myHomeseite.de - Logo Aktuelles Wetter in der Region myHomeseite.de - Logo Service-Pointer myHomeseite.de - Logo myHomeseite.de bei YouTube myHomeseite.de - Logo Lotto-Service myHomeseite.de - Logo Monats-Kalender

November 2020

  • SO

    01
  • MO

    02
  • DI

    03
  • MI

    04
  • DO

    05
  • FR

    06
  • SA

    07
  • SO

    08
  • MO

    09
  • DI

    10
  • MI

    11
  • DO

    12
  • FR

    13
  • SA

    14
  • SO

    15
  • MO

    16
  • DI

    17
  • MI

    18
  • DO

    19
  • FR

    20
  • SA

    21
  • SO

    22
  • MO

    23
  • DI

    24
  • MI

    25
  • DO

    26
  • FR

    27
  • SA

    28
  • SO

    29
  • MO

    30
  • DI

    01
  • MI

    02
  • DO

    03
  • FR

    04
  • SA

    05
  • SO

    06
Veranstaltungstermine gibt es im großen Webseiten-Kalender
 
Jetzt kostenlos Kleinanzeigen auf myHomeseite.de freischalten - auf Wunsch auch mit Link zu Ihrer Ebay-Kleinanzeigen Anzeige.

Aktuelles aus Rhein-Neckar-Kreis Seite-12

Aktuelles aus Rhein-Neckar-Kreis

...immer aktuell Informiert sein, was im Rhein-Neckar-Kreis los ist!


Aktuelles aus Rhein-Neckar-Kreis
Sie sind hier -> Aktuelles aus Rhein-Neckar-Kreis
Aktuelles aus: Frankenthal/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 12.09.2020 | 12:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Frankenthal: Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht!

Frankenthal (Pfalz) (ots) Der Fahrer eines roten Lkw des Herstellers "MAN" parkte am Freitag, den 11.09.2020 seinen Lkw gegen 08:00 Uhr morgens in der Carl-Zeiss-Straße 6 in Frankenthal. Gegen 11:30 Uhr vormittags stellte er einen frischen Unfallschaden an der Frontstoßstange der Zugmaschine fest. Es konnten blaue Lackanhaftungen an der Fahrertür und Stoßstange gesichert werden. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 3.500 Euro. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Unfalles.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Haßloch/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 12.09.2020 | 12:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Haßloch: Falsches Gewinnversprechen: Aufmerksame Seniorin lässt sich nicht täuschen

Haßloch (ots) Einer lebensälteren Dame aus Haßloch wurde am 10.09.2020 telefonisch ein hoher 5-stelliger Geldbetrag als Gewinn versprochen. Dazu müsse sie zunächst lediglich 200 Euro überweisen. Die Seniorin roch den Braten und die Betrugsmasche. Sie beendete das Gespräch und erstattete Strafanzeige bei der Polizei. Das Versprechen hoher Gewinne ist eine bekannte Masche, die Betrüger in unterschiedlichen Varianten immer wieder anwenden. Eines haben die Betrugsversuche immer gemeinsam: Vor einer Gewinnübergabe bzw. Auszahlung eines Gewinns ist zunächst eine Gegenleistung zu erbringen, beispielsweise eine Bearbeitungsgebühr zu bezahlen oder eine kostenpflichtige Telefonnummer anzurufen. Der versprochene Gewinn wird niemals ausbezahlt. Zielgruppe der Betrüger sind zumeist ältere Menschen. Leisten sie keine Zahlungen um einen versprochenen Gewinn zu erhalten und geben sie keine persönlichen Informationen wie Kontodaten oder Kreditkartennummern weiter. Lassen Sie sich nicht täuschen und erstatten Sie im Zweifel Anzeige bei der Polizei unter 110.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Lemberg OT Salzwoog/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 12.09.2020 | 12:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Lemberg OT Salzwoog: Defektes Bremslicht hat Folgen

Lemberg OT Salzwoog (ots) Am Donnerstag, den 10.09.2020, gegen 15:30 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Dahn einen 22-jährigen Pkw-Fahrer aus der Verbandsgemeinde Dahner Felsenland im Ortsteil Salzwoog, weil ihnen zuvor auffiel, dass das Bremslicht des Pkw defekt war. Da im Rahmen der Kontrolle Hinweise für eine betäubungsmittelbedingte Fahruntüchtigkeit bei dem Fahrer festgestellt wurden und eine Systemabfrage ergab, dass der junge Mann bereits zwei Mal schon wegen Trunkenheitsfahrten unter Betäubungsmitteln aufgefallen war, wurde ihm die Abgabe eines Urintests angeboten. Dem jungen Mann war es jedoch weder vor Ort noch auf der Dienststelle möglich, Wasser zu lassen, weshalb ein Ermittlungsverfahren eröffnet und eine Blutprobe entnommen wurde. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 12.09.2020 | 12:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Ausstellungsstücke entwendet

Bad Dürkheim (ots) Am 10.09.2020 wurde in einem Dentallabor in Bad Dürkheim der Diebstahl von mehreren Gebissausstellungsstücken bemerkt. Diese Meisterstücke waren in einer Vitrine im Eingangsbereich ausgestellt. Wie und zu welchem Zeitpunkt die bislang unbekannten Täter die Gegenstände aus der Vitrine entwendeten ist Gegenstand der aufgenommenen Ermittlungen. Durch das in den Werkstücken verarbeitete Zahngold entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Die Polizei Bad Dürkheim bittet um Hinweise unter der Telefonnummer: 06322 963 0 oder per E-Mail an: pibadduerkheim@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Maikammer/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 12.09.2020 | 12:05 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Maikammer: Dreister Unbekannter

Maikammer (ots) In der Poststraße erschien am Mittag des 10.09.2020, 14 Uhr, ein Unbekannter bei einer 87 Jahre alten Frau und fragte, ob sie ihm 50 Euro leihen könne, da er derzeit Geld sparen würde, um seinem Sohn ein Bett zu bauen. Er sicherte zu, ihr das Geld wieder zurückzugeben. Nachdem die 87-Jährige dies verneinte und ihm auch einen Toilettenbesuch bei sich ablehnte, verschwand der Unbekannte. Wenig später fiel der Mann in der Bahnhofstraße auf, als er plötzlich in der Küche eines Anwesens stand und von der Hauseigentümerin angesprochen wurde. Ohne Worte zu verlieren, flüchtete er. Der Unbekannte war ca. 30 - 40 Jahre alt, 1,85 Meter groß und von kräftiger Statur. Er trug schwarze Kleidung und seine Haare waren zu einem kleinen Pferdeschwanz zusammengebunden. Angeblich soll er mit einem alten dunkelbeigen Mercedes Benz mit KN-Kennzeichen für Konstanz unterwegs gewesen sein. Trotz intensiver Nachschau konnte der Mann nicht mehr angetroffen werden. Die Polizei bittet die Bürger um erhöhte Wachsamkeit. Bei Auffälligkeiten sollte die Polizei umgehend verständigt werden.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Annweiler/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 12.09.2020 | 12:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Annweiler: Einbruch in Tierarztpraxis

Annweiler (ots) In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 08.09. auf 09.09.2020, brachen bislang unbekannte Täter in eine Tierarztpraxis im Erdgeschoss eines Mehrparteienhauses in der Altenstraße in Annweiler ein. Die Täter gelangten über ein zuvor aufgehebeltes Fenster ins Innere der Praxis, wo sie einen neuen Laptop, die Kaffeekasse und einen Koffer mit Narkosemittel entwendeten. Der Gesamtschaden beträgt circa 2.000 Euro Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Landau unter der Telefonnummer: 06341/2870 oder per E-Mail an: kilandau@polizei.rlp.de entgegen.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Neustadt an der Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 08.09.2020 | 20:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Neustadt an der Weinstraße: Vollsperrung der B39 nach schwerem Verkehrsunfall

Kraftfahrzeug

Bild: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Neustadt an der Weinstraße (ots) Am 08.09.2020 kam es gegen 13:00 Uhr auf der B39 zwischen Neidenfels und Weidenthal zu einem schweren Verkehrsunfall. Beim Befahren einer scharfen Kurve kam es zur Kollision zwischen einer 45-jährigen PKW-Fahrerin und einem 60-jährigen Fahrer eines dreirädrigen Kraftfahrzeuges. Die genannten Fahrzeuge befuhren die B39 in entgegengesetzte Fahrtrichtung. Der 60-jährige Fahrer des dreirädrigen Kraftfahrzeuges überschlug sich infolge des Zusammenstoßes offensichtlich und wurde von seinem Fahrzeug geschleudert, hierbei erlitt er schwere Verletzungen. Er musste mit einem Rettungshelikopter zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus geflogen werden. Die 45-jährige Fahrzeugführerin kam mit ihrem PKW von der Fahrbahn ab. Hierbei erlitt sie ebenfalls Verletzungen und musste in einem nahe gelegenes Krankenhaus behandelt werden. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs bedarf es weiterer polizeilicher Ermittlungen. Die B39 wurde zum Zwecke der Rettung und der Verkehrsunfallaufnahme für ca. 1,5 Stunden gesperrt. Ein großer Dank wird den Erst-Helfer*innen ausgesprochen. Alle vor Ort Anwesenden verhielten sich vorbildlich indem sie Erste-Hilfe leisteten und die Einsatzkräfte bei ihrer Arbeit unterstützten.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Ketsch/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 08.09.2020 | 19:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Ketsch: Verletzter durch entfernten Kanalschachtdeckel - Zeugen gesucht

Mannheim (ots) Bereits am Freitag, den 04.09.2020, entfernte ein bislang unbekannter Täter in der Kurpfalzstraße einen Kanaldeckel aus der Fassung. Gegen 18:30 Uhr am Abend übersah ein 53-jähriger Passant das so entstandene Loch in der Straße und stürzte. Hierbei erlitt er mehrere Prellungen sowie eine Fraktur. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer: 06224/1749-0 beim Polizeiposten Leimen oder unter der Telefonnummer: 06222/5709-0 beim Polizeirevier Wiesloch zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Ketsch/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 08.09.2020 | 19:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Ketsch: Katalysator von PKW gestohlen - Zeugen gesucht!

Mannheim (ots) Im Zeitraum von Freitag auf Montag entwendeten bislang unbekannte Täter in der Karlsruher Straße einen Katalysator von einem dort geparkten Mitsubishi. Der Katalysator wurde mittels Schneidewerkzeug fachmännisch von der Auspuffanlage abgetrennt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer: 06202/61696 beim Polizeiposten Ketsch sowie außerhalb der Öffnungszeiten unter der Telefonnummer: 06205/2860-0 beim Polizeirevier Hockenheim zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Dörrenbach/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 08.09.2020 | 19:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Dörrenbach: Hakenkreuz auf Fahrbahn aufgebracht

Aufgebrachtes Hakenkreuz auf der Fahrbahn

Bild: ots/Polizeidirektion Landau

Dörrenbach (ots) Am Montag, 07.09.2020, um 08.30 Uhr, stellte ein Zeuge fest, dass in der Hauptstraße in Dörrenbach, kurz vor der Einmündung zur Kastanienstraße, ein Hakenkreuz (ca. 2,5 x 2,5 m) und die Zahl 88 (ca. 50x50 cm) mit einer unbekannten Flüssigkeit auf die Straße aufgebracht wurden.

Ein Ermittlungsverfahren wegen dem Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurde eingeleitet.

Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Bergzabern unter der Telefonnummer: 06343/933-0 oder per E-Mail an: pibadbergzabern@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 08.09.2020 | 19:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Ziegen außerhalb ihres Geheges unterwegs

Bad Dürkheim (ots) Am 06.09.2020 wurden freilaufende Ziegen in der Gemarkung Ellerstadt zwischen der A650 und L525 Fahrtrichtung Ludwigshafen festgestellt. Durch die eingesetzte Streifenbesatzung konnte das Gehege der Ziegen gefunden werden. Einige der Ziegen befanden sich außerhalb des Geheges und begaben sich beim erblicken des Streifenwagens freiwillig in ihr Gehege zurück. Um ein weiteres Ausbrechen zu verhindern, verblieben die Beamten zunächst vor Ort. Durch Recherchen konnte der Ziegenbesitzer ermittelt und telefonisch erreicht werden. Zu einer Gefährdung für die Tiere beziehungsweise für Verkehrsteilnehmer kam es zu keinem Zeitpunkt.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Rieschweiler-Mühlbach/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 08.09.2020 | 19:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Rieschweiler-Mühlbach: Flugzeugabsturz auf dem Flugplatz Pottschütthöhe bei Rieschweiler-Mühlbach

Rieschweiler-Mühlbach (ots) Am Sonntagnachmittag kam es auf dem Flugplatz Pottschütthöhe bei Rieschweiler-Mühlbach zum Absturz eines einmotorigen Flugzeuges. Offenbar kam es aufgrund eines technischen Defektes zum Ausfall des Motors und das Flugzeug stürzte auf ein nahegelegenes Feld. Hierbei wurde der 55-jährige Pilot, der sich alleine im Flugzeug befand, leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Lambsheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 02.09.2020 | 21:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz )

Lambsheim: Zugunglück am Bahnhofsgelände in Lambsheim

Lambsheim (ots) Am 02.09.2020 gegen 17:30 Uhr kam es in Lambsheim aus ungeklärter Ursache außerhalb des Bahnhofgeländes zu einem Zugunglück, bei der eine Person leider ums Leben kam. Zu den Hintergründen ist noch nichts bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Text: ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz

Aktuelles aus: Grünstadt/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 02.09.2020 | 21:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz )

Grünstadt: Mann nach Streit mit Holzhammer verletzt

Grünstadt (ots) Am Dienstagmittag, gegen 12:00 Uhr, begab sich ein 38-Jähriger mit Kopfverletzung in ein Krankenhaus. Der Mann brach verletzt zusammen, konnte aber noch angeben, dass er zuvor in Grünstadt in einer Wohnung angegriffen wurde. Aufgrund des unklaren Sachverhaltes und der zunächst angenommenen schweren Verletzungen haben die Staatsanwaltschaft Frankenthal und die Kriminalpolizei Ludwigshafen unmittelbar umfangreiche Ermittlungen aufgenommen. Der 38-Jährige konnte heute im Krankenhaus vernommen werden. Er schilderte, dass er von einem Bekannten, einem 33-jährigen Mann aus Grünstadt, in dessen Wohnung mit einem Holzhammer geschlagen wurde. Er erlitt lediglich oberflächliche Verletzungen. Die Ermittlungen dauern an.

Text: ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz

Aktuelles aus: A65/Knöringen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 02.09.2020 | 21:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

A65/Knöringen: Mit Wildschwein kollidiert

Wildunfall

Bild: ots/Polizeidirektion Landau

A65/Knöringen (ots) Glück im Unglück hatten gestern Abend (01.09.2020, 21.40 Uhr) zwei 35 Jahre alte Männer, die mit ihrem Fahrzeug auf der A 65 unterwegs waren, als ihnen bei der AS Landau-Nord (in Fahrtrichtung KA) ein Wildschwein vor ihr Auto lief. Bei der Kollision verlor der Autofahrer die Kontrolle und schleuderte gegen die Schutzplanke. Das Fahrzeug wurde dabei total beschädigt. Die beiden Fahrzeuginsassen blieben zum Glück unverletzt. Wegen der Bergung des Unfallfahrzeuges und Räumung der Unfallstelle musste ein Fahrstreifen in Fahrtrichtung Karlsruhe knapp drei Stunden gesperrt werden. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Neuhofen/Pfalz | Nachricht vom: 02.09.2020 | 21:05 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Neuhofen/Pfalz: Trickdiebstahlsmasche "Neue Mieter"

Neuhofen/Pfalz (ots) Am Dienstagmittag gegen 12:25 Uhr nutzte eine bislang unbekannte Frau (korpulent, 30-40 Jahre alt, ca. 165 cm groß, kurze schwarze Haare, auffällig rosa geschminkte Lippen, schwarzes T-Shirt) die Gelegenheit und folgte einer Bewohnerin eines Mehrparteienhauses in der Ludwigshafener Straße in das Haus, als diese gerade zur Tür rein ging. Die unbekannte Frau stellte die Tür fest, sodass diese nicht mehr zufiel und verwickelte die Bewohnerin unter dem Vorwand eine neue Mieterin zu sein in ein Gespräch. Sie begleitete sie bis in ihre Wohnung, um dort die Nummer des Hausmeisters, die sie für den angeblichen Einzug bräuchte, zu erfahren. Trotz Bitte der Bewohnerin draußen zu warten, betrat sie die Wohnung. Als sie mit Stift und Papier zurückkam, befand sich plötzlich noch eine zweite Frau (schlank, ca. 160 cm groß, schulterlange mittelblonde Haare, graues T-Shirt, Mund-Nasen-Schutz) in der Wohnung. Die Bewohnerin forderte sofort beide auf zu gehen, was sie dann auch taten. Die Bewohnerin stellte dann bei einer Überprüfung fest, dass der Kleiderschrank im Schlafzimmer durchwühlt wurde und einige Wertgegenstände entwendet wurden. Zeugen, die weitere Hinweise zu den beiden Frauen geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter 06235 495-0 oder pischifferstadt@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Edingen-Neckarhausen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 31.08.2020 | 18:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Edingen-Neckarhausen: Zwei Wohnungseinbrüche in der Nacht von Freitag auf Samstag - Zeugen gesucht!

Edingen-Neckarhausen/Rhein-Neckar-Kreis (ots) In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in Edingen-Neckarhausen zu zwei Wohnungseinbrüchen, die sich in der Zeit nach Mitternacht ereignet haben.

In der Straße "Kappesgärten" brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus ein, während das dort wohnende Ehepaar schlief. Am Morgen wurde der Einbruch bemerkt. Der oder die Täter gelangten nach ersten Ermittlungen über ein Fenster im Erdgeschoss ins Haus. Es wurde Bargeld sowie eine Damenarmbanduhr entwendet. Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf ca. 250 Euro.

Möglicherweise brachen der oder die selben Täter auch in ein Anwesen im Weiherhof ein. Hier wurde ein Badezimmerfenster aufgebrochen und im Anschluss wurden mehrere Schränke und Kommoden im gesamten Haus durchwühlt. Der Einbruch war noch in der Nacht festgestellt worden. Über das Diebesgut liegen zur Zeit noch keine Informationen vor.

In beiden Fällen hat die Ermittlungsgruppe Eigentum der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg die Ermittlungen aufgenommen. Es werden Zeugen gesucht, die sachdienliche Hinweise zu den Taten geben können, oder in der Nacht verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Heidelberg unter der Rufnummer 0621/174-4444 entgegen.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Pirmasens/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 31.08.2020 | 18:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Pirmasens: Kontrahent getreten und bespuckt

Pirmasens (ots) Bereits am Freitag, den 14.08.20, kam es gegen 18:40 Uhr auf dem Parkplatz des Wasgau-Marktes Husterhöhe zu einem Aufeinandertreffen zwischen zwei Männern aus der Verbandsgemeinde Dahner Felsenland. Es kam zu einer lautstarken Auseinandersetzung, wobei einer der Männern Beleidigungen gegen seinen Kontrahenten ausgesprochen und diesen auch bespuckt und getreten haben soll. Die Strafanzeige wurde durch die Polizei Dahn bearbeitet. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bitte bei der Polizei Dahn unter der Telefonnummer: 06391-9160 oder per E-Mail: pidahn@polizei.rlp.de zu melden.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 31.08.2020 | 18:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Frau im Kofferraum transportiert

Bad Dürkheim (ots) Am Abend des 29.08.2020 konnte ein Fahrzeug in der Kanalstraße kontrolliert werden, in welchem eine Frau im Kofferraum saß. Wie sich herausstellte, handelte es sich um ein Ehepaar und deren 23-jährige Tochter, deren Einkauf in einem Möbelhaus üppiger ausfiel als geplant. Da durch die Beladung für die Tochter auf der Rückbank kein Platz mehr vorhanden war, nahm diese kurzerhand im Kofferraum Platz. Der Tochter wurde die Weiterfahrt im Kofferraum untersagt. Da auch die Ladung im Fahrzeug nicht ordnungsgemäß gesichert war, musste diese noch vor Ort umgeladen werden. Sowohl gegen den Vater, der das Fahrzeug führte, als auch gegen die Tochter wurden Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Mannheim/Ludwigshafen am Rhein/Metropolregion Rhein-Neckar | Nachricht vom: 26.08.2020 | 19:40 Uhr | Quelle: ( Rhein-Neckar-Verkehr GmbH )

Mannheim/Ludwigshafen am Rhein/Metropolregion Rhein-Neckar: Fahrplananpassung der rnv zum 31. August 2020

Ab Montag, 31. August, treten Fahrplanänderungen der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) in Kraft, die die Pünktlichkeit weiter verbessern, zuverlässige Anschlüsse gewährleisten und bevorstehende Baumaßnahmen, die sich auf das Liniennetz der rnv auswirken, bereits berücksichtigen. Des Weiteren werden in Ludwigshafen neue Haltestellen auf den Nachtbuslinien eingeführt.

MANNHEIM

Wegen geplanter Baumaßnahmen in der Mannheimer Gartenstadt im Bereich Langer Schlag wird der Fahrweg der Buslinie 53 zum 31. August angepasst.

Die Busse der Linie 53 fahren dann von der Haltestelle Kurpfalzbrücke kommend über die Haltestelle Neueichwaldstraße und über die Kasseler Straße zur Haltestelle Sonnenschein. Von dort fährt die Buslinie 53 weiter auf ihrem bekannten Linienweg in Richtung Käfertal Bahnhof. Die Haltestellen Langer Schlag, Käfertaler Wald, Am Kuhbuckel und Kometenweg werden von der Linie 53 nicht mehr bedient.

In der Gegenrichtung zur Kurpfalzbrücke wird zwischen den Haltestellen Sonnenschein und Kasseler Straße ein zusätzlicher Stopp an der Haltestelle Hermann-Gutzmann-Schule eingerichtet.

Ebenfalls angepasst wird der Fahrweg der Buslinie 55. Diese fährt ab Montag, 31. August, von der Haltestelle Waldhof Bahnhof kommend über Käfertaler Wald und weiter über die Haltestellen Am Kuhbuckel, Kometenweg und Sonnenschein (ehemals Fahrweg der Linie 53) zur Haltestelle Käfertal Friedhof. Von dort geht es weiter über die Haltestellen Malzstraße und Käfertal Rathaus zum Käfertaler Bahnhof.

In der Gegenrichtung, ab der Haltestelle Käfertal Bahnhof, fahren die Busse der Linie 55 über die Haltestelle Ladenburger Straße, Wasserwerkstraße und Käfertal Friedhof zur Haltestelle Sonnenschein. Von hier aus fährt die Linie 55 über die Haltestellen Kometenweg und Am Kuhbuckel zur Haltestelle Käfertaler Wald und weiter bis Waldhof Bahnhof.

LUDWIGSHAFEN

In Ludwigshafen trägt die rnv dem geänderten Fahrgastverhalten im Nachtverkehr Rechnung und richtet zusätzliche Nachtbushaltestellen ein.

Auf der Buslinie 97 wird zwischen den Haltestellen BASF (Tor 1+2) und Friesenheim Mitte in beiden Fahrtrichtungen die bisher im Nachtverkehr nicht bediente Haltestelle "Feierabendhaus" sowie die neue Haltestelle „Leuschnerstraße“ angefahren. Dafür entfällt die Haltestelle "Schopenhauerstraße (AWETA)".

Auf der Nachtbuslinie 94 wird in Fahrtrichtung Niederfeld der Fahrweg erweitert. Damit werden zwischen den Haltestellen "Damaschkestraße" und "Niederfeld" nun auch die bisher im Nachtverkehr nicht bedienten Haltestellen „Heuweg“, „Berufsbildungszentrum“ und „Karlsbader Straße“ erreicht.

Außerdem kommt es an Samstagen und Sonntagen im Tagesverkehr auf den Linien 70, 74, 75 und 76 in stadtauswärtiger Richtung zu Fahrplanverschiebungen: Alle Fahrten werden 5 Minuten früher als bisher durchgeführt. Die Linie 80 verschiebt sich an Samstagen in beide Fahrtrichtungen um 10 Minuten.

#Maskeauf

Das Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung ist in den Bussen und Bahnen sowie an den Haltestellen der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH weiterhin Pflicht. Deshalb bittet die rnv ihre Kunden, die geltenden Abstands- und Hygieneregeln zu beachten.

Im Internet

Die aktuellen Fahrpläne können online unter https://www.rnv-online.de/aushangfahrplaene sowie an den Haltestellen eingesehen werden.

Mobile Auskunft

Ebenso lassen sich über die App „rnv-Start.Info“ aktuelle Fahrzeiten in Echtzeit anzeigen und Fahrtverläufe planen. Die App steht für iOS und Android kostenlos in den jeweiligen App-Stores zum Download bereit.

Text: Rhein-Neckar-Verkehr GmbH

Aktuelles aus: Leimen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 26.08.2020 | 19:30 Uhr | Quelle: ( Rhein-Neckar-Verkehr GmbH )

Leimen: Beginn der zweiten Bauphase: Gleiserneuerung in der Nußlocher Straße und Ausbau der Haltestelle Leimen Friedhof

Am Montag, 31. August 2020, beginnt die zweite Bauphase für die Bauarbeiten zur Erneuerung der Straßenbahngleise in Leimen, dem barrierefreien Ausbau der Straßenbahnhaltestellen Kurpfalz Centrum, Moltkestraße und Leimen Friedhof sowie der Erneuerung der Versorgungsleitungen.

In der ersten Bauphase wurde bereits seit März 2020 ab der Haltestelle Leimen Friedhof entlang der Nußlocher Straße bis in die Römerstraße hinter der Kreuzung Bismarckstraße mit den Leitungsarbeiten begonnen. In der nun beginnenden zweiten Bauphase werden die Arbeiten zur Gleiserneuerung in der Nußlocher Straße und zum barrierefreien Ausbau der Haltestelle Leimen Friedhof aufgenommen. Dieser Ausbau wird unter Vollsperrung des hinteren Abschnitts der Nußlocher Straße ablaufen. Für die betroffenen Anlieger, insbesondere das Altenheim und das Pflanzenfachgeschäft, bleiben die Zufahrten aber erhalten. Auch der Zugang zum Friedhof bleibt bestehen. Währenddessen werden die Leitungsarbeiten entlang der Römerstraße fortgesetzt.

Aufgrund der guten Entwicklung des Baufortschritts kann zudem die eigentlich für Februar 2021 geplante dritte Bauphase voraussichtlich schon auf November 2020 vorgezogen werden. Das deutet einen positiven Verlauf für die übrigen Bauphasen an. Mit dem Start der dritten Bauphase wird dann die Haltestelle Kurpfalz-Centrum nicht mehr bedient – damit wird der Georgi-Marktplatz zur Endhaltestelle.

