden oder mit Angelspielen und an den Schießhallen unter Beweis zu stellen.

Die gemütlichen Biergärten und Imbissbetriebe laden zum Verweilen ein. Für den Nachtisch sorgen Süßwaren-, Eis und Crêpewagen mit vielen Möglichkeiten zum Naschen. Die Verkaufsgeschäfte laden zum Bummeln über den Festplatz ein.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Festkalender

Der Messeauftakt am Samstag, den 31.03.2018 steht unter dem Slogan: „Test the Best“ an jedem Geschäft von 16.00 - 17.00 Uhr ein 1€- Schnupperangebot. Eine Möglichkeit für alle, die ersten Runden auf den Fahrgeschäften günstig zu testen und verschiedene Köstlichkeiten auszuprobieren.

Die Eröffnung ist am Samstag, 31.03.2018 um 18:30 Uhr durch die Beigeordnete Stefanie Seiler mit dem Eichbaum – Fassbieranstich auf dem Verweilplatz der Fa. Lemke. Vorab lädt ein Messerundgang um 18:00 Uhr mit einer kleinen Messeführung zum Erkunden der Frühjahrsmesse 2018 ein.

Bereits zum zweiten Mal am Ostersonntag, den 01.04.2018 großes Ostereiersuchen für die ganze Familie auf dem Messplatz. Es werden 3.000 Ostereier auf der Frühjahrsmesse verteilt, die um 12 Uhr gesucht werden dürfen und das ist kein Aprilscherz!

Unter dem Motto Großeltern-Enkelkinder-Nachmittag gibt es wieder am Montag, den 02.04. und 09.04.2018 von 14 bis 17 Uhr in den Biergärten für die Großeltern Kaffee und Kuchen für je 1 €. Am Riesenrad können sich die Enkelkinder kostenfrei schminken lassen.

Halbe Fahrpreise und viele Vergünstigungen an den Verkaufsständen locken ganztägig zum Familientag am Mittwoch, den 04.04. und 11.04.2018.

Der Himmel über der Frühjahrsmesse erleuchtet im Rahmen unseres Feuerwerks in den Stadtfarben Rot/Weiß. Dieses findet in diesem Jahr erstmals am Freitag, den 06.04.2018 gegen 21 Uhr statt.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder auf der Speyerer Messe die Kinderhelden/ -idole zum Anfassen am Samstag, den 07.04. und 14.04.2018 jeweils 15 – 19 Uhr.

Die Feuershowgruppe Svarogs Schergen verzaubert mit jeweils zwei Showeinlagen (je 30 Minuten) das Publikum. Den Namen verdankt die Gruppe einer slawischen Gottheit. Sie sind eine Feuergruppe innerhalb der awarischen Mittelaltergruppe die Brüder des Wolfes und konnte bereits zur Frühjahrsmesse im Jahr 2016 mit ihrem Programm bei den Messebesuchern punkten:
Samstag, 07.04. und 14.04.2018 jeweils
19:30 Uhr am Autoskooter
20:30 Uhr am Haupteingang (Kiosk)

Auch für Erwachsene kommt am Samstag, 07.04.2018 um 20 Uhr ein Idol in den Biergarten der Fa. Lemke. Elvis Presley ist nun seit über 50 Jahren weltbekannt. Heute ist er immer noch der König des Rock'n Roll. Rod Lane, der schon mit der Original - Elvis-Band live in Hamburg und Las Vegas auftrat, hält als einer der weltweit besten Interpreten den Mythos am Leben. Genießen Sie die Show und lassen Sie sich im Biergarten der Fa. Lemke auf der Speyerer Frühjahrsmesse 2018 in die glanzvolle Zeit des King of Rock'n Roll zurückversetzen.

Verkaufsoffener Sonntag in der Speyerer Innenstadt am 08.04.2018 Schlendern, schauen, shoppen. In Speyer das pure Vergnügen. Lässt sich doch der Einkaufsbummel von 13 bis 18 Uhr aufs Angenehmste mit einem Besuch auf der Speyerer Frühjahrsmesse verbinden.

Am Sonntag, den 08.04. und 15.04.2018 jeweils um 15 Uhr wird wieder die Historische Führung durch die Speyerer Messe- und Marktgeschichte angeboten. Diese Zeitreise durch 8 Jahrhunderte vermittelt u.a. ein Einblick in die Geschäfte der Händler und deren Waren sowie der Schausteller und ihrer Darbietungen. Die Führung beginnt auf dem Geschirrplätzel und endet nach ca. 1 Stunde auf der Speyerer Frühjahrsmesse. Kaiser Friedrich II. erzählt, was sich aus seiner im Juli 1245 erteilten Erlaubnis, eine Herbstmesse in Speyer abzuhalten, entwickelt hat. Preis pro Person 12 € (Führung inklusive Bratwurst, Getränk sowie kleinen Nachtisch auf der Messe); Tickets erhältlich im Bürgerbüro Salzgasse Der Erlös der Führungen wird in diesem Jahr dem Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst gespendet. Veranstalter: Schaustellerverband Speyer e.V. in Kooperation mit dem Gästeführer Frank Seidel

Am Montag, den 09.04.2018 um 20 Uhr besucht der Gefahrenstoffzug der Feuerwehr Speyer die Frühjahrsmesse und macht in Chemikalienschutzkleidung an verschiedenen Fahr- und Belustigungsgeschäften Feinmotorikübungen.

