myHomeseite.de - Logo Aktuelles Wetter in der Region myHomeseite.de - Logo Service-Pointer myHomeseite.de - Logo myHomeseite.de bei YouTube myHomeseite.de - Logo Lotto-Service myHomeseite.de - Logo Monats-Kalender

Juli 2020

  • MI

    01
  • DO

    02
  • FR

    03
  • SA

    04
  • SO

    05
  • MO

    06
  • DI

    07
  • MI

    08
  • DO

    09
  • FR

    10
  • SA

    11
  • SO

    12
  • MO

    13
  • DI

    14
  • MI

    15
  • DO

    16
  • FR

    17
  • SA

    18
  • SO

    19
  • MO

    20
  • DI

    21
  • MI

    22
  • DO

    23
  • FR

    24
  • SA

    25
  • SO

    26
  • MO

    27
  • DI

    28
  • MI

    29
  • DO

    30
  • FR

    31
  • SA

    01
  • SO

    02
  • MO

    03
  • DI

    04
  • MI

    05
Veranstaltungstermine gibt es im großen Webseiten-Kalender
 

Aktuelles aus Rhein-Neckar-Kreis Seite-12

Aktuelles aus Rhein-Neckar-Kreis

...immer aktuell Informiert sein, was im Rhein-Neckar-Kreis los ist!


Aktuelles aus Rhein-Neckar-Kreis
Sie sind hier -> Aktuelles aus Rhein-Neckar-Kreis
Aktuelles aus: Hemsbach/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 10.07.2020 | 22:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Hemsbach: 50-jähriger wegen Betrugsverdachts im Fokus der Ermittlungen - Zeugen und/oder weitere Geschädigte gesucht!

Hemsbach (ots) Der Polizeiposten Hemsbach ermittelt gegen einen 50-jährigen Mann. Er soll in den zurückliegenden Wochen und Monaten eine Vielzahl von Personen um Geldbeträge betrogen haben. Seine Masche: an Haustüren klingeln, eine Notlage vortäuschen und um Kleingeld von 10 bis 15 Euro bitten. Dazu sicherte er noch die Rückzahlung zu, die allerdings nie erfolgte.

Die Ermittler gehen von mindestens 30 bis 40 Taten aus.

Einige Hemsbacher haben bereits Anzeige erstattet. Die meisten Betrogenen dürften sich allerdings noch nicht gemeldet haben.

Zeugen sowie weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Hemsbach unter der Telefonnummer: 06201/71207 oder mit dem Polizeirevier Weinheim unter der Telefonnummer: 06201/1003-0 in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 10.07.2020 | 21:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Wiesloch: Junge Fahrradfahrerin bei Unfall verletzt

Wiesloch (ots) Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, kurz nach 8 Uhr, wurde ein 14-jähriges Mädchen verletzt.

Das Mädchen war mit seinem Fahrrad auf der Straße "Auf der Insel" unterwegs und wollte nach links in die Gartenstraße abbiegen. Dabei übersah er eine von der Gartenstraße kommende 41-jährige Autofahrerin die Vorfahrt "Rechts vor Links" des Mädchens. Die Jugendliche wurde nach ihrer notärztlichen Behandlung mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Über die Schwere der Verletzungen liegen keine Informationen vor.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 10.07.2020 | 21:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Wiesloch: Zweirad-Schwerpunktkontrollen mit ernüchterndem Ergebnis - Bilanz/Ausblick

Wiesloch (ots) In den letzten Wochen kam es immer wieder zu Bürgerbeschwerden, die über zu laute Roller und rücksichtloses, teilweise gefährdendes Fahrverhalten in der Innenstadt klagten. Gezielte Kontrollen in der Vergangenheit hatten diese Beschwerden bereits bestätigt.

Das Polizeirevier Wiesloch führte deshalb am Donnerstagnachmittag, zwischen 14.30 und 19.30 Uhr, gemeinsam mit der Verkehrspolizei Heidelberg, erneut Zweiradkontrollen in der Innenstadt, auf dem Parkdeck eines Einkaufszentrums in der Güterstraße, im Bereich von Schulhöfen sowie in den angrenzenden Weinbergen durch. Dazu waren die Fahnder mit vier Motorrädern und einem Zivilfahrzeug im Einsatz.

Das Ergebnis war für die Beamten ernüchternd.

Insgesamt wurden elf Roller sowie deren FahrerInnen ganzheitlichen Kontrollen unterzogen. Fünf der Zweiräder, deren zulässige Höchstgeschwindigkeit bei 25 km/h liegen sollte, waren teilweise erheblich "frisiert". So kamen zwei von ihnen auf über 60 km/h. Der schnellste Roller wurde auf dem Prüfstand mit einer Höchstgeschwindigkeit von über 90 km/h gemessen.

Zudem standen zwei Fahrer, ein 15-Jähriger und ein 16-Jähriger, am helllichten Tag (zwischen 14.40 und 16.00 Uhr), bereits unter Drogen, weshalb sie Blutproben unterzogen wurden. Da ihre Roller zudem zu den "Schnellen" gehörten, wurden diese aus dem Verkehr gezogen, wie drei andere auch, deren Betriebserlaubnisse durch technische Veränderungen erloschen waren.

Insgesamt fünf Jugendliche wurden wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnisse angezeigt. Meldungen an die Führerscheinbehörde werden zudem erfolgen, die möglicherweise Auswirkungen auf den zukünftigen Erwerb von Fahrerlaubnissen haben dürften.

"Wie das Ergebnis zeigt, sind diese Kontrollen absolut notwendig. Deshalb werden wir sie auch in naher Zukunft intensiv fortsetzen", verspricht der stv. Revierleiter, Erster Polizeihauptkommissar Thomas Fänderich.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Maikammer/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 10.07.2020 | 21:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Maikammer: Schwerverletzter Rennradfahrer auf der Kalmithöhenstraße

Maikammer (ots) Auf der Kalmithöhenstraße (L 515) verunglückte gestern Mittag (09.07.2020, 15.40 Uhr) ein 51-jähriger Rennradfahrer. Vermutlich infolge eines Fahrfehlers stürzte er in einer Linkskurve in Höhe des Parkplatzes "Hahnentritt" über seinen Lenker und verletzte sich schwer. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Edesheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 10.07.2020 | 21:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Edesheim: Rennradfahrer macht sich aus dem Staub