Text: Rhein-Neckar-Verkehr GmbH

Aktuelles aus: Ludwigshafen/Frankenthal/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.08.2020 | 13:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Ludwigshafen/Frankenthal: Verkehrsunfallflucht L527 Kreuzung Am Römig

Ludwigshafen/Frankenthal (ots) Am Freitag, den 21.08.2020 gegen 16:55 Uhr kam es auf der L527 in Höhe des Gewerbegebiets Am Römig/Frankenthal zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein LKW und ein silberner VW-Polo bogen an der Kreuzung L524/L527 in Richtung Maxdorf ab. Nach dem Abbiegevorgang wechselte der Fahrer des bislang unbekannten LKW's die Fahrspur nach rechts, da der linke Fahrstreifen hier endet. Hierbei touchierte der LKW mit seiner rechten Fahrzeugseite den linken Außenspiegel und Kotflügel des PKW's. Der Schaden wird auf ca. 750 Euro geschätzt. Der LKW-Fahrer fuhr weiter ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Zu dem LKW ist nur bekannt, dass es sich um einen LKW mit Planen-Aufbau handelt. Auf der Plane soll für eine Firma für Wellpappe geworben sein.

Die Polizei weist nochmals darauf hin, dass es sich bei einer Verkehrsunfallflucht keinesfalls um ein Kavaliersdelikt handelt. Eine Unfallflucht ist eine Straftat, ähnlich einem Diebstahl oder einer Körperverletzung. § 142 des Strafgesetzbuches sieht für eine Unfallflucht eine Geldstrafe oder sogar eine Freiheitsstrafe bis zu drei Jahre vor. In vielen Fällen bleiben die Geschädigten auf ihren Kosten sitzen. Es könnte auch Ihr Auto treffen. Helfen Sie uns, Unfallopfern zu helfen. Wenn Sie Zeuge einer Unfallflucht werden, notieren Sie das Kennzeichen oder machen Sie ein Foto mit Ihrem Handy. Verständigen Sie auf jeden Fall die Polizei unter der 110.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Frankenthal unter der Rufnummer 06233/313-0 oder bei der Polizeiwache Maxdorf unter der Rufnummer: 06237/934-1100 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter: pwmaxdorf@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Waldhambacht/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.08.2020 | 13:25Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Waldhambach: Nach Unfall weitergefahren

Waldhambach (ots) Am Vormittag des 21.08.2020 befuhr ein beladener Langholzlaster die Madenburgstraße. Beim Rechtsabbiegen streifte der Fahrer hierbei ein links stehendes Gartenhaus und beschädigte dieses. Der Schaden dürfte bei circa 300 Euro liegen. Das Kennzeichen des Verursachers ist bisher unbekannt, die Ermittlungen dauern an.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Pirmasens/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.08.2020 | 13:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Pirmasens: Verkehrsunfallflucht im Baustellenbereich

Polizeiinspektion Zweibrücken (ots) Am 21.08.2020 kam es auf der Bundesautobahn 8 in Fahrtrichtung Pirmasens im gesperrten Baustellenbereich in Höhe der Abfahrt Ixheim gegen 17.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein Zeuge konnte demnach beobachten, wie der Fahrer eines schwarzen PKW mit französischem Kennzeichen durch die Baustellenabsperrung fuhr und hierbei eine Warnbake überfuhr und beschädigte. Ohne den entstandenen Schaden zu melden setzte der PKW-Führer seine Fahrt über die gesperrte Abfahrt Ixheim fort. Die Ermittlungen dauern an. Gegen den bis dato noch unbekannten Fahrer wurde eine Strafanzeige wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort erfasst.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Donsieders/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.08.2020 | 13:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Donsieders: Vandalen schlagen Scheiben an einem Bus ein

Donsieders (ots) In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag schlugen unbekannte Täter mehrere Scheiben an einem Gelenk-Bus ein, der bei einem Fahrzeughändler auf der Biebermühle auf dem Verkaufsgelände steht. Hierdurch entstand ein Schaden von mindestens 1000 Euro. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Hinweise auf den oder die Täter sollten an die Polizeiinspektion Waldfischbach-Burgalben gerichtet werden.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Münchweiler a.d. Rodalb/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.08.2020 | 13:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Münchweiler a.d. Rodalb: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Münchweiler a.d. Rodalb (ots) Am Freitagabend, den 21.08.2020 gegen 21:45 Uhr befuhr ein 59-Jähriger Mann aus dem Landkreis Südwestpfalz mit seinem blauen Hyundai i10 die L 496 in Höhe von Münchweiler a.d. Rodalb. In einer dortigen Rechtskurve kam ihm ein Fahrzeug entgegen. Der entgegenkommende Fahrzeugführer warf hierbei eine Orange aus dessen Fahrzeug. Die Orange traf hierbei den linken Frontscheinwerfer vom PKW des 59-Jährigen Geschädigten, wodurch dieser beschädigt wurde. Der Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Die Polizei Pirmasens bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer: 06331/520-0 oder per E-Mail unter: pipirmasens@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Berg/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.08.2020 | 13:05 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Berg: Langfinger erwischt

Berg (ots) Ein 18-jähriger Mann aus Frankreich entwendete gleich aus zwei Einkaufsläden Bekleidung im Gesamtwert von ca. 120 Euro. Auf dem dortigen Parkplatz konnte er durch die hinzugerufenen Polizeibeamten gestellt und in dessen Auto das Diebesgut aufgefunden werden. Die Bekleidung wurde in die Läden zurückgebracht und gegen den jungen Mann ein Strafverfahren eingeleitet.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Klingenmünster/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 21.08.2020 | 20:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Klingenmünster: Rasant überholt und geschnitten

Klingenmünster (ots) Gegen 18:10 Uhr befuhr ein rasant fahrender Verkehrsteilnehmer mit einem schwarzen SUV die L508 zwischen Eschbach und Klingenmünster und gefährdete durch seine Überholmanöver andere Fahrzeugführer. Besonders gefährdet wurde ein Verkehrsteilnehmer im Bereich der Einmündung nach Göcklingen. Dieser wurde ebenfalls durch den schwarzen SUV überholt. Jedoch hätte dieser den Zeugen so stark beim Wiedereinordnen nach rechts mit dem Fahrzeug geschnitten, dass der Notbremsassistent am Pkw des Zeugen aktiviert wurde. Nur aufgrund dessen konnte eine Kollision beider Fahrzeuge vereitelt werden. Den Fahrer des SUV erwartet nun eine Strafanzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung im Straßenverkehr. Verkehrsteilnehmer, welche auch durch das Fehlverhalten des SUV-Fahrers gefährdet wurden oder Zeuge, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten sich bei der Polizei in Bad Bergzabern unter der Telefonnummer: 06343-93340 oder per E-Mail an: pibadbergzabern@polizei.rlp.de zu melden.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Meckesheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 21.08.2020 | 20:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Meckesheim: Zwei Tote bei Wohncontainerbrand - Brandursache noch unklar - Zeugen gesucht - Kriminalpolizei ermittelt!

Meckesheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim.

Beim Brand eines Wohncontainers in der Industriestraße kamen am frühen Freitagmorgen, gegen 4:30 Uhr, zwei Personen ums Leben.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Meckesheim und Mönchzell waren mit insgesamt 35 Mann im Einsatz und konnten den Brand schnell löschen.

Bei den beiden Personen dürfte es sich um den 59-jährigen Bewohner des Containers und um einen 54-jährigen Mann handeln, der in den vergangenen Wochen ständiger Begleiter des 59-Jährigen war.

Die beiden Leichen wurden beschlagnahmt und zum Institut für Rechtsmedizin der universität Heidelberg gebracht, wo deren Obduktionen die Identitäten zweifelsfrei klären sollen.

Die Brandursache ist noch unklar. Brandmittelspürhunde der Polizeihundestaffel Walldorf waren zur Unterstützung der Zentralen Kriminaltechnik und der Brandexperten des Fachdezernats der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg im Einsatz.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs soll ein Auto am Container vorbeigefahren sein. Der oder die Insassen kommen möglicherweise als wichtige Zeugen in Betracht. Sie werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer: 0621/174-4444 oder dem Polizeirevier Neckargemünd unter der Telefonnummer: 06223/9254-0 in Verbindung zu setzen.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Waldsee/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 21.08.2020 | 20:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz )

Waldsee: Nachtrag zu "Badeunfall bei Waldsee" - weitere Meldung

Waldsee (ots) Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Frankenthal und des Polizeipräsidiums Rheinpfalz.

Der 17-jährige Verunglückte wurde am 19.08.2020 obduziert. Als Todesursache konnte Ertrinken festgestellt werden. Hinweise auf eine todesursächliche Erkrankung oder eine Einwirkung Dritter konnten nicht erlangt werden.

Text: ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz

Aktuelles aus: Neustadt an der Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 21.08.2020 | 19:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz )

Neustadt an der Weinstraße: Nachtrag zu "Angriff auf städtische Mitarbeiter und Feuerwehrkräfte" - Meldung-Nummer 2

Neustadt an der Weinstraße (ots) Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Frankenthal und des Polizeipräsidiums Rheinpfalz.

Die Staatsanwaltschaft Frankenthal hat aufgrund eines Angriffes auf Mitarbeiter der Stadt Neustadt an der Weinstraße und Feuerwehrkräfte am 20.08.2020 die Ermittlungen aufgenommen. Einem 64-jährigen Mann wird vorgeworfen, bei der Zwangsräumung seiner Wohnung zwei städtische Mitarbeiter mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und angezündet zu haben. Der Mann setzte anschließend seine Wohnung in Brand. Er hat dann mehrere Brandsätze auf das unbesetzte Fahrzeug der städtischen Mitarbeiter und Einsatzkräfte der zwischenzeitlich eingetroffenen Feuerwehr geworfen. Die beiden städtischen Mitarbeiter und der 64-Jährige wurden schwer verletzt. Der 64-jährige Beschuldigte wurde heute im Krankenhaus einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal Haftbefehl u.a. wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung. Der Beschuldigte verbleibt aufgrund seiner schweren Verletzungen, unter Bewachung, im Krankenhaus.

Text: ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz

Aktuelles aus: Hockenheim/BAB 6/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 21.08.2020 | 19:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Hockenheim/BAB 6: Unbekannte warfen Stein von Autobahnbrücke - Polizei sucht Zeugen!

Hockenheim/BAB 6 (ots) Am frühen Donnerstagnachmittag warfen unbekannte Täter einen Stein von einer Autobahnbrücke bei Hockenheim auf die A 6. Eine 37-jährige Frau war kurz vor 14 Uhr mit ihrem Skoda auf der linken Fahrspur der A 6 in Richtung Heilbronn unterwegs. Als sie unter einer Brücke, vermutlich die Continental-Brücke in Höhe des Motodroms Hockenheim, hindurchfuhr gab es einen Schlag auf der Windschutzscheibe ihres Fahrzeuges, sodass diese sprang. Nach derzeitigem Erkenntnisstand könnte die Beschädigung auf einen größeren Stein zurückzuführen sein, der von der Brücke heruntergeworfen wurde. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden, da eine Weiterfahrt mit der Beschädigung nicht möglich war. Der Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder verdächtige Wahrnehmungen, wie auffällige Personen auf der Brücke, gemacht haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Autobahnpolizei Walldorf unter der Telefonnummer: 06227/35826-0 zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Neustadt an der Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 21.08.2020 | 19:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz )

Neustadt an der Weinstraße: Angriff auf städtische Mitarbeiter und Feuerwehrkräfte

Neustadt an der Weinstraße (ots) Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Frankenthal und Polizeipräsidium Rheinpfalz.

Bei Maßnahmen der Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße am 20.08.2020, gegen 10:00 Uhr, am Rand der Innenstadt kam es zu einem tätlichen Angriff auf städtische Mitarbeiter. Ein 64-jähriger Bewohner hatte sich gegen eine Zwangsräumung zur Wehr gesetzt. Bei der Maßnahme habe der Mann randaliert und eine brennbare Flüssigkeit entzündet. Nach derzeitigem Stand wurden fünf Personen, darunter auch der 64-Jährige selbst, verletzt. Zum genauen Ablauf der Zwangsräumung, dem Grad der Verletzungen und zu der Schadenshöhe kann derzeit noch keine Aussage getroffen werden. Die Staatsanwaltschaft Frankenthal und die Kriminalpolizei Ludwigshafen haben die Ermittlungen aufgenommen.

Text: ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz

Aktuelles aus: Haßloch/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 21.08.2020 | 19:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Haßloch: Harley Davidson entwendet

Haßloch (ots) Während ein 59-jähriger Mann aus Speyer am Mittwochabend (19. Aug. 2020, 20:30 - 20:50 Uhr) eine Gaststätte in Haßloch (Aumühle 1) besuchte, entwendeten Unbekannte sein Motorrad. Die rote Harley Davidson Street Glide hatte einen Zeitwert von ca. 20.000.- EUR. Die Polizeiinspektion Haßloch erbittet Hinweise von evtl. Zeugen des Vorfalls unter der Telefonnummer: 06324-9330 oder per E-Mail an: pihassloch@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Frankenthal/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 18.08.2020 | 16:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Frankenthal: Bilanz des 1.Tages der Frankenthaler Fahrradstreife

Fahrradstreife

Bild: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Frankenthal (ots) Bilanz Fahrradstreife 1.Tag - "Es gab viel zu tun" - das ist die Bilanz des heutigen ersten Tages der Frankenthaler Fahrradstreife. Zu Beginn der angekündigten Kontrolltage ging es heute Morgen zunächst um den zunehmenden Fahrradverkehr anlässlich des Beginns des neuen Schuljahres. Neben einigen Verstößen hinsichtlich des Befahrens von Radwegen in falscher Richtung konnte u.a. ein unter Alkoholeinfluss stehender E-Scooter Fahrer aus dem Verkehr gezogen werden. Der 57-jährige aus dem Odenwald war auf dem Weg zur Arbeit, nutzte jedoch einen E-Scooter ohne dafür die notwendige Versicherung abgeschlossen zu haben. Zudem ergab ein freiwilliger Alkoholtest 0,68 Promille. Gegen den Beschuldigten wurde ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet, zudem ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Allein für dieses kommen 500 EUR Geldstrafe und 1 Monat Fahrverbot auf ihn zu. Schwerpunkt des restlichen Tages war die Überwachung des Innenstadtbereichs - insbesondere der Fußgängerzone / des Rathausplatzes wegen des stattfindenden Wochenmarktes. Hier müssen immer wieder zahlreiche Verstöße von Radfahrern, aber auch PKW-Fahrern festgestellt werden, welche den Bereich verbotswidrig befuhren.

Insgesamt wurden am heutigen Tag 37 polizeiliche Maßnahmen getroffen, darunter 20 Verstöße von Radfahrern in der Fußgängerzone. Auch wurden PKW´s, bzw. deren Halter beanzeigt, welche Rad- und Gehwege geparkt hatten. Weiterhin wurden OWI-Verfahren gegen verschiedene Radfahrer eingeleitet, welcher während der Fahrt das Handy benutzten. Zwei Jugendliche versuchten sich einer Kontrolle auf dem Rathausplatz zu entziehen, in dem sie sich in die Willy-Brandt-Anlage flüchteten. Sie konnten jedoch verfolgt, dort gestellt und entsprechend beanzeigt werden.

Die Kontrollmaßnahmen werden fortgesetzt.

Wir wollen, dass Sie sicher leben - Ihre Polizei Frankenthal.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 18.08.2020 | 16:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Wiesloch: Unfallflucht auf dem Supermarktparkplatz - Polizei sucht Zeugen!

Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Montag ereignete sich auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Bahnhofstraße zwischen 11:35 Uhr und 12:00 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem sich der Verursacher anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernte. Vermutlich beim Ausparken beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen Citroen C1 an der vorderen Stoßstange. Der Sachschaden liegt bei rund 1.000 Euro.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Wiesloch, unter der Telefonnummer 06222-57090, zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Angelbachtal/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 18.08.2020 | 16:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Angelbachtal: Unbekannter zerkratzt Auto - Zeugen gesucht!

Angelbachtal/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Montag wurde zwischen 10:45 Uhr und 11:00 Uhr im Stadtteil Eichtersheim in der Friedrich-Hecker-Straße ein Auto beschädigt. Auf Höhe des Anwesens Nummer 3 zerkratze ein bislang unbekannter Täter einen blauen VW über die gesamte linke Fahrzeugseite. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro. Mit welchem Gegenstand das Auto zerkratzt wurde ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich beim Polizeiposten Angelbachtal, unter der Telefonnummer 07265-911200, oder beim Polizeirevier Sinsheim, unter der Telefonnummer 07261-6900, zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Bobenheim-Roxheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 18.08.2020 | 16:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bobenheim-Roxheim: Dreistigkeit kommt Spedition teuer zu stehen

Tieflader

Bild: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Bobenheim-Roxheim (ots) Am 07.08.2020 kontrollierte der Schwerverkehrskontrolltrupp (Polizeidirektion Neustadt an der Weinstraße) des Polizeipräsidiums Rheinpfalz zwei in Bobenheim-Roxheim stehende Tiefbettauflieger, die jeweils eine Kabeltrommel mit 4,30m Durchmesser und 15 Tonnen Gewicht geladen hatten. Eine Ausnahmegenehmigung für den Transport mit Übermaßen konnten die Fahrer nicht nachweisen, weswegen ihnen die Fahrt mittels polizeilicher Verfügung und Zwangsgeldandrohung in Höhe von je 3.000 Euro im Falle der Zuwiderhandlung untersagt wurde. Die verantwortliche Spedition hatte sich zunächst um die Beantragung einer Genehmigung zu kümmern, schließlich ist bei einem Transport mit Übermaßen nicht jede Straße vollkommen unbedenklich nutzbar. Wie sich jedoch am 18.08.2020 herausstellte, hatte die Spedition entgegen der Verfügung den Transport widerrechtlich durchgeführt und verlangte nun bei der Polizei die Herausgabe der sichergestellten Zulassungspapiere. Das Unternehmen wurde an das angedrohte Zwangsgeld aus dem Verstoß gegen die polizeiliche Verfügung erinnert. Und da Rechtsverstöße sich nicht lohnen dürfen, wird zudem die Einziehung des Frachterlöses durch die Bußgeldstelle angeregt. Dies könnte die Spedition nochmals bis zu 13.200 Euro kosten. Frechheit siegt eben nicht immer.

Für fachliche Rückfragen steht Ihnen Herr PHK Sascha Fassnacht Zentrale Verkehrsdienste POLIZEIPRÄSIDIUM RHEINPFALZ unter der Telefonnummer: 06235/495-308 zur Verfügung.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Waldsee/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 18.08.2020 | 16:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz )

Waldsee: Badeunfall bei Waldsee

Waldsee (ots) Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Frankenthal und Polizeipräsidium Rheinpfalz.

Aus bislang ungeklärten Gründen kam es am Samstagnachmittag, gegen 14:00 Uhr, zu einem Badeunfall. Ein 17-jähriger Ludwigshafener ist im Marxweiher bei Waldsee, aus derzeit nicht geklärten Umständen, beim Baden untergegangen. Der 17-Jährige konnte durch einen anderen Badegast geborgen werden. Reanimationsversuche des Rettungsdienstes blieben leider jedoch erfolglos. Die Ermittlungen zu den genauen Umständen des Unglücksfalls wurden aufgenommen. Insbesondere wird eine Obduktion des 17-Jährigen stattfinden. Hinweise auf ein Verschulden Dritter liegen derzeit nicht vor.

Text: ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz

Aktuelles aus: Edingen-Neckarhausen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 18.08.2020 | 16:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Edingen-Neckarhausen: Frau in Supermarkt bestohlen - Zeugen gesucht!

Edingen-Neckarhausen/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am letzten Samstagmittag kam es gegen 12:30 Uhr in einem Supermarkt in der Rosenstraße zu einem Diebstahl. Die 78-jährige Geschädigte wurde im Supermarkt von einer Frau unter einem Vorwand angesprochen und mehrfach umarmt. Dabei entwendete die unbekannte Täterin die Halskette der Frau. Das Fehlen der Kette wurde erst bemerkt, nachdem die Unbekannte sich schon entfernt hatte. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro beziffert.

Die Täterin wird wie folgt beschrieben: ca. 35 Jahre alt, ca. 1,70m groß, schwarze, zusammengebundene Haare.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Ladenburg, unter der Telefonnummer: 06203-93050, zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 18.08.2020 | 16:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Weinheim: Betrügerische Schädlingsbekämpfer Wucherrechnung

Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Eine 81-jährige Frau wurde am Mittwoch Opfer von betrügerischen Handwerkern. Die Frau hatte im Internet nach einer Firma zur Bekämpfung eines Wespenproblems auf der Terrasse gesucht. Als zwei Männer bei ihr zuhause erschienen, forderten diese eine vorab-Bezahlung von 850 Euro. Nachdem die 81-Jährige den Betrag in bar bezahlt hatte, machten sich die beiden "Handwerker" an die Arbeit, wiesen die Frau aber an, die Terrasse die nächsten zwei Tage zu meiden. Zudem erklärten sie ihr glaubhaft, dass sie nicht bei den Arbeiten anwesend sein dürfte. Als die Dame zwei Tage später ihre Terrasse betrat, stellte sie fest, dass die beiden Männer offenbar gar keine, oder nur sehr stümperhafte Arbeiten vorgenommen hatten. Nachdem sie sich an das Polizeirevier Weinheim gewandt hatte, erfuhr sie von der Betrugsmasche.

  1. Die Polizei rät in solchen Fällen:
    • Schauen sie sich am besten nach einem regional ansässigen Betrieb um.
    • Informieren Sie sich über die herausgesuchte Firma - auch über Berufsverbände, oder die Verbraucherzentrale.
    • Fragen Sie konkret nach dem Firmensitz und möglichen Anfahrtskosten.
    • Verlangen sie eine Rechnung für die Arbeiten und begleichen sie keine Forderungen in bar.
    • Vereinbaren Sie einen Fixpreis für die von Ihnen geschilderte Leistung und seien sie misstrauisch bei horrend hohen Beträgen.
    • Unterschreiben Sie einen Auftrag nur, wenn Sie alles verstanden haben.
    • Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen durch Drohungen mit der Polizei, oder mit Inkassounternehmen.
    • Rufen sie die Polizei unter 110 wenn sie bedroht werden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Winterbach/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 18.08.2020 | 16:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Winterbach: Hornissen belästigen Friedhofsbesucher

Winterbach (ots) Am Samstagmittag teilte ein Anwohner von Winterbach mit, dass sich zwischen Winterbach und Niederhausen, in Höhe des dortigen Friedhofes Glascontainer befinden, in welchen offenbar Hornissen nisten. Hierdurch seien schon mehrere Besucher des Friedhofes belästigt und sogar attackiert worden. In Zusammenarbeit mit einem Mitarbeiter des NABU (Naturschutzbund Rheinland-Pfalz) wurde die Situation vor Ort begutachtet. Es wurde festgestellt, dass sich in einem Container ca. 100 Hornissen befanden, die unter Naturschutz stehen. Die Gefahrenstelle wurde durch den Ortsbürgermeister mit einem Hinweisschild versehen und mit Flatterband abgesperrt.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 16.08.2020 | 21:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Schwetzingen: Mann nach Auseinandersetzung verletzt - Rettungshubschrauber im Einsatz - Tatverdächtiger vorläufig festgenommen - Kripo ermittelt

Schwetzingen (ots) Am späten Sonntagabend wurde ein Mann bei einer Auseinandersetzung in der Schwetzinger Nordstadt verletzt. Kurz vor 18 Uhr waren nach derzeitigen Erkenntnissen zwei Männer aus bislang unbekannten Gründen in Streit geraten, worauf einer der beiden Kontrahenten mit einem Messer verletzt wurde. Über die Schwere der Verletzungen ist momentan noch nichts bekannt. Er wird derzeit vor Ort notärztlich versorgt. Ein Rettungshubschrauber war diesbezüglich Einsatz. Ein Tatverdächtiger wurde vorläufig festgenommen. Das Kriminalkommissariat Mannheim hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Eberbach/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 16.08.2020 | 20:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Eberbach: Motorradfahrer verliert Kontrolle und wird schwer verletzt

Eberbach / Rhein-Neckar-Kreis (ots) Schwer verletzt wurde am Sonntagnachmittag ein 54-jähriger Motorradfahrer der auf der K 4114 die Kontrolle über sein Zweirad verlor. Kurz vor 13:00 Uhr stürzte der Fahrer samt Motorrad eine steile Böschung zwischen Gaimühle und Reisenbach hinunter, nachdem er aus einer Linkskurve abgekommen war. Der schwer verletzte Mann konnte noch selbst die Böschung hochklettern wobei andere Verkehrsteilnehmer erste Hilfe leisteten. Nach einer ersten Untersuchung der Rettungskräfte vor Ort musste der 54-Jährige mit einem Rettungshubschrauber zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus geflogen werden. Das Motorrad wurde bei dem Unfallgeschehen total zerstört und musste geborgen werden. Während der Unfallaufnahme war die Strecke teilweise gesperrt. Neben den Polizeibeamten des Polizeireviers Eberbach und den Rettungskräften waren auch 36 Feuerwehrleute der freiwilligen Feuerwehr Eberbach im Einsatz.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Frankenthal (Pfalz)/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 16.08.2020 | 20:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Frankenthal (Pfalz): Verkehrsunfallflucht in der Pestalozzistraße

Frankenthal (Pfalz) (ots) Der geschädigte Autofahrer parkte seinen Pkw, einen silberfarbenen Mercedes C-Klasse, am Samstag, (15.08.2020) gegen 15:00 Uhr in der Pestalozzistraße ordnungsgemäß auf einem Parkplatz. Der Fahrzeugführer stellte anschließend einen Schaden rechtsseitig am Fahrzeugheck fest. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500,- Euro. Rückschlüsse auf den Unfallhergang können bislang keine geschlossen werden. Die Polizei weist darauf hin, dass Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort kein Kavaliersdelikt ist!. Der flüchtige Fahrer muss mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren und evtl. mit einem Führerscheinentzug rechnen. Außerdem kann der Flüchtige den Kaskoschutz seiner Kfz-Versicherung verlieren und von seiner Versicherung an der Begleichung des Fremdschadens beteiligt werden. Die Polizei rät deshalb jeden Unfall zu melden.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Frankenthal (Pfalz)/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 16.08.2020 | 20:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Frankenthal (Pfalz): Gleich zwei Widerstände gegen Polizeibeamte am letzten Samstag

Frankenthal (Pfalz) (ots) Nachdem am Samstag, den 15.08.2020, gegen 16:14 Uhr in der Eisenbahnstraße eine verdächtige Person gemeldet wurde, sollte diese durch die Polizei einer Kontrolle unterzogen werden. Der 52-jährige Ludwigshafener flüchtete zunächst fußläufig, konnte dann aber nach kurzer Verfolgung durch die Polizeibeamten eingeholt werden. Da sich die Person aggressiv und unkooperativ zeigte, sollten dieser Handfessel angelegt werden. Hiergegen wehrte sich der Beschuldigte heftig. Die Person wurde schließlich zur Dienststelle gebracht. Nach Klärung der Identität und nachdem sich die Person beruhigte, konnte sie die Dienststelle verlassen.

