myHomeseite.de - Logo Aktuelles Wetter in der Region myHomeseite.de - Logo Service-Pointer myHomeseite.de - Logo myHomeseite.de bei YouTube myHomeseite.de - Logo Lotto-Service myHomeseite.de - Logo Monats-Kalender

November 2020

  • SO

    01
  • MO

    02
  • DI

    03
  • MI

    04
  • DO

    05
  • FR

    06
  • SA

    07
  • SO

    08
  • MO

    09
  • DI

    10
  • MI

    11
  • DO

    12
  • FR

    13
  • SA

    14
  • SO

    15
  • MO

    16
  • DI

    17
  • MI

    18
  • DO

    19
  • FR

    20
  • SA

    21
  • SO

    22
  • MO

    23
  • DI

    24
  • MI

    25
  • DO

    26
  • FR

    27
  • SA

    28
  • SO

    29
  • MO

    30
  • DI

    01
  • MI

    02
  • DO

    03
  • FR

    04
  • SA

    05
  • SO

    06
Veranstaltungstermine gibt es im großen Webseiten-Kalender
 
Jetzt kostenlos Kleinanzeigen auf myHomeseite.de freischalten - auf Wunsch auch mit Link zu Ihrer Ebay-Kleinanzeigen Anzeige.

Aktuelles aus Rhein-Neckar-Kreis Seite-13

Aktuelles aus Rhein-Neckar-Kreis

...immer aktuell Informiert sein, was im Rhein-Neckar-Kreis los ist!


Aktuelles aus Rhein-Neckar-Kreis
Sie sind hier -> Aktuelles aus Rhein-Neckar-Kreis
Aktuelles aus: St. Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.11.2020 | 13:05 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

St. Leon-Rot: Festplatten im Wert von fast 2.000 Euro gestohlen - Polizei sucht Zeugen!

St. Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Drei unbekannte Täter entwendeten am Mittwochnachmittag in einem Elektro-Fachmarkt in St. Leon-Rot Festplatten im Wert von rund 2.000 Euro. Gegen 16.20 Uhr betraten zwei Männer und eine Frau das Fachgeschäft in der Schillerstraße, entnahmen 16 Computerfestplatten aus der Auslage und verstauten diese in präparierten Taschen und verließen anschließend, ohne dass der Diebstahlalarm auslöste, die Geschäftsräume und entfernten sich in unbekannte Richtung.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wiesloch, unter der Telefonnummer: 06222/5709-0 zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Leimen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.11.2020 | 12:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Leimen: Elfjährige Schülerin prallte bei einer Vollbremsung gegen eine Scheibe in Linienbus und wurde leicht verletzt - Schaden 5.000 Euro

Leimen/Rhein-Neckar Kreis (ots) Glücklicherweise nur leicht verletzt wurde eine elfjährige Schülerin bei einem Unfall in einem Linienbus am Donnerstag, gegen 14:00 Uhr an der Einmündung Theodor-Heuss-Straße/Leimbachstraße zu. Die Busfahrerin hatte wegen eines entgegenkommenden Kleintransporters stark abbremsen müssen. Dies hatte zur Folge, dass das Mädchen, das zu diesem Zeitpunkt im Mittelgang des Busses stand, nach vorne geschleudert wurde und mit dem Kopf gegen die Frontscheibe prallte. Diese ging dabei zu Bruch, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. Das Mädchen wurde von einem Notarzt untersucht und anschließend in die Obhut einer Verwandten gegeben.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Leimersheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.11.2020 | 12:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Leimersheim: Betrügerischer Anruf

Leimersheim (ots) Am Donnerstag ging bei einer älteren Dame ein telefonischer Hilferuf eines angeblichen Enkels ein. Dieser hätte einen Verkehrsunfall verursacht und bräuchte dringend eine fünfstellige Summe. Während des Telefongespräches kam ein Familienangehöriger hinzu und das Gespräch wurde beendet. Es wird nochmals darum gebeten insbesondere ältere Familienangehörige entsprechend zu sensibilisieren.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Haßloch(Pfalz)/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.11.2020 | 12:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Haßloch(Pfalz): Fahrraddiebstähle - Polizei sucht Fahrradbesitzer !

Haßloch(Pfalz) (ots) Nachdem die Polizei Haßloch vergangene Woche eine Serie von Fahrraddiebstählen aufklären und einen Täter festnehmen konnte, werden weiterhin die Besitzer sichergestellter Fahrrädern gesucht. Aus den 26 Taten können die Beamten derzeit 13 Fahrräder keinem Besitzer zuordnen, darunter ein Pedelec und ein Tretroller. Als mögliche Gründe sieht die Polizei, dass der Diebstahl noch nicht bemerkt wurde, von der Erstattung einer Anzeige abgesehen wird, weil der Wert des Fahrrades gering ist oder kein Versicherungsschutz besteht. Die Taten ereigneten sich ausschließlich in der Gemeinde Haßloch. Geschädigte können sich an die Polizei Haßloch wenden unter der telefonischen Hotline: 06324-9330 oder per E-Mail an: pihassloch@polizei.rlp.de entgegen.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Edenkoben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.11.2020 | 22:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Edenkoben: Brand auf dem Gelände des Recyclinghofes

Brand auf dem Gelände des Recyclinghofes in Altdorf.

Bild: ots/Polizeidirektion Landau

Edenkoben (ots) Mehrere Bürger aus dem Bereich Altdorf meldeten am Sonntagabend ein Feuer im Bereich des Recyclinghofes. Vor Ort konnte ein brennender Haufen Altholz auf dortigem Gelände festgestellt werden. Wie es zu dem Brand gekommen ist, ist derzeit noch unklar. Die freiwillige Feuerwehren der Gemeinden Altdorf und Gommersheim waren mit zahlreichen Kräften im Einsatz und löschten den Brand.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Ilbesheim/Landau/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.11.2020 | 22:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Ilbesheim/Landau: Gebäudebrand in der Dorfmitte

Ilbesheim/Landau (ots) Am Sonntagabend kam es gegen 20:00 Uhr in der Ilbesheimer Dorfmitte zu einem Gebäudebrand, bei welchem eine Person leicht verletzt wurde und ein Gebäudeschaden in fünfstelliger Höhe entstanden sein dürfte. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es beim Kochen in der Küche des Anwesens zu einer Flammenbildung, welche sich durch die Dunstabzugshaube in Richtung des Dachgebälks ausbreitete. Der Brand konnte schnell durch die Feuerwehren der umliegenden Gemeinden unter Kontrolle gebracht werden, sodass zu keiner Zeit Gefahr für andere Gebäude bestand. Ein Anwohner musste mit Verletzungen an den Händen in eine nahegelegene Klinik gebracht werden. Weitere Ermittlungen werden aktuell von der Kriminalpolizei übernommen.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Frankenthal (Pfalz)/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.11.2020 | 22:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Frankenthal (Pfalz): Unbekannter Mann attackiert junge Frau

Frankenthal (Pfalz) (ots) In den frühen Abendstunden des 14.11.2020, gegen 19:00 Uhr kam es auf dem Jakobsplatz in Frankenthal zu einer Körperverletzung zum Nachteil einer jungen Frau. Die Geschädigte traff an genannter Örtlichkeit auf zwei ihr unbekannte Männer. Im Vorbeigehen schlug einer der Männer der jungen Frau grundlos und unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Anschließend rannten die beiden Männer davon. Die Geschädigte konnte die Täter wie folgt beschreiben: ca. 20 Jahre, kräftige Statur, schwarze Haare, grüne Augen, leichter Bartwuchs, schwarze Kleidung mit Kapuze.

Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Frankenthal unter der Tel.-Nr.: 06233/313-0 oder an die Polizeiwache Maxdorf unter der Tel.-Nr.: 06237/934-1100 zu wenden. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de entgegen.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Reilinngen/A6/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.11.2020 | 22:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Reilinngen/A6: Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall auf der Autobahn

Reilinngen/A6 (ots) Im Bereich der Autobahn 6 ereignete sich am Samstagabend gegen 22:26 Uhr ein Verkehrsunfall. In Fahrtrichtung Mannheim, kurz vor der Tank- und Rastanlage Hockenheim, stießen zwei Fahrzeuge beim Spurenwechsel zusammen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Da die Angaben der Unfallbeteiligten zum Unfallhergang sehr unterschiedlich waren, sucht die Polizei nach Zeugen des Unfalls. Diese werden gebeten, sofern sie sachdienliche Angaben zu dem Unfallhergang machen können, sich beim Verkehrsdienst, Außenstelle Walldorf, Telefonnummer: 06227/35826-0 zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Albersweiler/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.11.2020 | 22:05 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Albersweiler: Einbruch in Gemüseladen

Albersweiler (ots) In der Nacht von Freitag auf Samstag verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu einem Obst- und Gemüseladen in Albersweiler. Hierzu hebelten sie ein Seitenfenster zum Verkaufsraum auf. Aus dem Verkaufsraum wurden eine Geldkassette und mehrere Pakete entwendet, wobei ein Großteil der Pakete in Tatortnähe wieder aufgefunden werden konnte. Die Höhe des Diebesgutes ist derzeit noch nicht klar.

Zeugen die im Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Landau unter der Telefonnummer: 06341-2870 oder per E-Mail unter: pilandau@polizei.rlp.de zu melden.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Weselberg/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.11.2020 | 22:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Weselberg: Einbruch in Einfamilienhaus

Weselberg (ots) Unbekannte Täter brachen im Laufe des gestrigen Samstages in ein Einfamilienhaus in Weselberg ein. Dabei durchwühlten die Täter das gesamte Haus und entwendeten Bargeld im mittleren dreistelligen Bereich. Zeugen, die am Samstag zwischen 11:15 Uhr und 21:30 Uhr etwas Verdächtiges wahrgenommen haben, werden gebeten, sich unter Telefonnummer: 06331-5200 mit der Kriminalpolizei in Pirmasens in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Pirmasens/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.11.2020 | 21:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Pirmasens: Fundfahrrad

Gestohlenes Fahrrad der Marke GIANT Terrago-S

Bild: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Pirmasens (ots) Am Samstag, den 14.11.2020, um 09:11 Uhr wurde in der Gerichtenstraße, Pirmasens ein schwarz - grünes Mountain-Bike der Marke GIANT Terrago-S (Herrenfahrrad) aufgefunden. Da der Besitzer vor Ort nicht ermittelt werden konnte, wurde das Fahrrad sichergestellt. Der Besitzer des Fahrrades wird gebeten sich nun bei der Polizeiinspektion Pirmasens zu melden. Eine Aushändigung des Fahrrades erfolgt nur mit einem entsprechenden Besitzernachweis. Zeugen, welche sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten sich bitte bei der Polizei Pirmasens unter der Telefonnummer: 06331/520-0 oder per E-Mail an: pipirmasens@polizei.rlp.de zu melden.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Bornheim bei Landau/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.11.2020 | 21:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Bornheim bei Landau: Leben eines Reihers hing am seidenen Faden

Bornheim bei Landau (ots) Sprichwörtlich am "seidenen Faden" hing das Leben eines Reihers am Samstagnachmittag. Glück im Unglück hatte er trotzdem, weil eine tierliebe Familie auf sein unvermeidlich bevorstehendes Schicksal aufmerksam wurde und eine außergewöhnliche Rettungsaktion startete. Gegen 15.30 Uhr bemerkte eine Familie im Bereich des Hornbachs bei Bornheim eine ungewöhnliche Position eines größeren Vogels im Baum. Ein Reiher hing kopfüber an einer dünnen Schnur über dem Wasser. Als ob das nicht schon schlimm genug wäre, kam noch der Umstand hinzu, dass der Unglücksbaum auf einer Insel in einem kleinen Weiher stand. Nachdem die Polizei nicht zeitnah mit einem Boot aushelfen konnte, organisierte die Familie, zusammen mit mittlerweile ebenfalls an der Örtlichkeit eingetroffenen weiteren Passanten, über private Kontakte ein Boot. Mit freiwilligen Helfern hievte man das Holzboot schließlich ins Wasser. Ein Trio, zusammengesetzt aus dem Bootsbesitzer, der Frau des Mitteilers welche zufällig Tierärztin ist und einem Angehörigen des örtlichen Angelvereins, machte sich gemeinsam, mit größtmöglichem, gegenseitigen Abstand, auf den Weg der Rettungsmission in Richtung Insel. Dort, unterhalb des hängenden Vogels angekommen, durchtrennten sie mit einer ausziehbaren Säge die Schnur und der Reiher fiel geradewegs in die Arme der Tierärztin. Zurück auf dem "Festland" wurde der erschöpfte Reiher zunächst durch die Tierärztin untersucht. Bei der Schnur stellte man fest, dass es sich vermutlich um eine Angelschnur handelte. Wo sich das Tier darin verfing, konnte nicht ermittelt werden. Bis der Reiher wieder zu Kräften kommt, nimmt die Tierärztin, zusammen mit ihrem Mann, welcher örtlicher Jagdpächter ist, diesen in ihre Obhut.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Annweiler am Trifels/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.11.2020 | 21:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Annweiler am Trifels: Polizisten beleidigt

Annweiler am Trifels (ots) Gleich drei Strafverfahren wurden am Freitagabend gegen einen 18-jährigen aus Annweiler eingeleitet. Der junge Mann hielt sich in einer vierköpfigen Gruppe auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes auf und beschädigte ein dort abgestelltes Fahrzeug. Zudem schmierte er mit seinen Fingern auf die verschmutze Windschutzscheibe zwei Hakenkreuze. Beim Eintreffen der Polizeibeamten beleidigte er diese noch aufs Übelste. Dem ausgesprochenen Platzverweis kam er erst nach Androhung einer Ingewahrsamnahme nach.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Neustadt an der Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.11.2020 | 21:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Neustadt an der Weinstraße: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Fußgänger - Zeugen gesucht!

Neustadt an der Weinstraße (ots) Am 09.11.2020 gegen 17:50 Uhr ereignete sich auf der Martin-Luther-Straße ein Verkehrsunfall zwischen einem Fußgänger und einem PKW. Als sich der 35-jährige Fahrzeugführer aus Neustadt an der Weinstraße mit seinem Fahrzeug der Fußgängerfurt näherte, trat der 61-jährige, ebenfalls aus Neustadt an der Weinstraße stammende Fußgänger unvermittelt auf die Fahrbahn, um diese zu queren. Durch den nicht mehr zu verhindernden Aufprall erlitt der Fußgänger schwere Verletzungen. Bislang ist unklar, weshalb der Fußgänger so unvermittelt auf die Fahrbahn trat. Die Martin-Luther-Straße musste für die Dauer der Unfallaufnahme teilweise gesperrt werden. Mögliche Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich umgehend bei der Polizeiinspektion Neustadt an der Weinstraße zu melden.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Osthofen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.11.2020 | 21:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Worms )

Osthofen: Körperliche Auseinandersetzung mit Messer vor dem Netto-Markt

Osthofen (ots) Am 09.11.2020, gegen 18:10 Uhr, kam es vor dem Netto-Markt in Osthofen zu einer Schlägerei. Ein 37-jähriger Osthofener wurde durch eine 30-jährige Osthofenerin und einen 31-jährigen Osthofener zunächst geschlagen und letztlich mit einem Messer am Bein verletzt. Der 37-jährige wurde leicht verletzt und zur Untersuchung in das Klinikum Worms gebracht. Die beiden Parteien kennen sich flüchtig, die Täter sind dem Geschädigten persönlich bekannt. Die Ermittlungen bezüglich der Hintergründe dauern an. Zeugen die Hinweise zum Tathergang machen können werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Worms unter der Telefonnummer: 06241/852-0 zu melden.

Text: ots/Polizeidirektion Worms

Aktuelles aus: Neustadt an der Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.11.2020 | 20:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Neustadt an der Weinstraße: Asbesthaltiger Abfall illegal in Hambacher Wingert entsorgt - Kripo sucht Zeugen!

-> Wurde einfach illegal entsorgt... Asbestabfall.

Bild: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Neustadt an der Weinstraße (ots) Zwischen dem 03.11.2020 und heute Morgen 07:55 Uhr haben Unbekannte illegal mehrere Bigbags mit asbesthaltigen Wellfaserplatten und KMF (künstliche Mineralfaserplatten) entsorgt. Die Kriminalpolizei an der Weinstraße, Fachkommissariat 4, bittet Hinweisgeber*innen sich mit ihr in Verbindung zu setzen. Interessant ist vor allem die Fragestellung, wo wurde ein Schuppen, Scheune, o.ä. abgerissen, wodurch (asbesthaltige) Wellfaserplatten und Mineralwolle als Abfall anfiel? Der Ablageort befindet sich in einem Feldweg (Kirrweiler Weg) südlich der Hambacher Mühle. Insgesamt wurden dort 3 Bigbags mit KMF sowie 2 Bigbags mit Asbestplatten entsorgt. Asbest und KMF ist gefährlicher Abfall!.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.11.2020 | 20:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Diebstahl eines Kennzeichens

Bad Dürkheim (ots) Im Zeitraum von 07.11.2020, 19:00 Uhr bis 08.11.2020, 09:00 Uhr wurde in Bad Dürkheim das vordere Kennzeichen eines BMW entwendet. Die 38-Jährige Fahrerin hatte ihren BMW zwischen 19:00 und 00:30 Uhr in der Schillerstraße und danach in der Mannheimer Straße abgestellt. Dort hatte sie am Morgen dann den Diebstahl festgestellt. Die Kennzeichenhalterung war durch bislang unbekannte Täter zur Hälfte geöffnet worden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 150 Euro. Die Polizei Bad Dürkheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer: 06322/963-0 oder per E-Mail an: pibadduerkheim@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.11.2020 | 20:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Felge zerkratzt und Blumentöpfe zerstört

Bad Dürkheim (ots) Im Zeitraum von 07.11.2020, 17:30 Uhr bis 08.10.2020, 09:00 Uhr wurde in der Cuiserystraße in Wachenheim ein abgestellter VW Beetle beschädigt. Die hintere linke Felge des VW wurde von einem bislang unbekannten Täter mit einem nicht bekannten Gegenstand zerkratzt. Des Weiteren wurden diverse Pflanzen des 72-jährigen Fahrzeugbesitzers zerstört und mit samt Blumenkübel in den nahegelegenen Wingert geworfen. In den letzten Tagen wurde der VW bereits mit einem Ei beworfen. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 500 Euro. Die Polizei Bad Dürkheim bittet um Hinweise unter der Telefonnummer: 06322/963-0 oder per E-Mail an: pibadduerkheim@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.11.2020 | 20:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Schwetzingen: Vandalen hausen auf Trimm-Dich-Pfad - Polizei sucht Zeugen!

Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Vandalen haben in der Nacht von Freitag auf Samstag (06./07.11.2020) auf dem Trimm-dich-Pfad in der Sternallee gehaust. Wie sich herausstellte, wurden zwei Verkehrszeichen weggerissen sowie ein Mülleimer demontiert, der Sockel samt Betonfundament aus dem Boden gezogen und Papierkorbinhalt auf der Anlage verteilt. Beide Verkehrszeichen und der Sockel wurden ca. 200 Meter über den Pfad gezogen und im Bereich der Klimmzugstangen ineinander verkeilt abgelegt. Des Weiteren wurde der Hochsitz eines Jägers umgeworfen. Zeugen, die in der fraglichen Nacht verdächtige Beobachtungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer: 06202/2880 beim Polizeirevier Schwetzingen zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 05.11.2020 | 19:10 Uhr | Quelle: ( Rhein-Neckar-Verkehr GmbH )

Mannheim/Heidelberg: rnv verstärkt Schülerverkehr in Mannheim und Heidelberg

Die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) setzt im Heidelberger und Mannheimer Stadtgebiet ab sofort auf verschiedenen Linien zusätzliche oder größere Busse ein. Damit sollen vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie aktuell stark besetzte Fahrten im Schülerverkehr entlastet werden.

Die einzelnen Zusatzfahrten für Mannheim und Heidelbeg sind im Internet unter https://www.rnv-online.de/schulbus-ma und https://www.rnv-online.de/schulbus-hd zu finden.

Im Ludwigshafener Verkehrsgebiet wurden bereits Mitte September zwölf Fahrten verstärkt. In allen drei Städten beobachtet die rnv die Situation im Schülerverkehr kontinuierlich, um bei Bedarf in Abstimmung mit den jeweiligen Stadtverwaltungen weitere Anpassungen vorzunehmen.

Text: Rhein-Neckar-Verkehr GmbH

Aktuelles aus: Frankenthal/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 05.11.2020 | 19:00 Uhr | Quelle: ( Rhein-Neckar-Verkehr GmbH )

Frankenthal: Änderung des Fahrwegs der Linie 84

Ab Montag, 2. November 2020, ändert sich der Fahrweg der rnv-Buslinie 84, die zwischen dem Hauptbahnhof in Frankenthal und der Endstelle der Stadtbahn in Ludwigshafen Oppau verkehrt.

Zukünftig bedient die Buslinie 84 in Frankenthal wieder die Haltestellen Kugelfang und Hallenbad in der Straße Am Kanal sowie die Haltestelle Altenheim im Foltzring. Die im Nachtweideweg liegenden Haltestellen Finkenweg, Nachtweideweg, Ostpark und Kalkofenweg werden von den Bussen der Linie 84 hingegen nicht mehr angefahren. Die restlichen Haltestellen werden weiterhin wie gewohnt angefahren.

Text: Rhein-Neckar-Verkehr GmbH

Aktuelles aus: Offenbach an der Queich/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 03.11.2020 | 19:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Offenbach an der Queich: 55-Jähriger vermisst - Polizei sucht Hinweise

Offenbach an der Queich (ots) Am Dienstag, 03.11.2020, wurde ein 55-Jähriger aus Offenbach an der Queich bei der Polizei Landau in der Pfalz als vermisst gemeldet.

Der letzte Kontakt zu dem Mann erfolgte am Samstag, den 31.10.2020, durch ein Telefonat mit seiner Betreuerin.

Am Montag und Dienstag ist er nicht an seiner Arbeitsstelle erschienen.

Es ist nicht auszuschließen, dass sich der Vermisste in einer hilflosen Lage befindet.

Die Polizei bittet die Bevölkerung daher um Hinweise, die dem Auffinden des 55-Jährigen dienen.

Der Mann ist 180-185cm groß, kräftig, trägt eine Brille und hat kurze schwarze Haare.

Hinweise zu seiner Bekleidung liegen leider nicht vor. Auch lässt sich sein aktueller Aufenthaltsort nicht näher eingrenzen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Landau in der Pfalz unter der Telefonnummer: 06341/287-0 entgegen.

Ein Foto der vermissten Person können Sie sich unter folgendem Link ansehen: >> Hier geht es zum verlinkten Foto <<

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Bammental/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 03.11.2020 | 18:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Bammental: Mädchen in S-Bahn belästigt - Zeugen gesucht!

Bammental/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Montagmittag wurde ein 10-jähriges Mädchen in einer S-Bahn der Linie S5 von einem bislang unbekannten Mann unsittlich berührt - aufmerksame Zeugen schritten ein. Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg bittet nun dringend um Zeugen die sich bitte melden sollen!.

Die Schülerin stieg um 13:26 Uhr an der Haltestelle Reilsheim in die Bahn um in Richtung Bahnhof Meckesheim zu fahren. Während der Fahrt berührte ein bislang unbekannter Mann, der in einer Sitzgruppe des mittleren Waggons in Fahrtrichtung rechts saß, mehrfach das neben ihm stehende Mädchen unsittlich. Aufmerksame Mitfahrer wurden auf die Situation aufmerksam und sprachen den Mann an und zogen das Mädchen anschließend aus dem Bereich. Am Bahnhof Meckesheim stieg die 10-Jährige aus, der Mann blieb sitzen und fuhr in Richtung Waibstadt / Aglasterhausen weiter.

Der unbekannte Mann kann wie folgt beschrieben werden: zwischen 40 und 50 Jahren, trug einen weißen Pullover mit "NASA" Aufdruck, war möglicherweise alkoholisiert.

Das Fachdezernat für Sexualdelikte der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen bzw. Mitfahrer, die das Geschehen in der Bahn beobachtet haben oder Hinweise zu dem Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer: 0621/174-4444 an die Ermittler zu wenden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 03.11.2020 | 18:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Einbruch in Postfiliale

Bad Dürkheim (ots) Im Zeitraum vom 30.10.2020 bis 02.11.2020 kam es zu einem Einbruch in eine Postfiliale in der Weisenheimer Straße in Freinsheim. Der Verantwortliche der Filiale stellte um 06:00 Uhr beim Betreten den Einbruch fest. Bislang unbekannte Täter hebelten ein Fenster des Anwesens auf und gelangten so ins Gebäudeinnere. Dort öffneten sie mehrere Pakete. Ob etwas entwendet wurde ist Gegenstand der aktuellen Ermittlungen. Die Kriminalpolizei der PI Bad Dürkheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, welche im genannten Zeitraum verdächtigte Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen haben, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Dürkheim unter der Telefonnummer: 06322/963-0 oder per E-Mail an: pibadduerkheim@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Edenkoben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 03.11.2020 | 18:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Edenkoben: Fassade mit Hakenkreuz verschmiert

Edenkoben (ots) Wegen der Straftat "Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen" ermittelt die Polizei Edenkoben gegen unbekannte Personen, die am vergangenen Wochenende auf eine Fassade der Realschule Plus in der Weinstraße ein Hakenkreuz sprühten. Zudem wurde das Akronym A.C.A.B für "All Cops are Bastards" aufgesprüht. Hinweise zu den Unbekannten werden unter der Rufnummer: 06323/9550 entgegengenommen.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Rauenberg/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 03.11.2020 | 18:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Rauenberg: Mann wurde nach masturbieren in der Öffentlichkeit festgenommen

Rauenberg/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Eine aufmerksame Zeugin wurde am Montagmittag auf einen Mann aufmerksam, der nahe einem Wasserspielplatz An der Brennerei verdächtig seine Hand in der Hose bewegte. Als die Frau nähertrat um sich zu vergewissern bestätigte sich ihr Verdacht, dass der auf einer Parkbank sitzende Mann sexuelle Handlungen an sich vornahm. Die alarmierten Beamten des Polizeireviers Wiesloch und des Polizeipostens Mühlhausen stellten den Mann wenig später nahe des Hundesportvereins und nahmen diesen fest. Gegen den 35-Jährigen ermittelt nun die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Grünstadt-Asselheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 30.11.2020 | 23:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Grünstadt-Asselheim: Schrauben und Nägel auf Fahrbahn geworfen

Grünstadt-Asselheim (ots) Am Donnerstag, den 29.10.2020, wurde gegen 12:00 Uhr Mittags der Polizeidienststelle in Grünstadt mitgeteilt, dass sich auf der Fahrbahn der Weinstraße in Grünstadt-Asselheim jede Menge Schrauben und Nägeln befinden würden. Die entsandte Streife konnte diesen Umstand feststellen und die Gegenstände entfernen. Es handelte sich insgesamt um ca. 200 Schrauben und Nägel von unterschiedlichen Längen, teilweise neu, teilweise bereits verrostet. Es wird derzeit davon ausgegangen, dass ein unbekannter Täter die Gegenstände auf die Fahrbahn geworfen hat, um Schaden zu verursachen. Seitens der Polizei wurde ein Strafverfahren aufgrund des gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr eröffnet. Die Polizei bittet Zeugen oder Geschädigte sich auf hiesiger Dienststelle zu melden.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Brühl-Rohrhof/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 30.11.2020 | 23:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Brühl-Rohrhof: Gefährliche Hundeköder ausgelegt - Warnhinweis - Polizei sucht dringend Zeugen!

Brühl-Rohrhof/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Ein Zeuge verständigte am Mittwochmorgen die Polizei, nachdem er gegen sieben Uhr mehrere präparierte Hundeköder im Ortsteil Rohrhof aufgefunden hatte. Ein Unbekannter hatte offenbar zuvor zahlreiche mit Zahnstochern gespickte Wurststückchen entlang der Gehwege in der Lessingstraße sowie der Straße "Am Altpörtel" ausgelegt.

Hinweis der Polizei:

Wir bitten Hundebesitzer im genannten Bereich wachsam zu sein und darauf zu achten, dass Ihr Hund nicht unkontrolliert Nahrung aufnimmt. Bei Verhaltensauffälligkeiten des Hundes oder bei Auftreten von Verletzungserscheinungen sollte umgehend ein Tierarzt aufgesucht werden.

Tierärzte in der Metropolregion Rhein-Neckar finden Sie unter folgendem Link: https://www.google.com/search?q=Tierarzt+Notruf&rlz=1C1CHZN_deDE918DE919&oq=Tierarzt+Notruf&aqs=chrome..69i57j0l7.6887j0j7&sourceid=chrome&ie=UTF-8. Hier können Sie sich erkundigen, welche Tierpraxis momentan geöffnet ist und Notfälle entgegen nimmt.

Zeugen oder Hinweisgeber, werden gebeten, sich bei den Beamten des Polizeireviers Mannheim-Neckarau unter der Rufnummer: 0621/83397-0 zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Leimen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 27.10.2020 | 12:55 Uhr | Quelle: ( Rhein-Neckar-Verkehr GmbH )

Leimen: Beginn der dritten Bauphase in Leimen: Linie 23 fährt nur noch bis Georgi-Marktplatz

Bauphasenplan

-> Beginn der dritten Bauphase in Leimen: Linie 23 fährt nur noch bis Georgi-Marktplatz

Bild: Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv)

Am 2. November 2020 beginnt die dritte Bauphase der Bauarbeiten zur Erneuerung der Straßenbahngleise in Leimen, des barrierefreien Ausbaus der Straßenbahnhaltestellen Kurpfalz- Centrum, Moltkestraße und Leimen Friedhof sowie der Erneuerung der Versorgungsleitungen.

Mit dem Start der neuen Bauphase am 2. November kann die Haltestelle Kurpfalz-Centrum nicht mehr bedient werden und der Georgi-Marktplatz wird zur Endhaltestelle der Linie 23. Die Abfahrtszeiten der Straßenbahnlinie werden dabei nur geringfügig angepasst. Busse fahren weiterhin an der Bushaltestelle Kurpfalz-Centrum am Bärentorplatz ab, die außerhalb des Baubereichs liegt.

Im Baufeld 4, rund um die Haltestelle Kurpfalz-Centrum, werden in der dritten Bauphase darüber hinaus die Notversorgung für Gas- und Wasserleitungen sichergestellt – danach beginnen hier die Kanalbauarbeiten. Der Gleisbau im Baufeld 1 in der Nußlocher Straße kann voraussichtlich bis Weihnachten 2020 abgeschlossen werden. Im neuen Jahr werden dann die Arbeiten zum barrierefreien Ausbau der Haltestelle Moltkestraße sowie zur Gleiserneuerung im Baufeld 2 – in der Römerstraße zwischen Nußlocher Straße und Moltkestraße – aufgenommen.

Aufgrund der guten Entwicklung des Baufortschritts im Sommer konnte die dritte Bauphase bereits in dieses Jahr vorgezogen werden. Diese war ursprünglich für Februar 2021 geplant. Für die gesamte Maßnahme deutet das ebenfalls auf einen günstigen Verlauf hin. Dies ist allerdings unter anderem vom Verlauf des Winters abhängig. Der Beginn der vierten Bauphase ist planmäßig für Juni 2021 veranschlagt.

Weitere Informationen sowie eine Übersicht über die Baufelder und -phasen sind auf der rnv-Website zu finden unter: https://www.rnv-online.de/leimen.

Text: Rhein-Neckar-Verkehr GmbH

Aktuelles aus: St. Ilgen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.10.2020 | 22:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

St. Ilgen: Drei Leichtverletzte nach Verkehrsunfall

St. Ilgen (ots) Ein Frontalzusammenstoß zwischen zwei Pkw ereignete sich am frühen Dienstagabend auf der Landstraße zwischen St. Ilgen und Sandhausen. Aus noch nicht bekannten Gründen kam der 35-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes, gegen 17:45 Uhr, in einer leichten Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte hier mit der entgegenkommenden 51-jährigen Fahrerin eines Pkw Audi. Durch den Zusammenstoß kam der Mercedes nach rechts von der Fahrbahn ab und der Audi quer auf der Fahrbahn zum Stehen. Beide Fahrzeugführer sowie die 20-Jährige Beifahrerin im Audi wurden glücklicherweise nur leicht verletzt und zur Behandlung in nahegelegene Krankenhäuser eingeliefert. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von knapp 20.000 Euro, davon 8.000 Euro am Mercedes. Der Verkehrsdienst Heidelberg hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Verkehrsdienst Heidelberg, Tel.: 0621-174-4110, in Verbindung zu setzten.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Birkenau/Hessen-Hemsbach/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.10.2020 | 21:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Birkenau/Hessen-Hemsbach: Zwei junge Männer weiterhin vermisst - Umfangreiche Suchmaßnahmen dauern an

Birkenau/Hessen-Hemsbach (ots) Die seit Sonntag (18.10.2020) andauernden Suchmaßnahmen nach zwei jungen Männern im Alter von 18 und 19 Jahren dauern nach wie vor an.

Sowohl am Montag (19.10.2020) als auch am Dienstag (20.10.2020) führte die Polizei zum Teil mit Unterstützung von Feuerwehr, THW und Mantrailerhunden umfangreiche Suchmaßnahmen im Bereich des Waldgebietes bei Schnorrenbach, wo die Männer gezeltet hatten, sowie den Ortsrandlagen und in der Gemeinde Birkenau durch. Ergänzend zu den Suchmaßnahmen erfolgen zahlreiche Ermittlungen und Abklärungen von Zeugenhinweisen, die bislang aber nicht zum Auffinden der beiden Vermissten führten.

Am Dienstag konzentrierten sich die Suchmaßnahmen, bei denen auch mehrere Mantrailerhunde eingesetzt waren, auf den Bereich des Wanderwegs B9 bei Birkenau. Zwei Zeugen hatten unabhängig voneinander am Wochenende die beiden Männer dort gesehen. Die Spur der Hunde führte von dem Wanderweg bis in die Gemeinde Birkenau. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kann die Polizei nicht ausschließen, dass die Zwei möglicherweise mit dem Zug weggefahren sind. Aktuell dauern die Suchmaßnahmen im Wald und der Gemeinde noch an und werden voraussichtlich bis zum Einbruch der Dunkelheit fortgesetzt.

Zudem ging im Laufe des Dienstagnachmittags ein Hinweis ein, dass eine Spaziergängerin die beiden Männer im Bereich Hemsbach gesehen hatte. Umgehend hat die Polizei auch dort umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet, an denen auch der Polizeihubschrauber beteiligt war. Bislang verliefen auch diese Suchmaßnahmen mit negativem Ergebnis.

Die Polizei bittet Zeugen, die die beiden vermissten Personen gesehen haben oder Hinweise zu ihrem möglichen Aufenthaltsort geben können, sich unter der Rufnummer 06252 / 706-0 bei der Polizeistation Heppenheim oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Lichtbilder der Vermissten sind auf https://www.polizei.hessen.de/fahndung/personen/vermisste-personen/ oder https://k.polizei.hessen.de/920170342 zu finden.

Die Vermissten werden wie folgt beschrieben:

Henri Hahn ist 198 cm groß, schmal, hat braune Augen und dunkelblonde, gelockte lange Haare. Wahrscheinlich trägt er eine schwarze Daunenjacke mit der Aufschrift "Northface", und eine schwarz-weiß-karierte Kappe der Marke "Carhartt".