Edesheim (ots) In der Ruprechtstraße verletzte sich gestern Abend (09.07.2020, 17.45 Uhr) ein Rennradfahrer an der rechten Hand, als er infolge eines Fahrfehlers mit einem geparkten Auto kollidierte und zu Boden stürzte. Mit einem Passanten hatte der Unbekannte im "Rennradoutfit" noch gesprochen, bevor er sich in Richtung Hainfeld aus dem Staub machte. Durch die Kollision wurde die Heckklappe des geparkten Fahrzeuges beschädigt. Hinweise nimmt die Polizei Edenkoben unter der Rufnummer 06323/9550 entgegen.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 10.07.2020 | 21:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Zu tief ins Glas geschaut

Bad Dürkheim (ots) Am 09.07.2020 befuhr ein Fahrradfahrer die Hauptstraße in Erpolzheim in Fahrtrichtung Birkenheide. Vermutlich aufgrund vorausgegangenem Alkoholkonsum stürzte der 67-jährige polnische Staatsangehörige, verletzte sich dabei leicht am Auge und zog sich Schürfwunden zu. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,25 Promille. Er wurde durch das DRK in ein Krankenhaus verbracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Oberhausen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 10.07.2020 | 21:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Oberhausen: Einbruch in Gartenbaufirma

Oberhausen (ots) In der Nacht auf Freitag, 10.07.2020, verschafften sich bislang unbekannte Täter Zugang zu den Büroräumlichkeiten einer Gartengestaltungsfirma in Oberhausen. Aus den Räumlichkeiten wurde Bargeld in noch unbekannter Höhe entwendet. Zeugen, die in der Nacht zum Freitag im Bereich An den Hofäckern verdächtige Wahrnehmungen gemacht, oder auffällige Personen gesehen haben, werden gebeten sich mit der Polizei in Bad Bergzabern unter der Telefonnummer: 06343/93340 oder per E-Mail an: pibadbergzabern@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Schweigen-Rechtenbach/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 10.07.2020 | 21:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Schweigen-Rechtenbach: Erneuter Waldbrand - Zeugen gesucht!

Brand in einem Wald

Bild: ots/Polizeidirektion Landau

Schweigen-Rechtenbach (ots) Bereits zum vierten Mal rückten die Feuerwehren aus dem Bereich der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern zu einem Waldbrand in Schweigen-Rechtenbach aus. Nachdem es bereits am 21.06., 27.06., und am 01.07.2020 zu einem Waldbrand kam, brannte am Mittwoch, 08.07.2020, gegen 17:15 Uhr, eine Fläche von 30 Quadratmeter am Waldrand zwischen den Ortslagen Schweigen-Rechtenbach und Oberotterbach, Gewanne Glockenbusch. Zeugen, die im Zusammenhang mit den Bränden verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, oder auffällige Personen gesehen haben, werden gebeten sich mit der Polizei in Bad Bergzabern unter der Telefonnummer: 06343 93340 oder per E-Mail an: pibadbergzabern@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Hauenstein/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 10.07.2020 | 21:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Hauenstein: Einbruch in Fahrradgeschäft

Hauenstein (ots) Am Donnerstagmorgen zwischen 05:00 und 05:50 Uhr ist mindestens ein unbekannter Täter in ein Fahrradgeschäft in der Prälat-Sommer-Straße eingebrochen. Zugang wurde sich über eine rückwärtige Terrassentür verschafft. Aus einer Geldkassette wurden 200 Euro in Bar entnommen. Zwei Fahrräder wurden vom Keller nach oben in die Geschäftsräume getragen. Mit einem Pedelec entfernte sich der Täter anschließend über den rückwärtigen Bereich, was von einem Zeugen akustisch wahrgenommen wurde. Bei dem entwendeten E-Bike handelt es sich um ein "Trail 4 M", blau, mit 500WH-Akku im Wert von 4.500 Euro. Zeugen, die im Zusammenhang mit dem Einbruch Beobachtungen gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Pirmasens unter der Telefonnummer 06331-520-0 oder per E-Mail an: kipirmasens@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Waldfischbach-Burgalben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 10.07.2020 | 21:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Waldfischbach-Burgalben: 14-jähriger beleidigt Polizeibeamte

Waldfischbach-Burgalben (ots) Am frühen Mittwochabend kontrollierten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Waldfischbach-Burgalben mehrere Jugendliche, die im Bereich des Bahnhofes Alkohol konsumierten. Einer der Jugendlichen war wohl mit den polizeilichen Maßnahmen nicht einverstanden und musste aufgrund seines Verhaltens mit Handschellen gefesselt werden. Als der Junge dann seinen Eltern überstellt wurde, betitelte er die beiden Polizeibeamten unter anderem mit "Drecksbullen" und "Bullenschweine". Aufgrund seines Verhaltens wurden gegen ihn die entsprechenden Strafverfahren eingeleitet.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Waldfischbach-Burgalben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 10.07.2020 | 21:05 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Waldfischbach-Burgalben: 9-jähriger stürzt mit seinem Fahrrad

Waldfischbach-Burgalben (ots) Ein 9-jähriger Junge fuhr mit seinem Mountainbike durch den Pirminiusring in Richtung Welschstraße. Im Kurvenbereich verlor der Junge die Kontrolle über sein Fahrrad, stürzte auf die Fahrbahn und zog sich leichte Verletzungen zu. Er hatte aber auch Glück im Unglück. Denn ein entgegenkommender Pkw erfasste das Fahrrad des Jungen und überrollte dieses mit dem Vorderrad. Zu einem Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem Jungen kam es glücklicherweise nicht.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Saalstadt/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 10.07.2020 | 21:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Saalstadt: Mit E-Bike gestürzt

Saalstadt (ots) Ein 75-jähriger Mann war am Mittwochmittag mit einem E-Bike auf dem Radweg zwischen Saalstadt und Harsberg unterwegs. Als er die kreuzende K22 überqueren wollte, versuchte er sein Fahrrad abzubremsen, verlor dabei aber die Kontrolle über sein Gefährt und stürzte über seinen Lenker. Hierbei verletzte er sich leicht und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An dem Fahrrad entstand leichter Sachschaden.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Wattenheim - BAB 6/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.07.2020 | 21:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Wattenheim - BAB 6: PKW-Brand auf der BAB 6

Brandfahrzeug BMW 3er

-> Brandfahrzeug BMW 3er

Bild: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Wattenheim - BAB 6 (ots) Am Donnerstagabend wurde der Polizeiautobahnstation Ruchheim gegen 19.08 Uhr gemeldet, dass auf der Tank- und Rastanlage Pfalz an der BAB 6 in Wattenheim ein BMW brennen würde. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass der 27-Jährige Fahrer aus dem Landkreis Leininger Land während der Fahrt auf der BAB 6 merkte, dass der Motor seines Fahrzeuges immer heißer wurde.