Wer schon immer mal hinter die Kulissen der Speyerer Messe schauen wollte, darf die Backstagetour am Dienstag, den 10.04.2018 um 17 Uhr nicht verpassen. Infos und Anmeldung unter www.speyer.de

Speyer sucht den Platzhirsch am Freitag, den 13.04.2018 um 18 Uhr In verschiedenen Spielen wie z.B. Quiz mit Schuss, Naschen nach Zahlen, Spritztour, Ran an den Speck oder Shopping Queen treten 4 Teams gegeneinander an und versuchen die Hirsch-Krone zu erkämpfen. Jedes Team kämpft um die Siegerprämie für seine gemeinnützige Organisation.

Zum Ende der Frühjahrsmesse 2018 erleuchtet der Himmel mit einem Musik-AbschlussFeuerwerk am Sonntag, 15.04.2018 gegen 21 Uhr.

Im Rahmen der diesjährigen Veranstaltung dürfen die Beigeordnete Stefanie Seiler sowie die Verantwortlichen der Speyerer Messe vier verschiedenen Jubilaren, welche ihr 40jähriges Bestehen haben, gratulieren:

1. Schaustellerverband Speyer e.V.
2. Familie Birgit Lemke
3. Familie Spangenberger
4. Familie Gernot Länge

Die Familie Spangenberger bietet am Donnerstag, den 05.04.2018 im Rahmen ihres 40jährigen Bestehens an ihrem Fahrgeschäft „Musik Express“ ein spezielles Jubiläumsangebot für jeden Messebesucher an.

Insgesamt stehen auf der Frühjahrsmesse 59 Geschäfte.

Öffnungszeiten

montags bis donnerstags von 14.00 – 22.00 Uhr freitags, samstags und Tage vor Feiertage bis 23.00 Uhr sonntags & feiertags bereits ab 12.00 Uhr

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 24.03.2018 | 20:30 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Bussardweg gesperrt

Aufgrund von Sanierungsarbeiten wird der Bussardweg ab 3. April bis voraussichtlich 6. April zwischen der Hausnummer 19 und der Einmündung Finkenweg für den Durchgangsverkehr gesperrt. Für die Dauer der Maßnahme wird der Bussardweg beidseitig als Sackgasse ausgewiesen. Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-2739, 14-2492 oder 14-2682 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 24.03.2018 | 20:30 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Wochenmärkte werden aufgrund Feiertag am Freitag vorverlegt

Der Wochenmarkt vom 30. März auf dem Berliner Platz wird in Absprache mit den Beschickern aufgrund des Feiertages (Karfreitag) auf Donnerstag, 29. März vorverlegt.

Ab 5. April wird der Wochenmarkt auf dem Königsplatz auch wieder donnerstags stattfinden.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 24.03.2018 | 20:30 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Hans-Purrmann-Allee gesperrt

Aufgrund der Aufstellung eines Krans ist die Hans-Purrmann-Allee auf Höhe der Hausnummer 16 ab sofort bis voraussichtlich 20. Juni 2018 für den Durchgangsverkehr gesperrt. Für die Dauer der Maßnahme wird die Hans-Purrmann-Allee beidseitig als Sackgasse ausgewiesen. Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-2739, 14-2492 oder 14-2682 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 22.03.2018 | 19:35 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Infostand zur Speyerer Frühjahrsmesse am kommenden Samstag vor der Alten Münze

Zum Beginn der Speyerer Festsaison gibt es am Samstag, 24.03.2018, ab 10 Uhr erstmals einen Infostand auf dem Platz vor der Alten Münze. Die Schausteller, Beigeordnete Stefanie Seiler sowie die Verantwortlichen der Speyerer Messe informieren über die in der kommenden Woche beginnende Frühjahrsmesse (31.03. – 15.04.2018). Auf die kleinen und großen Besucher warten einige Überraschungen. In der Foto-Ecke kann ein kostenfreies Bild mit einem Kinderidol gemacht werden. Außerdem wird eine Messeorgel, die im Jahr 1880 erbaut wurde, aufgestellt. Auch gibt es die Möglichkeit beim Entenangeln eine kleine Überraschung oder eine Freikarte für den Besuch auf der Frühjahrsmesse zu gewinnen.