Ebenfalls am Samstag (15.08.2020), gegen 20:28 Uhr, wurde die Polizei nach Meldung einer aggressiven Person im Foltzring durch den Kommunalen Vollzugsdienst tätig. Nachdem ein 30-jähriger Frankenthaler einem Platzverweis nicht nachkam und sich gegenüber allen beteiligten Einsatzkräften aggressiv zeigte, wurde er durch die Polizeibeamten zunächst gefesselt. Im Rahmen der Verbringung zur Dienststelle spuckte der Beschuldigte in Richtung der Polizeibeamten, beleidigte und bedrohte diese und versucht sie zu verletzen. Der Beschuldigte wurde dann in Gewahrsam genommen. Er stande augenscheinlich unter Alkoholeinfluss. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen den Beschuldigten wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Polizeibeamten blieben in beiden Fällen unverletzt.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Germersheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 16.08.2020 | 20:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Germersheim: Nächtliche Haartransplantation

Germersheim (ots) Da staunten die eingesetzten Beamten, als sie gegen 02.30 Uhr in einem offenstehenden PKW in der Germersheimer Innenstadt zwei Personen feststellten und eine davon eine frische Kopfwunde - offenbar von einer Haartransplantation - hatte. Eine weitere Person befand sich gerade noch in der Praxis und hätte ebenfalls eine Haartransplantation bekommen. Da der Preis so günstig gewesen sei, sei man extra dafür aus den Niederlanden nach Germersheim gekommen. Genauso wie die behandelten Personen fand auch der Arzt nichts Ungewöhnliches daran, mitten in der Nacht eine Haartransplantation durchzuführen.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Germersheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 16.08.2020 | 20:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Germersheim: Auto mutwillig in der Innenstadt beschädigt

Germersheim (ots) Bisher unbekannte Täter beschädigten in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Königstraße mindestens ein geparktes Auto, indem sie den Außenspiegel gewaltsam herausbrachen. Es liegen Hinweise vor, dass weitere PKW auf die gleiche Art demoliert wurden, ohne dass dies polizeilich angezeigt wurde. Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben, und weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer: 07274/9580 oder per E-Mail an: pigermersheim@polizei.rlp.de zu wenden.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Rodalben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.08.2020 | 19:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Rodalben: Vermisstensuche nach einer 14-Jähriger - Hubschrauber war dabei im Einsatz

Rodalben (ots) Am Sonntag, dem 09.08.2020 in der Zeit zwischen 08.00 Uhr und 12.15 Uhr kam es im Bereich Rodalben zu einer Vermisstensuche nach einem 14-jährigen Mädchen. Hierbei wurde unter anderem der Polizeihubschrauber eingesetzt. Unterstützt wurde die Polizei auch durch die örtliche Feuerwehr, einen Personenspürhund, sowie die Rettungshundestaffel. Das Mädchen konnte wohlauf durch die Kräfte aufgefunden werden.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: BAB 65, Landau - Wörth/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.08.2020 | 19:05 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

BAB 65, Landau - Wörth: Pkw-Fahrer liefert sich Verfolgungsfahrt mit Polizei

BAB 65, Landau - Wörth (ots) Medizinischer Notfall als Ursache für Verfolgungsfahrt festgestellt - Am gestrigen Abend, gegen 19:30 Uhr, gingen bei der PI Edenkoben mehrere Mitteilungen über einen stark Schlangenlinien fahrenden Transporter auf der BAB 65 von Landau kommend in Fahrtrichtung Karlsruhe ein.

In Höhe der Anschlussstelle Rohrbach konnte der Transporter durch die Streife festgestellt und die Fahrweise bestätigt werden. Daraufhin wurden dem Fahrer, ein 49-jähriger Mann aus dem Raum Landau, entsprechende Anhaltezeichen gegeben, welche dieser jedoch missachtete.

Im weiteren Verlauf touchierte der Fahrer die Mittelschutzplanke und beschädigte diese. An der Anschlussstelle Hagenbach verließ der Fahrer die Autobahn und kam beim Befahren des dortigen Kreisverkehrs von der Fahrbahn ab.

Bei dem verunfallten Fahrer konnte starker Unterzucker als Ursache für seine Fahrweise ausgemacht werden. Dieser hatte nach eigenen Angaben einen Blackout und könne sich an nichts erinnern.

Ein freiwilliger Atemalkoholtest verlief negativ. Der Fahrer wurde im Anschluss durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus zur Beobachtung verbracht, wo der medizinische Notfall als Ursache bestätigt wurde. Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet und der Führerschein sichergestellt.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Schönau (Pfalz)/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.08.2020 | 18:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Schönau (Pfalz): Vandalismus

Schönau (Pfalz) (ots) Am Freitagabend, den 31.07.2020 gegen 23:00 Uhr wurden an einem Anwesen in der Wegelnburger Straße in Schönau (Pfalz) mehrere Blumenkästen von einer Mauer geworfen und Blumen herausgerissen. Durch den Vandalismus von bislang unbekanntem Täter entstand dem 55-Jährigen Geschädigten somit circa 150 Euro Sachschaden.

Zeugen, welche sachdienliche Angaben zur Sachbeschädigung machen können, werden gebeten sich bitte umgehend bei der Polizei Dahn unter der Telefonnummer: 06391-9160 oder per E-Mail an: pidahn@polizei.rlp.de zu melden.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Rülzheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.08.2020 | 18:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Rülzheim: Warmes Wetter zu Kopf gestiegen

Rülzheim (ots) Am Samstag, den 08.08.2020, versuchte ein 34-jähriger Mann gegen 17:00 Uhr in einem Supermarkt in Rülzheim eine Dose Speiseeis zu entwenden. Er steckte die Dose in seine Hosentasche und bezahlte an der Kasse lediglich eine andere Packung Eis. Um von seinem Diebstahl abzulenken, nahm er an der Kasse ein Eis aus der bezahlten Packung und schenkte den Rest der Kassiererin. Von der Polizei auf sein Motiv angesprochen, konnte er sich den Diebstahl selbst nicht erklären. Er hatte nämlich genügend Bargeld dabei, um das Eis zu bezahlen. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Rodalben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.08.2020 | 18:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Rodalben: Beim Parken anderes Fahrzeug beschädigt und geflüchtet

Rodalben (ots) Am 05.08.2020, gegen 20:00 Uhr, stellte der 48-jährige Fahrzeugführer sein Fahrzeug in der Schulstraße in Rodalben ab. Als er am nächsten Morgen zu seinem Fahrzeug kam, konnte er einen Schaden im hinteren Bereich seines Fahrzeuges feststellen. Vermutlich beschädigte der Verursacher des Verkehrsunfalls das Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken. Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder Täter geben können, oder verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Pirmasens unter der Telefonnummer: 06331/5200 oder per E-Mail an: pipirmasens@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Steinfeld/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.08.2020 | 18:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Steinfeld: Bediendisplay eines E-Bikes entwendet

Steinfeld (ots) Am Samstag, zwischen 18:45 Uhr und 19:00 Uhr, nutzte ein bislang unbekannter Täter auf einem Parkplatz in der alten Landstraße in Steinfeld den Einkauf einer Fahrradfahrerin aus und entwendete von dem ordnungsgemäß abgestellten und verschlossenen Pedelec das Bediendisplay. Hierdurch entstand ein Sachschaden von etwa 250 .- Euro.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Contwig/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.08.2020 | 18:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Contwig: Kinderwagen in Schwarzbach gerollt

Contwig (ots) Eine 66- jährige Frau aus dem Saarland war mit ihre 13-Monate alten Enkeltochter auf dem Radweg parallel zum Schwarzbach in Contwig unterwegs. Basierend auf Zeugenaussagen stellte die Frau den Kinderwagen mittig auf dem Radweg ab und entfernte sich für einen Augenblick ca. 1,5 Meter in Richtung eines Mirabellenbaumes. In diesem Augenblick rollte der Kinderwagen ca. einen Meter über den Radweg und eine drei Meter tiefe Böschung hinab und kam im Schwarzbach, welcher an dieser Stelle etwa 90 cm tief ist, zum Stehen. Die Frau versuchte umgehend das Kind aus dem Wasser zu retten. Hinzugeeilte Anwohner halfen bei der Rettung. Sowohl das Kleinkind als auch die Frau blieben unverletzt.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: St. Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.08.2020 | 18:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

St. Leon-Rot: 52-jähriger Mann leblos aus dem Badesee geborgen - Polizei sucht Zeugen!

St. Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Ein 52-jähriger Mann wurde am späten Samstagvormittag tot aus dem Badesee in St. Leon-Rot geborgen. Gegen 11 Uhr wurde durch Zeugen eine Person im Bereich der Wasserskianlage bemerkt, die leblos im Wasser trieb. Durch DLRG-Personal wurde die Person an Land gebracht, wo umgehend Reanimationsmaßnahmen eingeleitet wurden. Dennoch verstarb die Person gegen 12 Uhr.

Nach bisherigen Ermittlungsstand handelt es sich bei dem Verstorbenen um einen 52-jährigen Mann aus Waldbronn. Nach Zeugenaussagen war der Mann zuvor auf der Wassersportanlage noch Wasserski gefahren und sei dann leblos im Wasser bemerkt worden.

Inwiefern ein Unfall- oder Sturzgeschehen vorangegangen war oder ob es sich um einen medizinischen Notfall gehandelt hat, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen des Fachdezernats bei der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg. Nach eingehender Untersuchung der Wasserskianlage kann nach jetzigem Ermittlungsstand ein technischer Defekt oder ein Verschulden der Betreiber ausgeschlossen werden. Die Anlage wurde zwischenzeitlich wieder freigegeben.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise zum Geschehen geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg unter der Telefonnummer: 0621/174-4444 zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Metropolregion Rhein-Neckar/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 08.08.2020 | 15:40 Uhr | Quelle: ( Rhein-Neckar-Verkehr GmbH )

Metropolregion Rhein-Neckar: Schwerbehindertenerhebung in Mannheim und Heidelberg

Die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) führt in der Zeit von Montag, 10. August, bis Sonntag, 30. August, eine Schwerbehindertenerhebung in ihren Bussen und Bahnen im Verkehrsgebiet Mannheim und Heidelberg durch.

In diesem Zeitraum werden schwerbehinderte Personen sowie ihre Begleiter von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma Fahrwerk erfasst. Die Zählerinnen und Zähler tragen Kleidung der rnv und weisen sich entsprechend aus. Personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Die Erhebung ist notwendig, um die Höhe der Ausgleichszahlungen der Bundesländer für die unentgeltliche Beförderung von schwerbehinderten Menschen nach dem Sozialgesetzbuch zu bemessen.

Text: Rhein-Neckar-Verkehr GmbH

Aktuelles aus: Bad Bergzabern/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 06.08.2020 | 20:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Bad Bergzabern: Bienenstöcke samt Völker entwendet

News-Bild: Bienen

Bild: ots/Polizeidirektion Landau

Bad Bergzabern (ots) Auf einem frei zugänglichen Feldgrundstück im Gewanne "Oberer Metzenbühl", zwischen Bad Bergzabern und Dörrenbach, entwendeten bislang unbekannte Täter, acht braun-lasierte Bienenkästen samt den dazugehörigen Völkern. Die Tat ereignete sich zwischen 10.07.2020 und 06.08.2020. Zeugen, die Hinweise zu dem Verbleib der Bienenkästen bzw. -völker machen können oder in dem Bereich Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich mit der Polizei in Bad Bergzabern unter der Telefonnummer: 06343/93340 oder per E-Mail pibadbergzabern@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Heddesbach/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 06.08.2020 | 20:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Heddesbach/Rhein-Neckar-Kreis: Brand in Sägewerk - hoher Sachschaden - Ursache noch unbekannt - Brandexperten der Polizei ermitteln

Heddesbach/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Aus bislang unbekannter Ursache brannte es am Mittwochnachmittag in einem Sägewerk in der Märzgasse. Über 100 Feuerwehrleute umliegender Freiwilliger Feuerwehren (Heddesbach, Hirschorn, Eberbach, Heiligkreuzsteinach, Schönau, Neckargemünd und Waldmichelbach) waren im Einsatz, um das Feuer zu löschen, das, wie die ersten Ermittlungen ergaben, gegen 15 Uhr in einem Technikraum des Sägewerks seinen Ausgang nahm.

Die Löscharbeiten waren gegen 18.30 Uhr beendet. Eine Brandwache war bis gegen 23 Uhr bereitgestellt.

Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 100.000.- Euro.

Die Brandexperten des Polizeireviers Eberbach haben die Ermittlungen aufgenommen.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Böhl-Iggelheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 06.08.2020 | 20:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz )

Böhl-Iggelheim: Nachtrag zu: Böhl-Iggelheim - Leiche aus See geborgen

Böhl-Iggelheim (ots) Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Frankenthal und Polizeipräsidium Rheinpfalz

Am Sonntagmittag (02.08.2020) war ein 47-Jähriger aus Haßloch bei einem Badeunfall in Böhl-Iggelheim verstorben. Eine Obduktion ergab jetzt, dass todesursächlich Ertrinken in Süßwasser war. Hinweise auf ein Verschulden Dritter oder auf mögliche Vorerkrankungen liegen nicht vor.

Text: ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz

Aktuelles aus: Hatzenbühl/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 06.08.2020 | 20:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Hatzenbühl: Größeren Flächenbrand verhindert

Hatzenbühl (ots) Am Mittwoch, dem 05.08.2020, um 19:34 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Wörth ein Flächenbrand im Feld neben der Kreisstraße 10 von Hatzenbühl in Richtung Herxheim gemeldet. Die freiwillige Feuerwehr Hatzenbühl hatten beim Eintreffen der Polizei die etwa 10 Quadratmeter große Brandfläche bereits gelöscht und das Ausbreiten eines größeren Flächenbrands verhindert. Als Brandursache wird Selbstentzündung vermutet.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Eich, B9 und L437/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 03.08.2020 | 21:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Worms )

Eich, B9 und L437: Zwei schwere Verkehrsunfälle innerhalb des Montags im Bereich Eich

Eich, B9 und L437 (ots) Am Montag, den 03.08.2020 gegen 13:40 Uhr ereignete sich in der Einmündung der L440 auf die B9 ein Unfall, nachdem ein PKW von der L440 auf die B9 in Fahrtrichtung Worms auffahren wollte und den PKW auf der B9 in Fahrtrichtung Mainz übersah. Hierbei wurden alle vier beteiligten Insassen der beiden verunfallten Fahrzeuge verletzt. Die drei Leichtverletzten wurden in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert, der Schwerverletzte in die BGU Ludwigshafen verbracht, nachdem ihn die Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen hatte. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme und der anschließenden Reinigung der Fahrbahn musste die B9 im Bereich der Einmündung voll gesperrt werden, wobei eine Ableitung des Verkehrs gewährleistet wurde.

Knapp 2 Stunden später ereignete sich auf der L437 zwischen Gimbsheim und Eich wiederum ein Verkehrsunfall. Hierbei kam ein PKW mit drei Insassen von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und blieb auf dem Dach im angrenzenden Rübenacker liegen. Die Ursache ist noch nicht abschließend geklärt. Ein Gutachter wurde hinzugezogen. Die drei Insassen wurden alle verletzt, wobei zwei hiervon schwer. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Es kam glücklicherweise zu keiner Kollision mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Die Verletzten wurden in die Krankenhäuser Worms, Ludwigshafen und Mannheim verbracht. Die L437 war während der Unfallaufnahme und der anschließenden Reinigung der Fahrbahn sowie der Beseitigung der Betriebsstoffe im Feld über zwei Stunden voll gesperrt.

Text: ots/Polizeidirektion Worms

Aktuelles aus: Forst/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 03.08.2020 | 21:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Forst: Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person

Forst (ots) Am 02.08.2020 kam es gegen 12:25 Uhr in Höhe einer Überquerungshilfe der L516 zwischen Deidesheim und Forst zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Die 22-jährige PKW-Fahrerin befuhr die L516 in Fahrtrichtung Deidesheim. Der 70-jährige Fahrradfahrer befuhr den, parallel zur L516 verlaufenden, Fahrradweg in entgegengesetzter Richtung. In Höhe der Überquerungshilfe fuhr der Fahrradfahrer aus bisher ungeklärter Ursache plötzlich und unvermittelt auf die Fahrbahn und wurde von der PKW-Fahrerin frontal erfasst. Vor Ort fanden sich schnell eine Vielzahl von Ersthelfern, welche bei der Versorgung insbesondere des Fahrradfahrers halfen. Der Fahrradfahrer trug keinen Helm und wurde schwerverletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise zum Zeitpunkt des Unfalls.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Böbingen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 03.08.2020 | 21:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Böbingen: Beschädigte Gasleitung bei Baggerarbeiten

Böbingen (ots) Am Morgen des 03.08.2020 kam es gegen 08:30 Uhr zu einem Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei im Bereich der Hauptstraße in Böbingen. Dort wurde bei Baggerarbeiten auf der Straße die Gashauptleitung beschädigt, wodurch es an der betroffenen Stelle zu Gasaustritt kam.

Durch die eingesetzten Feuerwehren aus Böbingen, Gommersheim, Maikammer und Edenkoben mussten die umliegenden Gebäude evakuiert werden. Die Hauptstraße wurde für die Dauer des Einsatzes komplett für den Verkehr gesperrt. Durch den zuständigen Energieversorger konnte die beschädigte Stelle schnell abgedichtet werden, sodass keine Gefahr mehr besteht. Die Anwohner konnten anschließend in ihre Häuser zurück, verletzt wurde niemand.

Im Einsatz waren circa 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr, eine Rettungswagenbesatzung, sowie eine Streife der Polizei Edenkoben.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Bellheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 03.08.2020 | 21:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Bellheim: Brand löst Einsatz der Polizei und Feuerwehr aus

Bellheim (ots) Wegen einem Brand auf einem Feld zwischen Bellheim und Rülzheim, rückten Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Germersheim und der Feuerwehr Bellheim am Samstagvormittag aus. Das abgeerntete Feld war auf einer Fläche von ca. 100 Quadratmeter aus ungeklärter Ursache in Brand geraten. Der Brand konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Waldsee/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 03.08.2020 | 21:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz )

Waldsee: Badeunfall bei Waldsee

Waldsee (ots) Aus bislang ungeklärten Gründen kam es am Samstagnachmittag (01.08.2020) zu einem Badeunfall in einem Badeweiher bei Waldsee in dessen Folge ein 66-Jähriger aus dem Rhein-Pfalz-Kreis verstarb. Die Ermittlungen zu den genauen Umständen des Unglücksfalls wurden aufgenommen. Hinweise auf ein Verschulden Dritter liegen nicht vor.

Text: ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz

Aktuelles aus: Bad Bergzabern/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 03.08.2020 | 21:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Bad Bergzabern: Kind bei Unfall verletzt

Bad Bergzabern ( ots) Ein 10-jähriges Kind befuhr mit dem Fahrrad am Sonntag, 02.08.2020, gegen 19:20 Uhr, die abschüssige Pestalozzistraße in Richtung Steinfelder Straße. Ohne zu bremsen fuhr das Kind in die Steinfelder Straße ein. Ein 76-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die bevorrechtigte Steinfelder Straße in Richtung Steinfeld. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem Kind. Die 10-Jährige wurde bei dem Unfall leichtverletzt und anschließend durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf circa 3.000.- Euro geschätzt.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Neustadt an der Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 03.08.2020 | 21:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Neustadt an der Weinstraße: Frau durch Hundebiss verletzt

Neustadt an der Weinstraße (ots) Am Sonntag, den 02.08.2020 gegen 19:50 Uhr wurde in der Straße An der Eselshaut in Mußbach eine 50-jährige Frau durch einen Hund verletzt. Sie wurde nach bisherigem Ermittlungsstand von einem Labradormischling zunächst angesprungen und in den rechten Unterarm und in die rechte Wade gebissen. Sie wurde durch den Rettungsdienst ärztlich versorgt. Der Labradormischling war scheinbar nur kurz von seinem Besitzer von der Leine befreit worden. Zwei Zeugen kamen der Frau zu Hilfe. Der 57-jährige Hundehalter war vor Ort, der Labradormischling wurde vor Eintreffen der Polizei nach Hause gebracht. Eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung wurde eingeleitet und die zuständige Ordnungsbehörde der Stadt wurde informiert.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Böhl-Iggelheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 02.08.2020 | 16:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Böhl-Iggelheim: Leiche aus einem See geborgen

Böhl-Iggelheim (ots) Am Sonntag, den 02.08.2020, gegen 14:00 Uhr, entdeckte ein Schwimmer im Niederwiesenweiher zwischen Schifferstadt und Böhl-Iggelheim eine Person im See treibend. Durch die sofort alarmierten Rettungskräfte konnte die Person, ein 47 Jahre alter Mann aus Haßloch/Pfalz, leider nur noch leblos geborgen werden. Die Kriminalpolizei Ludwigshafen am Rhein hat die Ermittlungen diesbezüglich übernommen.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Zweibrücken/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 02.08.2020 | 15:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Zweibrücken: Einbruch in Friseursalon

Polizeiinspektion Zweibrücken (ots) Im Zeitraum vom 31.07.2020, 19:00 Uhr und dem 01.08.2020, ca. 08:00 Uhr, ereignete sich ein Einbruch in den Friseursalon "Headdesign" in der Fruchtmarktstraße . Ein noch unbekannter Täter hebelte die Nebeneingangstür des Geschäftes auf und gelangte so in den Salon. Dort entwendete er 2.500 Euro Bargeld sowie ein MacBook. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf ca. 3.900 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Zweibrücken unter der Telefonnummer 06332/9760 oder per E-Mail an: pizweibruecken@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Edenkoben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 02.08.2020 | 15:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Edenkoben: Verdächtiges Wahrnehmung

Edenkoben (ots) Am Abend des 31.07.2020 gegen 22:00 Uhr wurde durch eine Anwohnerin im Feldweg hinter der Maxstraße in Flemlingen ein verdächtiges Auto gesehen, das ohne Licht bewegt wurde. Ein Insasse stieg aus und beobachtete die umliegenden Häuser. Anschließend fuhr das Auto weg. Wer hat zum Zeitpunkt verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Maxstraße in Flemlingen wahrgenommen?...

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Mutterstadt/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 02.08.2020 | 15:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Mutterstadt: Verkehrsunfallflucht in Mutterstadt

Mutterstadt (ots) Am Samstag, den 01.08.2020, zwischen 14:15 Uhr und 15:00 Uhr, parkte eine 42-jährige Fahrerin ihren schwarzen Audi A4 auf dem Real-Parkplatz in Mutterstadt. Als sie nach dem Einkauf wieder an das Fahrzeug kam, bemerkte sie einen frischen Schaden mit hellen Lackanhaftungen an der Beifahrerseite. Der Sachschaden entstand vermutlich durch das Ein-/Ausparken eines anderen Verkehrsteilnehmers mit einem hellen Auto. Zeugen, die weitere Angaben zum Verkehrsunfall oder dem flüchtigen Fahrer machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter der Telefonnummer: 06235/495-0 oder per E-Mail an: pischifferstadt@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Lambsheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 02.08.2020 | 15:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Lambsheim: 17-jähriger fährt unter Alkohol- und Betäubungsmitteleinfluss

Lambsheim (ots) In der Nacht zum Sonntag, dem 02.08.2020, wird nach einer kurzzeitigen Verfolgungsfahrt in Lambsheim der 17-jährige Fahrer eines VW Golf einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen der Fahrtüchtigkeitsüberprüfung stellten die Beamten fest, dass der 17-jährige aus dem Rhein-Pfalz-Kreis unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln steht. Entsprechende Tests reagieren positiv auf THC bzw. ergaben eine Atemalkoholkonzentration von 1,08 Promille. Ihm wurde daher eine Blutprobe entnommen. Da der 17-jährige ohne Begleitperson fuhr und lediglich eine Prüfbescheinigung "Begleitetes Fahren ab 17 Jahre" vorzeigen konnte, wurden neben der Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz weitere Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen §24a / 24c StVG und des Fahrens ohne Begleitperson eingeleitet.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Neustadt an der Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 02.08.2020 | 15:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Neustadt an der Weinstraße: Romantischer Heiratsantrag endet mit einer Strafanzeige

Neustadt an der Weinstraße (ots) Am späten Freitagabend, den 31.07.2020, gegen 22:30 Uhr, wurde hiesige Polizei über ein Lagerfeuer am Naturdenkmal Bergstein im Neustadter Waldgebiet informiert. Die Örtlichkeit wurde gemeinsam mit der Feuerwehr aufgesucht. Vor Ort konnte ein junges Pärchen aus dem Raum Neustadt an der Weinstraße angetroffen werden. Bei dem Pärchen stand eine kleine Schale, in der ein Lagerfeuer brannte. Das Feuer wurde umgehend gelöscht. Im Rahmen einer Befragung gab der junge Mann an, dass er die Örtlichkeit genutzt habe, um seiner Freundin einen Heiratsantrag zu machen. Das Lagerfeuer sollte der Situation die nötige Romantik verleihen. Dem Verantwortlichen wurde erklärt, dass es insbesondere auf Grund der aktuellen Temperaturen und der damit einhergehenden Trockenheit sehr gefährlich und verboten sei, ein offenes Feuer im Wald zu machen. Letztlich wurde ein Strafverfahren wegen der fahrlässigen Herbeiführung einer Brandgefahr eingeleitet.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Germersheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 02.08.2020 | 15:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz )

Germersheim: Badeunfall

Germersheim (ots) Am Freitag, den 31.07.2020, gegen Nachmittag kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem tragischen Badeunfall in Germersheim, Ortsteil Sondernheim. Ein 19-Jähriger war mit seinen Freunden am dortigen "Baggersee am Schützenhaus" schwimmen. Die Freunde konnten beobachten, wie der Schwimmer im See plötzlich unterging, ohne dass diese ihm helfen konnten. Von Tauchern der DLRG konnte der Schwimmer nur noch leblos unter Wasser treibend geborgen werden, eingeleitete Reanimationsmaßnahmen verliefen leider erfolglos. Die Ermittlungen dauern diesbezüglich noch an.