Daraufhin fuhr er sehr umsichtig auf die Tank- und Rastanlage Pfalz in Wattenheim und stellte sein Fahrzeug an einer abgelegenen für Unbeteiligte ungefährlichen Stelle ab. Das Fahrzeug wurde anschließend durch die Feuerwehr Grünstadt, die mit 3 Löschfahrzeugen und 13 Mann im Einsatz war, abgelöscht. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Der Fahrer erlitt durch die Lüftung eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde durch den Rettungsdienst behandelt. Anschließend begab er sich eigenständig in ein Krankenhaus.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.07.2020 | 21:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz )

Rhein-Neckar-Kreis: Sichere Urlaubszeit - Das eigene Zuhause vor einem Einbruch schützen

Symbolbild Zuhause

Bild: ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz

Präsidialbereich (ots) Die Ferienzeit nutzen viele Bürgerinnen und Bürger, um zu verreisen. Ihr unbewohntes Zuhause ist in dieser Zeit ein potentielles Ziel für Einbrecher. Schützen Sie Ihr Heim vor Einbrüchen, auch in der Ferienzeit!. Damit Sie beruhigt in den Urlaub fahren können, beachten Sie die Tipps Ihrer Polizei:

- Verschließen Sie Fenster, Balkon- und Terrassentüren!

- Deponieren Sie Ihren Haus- der Wohnungsschlüssel niemals draußen!. - Einbrecher kennen jedes Versteck.

- Programmieren Sie wenn möglich Ihre Rollladensteuerung so ein, dass die Rollläden nachts verschlossen sind und tagsüber geöffnet sind. Sollten Sie keine elektrischen Rollläden haben bitten Sie einen Nachbarn dies zu übernehmen!.

- Bitten Sie einen Nachbarn ihren Briefkasten regelmäßig zu leeren!.

- Verstauen Sie Gartenmöbel und andere Gegenstände, die als Einstiegshilfen genutzt werden können!.

- Posten Sie in sozialen Netzwerken nicht öffentlich, dass sie länger abwesend sind!. Auch Einbrecher nutzen soziale Netzwerke!.

Mehr Tipps zum Thema Einbruchschutz erhalten Sie auf der Internetseite www.k-einbruch.de oder persönlich bei der Zentralen Präventionsstelle des Polizeipräsidium Rheinpfalz, Bismarckstraße 116, 67059 Ludwigshafen am Rhein unter der Telefonnummer: 0621/963-1151 oder per E-Mail unter: beratungszentrum.rheinpfalz@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz

Aktuelles aus: Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.07.2020 | 21:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Sinsheim: Verfolgungsfahrt auf der A6 - Auto an Autobahnausfahrt gestoppt - zwei Autoinsassen vorläufig festgenommen - Abgabe von Signalschüssen - StA Heidelberg erwirkt Haftbefehl gegen einen 36-Jährigen

Sinsheim (ots) Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde Haftbefehl gegen einen 36-jährigen Mann aus Worms erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, in der Nacht zum Donnerstag bei einer Verfolgungsfahrt mit der Polizei auf der A6, Mannheim Richtung Heilbronn, mit gezielten Lenkbewegungen seines Fahrzeuges mehrere Kollisionen mit dem Streifenwagen herbeigeführt zu haben, um sich so seiner Kontrolle zu entziehen.

Kurz vor 02:00 Uhr überprüfte eine Streife des Verkehrskommissariats Walldorf in Höhe der Tank- und Rastanlage Hockenheim-West per Funk die Kennzeichen, die an einem vorausfahrenden Fahrzeug angebracht waren. Nachdem die Überprüfung ergeben hatte, dass die Kennzeichen gestohlen waren, sollte das Fahrzeug ausgeleitet und die Insassen kontrolliert werden.

Der Fahrer gab jedoch Gas und fuhr mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Heilbronn weiter. Versuche, das Fahrzeug zu stoppen, misslangen. Bei hoher Geschwindigkeit kam es mehrfach zu seitlichen Kollisionen zwischen dem Streifenwagen und dem verfolgten Fahrzeug, als dieses überholt werden sollte.

An der Anschlussstelle Bad Rappenau verließ der VW-Fahrer zunächst die A6, um kurz danach wieder auf diese in Richtung Sinsheim aufzufahren. Wenige Kilometer weiter endete die Verfolgungsfahrt schließlich an der Ausfahrt Sinsheim-Steinsfurt. Eine Streife des Polizeireviers Sinsheim hatte die Ausfahrt blockiert, worauf der Flüchtende anhielt. Er und sein 31-jähriger Beifahrer wurden von der verfolgenden Streife widerstandslos festgenommen.

Am Anhalteort gab einer der Beamten vor der Festnahme mehrere Signalschüsse ab, um seine Position zu signalisieren.

Die Hintergründe, die zu dem Fluchtversuch des Pkw-Fahrers geführt hatten, sind noch nicht umfassend bekannt und Gegenstand weiterer Ermittlungen. Nach ersten Erkenntnissen soll der Fahrer unter Drogeneinfluss gestanden haben und keine Fahrerlaubnis besitzt zu haben. Darüber hinaus wurde bei seiner Durchsuchung ein Schlagring aufgefunden, der als verbotener Gegenstand sichergestellt wurde.

Am Donnerstagnachmittag wurde der Beschuldigte dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Heidelberg vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Anschließend wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Der 31-jährige Beifahrer wurde wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Verkehrskommissariats Walldorf dauern an.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Birkenhördt/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.07.2020 | 21:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Birkenhördt: Frau mit Kinderwagen gefährdet

Birkenhördt (ots) Am Morgen des 29.06.2020, kam es in der Hauptstraße in Birkenhödt, zu einer gefährlichen Verkehrssituation. Eine 30-jährige Frau lief mit einem im Kinderwagen befindlichen 9 Monate altem Kleinkind sowie ihrem 3-jährigen Sohn auf dem Gehweg. Ein bislang unbekannter Fahrer eines Sprinters befuhr die Hauptstraße in Richtung Bad Bergzabern und kam im Kurvenbereich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf den Gehweg. Kurz vor der Frau mit den beiden Kindern riss der Fahrer des Sprinters sein Lenkrad nach links und wich der Frau aus. Hierbei kam er auf die Gegenfahrbahn. Zwei entgegenkommende Pkw mussten aufgrund dieses Fahrmanövers stark abbremsen, um eine Kollision zu vermeiden. Zur Klärung des Sachverhalts werden Zeugen, insbesondere die beiden entgegenkommenden Fahrzeugführer, gesucht. Hinweise werden bei der Polizeiinspektion Bad Bergzabern unter der Telefonnummer: 06343-93340 oder per E-Mail unter: pibadbergzabern@polizei.rlp.de entgegen genommen.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Wörth am Rhein/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.07.2020 | 21:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Wörth am Rhein: Unfallflucht im Begegnungsverkehr