Nico Schäfer ist 180 cm groß, hat kurze braune Haare und ist Bartträger. Er soll mit einem dunkelblauen Sweatshirt und einer schwarzen Jogginghose bekleidet sein.

Eine polizeiliche Presse-Meldung liegt unter folgendem Link vor: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4969/4737530 https://www.presseportal.de/print/4737375-print.html.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Walldorf/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.10.2020 | 21:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Walldorf: Raubüberfall auf Wettbüro - vermutliche Tatkleidung und -waffe aufgefunden - Zeugen gesucht!- Mitteilung-Nummer 2

Walldorf/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Nach dem Raubüberfall am Montagnachmittag auf ein Wettbüro in der Nußlocher Straße verliefen die ersten Fahndungsmaßnahmen mit insgesamt zehn Streifen und einem Polizeihubschrauber ohne Ergebnis.

Ein bislang unbekannter Täter hatte gegen 17:00 Uhr das Wettbüro betreten und den Angestellten mit einer Waffe bedroht. Mit einem Geldbetrag in noch unbekannter Höhe war er anschließend geflüchtet.

Aufgrund eines Zeugenhinweises wurde gegen 18.30 Uhr an der Ecke Lorcher Weg/Alemannenweg, in unmittelbarer Tatortnähe, eine Plastiktüte sichergestellt, in der sich Kleidungsstücke und eine Schreckschusspistole befanden. Der Täter dürfte sich auf der Flucht der vermutlichen Tatkleidung und der -waffe entledigt haben.

Die Zentrale Kriminaltechnik der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg war zur Spurensicherung am Tatort und am Auffindeort eingesetzt. Das Raubdezernat hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Der Täter wird zur Tatzeit wie folgt beschrieben: ca. 25-30 Jahre; ca. 185 cm; helle Hautfarbe. Er war insgesamt dunkel gekleidet; trug einen Kapuzenpulli und eine weiße Gesichtsmaske mit einem schwarzen Aufdruck.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand dürfte sich der Täter auf der Flucht umgezogen haben. Möglicherweise war hierzu auch ein Fahrzeug im Bereich des Alemannenweges und/oder in den angrenzenden Seitenstraßen geparkt und ist Anwohnern oder Passanten kurz vor 17 Uhr, oder kurz danach aufgefallen.

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst, Tel.: 0621/174-4444 oder mit dem Polizeiposten Walldorf, Tel.: 06227/841999-0 in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Haßloch/Böhl-Iggelheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.10.2020 | 21:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Haßloch/Böhl-Iggelheim: Feld der Verwüstung nach Diebstahl eines Linienbusses

Haßloch/Böhl-Iggelheim (ots) In der Nacht zum Dienstag wurden Beamte der PI Schifferstadt zu einem Verkehrsunfall in die Hauptstraße nach Böhl gerufen. Dort fanden sie ein Feld der Verwüstung vor. Ein Linienbus hatte offenbar sechs Fahrzeuge und ein Hoftor beschädigt und insgesamt einen Sachschaden von ca. 40.000 Euro verursacht. Vom Fahrer fehlte zunächst jede Spur. Im weiteren Verlauf konnte ermittelt werden, dass der Bus offenbar in Haßloch von einem Busdepot eines westpfälzischen Unternehmens entwendet wurde. Vor Ort konnten Beamte der PI Haßloch weitere acht Busse feststellen, die teilweise beschädigt waren und Unfallspuren aufwiesen. In der Nähe des Depots in Haßloch wurde eine verdächtige Person festgestellt, die zuvor in der Nähe der Unfallstelle in Böhl schon kontrolliert wurde. Der Mann, ein 19-jähriger Speyerer, konnte nach einem kurzen Fluchtversuch durch die Beamten gestellt werden. Er räumte schließlich ein, gemeinsam mit einem 16-jährigen aus Neustadt, die Busse im Depot beschädigt und einen der Busse entwendet und den Unfall verursacht zu haben. Da der Mann unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Sein Kumpane konnte ebenfalls ermittelt werden. Der verursachte Gesamtschaden wird auf ca. 90.000 Euro geschätzt. Beide werden sich für die Taten verantworten müssen.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bad Bergzabern - L 545/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.10.2020 | 21:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Bad Bergzabern - L 545: Knapp an Frontalzusammenstoß vorbeigeschrammt

Unfallbild

Bild: ots/Polizeidirektion Landau

Bad Bergzabern - L 545 (ots) Ein Mercedesfahrer befuhr am Montag, 19.10.2020, gegen 09:15 Uhr, die L545 von Steinfeld in Richtung Bad Bergzabern. Der 56-Jährige kam im Kurvenbereich auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem Pkw einer entgegenkommenden 78-Jährigen. Der Mercedes des Unfallverursachers kam in einem angrenzenden Feld zum Stehen. Beide Unfallbeteiligten wurden vom Rettungsdienst zur Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000.- Euro. Sie waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Neustadt an der Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.10.2020 | 21:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Neustadt an der Weinstraße: Zwei Frauen in Einkaufsmarkt bestohlen

Neustadt an der Weinstraße (ots) Eine 82-jährige Frau wurde am 19.10.2020 gegen 09:00 Uhr in einem Einkaufsmarkt in Lachen-Speyerdorf bestohlen. Unbekannte entwendeten den Geldbeutel aus der Einkaufstasche, die sich in der Seitentasche des Rollators befand. Im Geldbeutel selbst befanden sich u.a. Bargeld im Wert von ca. 150 Euro sowie die EC-Karte mit PIN. Noch bevor die Seniorin die Karte sperren konnte, wurden zweimal Beträge im niederen vierstelligen Bereich abgehoben.

Fast zur gleichen Zeit im gleichen Einkaufsmarkt wurden einer weiteren 82-jährigen Frau ebenfalls der Geldbeutel aus der geschlossenen Seitentasche ihres Einkaufskorbes gestohlen. Der Diebstahl wurde erst an der Kasse bemerkt. Neben der EC-Karte befand sich auch ein Goldarmreif sowie 200 Euro Bargeld im Geldbeutel.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Walldorf/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.10.2020 | 21:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Walldorf: Raubüberfall auf Spielcenter

Walldorf/RNK (ots) Nach einem Raubüberfall auf ein Spielcenter in Walldorf fahndet das Polizeipräsidium Mannheim aktuell mit starken Kräften nach dem Täter. An den Fahndungsmaßnahmen ist auch ein Hubschrauber des Polizeipräsidium im Einsatz beteiligt. Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

Ca. 25-30 Jahre alt, ca. 185 cm groß, ganz in schwarz gekleidet, trug weiße Maske mit schwarzen Applikationen.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer: 0621/174-4444 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Edenkoben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.10.2020 | 21:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Edenkoben: Social Media und seine Risiken

Edenkoben (ots) Um vermutlich den digitalen Freundeskreis anwachsen zu lassen, haben sich am Freitagabend zwei 16 und 17 Jahre alter Teenager eine Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch eingehandelt. Was war geschehen? Der Polizei wurden durch Zeugen kurz nach 21 Uhr zwei Einbrecher gemeldet, die sich am Gebäude der Grundschule in der Weinstraße zu schaffen machten. Da sich die Unbekannten inzwischen gestört fühlten, flüchteten sie und konnten im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen ausfindig gemacht werden. Im Beisein ihrer Eltern gaben sie an, versucht zu haben, auf das Dach des Schulgebäudes zu gelangen, um Selfies für ihre Social-Media-Kanäle zu fertigen. Ob durch ihr Verhalten tatsächlich die Anzahl der Abonnenten angestiegen wäre, bleibt jedoch fraglich.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Frankenthal/B9/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 16.10.2020 | 22:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Frankenthal/B9: Schwerer Verkehrsunfall

Beschädigter Peugeot 206

-> Beschädigter Peugeot 206

Bild: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Frankenthal/B9 (ots) Ein 31-jähriger aus Ludwigshafen und ein 31-Jähriger aus Gönnheim befuhren am 16.10.2020 gegen 15.30 Uhr die Bundesstraße 9 in Höhe der Anschlussstelle Frankenthal-Studernheim in Fahrtrichtung Oggersheim. Als der Ludwigshafener mit seinem Peugeot 206 aufgrund eines von hinten schneller kommenden Fahrzeuges vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechselte, fuhr er auf den Gönnheimer auf, der dort mit seinem Smart unterwegs war und verkehrsbedingt abbremsen musste. Durch den Aufprall schleuderten beide Fahrzeuge über die Fahrbahnen und kamen auf dem Einfädelungsstreifen der Anschlussstelle Studernheim zum stehen. Beide Fahrzeuge waren durch den Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Den Fahrern ist glücklicherweise nichts passiert.

Im Rahmen der Unfallaufnahme und den anschließenden Aufräumarbeiten musste die Anschlussstelle Frankenthal-Studernheim in Fahrtrichtung Oggersheim circa 30 Minuten voll gesperrt werden.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 16.10.2020 | 22:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Durch Hundebiss im Wald verletzt

Bad Dürkheim (ots) Bereits am 11.10.2020 gegen 10:00 Uhr wurde eine 25-Jährige in Bad Dürkheim in der Nähe des Parkplatzes Weilach von einem fremden Hund gebissen. Sie war dort mit Verwandten und ihrem Border Terrier spazieren. An einer Weggabelung kam ihnen ein, nicht angeleinter, großer grauer Hund entgegen, der sofort mehrfach ihren ordnungsgemäß angeleinten Terrier biss. Danach wurde auch die 25-Jährige in ihre Hand und in den Unterarm gebissen. Der Hundehalter kam dann schließlich ebenfalls angelaufen und die beiden Hunde konnten getrennt werden. Nachdem die verletzte Frau den Hundehalter fragte, warum er seinen Hund nicht angeleint hätte, entgegnete er ihr unter anderem mehrmals, in einem aggressiven Ton: "Halt dein Maul." Da er sich weiterhin äußerst aggressiv verhielt, entfernte sich die Geschädigte und ihre Familie schnell von der Örtlichkeit. Sie musste, aufgrund Verletzungen durch die Hundebisse, in einem Krankenhaus behandelt werden. Ihr Terrier wurde glücklicherweise ebenfalls nur leicht verletzt. Der Hundehalter wird als Mann mittleren Alters (ca. 35-40 Jahre), athletische Figur (ca. 1,85 m) und blauen Augen beschrieben. Er war mit einer schwarzen engen Sport-Leggings, darüber eine knielange, schwarze Sporthose, schwarze Funktionsjacke, schwarze Mütze und Jogging-Schuhen bekleidet. Wer Hinweise zu dem Mann und seinem Hund geben kann, bittet die Polizei Bad Dürkheim um Hinweise unter der Telefonnummer: 06322/963-0 oder per E-Mail an: pibadduerkheim@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 16.10.2020 | 22:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Mehrere Anrufe von falschen Polizeibeamten

Bad Dürkheim (ots) Am 15.10.2020 wurden im Zeitraum von 22:00 Uhr bis 00:00 Uhr mehrere Einwohner in Bad Dürkheim durch sogenannte "falsche Polizeibeamte" angerufen. Die bislang unbekannten Anrufer, die ihre Rufnummer unterdrückt hatten, gaben sich als Kriminalbeamte der Polizei in Bad Dürkheim aus. Die Angerufenen reagierten vorbildlich, beendeten das Gespräch und verständigten Angehörige und die echten Polizeibeamten der Polizei in Bad Dürkheim. Daher kam es glücklicherweise in keinem der Fälle zu einem wirtschaftlichen Schaden. Wurden sie auch Opfer eines solchen Betrugsversuches, dann wenden sie sich bitte an die Polizei Bad Dürkheim unter der Telefonnummer: 06322/963-0 oder per E-Mail an: pibadduerkheim@polizei.rlp.de.

Immer häufiger gehen bei der Polizei Meldungen über Anrufe von vermeintlichen Polizeibeamten ein. Häufig werden ältere Menschen angerufen, es werden Geschichten erfunden, um die Opfer unter Druck zu setzen und so an Bargeld, Schmuck oder andere Wertgegenstände zu gelangen. Seien Sie misstrauisch und befolgen Sie folgende Tipps ihrer Polizei: - Sind Sie sich unsicher, wählen Sie die Nummer 110. Benutzen Sie dabei aber nicht die Rückruftaste, da Sie sonst möglicherweise wieder bei den Betrügern landen, sondern wählen Sie die Nummer selbst. Wenn möglich, wählen Sie bitte auch von einem anderen Telefon aus uns zurückzurufen. - Sie können sich aber auch an das örtliche Polizeirevier wenden. Erzählen Sie den Beamten von den Anrufen. Am besten ist es, wenn Sie die Nummer Ihrer örtlichen Polizeibehörde sowie die Notrufnummer 110 griffbereit am Telefon haben, damit Sie sie im Zweifelsfall selber wählen können. - Geben Sie am Telefon keine Auskunft über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse oder andere sensible Daten. - Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Geben Sie diesen Betrügern keine Chance, legen Sie einfach den Hörer auf. Nur so werden Sie die Betrüger schnellstens wieder los. Das ist keinesfalls unhöflich! - Öffnen Sie unbekannten Personen nicht die Tür. Ziehen Sie gegebenenfalls eine Vertrauensperson hinzu, z. B. Nachbarn oder nahe Verwandte. - Übergeben Sie unbekannten Personen kein Geld oder Wertsachen. - Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.polizei-beratung.de.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 16.10.2020 | 22:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Enduro Fahrer verbotenerweise im Wald unterwegs

Bad Dürkheim (ots) Am 15.10.2020 gegen 13:00 Uhr konnte eine Zeugin in Bad Dürkheim, zwischen Ungeheuersee und Lindemannsruhe einen Motorradfahrer feststellen, der verbotswidrig auf den Waldwegen unterwegs war. Die Person war dunkel gekleidet und fuhr eine gelbe Enduro Maschine. Das Kennzeichen konnte sie aufgrund der starken Verschmutzungen leider nicht ablesen. Der Fahrer konnte durch die eingesetzten Polizeistreifen und das hinzugezogene Forstamt Bad Dürkheim nicht mehr festgestellt werden. Die Polizei Bad Dürkheim bittet um Hinweise unter der Telefonnummer: 06322 963 0 oder per E-Mail an: pibadduerkheim@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Pirmasens/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 16.10.2020 | 22:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Pirmasens: Ladendieb schlägt Kaufhausdetektiv die Nase blutig

Pirmasens (ots) Gestern, gegen 12:00 Uhr, wurde ein Ladendieb von einem Kaufhausdetektiv des Einkaufsmarktes in der Wiesenstraße angesprochen. Er hatte mit zuvor eingesteckten Waren, u.a. 2 Flaschen Wodka, versucht, das Geschäft am Infobereich zu verlassen. Der Ladendieb drehte sich unvermittelt um und schlug dem Detektiv ins Gesicht. Trotz blutender Nase konnte der Detektiv den Täter zu Boden bringen und festnehmen. Ein auf der Polizeidienststelle durchgeführter Alkoholtest ergab beim Täter 0,00 Promille. Gegen den amtsbekannten 21-jährigen Mann aus dem Landkreis wurde ein Verfahren wegen räuberischem Diebstahl eingeleitet.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 16.10.2020 | 22:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Weinheim: Kinderwagen gestohlen - Täter gefasst!

Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Mittwochvormittag kam es im Bereich des Kindergartens in der Hauptstraße zu einem Diebstahl. Eine 30-jährige Frau stellte ihren Kinderwagen vor dem Kindergarten ab und ließ diesen für einen kurzen Zeitraum unbeaufsichtigt. Als die Frau zu dem Wagen zurückkehrte musste sie feststellen, dass dieser gestohlen wurde. Da ihr zuvor eine verdächtige Frau aufgefallen ist, die im Bereich des Kindergartens bettelte, wurde eine Sofortfahndung durch die Polizei eingeleitet. Die 31-jährige Tatverdächtige konnte in der Nähe eines Drogeriemarktes mit dem gestohlenen Kinderwagen festgenommen werden. Das Diebesgut wurde der 30-Jährigen zurückgegeben, während die 31-Jährige zur Durchführung weiterer Maßnahmen auf die Polizeidienststelle verbracht wurde.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 16.10.2020 | 22:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Ehrliche Finderin

Bad Dürkheim (ots) Am 14.10.2020, gegen 17:00 Uhr, konnte eine 30-jährige Frau Bargeld im Ausgabefach eines Geldautomaten feststellen, dass vermutlich vergessen wurde herauszunehmen. Der Geldautomat befand sich in einem Einkaufsmarkt in der Bruchstraße in Bad Dürkheim. Um den Besitzer vor dem Verlust des Geldes zu schützen zog sie das Bargeld aus dem Automat und übergab es einer Mitarbeiterin des Marktes. Das Bargeld wurde durch eine Streifenbesatzung sichergestellt. Die Ermittlungen hinsichtlich des Eigentümers wurde am gleichen Tag bei der zuständigen Bank aufgenommen, damit der rechtmäßige Eigentümer sein Geld zurückbekommt. Der Finderin gebührt ein großes Lob für ihr ehrliches und vorbildliches Handeln.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 16.10.2020 | 22:05 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: E-Bike gestohlen

Bad Dürkheim (ots) Im Zeitraum vom 13.10.2020, 19:00 Uhr bis 14.10.2020, 08:00 Uhr wurde ein, unter einem Carport, in der Straße Kleinses Eppental in Bad Dürkheim abgestelltes E-Bike entwendet. Die bislang unbekannten Täter durchtrennten mit einem bislang nicht bekannten Werkzeug das Kettenschloß. Bei dem Damenrad handelte sich um ein Pedelec der Marke Hibike, Modell Sduro Full Seven. Es entstand Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro. Die Polizei Bad Dürkheim bittet um Hinweise unter der Telefonnummer: 06322/963-0 oder per E-Mail an: pibadduerkheim@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 14.10.2020 | 21:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Schwetzingen: Seniorin wird Opfer eines Taschendiebstahls - Zeugen gesucht!

Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Dienstag kam es gegen 12 Uhr zu einem Taschendiebstahl in der Dreikönigsstraße in Schwetzingen. Zuvor hatte eine Seniorin die in der Nähe liegende Sparkasse aufgesucht und sich anschließend auf den Nachhauseweg begeben, als sie vor ihrer Wohnung von zwei unbekannten Täterinnen angesprochen wurde. Diese suchten angeblich nach einer in dem Mehrfamilienhaus wohnenden Dame, dessen Namen sie jedoch nicht wüssten. Während eine der Täterinnen die Namenssuche an der Klingelanlage vortäuschte, bewunderte die Andere die Kleidung der Seniorin und entwendete dabei deren Geldbörse. Darin befanden sich circa 300 Euro Bargeld und diverse Karten.

Die unbekannten Täterinnen wurden wie folgt beschrieben: Weiblich, um die 30 Jahre alt, schlank, ca. 170cm groß, schwarze Haare, Pferdeschwanz, trugen schwarze und bunte Masken, sprachen hiesige Mundart.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwetzingen unter der Telefonnummer: 06202/2880 in Verbindung zu setzen.

  1. Aus gegebenem Anlass weist die Polizei nochmals auf nachfolgende Tipps hin:
    • Taschendiebe lassen sich am typisch suchenden Blick erkennen: Sie meiden den direkten Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach der Beute.
    • Tragen Sie Geld, Schecks, Kreditkarten und Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper.
    • Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm.
    • Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche, einen Geldgürtel oder eine am Gürtel angekettete Geldbörse.

Weitere Tipps finden sie auf der Internetseite unter: https://www.polizei-beratung.de

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 14.10.2020 | 22:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Sinsheim: Zwei Polizisten angegriffen und verletzt

Sinsheim (ots) Weil ein Mann seit mehreren Jahren unerlaubt einen Obsthof bei Sinsheim betrat und dabei immer wieder Obst in kleineren Mengen entwendete, hat ein Obstbauer am Dienstag die Polizei gerufen. Um etwa 11.15 Uhr traf er den 68-Jährigen beim Aufsammeln von mehreren Kilogramm Nüssen an. Als der Obstbauer ihn sah und ansprach, wollte sich der Mann erst entfernen und reagierte dann aggressiv. Als die Beamten eintrafen, wollte der Mann weder seine Personalien angeben, noch seinen Ausweis vorzeigen und wurde immer aggressiver. Unvermittelt griff er die Polizisten an und sprang auf sie zu. Ein Beamter konnte den Angreifer abwehren und zu Boden bringen. Dabei wurde seine Kollegin umgestoßen und stürzte zu Boden. Der Polizist erlitt eine Verletzung an der linken Hand, die Kollegin eine Prellung am Kopf. Der 68-Jährige erlitt Schürfwunden. Gegen ihn wird nun wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und wegen Diebstahls ermittelt.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Zweibrücken/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 14.10.2020 | 22:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Zweibrücken: Ein Sammelsurium an Verstößen

Zweibrücken (ots) Friedrich-Ebert-Straße SV: Mit einer ganzen Reihe von Vorwürfen sieht sich ein amtsbekannter 30-jähriger Autofahrer konfrontiert, der von einer Funkstreifenbesatzung angehalten wurde. Das erste, was die Beamten bemerkten, war ein griffbereites Einhandmesser in der Ablage der Fahrertür, das sie sicherstellten, da das Führen eines solchen Messers eine Ordnungswidrigkeit nach dem Waffengesetz darstellt. Doch damit nicht genug: Der amtsbekannte Betäubungsmittelkonsument stand merklich unter dem Einfluss von Rauschmitteln. Den Eindruck der Beamten bestätigte ein Drogenschnelltest, der positiv auf Kokain und Opiate reagierte. Dies führte zur Entnahme einer Blutprobe und einer weiteren Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen Führens eines Kraftfahrzeugs unter Betäubungsmitteleinfluss. Wegen dieses Verstoßes erwartet den Mann eine Geldbuße von 500 EUR. Als weitere Folge der Drogenfahrt muss der Mann nicht - wie in solchen Fällen üblich - seinen Führerschein für einen Monat in amtliche Verwahrung geben, denn er ist überhaupt nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Dieser Umstand zieht nun eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis nach sich. Der vom 30-Jährigen gesteuerte Wagen ist weder zugelassen noch versichert, so dass die Strafanzeige um den Tatbestand des Fahrens ohne Versicherungsschutz erweitert wurde. Da zudem falsche Kennzeichen an dem Wagen angebracht waren, wurde der 30-Jährige auch noch wegen Urkundenfälschung beanzeigt. Der Pkw, ein 23 Jahre alter Renault Megane, wurde im Auftrag der Polizei durch ein Abschleppunternehmen sichergestellt, da noch nicht geklärt werden konnte, wem er gehört.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Hagenbach/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 14.10.2020 | 22:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Hagenbach: Bagger von Firmengelände entwendet

Hagenbach (ots) In der Nacht auf den 13.10.2020 verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu einem Firmengelände eines Motorradhändlers in der Industriestraße. Die Täter entwendeten einen Bagger der Marke Hitachi im Wert von ca. 60.000 Euro. Zur Verladung des Fahrzeuges dürften die Täter in der Nähe ein geeignetes Fahrzeug abgestellt haben.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Zweibrücken/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 14.10.2020 | 22:05 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Zweibrücken: Ladendiebstahl der besonderen Art

Zweibrücken (ots) Etzelweg SV: Ein 23-jähriger Mann aktivierte zur Nachtzeit durch Umherlaufen den im Verkaufsbereich eines Supermarktes installierten Bewegungsmelder und löste dadurch Alarm aus. Zwei Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes eilten daraufhin zum Markt und trafen dort auf der Kundentoilette im Marktinnern versteckt den jungen Mann an. Dieser hatte sich bei Schließung des Marktes am Vorabend unbemerkt einschließen lassen. In der Folgezeit aß er sich mit Schokoriegeln aus dem Warenangebot satt und versteckte Fischstäbchen, Tiefkühlhähnchen und diverse andere Lebensmittel in seiner Kleidung sowie in einer mitgeführten Bauchtasche. Sogar in der Unterhose hatte er Lebensmittel versteckt. Wie anhand der Spurenlage festgestellt werden konnte, war es ihm nicht gelungen, den verschlossenen Alkoholschrank mit hochprozentigen Spirituosen zu öffnen. Trotzdem ergab ein Atemalkoholwert nachts um 03:15 Uhr einen Wert von 1,13 Promille. Der junge Mann erhielt eine Strafanzeige wegen Einbruchdiebstahls und ein lebenslanges Hausverbot vom Marktbetreiber. Da half ihm auch seine Beteuerung nichts, dass er auf der Kundentoilette eingeschlafen sei und gar nicht bemerkt habe, dass der Markt schließt.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Metropolregion Rhein-Neckar/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 14.10.2020 | 22:00 Uhr | Quelle: ( Rhein-Neckar-Verkehr GmbH )

Metropolregion Rhein-Neckar: rnv wird am Freitag, 16. Oktober 2020, bestreikt - kein Betrieb bei der rnv

Die Gewerkschaft ver.di hat erneut auch die Beschäftigten der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) für Freitag, 16. Oktober, zum Warnstreik aufgerufen.

Am Freitag, 16. Oktober, wird von Betriebsbeginn um 3 Uhr bis zum Betriebsende in der Nacht auf Samstag, 17. Oktober, sowohl der Straßen- und Stadtbahnverkehr als auch der Busverkehr der rnv komplett stillstehen.

Verwaltung und Werkstätten der rnv werden ebenfalls bestreikt. Auch die Mobilitätszentralen in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg bleiben streikbedingt am Freitag geschlossen. Die rnv bittet ihre Fahrgäste daher, sich auf einen Tag ohne ÖPNV-Dienstleistung durch die rnv einzustellen. Auch Schülerverkehre, welche die rnv im städtischen Auftrag erbringt, sind hiervon betroffen. Ab Samstag, 17. Oktober, 3 Uhr, wird der Bus- und Bahnverkehr voraussichtlich wieder regulär laufen.

Das Unternehmen weist zudem darauf hin, dass die Fahrtausfälle sowohl in digitalen Fahrplanauskünften als auch in den Aushängen an den Haltestellen in der Kürze der Zeit nicht dargestellt werden können. Grundsätzlich wird das Unternehmen am Streiktag nur sehr eingeschränkt erreichbar sein.

Text: Rhein-Neckar-Verkehr GmbH

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 14.10.2020 | 21:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Motorradfahrer gestürzt

Bad Dürkheim (ots) Am 13.10.2020 gegen 19:00 Uhr wurde eine 37-Jähriger bei einem Verkehrsunfall auf der B 37 leicht verletzt. Er befuhr mit seiner Yamaha die B37 von Frankenstein kommend in Richtung Bad Dürkheim. Vermutlich aus Unachtsamkeit verlor er die Kontrolle über sein Motorrad, stürzte und rutschte mit seinem Motorrad über die Straße in eine Böschung hinab. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von 4.000 Euro. Der 37-Jährige wurde leicht verletzt und durch das DRK ins Krankenhaus gebracht.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Frankenthal (Pfalz)/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 14.10.2020 | 21:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Frankenthal (Pfalz): Sachbeschädigung an Pkw

Polizei-Presse-Bild

Bild: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Frankenthal (Pfalz) (ots) Eine Geschädigte stellte seinen Pkw Citroen Jumper zwischen 12.10.2020 bis 13.10.2020, 06.00 Uhr, in der Mahlastraße, Höhe Hausnummer 28, ab. Als er wieder zu seinem Pkw kam, musste er feststellen, dass bislang unbekannte Täter eine Scheibe eingeschlagen haben. Der Schaden wird auf etwa 250 Euro geschätzt.

Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Frankenthal unter der Tel.-Nr.: 06233/313-0 oder an die Polizeiwache Maxdorf unter der Tel.-Nr.: 06237/934-1100 zu wenden. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de entgegen.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Tiefenthal/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 12.10.2020 | 21:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Tiefenthal: Zweimal Unfallflucht in Tiefenthal

Tiefenthal, Ostring und Hintergasse (ots) In der Nacht zum Sonntag ereignete sich eine Unfallflucht in Tiefenthal. Obwohl verschiedene Personen den Knall gehört und einen dunklen PKW wegfahren sahen, verständigte niemand die Polizei. Eine Fahrzeughalterin aus dem Ostring erfuhr erst um 10:00 Uhr von der Beschädigung ihres PKW, woraufhin sie den Unfall bei der PI Grünstadt meldete. Bei der Unfallaufnahme folgten die Beamten einer Ölspur des unfallflüchtigen Fahrzeuges. Dabei stießen sie auf ein weiteres beschädigtes Fahrzeug mit Anhänger in der Hintergasse. Auch der unfallflüchtige BMW wurde kurze Zeit später in der Gemarkung Tiefenthal verlassen aufgefunden. Über den Fahrzeughalter wurde ein 19-Jähriger aus Hettenleidelheim als Fahrer des PKW zur Tatzeit ermittelt. Dieser wurde um 14.00 Uhr überprüft . Er hatte Anzeichen von BTM-Einwirkung, weshalb ihm eine Blutprobe genommen wurde. Seine Kleidung wurde sichergestellt. Er händigte den Beamten auch den Fahrzeugschlüssel aus. Angeblich kann er sich an nichts mehr erinnern. Der Gesamtschaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 12.10.2020 | 21:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Betrügerische Kammerjäger

Bild eines kleinen Nagers.

Bild: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Bad Dürkheim (ots) Am 09.10.2020 gegen 15:00 Uhr wurde eine ältere Dame in Freinsheim Opfer von Betrügern, die sich als Kammerjäger ausgegeben hatten. Da die Dame eine Maus oder Ratte in ihrer Wohnung vermutete, suchte deren Tochter im Internet nach einer entsprechenden Firma. Nach telefonischer Absprache mit einer angeblichen Firma aus Bad Dürkheim, erschienen schließlich zwei junge Männer und stellten zwei Plastikboxen auf. Für diese Tätigkeit wollten sie einen Betrag von über 900 Euro haben. Die Dame händigte ihre EC-Karte aus und die beiden Männer begaben sich mit dem EC-Kartenlesegerät auf den Balkon. Als die bislang unbekannten Personen die Wohnung wieder verlassen hatten, teilte ihr ihre Hausbank telefonisch mit, dass über 2.000 Euro von ihrem Konto abgebucht wurden. Weitere Abbuchungsversuche waren glücklicherweise gescheitert. Vermutlich haben die beiden Täter die PIN der Dame ausgespäht und anschließend die Abbuchungen getätigt. Ermittlungen ergaben, dass die angebliche Firma aus Bad Dürkheim nicht existiert. Erwähnenswert ist noch, dass der kleine Nager, der es sich in der Wohnung bequem gemacht hatte, schließlich von der Tochter gefangen und auf einer nahegelegenen Wiese ausgesetzt wurde. Falls sie selbst Opfer eines solchen Betrugsversuches wurden oder Hinweise auf die Täter geben können, melden sie sich bei der Polizei Bad Dürkheim unter der Telefonnummer: 06322/963-0 oder per E-Mail an: pibadduerkheim@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Vorderpfalz-Kreis/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 12.10.2020 | 21:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz )

Vorderpfalz-Kreis: Fahndungskontrollen auf rheinlandpfälzischen Autobahnen

Kontrolle der Autobahnpolizei

Bild: ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz

Präsidialbereich (ots) Die Kriminalitätsbekämpfung ist ein wichtiges Arbeitsfeld für die Autobahnpolizei. Die Autobahnen und die angrenzenden Park- und Rastplätze erfüllen mehrere Bedingungen, die Straftäter zunehmend für ihre Zwecke ausnutzen. Überregionale Straftäter benutzen die Bundesautobahnen als An- und Abfahrtswege zu Tatorten, nicht zuletzt auch deshalb, weil sie glauben, dass dort ein geringeres Entdeckungsrisiko vorherrscht. Um diesem Trend entgegenzuwirken haben die Polizeiautobahnstationen Kaiserslautern, Ruchheim und Gau-Bickelheim in Kooperation vom 05.10.2020 bis zum 10.10.2020 intensive Kontrollen auf den pfälzischen und rheinhessischen Autobahnen durchgeführt. Neben mobilen Fahndungsstreifen mit zivilen Fahrzeugen wurden in der Kontrollwoche auch Standkontrollen an verschiedenen Örtlichkeiten eingerichtet. Unterstützt wurden die Maßnahmen durch Beamte der Zentralen Verkehrsdienste, des Hauptzollamtes Saarbrücken und verschiedener Polizeiinspektionen des Polizeipräsidiums Westpfalz. Logistische Unterstützung erfolgte durch die Autobahnmeisterei und das Technische Hilfswerk. Insgesamt wurden 738 Fahrzeuge und 950 Personen kontrolliert, 270 Dokumente wurden auf ihre Echtheit hin überprüft. Hierbei kam es zu 37 Strafanzeigen u.a. wegen Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz, das Kraftfahrzeugsteuergesetz, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichenmissbrauch Betrug und Urkundenfälschung. Weiterhin wurden 161 Bußgeldverfahren wegen verschiedener Verkehrsordnungswidrigkeiten eingeleitet. Bei 34 Fahrzeugen war die Betriebserlaubnis erloschen und 43 Fahrern musste die Weiterfahrt untersagt werden. Ein besonderes Augenmerk galt auch den Kraftfahrzeugführern, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss unterwegs waren. Während in 3 Fällen eine Alkoholisierung der Fahrer festgestellt wurden, konnte in 14 Fällen eine Drogenbeeinflussung nachgewiesen werden. In einem Pkw wurde eine kleinere Menge Marihuana aufgefunden und beschlagnahmt. Durch Beamte des Hauptzollamtes Saarbrücken wurden 8000 Zigaretten sichergestellt und nachverzollt. Es wurden 18 Sicherheitsleistungen in Höhe von mehreren tausend Euro einbehalten.

Text: ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz

Aktuelles aus: Grünstadt/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 12.10.2020 | 21:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Grünstadt: 25-Jähriger Mann rastet aus

Grünstadt, Westlicher Graben (ots) Über Notruf forderte die Familie eines 25-Jährigen polizeilich Hilfe an, da dieser in der Wohnung randalieren würde. Beim Eintreffen hatte der Vater seinen Sohn auf dem Boden liegen und versuchte ihn zu bändigen. Der 25-Jährige war sehr aggressiv und stand offensichtlich zumindest unter Alkoholeinfluss (Testwert: 1,6 Promille). Er musste in Gewahrsam genommen werden, weshalb eine Fesselung unumgänglich war. Ein Familienmitglied wollte die Szene mit dem Handy filmen, ließ dann aber davon ab, nachdem eine entsprechende Aufforderung erfolgte. Während der Gewahrsamnahme zeigte sich der junge Mann renitent und spuckte mehrfach nach den Beamten. Weiterhin betitelte er die Kollegen als "Nazi's" und verglich sie mit "Hitler". Die Gewahrsamnahme erfolgte aufgrund des Zustandes des 25-Jährigen in der Klinik Sonnenwende.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Schönau-Altneudorf/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 12.10.2020 | 21:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Schönau-Altneudorf: An Bushaltestelle auf sexueller Grundlage beleidigt

Schönau-Altneudorf/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Samstag sprach ein 51-jähriger Mann aus dem Rhein-Neckar-Kreis, gegen 18:00 Uhr zunächst die 24-jährige Geschädigte an einer Bushaltestelle im Schönauer Ortsteil Altneudorf an und ersuchte sie in beleidigender Art und Weise um sexuelle Handlungen. Im Anschluss versuchte der Beschuldigte die junge Frau an der Schulter anzufassen, was jedoch misslang. Die 24-Jährige informierte sofort einen Angehörigen, welcher die Polizei verständigte. Dieser kam vor Ort und wartete zusammen mit der Geschädigten das Eintreffen der Streife ab. Der Beschuldigte blieb ebenfalls vor Ort und konnte vorläufig festgenommen werden. Gegen ihn wird nun eine Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Heidelberg vorgelegt.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Leimersheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 08.10.2020 | 23:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Leimersheim: Warnung vor Betrügern am Telefon!