Text: ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz

Aktuelles aus: Rieschweiler-Mühlbach/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 02.08.2020 | 15:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Rieschweiler-Mühlbach: Mann verunglückt tödlich bei Mäharbeiten

Rieschweiler-Mühlbach (ots) Am späten Freitagmorgen ist es in Rieschweiler-Mühlbach zu einem tödlichen Unfall bei Mäharbeiten auf einem Feld gekommen. Ein 53 Jahre alter Mann aus Pirmasens der für seine Schafe in Rieschweiler-Mühlbach ein Grundstück gepachtet hat, mähte dies mit einem großen Rasentraktor mit angehängtem Mulchwerk. Auf dem 8 bis 15 Grad steilen Grundstück wollte er um eine Mulde herumfahren und hat sich hierbei im Radius wohl etwas verschätzt. Das Mulchwerk verhakte sich kurz und der Traktor kippte zur Seite. Der Mann fiel in die Mulde, der Traktor überschlug sich und begrub den Mann unter sich. Die Ehefrau die den Unfall sah, verständigte sofort die Rettungsleitstelle. Die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Fröschen die mit 9 Fahrzeugen und 45 Mann vor Ort war, kippte den Traktor auf die Seite und begann mit der Reanimation. Diese wurde durch 3 RTW, Notarzt und eine Rettungshubschrauberbesatzung fortgesetzt. Doch leider erlag der Mann seinen schweren Verletzungen.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: St.Leon-Rot/BAB 6/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 30.07.2020 | 22:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

St.Leon-Rot/BAB 6: Schwerer Verkehrsunfall am Stauende - eine Verletzte Person - Rettungshubschrauber eingesetzt

St.Leon-Rot/BAB 6 (ots) Am Donnerstag kam es gegen 13:30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der BAB 6 in Fahrtrichtung Mannheim, zwischen den Anschlussstellen Wiesloch/Walldorf und dem Autobahnkreuz Walldorf. Wie die ersten polizeilichen Ermittlungen ergeben haben, ist ein Audi am Stauende auf Höhe des Parkplatz "Bucheneck" mit hoher Geschwindigkeit auf einen Sattelzug aufgefahren. Die Rettungskräfte sind mit einem Großaufgebot im Einsatz. Ein Rettungshubschrauber brachte den verletzten Fahrer des Audi in eine Klinik. Über die Verletzungen liegen bislang keine Informationen vor. Die BAB 6 wurde während der Unfallaufnahme zeitweise voll gesperrt. Sowohl der Pkw, als auch der Sattelanhänger sind nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden. Die Bergungsmaßnahmen laufen derzeit. Der Verkehr wird zwischenzeitlich auf einem Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Wiesloch/BAB 6/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 30.07.2020 | 22:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Wiesloch/BAB 6: Unfall an Einfädelung vor Baustelle - Sachschaden 9.000 Euro - Polizei sucht Zeugen!

Wiesloch/BAB 6 (ots) Am Mittwoch um 9.10 Uhr kam es auf der BAB 6 zwischen dem Autobahnkreuz Walldorf und der Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg am Beginn der dortigen Baustellenverengung zu einem Verkehrsunfall, dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 9.000 Euro.

Beide Beteiligte beschuldigten sich gegenseitig, den Unfall schuldhaft verursacht zu haben. Vor der Baustelle wurde der Verkehr von drei auf zwei Fahrstreifen verengt. Ein 34-jähriger Fahrer eines Hyundai war auf der linken Fahrspur unterwegs, ein 63-jähriger Fahrer eines VW-Golf auf dem mittleren Fahrstreifen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer: 06227/358260 bei der Autobahnpolizei in Walldorf zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Dossenheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 30.07.2020 | 22:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Dossenheim: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach Vorfall in Dossenheimer Weinberg am 13.07.2020

Dossenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Nach einem Vorfall am Montag, den 13.07.2020 in den Dossenheimer Weinbergen im Bereich des Gewann Neuwingert/Augustenbühl, bei dem eine 20-jährige Auszubildende von einem unbekannten Mann zunächst beleidigt worden ist und später eine unbekannte Flüssigkeit ins Gesicht gesprüht bekam, fahndet die Polizei nun mit einem Phantombild nach dem Unbekannten.

Die Auszubildende war gerade mit der Rebstockpflege beschäftigt, als der Unbekannte sie ansprach und beleidigte. Nach einer kurzen Diskussion verließ der Mann das Grundstück. Am Nachmittag kehrte der Mann zu der 20-Jährigen zurück und spritzte ihr eine unbekannte Flüssigkeit ins Gesicht. Die Frau wurde durch den Vorfall glücklicherweise nicht verletzt und erstattete Anzeige. Das Polizeirevier Heidelberg-Nord hat in diesem Fall die Ermittlungen wegen Körperverletzung und Beleidigung aufgenommen.

Der unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben:

- 60-65 Jahre alt

- Graue Haare

- Runde Nase

- Dicker Bauch

- Trug zur Tatzeit einen Strohhut, ein blau-weiß-rot gestreiftes Polohemd, Bermudashorts und Sandalen mit Socken

Das Bild ist im Fahndungsportal der Polizei Baden-Württemberg unter nachfolgendem Link abrufbar:

https://fahndung.polizei-bw.de/tracing/dossenheim-rhein-neckar-kreis-koerperverletzung-und-beleidigung/

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem unbekannten Täter geben können, werden gebeten, diese unter der Rufnummer 06221/45690 dem Polizeirevier Heidelberg-Nord mitzuteilen.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Heddesheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 30.07.2020 | 22:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Heddesheim: 18-Jähriger grundlos zusammengeschlagen - Zeugen gesucht!

Heddesheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Ein 18-jähriger Mann wurde am Mittwochnachmittag in Heddesheim grundlos von zwei Unbekannten zusammengeschlagen. Der junge Mann war gegen 14.50 Uhr mit Freunden in der Straßenbahn von Mannheim nach Heddesheim. Als die Gruppe um den 18-Jährigen am Bahnhof in der Heddesheimer Bahnhofstraße ausgestiegen war, schlugen zwei Unbekannte dem 18-Jährigen unvermittelt mit den Fäusten ins Gesicht. Auch als diese zu Boden ging, schlugen sie weiter auf ihn ein. Als dessen Freunde dazwischen gingen, ließen sie von ihrem Opfer ab und flüchteten fußläufig. Der junge Mann klagte über Schwindel und Schmerzen im Gesicht, weshalb Rettungskräfte angefordert wurden. Er wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte er Prellungen und Rötungen im Gesicht, eine blutende Nase sowie eine Schürfwunde am Arm erlitten.

Die unbekannten Schläger wurden durch die Zeugen wie folgt beschrieben:

Täter 1:

- Ca. 180 cm groß

- 17 bis 19 Jahre alt

- Schlanke sportliche Statur

- Schnurr- und Kinnbart

- Südosteuropäisches Erscheinungsbild

- War bekleidet mit schwarzem T-Shirt und schwarzer Hose der Marke "Lacoste" sowie einer schwarzen Kappe

- Trug schwarze Turnschuhe und hatte eine schwarze Bauchtasche bei sich.

Täter 2:

- Ca. 180 cm groß

- 17-19 Jahre alt

- Kräftige Statur,

- kurze rote Haare

- osteuropäische Erscheinung

- hatte eine Tätowierung am rechten Unterarm

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise zu den beiden Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ladenburg unter der Telefonnummer: 06203/9305-0 zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Nünschweiler/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 30.07.2020 | 22:05 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Nünschweiler: Illegale Müllentsorgung am Sportplatz

Nünschweiler (ots) In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde gegen Mitternacht gegenüber dem Sportplatz in Nünschweiler eine größere Menge Sperrmüll auf einem Feldweg festgestellt. Ein Zeuge beobachtete, wie der Müll aus einem weißen Transporter heraus abgestellt wurde und verständigte daraufhin die Polizei. Der Transporter habe sich kurze Zeit später sofort entfernt. Hierbei konnte der Zeuge ein Teil des Kennzeichens ablesen. Zeugen, die hier weitergehende Angaben machen können, mögen sich bitte bei der Polizei in Waldfischbach unter der Telefonnummer: 06333-9270 melden.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Schifferstadt/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 30.07.2020 | 22:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Schifferstadt: Radfahrer raubt Frau Handtasche

Schifferstadt (ots) Am Mittwochabend gegen 19:30 Uhr ist eine 67-jährige Frau am Hauptbahnhof ihrer Handtasche beraubt worden. Ein Radfahrer (circa 30 Jahre alt, braune Haare, normale Statur) entriss sie ihr beim Vorbeifahren. Die Frau erlitt dadurch ein Hämatom am Arm. Sie sprach noch Jugendliche in der Unterführung an, die versuchten, den Täter zu verfolgen. Die Handtasche konnte kurze Zeit später auf einem Feldweg in der Nähe der Dannstadter Straße aufgefunden werden. Außer dem Bargeld fehlte nichts. Die Frau erstattete später Anzeige bei der Polizeiinspektion Schifferstadt. Diese sucht nun nach Zeugen und bittet insbesondere die Jugendlichen, die der Frau behilflich waren, sich unter der Telefonnummer: 06235/495-0 oder per E-Mail an: pischifferstadt@polizei.rlp.de zu melden.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Pirmasens/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 30.07.2020 | 21:55 Uhr | Quelle: ( ots/ )

Pirmasens: Vollsperrung für voraussichtlich 10 Tage

Pirmasens (ots) Nach dem gestrigen LKW-Unfall an der Fußgängerbrücke über die B10 in Höhe der Firma Profine muss die B10 für voraussichtlich 10 Tage voll gesperrt werden. Die Brücke ist einsturzgefährdet. Die B10 ist aus Richtung Landau ab Pirmasens-Zentrum/B270, aus Richtung A8 ab Anschlussstelle Petersberg für beide Fahrtrichtungen gesperrt. Eine Umleitung über die B270/A8 ist eingerichtet.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 30.07.2020 | 21:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Fahrraddiebe am Bahnhof

Bad Dürkheim (ots) Im Tagesverlauf des 28.07.2020 kam am Bad Dürkheimer Bahnhof zu zwei Diebstählen dort ordnungsgemäß gesichert abgestellter, hochwertiger Fahrräder.

Derzeit liegen keine Hinweise auf den / die Täter vor - Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bad Dürkheim unter der Telefonnummer: 06322/963-0 oder per E-Mail unter: pibadduerkheim@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Grünstadt/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 30.07.2020 | 21:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Grünstadt: Fremder im Haus

Grünstadt, Kreuzerweg ots) Wegen der sommerlichen Temperaturen hatte ein 84-Jähriger Fenster und Türen seines Anwesens im Kreuzerweg weit offen - auch die Haustür. Nach seinen Angaben stand plötzlich ein fremder Mann im Wohnzimmer. Dieser interessierte sich angeblich für "alte Sachen" für den Flohmarkt. Der Täter wollte dann auch verschiedene Gegenstände für 200 Euro kaufen, aber erst heute zahlen und abholen. Als der Fremde weg war, stellte der Geschädigte fest, dass seine Bankkarte und 500 Euro Bargeld entwendet wurden. Da der Geschädigte nicht mehr gut sieht, konnte er nur eine ungenaue Personenbeschreibung abgeben. Der Täter soll ca. 155-160 cm groß gewesen sein, kräftig (dicker Bauch), Alter ca. 45 Jahre. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Vielleicht wurde auch anderweitig nach Flohmarktartikeln gefragt. Info bitte an die Polizei Grünstadt unter der Telefonnummer: 06359-93120.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Neustadt an der Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 27.07.2020 | 22:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Neustadt an der Weinstraße: Straßenverkehrsgefährdung durch unbekannten Autofahrer

Neustadt an der Weinstraße (ots) Bereits am Sonntag, den 26.07.2020 um 17:10 Uhr, habe eine 35-jährige Radfahrerin in Neustadt an der Weinstraße die Landauer Straße in Fahrtrichtung Innenstadt befahren. Auf Höhe der Einmündung zur Speyerdorfer Straße sei ein silbernes Auto (BMW oder Mercedes) verbotswidrig nach links in die Landauer Straße abgebogen und sei hierbei kurzzeitig auf der Gegenfahrbahn gefahren. Nur durch Glück und eines gerade noch rechtzeitig eingeleiteten Bremsvorganges sei es nicht zu einem Zusammenstoß beider Verkehrsteilnehmer gekommen, die Radfahrerin wurde jedoch durch das Fahrverhalten des Autofahrers zumindest gefährdet. Dieser setzte im Anschluss seine Fahrt in Richtung Hauptfriedhof in Neustadt an der Weinstraße fort, dessen Personalien konnten bislang nicht erhoben werden.

Die Polizei bittet dringend um Mitteilung sachdienlicher Hinweise, welche zur Tataufklärung führen können.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Deidesheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 27.07.2020 | 22:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Deidesheim: Mit fremdem Fahrrad betrunken unterwegs

Deidesheim (ots) Am Sonntag, 26.07.2020, gegen 19:00 Uhr, entdeckte ein deutlich erkennbar alkoholisierter 27-jähriger das Fahrrad eines 13-jährigen Jungen in der Kirschgartenstraße in Deidesheim. Obwohl der Junge und zwei seiner Freunde unmittelbar beim Fahrrad dabei waren, bestieg der 27-jährige das Rad und fuhr in Richtung Ortsmitte davon. Die beiden Freunde nahmen mit ihren Fahrrädern die Verfolgung auf. Während der Fahrt versuchte der Fahrraddieb noch, seine Verfolger abzuschütteln und schlug nach hinten, wobei er einen der beiden an der Schulter traf. Die beiden Verfolger blieben hartnäckig und gaben zudem den jeweiligen Ort an die Polizei durch. Dadurch konnte der Fahrraddieb schließlich an der Winzergenossenschaft Deidesheim gestoppt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 2,33 Promille. Ihm wurde durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Neben der Trunkenheitsfahrt muss er sich noch wegen Fahrraddiebstahls und evtl. einer Körperverletzung verantworten. Dementsprechende Ermittlungen wurden aufgenommen.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Zweibrücken/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 27.07.2020 | 22:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Zweibrücken: Scheibe am ehemaligen Evangelischen Krankenhaus eingeworfen

Zweibrücken (ots) Zwei bislang unbekannte junge Männer Jugendliche beschädigten durch einen Steinwurf eine Scheibe des ehemaligen Krankenhauses. Zunächst versuchten sie, über den Haupteingang ins Gebäude zu gelangen, was ihnen von einer Security-Mitarbeiterin verwehrt wurde. Offenbar verärgert über die Ablehnung gingen sie am Gebäude entlang und warfen links neben dem Haupteingang einen Stein gegen eine Fensterscheibe, die dadurch beschädigt wurde. Der Schaden beläuft sich auf circa 200,00 Euro. Anschließend entfernten sich die Männer zu Fuß in Richtung Innenstadt.

Personenbeschreibung: Beide Personen sind ca. 20 Jahre alt; einer der Männer ist ca. 170 cm groß, schlank (dünn) und hat blonde Haare. Er trug eine weiße Jacke, helle Jeans und eine weiße Mund/Nasenmaske. Der zweite Mann trug eine kurze Hose, eine Kapuzenjacke und ein schwarzes Halstuch über dem Mund. Näher konnte er nicht beschrieben werden.

Die Polizeiinspektion Zweibrücken (Tel. 06332/9760 bzw. E-Mail: pizweibruecken@polizei.rlp.de) sucht Zeugen der Tat und fragt, wem die beiden Männer bekannt sind.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Ladenburg/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 27.07.2020 | 22:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Ladenburg: Unbekannter Exhibitionist in Regionalbahn zwischen Heddesheim und Ladenburg - Zeugen gesucht!

Ladenburg/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Freitagabend, gegen 19.30 Uhr trat eine unbekannte männliche Person in der Regionalbahn zwischen den Haltestellen Heddesheim und Ladenburg einer 21-jährigen Frau aus Frankfurt in exhibitionistischer Weise gegenüber. Der unbekannte Fahrgast setzte sich neben die junge Frau in einer 4er-Sitzgruppe. Er erkundigte sich zunächst in gebrochenem Deutsch nach ihrem Namen und ihrem Alter. Dann nahm die 21-Jährige wahr, wie der Unbekannte seine Hose öffnete, an seinem entblößten Geschlechtsteil manipulierte und hierbei ihren Blickkontakt suchte. Die junge Frau schrie auf und verließ ihren Sitzplatz. Daraufhin flüchtete der Unbekannte in ein anderes Abteil. Der Tatverdächtige wurde folgendermaßen beschrieben:

  1. dunkelhäutiger Phänotyp
  2. ca. 20 - 25 Jahre alt
  3. ca. 175 cm groß
  4. schlanker Körperbau
  5. Augen stark gerötet
  6. dunkle Haare im "Afro-Stil"

Bekleidet war er mit einer dunklen Jeanshose, einem roten T-Shirt und einem bunt-gemusterten Hemd oder Jacke. Das Kriminalkommissariat in Mannheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer: 0621/174-4444 entgegen.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Rülzheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 27.07.2020 | 22:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Rülzheim: Fritteuse löst Brand aus

Rülzheim (ots) Eine Fritteuse löste am Sonntagnachmittag in der Kuhardter Straße in Rülzheim einen Feuerwehr- und Polizeieinsatz aus. Ein 62-Jähriger ließ nach eigenen Angaben die Fritteuse kurze Zeit unbeaufsichtigt. Bei seiner Rückkehr stand bereits die Pergola und darunter befindliche Gartenmöbel in Flammen. Ein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus, als auch das Nachbaranwesen konnte durch die Freiwillige Feuerwehr Rülzheim verhindert werden. Eine erste Schadensschätzung beläuft sich auf 5.000 Euro. Ein polizeiliches Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Edenkoben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 27.07.2020 | 22:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Edenkoben: Bei Abkürzung in Kontrolle gefahren

Edenkoben (ots) In der Zeit von 09:10 Uhr bis 10:35 Uhr kontrollierten am Sonntag-Vormittag Beamte der PI Edendkoben das Durchfahrtsverbot auf dem Feldweg zwischen Altdorf und Böbingen. Die Strecke wurde aufgrund einer Baustelle zurzeit vermehrt unerlaubt benutzt. Zwölf Fahrzeugführer wurden wegen der Missachtung des Durchfahrtsverbots gebührenpflichtig mit 20,00 Euro verwarnt.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Neustadt an der Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 27.07.2020 | 22:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Neustadt an der Weinstraße: Tierrettung in Lambrecht

Neustadt an der Weinstraße (ots) Am frühen Morgen des 25.07.2020 wurde der Polizei Neustadt an der Weinstraße durch den Vermieter mitgeteilt, dass in einem gekippten Fenster einer seiner Wohnungen in Lambrecht eine Katze feststecken würde, welche offensichtlich versucht habe, aus ihrem "Zuhause" zu flüchten. Nur unter Hinzuziehung der örtlichen Feuerwehr und gewaltsamen Öffnung des Fensters konnte die offensichtlich schwer verletzte Katze aus ihrem Dilemma befreit und gerettet werden. Die Mieterin der Wohnung konnte während des Einsatzes nicht angetroffen werden, im Haushalt befanden sich weitere Haustiere. Bei dem Einsatz ergaben sich weitere Hinweise auf eine nicht artgerechte Tierhaltung, weshalb das örtlich zuständige Veterinäramt verständigt wurde.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Albersweiler/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 26.07.2020 | 05:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Albersweiler: Motorradfahrer bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Albersweiler (ots) Lebensgefährlich verletzt wurde ein 52-jähriger Motorradfahrer aus der Verbandsgemeinde Annweiler bei einem Zusammenstoß mit einem geparkten PKW. Der Motorradfahrer war aus Richtung Landau in Richtung Annweiler unterwegs und kollidierte in der Weinstraße aus bislang ungeklärter Ursache mit einem am rechten Fahrbahnrand geparkten PKW. Hierbei zog er sich schwerste Verletzungen zu und musste in die Unfallklinik nach Ludwigshafen am Rhein gebracht werden.

Zur Ermittlung und Rekonstruktion des Unfallherganges wurde ein Gutachter beauftragt. Das Motorrad des Unfallverursachers wurde sichergestellt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 15.000 Euro Die Ortsdurchfahrt in Albersweiler war für die Zeit von ca. 23.00 Uhr bis 02.00 Uhr voll gesperrt. Neben Polizei und Rettungsdienst war die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen und 7 Einsatzkräften vor Ort.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Neustadt an der Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 24.07.2020 | 14:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Neustadt an der Weinstraße: Päckchen müssen vorerst unzugestellt bleiben

Neustadt an der Weinstraße (ots) Seit gestern Morgen (23.07.20) wunderte sich der Mitteiler über eine abgestellte blaue Box auf dem Gehweg in Neustadt vor seinem Haus. Die verständigten Polizeibeamten stellten fest, dass es sich bei dem Gegenstand wohl um eine Transportbox eines namhaften Internetversandunternehmens handelt, in der zehn, offensichtlich zur Zustellung durch den hauseigenen Service vorgesehene, Päckchen untergebracht waren. Über diverse Kommunikationswege wurde versucht, mit dem Unternehmen in Kontakt zu treten, was jedoch ohne Erfolg blieb. Die Päckchen müssen somit sichergestellt bleiben, bis sich das Unternehmen bei der Polizei Neustadt an der Weinstraße bzw. beim Fundbüro der Stadt Neustadt an der Weinstraße meldet.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Heddesheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 24.07.2020 | 14:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Heddesheim: 26-jähriger Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Heddesheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmittag in Heddesheim wurde ein 26-jähriger Fahrradfahrer verletzt. Der 26-Jährige war kurz vor 12 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Oberdorfstraße in Richtung Gewerbegebiet unterwegs. In Höhe der Abzweigung zur Großsachsener Straße übersah er einen Mercedes, der am Fahrbahnrand geparkt war und fuhr auf diesen auf. Dabei stürzte er auf die Fahrbahn und zog sich Verletzungen an Kopf, Knie und Armen zu. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Über die Schwere seiner Verletzungen liegen keine weiteren Informationen vor. Bei dem Unfall wurden neben dem Fahrrad des Verletzten auch der Mercedes beschädigt. Der Sachschaden wird auf über 2.000 Euro geschätzt.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Gimbsheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 24.07.2020 | 14:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Worms )

Gimbsheim: Tätlicher Angriff am Badesee

Gimbsheim (ots) Zu einer tätlichen Auseinandersetzung kam es am gestrigen Donnerstag am Gimbsheimer Badesee "Im Abel". Eine Gruppe junger Männer konsumierte dort in den Nachmittagsstunden reichlich Alkohol und belästigte die anwesenden Badegäste mit lauter Musik und rücksichtslosem Verhalten. Schließlich beleidigten sie eine 44-jährige Frau aus dem Altrheingebiet, die daraufhin ihren Ehemann verständigte. Als dieser am Badesee eintraf, um die Streitigkeiten verbal zu lösen, eskalierte die Situation vollständig. Zwei Männer aus der Gruppe griffen den 52-jährigen unmittelbar an. Sie schlugen ihm eine Glasflasche über den Kopf und bewarfen ihn mit Steinen. Als der Geschädigte die Flucht ergreifen wollte, folgten ihm die beiden Täter und besprühten ihn mit Pfefferspray. Der Geschädigte wurde bei dem Angriff erheblich verletzt. Seine Kopfplatzwunde musste im Krankenhaus medizinisch versorgt werden. Die beiden Schläger flüchteten indessen mit einem PKW vom Tatort. Das Kennzeichen ist der Polizei bekannt. Zudem verlor einer der beiden auf der Flucht sein Smartphone. Zwischenzeitlich steht fest, dass es sich bei einem der Täter um einen 35-jährigen Deutschen aus Worms handelt. Die Ermittlungen zu seinem Komplizen dauern an. Umfassende Fahndungsmaßnahmen führten am Tattag nicht zur Ergreifung der beiden Flüchtigen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Worms unter der Rufnummer: 06241-8520 entgegen.