Wörth am Rhein (ots) Ein 21-jähriger Autofahrer befuhr am Mittwoch, dem 08.07.2020, gegen 21:30 Uhr, die Speckstraße in Schaidt in Fahrtrichtung Ortsmitte. In Höhe des Anwesens Speckstraße 40 begegnete ihm ein blauer Transporter, der zu weit links fuhr und sein Auto touchierte. Der Fahrer des Transporters entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um den entstandenen Schaden, der auf etwa 1000 Euro geschätzt wird, zu kümmern. Hinweise werden an die Polizeiinspektion Wörth erbeten.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Edenkoben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.07.2020 | 20:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Edenkoben: Zugedröhnt

Edenkoben (ots) Nicht die einfühlsame Fahrweise eines Busfahrers, sondern vermutlich das zuvor konsumierte Betäubungsmittel führte gestern Morgen (08.07.2020, 8 Uhr) dazu, dass ein 20-jähriger Mann aus dem Raum Neustadt an der Weinstraße im Bus einschlief und nicht mehr zu sich kam. Da der Busfahrer sich nicht mehr zu helfen wusste, verständigte er die Polizei. Bei der Suche nach Identitätspapiere konnten bei dem 20-Jährigen Cannabis, Amphetamin sowie zwei Crusher sichergestellt werden. Aufgrund seiner körperlichen Verfassung kam er in ein Krankenhaus. Jetzt muss er sich in einem Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Zweibrücken/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.07.2020 | 21:05 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Zweibrücken: Verstoß der Maskenpflicht mit Folgen

Zweibrücken (ots) Am 8.7.2020, gegen 16:10 Uhr, kam es zu Streitigkeiten bei einem Discounter im Etzelweg. Ein 49-jähriger Kunde weigerte sich eine Schutzmaske anzuziehen. Nach Ansprache durch einen Mitarbeiter wurde dieser beleidigt. Noch bei Eintreffen der Polizei befand sich der Mann ohne Maske im Geschäft. Da er den Anweisungen der Beamten nicht Folge leistete musste er zu Boden gebracht und gefesselt werden. Anschließend erfolgte der Transport zur Dienststelle. Hierbei wurden die eingesetzten Beamten dann ebenfalls beleidigt. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2 Promille. Strafanzeigen wurden erstattet.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Eberbach/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.07.2020 | 21:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Eberbach: Kleine Schildkröte auf großer Reise

Eberbach/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Mittwochnachmittag, traf eine Zeugin in Eberbach eine kleine Schildkröte auf großer Reise an. Sie bemerkte das Tier gegen 15:00 Uhr in der Alten Dielbacher Straße. Auf dem Panzer der Schildkröte war mit roter Schrift eine Telefonnummer geschrieben, die jedoch nicht mehr lesbar war. Die Zeugin nahm das herrenlose Tier zunächst in Ihre Obhut und hatte die Schildkröte zum Tierheim gebracht, wenn sich kein Verlierer bei ihr melden sollte.

Wer vermisst die beschriebene Schildkröte, bzw. kann sachdienliche Hinweise zum Eigentümer des Tieres geben. Verlierer oder Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Eberbach unter der Telefonnummer: 06271/9210-0 zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Pirmasens/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.07.2020 | 20:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Pirmasens: Polizeibeamtin bespuckt und beleidigt

Pirmasens (ots) Gestern, gegen 20:30 Uhr, wurde die Polizei anlässlich lautstarker Streitigkeiten in die Neugasse beordert. Zur Klärung des Sachverhaltes wurden die Parteien getrennt. Hierbei spuckte eine amtsbekannte 31-jährige Frau aus Pirmasens an einem der Polizeibeamten vorbei in Richtung eines ihrer Kontrahenten. Um auch den Sichtkontakt zu unterbinden, stellte sich eine Beamtin in den Türrahmen zwischen den Zimmern. Daraufhin spuckte die Frau gezielt in das Gesicht der Polizistin, die trotz Mund- und Nasenschutz im Gesicht getroffen wurde. Weitere Spuckversuche scheiterten. Die Beamtin wurde von der Frau fortwährend und lautstark mit den übelsten Schimpfworten belegt. Die beiden Kinder der Frau, 8 und 12 Jahre alt, waren während der gesamten Maßnahme anwesend. Ein Bericht an das Jugendamt wurde verfasst. Die Dame sieht nun Ermittlungsverfahren wegen tätlichem Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Beleidigung entgegen.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.07.2020 | 20:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Mit getuntem Fahrzeug unterwegs

Bad Dürkheim (ots) Am 08.07.2020 wurde in der Altenbacher Straße in Bad Dürkheim, ein Ford Focus RS einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte festgestellt werden, dass die Frontblinker des Fahrzeuges bei laufendem Motor dauerhaft leuchteten. Weiterhin waren die Rückleuchten mittels Folie verdunkelt und an den Endrohren des Auspuffs waren Blenden angebracht. Weitere Änderungen wie Spurplatten, Frontlippe und Felgen hatte der 42-jährige Fahrzeughalter ordnungsgemäß eingetragen lassen. Die nicht genehmigten Veränderungen am Fahrzeug führten zum Erlöschen der Betriebserlaubnis.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Neustadt an der Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.07.2020 | 20:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Neustadt an der Weinstraße: Zeugenaufruf nach Diebstahl von E-Bike

Neustadt an der Weinstraße (ots) In dem Zeitraum von 09:45 Uhr bis 09:55 Uhr wurde am Mittwoch, den 08.07.2020, ein hochwertiges E-Bike der Marke Kreidler auf dem Parkplatz des Supermarktes ALDI-Süd in der Martin-Luther-Straße in Neustadt an der Weinstraße entwendet. Zeugen, welche sich zur genannten Zeit auf dem Parkplatz des Supermarktes aufhielten und Hinweise zur Aufklärung der Tat geben können, werden gebeten diese Informationen der Polizeiinspektion Neustadt an der Weinstraße mitzuteilen.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Neustadt an der Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.07.2020 | 20:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Neustadt an der Weinstraße: Raub auf Pizzaboten im Mai geklärt