PS: Am Mittwoch, 21.03.2018 kann der Festplatz nicht als Parkfläche genutzt werden. Die Sperrung wird wegen der Stellflächenaufzeichnung für die Schaustellerbetriebe der Frühjahrsmesse erforderlich. Nach Beendigung der Markierungsarbeiten wird die Sperrung im Laufe des Tages aufgehoben. Wetterbedingt könnte die Maßnahme auch auf Donnerstag, 22.03.2018, verschoben werden. Parkplatzsuchende werden gebeten auf den Parkplatz - Naturfreundehaus auszuweichen. Als Parkplatz für die Monats- und Jahresparkscheininhaber steht auch der Parkplatz Naturfreundehaus zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 16.03.2018 | 13:10 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Vollsperrung Am neuen Rheinhafen und Joachim-Becher-Straße

Die Fahrbahnsanierung erfordert ab kommenden Montag, 19.3.2018, die Straßen „Am neuen Rheinhafen“ zwischen Bahnübergang Heinkelstraße und Einfahrt Firma „Tanquid“ und die Joachim-Becher-Straße in Höhe der Fima „TanQuid“ für den Durchgangsverkehr zu sperren. Für die Dauer der Maßnahme, die voraussichtlich zwei Wochen dauert, wird eine Umleitung über die Industriestraße ausgewiesen.

Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-2682, 14-2739 oder 14-2492 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 16.03.2018 | 13:10 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Einbruch in Wohnung mit Täterkontakt

Speyer (ots) - Nach seiner Rückkehr von einem Spaziergang hate ein 46-jähriger Hausbewohner in der Christoph-Lehmann-Straße drei Einbrecher in seiner Wohnung überrascht, die zuvor über die Terrassentür in das Anwesen eingedrungen waren. Die Täter flüchteten nach Erblicken des Wohnungseigentümers über die Terrasse in Richtung Peter-Drach-Straße. Aus der Wohnung wurde ein Geldbeutel mit einem niedrigen dreistelligen Betrag entwendet. Die Täter konnten trotz einer sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung nicht mehr festgestellt werden. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an pispeyer@polizei.rlp.de entgegen.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 14.03.2018 | 07:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Wohnungsbaupolitik nicht den Querelen des Wahlkampfes opfern – Eger setzt auf konsequente Umsetzung von Baulandstrategie und Wohnungsmarktkonzept

Dass er jetzt ein lokales "Bündnis für Wohnen" einberufe, sei nur der nächste konsequente Schritt, um in Speyer für alle Menschen - unabhängig von Alter oder sozialer Schicht - Wohnraum zu schaffen, so Oberbürgermeister Hansjörg Eger in einer Stellungnahme zur derzeitigen Diskussion um die Wohnungsbaupolitik. Er verfolge diesen Weg sehr konsequent seit der Einführung eines integrierten Stadtentwicklungskonzeptes. Nachdem der Stadtrat mit Verzögerungen die Erstellung einer von ihm vorgeschlagenen Baulandstrategie beschlossen hat, werden derzeit die Details für die Sozialquote und das sog. „Einheimischenmodell“ erarbeitet. „Diese große Aufgabe ist zu bedeutend für Speyer, um sie den Querelen des Wahlkampfes zu opfern“, so Eger wörtlich. Seine Bemühungen um ein integriertes Wohnungsmarktkonzept in den letzten Jahren ließen sich lückenlos dokumentieren. Das zeigen die Planungen zur Bebauung des Russenweiher-Areals, des Geländes am Priesterseminar, die Nachverdichtung durch die GEWO in Speyer West und die derzeitigen Planungen am Mausbergweg. Weitere Baupotentiale sind bereits definiert, sowohl im sozialen Wohnungsbau als auch in den preisgünstigeren Segmenten. Ergänzend hinzu kommen die Aktivitäten im Rahmen der Sozialen-Stadt-Projekte. Eger fordert in diesem Zusammenhang Beigeordnete Stefanie Seiler auf, zur sachlichen Auseinandersetzung zurück zu kehren und mit diesem Thema nicht die Bürgerschaft zu spalten.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 14.03.2018 | 07:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Salierbrücke - Auswirkungen auf den Straßenverkehr sollen auf das unvermeidbare Maß reduziert werden

In einer großen Gesprächsrunde mit wichtigen Speyerer Einrichtungen und Organisationen hat Oberbürgermeister Hansjörg Eger am Montag die Anliegen und Interessen der Stadt mit Blick auf die anstehende Sanierung der Salierbrücke zusammengetragen und gebündelt. Mit am Tisch saßen Vertreterinnen und Vertreter der IHK, der Kreishandwerkerschaft, des Einzelhandelsverbandes, des Kaiserdom- und Edith-Stein-Gymnasiums, des Vincentius- und des Diakonissenkrankenhauses, des DRK-Rettungsdienstes, des Hotel- und Gaststättenverbandes sowie der Landwirtschaftskammer.

Einig war man sich in der Ausgangssituation, dass die Sanierung der Brücke unausweichlich ist, aber die beabsichtigte Vollsperrung für annähernd zwei Jahre zu erheblichen Beeinträchtigungen für alle Beteiligten führen wird. Diskutiert wurden eine ganze Reihe von denkbaren flankierenden Maßnahmen, wie die Verkehrsströme in und aus der Stadt aufrechterhalten werden können. Die Öffnung der Standspur auf der Ausweichroute der A 61 über den Rhein, ein möglicher Fährbetrieb zwischen Speyer und dem badischen Ufer sowie Ausweichlösungen für den ÖPNV waren dabei nur einige wichtige Forderungen aus der Runde.