Text: ots/Polizeidirektion Worms

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 24.07.2020 | 14:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Brand in einem Mehrfamilienhaus in Bad Dürkheim

Bad Dürkheim (ots) Am Donnerstag, den 23.07.2020, gegen 12:15 Uhr kam es zu einem Brandereignis in einem Mehrfamilienhaus in der Hinterbergstraße in Bad Dürkheim. Durch das Ereignis wurde niemand verletzt. Der Sachschaden wird auf rund 40.000 Euro beziffert. Die genaue Entstehung des Brandes konnte bis dahin noch nicht aufgeklärt werden. Die weiteren Ermittlungen zwecks Klärung der Brandursache werden durch die Kriminalpolizei übernommen.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bad Bergzabern/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 24.07.2020 | 14:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Bad Bergzabern: Kind in Pkw eingeschlossen

Bad Bergzabern (ots) Gegen 10:30 Uhr wurde der Polizei Bad Bergzabern ein Pkw gemeldet, indem ein Kind eingeschlossen sei. Eine 36-jährige Mutter hatte ihren Pkw im Woodbachweg abgestellt und ihr einjähriges Kind und den Fahrzeugschlüssel für einen kurzen Augenblick im Fahrzeug alleine zurückgelassen. Bei der Rückkehr waren Kind und Fahrzeugschlüssel eingeschlossen. Noch bevor der verständigte Angehörige den Ersatzschlüssel brachte, ließ die Frau durch einen 56-jährigen Mann die hintere linke Scheibe an dem Pkw einschlagen. Das Kind war wohlauf und erlitt keine Verletzungen.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Birkenhördt/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 24.07.2020 | 14:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Birkenhördt: Mountainbike aus der Garage gestohlen

Birkenhördt (ots) Zwei hochwertige Mountainbikes der Marke Giant, ein Downhill-Fahrrad in den Farben blau und schwarz und ein zweites schwarz-weißes Fahrrad, wurden am Mittwoch, 22.07.2020, zwischen 13:30 Uhr und 15:00 Uhr aus der Garage eines Anwesens in der Hauptstraße entwendet. Ein Fahrrad verfügt zusätzlich über einen markant auf der Querstange montierten zusätzlichen Sattel sowie Fußrasten an der Vordergabel. Zeugen die insbesondere in der Hauptstraße im Bereich Ortsausgang Bad Bergzabern in der genannten Zeit oder unmittelbar zuvor, Beobachtungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit dem Fahrraddiebstahl stehen könnten, werden gebeten sich mit der Polizei in Bad Bergzabern unter der Telefonnummer: 06343/93340 oder per E-Mail an: pibadbergzabern@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Grünstadt/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 24.07.2020 | 14:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Grünstadt: Junger Papa wird Opfer einer Unfallflucht

Grünstadt (ots) Der 32-jährige Geschädigte hielt sich "über Nacht" im Grünstadter Krankenhaus auf, während seine Frau entbunden hatte. Bei der Rückkehr zu seinem PKW (ein roter Skoda) am Morgen stellte er einen frischen Unfallschaden fest. Jemand fuhr gegen seinen hinteren Kotflügel und verursachte Sachschaden im 4-stelligen Euro Bereich, ohne dies anzuzeigen. Der PKW des Geschädigten war auf dem oberen Parkplatz in einer der vorderen Parkboxen abgestellt. Kann jemand Angaben zum Verursacher machen?. Hinweise bitte an die Polizei Grünstadt unter der Telefonnummer: 06359-93120.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 24.07.2020 | 14:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Streit endet mit Schlag ins Gesicht

Bad Dürkheim (ots) Am 21.07.2020 konnte eine Besatzung eines Krankentransportwagens zwei Männer beobachten die sich in der Karl-Räder-Allee in Bad Dürkheim geschlagen hätten. Vor Ort konnte ermittelt werden, dass die beiden Arbeitskollegen über die Nutzung des Firmenfahrzeuges in Streit geraten waren. Im Rahmen der darauffolgenden körperlichen Auseinandersetzung schlug der 43-Jährige seinem 45-jährigen Arbeitskollegen mit der Faust ins Gesicht, nachdem dieser dessen Handy auf den Boden geworfen hatte. Durch den Faustschlag stürzte der 45-Jährige zu Boden und wurde leicht verletzt. Gegen die Männer wurde nun aufgrund Körperverletzung und Sachbeschädigung ermittelt.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Annweiler/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 24.07.2020 | 14:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Annweiler: Hornisse versetzt Frau in Panik

Annweiler (ots) Am 22.07.2020, 14:20 Uhr, hielt eine 50-jährige Frau mit ihrem PKW in der Trifelsstraße. Hierbei sei durch das geöffnete Fenster eine Hornisse in den PKW geflogen. Die Frau hat sich so erschrocken und Panik bekommen, dass sie ihr Auto ohne jegliche Absicherung verließ. Das führerlose Fahrzeug rollte die Trifelsstraße hinunter, kam nach links von der Fahrbahn ab, rollte die Böschung hoch wo es fast umkippte, rollte Böschung wieder hinunter, überquerte die Fahrbahn, stieß mit dem rechten Kotflügel an eine Stützmauer, rollte wieder zurück auf die Fahrbahn in Richtung Altenstraße auf die dort befindliche Verkehrsinsel zu. Die auf der Verkehrsinsel befindlichen Verkehrszeichen wurden umgedrückt, ehe das Fahrzeug im Grünstreifen der Altenstraße, quer zur Fahrbahn, zum stehen kam. Wie durch ein Wunder kam kein Gegenverkehr, waren keine andere Verkehrsteilnehmer dort unterwegs, sodass es lediglich zu Sachschaden kam.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Neustadt an der Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 13.07.2020 | 00:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Neustadt an der Weinstraße: Die Polizei, dein Freund und Helfer

Neustadt an der Weinstraße (ots) Ein etwas ungewöhnliches Anliegen hatte am Sonntagnachmittag eine 66-jährige Urlauberin aus Luxemburg. Bei einer Radtour war ihr eine Schraube am Sattel irreparabel gebrochen, weshalb sie die Polizeiinspektion Neustadt an der Weinstraße aufsuchte und um Hilfe bat. Damit die Dame die Fahrt zu ihrem Urlaubsdomizil in Lachen-Speyerdorf fortsetzen konnte, wurde ihr ein Leihsattel zur Verfügung gestellt, den sie wenig später absprachegemäß wieder zur Dienststelle zurückbrachte. Über die schnelle und unkomplizierte Hilfe war die Urlauberin sehr dankbar.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Grünstadt - Obrigheim - Obersülzen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 13.07.2020 | 00:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Grünstadt - Obrigheim - Obersülzen: Großflächiger Feldbrand zwischen Obrigheim und Obersülzen

Grünstadt - Obrigheim - Obersülzen (ots) Bei der Getreideernte kam es am Sonntag den 12.07.2020 gegen 15:55 Uhr in einem Feld zwischen Obrigheim und Obersülzen zu einem großflächigen Brand. Bei der Ernte fing die an einen Traktor angehängte Arbeitsmaschine Feuer, welches auf das Feld überging. Gegen 16:30 Uhr war das Feuer gelöscht. Mit den Löscharbeiten waren 63 Feuerwehrleute umliegender Feuerwehren (Worms, Wonnegau, Leiningerland) beschäftigt. Zu einem Personenschaden kam es glücklicherweise nicht. Der Traktor samt Arbeitsmaschine brannte vollständig aus. Die abgebrannte Fläche hat eine Größe von circa 4.000 Quadratmeter. Der Sachschaden beläuft sich auf 20.000 Euro.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 13.07.2020 | 00:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Herrenloser Gegenstand löste Polizeieinsatz aus

Bad Dürkheim (ots) Am Sonntag, den 12.07.2020, gegen 16:30 Uhr, erreichte die Polizeiinspektion Bad Dürkheim die Mitteilung eines aufmerksamen Passanten über einen herrenlosen Gegenstand im Innenstadtbereich von Bad Dürkheim. Der anschließende Polizeieinsatz führte im Bereich einer Grünanlange zu einer kurzzeitigen Sperrung des Ereignisortes. Nach Erforschung des Sachverhaltes bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Bevölkerung.

Die Polizei bedankt sich ausdrücklich für das entgegengebrachte Verständnis der anwesenden Passanten für die polizeilichen Maßnahmen.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Eich/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 13.07.2020 | 00:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Worms )

Eich: 91-jährige Vermisste tot aufgefunden

Eich (ots) Am Sonntag, den 12.07.2020 wurde die 91-jährige Bewohnerin des Altenpflegezentrums in Eich durch dieses als vermisst gemeldet. Nach intensiven Suchmaßnahmen in und um Eich konnte die Vermisste letztlich in einem in der Nähe des Altenpflegezentrums befindlichen, nicht abgeernteten Getreidefeld durch den Polizeihubschrauber aufgefunden werden. Von den Rettungskräften vor Ort konnte nur noch leider der Tod festgestellt werden. Die Ermittlungen über die genauen Umstände dauern zur Zeit noch an.

Text: ots/Polizeidirektion Worms

Aktuelles aus: Hauenstein/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 13.07.2020 | 00:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Hauenstein: Pöbelnde Ruhestörer müssen mit Konsequenzen rechnen

Hauenstein (ots) In der Nacht von Samstag, den 11.07.2020 auf Sonntag, den 12.07.2020 wurden durch Anwohner des Marktplatzes in Hauenstein eine Gruppe alkoholisierter Personen auf dem Platz gemeldet, die durch ihr Verhalten empfindlich die Nachtruhe störten. Die eingesetzten Beamten verwiesen die Personen des Platzes. Da mehrere Personen im Alter von 21 - 27 Jahren dem Platzverweis nicht nachkommen wollten und sich weigerten ihre Personalien anzugeben, wird nun ein Ermittlungsverfahren gegen sie eingeleitet.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Hauenstein/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 13.07.2020 | 00:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Hauenstein: Rettungshubschrauber im Einsatz

Hauenstein, Radweg Dicke Eiche (ots) Am Samstagabend des 11.07.2020 gegen 20:00 Uhr stürzte eine 54-jährige Frau aus dem Kreis Südwestpfalz nach einem Besuch des Wanderheims Hauenstein auf dem Weg zu ihrem Fahrrad auf den Boden. Hierbei verletzte sich die Frau derart am Kopf, dass sie mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum abtransportiert werden musste. Lebensbedrohliche Verletzungen lagen nicht vor.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Hauenstein/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 13.07.2020 | 00:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Hauenstein: Fahrraddiebstahl in der Pirminiusstraße in Hauenstein

Hauenstein (ots) In der Nacht von Mittwoch, den 08.07.2020 auf Donnerstag, den 09.07.2020 entwendeten unbekannte Täter ein hochwertiges blaues Trekkingrad aus einem frei zugänglichen Carport in der Pirminiusstraße in Hauenstein.

Personen, welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Dahn unter der Telefonnummer: 06391/916-0 oder per E-Mail an: pidahn@polizei.rlp.de zu richten.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Altdorf/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 13.07.2020 | 00:05 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Altdorf: Baustellenbeschilderung umgestellt

Altdorf (ots) Am Samstag, den 11.07.2020, wurde der Polizei in Edenkoben mitgeteilt, dass auf der K6, zwischen Altdorf und Gommersheim, im dortigen Baustellenbereich, reger Fahrzeugverkehr zu vernehmen sei. Im Rahmen einer Überprüfung durch die eingesetzten Beamten konnte festgestellt werden, dass im Bereich des neuen Altdorfer Kreisels ein Absperrgitter bei Seite gestellt wurde, sodass ein Einfahren in die Baustelle selbst möglich war. Auch in Böbingen, Geinsheim und Gommersheim wurden an den Zufahrten zu den Baustellenbereichen die Absperrgitter vorsätzlich entfernt.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Limburgerhof/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 13.07.2020 | 00:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Limburgerhof: Betrügerischer Telefonanruf

Limburgerhof (ots) Am Samstagmittag wurde eine 61-Jährige von einem angeblichen Microsoft-Mitarbeiter angerufen. Der Anrufer sprach nur in englischer Sprache. Die Dame witterte jedoch den Betrugsversuch und beendete richtigerweise das Telefonat. Ein Ermittlungsverfahren bezüglich eines versuchten Betrugs wurde eingeleitet. Betrüger geben in solchen Telefongesprächen meistens vor, dass der Computer der Angerufenen mit einem Virus befallen ist und bieten diesbezüglich Hilfe an. Zur Problembehebung soll nach Anleitung eine Fernwartungssoftware installiert werden. Sobald diese installiert ist, haben die Täter unbegrenzt Zugriff auf die Daten des gehackten Computers.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Annweiler/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 13.07.2020 | 00:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Annweiler: Nachbarschaftsstreit endet in Körperverletzung

Annweiler (ots) Ein Nachbarschaftsstreit zwischen einem 54-Jährigen und einem 56-Jährigen endete am Abend des 11.07.2020 in einer handfesten Auseinandersetzung. Hintergrund des vorhergegangenen Disputs war die Nutzung des gemeinsamen Innenhofes. Als sich dann noch die Ehefrau eines Beteiligten einmischte, vielen dann auch diverse Beleidigungen. Fazit des Abends: drei leicht verletzte Personen und ein mit an Sicherheit grenzendes, angespanntes Nachbarschaftsverhältnis.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Wörth am Rhein/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 13.07.2020 | 00:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Wörth am Rhein: Morgendlicher Alkoholunfall in Rheinzabern

Wörth am Rhein (ots) Am Samstagmorgen, gegen 9 Uhr, befuhr ein Mitdreißiger mit seinem Pkw die Jockgrimer Straße in Richtung Ortsmitte Rheinzabern. Hierbei geriet er auf gerader Strecke nach rechts und streifte zwei geparkte Pkw. Das unfallverursachende Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem Fahrer eine Alkoholbeeinflussung festgestellt. Ein Vortest ergab einen Alkoholwert von 2,2 Promille. Aus diesem Grund wurde eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein sichergestellt. An den beteiligten Pkw entstand ein Gesamtschaden von circa 10.000 Euro.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Germersheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 13.07.2020 | 00:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Germersheim: Hilferufe nach Zuckerschock

Germersheim (ots) Über laute Hilferufe im Bereich des Germersheimer Kirchplatzes wurde die Polizei Germersheim am 11.07.2020 gegen 17:15 Uhr informiert. Die eingesetzten Beamten konnten schließlich eine Wohnung in unmittelbarer Nähe ausfindig machen, aus welcher die Rufe kamen. Durch ein offenes Fenster konnte die Wohnung betreten werden. Eine 70-Jahre alte Frau war nach einem Zuckerschock gestürzt und in eine hilflose Lage geraten. Die Frau wurde durch den hinzugezogenen Rettungsdienst behandelt.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Lingenfeld/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 13.07.2020 | 00:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Lingenfeld: Unerwarteter Tierbesuch

Lingenfeld (ots) Zu einem unerwarteten Tierbesuch kam es im Garten einer 40-Jahre alten Frau in Lingenfeld. Diese stellte dort eine Schlange fest und übersandte Bilder an die Polizei. Nach fachkundiger Beratung konnte in Erfahrung gebracht werden, dass es sich bei der Schlange um eine ungefährliche Ringelnatter gehandelt hat. Diese wurde im Anschluss schonend an ein nahes gelegenes Gewässer verbracht.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Hemsbach/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 10.07.2020 | 22:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Hemsbach: 50-jähriger wegen Betrugsverdachts im Fokus der Ermittlungen - Zeugen und/oder weitere Geschädigte gesucht!

Hemsbach (ots) Der Polizeiposten Hemsbach ermittelt gegen einen 50-jährigen Mann. Er soll in den zurückliegenden Wochen und Monaten eine Vielzahl von Personen um Geldbeträge betrogen haben. Seine Masche: an Haustüren klingeln, eine Notlage vortäuschen und um Kleingeld von 10 bis 15 Euro bitten. Dazu sicherte er noch die Rückzahlung zu, die allerdings nie erfolgte.

Die Ermittler gehen von mindestens 30 bis 40 Taten aus.

Einige Hemsbacher haben bereits Anzeige erstattet. Die meisten Betrogenen dürften sich allerdings noch nicht gemeldet haben.

Zeugen sowie weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Hemsbach unter der Telefonnummer: 06201/71207 oder mit dem Polizeirevier Weinheim unter der Telefonnummer: 06201/1003-0 in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 10.07.2020 | 21:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Wiesloch: Junge Fahrradfahrerin bei Unfall verletzt

Wiesloch (ots) Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, kurz nach 8 Uhr, wurde ein 14-jähriges Mädchen verletzt.

Das Mädchen war mit seinem Fahrrad auf der Straße "Auf der Insel" unterwegs und wollte nach links in die Gartenstraße abbiegen. Dabei übersah er eine von der Gartenstraße kommende 41-jährige Autofahrerin die Vorfahrt "Rechts vor Links" des Mädchens. Die Jugendliche wurde nach ihrer notärztlichen Behandlung mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Über die Schwere der Verletzungen liegen keine Informationen vor.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 10.07.2020 | 21:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Wiesloch: Zweirad-Schwerpunktkontrollen mit ernüchterndem Ergebnis - Bilanz/Ausblick

Wiesloch (ots) In den letzten Wochen kam es immer wieder zu Bürgerbeschwerden, die über zu laute Roller und rücksichtloses, teilweise gefährdendes Fahrverhalten in der Innenstadt klagten. Gezielte Kontrollen in der Vergangenheit hatten diese Beschwerden bereits bestätigt.

Das Polizeirevier Wiesloch führte deshalb am Donnerstagnachmittag, zwischen 14.30 und 19.30 Uhr, gemeinsam mit der Verkehrspolizei Heidelberg, erneut Zweiradkontrollen in der Innenstadt, auf dem Parkdeck eines Einkaufszentrums in der Güterstraße, im Bereich von Schulhöfen sowie in den angrenzenden Weinbergen durch. Dazu waren die Fahnder mit vier Motorrädern und einem Zivilfahrzeug im Einsatz.

Das Ergebnis war für die Beamten ernüchternd.

Insgesamt wurden elf Roller sowie deren FahrerInnen ganzheitlichen Kontrollen unterzogen. Fünf der Zweiräder, deren zulässige Höchstgeschwindigkeit bei 25 km/h liegen sollte, waren teilweise erheblich "frisiert". So kamen zwei von ihnen auf über 60 km/h. Der schnellste Roller wurde auf dem Prüfstand mit einer Höchstgeschwindigkeit von über 90 km/h gemessen.

Zudem standen zwei Fahrer, ein 15-Jähriger und ein 16-Jähriger, am helllichten Tag (zwischen 14.40 und 16.00 Uhr), bereits unter Drogen, weshalb sie Blutproben unterzogen wurden. Da ihre Roller zudem zu den "Schnellen" gehörten, wurden diese aus dem Verkehr gezogen, wie drei andere auch, deren Betriebserlaubnisse durch technische Veränderungen erloschen waren.

Insgesamt fünf Jugendliche wurden wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnisse angezeigt. Meldungen an die Führerscheinbehörde werden zudem erfolgen, die möglicherweise Auswirkungen auf den zukünftigen Erwerb von Fahrerlaubnissen haben dürften.

"Wie das Ergebnis zeigt, sind diese Kontrollen absolut notwendig. Deshalb werden wir sie auch in naher Zukunft intensiv fortsetzen", verspricht der stv. Revierleiter, Erster Polizeihauptkommissar Thomas Fänderich.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Maikammer/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 10.07.2020 | 21:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Maikammer: Schwerverletzter Rennradfahrer auf der Kalmithöhenstraße

Maikammer (ots) Auf der Kalmithöhenstraße (L 515) verunglückte gestern Mittag (09.07.2020, 15.40 Uhr) ein 51-jähriger Rennradfahrer. Vermutlich infolge eines Fahrfehlers stürzte er in einer Linkskurve in Höhe des Parkplatzes "Hahnentritt" über seinen Lenker und verletzte sich schwer. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Edesheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 10.07.2020 | 21:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Edesheim: Rennradfahrer macht sich aus dem Staub

Edesheim (ots) In der Ruprechtstraße verletzte sich gestern Abend (09.07.2020, 17.45 Uhr) ein Rennradfahrer an der rechten Hand, als er infolge eines Fahrfehlers mit einem geparkten Auto kollidierte und zu Boden stürzte. Mit einem Passanten hatte der Unbekannte im "Rennradoutfit" noch gesprochen, bevor er sich in Richtung Hainfeld aus dem Staub machte. Durch die Kollision wurde die Heckklappe des geparkten Fahrzeuges beschädigt. Hinweise nimmt die Polizei Edenkoben unter der Rufnummer 06323/9550 entgegen.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 10.07.2020 | 21:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Zu tief ins Glas geschaut

Bad Dürkheim (ots) Am 09.07.2020 befuhr ein Fahrradfahrer die Hauptstraße in Erpolzheim in Fahrtrichtung Birkenheide. Vermutlich aufgrund vorausgegangenem Alkoholkonsum stürzte der 67-jährige polnische Staatsangehörige, verletzte sich dabei leicht am Auge und zog sich Schürfwunden zu. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,25 Promille. Er wurde durch das DRK in ein Krankenhaus verbracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Oberhausen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 10.07.2020 | 21:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Oberhausen: Einbruch in Gartenbaufirma

Oberhausen (ots) In der Nacht auf Freitag, 10.07.2020, verschafften sich bislang unbekannte Täter Zugang zu den Büroräumlichkeiten einer Gartengestaltungsfirma in Oberhausen. Aus den Räumlichkeiten wurde Bargeld in noch unbekannter Höhe entwendet. Zeugen, die in der Nacht zum Freitag im Bereich An den Hofäckern verdächtige Wahrnehmungen gemacht, oder auffällige Personen gesehen haben, werden gebeten sich mit der Polizei in Bad Bergzabern unter der Telefonnummer: 06343/93340 oder per E-Mail an: pibadbergzabern@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Schweigen-Rechtenbach/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 10.07.2020 | 21:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Schweigen-Rechtenbach: Erneuter Waldbrand - Zeugen gesucht!

Brand in einem Wald

Bild: ots/Polizeidirektion Landau

Schweigen-Rechtenbach (ots) Bereits zum vierten Mal rückten die Feuerwehren aus dem Bereich der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern zu einem Waldbrand in Schweigen-Rechtenbach aus. Nachdem es bereits am 21.06., 27.06., und am 01.07.2020 zu einem Waldbrand kam, brannte am Mittwoch, 08.07.2020, gegen 17:15 Uhr, eine Fläche von 30 Quadratmeter am Waldrand zwischen den Ortslagen Schweigen-Rechtenbach und Oberotterbach, Gewanne Glockenbusch. Zeugen, die im Zusammenhang mit den Bränden verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, oder auffällige Personen gesehen haben, werden gebeten sich mit der Polizei in Bad Bergzabern unter der Telefonnummer: 06343 93340 oder per E-Mail an: pibadbergzabern@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Hauenstein/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 10.07.2020 | 21:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Hauenstein: Einbruch in Fahrradgeschäft

Hauenstein (ots) Am Donnerstagmorgen zwischen 05:00 und 05:50 Uhr ist mindestens ein unbekannter Täter in ein Fahrradgeschäft in der Prälat-Sommer-Straße eingebrochen. Zugang wurde sich über eine rückwärtige Terrassentür verschafft. Aus einer Geldkassette wurden 200 Euro in Bar entnommen. Zwei Fahrräder wurden vom Keller nach oben in die Geschäftsräume getragen. Mit einem Pedelec entfernte sich der Täter anschließend über den rückwärtigen Bereich, was von einem Zeugen akustisch wahrgenommen wurde. Bei dem entwendeten E-Bike handelt es sich um ein "Trail 4 M", blau, mit 500WH-Akku im Wert von 4.500 Euro. Zeugen, die im Zusammenhang mit dem Einbruch Beobachtungen gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Pirmasens unter der Telefonnummer 06331-520-0 oder per E-Mail an: kipirmasens@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Waldfischbach-Burgalben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 10.07.2020 | 21:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Waldfischbach-Burgalben: 14-jähriger beleidigt Polizeibeamte

Waldfischbach-Burgalben (ots) Am frühen Mittwochabend kontrollierten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Waldfischbach-Burgalben mehrere Jugendliche, die im Bereich des Bahnhofes Alkohol konsumierten. Einer der Jugendlichen war wohl mit den polizeilichen Maßnahmen nicht einverstanden und musste aufgrund seines Verhaltens mit Handschellen gefesselt werden. Als der Junge dann seinen Eltern überstellt wurde, betitelte er die beiden Polizeibeamten unter anderem mit "Drecksbullen" und "Bullenschweine". Aufgrund seines Verhaltens wurden gegen ihn die entsprechenden Strafverfahren eingeleitet.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Waldfischbach-Burgalben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 10.07.2020 | 21:05 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Waldfischbach-Burgalben: 9-jähriger stürzt mit seinem Fahrrad

Waldfischbach-Burgalben (ots) Ein 9-jähriger Junge fuhr mit seinem Mountainbike durch den Pirminiusring in Richtung Welschstraße. Im Kurvenbereich verlor der Junge die Kontrolle über sein Fahrrad, stürzte auf die Fahrbahn und zog sich leichte Verletzungen zu. Er hatte aber auch Glück im Unglück. Denn ein entgegenkommender Pkw erfasste das Fahrrad des Jungen und überrollte dieses mit dem Vorderrad. Zu einem Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem Jungen kam es glücklicherweise nicht.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Saalstadt/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 10.07.2020 | 21:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Saalstadt: Mit E-Bike gestürzt

Saalstadt (ots) Ein 75-jähriger Mann war am Mittwochmittag mit einem E-Bike auf dem Radweg zwischen Saalstadt und Harsberg unterwegs. Als er die kreuzende K22 überqueren wollte, versuchte er sein Fahrrad abzubremsen, verlor dabei aber die Kontrolle über sein Gefährt und stürzte über seinen Lenker. Hierbei verletzte er sich leicht und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An dem Fahrrad entstand leichter Sachschaden.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Wattenheim - BAB 6/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.07.2020 | 21:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Wattenheim - BAB 6: PKW-Brand auf der BAB 6

Brandfahrzeug BMW 3er

-> Brandfahrzeug BMW 3er

Bild: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Wattenheim - BAB 6 (ots) Am Donnerstagabend wurde der Polizeiautobahnstation Ruchheim gegen 19.08 Uhr gemeldet, dass auf der Tank- und Rastanlage Pfalz an der BAB 6 in Wattenheim ein BMW brennen würde. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass der 27-Jährige Fahrer aus dem Landkreis Leininger Land während der Fahrt auf der BAB 6 merkte, dass der Motor seines Fahrzeuges immer heißer wurde.

Daraufhin fuhr er sehr umsichtig auf die Tank- und Rastanlage Pfalz in Wattenheim und stellte sein Fahrzeug an einer abgelegenen für Unbeteiligte ungefährlichen Stelle ab. Das Fahrzeug wurde anschließend durch die Feuerwehr Grünstadt, die mit 3 Löschfahrzeugen und 13 Mann im Einsatz war, abgelöscht. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Der Fahrer erlitt durch die Lüftung eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde durch den Rettungsdienst behandelt. Anschließend begab er sich eigenständig in ein Krankenhaus.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.07.2020 | 21:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz )

Rhein-Neckar-Kreis: Sichere Urlaubszeit - Das eigene Zuhause vor einem Einbruch schützen

Symbolbild Zuhause

Bild: ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz

Präsidialbereich (ots) Die Ferienzeit nutzen viele Bürgerinnen und Bürger, um zu verreisen. Ihr unbewohntes Zuhause ist in dieser Zeit ein potentielles Ziel für Einbrecher. Schützen Sie Ihr Heim vor Einbrüchen, auch in der Ferienzeit!. Damit Sie beruhigt in den Urlaub fahren können, beachten Sie die Tipps Ihrer Polizei:

- Verschließen Sie Fenster, Balkon- und Terrassentüren!

- Deponieren Sie Ihren Haus- der Wohnungsschlüssel niemals draußen!. - Einbrecher kennen jedes Versteck.

- Programmieren Sie wenn möglich Ihre Rollladensteuerung so ein, dass die Rollläden nachts verschlossen sind und tagsüber geöffnet sind. Sollten Sie keine elektrischen Rollläden haben bitten Sie einen Nachbarn dies zu übernehmen!.

- Bitten Sie einen Nachbarn ihren Briefkasten regelmäßig zu leeren!.

- Verstauen Sie Gartenmöbel und andere Gegenstände, die als Einstiegshilfen genutzt werden können!.

- Posten Sie in sozialen Netzwerken nicht öffentlich, dass sie länger abwesend sind!. Auch Einbrecher nutzen soziale Netzwerke!.

Mehr Tipps zum Thema Einbruchschutz erhalten Sie auf der Internetseite www.k-einbruch.de oder persönlich bei der Zentralen Präventionsstelle des Polizeipräsidium Rheinpfalz, Bismarckstraße 116, 67059 Ludwigshafen am Rhein unter der Telefonnummer: 0621/963-1151 oder per E-Mail unter: beratungszentrum.rheinpfalz@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz

Aktuelles aus: Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.07.2020 | 21:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Sinsheim: Verfolgungsfahrt auf der A6 - Auto an Autobahnausfahrt gestoppt - zwei Autoinsassen vorläufig festgenommen - Abgabe von Signalschüssen - StA Heidelberg erwirkt Haftbefehl gegen einen 36-Jährigen

Sinsheim (ots) Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde Haftbefehl gegen einen 36-jährigen Mann aus Worms erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, in der Nacht zum Donnerstag bei einer Verfolgungsfahrt mit der Polizei auf der A6, Mannheim Richtung Heilbronn, mit gezielten Lenkbewegungen seines Fahrzeuges mehrere Kollisionen mit dem Streifenwagen herbeigeführt zu haben, um sich so seiner Kontrolle zu entziehen.

Kurz vor 02:00 Uhr überprüfte eine Streife des Verkehrskommissariats Walldorf in Höhe der Tank- und Rastanlage Hockenheim-West per Funk die Kennzeichen, die an einem vorausfahrenden Fahrzeug angebracht waren. Nachdem die Überprüfung ergeben hatte, dass die Kennzeichen gestohlen waren, sollte das Fahrzeug ausgeleitet und die Insassen kontrolliert werden.