Neustadt an der Weinstraße (ots) Durch umfangreiche Ermittlungen der Polizei Neustadt an der Weinstraße konnten die Raubüberfälle auf Pizzaboten vom 08.05. und 23.05.2020 in Neustadt an der Weinstraße geklärt werden. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um zwei 19 bzw. 20-jährige Männer aus Neustadt und dem Kreis Bad Dürkheim. Sie wurden dem Haftrichter vorgeführt und kamen unter Auflagen vorläufig wieder auf freien Fuß. Den bisherigen Ermittlungen zufolge hatten die Tatverdächtigen unter dem Vorwand, Pizza zu bestellen, die Boten zum Tatort gelockt und dort unter Einsatz von Pfefferspray den Kellnergeldbeutel geraubt. Die Pizzaboten - ein 32-jähriger Mann und eine 23-jährige Frau - wurden dadurch jeweils leicht verletzt. Die Summe der Beute lag im niedrigen vierstelligen Bereich.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Haßloch/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 09.07.2020 | 20:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Haßloch: Illegale Müllentsorgung

Haßloch (ots) Ein aufmerksamer Zeuge teilte der Polizeiinspektion Haßloch am Montag, 06.07.2020, um 16:20 Uhr mit, dass eine männliche Person, die er auch näher beschreiben konnte, mit einem Pkw mit Anhänger in der Nähe des Tierheims Haßloch illegal Bauschutt entsorgen würde. Weiterhin konnte sich der Zeuge auch das Kennzeichen merken. Beamte der Polizeiinspektion Haßloch stellten an der beschriebenen Stelle fest, dass dort tatsächlich ca. 2 Kubikmeter Bauschutt lagen. An der Halteranschrift konnte der 58-jährige Halter des Fahrzeuges aus dem Landkreis Bad Dürkheim auch als der Fahrer und "Entsorger" überführt werden, was er auch zugab. Ferner sicherte dieser zu, den Bauschutt wieder abzuholen und ordnungsgemäß zu entsorgen. Der 58-jährige muss mit einem nicht geringen Bußgeld rechnen. Hätten sich unter dem Bauschutt auch umweltgefährdende Substanzen befunden, was bei Bauabfällen häufiger vorkommt, hätte er sich sogar einem Strafverfahren stellen müssen.

Die Polizeiinspektion Haßloch bemerkte zu dem Vorfall, dass ohne die Angaben des Zeugen der Verursacher nur mit erheblichem Aufwand oder gar nicht zu ermitteln gewesen wäre und bedankt sich bei dem Zeugen. Durch diese Form der Zivilcourage kann die Anzahl der illegalen Abfallentsorgungen möglicherweise reduziert werden und die Kosten der Entsorgung bleiben den Kommunen erspart.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Germersheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 08.07.2020 | 00:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Germersheim: Unfall mit zwei schwerverletzten Radfahrern

Germersheim (ots) Zwei schwer verletzte Radfahrer und ein Rettungshubschraubereinsatz sind das Resultat eines Verkehrsunfalls am frühen Dienstagabend in Germersheim. Ein 50- und ein 57-jähriger Radfahrer fuhren gegen 18.00 Uhr hintereinander mit ihren Rennrädern auf dem Radweg entlang der Konrad-Nolte-Straße in Germersheim. Etwa 800 Meter vor der Einmündung zur Sondernheimer Straße kam der 50-jährige Radfahrer durch eine beschädigte Stelle im Asphalt zu Sturz. Der direkt hinter ihm fahrende 57-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, fuhr über den 50-jährigen Radfahrer und stürzte ebenfalls. Beide Radfahrer wurden hierdurch schwer verletzt. Aufgrund der schweren Verletzungen wurde ein Notarzt mit einem Rettungshubschrauber an die Unfallstelle geflogen. Die beiden Radfahrer wurden im Anschluss mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Eppelheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 08.07.2020 | 00:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Eppelheim: Exhibitionist belästigt junge Frau - Fahndung ohne Ergebnis - Zeugen gesucht!

Eppelheim (ots) Eine 22-jährige Frau war am Montagabend, gegen 21.20 Uhr, im Feldgebiet zwischen dem Lothar-Wiegand-Ring und dem Grenzhöfer Weg spazieren, als sie ein noch unbekannter Mann ansprach und dabei onanierte.

Die Frau ging weiter in Richtung Lothar-Wiegand-Ring, wobei ihr der Unbekannte zunächst mit einem silbernen Fahrrad folgte, aber dann in unbekannter Richtung weiterfuhr.

Die 22-Jährige verständigte von zuhause aus dann die Polizei, deren sofort eingeleitete Fahndung allerdings leider ohne Ergebnis verlief.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: ca. 20-30 Jahre, ca. 180 cm, schlank, dunkelhäutig -Schwarzafrikaner, dunkle Augen.

Er sprach Englisch mit Akzent und war bekleidet mit einer pinken Boxershort, einem T-Shirt und offenbar viel zu großen Schuhen.

Zeugen, die Hinweise zu dem Exhibitionisten geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer: 0621/174-4444 oder mit dem Polizeirevier HD-Süd unter der Telefonnummer: 06221/3418-0 in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Germersheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 01.07.2020 | 22:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Germersheim: Körperverletzung mit anschließender Verfolgungsfahrt

Germersheim (ots) Am Dienstagabend wurde der Polizei Germersheim gegen 20.45 Uhr eine Schlägerei mit mehreren Personen im Fronte Lamotte Park gemeldet. Die eingesetzten Beamten konnten vor Ort zunächst jedoch niemanden antreffen.

Zeugen gaben an, dass die vermeintlichen Täter mit einem weißen VW Golf flüchteten. Im Rahmen einer Fahndung stellten die Beamten ein entsprechendes Fahrzeug fest und wollten dieses einer Verkehrskontrolle unterziehen. Der Fahrer beschleunigte seinen PKW stark und versuchte über die Frühlingsstraße und die Berliner Straße zu flüchten. Dort verloren die Beamten den Blickkontakt zu dem flüchtenden Fahrzeug.