Leimersheim (ots) Einen dubiosen Anruf erhielt ein 85-Jähriger aus dem Bereich Leimersheim am Donnerstagmorgen. Es meldete sich eine weibliche Stimme, die dem Mann vorgaugelte, seine älteste Enkelin zu sein. Da der Mann die Stimme keiner Verwandten zuordnen konnte, reichte er den Hörer an seine Frau weiter. Bis diese das Gespräch entgegennehmen konnte, hatte die unbekannte Anruferin bereits aufgelegt. Eine Geldforderung wurde nicht genannt. Da diese Betrugsmasche jedoch hinlänglich bekannt ist, geht die Polizei von einem Versuch eines sogenannten Enkeltricks aus. Da davon auszugehen ist, dass für solche Anrufe eine international agierenden Bande verantwortlich ist, wurde eine Strafanzeige wegen der Verabredung zu einem Verbrechen eingeleitet.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Zweibrücken/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 08.10.2020 | 23:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Zweibrücken: Straßenverkehrsgefährdung

Zweibrücken (ots) Der 38-jährige Fahrer eines roten Peugeot 107 überholte in einer Linkskurve trotz Gegenverkehrs einen stadteinwärts mit 30 km/h vorschriftsmäßig fahrenden roten US-Pick-Up der Marke Dodge Ram und zwang dadurch den Pick-Up zu einer Gefahrenbremsung und einem Ausweichmanöver nach rechts, um einen Zusammenstoß des Peugeot mit einem entgegenkommenden Pkw zu verhindern. Diesem gelang es dadurch, nach dem Überholen wieder rechts einzuscheren. Der Peugeot-Fahrer setzte nach dem Wiedereinscheren seine Fahrt mit überhöhter Geschwindigkeit fort.

Die Polizeiinspektion Zweibrücken bittet daher Verkehrsteilnehmer (insbesondere den Fahrer eines entgegenkommenden schwarzen Pkw unbekannter Marke), die durch den Peugeot-Fahrer bei seinem Überholmanöver gefährdet wurden, sich bei ihr zu melden, und zwar entweder telefonisch unter: 06332/9760 oder aber auch per E-Mail an: pizwebruecken@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: LU/SP/FT/NW/LD/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 08.10.2020 | 23:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz )

LU/SP/FT/NW/LD/Rhein-Neckar-Kreis: Bürger halten sich größtenteils an Maskenpflicht - Positive Bilanz des Polizeipräsidiums Rheinpfalz zum ersten landesweiten Kontrolltag

Präsidialbereich Rheinpfalz (ots) Gestern fand der erste landesweite Kontrolltag zur Einhaltung der Maskenpflicht statt. Durch die landesweiten Kontrollen sollte die bereits hohe Akzeptanz zum Tragen einer Maske bzw. eines Mund-Nasen-Schutzes und deren wichtige Bedeutung zum Schutz der Mitmenschen in den öffentlichen Fokus gerückt werden.

Auch im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Rheinpfalz fanden gestern in der Zeit von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr Kontrollen der zuständigen kommunalen Ordnungsbehörden und der örtlichen Verkehrsbetriebe mit Unterstützung der Polizei statt. Teilweise wurden die Kontrollen gemeinsam durchgeführt. Schwerpunkte der gemeinsamen Aktion waren in Ludwigshafen, Speyer, Frankenthal, Neustadt und Landau neben dem ÖPNV und den dazugehörigen Haltestellen weitere Orte, an denen eine Maskenpflicht besteht.

Insgesamt kontrollierten die Polizeibeamten des Polizeipräsidiums Rheinpfalz 453 Personen, davon 210 in Ludwigshafen, 46 in Speyer, 51 in Frankenthal, 46 in Neustadt und 100 in Landau. Kontrollgrund war in den meisten Fällen, dass die Mund-Nasen-Bedeckung an den vorgeschriebenen Örtlichkeiten nicht oder nicht richtig getragen wurde.

Insgesamt wurden 398 Verstöße polizeilich festgestellt, davon 210 in Ludwigshafen, 46 in Speyer, 51 in Frankenthal 27 in Neustadt und 64 in Landau.

Auffallend bei den Kontrollen war, dass an den Haltestellen des ÖPNV viele die vorgeschriebene Mund-Nasen-Bedeckung nicht trugen und scheinbar auch nicht wussten, dass dort eine Maskentragepflicht besteht.

Der Großteil der Bürgerinnen und Bürger hielt sich jedoch an die derzeit gültigen Vorschriften und musste daher erst gar nicht kontrolliert werden.

Die Polizei freute sich über die positive Bilanz des Kontrolltages und appelliert an die Bürgerinnen und Bürger sich nach dem Motto: "Du schützt mich, ich schütze dich" weiter an die Maskenpflicht zu halten.

Text: ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz

Aktuelles aus: Heddesheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 08.10.2020 | 23:05 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Heddesheim: Unbekannter setzt acht Karpfen im Gebüsch aus

Heddesheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Ein unbekannter Täter setzte am Mittwochabend in einem Gebüsch im Feld bei Heddesheim acht lebende Karpfen in einem Gebüsch aus. Zeugen bemerkten kurz vor 18 Uhr die acht Karpfen, die ohne Wasser in einem Gebüsch am Feldweg an der Straßenheimer Straße abgelegt worden waren. Zu diesem Zeitpunkt waren die Tiere noch am Leben. Beim Eintreffen der Beamten waren sieben Karpfen bereits regungslos, lediglich ein Tier bewegte sich noch. Dieses wurde von Ort von seinem Leiden erlöst. Wie lange die Karpfen dort bereits ohne Wasser lagen, ist nicht bekannt.

Das Polizeirevier Ladenburg hat gegen den unbekannten Täter Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ladenburg, unter der Telefonnummer: 06203/9305-0 zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Rodalben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 08.10.2020 | 23:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Rodalben: Diebstahl von zwei Überwachungskameras

Rodalben (ots) Am Dienstag, um 01:35 Uhr, entwendeten 2 unbekannte Täter zwei Überwachungskameras und einen Bewegungsmelder im Wert von 300 Euro, die im Außenbereich der Gaststätte "Am Spiegelbrunnen" am Minigolfplatz angebracht waren. Zeugen, die im Zusammenhang mit dem Diebstahl Beobachtungen gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Pirmasens unter der Telefonnummer: 06331-520-0 oder per E-Mail an: pipirmasens@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 08.10.2020 | 22:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Belästigung durch Jugendliche

Bad Dürkheim (ots) Am 06.10.2020 teilte die Inhaberin eines Ladengeschäftes in der Weinstraße Süd in Bad Dürkheim mit, dass sie seit zwei Wochen durch mehrere Jugendliche belästigt werde. Die bislang nicht bekannten vier Jugendlichen würden regelmäßig an der Eingangstür vorbeilaufen, dagegen schlagen oder auch die Tür kurz öffnen und hereinrufen. Einer der Jugendlichen wurde als sehr korpulent beschrieben. Die Polizei Bad Dürkheim bittet um Hinweise unter der Telefonnummer: 06322/963-0 oder per E-Mail an: pibadduerkheim@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: BAB 61, Gem. Schifferstadt/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 06.10.2020 | 20:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

BAB 61, Gem. Schifferstadt: Pkw-Brand sorgt für Vollsperrung auf der BAB 61

Pkw-Brand auf der BAB 61

Bild: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

BAB 61, Gem. Schifferstadt (ots) Der Vollbrand eines Ford Focus sorgte am Dienstagabend gegen 18:50 Uhr auf der BAB 61 in Richtung Süden, unmittelbar vor der Anschlussstelle Schifferstadt für erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen für die Autobahnnutzer. Das Fahrzeug war aus bisher ungeklärter Ursache plötzlich in Brand geraten, kurz nachdem der 65-jährige Fahrer aus Böhl-Iggelheim auf dem Standstreifen mit seinem Pkw stehen geblieben war. Zur Löschung des Fahrzeuges und wegen der starken Rauchentwicklung mussten die Fahrbahnen in beiden Richtungen kurzzeitig gesperrt werden. Nachdem der Pkw durch die Freiwillige Feuerwehr Schifferstadt gelöscht worden war, konnte die Fahrbahn in Richtung Norden und der linke Fahrstreifen in Richtung Süden wieder frei gegeben werden. Der rechte Fahrstreifen musste bis 20:30 Uhr gesperrt bleiben. Auf Grund der Ereignisse kam es zu erheblichem Rückstau auf der Fahrbahn in Richtung Süden. Darüber hinaus hatten die Einsatzkräfte große Schwierigkeiten an den Brandort zu gelangen, da es nach wie vor Verkehrsteilnehmer gibt, denen die Notwenigkeit einer Rettungsgasse nicht bewusst zu sein scheint.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 06.10.2020 | 20:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Motorhaube zerkratzt

Bad Dürkheim (ots) Bereits im Zeitraum von 01.10.2020, 20:00 Uhr bis 02.10.2020, 17:00 Uhr wurde ein im Lindenring in Bad Dürkheim abgestellter Opel Corsa beschädigt. Bislang unbekannte Täter zerkratzten mit einem nicht bekannten Gegenstand die Motorhaube des Fahrzeuges. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Es liegen keinerlei Täterhinweise vor. Die Polizei Bad Dürkheim bittet um Hinweise unter der Telefonnummer: 06322/963-0 oder per E-Mail an: pibadduerkheim@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Pirmasens/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 06.10.2020 | 20:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Pirmasens: Beifahrerseite eines BMW zerkratzt

Pirmasens (ots) Am letzten Freitag, um 21:30 Uhr, wurde ein blauer BMW 216i Active Tourer auf dem Parkplatz des McDonalds in der Turnstraße geparkt. Die Fahrerin kehrte um 22:00 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurück und fuhr zunächst nach Hause. Der BMW war über Nacht in der Garage abgestellt und erst am nächsten Morgen bemerkte die Frau Kratzer an dem rechten vorderen Kotflügel, der Beifahrertür, der hinteren Beifahrertür sowie der Stoßstange rechts. Dies kann nur am Vorabend in der halben Stunde auf dem McDonalds-Parkplatz geschehen sein. Die Schadenshöhe dürfte im Bereich von 3.000 Euro liegen. Zeugen, die im Zusammenhang mit der Sachbeschädigung Beobachtungen gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Pirmasens unter der Telefonnummer: 06331-520-0 oder per E-Mail an: pipirmasens@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 03.10.2020 | 21:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Weinheim: Ausflug von Pferden zur Nachtzeit

Weinheim (ots) Durch mehrere Anrufer wurde am frühen Samstagmorgen, gegen 04:45 Uhr, beim Notruf der Polizei mitgeteilt, dass sich im Bereich der Nördlichen Bergstraße im Stadtteil Sulzbach vier Pferde aufhalten würden. Bei Eintreffen der Beamten wurden die Pferde bereits durch mehrere Bewohner Sulzbachs, allesamt Pferdehalter, bzw. Pferdeliebhaber, auf der Bundesstraße (B3) eingefangen und auf eine dort angrenzende Wiese im Bereich Jungwingert verbracht. Es konnte der Eigentümer der Pferde ermittelt werden, welcher direkt vor Ort kam und versicherte die Koppel noch umfangreicher zu sichern, sodass es zu keinem weiteren ungewollten Ausflug der Pferde kam.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Gönnheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 03.10.2020 | 21:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Gönnheim: Gast schlägt um sich

Gönnheim (ots) Am 03.10.2020 gegen 00:30 Uhr kam es in Gönnheim in einer Gaststätte zu einem Handgemenge. Ein 22-jähriger aus dem Rhein-Pfalz-Kreis schlug aus bislang ungeklärter Ursache auf drei Gäste ein. Die drei Geschädigten im Alter von 21 und 55 Jahren erlitten Schürfwunden im Gesicht. Der Beschuldigte hatte sich beim Eintreffen der Polizei bereits entfernt, konnte aber durch die Streife in der Nähe festgestellt werden. Dieser hatte 1,7 Promille. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Körperverletzung.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Meckenheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 03.10.2020 | 21:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Meckenheim: Raub auf Pizzalieferanten

Meckenheim (ots) Am 02.10.2020 um kurz nach 22:00 Uhr lieferte ein Pizzabote zwei zuvor telefonisch bestellte Pizzen auf einem Parkplatz in der Rödersheimer Straße in Meckenheim aus. Dort erwarteten ihn zwei ca. 18-20 jährige Männer mit Mund-Nasen-Schutz. Unvermittelt wurde er von einem der beiden mit Pfefferspray attackiert. Die Thermobox mit den Pizzen wurde ihm aus den Händen gerissen. Außerdem wurde er aufgefordert die Geldtasche herauszugeben. Der Pizzalieferant rannte jedoch in Richtung einer nahegelegenen Gaststätte und gab die Geldtasche nicht heraus. Die beiden Täter flüchteten daraufhin mit der Thermobox fußläufig Richtung Dorfmitte. Der Pizzabote erlitt Reizungen in den Augen. Hinweise an die Polizei Haßloch unter der Telefonnummer: 06324/933-0 oder per E-Mail an: pihassloch@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bad Bergzabern/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 03.10.2020 | 21:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Bad Bergzabern: Pedelec-Fahrer nach Sturz verstorben

Bad Bergzabern (ots) Klingenmünster Am Freitag, 02.10.2020, gegen 16.15 Uhr, befuhr ein 59-jähriger Pedelec-Fahrer aus dem Kreis Speyer, den Johanna Weg, von der Burg Landeck kommend in Fahrtrichtung B 48. Aus unbekannter Ursache kam er in einer Linkskurve zu Fall, verletzte sich und verstarb leider noch an der Unfallstelle.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Bad Bergzabern/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 03.10.2020 | 21:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Bad Bergzabern: Verirrter Wanderer

Bad Bergzabern (ots) Schweigen-Rechtenbach Über die Integrierte Leitstelle Südpfalz wurde am 01.10.2020, gegen 19.25 Uhr, ein Wanderer gemeldet der sich beim Einsetzen der Dunkelheit im Wald verlaufen hatte. Eine Streife der PI Bad Bergzabern konnte den 24-jährigen Wanderer aus Hessen, der mittlerweile an einem Rettungspunkt stand und die dazu gehörende Nummer per Handy durchgab, finden und nach Schweigen zurückbringen.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Edenkoben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 03.10.2020 | 21:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Edenkoben: Betrugsfalle Internet

Edenkoben (ots) Ein 45 Jahre alter Mann bezahlte knapp 600 Euro für eine Gefrierkombination, die er über das Internet in Belgien bestellt hatte. Da die Ware nicht geliefert wurde, erfuhr er durch Onlinerecherchen, dass es sich bei der Bestellfirma um einen Fakeshop handelte. In einem anderen Fall bezahlte ein 71 Jahre alter Mann knapp 400 Euro für ein Smartphone, welches er über eine Onlineplattform bestellt hatte. Nachdem er das Geld an ein belgisches Konto überwiesen hatte und das Handy nicht geliefert bekam, stellte auch er ganz schnell fest, dass er betrogen wurde. Die Polizei warnt: Im Internet werden oftmals Produkte zu verlockend niedrigen Preisen angeboten, was das Kaufinteresse weckt. Allzu oft wird dann leichtfertig, ohne Überprüfung bestellt und der fällige Betrag ins Ausland überwiesen. Allein die Auslandsüberweisung sollte bei Kaufinteressenten das Misstrauen wecken.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 03.10.2020 | 21:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Drohne landet in Garten einer Anwohnerin

Bad Dürkheim (ots) Am 30.09.2020 gegen 18:30 Uhr wurde im Holzweg in Bad Dürkheim eine Drohne gemeldet, welche im Vorgarten einer Anwohnerin gelandet wäre und dort einen Ast an einem Rosenbusch abgeschlagen hätte. An der Örtlichkeit trafen zeitgleich mit der Polizei die Drohnenbesitzer ein, welche auf der Suche nach ihrer Drohne waren. Im Rahmen von Werbeaufnahmen am Flaggenturm wäre der GPS Kontakt zur Drohne abgerissen. Die Drohne wäre dann abgedriftet und schließlich im Garten der älteren Dame gelandet. Es handelte sich um eine Drohne leichter als 0,25 kg. Die Drohneninhaber entschuldigten sich bei der Dame und diese verzichtete auf eine Schadensregulierung.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Pirmasens/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 03.10.2020 | 21:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Pirmasens: Junger Mann auf der Straße beraubt

Pirmasens (ots) Gestern, um 22:40 Uhr, befand sich ein 21-jähriger Mann aus Pirmasens fußläufig an der Ecke Ariusstraße/Glasbergstraße, als plötzlich aus Richtung Horebstraße ein Mann auf ihn zu gerannt kam. Der junge Mann wurde sofort zu Boden gerissen, gewürgt und mit einem Schlagstock bedroht. Alle Wertgegenstände wurden eingefordert. Der junge Mann hatte lediglich ein Handy bei sich, welches der Täter an sich nahm. Dann entfernte sich der Täter in Richtung Horebstraße und verlangte, dass das Opfer noch etwas liegen bleiben solle. Anschließend wurde die Polizei alarmiert. Eine Nahbereichsfahndung verlief negativ. Täterbeschreibung: 30-40 Jahre alt, circa 1,80m groß, schlank, europäisches Erscheinungsbild, dunkelbraunes Haar, grauer Bart, trug eine blaue Jeans, einen schwarz-grauen Kapuzenpullover und weiße Sneakers. Er sprach Pirmasenser Dialekt. Das Opfer wurde vorsorglich mit äußerlich erkennbaren Verletzungen im Krankenhaus untersucht. Zeugen, die im Zusammenhang mit dem Raub Beobachtungen gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Pirmasens unter der Telefonnummer: 06331-520-0 oder per E-Mail an: kipirmasens@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Edenkoben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 03.10.2020 | 21:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Edenkoben: Gesuchte Caroline meldet sich

Bild von der Caroline

-> Vermisste Caroline ist wieder da.