Der Fahrer gab jedoch Gas und fuhr mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Heilbronn weiter. Versuche, das Fahrzeug zu stoppen, misslangen. Bei hoher Geschwindigkeit kam es mehrfach zu seitlichen Kollisionen zwischen dem Streifenwagen und dem verfolgten Fahrzeug, als dieses überholt werden sollte.

An der Anschlussstelle Bad Rappenau verließ der VW-Fahrer zunächst die A6, um kurz danach wieder auf diese in Richtung Sinsheim aufzufahren. Wenige Kilometer weiter endete die Verfolgungsfahrt schließlich an der Ausfahrt Sinsheim-Steinsfurt. Eine Streife des Polizeireviers Sinsheim hatte die Ausfahrt blockiert, worauf der Flüchtende anhielt. Er und sein 31-jähriger Beifahrer wurden von der verfolgenden Streife widerstandslos festgenommen.

Am Anhalteort gab einer der Beamten vor der Festnahme mehrere Signalschüsse ab, um seine Position zu signalisieren.

Die Hintergründe, die zu dem Fluchtversuch des Pkw-Fahrers geführt hatten, sind noch nicht umfassend bekannt und Gegenstand weiterer Ermittlungen. Nach ersten Erkenntnissen soll der Fahrer unter Drogeneinfluss gestanden haben und keine Fahrerlaubnis besitzt zu haben. Darüber hinaus wurde bei seiner Durchsuchung ein Schlagring aufgefunden, der als verbotener Gegenstand sichergestellt wurde.

Am Donnerstagnachmittag wurde der Beschuldigte dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Heidelberg vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Anschließend wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Der 31-jährige Beifahrer wurde wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Verkehrskommissariats Walldorf dauern an.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Birkenhördt/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.07.2020 | 21:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Birkenhördt: Frau mit Kinderwagen gefährdet

Birkenhördt (ots) Am Morgen des 29.06.2020, kam es in der Hauptstraße in Birkenhödt, zu einer gefährlichen Verkehrssituation. Eine 30-jährige Frau lief mit einem im Kinderwagen befindlichen 9 Monate altem Kleinkind sowie ihrem 3-jährigen Sohn auf dem Gehweg. Ein bislang unbekannter Fahrer eines Sprinters befuhr die Hauptstraße in Richtung Bad Bergzabern und kam im Kurvenbereich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf den Gehweg. Kurz vor der Frau mit den beiden Kindern riss der Fahrer des Sprinters sein Lenkrad nach links und wich der Frau aus. Hierbei kam er auf die Gegenfahrbahn. Zwei entgegenkommende Pkw mussten aufgrund dieses Fahrmanövers stark abbremsen, um eine Kollision zu vermeiden. Zur Klärung des Sachverhalts werden Zeugen, insbesondere die beiden entgegenkommenden Fahrzeugführer, gesucht. Hinweise werden bei der Polizeiinspektion Bad Bergzabern unter der Telefonnummer: 06343-93340 oder per E-Mail unter: pibadbergzabern@polizei.rlp.de entgegen genommen.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Wörth am Rhein/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.07.2020 | 21:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Wörth am Rhein: Unfallflucht im Begegnungsverkehr

Wörth am Rhein (ots) Ein 21-jähriger Autofahrer befuhr am Mittwoch, dem 08.07.2020, gegen 21:30 Uhr, die Speckstraße in Schaidt in Fahrtrichtung Ortsmitte. In Höhe des Anwesens Speckstraße 40 begegnete ihm ein blauer Transporter, der zu weit links fuhr und sein Auto touchierte. Der Fahrer des Transporters entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um den entstandenen Schaden, der auf etwa 1000 Euro geschätzt wird, zu kümmern. Hinweise werden an die Polizeiinspektion Wörth erbeten.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Edenkoben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.07.2020 | 20:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Edenkoben: Zugedröhnt

Edenkoben (ots) Nicht die einfühlsame Fahrweise eines Busfahrers, sondern vermutlich das zuvor konsumierte Betäubungsmittel führte gestern Morgen (08.07.2020, 8 Uhr) dazu, dass ein 20-jähriger Mann aus dem Raum Neustadt an der Weinstraße im Bus einschlief und nicht mehr zu sich kam. Da der Busfahrer sich nicht mehr zu helfen wusste, verständigte er die Polizei. Bei der Suche nach Identitätspapiere konnten bei dem 20-Jährigen Cannabis, Amphetamin sowie zwei Crusher sichergestellt werden. Aufgrund seiner körperlichen Verfassung kam er in ein Krankenhaus. Jetzt muss er sich in einem Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Zweibrücken/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.07.2020 | 21:05 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Zweibrücken: Verstoß der Maskenpflicht mit Folgen

Zweibrücken (ots) Am 8.7.2020, gegen 16:10 Uhr, kam es zu Streitigkeiten bei einem Discounter im Etzelweg. Ein 49-jähriger Kunde weigerte sich eine Schutzmaske anzuziehen. Nach Ansprache durch einen Mitarbeiter wurde dieser beleidigt. Noch bei Eintreffen der Polizei befand sich der Mann ohne Maske im Geschäft. Da er den Anweisungen der Beamten nicht Folge leistete musste er zu Boden gebracht und gefesselt werden. Anschließend erfolgte der Transport zur Dienststelle. Hierbei wurden die eingesetzten Beamten dann ebenfalls beleidigt. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2 Promille. Strafanzeigen wurden erstattet.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Eberbach/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.07.2020 | 21:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Eberbach: Kleine Schildkröte auf großer Reise

Eberbach/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Mittwochnachmittag, traf eine Zeugin in Eberbach eine kleine Schildkröte auf großer Reise an. Sie bemerkte das Tier gegen 15:00 Uhr in der Alten Dielbacher Straße. Auf dem Panzer der Schildkröte war mit roter Schrift eine Telefonnummer geschrieben, die jedoch nicht mehr lesbar war. Die Zeugin nahm das herrenlose Tier zunächst in Ihre Obhut und hatte die Schildkröte zum Tierheim gebracht, wenn sich kein Verlierer bei ihr melden sollte.

Wer vermisst die beschriebene Schildkröte, bzw. kann sachdienliche Hinweise zum Eigentümer des Tieres geben. Verlierer oder Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Eberbach unter der Telefonnummer: 06271/9210-0 zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Pirmasens/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.07.2020 | 20:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Pirmasens: Polizeibeamtin bespuckt und beleidigt

Pirmasens (ots) Gestern, gegen 20:30 Uhr, wurde die Polizei anlässlich lautstarker Streitigkeiten in die Neugasse beordert. Zur Klärung des Sachverhaltes wurden die Parteien getrennt. Hierbei spuckte eine amtsbekannte 31-jährige Frau aus Pirmasens an einem der Polizeibeamten vorbei in Richtung eines ihrer Kontrahenten. Um auch den Sichtkontakt zu unterbinden, stellte sich eine Beamtin in den Türrahmen zwischen den Zimmern. Daraufhin spuckte die Frau gezielt in das Gesicht der Polizistin, die trotz Mund- und Nasenschutz im Gesicht getroffen wurde. Weitere Spuckversuche scheiterten. Die Beamtin wurde von der Frau fortwährend und lautstark mit den übelsten Schimpfworten belegt. Die beiden Kinder der Frau, 8 und 12 Jahre alt, waren während der gesamten Maßnahme anwesend. Ein Bericht an das Jugendamt wurde verfasst. Die Dame sieht nun Ermittlungsverfahren wegen tätlichem Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Beleidigung entgegen.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.07.2020 | 20:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Mit getuntem Fahrzeug unterwegs

Bad Dürkheim (ots) Am 08.07.2020 wurde in der Altenbacher Straße in Bad Dürkheim, ein Ford Focus RS einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte festgestellt werden, dass die Frontblinker des Fahrzeuges bei laufendem Motor dauerhaft leuchteten. Weiterhin waren die Rückleuchten mittels Folie verdunkelt und an den Endrohren des Auspuffs waren Blenden angebracht. Weitere Änderungen wie Spurplatten, Frontlippe und Felgen hatte der 42-jährige Fahrzeughalter ordnungsgemäß eingetragen lassen. Die nicht genehmigten Veränderungen am Fahrzeug führten zum Erlöschen der Betriebserlaubnis.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Neustadt an der Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.07.2020 | 20:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Neustadt an der Weinstraße: Zeugenaufruf nach Diebstahl von E-Bike

Neustadt an der Weinstraße (ots) In dem Zeitraum von 09:45 Uhr bis 09:55 Uhr wurde am Mittwoch, den 08.07.2020, ein hochwertiges E-Bike der Marke Kreidler auf dem Parkplatz des Supermarktes ALDI-Süd in der Martin-Luther-Straße in Neustadt an der Weinstraße entwendet. Zeugen, welche sich zur genannten Zeit auf dem Parkplatz des Supermarktes aufhielten und Hinweise zur Aufklärung der Tat geben können, werden gebeten diese Informationen der Polizeiinspektion Neustadt an der Weinstraße mitzuteilen.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Neustadt an der Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.07.2020 | 20:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Neustadt an der Weinstraße: Raub auf Pizzaboten im Mai geklärt

Neustadt an der Weinstraße (ots) Durch umfangreiche Ermittlungen der Polizei Neustadt an der Weinstraße konnten die Raubüberfälle auf Pizzaboten vom 08.05. und 23.05.2020 in Neustadt an der Weinstraße geklärt werden. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um zwei 19 bzw. 20-jährige Männer aus Neustadt und dem Kreis Bad Dürkheim. Sie wurden dem Haftrichter vorgeführt und kamen unter Auflagen vorläufig wieder auf freien Fuß. Den bisherigen Ermittlungen zufolge hatten die Tatverdächtigen unter dem Vorwand, Pizza zu bestellen, die Boten zum Tatort gelockt und dort unter Einsatz von Pfefferspray den Kellnergeldbeutel geraubt. Die Pizzaboten - ein 32-jähriger Mann und eine 23-jährige Frau - wurden dadurch jeweils leicht verletzt. Die Summe der Beute lag im niedrigen vierstelligen Bereich.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Haßloch/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.07.2020 | 20:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Haßloch: Illegale Müllentsorgung

Haßloch (ots) Ein aufmerksamer Zeuge teilte der Polizeiinspektion Haßloch am Montag, 06.07.2020, um 16:20 Uhr mit, dass eine männliche Person, die er auch näher beschreiben konnte, mit einem Pkw mit Anhänger in der Nähe des Tierheims Haßloch illegal Bauschutt entsorgen würde. Weiterhin konnte sich der Zeuge auch das Kennzeichen merken. Beamte der Polizeiinspektion Haßloch stellten an der beschriebenen Stelle fest, dass dort tatsächlich ca. 2 Kubikmeter Bauschutt lagen. An der Halteranschrift konnte der 58-jährige Halter des Fahrzeuges aus dem Landkreis Bad Dürkheim auch als der Fahrer und "Entsorger" überführt werden, was er auch zugab. Ferner sicherte dieser zu, den Bauschutt wieder abzuholen und ordnungsgemäß zu entsorgen. Der 58-jährige muss mit einem nicht geringen Bußgeld rechnen. Hätten sich unter dem Bauschutt auch umweltgefährdende Substanzen befunden, was bei Bauabfällen häufiger vorkommt, hätte er sich sogar einem Strafverfahren stellen müssen.

Die Polizeiinspektion Haßloch bemerkte zu dem Vorfall, dass ohne die Angaben des Zeugen der Verursacher nur mit erheblichem Aufwand oder gar nicht zu ermitteln gewesen wäre und bedankt sich bei dem Zeugen. Durch diese Form der Zivilcourage kann die Anzahl der illegalen Abfallentsorgungen möglicherweise reduziert werden und die Kosten der Entsorgung bleiben den Kommunen erspart.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Germersheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 08.07.2020 | 00:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Germersheim: Unfall mit zwei schwerverletzten Radfahrern

Germersheim (ots) Zwei schwer verletzte Radfahrer und ein Rettungshubschraubereinsatz sind das Resultat eines Verkehrsunfalls am frühen Dienstagabend in Germersheim. Ein 50- und ein 57-jähriger Radfahrer fuhren gegen 18.00 Uhr hintereinander mit ihren Rennrädern auf dem Radweg entlang der Konrad-Nolte-Straße in Germersheim. Etwa 800 Meter vor der Einmündung zur Sondernheimer Straße kam der 50-jährige Radfahrer durch eine beschädigte Stelle im Asphalt zu Sturz. Der direkt hinter ihm fahrende 57-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, fuhr über den 50-jährigen Radfahrer und stürzte ebenfalls. Beide Radfahrer wurden hierdurch schwer verletzt. Aufgrund der schweren Verletzungen wurde ein Notarzt mit einem Rettungshubschrauber an die Unfallstelle geflogen. Die beiden Radfahrer wurden im Anschluss mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Eppelheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 08.07.2020 | 00:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Eppelheim: Exhibitionist belästigt junge Frau - Fahndung ohne Ergebnis - Zeugen gesucht!

Eppelheim (ots) Eine 22-jährige Frau war am Montagabend, gegen 21.20 Uhr, im Feldgebiet zwischen dem Lothar-Wiegand-Ring und dem Grenzhöfer Weg spazieren, als sie ein noch unbekannter Mann ansprach und dabei onanierte.

Die Frau ging weiter in Richtung Lothar-Wiegand-Ring, wobei ihr der Unbekannte zunächst mit einem silbernen Fahrrad folgte, aber dann in unbekannter Richtung weiterfuhr.

Die 22-Jährige verständigte von zuhause aus dann die Polizei, deren sofort eingeleitete Fahndung allerdings leider ohne Ergebnis verlief.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: ca. 20-30 Jahre, ca. 180 cm, schlank, dunkelhäutig -Schwarzafrikaner, dunkle Augen.

Er sprach Englisch mit Akzent und war bekleidet mit einer pinken Boxershort, einem T-Shirt und offenbar viel zu großen Schuhen.

Zeugen, die Hinweise zu dem Exhibitionisten geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer: 0621/174-4444 oder mit dem Polizeirevier HD-Süd unter der Telefonnummer: 06221/3418-0 in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Germersheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 01.07.2020 | 22:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Germersheim: Körperverletzung mit anschließender Verfolgungsfahrt

Germersheim (ots) Am Dienstagabend wurde der Polizei Germersheim gegen 20.45 Uhr eine Schlägerei mit mehreren Personen im Fronte Lamotte Park gemeldet. Die eingesetzten Beamten konnten vor Ort zunächst jedoch niemanden antreffen.

Zeugen gaben an, dass die vermeintlichen Täter mit einem weißen VW Golf flüchteten. Im Rahmen einer Fahndung stellten die Beamten ein entsprechendes Fahrzeug fest und wollten dieses einer Verkehrskontrolle unterziehen. Der Fahrer beschleunigte seinen PKW stark und versuchte über die Frühlingsstraße und die Berliner Straße zu flüchten. Dort verloren die Beamten den Blickkontakt zu dem flüchtenden Fahrzeug.

Bei der Verfolgungsfahrt wurde mindestens eine Person gefährdet. Personen die Hinweise zu der Schlägerei geben können, oder sie durch den Fahrer des VW Golfs gefährdet wurden, melden sich unter der Telefonnummer: 07274/958-0 oder per E-Mail an: pigermersheim@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Gem. Kronau/St. Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 01.07.2020 | 22:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Gem. Kronau/St. Leon-Rot: Schwerer Verkehrsunfall auf der A5 - zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz - Autobahn in beide Richtungen war voll gesperrt

Gem. Kronau/St. Leon-Rot (ots) Wegen eines schweren Verkehrsunfalls auf der A 5 zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Walldorfer Kreuz war die Autobahn wegen des Einsatzes zweier Rettungshubschrauber in beide Richtungen voll gesperrt. Nach ersten Erkenntnissen prallte gegen 12.10 Uhr im Baustellenbereich ein Lkw auf ein vorausfahrendes Auto auf. Zwei Personen wurden nach dem derzeitigen Kenntnisstand verletzt. In beide Richtungen kam es zu erheblichen Rückstaus.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Maikammer/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 01.07.2020 | 22:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Maikammer: Illegales Kräutergärtchen

Illegal Cannabis in Maikammer angebaut.

-> Illegal Cannabis in Maikammer angebaut.

Bild: ots/Polizeidirektion Landau

Maikammer (ots) Unbekannte haben in einem Wiesengelände nahe eines Feldwegs zwischen St. Martin und Maikammer ein Kräutergärtchen illegaler Art angepflanzt. Dem Anschein nach wurde es entsprechend gepflegt und mit frischer Blumenerde versorgt. Die Cannabispflanzen wurden sichergestellt. Polizeilichen Ermittlungen gegen den Unbekannten wurden eingeleitet.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Maikammer/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 01.07.2020 | 22:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Maikammer: Holztischgarnitur an der "Raststelle" beschädigt

Holztischgarnitur

-> Diese Holztischgarnitur wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Bild: ots/Polizeidirektion Landau

Maikammer (ots) Unbekannte haben in den letzten Tagen eine Holztischgarnitur der "Raststelle" (Aussichtspunkt bei Maikammer) beschädigt, indem sie vermutlich auf dem Tisch mehrere Feuerstellen einrichteten und dabei die Tischplatte ankokelten. Von den Unbekannten fehlt jede Spur. Hinweise nimmt die Polizei Edenkoben unter der Telefonnummer 06323 9550 entgegen.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Edenkoben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 01.07.2020 | 22:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Edenkoben: Vorsicht im Internet

Edenkoben (ots) Gerade in dieser Jahreszeit sind Pools besonders gefragt. Schnäppchenjäger sind im Netz unterwegs und suchen nach preisgünstigen Angebote. Aber Vorsicht!. Auch ihnen werden Fallen gestellt.

Ein Betrugsfall wurde über die Onlinewache gemeldet, wonach eine Frau auf einer Internetplattform einen preisgünstigen Pool für 1.900 Euro bestellt und den Kaufbetrag an den Anbieter überwiesen hatte. Leider wurde das Schwimmbecken nicht geliefert, weil der Anbieter nicht existent war. Hinweis der Polizei: Käufer sollten im Netz immer mit offenen Augen auf Shopping-Tour gehen. Stets sollte die Seriosität des Anbieters, die Artikelbeschreibung sowie Versand- und Lieferbedingungen geprüft werden. Wählen Sie in jedem Fall immer eine sichere Zahlungsmethode.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Dörrenbach/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 01.07.2020 | 22:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Dörrenbach: Umweltsünderin anhand von Briefen ermittelt

Dörrenbach (ots) Am 30.06.2020 wurden an einem Waldweg in der Gemarkung Dörrenbach mehrere Säcke mit Unrat festgestellt. Anhand von diversen Briefstücken inzwischen des Mülls konnte die Verursacherin ausfindig gemacht werden. Diese entsorgte die Verunreinigung schließlich ordnungsgemäß. Des Weiteren wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren, wegen Verstoß gegen das Kreislaufwirtschaftsgesetz, eingeleitet.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 01.07.2020 | 22:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Klebeband über Fahrbahn gespannt

Bad Dürkheim (ots) Am 30.06.2020 konnte ein PKW-Fahrer in den Kappesgärten in Bad Dürkheim ein quer über die Straße gespanntes Klebeband feststellen. Dies war durch bislang unbekannte Täter so gespannt worden, dass Radfahrer und Motorradfahrer daran hängen geblieben wären und sich möglicherweise schwere Verletzungen zugezogen hätten. Das Klebeband war auf der einen Seite an einer Straßenlaterne und auf der anderen Seite an einem Gebüsch befestigt. Durch diese verantwortungslose Aktion wurde glücklicherweise niemand verletzt. Die Ermittlungen wegen einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr wurden aufgenommen. Da es weder weitere Zeugen noch Täterhinweise gibt, bittet die Polizei Bad Dürkheim um Hinweise unter der Telefonnummer: 06322 963 0 oder per E-Mail an pibadduerkheim@polizei.rlp.de

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 01.07.2020 | 22:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Verletztes Reh in den Weinbergen

Bad Dürkheim (ots) Am 30.06.2020 konnte ein 59-Jähriger Wachenheimer in einem Wingert Richtung Odinstal ein verletztes Reh, auf dem Boden liegend, feststellen. Das Reh hatte, offensichtlich vor Schmerzen, geschrien und konnte sich nicht mehr richtig bewegen. Da kein Jagdpächter erreicht werden konnte, wurde das Reh, durch die eingesetzten Polizeikräfte, von seinem Leiden erlöst. Es wurde durch die Verbandsgemeindeverwaltung Wachenheim abgeholt. Offensichtliche Verletzungen des Tieres konnten nicht festgestellt werden.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bruchweiler-Bärenbach/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 30.06.2020 | 22:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Bruchweiler-Bärenbach: Bewaffneter Randalierer in Gewahrsam genommen

Bruchweiler-Bärenbach (ots) Gestern Abend gegen 19.45 Uhr wurde der Polizei Dahn ein mit einem Messer bewaffneter Randalierer in einer an die Wiesenstraße angrenzenden Parkanlage gemeldet. Durch die Beamten konnte dort ein amtsbekannter 33-jähriger Mann angetroffen werden, der sich hoch aggressiv zeigte und mit einem Küchenmesser bewaffnet war. Da er auf Ansprache nicht reagierte, wurde ihm der Einsatz des Distanz-Elektro-Impulsgerätes angedroht. Hierauf ließ er sich widerstandslos in Gewahrsam nehmen. Da er sich offensichtlich in einer psychischen Ausnahmesituation befand und zudem deutlich unter Drogeneinfluss stand, wurde er der psychiatrischen Behandlung in einem Krankenhaus zugeführt. Während des Einsatzes und auf der Fahrt in das Krankenhaus beleidigte er die eingesetzten Beamten massiv.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Pirmasens/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 30.06.2020 | 22:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Pirmasens: verletzte Katze

Pirmasens (ots) Am 17.06.2020 stellte ein 50-Jähriger Tierhalter bei seiner Katze eine entzündende Wunde im Bereich der rechten Schulter fest. Bei einer darauffolgenden Röntgenaufnahme beim Tierarzt wurde ein kleiner Gegenstand, ähnlich eines Luftgewehrprojektils, unter dem Fell festgestellt. Da der Gegenstand zum Glück schnell durch den Tierarzt entfernt werden konnte, geht es der Katze wieder gut. Nach Angaben des Tierhalters ist die Katze "Freigänger" und im Bereich des Sommerwaldes und den angrenzenden Wohngebieten unterwegs. Die Ursache der Verletzung ist ebenfalls Gegenstand der andauernden Ermittlungen der Polizei. Zeugen, die im Zusammenhang mit den Ereignis Beobachtungen gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalinspektion Pirmasens unter der Telefonnummer 06331-520-0 oder per E-Mail an: kipirmasens@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Neustadt an der Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 30.06.2020 | 22:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Neustadt an der Weinstraße: Jugendlicher Ladendieb löst Polizeieinsatz aus

Neustadt an der Weinstraße (ots) Mehrere Personen teilten der Polizeiinspektion Neustadt am Montag, 29.06.20, gegen 15.40 Uhr, eine größere Schlägerei vor einem Drogeriemarkt in der Hauptstraße in Neustadt an der Weinstraße mit. Vor Ort konnten die entsandten Funkstreifen feststellen, dass ein 15-jähriger Jugendlicher aus Neustadt an der Weinstraße in dem Drogeriemarkt diverses Elektronikzubehör entwendet hatte und beim Verlassen des Marktes die Diebstahlsicherung auslöste. Er versuchte zu flüchten, wurde jedoch durch mehrere aufmerksame Zeugen verfolgt, gestellt und zurück zum Markt geführt. Dies erzielte eine entsprechende Öffentlickeitswirksamkeit und zu einer Fehlinterpretation der Situation durch die meldenden Personen. Der Jugendliche muss sich nun u.a. wegen Ladendiebstahls mit Waffen verantworten, da in seinem Rucksack ein zugriffsbereites Karambit-Messer aufgefunden wurde. Nach der Sachverhaltsaufnahme wurde der Jugendliche seiner Mutter überstellt.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Busenberg/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 30.06.2020 | 22:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Busenberg: Trotz Sperrung weitergefahren

Busenberg (ots) In der Nacht auf Freitag, gegen 0.30 Uhr, fuhr eine litauische Sattelzugmaschine mit Auflieger von Dahn-Reichenbach kommend nach Busenberg. Die Ortsdurchfahrt Busenberg ist jedoch aufgrund einer Dauerbaustelle gesperrt und nicht passierbar. Der kasachische Fahrzeugführer missachtete mehrere Sperrschilder und fuhr sich im Anschluss in der Baustelle fest. Mit Hilfe einer Streife konnte das Gespann in der Kirchstraße wenden und einer Kontrolle unterzogen werden. Bei Auslesen der Fahrerkarte wurden mehrere Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten festgestellt. Da der Fahrer zudem seine wöchentliche Ruhezeit einlegen musste, wurde ihm die Weiterfahrt bis Sonntagabend untersagt und das Gespann an einer geeigneten Örtlichkeit abgestellt. Den Fahrer erwarten nun Bußgelder in einer Gesamthöhe von über 600 Euro.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Neustadt an der Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 30.06.2020 | 22:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Neustadt an der Weinstraße: Lagerhalle eines Reiterhofes in Neustadt an der Weinstraße abgebrannt

Vollbrand in einem Strohlager

-> Vollbrand im Strohlager

Bild: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Neustadt an der Weinstraße (ots) Am Montag, den 29.06.2020, wurde um 03.15 Uhr der Vollbrand einer Strohlagerhalle eines Reitvereines in der Branchweilerhofstraße in Neustadt gemeldet. Durch zwei Vereinsmitglieder und einer Polizistin konnten die Pferde aus dem Gefahrenbereich geführt werden. Dabei verletzten sich die Tierretter*innen durch die starke Hitzeausstrahlung leicht. Ein Übergreifen der Flammen auf die benachbarten Stallungen und Lagerhallen konnte durch die ca. 120 Einsatzkräfte der Feuerwehr Neustadt an der Weinstraße verhindert werden. Neben den eingesetzten drei Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Neustadt an der Weinstraße waren auch noch 14 Rettungskräfte des DRK vor Ort. Die Flammen und Glutnester waren gegen 06.30 Uhr gänzlich gelöscht und die Brandermittler der Kripo NW konnten den Brandort in Augenschein nehmen. Als Brandursache wurde ein technischer Defekt oder eine nächtliche Selbstentzündung der Strohballen ausgeschlossen. Das Fachkommissariat der Kriminalinspektion NW ermittelt wegen Verdachts der Brandstiftung und schätzt den Sachschaden auf etwa 100.000,- Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Neustadt an der Weinstraße unter der Telefonnummer: 06321/8540.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Dudenhofen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 30.06.2020 | 22:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Dudenhofen: Mann bedrohte Frau und Kinder

Dudenhofen (ots) Nachdem eine 37-jährige Frau, die in Begleitung ihres 10-jährigen Sohnes und dessen gleichaltrigen Freundes, am Sonntag, gegen 18:00 Uhr, von einem Mann angeschrien und bedroht wurde, konnte der 43-jährige Beschuldigte im Dudenhofener Ortskern durch die Polizeibeamten angetroffen werden. Der Mann war sofort verbal aggressiv, drohte den Polizisten mit Schlägen, befand sich augenscheinlich in einem psychischen Ausnahmezustand und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Nach Ankündigung der Gewahrsamnahme wurde er zu Boden gebracht und gefesselt, wogegen er Widerstand leistete, so dass der Taser durch die Beamten eingesetzt wurde. Der Mann wurde dabei nicht verletzt. Ein eingesetzter Beamter wurde leicht verletzt. Im Anschluss wurde der 43-jährige in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Germersheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 28.06.2020 | 19:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Germersheim: Tuning-Kontrolle in Germersheim

Germersheim (ots) Insgesamt neun Fahrzeuge wiesen am Sonntag im Rahmen einer Kontrollstelle anlässlich einer Tuning-Veranstaltung in Germersheim technische Veränderungen auf und durften die Fahrt deswegen nicht fortsetzen. Mehrere fachkundige Polizeibeamte kontrollierten in dem Zeitraum von 11.30 Uhr bis 16.30 Uhr im Bereich der Mainzer Straße in Germersheim die an- und abreisenden Fahrzeuge. Bei insgesamt 35 kontrollierten Fahrzeugen ergaben sich sieben Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Erlöschens der Betriebserlaubnis, zwei Fahrzeugsicherstellungen zur Überprüfung durch einen KFZ-Gutachter, da die Auspuffanlagen jeweils zu laut waren, zwei Untersagungen der Weiterfahrt aufgrund Gefährdung der Verkehrssicherheit und eine Sicherstellung einer illegalen Leuchteinheit.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Meckesheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 28.06.2020 | 17:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Meckesheim: Kellerbrand in Wohnhaus

Meckesheim (ots) Am Sonntag, den 28.06.2020, kurz vor 12.00 Uhr mittags wurde die Freiwillige Feuerwehr Meckesheim zu einem Brand in einem Wohnhaus alarmiert. Der gemeldete Brandausbruch war im Waschraum des Mehrfamilienhauses. Dort geriet vermutlich durch unachtsames, fahrlässiges Handeln der Bewohner eine Stoffdecke in Brand. Der genaue Hergang des Brandausbruchs ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Da das Kokeln rasch bemerkt wurde, konnten die Bewohner die Decke selbständig ablöschen. Drei Personen erlitten hierbei jedoch eine Rauchgasintoxikation und wurden zur Behandlung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Durch den Ruß entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro. Nachdem die Feuerwehr den Keller belüftet hatte, konnte sie wieder abrücken. Sie war mit 5 Fahrzeugen an der Einsatzstelle. Der Rettungsdienst war mit 3 Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort. Das Polizeirevier Neckargemünd führt die weiteren Ermittlungen.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Eich/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 28.06.2020 | 17:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Worms )

Eich: Auseinandersetzung zwischen einem Anwohner und einem Vater und dessen Sohn

Eich, Eicher See (ots) Am Samstag den 27.06.2020 gegen 23:30 Uhr kam es nach einer verbalen Streiterei zwischen einem 16-Jährigen und einem Anwohner, in dessen Verlauf der Jugendliche die Flucht mittels seinem Fahrrad nach Hause flüchtete. Im Nachgang suchte der Vater des Jugendlichen den Anwohner auf, um die Streiterei zu klären. Hierbei eskalierte das klärende Treffen zwischen dem 39-jährigen Anwohner auf der einen Seite und dem 58-jährigen Vater sowie seinem 16-jährigen Sohn auf der anderen Seite derart, dass diese bewaffnet mittels Beil und Schreckschusswaffe aufeinander los gingen. Im Verlauf der Auseinandersetzung verletzten sich alle drei Personen leicht.