Bei der Verfolgungsfahrt wurde mindestens eine Person gefährdet. Personen die Hinweise zu der Schlägerei geben können, oder sie durch den Fahrer des VW Golfs gefährdet wurden, melden sich unter der Telefonnummer: 07274/958-0 oder per E-Mail an: pigermersheim@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Gem. Kronau/St. Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 01.07.2020 | 22:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Gem. Kronau/St. Leon-Rot: Schwerer Verkehrsunfall auf der A5 - zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz - Autobahn in beide Richtungen war voll gesperrt

Gem. Kronau/St. Leon-Rot (ots) Wegen eines schweren Verkehrsunfalls auf der A 5 zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Walldorfer Kreuz war die Autobahn wegen des Einsatzes zweier Rettungshubschrauber in beide Richtungen voll gesperrt. Nach ersten Erkenntnissen prallte gegen 12.10 Uhr im Baustellenbereich ein Lkw auf ein vorausfahrendes Auto auf. Zwei Personen wurden nach dem derzeitigen Kenntnisstand verletzt. In beide Richtungen kam es zu erheblichen Rückstaus.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Maikammer/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 01.07.2020 | 22:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Maikammer: Illegales Kräutergärtchen

Illegal Cannabis in Maikammer angebaut.

-> Illegal Cannabis in Maikammer angebaut.

Bild: ots/Polizeidirektion Landau

Maikammer (ots) Unbekannte haben in einem Wiesengelände nahe eines Feldwegs zwischen St. Martin und Maikammer ein Kräutergärtchen illegaler Art angepflanzt. Dem Anschein nach wurde es entsprechend gepflegt und mit frischer Blumenerde versorgt. Die Cannabispflanzen wurden sichergestellt. Polizeilichen Ermittlungen gegen den Unbekannten wurden eingeleitet.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Maikammer/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 01.07.2020 | 22:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Maikammer: Holztischgarnitur an der "Raststelle" beschädigt

Holztischgarnitur

-> Diese Holztischgarnitur wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Bild: ots/Polizeidirektion Landau

Maikammer (ots) Unbekannte haben in den letzten Tagen eine Holztischgarnitur der "Raststelle" (Aussichtspunkt bei Maikammer) beschädigt, indem sie vermutlich auf dem Tisch mehrere Feuerstellen einrichteten und dabei die Tischplatte ankokelten. Von den Unbekannten fehlt jede Spur. Hinweise nimmt die Polizei Edenkoben unter der Telefonnummer 06323 9550 entgegen.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Edenkoben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 01.07.2020 | 22:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Edenkoben: Vorsicht im Internet

Edenkoben (ots) Gerade in dieser Jahreszeit sind Pools besonders gefragt. Schnäppchenjäger sind im Netz unterwegs und suchen nach preisgünstigen Angebote. Aber Vorsicht!. Auch ihnen werden Fallen gestellt.

Ein Betrugsfall wurde über die Onlinewache gemeldet, wonach eine Frau auf einer Internetplattform einen preisgünstigen Pool für 1.900 Euro bestellt und den Kaufbetrag an den Anbieter überwiesen hatte. Leider wurde das Schwimmbecken nicht geliefert, weil der Anbieter nicht existent war. Hinweis der Polizei: Käufer sollten im Netz immer mit offenen Augen auf Shopping-Tour gehen. Stets sollte die Seriosität des Anbieters, die Artikelbeschreibung sowie Versand- und Lieferbedingungen geprüft werden. Wählen Sie in jedem Fall immer eine sichere Zahlungsmethode.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Dörrenbach/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 01.07.2020 | 22:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Dörrenbach: Umweltsünderin anhand von Briefen ermittelt

Dörrenbach (ots) Am 30.06.2020 wurden an einem Waldweg in der Gemarkung Dörrenbach mehrere Säcke mit Unrat festgestellt. Anhand von diversen Briefstücken inzwischen des Mülls konnte die Verursacherin ausfindig gemacht werden. Diese entsorgte die Verunreinigung schließlich ordnungsgemäß. Des Weiteren wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren, wegen Verstoß gegen das Kreislaufwirtschaftsgesetz, eingeleitet.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 01.07.2020 | 22:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Klebeband über Fahrbahn gespannt

Bad Dürkheim (ots) Am 30.06.2020 konnte ein PKW-Fahrer in den Kappesgärten in Bad Dürkheim ein quer über die Straße gespanntes Klebeband feststellen. Dies war durch bislang unbekannte Täter so gespannt worden, dass Radfahrer und Motorradfahrer daran hängen geblieben wären und sich möglicherweise schwere Verletzungen zugezogen hätten. Das Klebeband war auf der einen Seite an einer Straßenlaterne und auf der anderen Seite an einem Gebüsch befestigt. Durch diese verantwortungslose Aktion wurde glücklicherweise niemand verletzt. Die Ermittlungen wegen einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr wurden aufgenommen. Da es weder weitere Zeugen noch Täterhinweise gibt, bittet die Polizei Bad Dürkheim um Hinweise unter der Telefonnummer: 06322 963 0 oder per E-Mail an pibadduerkheim@polizei.rlp.de

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 01.07.2020 | 22:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Verletztes Reh in den Weinbergen

Bad Dürkheim (ots) Am 30.06.2020 konnte ein 59-Jähriger Wachenheimer in einem Wingert Richtung Odinstal ein verletztes Reh, auf dem Boden liegend, feststellen. Das Reh hatte, offensichtlich vor Schmerzen, geschrien und konnte sich nicht mehr richtig bewegen. Da kein Jagdpächter erreicht werden konnte, wurde das Reh, durch die eingesetzten Polizeikräfte, von seinem Leiden erlöst. Es wurde durch die Verbandsgemeindeverwaltung Wachenheim abgeholt. Offensichtliche Verletzungen des Tieres konnten nicht festgestellt werden.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bruchweiler-Bärenbach/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 30.06.2020 | 22:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Bruchweiler-Bärenbach: Bewaffneter Randalierer in Gewahrsam genommen

Bruchweiler-Bärenbach (ots) Gestern Abend gegen 19.45 Uhr wurde der Polizei Dahn ein mit einem Messer bewaffneter Randalierer in einer an die Wiesenstraße angrenzenden Parkanlage gemeldet. Durch die Beamten konnte dort ein amtsbekannter 33-jähriger Mann angetroffen werden, der sich hoch aggressiv zeigte und mit einem Küchenmesser bewaffnet war. Da er auf Ansprache nicht reagierte, wurde ihm der Einsatz des Distanz-Elektro-Impulsgerätes angedroht. Hierauf ließ er sich widerstandslos in Gewahrsam nehmen. Da er sich offensichtlich in einer psychischen Ausnahmesituation befand und zudem deutlich unter Drogeneinfluss stand, wurde er der psychiatrischen Behandlung in einem Krankenhaus zugeführt. Während des Einsatzes und auf der Fahrt in das Krankenhaus beleidigte er die eingesetzten Beamten massiv.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Pirmasens/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 30.06.2020 | 22:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Pirmasens: verletzte Katze