Eger sicherte zu, das Ergebnis dieser ersten Diskussionsrunde in den vom Regierungspräsidium Karlsruhe gegen Ende des Monats erstmals tagenden Projektbegleitkreis einzubringen und sich dort für vertretbare Lösungen im Interesse der Stadt einzusetzen. „Damit soll erreicht werden, dass Anregungen und Bedenken von allen Betroffenen formuliert werden und eine möglichst verträgliche, von allen Seiten mitzutragende Lösung gefunden wird.“ Sein erklärtes Ziel dabei ist, die Auswirkungen auf den Straßenverkehr auf das unvermeidbare Maß zu reduzieren, so Eger.

Die städtische Beigeordnete Stefanie Seiler betonte als Verkehrsdezernentin in der heutigen Gesprächsrunde sowie in einem aktuellen Schreiben an die Verkehrsminister links und rechts des Rheins, Roger Lewentz (RLP) und Winfried Herrmann (BW), die Notwendigkeit „eines praktikablen Ausweichkonzeptes für die Verkehrsströme“. Seiler fordert eine einseitige Fahrbahnsperrung mit Öffnung von Hockenheim nach Speyer sowie die Einrichtung eines Fährbetriebes für Pendler zu prüfen. Darüber hinaus möchte sie eine verbindliche Festlegung der involvierten Stellen beider Bundesländer, was die Kostenübernahme beispielsweise von Zusatzleistungen des ÖPNV oder durch die Einrichtung eines Fährbetriebs anbelangt, erwirken.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 14.03.2018 | 07:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

„Afro.Deutschland“ – Wo beginnt Rassismus? - Filmvorführung in der Villa Ecarius

Die Steuerungsgruppe „Speyer ohne Rassismus – Speyer mit Courage“ zeigt im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus am 18. März 2018, um 15 Uhr im Vortragssaal der Villa Ecarius (Bahnhofstr. 54) den Film „Afro.Deutschland“. Der Dokumentarfilm der Deutschen Welle verknüpft die biografischen Erlebnisse der Journalistin Jana Pareigis mit der Geschichte Schwarzer Menschen in Deutschland. An der anschließenden Diskussion unter der Fragestellung „Wo beginnt Rassismus?“ nimmt u.a. Victor Nettey teil, der als „schwarzer Metzger“ und zukünftiger Inhaber der Metzgerei Heiss, auf den die regionalen Medien bereits aufmerksam wurden und dessen Bekanntheitsgrad durch die sozialen Medien gesteigert wurde. Der Eintritt ist frei.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 08.03.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Speyer: Frau mit Luftgewehr beschossen

Speyer (ots) - Im Innenstadtbereich hörte eine Frau einen leisen Knall und stellte unmittelbar danach ein kleines Loch in ihrer Jacke fest. Nach Eintreffen der Streife vor Ort konnte in ihrer Jacke ein Diabolo Geschoss gefunden werden. Die 35-Jährige gab an, dass sie unmittelbar nach dem Knall an einem Fenster einen jungen Mann gesehen hat, der als Täter in Frage kommen könnte. Die entsprechende Wohnung wurde aufgesucht. Hier konnte ein 20-jähriger Mann angetroffen werden, der sich gegenüber den eingesetzten Beamten sofort aggressiv verhielt, so dass er gefesselt werden musste. Im Rahmen der richterlich angeordneten Wohnungsdurchsuchung wurde ein Luftgewehr mitsamt Diabolo Geschossen, ein Butterflymesser, Schlagring, Wurfstern, diverse Messer, Axt, Beil und eine geringe Menge Amphetamin aufgefunden und sichergestellt. Da der 20-Jährige deutlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde ihm auf richterliche Anordnung eine Blutprobe entnommen. Zu der Tat selbst machte er keine Angaben. Die 35-Jährige wurde den Schuss leicht verletzt.

Text: Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 08.03.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Personalversammlung: Stadtverwaltung Montagnachmittag geschlossen

Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind am Montag, dem 12. März 2018, ab 13 Uhr wegen der diesjährigen Personalversammlung geschlossen. Dies betrifft auch die Bürgerbüros in der Salzgasse und der Industriestraße, das Standesamt, die VHS und die Stadtbibliothek in der Villa Ecarius sowie die Tourist-Information.

Der Abfallwirtschaftshof der Entsorgungsbetriebe Speyer (EBS) in der Franz-Kirrmeier-Straße ist montags ohnehin für den Publikumsverkehr geschlossen.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 07.03.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Soziale Stadt Speyer-West - OB überreicht Förderbescheide für 6300 Euro

Über ihre erfolgreiche Bewerbung um Projektförderung aus dem Verfügungsfond der Sozialen Stadt Speyer-West freuen sich Kinderschutzbund, Verein ZWANZIG10 Jugendkultur und die Frauenrunde der Quartiersmensa Q+H. Oberbürgermeister Hansjörg Eger überreichte am Montag (5.3.2018) im Quartiersbüro am Berliner Platz Förderbescheide von insgesamt 6.300 Euro. „Alle drei Projekte fördern das gesellschaftliche Zusammenleben im Quartier“, ist Oberbürgermeister Eger von deren zielgerichteten Effekten für eine integrierte Stadtentwicklung überzeugt.