Text: ots/Polizeidirektion Worms

Aktuelles aus: Schifferstadt/Mutterstadt/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 28.06.2020 | 17:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Schifferstadt/Mutterstadt: Diebstähle aus PKW in Schifferstadt/Mutterstadt

Schifferstadt/Mutterstadt (ots) Am Freitagmittag, dem 26.06.20 zwischen 15:30 Uhr und 16:00 Uhr wurden aus zwei unverschlossenen Fahrzeugen auf dem Parkplatz des Real-Marktes in Mutterstadt und auf dem Kaufland-Parkplatz in Schifferstadt u.a. eine Tasche, Fahrzeugdokumente und ein Geldbeutel durch einen unbekannten Täter entwendet. Es wird nochmals darauf hingewiesen, Fahrzeuge, auch bei einem nur kurzzeitigen Verlassen zu verschließen, um Tätern keine günstige Diebstahlgelegenheit zu geben. Auch sollten im Fahrzeug keinerlei Wertgegenstände zurückgelassen werden. Zeugen, die Angaben zur Tat oder Tätern machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter der Telefonnummer: 06235 495-0 oder per E-Mail an: pischifferstadt@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Germersheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 28.06.2020 | 17:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Germersheim: Einbruch in Supermarkt

Germersheim (ots) In der Nacht von Samstag auf Sonntag warfen bislang unbekannte Täter mit einem Gully-Deckel die Eingangstür eines Supermarktes im Industriegebiet in Germersheim ein. Durch die eingesetzten Beamten konnte in der Nähe ein noch original verpackter Flachbildfernseher aufgefunden werden, welcher aus dem Supermarkt entwendet wurde. Vermutlich ließen die Täter den Fernseher bei ihrer Flucht zurück. Eine Spurensicherung wurde durchgeführt. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Germersheim unter 07274/958-0 oder per E-Mail an pigermersheim@polizei.rlp.de entgegen.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Edenkoben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 28.06.2020 | 17:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Edenkoben: Ruhestörungen

Edenkoben (ots) Im Dienstgebiet der Polizeiinspektion kam es aufgrund der sommerlichen Temperaturen in der Samstagnacht zu insgesamt 6 Einsätzen wegen Ruhestörung und 2 Einsätzen wegen Personen, die sich aufgrund ihres Alkoholisierungsgrades in hilfloser Lage befanden.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Pirmasens/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 28.06.2020 | 17:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Pirmasens: Wechselgeldbetrug

Pirmasens (ots) Am Samstag, den 27.06.2020, gegen 20:00 Uhr ereignete sich in einem Einkaufsmarkt in der Teichstraße, Pirmasens ein Wechselgeldbetrug. Ein bisher unbekannter Mann wollte an der Kasse bei der 31-jährigen Kassiererin 400,00 Euro in kleiner Stückelung in eine große Stückelung gewechselt bekommen. Während des Geldwechselvorganges verlangte der Mann plötzlich die ursprüngliche Stückelung der 400,00 Euro zurück, welche die Kassiererin ihm auch wieder zurückgab. Bei der späteren Kontrolle der Kasse stellte die Kassiererin jedoch fest, dass 150,00 Euro in 50,00 Euro Scheinen aus der Kasse fehlten, welche der Mann vermutlich während des Geldwechselvorganges einsteckte. Zeugen, welche sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten sich bitte bei der Polizei Pirmasens unter der Telefonnummer: 06331/520-0 oder per E-Mail an: pipirmasens@polizei.rlp.de zu melden.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Hatzenbühl/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 28.06.2020 | 17:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Hatzenbühl: Vereinsheime aufgebrochen

Hatzenbühl (ots) In der Nacht vom 26.06.2020 auf den 27.06.2020 brachen unbekannte Täter in die Fußballvereinsheime von Hatzenbühl und Berg ein. In beiden Fällen wurden vorwiegend Getränke entwendet, in Hatzenbühl nahmen die Täter auch noch einen Beamer mit. Die Gesamtschäden belaufen sich auf ca. 6000 Euro. Aufgrund der Vorgehensweisen ist nicht auszuschließen, dass die Einbrüche von den selben Tätern begangen wurden.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Frankenthal/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 28.06.2020 | 17:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Frankenthal: Diebstahl von Werkzeug aus Fahrzeugen

Frankenthal (ots) Im Zeitraum vom 27.06.2020, 04:30 Uhr - 18:20 Uhr, entwenden bislang unbekannte Täter Werkzeuge aus zwei Firmen-PKW, welche auf Parkplätzen in der Wormser Straße abgestellt waren. Hierbei durchtrennten die Täter Sicherheitsüberfallen sowie Vorhängeschlösser von Werkzeugkisten. Neben diversen Werkzeugen wurden zusätzlich zwei Kanister mit jeweils 20 Litern Diesel entwendet. Die genaue Schadenshöhe muss noch ermittelt werden.

Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Frankenthal unter der Telefonnummer: 06233/313-0 oder an die Polizeiwache Maxdorf unter der Telefonnummer: 06237/934-100 zu wenden. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de entgegen.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Dannstadt-Schauernheim A61/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 28.06.2020 | 17:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Dannstadt-Schauernheim A61: Verkehrsunfall mit Motorradfahrer

Dannstadt-Schauernheim A61 (ots) Ein 57-jähriger Motorradfahrer befuhr am Samstag, den 27.06.2020 gegen 12.20 Uhr die Autobahn 61 auf dem linken Fahrstreifen in Fahrtrichtung Speyer. In Höhe des Rastplatzes Dannstadt-West kam der Mann aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Dabei erlitt der Fahrer einen Armbruch, so dass er in eine Ludwigshafener Klinik gebracht werden musste. Der Gesamtschaden wird auf 3.000 Euro geschätzt.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Freinsheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 28.06.2020 | 17:05 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Freinsheim: Widerstand gegen Polizei und Rettungsdienst

Freinsheim (ots) Am 26.06.2020 gegen 21:47 Uhr wurden Polizei und Rettungsdienst nach Freinsheim gerufen, da eine alkoholisierte 18-Jährige randalierte und um sich schlug. Direkt beim ersten Versuch der Kontaktaufnahme durch eine Sanitäterin griff die Heranwachsende diese an und schlug ihr ins Gesicht. Die Sanitäterin wurde hierbei leicht verletzt. Die junge Frau wurde durch das Rettungsdienstpersonal festgehalten, wodurch ein weiterer Angriff zunächst verhindert werden konnte. Während der Fesselung durch die Polizeibeamten setzte sich die 18-Jährige lautstark zur Wehr und versuchte hierbei eine Polizistin in den Arm zu beißen. Durch die schnelle Reaktion der Polizeibeamtin kam es glücklicherweise zu keiner Verletzung. Anschließend beleidigte die Heranwachsende noch die eingesetzten Beamten. Da bei ihr zudem geringe Mengen an Betäubungsmittel aufgefunden werden konnten, wird gegen sie nun neben Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, tätlichen Angriffs auf die Rettungssanitäter, Körperverletzung und Beleidigung auch wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Waldfischbach-Burgalben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 28.06.2020 | 17:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Waldfischbach-Burgalben: Achtung! - Verdächtige Person begehrt Einlass in Waldfischbach

Waldfischbach-Burgalben (ots) Am Donnerstag den 25.06.2020, gegen 11.45 Uhr klingelte eine bisher unbekannte männliche Person, unbekannter ausländischer Herkunft, ca. 25-30 Jahre, Größe: ca. 165-170 cm, schwarzer Oberlippenbart, dunkle Jacke, redete gebrochen deutsch, in Waldfischbach an der Haustür eines älteren Ehepaares. Unter dem Vorwand, das Dach der Pergola auf dem Grundstück sei kaputt, begehrte der Unbekannte Einlass um ihnen die Schadensstelle zu zeigen. Da dem Ehepaar bekannt war, dass das Dach unversehrt und für den Mann nicht einsehbar war, schöpfte das Ehepaar Verdacht und lehnte den Einlass richtigerweise ab. Der Mann entfernte sich anschließend. Aus gegebenem Anlass bittet die Polizei, insbesondere Senioren um Vorsicht in gleichgelagerten Fällen nicht einfach die Tür zu öffnen und umgehend die Polizei zu benachrichtigen.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Weinheim/Hirschberg/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 24.06.2020 | 22:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Weinheim/Hirschberg: Schwerer Unfall auf Autobahn - Vollsperrung

Weinheim/Hirschberg/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Mittwochnachmittag kam es auf der A 5 zwischen den Ausfahrten Weinheim und Hirschberg zu einem schweren Verkehrsunfall.

Derzeit sind aufgrund der polizeilichen Unfallaufnahme sowie den Rettungs- und Bergungsarbeiten alle Fahrspuren in Richtung Heidelberg gesperrt.

Nach bisherigem Ermittlungsstand geriet der Fahrer eines Pkw auf Höhe des Parkplatz Fliegwiese ins Schlingern und verlor infolgedessen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dabei kollidierte der Pkw mit mindestens einem weiteren. Beide Unfallfahrzeuge stießen gegen die Leitplanke bis diese zum Stillstand kamen.

Der Unfallverursacher sowie der Unfallbeteiligte wurden dabei verletzt und müssen behandelt werden. Über die Schwere der Verletzungen kann derzeit keine Auskunft gegeben werden.

Beide Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 24.06.2020 | 22:05 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeiinspektion Bad Dürkheim )

Bad Dürkheim: illegal Müll im Wald entsorgt

Bad Dürkheim (ots) Am 20.06.2020 fanden Wanderer auf einem Waldwirtschaftsweg zwischen Alter Schmelz und Papierfabrik Schleipen illegal entsorgten Müll am Wegesrand. Bislang unbekannte Täter hatten ihren Bauschutt dort abgelegt. Vor Ort konnten unter anderem Möbelbretter, leere Farbeimer, Laminatbretter und Müllsäcke festgestellt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Entsorgung wurde durch das Forstamt übernommen. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang die Bürger*innen ihren anfallenden Müll ordnungsgemäß und nicht achtlos im Wald zu entsorgen. Weiterhin bittet die Polizei Bad Dürkheim um Hinweise unter der Telefonnummer: 06322 963 0 oder per E-Mail an pibadduerkheim@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeiinspektion Bad Dürkheim

Aktuelles aus: Bellheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 24.06.2020 | 22:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeiinspektion Germersheim )

Bellheim: Fahrrad aus Garage gestohlen

Bellheim (ots) Ein Fahrrad im Wert von 650 Euro wurde aus einer offenen Garage im Eichenweg gestohlen. Die Tat ereignete sich am Montag zwischen 11 und 17 Uhr. Bei dem gestohlenen Rad handelt es sich um ein rotes Damentourenrad der Marke Campus. An dem Rahmen ist eine Christopherusplakette angebracht. Das Tor zur Garage stand offen. Derzeit liegen keine Täterhinweise vor. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Germersheim telefonisch unter 07274/9580 oder per Mail an pigermersheim@polizei.rlp.de entgegen.

Text: ots/Polizeiinspektion Germersheim

Aktuelles aus: Haßloch/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.06.2020 | 22:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Haßloch: Verkehrsunfallflucht in Haßloch

Haßloch (ots) - Zwischen Sonntag, 21.06., 18.00 Uhr, und Montag, 22.06., 09.45 Uhr, befuhr ein noch unbekannter Fahrzeugführer vermutlich mit Lieferwagen oder Lkw die Forstgasse in Haßloch in südlicher Richtung. Im Bereich des Überganges von der Forstgasse in die Rennbahnstraße streifte er einen ordnungsgemäß in einer Parkbucht abgestellten Pkw BMW der 3er Reihe. Am Fahrzeug entstand ein Streifschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Im Anschluss entfernte sich der Fahrzeugführer vom Unfallort, ohne sich um den verursachten Schaden oder gar eine Schadensregulierung zu kümmern. Die Polizeiinspektion Haßloch erbittet Hinweise von evtl. Zeugen des Unfalls unter Tel. 06324-9330 oder per E-Mail an pihassloch@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Neustadt an der Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.06.2020 | 21:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Neustadt an der Weinstraße: Erneute Fahrt unter dem Einfluss von Drogen

Neustadt an der Weinstraße (ots) Im Rahmen einer Kontrollstelle am Friedhof in der Landauer Straße wurde am 22.06.2020 um 16:30 Uhr ein Auto mit zwei Insassen kontrolliert. Hierbei konnten bei dem polizeilich bekannten 23-jährigen Fahrer aus Neustadt an der Weinstraße Hinweise erlangt werden, welche für einen Drogenkonsum sprechen. Der junge Mann räumte den Konsum von Betäubungsmitteln in den letzten Tagen ein, ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun bereits die zweite Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Fahren unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln. Bei weiteren Verkehrskontrollen mussten mehrere Fahrzeugführer wegen der Benutzung von Handys oder dem Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes kontrolliert und entsprechend verwarnt werden.

Die rnv bittet um Verständnis.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Leimen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.06.2020 | 21:40 Uhr | Quelle: ( Rhein-Neckar-Verkehr GmbH )

Leimen: Nächtliche Gleisarbeiten im Bereich des Bahnübergangs der L 600

In regelmäßigen Abständen muss die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) Arbeiten an der Gleisanlage durchführen.

Aus diesem Grund finden in Leimen in der Zeit von Mittwoch, 24. Juni, bis Samstag, 27. Juni, jeweils in der Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr, an der Überfahrt zur L 600 Schleif- und Schweißarbeiten statt. Die Arbeiten werden in der betriebsfreien Zeit zwischen 1 Uhr und 4 Uhr morgens durchgeführt um den Straßenbahnbetrieb nicht zu beeinträchtigen.

Das Schleiffahrzeug überquert dabei mehrfach den beschrankten Bahnübergang an der Kreuzung L600/Rohrbacher Straße, wodurch es zu verlängerten Schließzeiten der Schranke von bis zu fünf Minuten kommen kann.

Die rnv bittet um Verständnis.

Text: Rhein-Neckar-Verkehr GmbH

Aktuelles aus: Dahn/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.06.2020 | 21:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Dahn: Brand in einem Autohauses

Brand Autohaus

-> Brand Autohaus

Bild: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Dahn (ots) Gestern, gegen 14:20 Uhr, wurde der Polizei ein Brand eines Autohauses in der Pirmasenser Straße gemeldet. Durch das Feuer wurde die Halle der Werkstatt selbst, wie auch die darin befindlichen Fahrzeuge beschädigt. Die Feuerwehr war mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz und konnte den Brand durch schnelles Einschreiten unter Kontrolle bringen. Aufgrund der Löscharbeiten musste die Pirmasenser Straße voll gesperrt und der Verkehr über die Äußermühlstraße umgeleitet werden. Ein Gutachter wurde für die Erhebung der Brandursache und Schadenshöhe beauftragt. Eine genaue Bezifferung der Schadenshöhe kann zurzeit noch nicht angegeben werden. Die Brandursache ist ebenfalls Gegenstand der andauernden Ermittlungen der Kriminalpolizei Pirmasens.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Edenkoben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.06.2020 | 21:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Edenkoben: Exhibitionist auf frischer Tat festgenommen

Edenkoben (ots) Ein Exhibitionist hat am Sonntagnachmittag (21.06.2020, 17 Uhr) sein Unwesen getrieben. Eine Radfahrerin war im Bereich des Stadions unterwegs, als sie den bislang unbekannten Mann sah. Dieser hatte an seinem Geschlechtsteil manipuliert, während er seinen Blick auf die Radfahrerin gerichtet hatte. Aufgrund einer detaillierten Personenbeschreibung gelang es der Polizei, schnell den 48 Jahre alten Tatverdächtigen aus Edenkoben festzunehmen. Mit 2,38 Promille wurde der Mann auf die Dienststelle verbracht. Dort wurde er nach Abschluss von strafprozessualen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Zweibrücken/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.06.2020 | 21:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Zweibrücken: Einbruch in Tankstelle

Zweibrücken (ots) In der Nacht zum 22.06.2020, vor 03:00 Uhr, brachen unbekannte Täter mit brachialer Gewalt den rückwärtigen Eingang einer Tankstelle in der Bitscher Straße auf. Im Innern des Gebäudes stahlen sie aus einem ebenfalls aufgebrochenen Lagerraum mehrere Stangen Zigaretten. Der Wert des Diebesgutes steht noch nicht fest. Der Sachschaden an den aufgebrochenen Türen dürfte bei rund 1.000 Euro liegen.

Die Polizeiinspektion Zweibrücken (Tel. 06332 /9760 bzw. pizweibruecken@polizei.rlp.de) sucht Zeugen der Tat.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.06.2020 | 21:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Erneut "FCK" Graffitischmierereien

Bad Dürkheim (ots) Im Zeitraum von 20.06.2020 bis 21.06.2020 besprühten bislang unbekannte Täter ein Garagentor Im Winkel in Weisenheim am Berg. Mittels roter und schwarzer Sprühfarbe wurde erneut "FCK" an die Garage einer 47-jährigen Geschädigten gesprüht. Hierdurch entstand ein Sachschaden von 200 Euro. Täterhinweise liegen nicht vor. Dieser Sachverhalt steht in Zusammenhang mit einer ganzen Reihe an "FCK"-Graffiti in Weisenheim am Berg. Das Jugendsachgebiet der Polizei Bad Dürkheim hat bereits die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter 06322/963-0 oder per E-Mail an: pibadduerkheim@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.06.2020 | 21:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Verletzter Fahrradfahrer

Bad Dürkheim (ots) Am 21.06.2020 befuhr ein 70-jähriger Fahrradfahrer die Friedelsheimer Straße in Bad Dürkheim in Fahrtrichtung Weinstraße Süd. Er überquerte die Fahrbahn in Richtung Polizeidienststelle und übersah hierbei die Straßenschwellen aus Hartgummi. Dadurch kam er zu Fall und stürzte auf die Fahrbahn. Hierbei verletzte er sich und wurde durch das DRK ins Krankenhaus verbracht. Ein Sachschaden entstand nicht.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Rheinzabern/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.06.2020 | 20:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Rheinzabern: Tierischer Einsatz am Sonntagmorgen

Auf diesem Bild ist ein Hund in einem Karton.

Bild: ots/Polizeidirektion Landau

Rheinzabern (ots) Im Rahmen der Streifenfahrt erblickten Polizeibeamte der PI Wörth gegen 07:45 Uhr auf der L549 in Verlängerung der Kandeler Straße in Rheinzabern einen auf der Fahrbahn umherlaufenden Yorkshire Terrier. Nachdem die Gefahrenstelle polizeilich abgesichert wurde, konnte das Vertrauen des verängstigten Hundes gewonnen werden. Im Anschluss wurde er wohlbehalten zur PI Wörth verbracht und bis zum Eintreffen der verständigten Tierauffangstation Terra Mater e. V. aus Lustadt versorgt.

Bislang ergaben sich keine Hinweise auf den Hundehalter. Die Tierauffangstation erbittet diesbezüglich eine telefonische Kontaktaufnahme unter der Telefonnummer: 06347/608672.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Heidelberg-Dossenheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.06.2020 | 20:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Heidelberg-Dossenheim: Fahrrad aus Hofraum gestohlen - zwei Tatverdächtige bei Fahndung festgenommen - Fahrräder sichergestellt

Heidelberg-Dossenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Sonntagmorgen gegen 7.15 Uhr entwendete ein 20-Jähriger aus einem Innenhof in der Burgstraße ein unverschlossenes Fahrrad. Ein 21-jähriger Mittäter stand dabei "Schmiere". Der Fahrradbesitzer wurde dabei durch das Quietschen des Hoftores auf den Diebstahl aufmerksam und verständigte die Polizei. Im Rahmen der Fahndung konnten die beiden Tatverdächtigen gegen 7.40 Uhr auf Fahrrädern in der Friedrichstraße in Dossenheim erkannt und festgenommen werden. Die beiden Fahrräder wurden sichergestellt. Das zuvor gestohlene Rad wurde dem Besitzer wieder ausgehändigt, das zweite Fahrrad auf das Revier gebracht. Ein Atemalkoholtest bei dem 20-jährigen Tatverdächtigen ergab einen Wert von über 1,7 Promille, nach der erkennungsdienstlichen Behandlung wurde er auf freien Fuß gesetzt. Der 21-jährige Mittäter hatte knapp ein Promille Alkohol intus. Die weiteren Ermittlungen führt das Polizeirevier Heidelberg-Nord.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Zweibrücken/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.06.2020 | 23:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Zweibrücken: Lkw-Aufbruch in der Maastricher Straße - Zeugen gesucht!

Zweibrücken (ots) In der Maastricher Straße wurde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ein Betonmischer aufgebrochen, indem unbekannte Täter die Scheibe der Beifahrertür einschlugen. Anschließend wurde ein Samsung Tablet und ein mehrteiliger Steckschlüsselsatz entwendet. Darüber hinaus saugten die Täter auch noch den Diesel-Kraftstoff aus dem Tank des Betonmischers. Es entstand eine Schadenshöhe von 2.000 Euro. Die Polizeiinspektion Zweibrücken sucht nun nach Zeugen, die sich bitte unter der Telefonnummer: 06332 /9760 oder aber auch per E-Mail unter: pizweibruecken@polizei.rlp.de melden sollen.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.06.2020 | 22:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Nach Durchsetzen von Hausverbot Polizeibeamten beleidigt

Bad Dürkheim (ots) Am 19.06.2020, um 21.00 Uhr wurde durch einen Supermarkt in Bad Dürkheim in der Bruchstraße mitgeteilt, dass ein Kunde, der Hausverbot habe, diesem Hausverbot nicht nachgekommen wäre. Vor Ort konnten die Beamten einen 23-jährigen Bad Dürkheimer feststellen. Dieser wurde aufgefordert dem Hausverbot nachzukommen. Hierbei beleidigte der junge Mann die eingesetzten Beamten auf übelster Art und Weise. Zuletzt kam der Mann dem Hausverbot nach und entfernte sich dann. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Beamtenbeleidigung.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.06.2020 | 22:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Einbruch in ein Vereinsheim

Bad Dürkheim (ots) In der Zeit von 17.06.2020, 12.00 bis 19.06.2020, 07.30 Uhr brachen bislang unbekannte Täter in Bad Dürkheim Ortsteil Hardenburg in ein Sportheim ein. Die Täter wendeten hierzu brachiale Gewalt an und richteten einen erheblichen Sachschaden an. Wertgegenstände wurden nach ersten Erkenntnissen nicht entwendet. Der Schaden dürfte sich auf circa 1.500 Euro belaufen.