Pirmasens (ots) Am 17.06.2020 stellte ein 50-Jähriger Tierhalter bei seiner Katze eine entzündende Wunde im Bereich der rechten Schulter fest. Bei einer darauffolgenden Röntgenaufnahme beim Tierarzt wurde ein kleiner Gegenstand, ähnlich eines Luftgewehrprojektils, unter dem Fell festgestellt. Da der Gegenstand zum Glück schnell durch den Tierarzt entfernt werden konnte, geht es der Katze wieder gut. Nach Angaben des Tierhalters ist die Katze "Freigänger" und im Bereich des Sommerwaldes und den angrenzenden Wohngebieten unterwegs. Die Ursache der Verletzung ist ebenfalls Gegenstand der andauernden Ermittlungen der Polizei. Zeugen, die im Zusammenhang mit den Ereignis Beobachtungen gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalinspektion Pirmasens unter der Telefonnummer 06331-520-0 oder per E-Mail an: kipirmasens@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Neustadt an der Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 30.06.2020 | 22:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Neustadt an der Weinstraße: Jugendlicher Ladendieb löst Polizeieinsatz aus

Neustadt an der Weinstraße (ots) Mehrere Personen teilten der Polizeiinspektion Neustadt am Montag, 29.06.20, gegen 15.40 Uhr, eine größere Schlägerei vor einem Drogeriemarkt in der Hauptstraße in Neustadt an der Weinstraße mit. Vor Ort konnten die entsandten Funkstreifen feststellen, dass ein 15-jähriger Jugendlicher aus Neustadt an der Weinstraße in dem Drogeriemarkt diverses Elektronikzubehör entwendet hatte und beim Verlassen des Marktes die Diebstahlsicherung auslöste. Er versuchte zu flüchten, wurde jedoch durch mehrere aufmerksame Zeugen verfolgt, gestellt und zurück zum Markt geführt. Dies erzielte eine entsprechende Öffentlickeitswirksamkeit und zu einer Fehlinterpretation der Situation durch die meldenden Personen. Der Jugendliche muss sich nun u.a. wegen Ladendiebstahls mit Waffen verantworten, da in seinem Rucksack ein zugriffsbereites Karambit-Messer aufgefunden wurde. Nach der Sachverhaltsaufnahme wurde der Jugendliche seiner Mutter überstellt.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Busenberg/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 30.06.2020 | 22:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Busenberg: Trotz Sperrung weitergefahren

Busenberg (ots) In der Nacht auf Freitag, gegen 0.30 Uhr, fuhr eine litauische Sattelzugmaschine mit Auflieger von Dahn-Reichenbach kommend nach Busenberg. Die Ortsdurchfahrt Busenberg ist jedoch aufgrund einer Dauerbaustelle gesperrt und nicht passierbar. Der kasachische Fahrzeugführer missachtete mehrere Sperrschilder und fuhr sich im Anschluss in der Baustelle fest. Mit Hilfe einer Streife konnte das Gespann in der Kirchstraße wenden und einer Kontrolle unterzogen werden. Bei Auslesen der Fahrerkarte wurden mehrere Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten festgestellt. Da der Fahrer zudem seine wöchentliche Ruhezeit einlegen musste, wurde ihm die Weiterfahrt bis Sonntagabend untersagt und das Gespann an einer geeigneten Örtlichkeit abgestellt. Den Fahrer erwarten nun Bußgelder in einer Gesamthöhe von über 600 Euro.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Neustadt an der Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 30.06.2020 | 22:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Neustadt an der Weinstraße: Lagerhalle eines Reiterhofes in Neustadt an der Weinstraße abgebrannt

Vollbrand in einem Strohlager

-> Vollbrand im Strohlager

Bild: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Neustadt an der Weinstraße (ots) Am Montag, den 29.06.2020, wurde um 03.15 Uhr der Vollbrand einer Strohlagerhalle eines Reitvereines in der Branchweilerhofstraße in Neustadt gemeldet. Durch zwei Vereinsmitglieder und einer Polizistin konnten die Pferde aus dem Gefahrenbereich geführt werden. Dabei verletzten sich die Tierretter*innen durch die starke Hitzeausstrahlung leicht. Ein Übergreifen der Flammen auf die benachbarten Stallungen und Lagerhallen konnte durch die ca. 120 Einsatzkräfte der Feuerwehr Neustadt an der Weinstraße verhindert werden. Neben den eingesetzten drei Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Neustadt an der Weinstraße waren auch noch 14 Rettungskräfte des DRK vor Ort. Die Flammen und Glutnester waren gegen 06.30 Uhr gänzlich gelöscht und die Brandermittler der Kripo NW konnten den Brandort in Augenschein nehmen. Als Brandursache wurde ein technischer Defekt oder eine nächtliche Selbstentzündung der Strohballen ausgeschlossen. Das Fachkommissariat der Kriminalinspektion NW ermittelt wegen Verdachts der Brandstiftung und schätzt den Sachschaden auf etwa 100.000,- Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Neustadt an der Weinstraße unter der Telefonnummer: 06321/8540.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Dudenhofen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 30.06.2020 | 22:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Dudenhofen: Mann bedrohte Frau und Kinder

Dudenhofen (ots) Nachdem eine 37-jährige Frau, die in Begleitung ihres 10-jährigen Sohnes und dessen gleichaltrigen Freundes, am Sonntag, gegen 18:00 Uhr, von einem Mann angeschrien und bedroht wurde, konnte der 43-jährige Beschuldigte im Dudenhofener Ortskern durch die Polizeibeamten angetroffen werden. Der Mann war sofort verbal aggressiv, drohte den Polizisten mit Schlägen, befand sich augenscheinlich in einem psychischen Ausnahmezustand und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Nach Ankündigung der Gewahrsamnahme wurde er zu Boden gebracht und gefesselt, wogegen er Widerstand leistete, so dass der Taser durch die Beamten eingesetzt wurde. Der Mann wurde dabei nicht verletzt. Ein eingesetzter Beamter wurde leicht verletzt. Im Anschluss wurde der 43-jährige in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Germersheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 28.06.2020 | 19:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Germersheim: Tuning-Kontrolle in Germersheim