Bild: ots/Polizeidirektion Landau

Edenkoben (ots) Die "Suche" nach der unbekannten Caroline vom vergangenen Freitag kann eingestellt werden. Der Papa der jungen Frau hatte sich am Wochenende gemeldet. Die 19 Jahre alte Caroline gab am vergangenen Donnerstagnachmittag selbstgemalte Bilder bei der Polizei ab, weil "sie diese so mag" ( wir berichteten ). Sie hatte die Dienststelle verlassen, ohne ihre Personalien anzugeben. Aus Dank wurde sie am Mittwoch auf die Dienststelle eingeladen. Neben einem Polizeiteddy erhielt sie aus erster Hand Informationen über die Arbeitsweise der Polizei, insbesondere das Tätigkeitsfeld von Sally, der Polizeidiensthündin.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Haßloch/Pfalz/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 03.10.2020 | 21:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Haßloch/Pfalz: Zwei Mal Reh angefahren

Haßloch/Pfalz (ots) Zunächst auf der L530 nahe der Fronmühle (29. Sept. 2020, 20 Uhr) und später (20:30 Uhr) auf der L529 Uhr kurz nach der Einmündung Rennbahnstraße, erfasste jeweils ein Autofahrer ein Reh bei der Überquerung der Straße. Bei beiden Unfällen berappelten sich die augenscheinlich unverletzten Tiere wieder und ließen die Autofahrer zurück. Diese wiederum hatten nicht so viel Glück, es entstand 1.500 Euro Gesamtschaden.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 30.09.2020 | 21:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Wiesloch: Exhibitionist auf dem Hauptfriedhof in Wiesloch

Wiesloch (ots) Am Dienstag gegen 14:50 Uhr entblößte sich am Hauptfriedhof ein bislang unbekannter Täter vor einer 74-Jährigen und manipulierte an seinem Geschlechtsteil. Die Frau wollte das Grab eines Angehörigen besuchen, als sie an dem am Friedhof angrenzenden Rad- und Fußweg auf den Mann aufmerksam wurde. Diese machte einen sich in der Nähe befindlichen Mann auf die Situation aufmerksam, welcher die Polizei verständigte. Der Täter konnte in unbekannte Richtung flüchten.

Er wird wie folgt beschrieben: 170 - 175 cm groß, mitteleuropäisches Erscheinungsbild, korpulente Statur, braune Basecap, dunkelblaue Steppjacke mit violett-braunem Kragen ab dem Brustbereich aufwärts, dunkle Hose.

Wer Hinweise auf den Täter geben kann oder verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0621/174-4444 beim Kriminaldauerdienst oder unter der Telefonnummer 06222/5709-0 beim Polizeirevier Wiesloch zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Neustadt an der Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 25.09.2020 | 22:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Neustadt an der Weinstraße: Versammlung - 'Fridays for Future'

Neustadt an der Weinstraße (ots) Am Freitag, den 25.09.2020, fand in der Zeit zwischen 14:00 bis 15:30 Uhr eine Versammlung im Rahmen der 'Fridays for Future' Bewegung unter dem Motto "Kein Grad weiter" statt. Den Redebeiträgen auf dem Neustadter Marktplatz und dem anschließenden Aufzug, welcher sich über weite Teile der Fußgängerzone erstreckte, haben sich nach Schätzungen der Polizei ca. 200 Teilnehmer angeschlossen. Aus Sicht der Polizei verlief der Einsatz störungsfrei und friedlich.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Limburgerhof/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 25.09.2020 | 22:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion )

Limburgerhof: Unfall nach einem Herzinfarkt

Limburgerhof (ots) Am Donnerstagmittag gegen 13:45 Uhr ereignete sich in der Goethestraße ein Unfall, nachdem ein 61-jähriger Mann aufgrund eines Herzinfarktes die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und gegen eine Hausmauer stieß. Zwei Zeugen kümmerten sich sofort um den Mann bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Diese brachten den 61-jährigen umgehend in ein Krankenhaus. Ansonsten ist bei dem Unfall zum Glück niemand verletzt worden.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Edenkoben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 25.09.2020 | 21:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Edenkoben: Polizei sucht Caroline

Bild von Caroline

-> Bild von Caroline

Bild: ots/Polizeidirektion Landau

Edenkoben (ots) Ein bislang unbekanntes Mädchen mit blonden Haaren namens Caroline, bekleidet mit einem orangefarbenem adidas-T-Shirt, erschien am Donnerstag, den 24. September 2020, auf der Dienststelle und gab einen Brief mit einem gemalten Bild ab, "weil sie die Polizei so mag". Da sich die Beamten bei dem Mädchen bedanken möchten, suchen sie Personen, die Hinweise zu Caroline geben können. Diese können unter der Rufnummer 06323/9550 abgebeben werden.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Dirmstein/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 25.09.2020 | 21:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz )

Dirmstein: 53-jähriger aus Dirmstein seit 16.09.2020 vermisst

Dirmstein (ots) Seit dem 16.09.2020, gegen 10:00 Uhr, wird der 53-jährige Thomas A. aus Dirmstein vermisst. Es besteht die Gefahr, dass er sich in einer hilflosen Lage befindet.

Er führt einen Pkw, Dacia Sandero, dunkelblau, amtliches Kennzeichen DÜW-AW 626, mit.

  1. Thomas A. wird wie folgt beschrieben:
    • scheinbares Alter 50 Jhare alt.
    • 172 cm groß, ca. 80 kg schwer, athletische Figur, dunkelbraune Haare, Brillenträger.
    • bekleidet mit einer dunkelblauen Jeans, dunkelblauem T-Shirt mit weißem Nike-Logo auf der Brust, dunkelblauen Nike-Sportschuhen mit weißem Nike-Logo und einer dunkelblauen Windjacke.

Wer hat Thomas A. oder sein Auto seit dem 16.09.2020 gesehen?.

Hinweise bitte dringend an die Polizeiinspektion Grünstadt unter der Telefonnummer: 06359/9312-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Text: ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz

Aktuelles aus: Haßloch/Pfalz/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 25.09.2020 | 21:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Haßloch/Pfalz: Nicht einig geworden...

Haßloch/Pfalz (ots) ...sind sich am Donnerstag, gegen 14:30 Uhr (24. September 2020) nach einem Unfall auf dem Parkplatz des Action-Markts in Haßloch (Brandenburger Straße) zwei Unfallbeteiligte. Beim Ein- bzw. Ausparken stießen ein grauer Audi A4 und ein grauer Renault Twingo zusammen. Durch die voneinander abweichenden Schilderungen, ließ sich der Unfallhergang nicht klären. Bei beiden wurden der Schaden auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Die Polizeiinspektion Haßloch sucht Zeugen des Vorfalls und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer: 06324-9330 oder per E-Mail an: pihassloch@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Frankenthal/Pfalz/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 25.09.2020 | 21:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Frankenthal/Pfalz: Zündelnder Jugendlicher wird Geschädigter einer Körperverletzung

Frankenthal/Pfalz (ots) Am Mittwoch, den 23.09.2020, gegen 18:00 Uhr, zündeten zwei 15-jährige Frankenthaler im Bereich der Beindersheimer Straße kleine Stöckchen an, sodass es zu einer Rauchentwicklung kam. Ein 53-jähriger Anwohner ärgerte sich über das Verhalten der beiden Jugendlichen und begab sich mit seinem Fahrrad zu diesen. Diese wiederum versuchten daraufhin, sich der Ansprache durch den 53-Jährigen zu entziehen. Als der 53-Jährige einen der 15-Jährigen eingeholt hatte, ries er diesen von seinem Fahrrad, packte ihn fest am Hals und würgte ihn für wenige Sekunden. Bei Eintreffen der Beamten zeigte sich der 53-Jährige weiterhin aggressiv, konnte jedoch im Zuge der Anzeigenaufnahme beruhigt werden.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Pirmasens/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.09.2020 | 18:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Pirmasens: Zeugenaufruf nach Raubdelikt

Pirmasens (ots) Ein 30-jähriger Pirmasenser gibt an, gestern, gegen 14:00 Uhr, von einer sechsköpfigen Gruppe mit einem Messer bedroht worden zu sein. Er wollte die Gruppe arabisch aussehender Männer an der Ecke Simter-/Bitscher-/Landauer Straße passieren, als ihn einer der Männer am Arm festhielt und in hochdeutsch mit arabischem Akzent Geld forderte. Ein zweiter habe ihn dann mit einem Messer bedroht und ein dritter trug eine auffällige, rote Umhängetasche bei sich. Der Mann riss sich los, flüchtete über die Landauer Straße am Wallhalla-Kino vorbei und versteckte sich in einem Gebüsch vor dem Eingang der Festhalle. Die Gruppe gab die Verfolgung auf, kam aber kurz darauf mit einem blauen Mercedes, eventuell einer C-Klasse, auf den Parkplatz über die Volksgartenstraße aufgefahren. Die Gruppe stieg aus und hielt kurz Ausschau nach dem Geflohenen, während dieser aus seinem Versteck heraus die Polizei alarmierte. Als die Polizei kurz darauf eintraf, war der Mercedes mit den Männern verschwunden. Das Kennzeichen ist leider nicht bekannt. Bei den Tätern soll es sich um 6 Männer im Alter zwischen 30 und 35 Jahren mit nordafrikanischem/arabischem Erscheinungsbild gehandelt haben. Alle hatten moderne, seitlich rasierte Frisuren und mehr oder weniger lange Vollbärte. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalles. Insbesondere die Beobachtungen eines circa 60-jährigen Mannes, der die Szenerie auf dem Festhallen-Parkplatz von einer Bank aus beobachtet haben soll, wären sehr hilfreich. Er hatte graue, mittellange Haare und trug eine braune Hose mit einem weiß-blau karierten Hemd. Zeugen werden gebeten, die Polizeiinspektion Pirmasens unter der Telefonnummer: 06331-520-0 oder per E-Mail an: kipirmasens@polizei.rlp.de zu kontaktieren.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Annweiler/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.09.2020 | 18:05 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Annweiler: Vandalismus im Stadtgebiet

Annweiler (ots) In der Zeit vom 19.09.2020, 12.00 Uhr bis 21.09.2020, 21.00 Uhr , kam es im Stadtgebiet Annweiler zu insgesamt 6 Sachbeschädigungen. Im Bereich Messplatz/Parkdeck wurden an drei Autos die Embleme abgerissen und zum Teil auch entwendet. In der Gartenanlage An den Bächen wurden an drei Grundstücken die Scheiben an Gartenhäusern eingeschlagen. In allen Fällen bittet die Polizei um Hinweise von Zeugen unter der Telefonnummer: 06346-964619.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Dielheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.09.2020 | 17:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Dielheim: Exhibitionist zeigt sich zwei Frauen - Polizei sucht Zeugen!

Dielheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am vergangenen Samstag, den 19.09.2020, gegen 13:45 Uhr zeigte sich ein bislang unbekannter Exhibitionist an der Tairnbacher Hütte zwei Radfahrerinnen. Die beiden Frauen im Alter von 61 und 68 Jahren waren mit den Fahrrädern auf dem Feldweg in Richtung Balzfeld unterwegs. Dabei wurden sie von einem Mann auf einem E-Bike überholt. Einige Minuten später sahen sie den Mann in Höhe der Tairnbacher Hütte am Feldweg sitzen. Er hatte die Hose und die Unterhose heruntergezogen, so dass die Genitalien sichtbar waren. Dabei rauchte er eine Zigarette und schaute die Geschädigten an. Die Geschädigten erstatteten daraufhin Anzeige beim Polizeiposten in Mühlhausen.

Der Mann wird wie folgt beschrieben: ca. 60 - 70 Jahre alt, graues, lichtes Haar, Halbglatze. Er trug ein weißes/kariertes Hemd und dunkelgraue Badeschlappen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter Telefon 06222/662850 bei der Polizei in Mühlhausen oder außerhalb deren Öffnungszeiten unter Telefon 06222/57090 beim Polizeirevier Wiesloch zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Waldsee/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.09.2020 | 17:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Waldsee: Geparkte Autos beschädigt und von der Unfallstelle geflüchtet

Waldsee (ots) Ein bislang unbekannter Fahrzeugfahrer beschädigte im Zeitraum von Sonntag, 20.09.2020, 20:00 Uhr, bis Montag, 21.09.2020, 07:00 Uhr, zwei in der Ludwigstraße hintereinander geparkte abgestellte Autos. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 1.000 Euro. Der Fahrer beging Verkehrsunfallflucht. Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter der Telefonnummer: 06235/495-0 oder per E-Mail an: pischifferstadt@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Edenkoben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.09.2020 | 17:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Edenkoben: Bankdaten über die Schulter ausgespäht

Edenkoben (ots) Ein sogenannter "Shoulder Surfer" erlangte während eines Abhebevorganges eines 72 - jährigen Mannes am Geldautomaten der Spardabank dessen Pin und entwendete kurz darauf noch dessen Bankkarte. Etwas später wurden 2.000 Euro von dem Täter an einem anderen Bankautomaten vom Konto des Opfers abgehoben. Meist werden ältere Leute bei ihren Bankgeschäften "über die Schulter" beobachtet und dabei deren PIN ausgespäht, anschließend die Debit-Karte trickreich gestohlen. Seien sie stets aufmerksam am Geldautomaten, verdecken sie die PIN Eingabe oder brechen sie notfalls den Vorgang ab, wenn sie sich beobachtet fühlen. Lassen sie sich auf keinen Fall in ein Gespräch verwickeln, während sie noch mit der Bankkarte oder dem Geschäftsvorgang zugange sind.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.09.2020 | 17:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Verkehrsgefährdung

Bad Dürkheim (ots) Am 21.09.2020 gegen 11:30 Uhr wurde eine 52-jährige Fahrradfahrerin in Wachenheim im Straßenverkehr gefährdet. Sie befuhr die Weinstraße in Wachenheim in Richtung Forst. Auf Höhe der Kreuzung Weinstraße / Waldstraße fuhr sie während der Gelbphase in den Kreuzungsbereich ein und hörte hinter ihr laute Motorengeräusche. Plötzlich zog ein weißer PKW an ihr vorbei und bog rechts ab, wobei er ihren Fahrweg geschnitten hätte. Die 52-Jährige konnte noch reflexartig das Fahrrad nach rechts einlenken, sodass es zu keinem Zusammenstoß kam. Sie fiel nicht zu Boden und wurde nicht verletzt. Hinweise auf das amtliche Kennzeichen liegen vor und die Ermittlungen hinsichtlich des Fahrzeugführers wurden aufgenommen. Die Polizei Bad Dürkheim bittet um Hinweise unter der Telefonnummer: 06322/963-0 oder per E-Mail an: pibadduerkheim@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Wilgartswiesen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.09.2020 | 17:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Wilgartswiesen: Suchaktion nach verirrter Wanderin

Wilgartswiesen (ots) Eine 35-jährige aus Landau verirrte sich am Samstagnachmittag auf ihrer Wanderung von Wilgartswiesen in Richtung Annweilerer Forsthaus. Sie hielt über ihr Handy Kontakt zu einer Freundin. Erst nachdem der Akku des Handy versagte, verständigte die Freundin die Polizei. Im Rahmen einer Suchaktion unter Mithilfe von Feuerwehr und Rettungshundestaffel konnte die Verirrte durch einen eingesetzten Polizeihubschrauber gegen 23.10 Uhr im Waldgebiet rund drei Kilometer nördlich von Wilgartswiesen wohlbehalten aufgefunden werden.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Dossenheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.09.2020 | 17:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Dossenheim: Stromkabel bei Erdarbeiten beschädigt - teilweise Stromausfall, Schienenverkehr unterbrochen - Rückstaus auf B 3

Dossenheim (ots) Entgegen einer ersten Meldung, wurde bei Erdarbeiten am Raiffeisenplatz keine Phosphorbombe freigelegt und beschädigt, sondern lediglich ein Stromkabel.

Die "falsche" Erstmeldung hatte dazu geführt, dass der Durchgangsverkehr auf der B 3 gesperrt wurde. Lange Rückstaus aus den Richtungen Schriesheim und Heidelberg-Handschuhsheim (Stand 16.10 Uhr: bis Hans-Thoma-Platz) waren die Folge.

Wie die weiteren Ermittlungen vor Ort ergaben, war ein Stromkabel bei den Erdarbeiten auf der Baustelle beschädigt worden. Dies hatte zu einem Stromausfall in Teilen Dossenheims geführt. Auch der Schienenverkehr der Linie 5 war betroffen.

Derzeit finden Reparaturarbeiten statt.

Wie lange die Behinderungen noch andauern, steht noch nicht fest.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.09.2020 | 17:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Hockenheim: Hochwertiger Sportwagen gestohlen - Zeugen gesucht!

Hockenheim (ots) Unbekannte Täter entwendeten einen weißen Audi R 8 mit dem Kennzeichen, NK-D 841, der zwischen Samstag, 8:00 Uhr und Sonntag, 18:15 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Hockenheimring in der Continentalstraße abgestellt war.