Die höchste Fördersumme in Höhe von 4.000 Euro nahm Christel Koch für den Kinderschutzbund entgegen, um ab August in Speyer-West ein Projekt zur Entlastung von Alleinerziehenden zu realisieren. Unter dem Titel „Aha! Atemholen für Alleinerziehende!“, bietet der Kinderschutzbund an zwei Samstagen im Monat für drei Stunden ein kostenfreies und kurzfristig buchbares Betreuungsangebot für 2-6Jährige durch qualifizierte Tagesmütter an.

Zusammenhalt und Kreativität will Frank Arbogast im Jugendcafé Speyer-West mit einem Cajon-Projekt fördern. Dafür erhält der Verein ZWANZIG10 Jugendkultur 1.300 Euro aus dem Verfügungsfond. Unter Anleitung eines erfahrenen Perkussionisten können Jugendliche zunächst ihr eigenes Cajon, eine Art Kistentrommel, bauen und danach beim gemeinsamen Trommelworkshop, lernen auf ihrem Instrument zu spielen. Zum einen gehe es darum, die Spieltechnik zu erlernen, zum anderen aufeinander zu hören, was beim gemeinsamen Musizieren unverzichtbar sei, betont Frank Arbogast den sozialen Aspekt.

Das dritte Förderprojekt „Frauen treffen Frauen“ wird mit 1.000 Euro unterstützt. Die engagierten Frauen vom Mittwochstreff in der Quartiersmensa Q+H wollen Flüchtlingsfrauen auch in Sachen Mobilität fördern. Mit Unterstützung des ADFC sollen Flüchtlingsfrauen lernen, auf dem Zweirad am Straßenverkehr teilzunehmen. „Denn in ihren Herkunftsländern ist Frauen das Radfahren verboten“, erklärt Christa Eigen den Projekthintergrund. Mit dem Fördergeld könne die Fahrradwerkstatt von Q+H Ersatzteile finanzieren, um allen Kursteilnehmerinnen ein verkehrstüchtiges Fahrrad zur Verfügung stellen zu können.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 02.03.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: OB weiht Erweiterungsbau der Kita Pusteblume ein

Stadt- und Landesfahne knattern im scharfen Wind, die Kälte rötet die Wangen, aber der Gesang auf dem Vorplatz der Kita Pusteblume erwärmt die Herzen der Besucher der gestrigen Einweihungsfeier im Birkenweg. Der Erweiterungsbau der städtischen Einrichtung in Speyer-Nord ist bezugsfertig. 500.000 Euro Bau- und 50.000 Euro Ausstattungskosten wurden investiert.

Oberbürgermeister Hansjörg Eger dankte dem Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung für die Förderung mit nahezu 190.000 Euro. „Durch den Anbau haben wir 10 Betreuungsplätze im Regelbereich und fünf integrative Plätze hinzugewonnen. Darüber hinaus wurden eine neue Spiel- und Bewegungshalle und ein Besprechungszimmer für die Erzieherinnen gebaut und die von der Buchhandlung Osiander gespendete Küche optimal eingepasst“, fasst Oberbürgermeister Eger den Mehrgewinn für Speyers einzige integrative Kindertagesstätte zusammen. Über all das und den neu gepflanzten Birnenbaum im Innenhof freut sich auch Kita-Leiterin Bettina Hampel mit ihrem Team.

Neben dem kompletten Stadtvorstand und Vertretern des Rates zählten auch amtierende und ehemalige Kita-Leiterinnen wie Doris Heintz zu den Gästen. Nachdem die Kleinen den Großen in ihrem Liedbeitrag erzählten, warum sie gerne in den Kindergarten gehen, was es da alles zu sehen und zu hören gibt, wurden sie von Bürgermeisterin Monika Kabs mit einem Netz Bällen beschenkt. Es folgten die Einladung zum Griff in den obligatorischen Brezelkorb und zum Rundgang durch die neuen Räumlichkeiten.

Die Kita Pusteblume verfügt nun über insgesamt 75 Betreuungsplätze, davon sind 25 integrative Plätze für Kinder mit Behinderung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 02.03.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Dreck-weg-Tag mit internationaler Beteiligung - Umweltdezernentin mit Kita St. Konrad und Flüchtlingen beim Müllsammeln