Die Polizei Bad Dürkheim bittet um Hinweise unter der Telefonnummer: 06322 963 0 oder per E-Mail an: pibadduerk-heim@polizei.rlp.de

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Harthausen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.06.2020 | 22:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Harthausen: Auseinandersetzung am Spielplatz

Harthausen (ots) In den frühen Abendstunden des 19.06.2020 kam es vor einem Spielplatz in der Straße "Im Sand" in Harthausen zu einer körperlichen Auseinandersetzung, nachdem ein 58-Jähriger mit seinem Smartphone Bilder von nicht ordnungsgemäß geparkten Fahrzeugen, sowie den dazugehörenden anwesenden Personen auf dem Spielplatz anfertigen wollte. Infolge dessen wollte ein 14-jähriger Jugendlicher dem 58-Jährigen das Handy aus der Hand schlagen. Daraufhin kam es zum Gerangel unter den anwesenden Personen, wodurch diese teilweise leichte Verletzungen wie oberflächliche Schürfwunden und Rötungen davontrugen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurden Strafverfahren wegen wechselseitiger Körperverletzung, Beleidigung und versuchter Sachbeschädigung eingeleitet.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Waldfischbach/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.06.2020 | 22:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Waldfischbach: Mutwillige Schaffung zweier Gefahrenstellen in Waldfischbach

Waldfischbach (ots) Durch einen oder mehrere zur Zeit Unbekannte wurden in der Nacht von Freitag auf Samstag, 19.06. bis 20.06.2020, 06.25 Uhr im Ortsbereich Waldfischbach, in der Schillerstraße und in der Straße Im Eichenwäldchen am Fahrbahnrand zwei schwere Eisenabdeckroste der dortigen Entwässerungsschächte abgedeckt und abseits abgelegt. Glücklicherweise kam es zu keiner Gefährdung des Straßenverkehrs. Die Polizeiinspektion Waldfischbach-Burgalben bittet um Hinweise unter der Telefonnummer: 06333/9270 auf den oder die Verursacher.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Sandhausen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.06.2020 | 22:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Sandhausen: Drei Personen erleiden Rauchgasintoxikationen nach Brand in einer Küche

Sandhausen (ots) Am 20.06.2020, um 05.52 Uhr, kam es zu einem Küchenbrand im Lattweg in Sandhausen. Im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses brannte in der Küche das Essen, wodurch es zu einer starken Rauchentwicklung kam. Die meisten der insgesamt neun Bewohner des Mehrfamilienhauses waren bereits außer Haus. Lediglich zwei der drei Personen, die sich in der Brandwohnung aufhielten, wollten nicht aus der Wohnung kommen. Die Feuerwehr musste die Wohnungstüre gewaltsam öffnen, um die beiden Personen herauszuholen, was letztlich nicht auf freiwilliger Basis geschah. Nach kurzem Ablöschen war der Einsatz in der Wohnung bereits beendet. Der Schaden wurde auf ca. 10.000 Euro geschätzt. In dieser Wohnung hatten drei Brüder im Alter von 60, 55 und 47 Jahren anscheinend gefeiert und dabei reichlich Alkohol konsumiert. Alle drei erlitten leichte Rauchgasintoxikationen. Auf der Straße musste sich der 60-Jährige übergeben und fiel plötzlich um. Bei ihm wurde aufgrund des Alkoholkonsums ein lebensbedrohlicher Zustand diagnostiziert, weshalb er sofort in eine Klinik eingeliefert wurde. Die weiteren Ermittlungen werden durch das Polizeirevier Wiesloch übernommen.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Bad Bergzabern/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.06.2020 | 22:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Bad Bergzabern: Versuchter Einbruch in einem Lotto-Shop

Bad Bergzabern (ots) In der Nacht von Freitag auf Samstag versuchten unbekannte Täter in den Lotto-Shop am Schloss einzubrechen. Es wurde versucht, sich durch Aufhebeln des elektrischen Rollladens Zugang zum Geschäft zu verschaffen, was jedoch misslang. Wer hat in der Nacht im Bereich der Königstraße auffällige Personen oder Fahrzeuge gesehen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Bergzabern telefonisch unter 06343/9334-0 oder per Mail unter pibadbergzabern@polizei.rlp.de entgegen.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Neustadt/Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 19.06.2020 | 22:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Neustadt/Weinstraße: Riskantes Überholmanöver führt zu Auffahrunfall

Neustadt/Weinstraße (ots) Am 19.06.2020, gegen 18:10 Uhr, kam es auf der L532, zwischen Mußbach und Haßloch zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Fahrzeugen. Grund für diesen war ein riskantes Überholmanöver eines im Gegenverkehr fahrenden dunkelgrauen Mercedes Benz, welcher aus Haßloch in Richtung Neustadt fuhr und eine Fahrzeugkolone mit stark überhöhter Geschwindigkeit überholte. Die ihm entgegenkommende Fahrzeugführerin musste ihr Fahrzeug bis zum Stillstand abbremsen, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Obwohl der hinter ihr fahrende Fahrzeugführer ebenfalls stark abbremste, kam es zum Zusammenstoß. Besonders an dem flüchtigen Mercedes Benz war eine grüne Lackierung auf der Motorhaube.

Sachdienliche Hinweise sind an die Polizeiinspektion Neustadt zu richten.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: St. Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 19.06.2020 | 22:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

St. Leon-Rot: Hochwertige Fahrzeuge entwendet - Zeugen gesucht!

St. Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis (ots) In St. Leon-Rot haben Unbekannte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Zeit von etwa 1 Uhr bis 03:30 Uhr zwei hochwertige Fahrzeuge mit "Keyless-Go System" entwendet. In der Silcherstraße wurde ein Audi Q5 und im Elsenzweg eine Mercedes E-Klasse entwendet. Die Fahrzeugschlüssel befanden sich zum Tatzeitpunkt im Haus der jeweiligen Eigentümer.

Es werden immer wieder Pkw-Diebstähle registriert, die mit Überbrückung des "Keyless-Go"-Systems begangen werden. Dabei wird das Schlüsselsignal des Originalschlüssels mittels Empfänger aus dem Haus oder der Wohnung abgegriffen und an einen weiteren, in der Nähe des Fahrzeugs befindlichen Empfänger weitergeleitet, der das Fahrzeug schließlich mit diesem Signal entriegelt. Nach dem Öffnen kann das Fahrzeug auch gestartet und gefahren werden. Auf diese Weise kommt es zu keinerlei Beschädigung des Fahrzeugs und einer fast geräuschlosen Vorgehensweise.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei Nutzer von Fahrzeugen, die mit dem "Keyless-Go"-System ausgestattet sind, auf folgendes hin:

- Legen Sie den Schlüssel nie in der Nähe der Haus- oder Wohnungstür ab, bzw. versuchen Sie das Funksignal durch geeignete Maßnahmen (z. B. Aluminiumhüllen) abzuschirmen. Machen Sie vorher den Selbsttest. Nur wenn das Fahrzeug sich nicht einmal dann öffnet, wenn Sie den "abgeschirmten" Schlüssel direkt neben die Fahrzeugtür halten, haben auch die Diebe mit dieser Technik keine Chance.

- Fragen Sie bei dem Hersteller Ihres Fahrzeuges, ob für Ihr Fahrzeug der "Keyless-Go"-Zugang temporär deaktiviert werden kann. Manche Hersteller bieten am Schlüssel die Funktion, durch zweimaliges Drücken auf die Verriegelungs-Taste am Schlüssel, die "Keyless"-Funktion ganz auszuschalten. Fragen Sie bei Ihrer Fachwerkstatt nach, welche Möglichkeit es speziell für Ihr Fahrzeug gibt.

Die Spezialisten der Kriminalpolizei Heidelberg haben in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen und suchen nun nach Zeugen, die im relevanten Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Diese Hinweise können unter der Rufnummer 0621/174-4444 abgegeben werden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Kandel/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 19.06.2020 | 22:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Kandel: Einbruch in Hotelbetrieb

Kandel (ots) Am 17.06.2020 gelangten unbekannte Täter in der Zeit von 22:30 - 07:30 Uhr in den Bürobereich des Hotelbetriebs in der Marktstraße. Im Bürobereich wurde ein Tresor gewaltsam aus der Wand gebrochen. Der Sachschaden dürfte bei circa 2000 Euro liegen. Die Täter konnten nach der Tat unerkannt flüchten.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Zweibrücken/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 19.06.2020 | 21:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Zweibrücken: Fahrraddiebstahl mit Täterkontakt

Zweibrücken (ots) In der Bitscher Straße ertappte am 18.06.2020 gegen 22.20 Uhr ein Hausbesitzer zwei junge Männer, die sich unberechtigt im Hof seines Anwesens aufhielten. Die beiden nahmen ein Fahrrad des Hausbesitzers an sich und flüchteten vom Hof, zu Fuß verfolgt vom Geschädigten. Als dieser den Fußgängerweg parallel zur Schwalbenstraße passierte, konnte er die zwei Täter, die er kurzzeitig aus den Augen verloren hatte, erneut antreffen. Dort sprach er sie auf das entwendete Fahrrad an, welches die Täter zu diesem Zeitpunkt bereits nicht mehr mit sich führten. Anschließend seien die Jugendlichen verbal aggressiv geworden, weshalb der Geschädigte wieder zu seinem Anwesen zurückkehrte um die Polizei zu verständigen.

Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung blieben die Täter verschwunden. Auch das Fahrrad konnte in der Dunkelheit nicht aufgefunden werden. Es handelt sich um ein schwarzes Sportfahrrad mit einem rosa Schriftzug. Näheres - außer einem beschädigten Sattel - konnte nicht in Erfahrung gebracht werden. Das Fahrrad hat nur einen geringen Wert.

Die beiden jugendlichen Täter beschrieb der Geschädigte wie folgt:

Person 1: männlich, ca. 16-18 Jahre, schwarzer Pulli der Marke Nike, europäischer Phänotyp.

Person 2: männlich, ca. 16-18 Jahre, kurze schwarze Haare, europäischer Phänotyp.

Die Polizeiinspektion Zweibrücken (Tel. 06332 /9760 bzw. pizweibruecken@polizei.rlp.de) sucht Zeugen der Tat und bittet um Hinweise zu den beiden Tätern.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Edenkoben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 19.06.2020 | 21:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Edenkoben: Falschparker im Weinberg!!!

Unfallbild

Bild: ots/Polizeidirektion Landau

Edenkoben (ots) Eine Alkoholfahrt endete für einen 52-jährigen Opelfahrer zwischen den Rebzeilen.

Am Freitagvormittag, 19.06.2020, gegen 10.40 Uhr kam der Opelfahrer auf der L 507 zwischen Edesheim und Großfischlingen nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im angrenzenden Weinberg. Bei der anschließenden Verkehrsunfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten dessen deutliche Alkoholisierung. Da er nicht in der Lage war einen Atemalkoholtest durchzuführen, wurde er zur Blutentnahme mitgenommen. Ihn erwartet ein Strafverfahren und sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Neustadt/Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 19.06.2020 | 21:50 Uhr | Quelle: ( ots/ )

Neustadt/Weinstraße: Verkehrssicherheitsarbeit durch verstärkte Kontrollen in Neustadt

Neustadt/Weinstraße (ots) Am 18.06.2020 kontrollierte die Polizei an mehreren Stellen in Neustadt an der Weinstraße um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Zu Schulbeginn wurde zeitgleich neben der August-Becker-Grundschule in Lachen auch an der Eichendorffschule in Neustadt kontrolliert. Später wurde in der Sauterstraße eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt und anschließend in der Amalienstraße der fließende Verkehr überwacht. Insgesamt konnten zahlreiche Verstöße festgestellt und geahndet werden, darunter zwölf Verwarnungen wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen und Gurtverstößen, sechs Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen der Benutzung des Mobiltelefons bzw. Smartphones während der Fahrt. Darüber hinaus wurden vier Mängelberichte wegen nicht mitgeführter Dokumente oder Mängeln am Fahrzeuge ausgestellt und ein Strafverfahren wegen des Verdachtes des Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis eingeleitet.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 19.06.2020 | 21:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Rettungsdienst beleidigt und angegriffen

Bad Dürkheim (ots) Am 18.06.2020 gegen 23:15 Uhr wird von Passanten eine schlafende männliche Person in Höhe des Riesenfasses in Bad Dürkheim festgestellt und das DRK hinzugerufen. Der 32-jährige Mann beleidigte die Rettungssanitäter zunächst. Er wurde dann zunehmend aggressiver und warf eine Bierflasche in Richtung der Sanitäter, diese aber zum Glück nicht traf. Danach versuchte er den Sanitätern mit erhobenen Fäusten nachzulaufen. Bei Eintreffen der Streifenbesatzungen war der deutlich alkoholisierte Mann sofort verbal aggressiv und zeigte auffällige Stimmungsschwankungen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,93 Promille. Nach Entnahme einer Blutentnahme wurde er aufgrund der vorliegenden Fremd- und Eigengefährdung in Gewahrsam genommen. Gegen ihn wird nun wegen tätlichen Angriffs auf die Rettungssanitäter, versuchter gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung ermittelt. Glücklicherweise wurde bei dem Einsatz niemand verletzt.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Römerberg/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 19.06.2020 | 21:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Römerberg: Ziege eingefangen!

Römerberg (ots) Auf "Ziegenjagd" gingen am Donnerstagabend zwei Polizeibeamte, nachdem eine Ziege aus einem Gehege in der Lingenfelder Straße ausgebrochen war. Als das Tier mittels Futter wieder angelockt werden konnte, gelang es der Polizeistreife, die Ziege wieder einzufangen und zurück in ihr Gehege zu bringen.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 19.06.2020 | 21:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Erneut viele Verstöße bei Durchfahrtskontrolle

Bad Dürkheim (ots) Nachdem bereits am 17.06.2020 in Bad Dürkheim, In den Almen eine Durchfahrtskontrolle durchgeführt worden war und insgesamt 18 Fahrzeugführer kontrolliert und verwarnt werden mussten, wurde am 18.06.2020 erneut eine Kontrolle durchgeführt. Erschreckenderweise konnten wieder 12 Verstöße festgestellt werden. Die Polizei Bad Dürkheim bittet die Verkehrsteilnehmer um Einhaltung des Durchfahrtsverbotes.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 19.06.2020 | 21:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Kind in den Bauch geschlagen

Bad Dürkheim (ots) Bereits am 05.06.2020 gegen 12:00 Uhr wurde ein 9-jähriges Kind auf dem Weg zum Bahnsteig geschlagen. Das Mädchen wurde im Triftweg in Bad Dürkheim von einem bislang unbekannten Täter am Kragen gepackt und dann in den Bauch geboxt. Das Mädchen hatte im Vorbeigehen versehentlich mit ihrem Regenschirm die männliche Person gestreift. Er wird beschrieben als ca. 15-17 Jahre alt, schlank, schwarz bekleidet und er trug eine Umhängetasche von Gucci. Das Jugendsachgebiet hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei Bad Dürkheim bittet um Hinweise unter 06322/963-0 oder per E-Mail an pibadduerk-heim@polizei.rlp.de

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Pirmasens/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 19.06.2020 | 21:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Pirmasens: E-Bike aus verschlossener Garage entwendet

Pirmasens (ots) Zwischen Mittwoch, 13:00 Uhr, und Donnerstag, 10:00 Uhr, gelangte ein unbekannter Täter über ein unverschlossenes Tor in das Parkhaus in der Landauer Straße. Dort befinden sich vermietete Einzelgaragen. Der Täter dürfte über einen ungesicherten schmalen Spalt über dem verschlossenen Garagentor in das Innere gelangt sein. So konnte das Tor von innen geöffnet werden. Entwendet wurde ein Pedelec, "Cube Ac-cess Hybrid Race" in schwarz-blau im Wert von 2000 Euro. Wohl beim Einstieg dürfte der in der Garage abgestellte Pkw zerkratzt worden sein, Sachschaden circa 100 Euro. Zeugen, die im Zusammenhang mit dem Einbruch Beobachtungen gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Pirmasens unter der Telefonnummer 06331-520-0 oder per E-Mail pipirmasens@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 18.06.2020 | 21:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Wiesloch: 38-jähriger Mann führt Gefahrenlage herbei

Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim:

Einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr löste am Donnerstagmittag ein 38-jähriger Mann in Wiesloch aus. Gegen den Mann sollte am Morgen ein Unterbringungsbefehl des Amtsgerichts Heidelberg vollstreckt werden. Er konnte gegen 12:00 Uhr unweit seines Wohnorts durch Polizeibeamte ausgemacht und festgenommen werden. Zeitgleich wurden die eingesetzten Polizisten von Anwohnern auf Benzingeruch, ausgehend vom Wohnhaus des Beschuldigten, hingewiesen. Vorsorglich wurde der Bereich um das Mehrfamilienhaus großräumig abgesperrt und die Feuerwehr verständigt. Luftmessungen der Feuerwehr hatten ergeben, dass keine akute Brand- oder Explosionsgefahr bestand.

Der Mann wurde nach Eröffnung des Unterbringungsbefehls in eine Fachklinik eingewiesen. Die weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Fachdezernats bei der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Schönbrunn/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 18.06.2020 | 21:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Schönbrunn: 55-jähriger Motorradfahrer bei Sturz schwer verletzt

Schönbrunn/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Bei einem Sturz mit seinem Motorrad zog sich ein 55-jähriger Mann auf der L595 von Allemühl in Richtung Schönbrunn. Der Mann war kurz nach 15 Uhr mit seinem Motorrad auf der kurvenreichen Strecke unterwegs. Als er einem auf der Fahrbahn liegenden faustgroßen Stein ausweichen musste, kam er zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab. Im angrenzenden unbefestigten Fahrbahnbegleitgrün kam er anschließend ins Schleudern und stürzte. Mitsamt seinem Kraftrad rutschte er rund 25 Meter quer zur Fahrbahn weiter, stieß gegen einen Leitpfosten und kam schließlich mehrere Meter unterhalb der Fahrbahn in der bewaldeten Böschung zum Liegen. Dabei zog er sich schwere Verletzungen in Form von Knochenbrüchen zu. Bevor er zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden konnte, musste er durch Freiwillige Feuerwehr Schönbrunn und Rettungsdienst aus der Böschung gerettet werden. Das Motorrad des Verunfallten musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Pirmasens/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 18.06.2020 | 21:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Pirmasens: Zwei Senioren bestohlen

Pirmasens (ots) Am Montag, zwischen 11:00 und 11:30 Uhr, befand sich eine 82-jährige Frau mit ihrem Rollator in einem Einkaufsmarkt in der Schloßstraße. Aus einer Tasche im Korb des Rollators wurde ihr unbemerkt ihr hellbeigefarbener Damengeldbeutel mit 100 Euro Bargeld, verschiedenen Karten und einem Herzschrittmacherausweis entwendet. Gestern, gegen 20:00 Uhr, befand sich ein 85-jähriger Mann im Bereich der Schloßtreppen/Hauptstraße. Plötzlich kam ein circa 25 Jahre alter, circa 1,70 bis 1,75m großer Mann mit südländischem Erscheinungsbild und dunklen Haaren auf ihn zu. Er tat so, als ob der den älteren Mann kennen würde und begrüßte ihn überschwänglich. Dabei umarmte er ihn sehr eng und hakte sich sogar mit einem Bein ein. Anschließend entfernte er sich vom Ort des Geschehens. Kurze Zeit später bemerkte der Geschädigte, dass sich sein Geldbeutel nicht mehr in der vorderen Hosentasche befand. 240 Euro in bar und der Führerschein befanden sich im entwendeten Geldbeutel. Zeugen, die im Zusammenhang mit den dreisten Diebstählen Beobachtungen gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Pirmasens unter der Telefonnummer 06331-520-0 oder per E-Mail an: pipirmasens@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 18.06.2020 | 21:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis: Unwetter über Heidelberg und dem Rhein-Neckar-Kreis

Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Mittwoch zogen zwei Unwetterfronten mit heftigen Gewittern und Starkregen über den Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Mannheim. Besonders betroffen waren dabei der nördliche Rhein-Neckar-Kreis sowie der Stadtkreis Heidelberg. Im Zeitraum zwischen 13 Uhr und 20 Uhr kam es dabei zu 21 Polizeieinsätzen. Auch die Feuerwehren Heidelberg (16) und Mannheim (9) hatten zahlreiche Einsatzlagen zu bewältigen. Es waren zahlreiche Keller mit Wasser vollgelaufen, Bäume waren umgestürzt und durch die Wassermassen wurden Kanaldeckel herausgehoben. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt.

In Heidelberg-Handschuhsheim schlug der Blitz in ein Wohnhaus ein, wodurch es in der Folge zum Brand des Dachstuhls kam. Es entstand Sachschaden von rund 20.000 Euro. Im Bereich der L 596 zwischen Hirschberg und Ursenbach musste die Fahrbahn an mehreren Stellen wegen Hangrutschungen bzw. abgegangener Schlammlawinen vorübergehend gesperrt werden. Auch in Oberflockenbach und in Heidelberg-Ziegelhausen wurden Straßen wegen Unterspülungen und Schlammlawinen zeitweise gesperrt. Im Sitzbuchenweg in Heidelberg-Ziegelhausen kam es aufgrund eines herausgehobenen Kanaldeckels zu einem Verkehrsunfall, bei dem rund 2.000 Euro Sachschaden entstand. Auf der A659 in Höhe der Anschlussstelle Viernheim-Ost war die Fahrbahn in Fahrtrichtung Weinheim komplett überflutet. In der Folge kam ein Autofahrer aufgrund Aquaplanings ins Schleudern und kollidierte mit einem in gleicher Richtung fahrenden Verkehrsteilnehmer. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt und es entstand Sachschaden in Höhe von rund 50.000 Euro.

Ab 20 Uhr beruhigte sich die Wetterlage und es kam zu keinen weiteren Vorkommnissen.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Brühl/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.06.2020 | 20:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Brühl: 16-jähriges Mädchen von jungem Mann belästigt - Polizei sucht Zeugen!

Brühl/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Samstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr wurde eine Jugendliche beim Spazieren gehen von zwei ihr unbekannten männlichen Personen in unsittlicher Weise belästigt. Die Ermittler des Kriminalkommissariats in Mannheim haben die Ermittlungen aufgenommen. Die Jugendliche lief in Richtung Rhein, als sie zwei Männer hinter sich bemerkte. Im Rheinfeld in Höhe des Rohrhofer Sees versuchte einer der beiden Männer, die 16-Jährige zu umarmen. Das Mädchen wich aus und lief zügig weiter. Während der zweite Mann zurückblieb, folgte der Kleinere der 16-Jährigen und schlug ihr mit der flachen Hand auf den Po. Sie forderte ihn entschlossen auf, dies zu unterlassen. Kaum hatte sie sich umgedreht, um schnell weiterzugehen, lief ihr dieser erneut nach und griff ihr nochmals ans Gesäß. Ein bislang unbekannter Zeuge kam dem Mädchen zur Hilfe und verständigte unverzüglich die Polizei. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung wurde ein 23-jähriger Verdächtiger vorläufig festgenommen. Nach der Durchführung erster polizeilicher Maßnahmen auf dem Polizeirevier wurde er wieder entlassen. Zeugen des Geschehens oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0621/174-4444 an den Kriminaldauerdienst zu wenden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Germersheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.06.2020 | 20:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Germersheim: Nach Auseinandersetzung geflüchtet

Germersheim (ots) Über eine tätliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, auf einem Tankstellengelände im Bereich der Josef-Probst-Straße, wurde die Polizei am Sonntagabend gegen 19:15 Uhr informiert. Ein zunächst Unbekannter habe versucht einen 22 - jährigen Germersheimer zu schlagen. Weiterhin entstand ein Gerangel zwischen den Beteiligten. Im Verlauf der Konfrontation wurde der 22 - Jährige, welcher türkischer Staatsangehöriger ist, aus der Gruppe heraus, beleidigt. Des Weiteren sollen rechte Parolen gerufen und der Hitlergruß gezeigt worden sein. Passanten konnten die Parteien trennen. Der 22-Jährige blieb bei dem Vorfall unverletzt. Die Angreifer entfernten sich mit einem Pkw von der Örtlichkeit. Zwischenzeitlich konnten alle Beteiligten ermittelt werden, darunter auch der Haupttatverdächtige, ein 38-jähriger Germersheimer. Ob ein fremdenfeindlicher Hintergrund besteht, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich telefonisch unter: 07274/9580 zu melden oder per E-Mail an: pigermersheim@polizei.rlp.de zu wenden.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.06.2020 | 20:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Schaufenster eingeworfen und Zigaretten entwendet

Bad Dürkheim (ots) Am 15.06.2020 gegen 04:50 Uhr früh morgens wurde die Schaufensterscheibe eines Geschäftes in der Römerstraße in Bad Dürkheim eingeworfen und Gegenstände aus der Auslage entwendet. Durch Zeugen konnte die männliche Person bei der Tatausführung beobachtet werden, die sich dann in Richtung Leininger Straße entfernte. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte der 47-jährige Beschuldigte angetroffen und einer Personenkontrolle unterzogen werden. Er führte eine Stofftasche mit sich in der sich diverse Tabakwaren und Zubehörartikel befanden, die aus der Auslage des Geschäfts stammten. Ihm wurde die vorläufige Festnahme erklärt, eine Blutprobe entnommen und er soll noch im Laufe des Tages einem Haftrichter vorgeführt werden. Es entstand Sachschaden von circa 3000 Euro.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Leimen-St. Ilgen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.06.2020 | 20:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Leimen-St. Ilgen: Mit Schaufel Frontscheibe eines Lastwagens eingeschlagen - Zeugen gesucht!

Leimen-St. Ilgen/Rhein-Neckar-Kreis (ots) In der Zeit zwischen Freitag, 17 Uhr und Samstag, 17 Uhr schlug ein unbekannter Täter auf einem Firmengelände in St. Ilgen die Frontscheibe eines abgestellten Lastwagens ein. Der Täter betrat den frei zugänglichen Hof eines Transportunternehmens in der Straße "In der Heidelslach" und schlug mit einer aus einem Schrottcontainer entnommenen Bauschaufel mehrmals auf die Frontscheibe eines Lastwagens ein. Der entstandene Sachschaden kann bislang noch nicht beziffert werden.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wiesloch, Tel.: 06222/5709-0 zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Edenkoben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.06.2020 | 20:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Edenkoben: Seilbahnfahrer urinieren auf Spaziergänger

Edenkoben (ots) Am Nachmittag des 13.06.2020 wurde die Polizei vom Betreiber der ortsansässigen Seilbahn darüber informiert, dass eine Gruppe junger Männer bei der Talfahrt auf unter der Bahn befindlichen Spaziergängern uriniert haben. Als die Spaziergänger dies dem Betreiber meldeten, waren die Männer jedoch bereits verschwunden.

Die geschädigten Spaziergänger bzw. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Edenkoben unter 06323 955-0 oder per Mail an: piedenkoben@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzten.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.06.2020 | 20:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Randalierer im Kurpark - Zeugen gesucht!

Bad Dürkheim (ots) Am 14.06.2020 gegen 01.15 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass unbekannte Personen im Kurpark im Bereich der Kurbrunnenhalle randaliert hätten. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass sämtliche Mülleimer abgetreten, 3 Bänke in den Brunnen gestellt und Pflanzenkübel umgeworfen wurden. Zum Zeitpunkt der Beschädigung gingen keine Anrufe bei der Polizei ein.

Die Polizei Bad Dürkheim bittet um Hinweise unter der Telefonnummer: 06322 963 0 oder per E-Mail an: pibadduerkheim@polizei.rlp.de

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

Zur Startseite Zur kleinen Navigation