Das Fahrzeug hat einen Zeitwert von rund 70.000.- Euro.

Hinweise bitte an das Polizeirevier Hockenheim unter der Telefonnummer: 06205/2860-0.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Kuhardt/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.09.2020 | 16:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Kuhardt: Raubüberfall auf Tankstelle

Kuhardt (ots) Am Freitagabend, gegen 20:30 Uhr, überfielen zwei unbekannte, maskierte Täter die Shell-Tankstelle in Kuhardt. Während ein Täter den Angestellten mit einer Pistole bedrohte, forderte der zweite Täter die Herausgabe des Bargeldes aus der Kasse. Nachdem das Diebesgut in eine Tasche gepackt war, zerstörte ein Täter noch die auf dem Tresen befindlichen Elektrogeräte. Die Täter flüchteten anschließend mit einer Beute in Höhe von circa 600 EUR Bargeld. Sachdienliche Hinweise zu dem Ereignis nimmt die Kriminalpolizei Landau unter der Telefonnummer: 06341/287-0 oder per E-Mail an: kilandau@polizei.rlp.de entgegen.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.09.2020 | 18:05 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Betrugsmasche Scamming

Bad Dürkheim (ots) Eine 81-jährige Bad Dürkheimerin hat durch "love scamming", also Liebesbetrug im Internet, 25.000 EUR verloren. Über soziale Netzwerke lernte sie einen Mann kennen, der angeblich auf einer Bohrinsel arbeitet und in einem halben Jahr zu ihr kommen möchte. Um ihr eine Box mit 600.000 EUR über einen Diplomaten zukommen lassen zu können, benötige er Vorkassezahlungen. Die Frau investierte insgesamt 25.000 EUR, bis ihr Zweifel an der Echtheit der Person kamen. Daraufhin erstattete sie eine Anzeige bei der Polizei. Es handelt sich hierbei um eine der Polizei bekannten Betrugsmasche des Scammings. Wichtige Informationen zu dieser Betrugsmasche, wie Sie diese erkennen und was Sie tun können, wenn sie betrogen wurden, finden Sie unter: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/scamming/.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Neckargemünd/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.09.2020 | 17:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Neckargemünd: Fahrlässige Brandstiftung durch Feuerwerkskörper unter anderem auf dem Campingplatz "An der Friedensbrücke", Neckar

Neckargemünd (ots) Am Samstagnachmittag, gegen 15:20 Uhr, wurden laut Zeugenangaben durch mehrere Personen, die sich auf einem Fahrgastschiff, das auf dem Neckar in Richtung Neckarsteinach unterwegs war, Feuerwerksraketen in Richtung Campingplatz abgeschossen. Vermutlich dessen kam es im angrenzenden Bereich eines Waldes zu einem kleinen Brand, bei dem ca. 40 bis 60 qm Wald beschädigt wurden. Die alarmierte Feuerwehr Neckargemünd konnte den kleinen Brand glücklicherweise schnell unter Kontrolle bringen. Auf dem Campingplatz selbst wurden keine Personen verletzt und auch kein Schaden verursacht.

Das betreffende Fahrgastschiff wurde auf dem Rückweg von Neckarsteinach nach Heidelberg in der Schleusenkammer Neckargemünd mit Kräften der Wasserschutzpolizei Heidelberg sowie durch mehrere Streifen des Polizeipräsidiums Mannheim kontrolliert. Auf dem Schiff befanden sich zahlreiche alkoholisierte sogenannte Fans eines Fußballvereins, die nach Feuerwerkskörpern durchsucht wurden. Bei den kontrollierten Personen konnten jedoch keine Feuerwerkskörper oder sonstige verdächtige Gegenstände aufgefunden werden.

Die Wasserschutzpolizeistation Heidelberg hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Wilgartswiesen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.09.2020 | 17:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Wilgartswiesen: Motorradunfall

Bild vom verunfallten Motorrad

-> Bild vom verunfallten Motorrad

Bild: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Wilgartswiesen (ots) Glück im Unglück hatte ein 60-jähriger Motorradfahrer aus Brühl, der mit seiner ein Jahr jüngeren Sozia, auf der B 48 zwischen Hofstätten und der Einmündung Iggelbach am vergangenen Sonntag stürzte, nachdem sie am Ende einer Linkskurve nach links von der Fahrbahn auf die Gegenfahrbahn gerieten. Glücklicherweise herrschte zeitgleich kein Gegenverkehr. Die beiden Biker zogen sich leichtere Verletzungen zu. Beide wurden ins Westpfalz Klinikum Kaiserslautern eingeliefert. An der in diesem Sommer zugelassenen neuen BMW 1250 RS entstand Sachschaden, den die Waldfischbacher Polizei mit etwa 10.000 Euro beziffert. Nach ersten Erkenntnissen dürfte überhöhte Geschwindigkeit die Unfallursache sein. Eine zufällig hinter den Verunglückten befindliche Verkehrsteilnehmerin, sie saß als Sozia auf einem Motorrad, erlitt einen Schock und wurde ins Rodalber Krankenhaus eingeliefert.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Haßloch/Pfalz/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.09.2020 | 17:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Haßloch/Pfalz: Feuerwehrmann auf der Fahrt zum Einsatz verunglückt

Haßloch/Pfalz (ots) Ein 19-jähriger Angehöriger der Feuerwehr wollte am Sonntagmorgen nach einer Alarmierung mit seinem Fahrrad möglichst schnell ins Gerätehaus fahren. Hierbei bog er mit so hoher Geschwindigkeit von der Langgasse nach rechts in die Kirchgasse ab, dass er die Kontrolle über sein Fahrrad verlor. Er kam auf die Gegenfahrspur ab, wo er mit dem Auto einer 69-jährigen Haßlocherin kollidierte. Der junge Mann stürzte und verletzte sich glücklicherweise dabei nach ersten Erkenntnissen vermutlich nur leicht. Er wurde zur weiteren Untersuchung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Am Auto der Frau entstand nur leichter Sachschaden.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Schifferstadt/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.09.2020 | 17:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Schifferstadt: Flüchtender PKW nach Verkehrskontrolle

Schifferstadt (ots) Am Samstag (19.09.2020), gegen 20:45 Uhr, kam es in der Bahnhofstraße zu einem polizeilichen Einsatz. Während dem Einsatz vernahmen die Polizeibeamten den aufheulenden Motor eines roten VW Golf. Der Golf befuhr die Lillengasse in Fahrtrichtung Bahnhofstraße. Durch Handzeichen wurde der Fahrer aufgefordert, anzuhalten. Die Anhaltezeichen missachtete der Golf-Fahrer und fuhr auf eine Polizistin zu, sodass diese auf den Gehweg ausweichen musste. Kurz danach stoppte der PKW-Fahrer. Beim Versuch die Beifahrertür zu öffnen, beschleunigte der Fahrzeugführer erneut und konnte flüchten. In diesem Moment kam ein schwarzer PKW entgegen. Zeugen, insbesondere der Fahrer des schwarzen PKWs, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter der Telefonnummer: 06235/495-0 oder per E-Mail an: pischifferstadt@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Rülzheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.09.2020 | 17:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Rülzheim: Brand an der Alla-Hopp-Anlage

Rülzheim (ots) Derzeit unbekannte Täter zündeten am Samstag, den 19.09.2020 gegen 21:55 Uhr im Bereich der Alla-Hopp-Anlage in Rülzheim ein Schild an. Zudem wurden an der angrenzenden Straußenfarm zwei Bäume im unteren Bereich der Stämme angezündet. Die Brandherde konnten durch aufmerksame Bürger noch vor Eintreffen der Feuerwehr ausgetreten werden. Die Sachschadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt. Hinweise zu den Taten nimmt die Polizeiinspektion Germersheim telefonisch unter: 07274/9580 oder per E-Mail an: pigermersheim@polizei.rlp.de entgegen.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Edenkoben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.09.2020 | 17:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Edenkoben: Versenktes Boot im Hilschweiher

Edenkoben (ots) Vom 18.09.2020, 18:00 Uhr, auf den 19.09.2020, 10:00 Uhr wurde ein Boot eines Bootsverleihs am Hilschweiher in Edenkoben durch unbekannte Täter versenkt. Das Boot war zuvor in der Mitte des Hilschweihers angekettet. Es konnte schlussendlich unbeschädigt festgestellt und geborgen werden. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Die Polizeiinspektion nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer: 06323/955-0 oder unter der E-Mail-Adresse: piedenkoben@polizei.rlp.de entgegen.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Frankenthal (Pfalz)/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.09.2020 | 17:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Frankenthal (Pfalz): Tierischer Patient

Frankenthal (Pfalz) (ots) Am Samstag (19.09.2020) wurde der Polizei Frankenthal gegen 22:50 Uhr Abends ein ausgesetzter Wildvogel in der Willy-Brandt-Anlage gemeldet. Bei näherem Hinsehen durch die eingesetzten Polizeibeamten entpuppte sich der Wildvogel als Taube. Aufgrund vorhandener Verletzungen wurde der tierische Patient durch die Polizei in Obhut genommen und im Anschluss an den Kommunalen Vollzugsdienst der Stadt übergeben.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Wörth/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.09.2020 | 17:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Wörth: Polizei, dein Freund und Helfer in Wörth

Wörth (ots) Am Samstag, den 19.09.2020 meldete sich gegen 20:00 Uhr eine 90-jährige Mitteilerin und berichtete, dass sie den Deckel ihrer Kühltruhe beim Öffnen beschädigt habe. Dieser könne nun nicht mehr geschlossen werden und deshalb benötige sie Hilfe. Die Streife vor Ort konnte der betagten Frau helfen. Der Deckel, welcher lediglich aus den Scharnieren gesprungen war, wurde wieder eingehängt und geschlossen. Aufgrund der schnellen Hilfe entstand der Anruferin somit keinen Schaden am Gefriergut.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Lemberg/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.09.2020 | 17:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Lemberg: Vandalismus am Wasgau Markt in Lemberg

Lemberg (ots) Im Zeitraum zwischen dem 18.09.2020, 21:15 Uhr, und dem 19.09.2020, 05:30 Uhr, feierten offensichtlich eine größere Gruppe im Außenbereich der Bäckerei des Wasgau Marktes in Lemberg. Dabei wurde sowohl der Sitzbereich, als auch der Parkplatz unter anderem durch zerschlagene Glasflaschen stark vermüllt und verwüstet. Auch wurden einige Absperrpfosten, die zum Einhalten der Hygieneregeln dienten, gestohlen. Zeugen, die im Zusammenhang mit der Tat Beobachtungen gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Pirmasens unter der Telefonnummer: 06331/520-0 oder per E-Mail an: pipirmasens@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Weisenheim am Berg/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.09.2020 | 17:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Weisenheim am Berg: Drei Tote und drei Verletzte nach einem tragischen Verkehrsunfall

Weisenheim am Berg (ots) Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Frankenthal und des Polizeipräsidium Rheinpfalz - Polizeiinspektion Bad Dürkheim.

Am Samstag, 19.09.2020, gegen 18:18 Uhr, kam es auf der Kreisstraße K1, zwischen Kirchheim und Weisenheim am Berg zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Nach bisherigen Ermittlungen befuhr ein 28-jähriger Fahrer eines Jaguars von Weisenheim am Berg in Richtung Kirchheim. Aus bisher unbekannten Gründen kam der Jaguar ins Schleudern und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Mitsubishi. Die 31-jährige Fahrerin, ihr einjähriger Sohn und die 27-jährige Beifahrerin verstarben leider noch am Unfallort. Ein im Kindersitz gesicherter Säugling wurde gottseidank leicht verletzt und konnte von den Retter gerettet werden.

Der Fahrer und Beifahrer des Jaguars wurden verletzt und zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bobenheim-Roxheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.09.2020 | 17:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Bobenheim-Roxheim: Verdacht der Brandstiftung

Bobenheim-Roxheim (ots) Am 18.09.2020 rückten Feuerwehr und Polizei gegen 16:00 Uhr zu einem Brand, an einem Baumarkt in den Fuchslöchern in Bobenheim-Roxheim aus. Hier konnten mehrere Rollen Dämmmaterial brennend festgestellt und durch die Feuerwehr zügig gelöscht werden. Im Rahmen der weitere Ermittlungen konnten Hinweise auf drei Jugendliche gewonnen werden, welche mit der Inbrandsetzung des Dämmmaterials in Verbindung stehen dürften. Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt, dürfte allerdings im 4-stelligen Bereich liegen. Die Ermittlungen bezüglich der drei Jugendlichen wurden aufgenommen.

Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Frankenthal unter: der Telefonnummer: 06233/313-0 oder an die Polizeiwache Maxdorf unter: der Telefonnummer: 06237/934-1100 zu wenden. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch per E-Mail unter: pifrankenthal@polizei.rlp.de entgegen.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen,

Aktuelles aus: Frankenthal/Pfalz/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.09.2020 | 17:05 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Frankenthal/Pfalz: Gefährlicher Leichtsinn

Frankenthal/Pfalz (ots) Einen ordentlichen Schreck, sowie eine Beschädigung am Fahrzeug erlitt ein 20-jähriger PKW Fahrer aus Frankenthal, als er am späten Abend des 18.09.2020 mit seinem VW Golf die Hans-Fay-Straße befuhr. Hier wurde er von einem lauten Knall überrascht, welcher, wie sich herausstellte auf einen Feuerwerkskörper, zurückzuführen war. Der besonnenen Reaktion des PKW Fahrers war es wohl zu verdanken, dass es zu keinen weiteren Schäden oder Folgeunfällen kam. Den Ermittlungen nach, wurde der Feuerwerkskörper von einem angrenzenden Balkon auf die Fahrbahn bzw. den PKW geworfen. Der noch zu ermittelnde Verursacher, muss mit einem Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr und Sachbeschädigung rechnen.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Dossenheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.09.2020 | 17:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Dossenheim: Junger Mann schwer verletzt aufgefunden - Mitteilung-Nummer 2

Dossenheim (ots) Die Umstände, die am frühen Sonntagmorgen zu den schweren Verletzungen eines jungen Mannes führten, sind geklärt.

Zeugen hatten sich bei den Fahndern des Polizeireviers HD-Nord gemeldet und ihre Beobachtungen mitgeteilt. Demnach war der 23-Jährige gemeinsam mit zwei Frauen und einem Mann in der Bahn der Linie 5 von Heidelberg in Richtung Weinheim unterwegs. Am OEG-Bahnhof stiegen sie aus und es hielt sich noch eine unbestimmte Zeit in unmittelbarer Nähe der Haltestelle auf. Aus unbekannten Gründen geriet die Gruppe in Streit, worauf eine spätere ermittelte 18-jährige Frau den jungen Mann mit einem noch unbekannten Gegenstand eine lange Schnittwunde an der Wange zufügte. Anschließend rannten die Begleiter des Verletzten davon.

Die 18-Jährige, nach der bereits wegen eines anderen Verfahrens per Haftbefehl gefahndet wurde, wurde im Laufe der Woche festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen gegen die Verdächtige wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung sowie zu ihren beiden Begleitern dauern an.

Der 23-Jährige war am Sonntagmorgen des 13. September von einem Passanten in der Beethovenstraße, unweit des OEG-Bahnhofs, aufgefunden, der die Rettungskräfte verständigte und die ihrerseits den Schwerverletzten in eine Klinik gebracht haben. Von dort aus wurde auch dann die Polizei verständigt, die umgehend die Ermittlungen zur Ursache der Verletzungen aufnahm.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Neustadt an der Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.09.2020 | 16:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Neustadt an der Weinstraße: Pedelec gestohlen

Neustadt an der Weinstraße (ots) Im Zeitraum von 16.09.2020, 21:00 Uhr, bis 17.09.2020, 07:30 Uhr wurde in der Goyastraße ein schwarzes Pedelec der Marke Scott gestohlen. Das Rad wurde mit einem Bügelschloss an einem Stahlpfosten gesichert. Unbekannte haben auf unbekannte Weise das Bügelschloss geknackt und samt Pedelec entwendet. Die Schadenshöhe beträgt ca. 2600 Euro. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Neustadt an der Weinstraße, unter der Telefonnummer: 06321 854-0 oder per E-Mail an pineustadt@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 17.09.2020 | 11:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Einbruch in Wohnung

Bad Dürkheim (ots) Im Tagesverlauf des 16.09.2020 kam es in der Straße "In der Silz" zu einem Einbruch in eine in einem Mehrfamilienhaus gelegene Wohnung. Der oder die unbekannten Täter verschafften sich mittels Aufhebeln der Wohnungstür Zutritt zur Wohnung und entwendeten Schmuck im Wert von circa 3.000 Euro. Zeugen, die in der Zeit von ca. 08:00 Uhr bis 17:15 Uhr verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Dürkheim zu melden (Tel. 06322/963-0 oder pibadduerkheim@polizei.rlp.de).