Sie kommen aus Syrien, Afghanistan, Pakistan, Eritrea, Nigeria und Aserbaidschan und leben in der städtischen Flüchtlingsunterkunft im Birkenweg. Heute habe sie sich gemeinsam mit Sozialarbeiterinnen der Fachstelle Asyl und ehrenamtlichen Flüchtlingshelfern tatkräftig am Dreck-weg-Tag der Stadt Speyer beteiligt. Umweltdezernentin Stefanie Seiler dankte der Gruppe aus Neu- und Altspeyerern für ihr vorbildliches Bürgerengagement. Auf dem Weg zur ihrem eigentlichen Sammelgebiet, dem Skater-Park in Speyer-Nord, befüllten sie bereits zwölf Müllsäcke entlang der Spaldinger Straße mit Verpackungsmüll, darunter viele „coffee to go“ Becher. An der Skaterbahn kamen lediglich ein ausgedienter CD-Player und eine leere Flasche dazu. Umweltdezernentin Seiler begleitete die internationale Gruppe zurück über den Birkenweg, vorbei an den zwei Bushaltestellen bis zur Unterkunft im Birkenweg 94. „Außer den unzähligen Zigarettenkippen an und um die Bushaltestelle, haben wir deren Umfeld sowie das des Kleidercontainers in ordentlichem Zustand vorgefunden“, so Seilers Bestandsaufnahme beim heutigen Ortstermin.

Zuvor dankte die Umweltdezernentin stellvertretend für alle kleinen Teilnehmer am kollektiven Frühjahrsputz der katholischen Kindertagesstätte St. Konrad. Die 3 -6 Jährigen der Regenbogen-, Wolken- und Sonnengruppe zogen mit Müllsäcken, Greifzangen und Handschuhen ausgestattet zum Spielplatz Ruhhecke. Da sie das Spielgelände ebenfalls in einem sehr sauberen Zustand vorfanden, ging es zurück Richtung Waldseer Straße, wo in den Hecken des Straßenbegleitgrüns reichlich wilder Müll auf sachgerechte Entsorgung wartete. Neben Glasscherben nahm der Plastikmüll die Spitzenposition ein. Der kleine Lukas hält wie eine Trophäe ein Verpackungsnetz für Kartoffeln hoch, bevor er es in dem richtigen Müllsack, „dem gelben“, entsorgt.

Gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen von21 Kitas und 14 Schulen haben sie heute 10 Kubikmeter Restmüll und 1,1 Kubikmeter Glas im Stadtgebiet zusammengetragen. Ferner fanden sie einen Staubsauger, einen Feuerlöscher, einen Autoreifen, zwei Matratzen und ein Sitzmöbel. Morgen setzten 622 ehrenamtliche Kräfte von 53 Vereinen und Verbänden den kollektiven Frühjahrsputz auf Speyers Gemarkung fort.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 02.03.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Kohl-Ehrung: Rheinpromenade hat bei Online-Abstimmung die Nase vorn

Die vom Stadtrat der Stadt Speyer initiierte Online-Befragung zur Ehrung des verstorbenen Altbundeskanzlers Dr. Helmut Kohl in Speyer ist ausgewertet. Bei insgesamt 1120 eingegangenen gültigen Stimmen hat die Rheinuferpromenade bei den drei zur Wahl stehenden Alternativen die Nase vorn. 455 der abgegebenen Stimmen entfielen auf die Umbenennung der Rheinuferpromenade (40,63 %), 360 Stimmen auf den „Bauhof“ (32,14 %) und 62 Stimmen (21,70 %) auf die Karl-Leiling-Allee. Bei den „sonstigen Vorschlägen“ (243 Stimmen, 21,70 %) wurde mit vierzig Stimmen auf den Hirschgraben verwiesen. Mehrfach wurden auch Straßenbenennungen in einem Neubaugebiet vorgeschlagen. Der Adenauer-Park, die Stadthalle, der Festplatz und der Königsplatz wurden ebenfalls als Alternativen vorgeschlagen. Oberbürgermeister Hansjörg Eger wird das Ergebnis der Online-Umfrage in die nächste Sitzung des Stadtrates einbringen. Der Stadtrat wird dann in seiner Sitzung am 15. März 2018 über die Kohl-Ehrung entscheiden.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 28.02.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Dreck-weg-Tag am Wochenende - Vorbildliches Bürgerengagement für ein sauberes Speyer

Rund 2.900 kleine und große Speyerer engagieren sich an diesem Wochenende beim 16. Dreck-weg-Tag für eine saubere Stadt. Am Freitag (2.3.2018) und Samstag (3.3.2018) durchkämmen sie mit Müllsacken und Greifzange das Stadtgebiet und die Rheinauen, um achtlos weggeworfenen Müll einzusammeln. 21 Kindertagesstätten und 14 Schulen haben ihre Teilnahme ebenso zugesagt wie 50 Vereine, Verbände, Parteien und Privatinitiativen. Umweltdezernentin Stefanie Seiler kommentiert den kollektiven Frühjahrsputz mit einem lachenden und einem weinenden Auge: „Es ist jedes Mal schön zu sehen, dass sich so viele Menschen für ihre Stadt einsetzen und gleichzeitig traurig, dass ein Aktionstag wie dieser angesichts des wilden Mülls stattfinden muss.“

Am Freitag sind die Kindergarten- und Schulkinder als 2260-köpfige Helfer-Schar im Einsatz, bevor am Samstag die Erwachsenen dem wilden Müll auf Speyerer Gemarkung zu Leibe rücken. An beiden Dreck-Weg-Tagen fahren die „Saubermänner“ vom Baubetriebshof und der Abteilung Stadtgrün die 147 Sammelpunkte in der ganzen Stadt an und sorgen mit mehreren LKWs für den Abtransport der „Fundstücke“. Auch das Technische Hilfswerk hat seine tatkräftige Unterstützung zugesagt.