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 17.09.2020 | 11:05 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: PKWs mutwillig zerkratzt

Bad Dürkheim (ots) Im Zeitraum vom 14.09.2020, ca. 20:00 Uhr bis 16.09.2020 ca. 14:00 Uhr wurden in der Jahnstraße in Bad Dürkheim zwei ordnungsgemäß geparkte PKWs mittels eines spitzen Gegenstandes durch bislang Unbekannte zerkratzt. Die Polizeiinspektion Bad Dürkheim bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer: 06322/963-0 oder per E-Mail an: pibadduerkheim@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Heltersberg/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 17.09.2020 | 11:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Heltersberg: Schlösser an zwei Baucontainern aufgehebelt

Heltersberg (ots) Im Zeitraum von Dienstag, 16:15 Uhr, bis Mittwoch, 06:25 Uhr, hebelten unbekannte Täter die Vorhängeschlösser an zwei Baucontainern in der Seebergstraße auf. Entwendet wurde nichts, da die Täter an dem Inhalt (u.a. Zementsäcke) offensichtlich nicht interessiert waren. Zeugen, die im Zusammenhang mit dem Einbruchsversuch Beobachtungen gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Pirmasens unter der Telefonnummer 06331-520-0 oder per E-Mail kipirmasens@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Hergersweiler - B 427/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 17.09.2020 | 10:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Hergersweiler - B 427: Transporter kommt von der Fahrbahn ab

Unfallbild Hergersweiler

-> Unfallbild Hergersweiler

Bild: ots/Polizeidirektion Landau

Hergersweiler - B 427 (ots) Der Fahrer eines Kleintransporters kam am Mittwoch, 16.09.2020, gegen 17:10 Uhr, in Hergersweiler, auf der B 427, nach links von der Fahrbahn ab und prallte aus bislang noch nicht geklärter Ursache, nach einer Strecke von 200 Meter, gegen einen geparkten Pkw VW. Der geparkte Pkw wurde durch den Aufprall auf einen Baum geschoben. Der 55-jährige Fahrer wurde zur medizinischen Versorgung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 22.000.- Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Helmstadt-Bargen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 17.09.2020 | 10:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Helmstadt-Bargen: Brand eines Mais-Silos - hoher Sachschaden - Ursache noch unklar - Kripo ermittelt - Mitteilung-Nummer 2

Helmstadt-Bargen (ots) Gegen 21:00 Uhr war der Brand von den Freiwilligen Feuerwehren Helmstadt und Bargen mit Unterstützung der Wehren aus Waibstadt, Aglasterhausen und Mosbach, gelöscht.

Der Brandort ist beschlagnahmt.

Die Ursache ist nach wie vor unklar und Gegenstand weiterer Ermittlungen der Brandexperten der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg.

Nach einer ersten Einschätzung war durch das Feuer ein Sachschaden von rund 400.000.- Euro entstanden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Helmstadt-Bargen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.09.2020 | 17:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Helmstadt-Bargen: Brand eines Mais-Silos - mehrere Feuerwehren im Einsatz - keine Verletzte - Ursache noch unklar

Helmstadt-Bargen (ots) Seit 12.30 Uhr brennt ein Silo in der "Jägermühle" am Wollenbach im Ortsteil Flinsbach. Mehrere Feuerwehren aus dem Umkreis sind derzeit noch beim Löschen. In dem Silo sind nach ersten Erkenntnissen 50 Tonnen Mais gelagert. Die Ursache ist noch unbekannt, ebenso auch das Schadensausmaß.

Nach-Mitteilung: Die Löscharbeiten an dem im Ortsteil Flinsbach in Brand geratenen Silo gestalten sich äußerst schwierig und dauern noch unbestimmte Zeit an.

Über die Höhe des Sachschadens und die Ursache liegen noch keine Informationen vor. Über verletzte Personen, insbesondere Feuerwehrmänner, die in vorderster Linie Tätig sind, gibt es ebenfalls keine Erkenntnisse.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Neidenstein/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.09.2020 | 17:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Neidenstein: Diebstahl von mehr als 150 Europaletten

Neidenstein (ots) Im Zeitraum von Freitag 14:00 Uhr bis Montag 05:15 Uhr wurden durch bislang unbekannte Täter von einem Firmengelände in dem Fuchslochweg mehr als 150 Europaletten entwendet. Diese haben einen Verkaufswert von mehr als 1.000 Euro. Bereits im April 2020 sowie August 2020 wurden Paletten im Wert von insgesamt 1.400 Euro von dem Gelände entwendet. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07261/690-0 beim Polizeirevier Sinsheim zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Limburgerhof/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.09.2020 | 17:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Limburgerhof: Verkehrsgefährdung

Limburgerhof (ots) Durch eine Anwohnerin wurde beobachtet, wie am Freitagabend, gegen 23:00 Uhr, Jugendliche eine Baustellenabsperrung in der Tilsiter Straße entfernt und in einen Graben geworfen haben. Ein Ermittlungsverfahren bezüglich eines Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen Unbekannt wurde eingeleitet. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter der Telefonnummer: 06235 495-0 oder per E-Mail an: pischifferstadt@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Schifferstadt/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.09.2020 | 17:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Schifferstadt: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Schifferstadt (ots) Am gestrigen Morgen, gegen 07:20 Uhr, teilte eine 24-jährige Fahrzeugführerin ein auf die Fahrbahn ragendes Verkehrsschild in der Unterführung (Maxburgstraße) mit. Es konnte festgestellt werden, dass ein Verkehrszeichen für die Höhenbegrenzung der Unterführung gelöst war. Aufgrund der Spurenlage dürfte das Verkehrsschild durch Unbekannte vorsätzlich aus der Verankerung gelöst worden sein. Ein Ermittlungsverfahren bezüglich eines Gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr wurde eingeleitet. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter der Telefonnummer: 06235 495-0 oder per E-Mail an: pischifferstadt@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Neckargemünd/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.09.2020 | 17:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Neckargemünd: E-Bike entwendet - Polizei sucht Zeugen!

Neckargemünd/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Montag wurde zwischen 14:00 Uhr und 15:30 Uhr in der Straße "Im Gitter" in Kleingemünd ein E-Bike gestohlen. Der bislang unbekannte Täter entwendete das mit einem Seilschloss gesicherte schwarze E-Bike der Marke Hercules und flüchtete in unbekannte Richtung. Der Neuwert des Fahrrades lag bei 1.900 Euro.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier Neckargemünd, unter der Telefonnummer 06223-9254, zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Leimen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.09.2020 | 17:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Leimen: 71-jähriger Rollerfahrer nach Sturz schwer verletzt

Leimen/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Bei einem Verkehrsunfall am Montag kurz vor 13 Uhr in der Rohrbacher Straße, kurz vor der Einmündung Stralsunder Ring wurde ein 71-jähriger Rollerfahrer schwer verletzt. Nach den bisherigen Unfallermittlungen der Verkehrspolizei aus Heidelberg hatte der 53-jährige Fahrer eines Porsche bei der Fahrt in Richtung Stadtmitte vom Abbiegestreifen nach rechts auf den Geradeausfahrstreifen gewechselt. Dies hatte zur Folge, dass der Motorrollerfahrer auf der Geradeausspur abbremsen musste um eine Kollision zu verhindern. Dabei stürzte der Rollerfahrer, zu einer Berührung mit dem Auto kam es nicht. Der 71-Jährige wurde nach der Erstversorgung an der Unfallstelle durch einen Notarzt mit einem Rettungswagen in eine Klinik nach Heidelberg gebracht. Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen, auch im öffentlichen Straßenbahnverkehr.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Haßloch/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.09.2020 | 17:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Haßloch: Nicht darauf reingefallen...

Haßloch (ots) ...ist am Montagmittag (14. September 2020, 14:00 Uhr) ein 87 Jahre alter Mann aus Haßloch auf den Anruf von Betrügern. 4.500 Euro sollte er übergeben, da seine Enkelin in der Klemme stecke. Der Mann durchschaute den Schmu und legte auf. Ebenfalls nicht täuschen ließ sich wenig später (14. September 2020, um circa 15:00 Uhr) eine 76-Jährige, der man am Telefon den Gewinn einer Urlaubsreise vorgaukelte. Auch sie legte auf. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor betrügerischen Anrufen. Neben dem "Enkeltrick" und "Gewinnversprechen" geben sich Anrufer häufig als falsche Amtspersonen wie Mitarbeiter von Staatsanwaltschaften, Polizei oder Finanzbehörden aus und verlangen eine schnelle Zahlung. Im Zweifel sollte das Gespräch beendet und die örtliche Polizeidienststelle zurate gezogen werden.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.09.2020 | 17:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Ausgebüxte Pferde

Bad Dürkheim (ots) Am Morgen des 15.09.2020 wurden hiesiger Polizeidienststelle durch mehrere Anrufer freilaufende Pferde im Bereich der B37, Höhe des Industriegebietes "Bruch", mitgeteilt. Nach Angaben der Anrufer habe es sich um ein Pferd und ein Pony gehandelt, welche in Richtung der BAB 650 unterwegs waren. Der Besitzer der Tiere hatte das Fehlen dieser direkt bemerkt und nach kurzfristiger Absuche konnten die Tiere wohlbehalten im Bereich der Anschlussstelle BAB 650 eingefangen werden.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Ketsch/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 14.09.2020 | 22:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Ketsch: 86-jähriger Mann vermisst - Fahndung mit Lichtbild - Mitteilung-Nummer 2

Ketsch (ots) Seit Sonntagabend, den 13. September 2020, 21:00 Uhr, wird der 86-jährige Helmut M. vermisst. Es wird nicht ausgeschlossen, dass er sich in einer hilflosen Lage befindet. Angehörige hatten gegen 00.30 Uhr die Polizei verständigt. Eine sofort eingeleitete Fahndung unter dem Einsatz eines Polizeihubschraubers und eines Mantrailers sowie eines Bootes der der Wasserschutzpolizei verlief bislang erfolglos.

Das Auto des Gesuchten war verschlossen in der Straße Im Bruch abgestellt. Der Vermisste wird wie folgt beschrieben: ca. 170 - 175 cm groß, schlank, Halbglatze, bekleidet mit einer langen Hose und Laufschuhen, trägt vermutlich eine Brille und einen Hut.

Ein Lichtbild ist im Fahndungsportal der Polizei Baden-Württemberg abrufbar: https://fahndung.polizei-bw.de/tracing/ketsch-vermisstenfahndung/

Zeugen, die den Mann gesehen haben oder Hinweise auf seinen Aufenthaltsort geben können, melden sich bitte unter der Telefonnummer: 0621 174 4444 oder wählen den Notruf 110.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Neustadt an der Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 14.09.2020 | 22:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Neustadt an der Weinstraße: Verkehrsunfallflucht während eines Parkvorgangs im Parkfeld 4 des Globusmarktes

Neustadt an der Weinstraße (ots) Während eines Parkvorgangs im Parkfeld 4 des Globusmarktes wurde ein dunkelgrüner Skoda Fabia am Montag zwischen 18.45 und 19.30 Uhr hinten rechts von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. Der Fahrer beging Unfallflucht. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Neustadt an der Weinstraße unter der Telefonnummer: 06321-8540 zu melden.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Edenkoben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 14.09.2020 | 22:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Edenkoben: Ruhestörungen - Jede Menge Krach am vergangenen Wochenende

Edenkoben (ots) Aufgrund sommerlichen Temperaturen mussten durch die Polizeiinspektion Edenkoben am vergangenen Wochenende 12 Ruhestörungen abgearbeitet werden. Alleine in der Nacht zum Sonntag musste bei 9 Einsätzen die Nachtruhe hergestellt werden, weil sich die Bevölkerung nicht an die LärmschutzVO hielt. Überwiegend laute Musik und Partylärm waren für die Ruhestörungen in Kirrweiler, Edenkoben und Gleisweiler ursächlich. In Roschbach wurde eine Party im Freien wegen der Lautstärke untersagt. Kurzerhand wurde diese dann in eine angrenzende Scheune verlegt. Eine Lokalität in Maikammer musste noch gegen 02.58 Uhr (13.09.2020) aufgesucht werden, weil man überlaute Musik abspielte. In allen Fällen wurden die für Ruhestörungen zuständigen Ordnungsämter in Kenntnis gesetzt.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Edenkoben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 14.09.2020 | 22:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Edenkoben: Wildschweine queren die Fahrbahn

Edenkoben (ots) Auf der L507 zwischen Burrweiler und Hainfeld kreuzte am Morgen des 13.09.2020, um sechs Uhr eine Rotte Wildschweine die Fahrbahn. Ein 31 Jahre alter Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und erwischte dabei einen Frischling, der noch an der Unfallstelle verendete. An seinem Fahrzeug entstand Sachschaden von über 1.000 Euro.

Zur Info: Im Zuständigkeitsbereich der Polizei Edenkoben ereigneten sich im ersten Halbjahr 2020 105 Verkehrsunfälle mit Wild (2019: 103). Am häufigsten kommt es dabei zum Zusammenstoß mit Rehwild, gleich danach folgen Wildschweine. Vereinzelt sind es auch Hasen, Füchse und andere Tiere, mit denen Fahrzeugführer ein unschönes Zusammentreffen haben. Die Polizei warnt: Mit Beginn der dunklen Jahreszeit beginnt auch wieder die Saison der Wildunfälle. Besonders in der Abenddämmerung, zur Nachtzeit und am frühen Morgen ist Vorsicht auf den Straßen geboten. Dann ziehen die Tiere zur Äsung vom Wald auf die Felder und suchen schließlich wieder Schutz in den Wäldern. Übergangsbereiche zwischen Wald- und Feldzonen stellen daher besondere Gefahrenpunkte dar. Folgende Verhaltensregeln will die Polizei Edenkoben ihren Autofahrern mit auf den Weg geben: Blenden Sie ab, wenn ein Tier vor dem Scheinwerferlicht auftaucht. Leiten sie einen kontrollierten Bremsvorgang ein. Weichen Sie dem Tier nicht aus. Denn dadurch besteht die Gefahr, dass Sie in den Gegenverkehr geraten und/oder die Kontrolle über Ihr Fahrzeug verlieren. Wenn möglich versuchen Sie durch Hupen das Tier zu verscheuchen. Wichtig: Ein Tier kommt selten allein. Jeder Autofahrer muss damit rechnen, dass weitere Tiere folgen. Wenn es zum Wildunfall kommt, sofort den Warnblinker einschalten, die Unfallstelle absichern und die Polizei verständigen. Vorsicht bei angefahrenen oder noch lebenden Tieren! Sie können zur Gefahr werden.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Hamm am Rhein/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 13.09.2020 | 21:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Worms )

Hamm am Rhein: Badeunfall im Rhein bei Hamm am Rhein

Hamm am Rhein (ots) Am 13.09.2020, gegen 15:00 Uhr wurde die Polizei über eine hilflose Person im Rhein bei Hamm am Rhein informiert. Bei Eintreffen vor Ort konnten drei Begleiter des 20-jährigen angetroffen werden. Diese hatten sich zum Abkühlen in den Rhein begeben. Hierbei wurde der 20-jährige abgetrieben und ist seither vermisst. Eine Absuche u.a. auch mittels Hubschrauber, DLRG und Polizeikräften verlief bisher ohne Erfolg. Die Begleiter werden derzeit betreut.

Die Polizei warnt ausdrücklich vorm Schwimmen im Rhein, an nicht freigegebenen Stellen. Die Strömung und Wassertemperatur wird oft unterschätzt wodurch es immer wieder zu lebensgefährlichen Situationen kommt.

Es wird nachberichten.

Text: ots/Polizeidirektion Worms

Aktuelles aus: Dossenheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 13.09.2020 | 21:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Dossenheim: Junger Mann schwer verletzt von Passant aufgefunden - Zeugen gesucht!

Dossenheim (ots) Am frühen Sonntagmorgen entdeckte ein Passant einen schwer im Gesicht verletzten Mann am OEG-Bahnhof und verständigte die Rettungskräfte, die ihn in eine Klinik gebracht haben. Von dort wurde die Polizei verständigt, die umgehend die Ermittlungen zur Ursache der Verletzungen aufnahmen.

Nach den derzeitigen Erkenntnissen handelt es sich bei dem Mann um einen 23-Jährigen Heidelberger, der offenbar kurz vor 05:00 Uhr frühmorgens in der Beethovenstraße, zwischen OEG-Haltestelle und Volksbank in eine Auseinandersetzung geriet und dabei schwer verletzt wurde. Hinweise zu den Hintergründen liegen noch nicht vor. Der Mann ist derzeit noch nicht vernehmungsfähig.

Zeugen, die Hinweise zur Auseinandersetzung und/oder dem oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier HD-Nord unter der Telefonischer Hotline: 06221/4569-0 in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Limburgerhof/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 13.09.2020 | 21:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Limburgerhof: Rollerdiebstahl

Limburgerhof (ots) Am 12.09.2020, in der Zeit von 06:00 Uhr - 16:15 Uhr, wurde ein, am Bahnhofsplatz an den Fahrradständern, abgestellter Motorroller entwendet. Es handelt sich dabei um einen schwarzen Roller der Marke Taizhou im Wert von etwa 1.100 Euro. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter der Telefonnummer: 06235/495-0 oder per E-Mail: pischifferstadt@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Schifferstadt/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 13.09.2020 | 21:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Schifferstadt: Schlägerei in der Hauptstraße - Zeugen gesucht!

Schifferstadt (ots) Am 13.09.2020, gegen 02:45, wurde die Polizei durch mehrere Notrufe über eine Schlägerei in der Hauptstraße informiert. Vor Ort konnten zwei leicht verletzte Personen angetroffen werden, die nach einem Streit von einer Gruppe aus ca. 10 Personen angegriffen wurden. Zur weiteren Klärung des Tathergangs werden Zeugen gebeten, sich an die Polizeiinspektion Schifferstadt unter der Tel.-Nr.: 06235-4950 oder per E-Mail pischifferstadt@polizei.rlp.de zu wenden.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 13.09.2020 | 21:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: "Virtueller Wurstmarkt" verläuft ohne Vorkommnisse

Bad Dürkheim (ots) Im Zeitraum vom 11.09. bis 21.09.2020 hätte der 604. Dürkheimer Wurstmarkt stattgefunden. Aufgrund der derzeitigen Covid19-Situation war durch die Stadt Bad Dürkheim die virtuelle Ersatzveranstaltung "Mein Worschdmarkt Dehääm" konzipiert worden. Dieses digitale Alternativprogramm fand am Samstag, den 12.09.2020, anstelle des "realen" Dürkheimer Wurstmarktes statt. Aus polizeilicher Sicht ergaben sich keine Vorkommnisse im Zusammenhang mit dieser Veranstaltung.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

Zur Startseite Zur kleinen Navigation