Nach getaner Arbeit können sich die engagierten Umweltschützer beim Helferfest am Samstag, dem 3. März in der Walderholung entspannen. Ab 12 Uhr sorgt die Feuerwehr Speyer für Mittagessen und Getränke, wobei natürlich auch das traditionelle Domhofbier nicht fehlt.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 26.02.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Rulandstraße gesperrt

Aufgrund von Umbauarbeiten an der Einfahrt zum Diakoniossenkrankenhaus wird die Rulandstraße in Höhe der Einfahrt ab dem 26. Februar bis voraussichtlich 30. März für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Rulandstraße wird beidseitig als Sackgasse ausgewiesen. Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter den Rufnummern 14-2739, 14-2492 oder 14-2682 zur Verfügung.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 26.02.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Sanierung der Salierbrücke - Eger bündelt die Interessen der Stadt

Oberbürgermeister Hansjörg Eger verfolgt mit Sorge die derzeitigen Diskussionen zur 2019 anstehenden Sanierung der Salier-Brücke. Es ist unstreitig, dass die Sanierung der Brücke erforderlich ist, so Eger in einer Stellungnahme. Aber ebenso unstreitig sei, dass die auf annähernd zwei Jahre geplante Vollsperrung der Brücke zu erheblichen Beeinträchtigungen für Berufspendlerinnen und Berufspendler, für Unternehmen, Handel und Dienstleister, Schülerinnen und Schüler, die Landwirtschaft und auch den Tourismus in Speyer führen wird. Erhebliche Beeinträchtigungen befürchtet der Oberbürgermeister auch für die Gesundheitsversorgung, da zwei große Krankenhäuser sowie die Rettungsdienste auf die Brückenverbindung angewiesen sind, um eine angemessene Versorgung der Region zu gewährleisten. Eger hat deshalb Anfang März zahlreiche Multiplikatoren aus den oben genannten Bereichen zu einem Gespräch ins Rathaus eingeladen, um gemeinsam entsprechende Forderungen an das Regierungspräsidium Karlsruhe zu richten und gleichzeitig Maßnahmen zu diskutieren, wie die Verkehrsströme in und aus der Stadt während der Sanierung aufrechterhalten werden können.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 26.02.2018 | 20:00 Uhr | Quelle: ( Stadt Speyer )

Speyer: Speyer sucht den Platzhirsch

Das verspricht ein Riesenspaß zu werden: Bereits zum zweiten Mal wird am Freitag, den 13.04.2018 um 18 Uhr auf der Speyerer Frühjahrsmesse ein Platzhirsch gesucht. In verschiedenen Spielen wie z.B. Quiz mit Schuss, Naschen nach Zahlen, Spritztour, Ran an den Speck oder Shopping Queen treten 4 Teams mit je 4 Personen gegeneinander an und versuchen die Hirsch-Krone unter der Kontrolle verschiedener Jurymitglieder zu erkämpfen. Jedes Team kämpft um die Siegerprämie für eine gemeinnützige Organisation. Mit Unterstützung der Sparkasse Vorderpfalz wird noch am selben Abend ein Spendencheck in Höhe von € 1.000,- durch die Beigeordnete Stefanie Seiler an das Siegerteam übergeben.

Der Anmeldeschluss ist am Freitag, den 23.03.2018.Die Anmeldung erfolgt mittels Anmeldeformular. Dieses kann unter https://www.speyer.de/sv_speyer/de/Tourismus/Veranstaltungen/Fr%C3%BChjahrsmesse heruntergeladen werden oder auch per Mail angefordert werden (strassenverkehr@stadt-speyer.de). Fragen beantwortet gerne die Straßenverkehrsbehörde – Messen, Märkte und Sondernutzungen unter Tel. 06232-142731 oder -142748.

Text: Stadt Speyer

Aktuelles aus: Speyer | Nachricht vom: 15.02.2018 | 19:50 Uhr | Quelle: ( www.pfalzcard.de )

Speyer: Die Pfalz: Alles inklusive - Pfalzcard startet am 1.4.2018

Die Pfalz: Alles inklusive - Pfalzcard startet am 1.4.2018

-> Die aktuelle Pfalzcard startet am 01.04.2018

Bild: www.pfalzcard.de

Umsonst Busfahren, kostenlos aufs Hambacher Schloss, gratis ins Schwimmbad und „fer umme“ zur Stadtführung: Zum 1. April 2018 startet die Pfalzcard, die neue Gästekarte für die Region. Damit erhalten Urlaubsgäste, die in einem der rund 100 teilnehmenden Beherbergungsbetriebe übernachten, freien Eintritt in über 80 Freizeiteinrichtungen und können Busse und Regionalbahnen im Gebiet des VRN kostenlos nutzen.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, damit pünktlich zu Ostern die ersten Gäste ihre Pfalzcard erhalten. Dazu gehören neben dem „Füttern“ des elektronischen Cardsystems mit den erforderlichen Daten auch die Gestaltung der Druckbögen und der Karte selbst, die regelmäßige Information der teilnehmenden Gastgeber und Freizeiteinrichtungen sowie die Planung und Durchführung sämtlicher flankierenden Marketingmaßnahmen. Ein Informationsflyer und Plakate, die über den nahenden Start der Karte informieren, liegen bereits vor, eine ausführliche Broschüre mit allen teilnehmenden Freizeitpartnern ist in Vorbereitung, ebenso wie die Homepage www.pfalzcard.de, die im März an den Start gehen wird. Darüber hinaus wird die Pfalzcard in allen relevanten Marketingmaßnahmen der Pfalz.Touristik, der Tourismusbüros der Pfalz und der Pfalzcard-Partner selbst beworben, so z. B. auf Publikumsmessen, in Broschüren wie den „Freizeittipps“, Gastgeberverzeichnissen oder Hotelprospekten, in Newslettern, sozialen Medien und auf den Internetseiten der Orte, Landkreise und Verbandsgemeinden.

Die Karte hat „Geschenk-Charakter“

„Nach knapp drei Jahren Vorbereitungszeit sind die Grundvoraussetzungen geschaffen, um die Gästekarte als Marketing-Instrument für die gesamte Region auf den Markt zu bringen“, sagt der Vorsitzende der Pfalz.Touristik, Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld. „Die Karte macht die Pfalz als Urlaubsdestination noch attraktiver. Es ist ein zeitgemäßes Angebot, das schon in anderen Regionen sehr gut funktioniert. Von dort weiß man, dass eine solche Karte helfen kann, die Aufenthaltsdauer zu verlängern und die Zufriedenheit der Urlauber zu erhöhen.“ Aus Sicht des Gastes habe die Karte „Geschenk-Charakter” und fördere dadurch das positive Image der Region. „Hervorzuheben ist außerdem, dass die Pfalz mit dieser Karte als Ganzes auftritt“, betont Ihlenfeld. Durch die Bündelung wird das vielfältige Freizeitangebot der gesamten Region von Kusel bis in die Rheinebene noch wirksamer als bisher vermarktet. „Wir hoffen, dass die Pfalzcard auch den Austausch der Besucherströme zwischen Weinstraße, Rheinebene, Pfälzerwald und Pfälzer Bergland fördern wird.“

Zur Sache: Die Pfalzcard

Die Pfalz ist die erste Urlaubsdestination in Rheinland-Pfalz, die eine umlagebasierte Gästekarte einführen wird. Etwa 100 Gastgeberbetriebe haben ihre Teilnahme zugesagt, darunter neben großen Hotels, Ferienwohnungen und Privatpensionen auch alle Jugendherbergen der Pfalz. Mit der Pfalzcard können Gäste sowohl den ÖPNV als auch viele verschiedene Freizeiteinrichtungen der Pfalz kostenlos nutzen. Darunter sind etwa das Sealife Speyer, das Hambacher Schloss, die Südpfalz Therme in Bad Bergzabern, der Zoo Landau, das Dynamikum Pirmasens und viele weitere große und kleine Museen, Stadtführungen, Schwimmbäder und andere Einrichtungen. Auch Weinproben und kulturelle Veranstaltungen sind Teil des Pfalczard-Angebots. Die Finanzierung erfolgt über ein Umlagesystem der beteiligten Übernachtungsbetriebe und eine Ausschüttung an die teilnehmenden Freizeiteinrichtungen. Die Startfinanzierung ist durch die Unterstützung der Pfälzer Sparkassen gesichert. Betreibergesellschaft ist die neu gegründete Pfalzcard GmbH mit den Gesellschaftern Pfalz.Touristik e.V. und Pfalz.Marketing e.V. Eine Machbarkeitsstudie aus dem Jahr 2015 bescheinigte der Pfalz Potenzial für die Einführung einer solchen Karte, allerdings wurde auch deutlich, dass das Projekt nur mit einer ausreichenden Anzahl an teilnehmenden Betrieben funktionieren kann. Die Pfalz.Touristik hat seitdem gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen aus den örtlichen Tourismusbüros in vielen Einzelgesprächen und Gastgeberversammlungen über das Projekt und die Teilnahmebedingungen informiert. Die benötigte Mindestzahl an Übernachtungsbetrieben und Freizeiteinrichtungen ist erreicht, weitere Partner sind aber auch nach dem Startschuss im April noch willkommen.

Info:

Pfalzcard GmbH
Martin-Luther-Str. 69
67433 Neustadt / Weinstraße
Tel. 06321-3916-920
info@pfalzcard.de

www.pfalzcard.de

Bild: www.pfalzcard.de / Text: Sina Müller, Kreisverwaltung Bad Dürkheim


Zur Startseite Zur kleinen Navigation