Germersheim (ots) Insgesamt neun Fahrzeuge wiesen am Sonntag im Rahmen einer Kontrollstelle anlässlich einer Tuning-Veranstaltung in Germersheim technische Veränderungen auf und durften die Fahrt deswegen nicht fortsetzen. Mehrere fachkundige Polizeibeamte kontrollierten in dem Zeitraum von 11.30 Uhr bis 16.30 Uhr im Bereich der Mainzer Straße in Germersheim die an- und abreisenden Fahrzeuge. Bei insgesamt 35 kontrollierten Fahrzeugen ergaben sich sieben Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Erlöschens der Betriebserlaubnis, zwei Fahrzeugsicherstellungen zur Überprüfung durch einen KFZ-Gutachter, da die Auspuffanlagen jeweils zu laut waren, zwei Untersagungen der Weiterfahrt aufgrund Gefährdung der Verkehrssicherheit und eine Sicherstellung einer illegalen Leuchteinheit.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Meckesheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 28.06.2020 | 17:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Meckesheim: Kellerbrand in Wohnhaus

Meckesheim (ots) Am Sonntag, den 28.06.2020, kurz vor 12.00 Uhr mittags wurde die Freiwillige Feuerwehr Meckesheim zu einem Brand in einem Wohnhaus alarmiert. Der gemeldete Brandausbruch war im Waschraum des Mehrfamilienhauses. Dort geriet vermutlich durch unachtsames, fahrlässiges Handeln der Bewohner eine Stoffdecke in Brand. Der genaue Hergang des Brandausbruchs ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Da das Kokeln rasch bemerkt wurde, konnten die Bewohner die Decke selbständig ablöschen. Drei Personen erlitten hierbei jedoch eine Rauchgasintoxikation und wurden zur Behandlung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Durch den Ruß entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro. Nachdem die Feuerwehr den Keller belüftet hatte, konnte sie wieder abrücken. Sie war mit 5 Fahrzeugen an der Einsatzstelle. Der Rettungsdienst war mit 3 Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort. Das Polizeirevier Neckargemünd führt die weiteren Ermittlungen.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Eich/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 28.06.2020 | 17:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Worms )

Eich: Auseinandersetzung zwischen einem Anwohner und einem Vater und dessen Sohn

Eich, Eicher See (ots) Am Samstag den 27.06.2020 gegen 23:30 Uhr kam es nach einer verbalen Streiterei zwischen einem 16-Jährigen und einem Anwohner, in dessen Verlauf der Jugendliche die Flucht mittels seinem Fahrrad nach Hause flüchtete. Im Nachgang suchte der Vater des Jugendlichen den Anwohner auf, um die Streiterei zu klären. Hierbei eskalierte das klärende Treffen zwischen dem 39-jährigen Anwohner auf der einen Seite und dem 58-jährigen Vater sowie seinem 16-jährigen Sohn auf der anderen Seite derart, dass diese bewaffnet mittels Beil und Schreckschusswaffe aufeinander los gingen. Im Verlauf der Auseinandersetzung verletzten sich alle drei Personen leicht.

Text: ots/Polizeidirektion Worms

Aktuelles aus: Schifferstadt/Mutterstadt/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 28.06.2020 | 17:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Schifferstadt/Mutterstadt: Diebstähle aus PKW in Schifferstadt/Mutterstadt

Schifferstadt/Mutterstadt (ots) Am Freitagmittag, dem 26.06.20 zwischen 15:30 Uhr und 16:00 Uhr wurden aus zwei unverschlossenen Fahrzeugen auf dem Parkplatz des Real-Marktes in Mutterstadt und auf dem Kaufland-Parkplatz in Schifferstadt u.a. eine Tasche, Fahrzeugdokumente und ein Geldbeutel durch einen unbekannten Täter entwendet. Es wird nochmals darauf hingewiesen, Fahrzeuge, auch bei einem nur kurzzeitigen Verlassen zu verschließen, um Tätern keine günstige Diebstahlgelegenheit zu geben. Auch sollten im Fahrzeug keinerlei Wertgegenstände zurückgelassen werden. Zeugen, die Angaben zur Tat oder Tätern machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter der Telefonnummer: 06235 495-0 oder per E-Mail an: pischifferstadt@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Germersheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 28.06.2020 | 17:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Germersheim: Einbruch in Supermarkt

Germersheim (ots) In der Nacht von Samstag auf Sonntag warfen bislang unbekannte Täter mit einem Gully-Deckel die Eingangstür eines Supermarktes im Industriegebiet in Germersheim ein. Durch die eingesetzten Beamten konnte in der Nähe ein noch original verpackter Flachbildfernseher aufgefunden werden, welcher aus dem Supermarkt entwendet wurde. Vermutlich ließen die Täter den Fernseher bei ihrer Flucht zurück. Eine Spurensicherung wurde durchgeführt. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Germersheim unter 07274/958-0 oder per E-Mail an pigermersheim@polizei.rlp.de entgegen.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Edenkoben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 28.06.2020 | 17:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Edenkoben: Ruhestörungen

Edenkoben (ots) Im Dienstgebiet der Polizeiinspektion kam es aufgrund der sommerlichen Temperaturen in der Samstagnacht zu insgesamt 6 Einsätzen wegen Ruhestörung und 2 Einsätzen wegen Personen, die sich aufgrund ihres Alkoholisierungsgrades in hilfloser Lage befanden.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Pirmasens/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 28.06.2020 | 17:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Pirmasens: Wechselgeldbetrug

Pirmasens (ots) Am Samstag, den 27.06.2020, gegen 20:00 Uhr ereignete sich in einem Einkaufsmarkt in der Teichstraße, Pirmasens ein Wechselgeldbetrug. Ein bisher unbekannter Mann wollte an der Kasse bei der 31-jährigen Kassiererin 400,00 Euro in kleiner Stückelung in eine große Stückelung gewechselt bekommen. Während des Geldwechselvorganges verlangte der Mann plötzlich die ursprüngliche Stückelung der 400,00 Euro zurück, welche die Kassiererin ihm auch wieder zurückgab. Bei der späteren Kontrolle der Kasse stellte die Kassiererin jedoch fest, dass 150,00 Euro in 50,00 Euro Scheinen aus der Kasse fehlten, welche der Mann vermutlich während des Geldwechselvorganges einsteckte. Zeugen, welche sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten sich bitte bei der Polizei Pirmasens unter der Telefonnummer: 06331/520-0 oder per E-Mail an: pipirmasens@polizei.rlp.de zu melden.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Hatzenbühl/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 28.06.2020 | 17:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Hatzenbühl: Vereinsheime aufgebrochen

Hatzenbühl (ots) In der Nacht vom 26.06.2020 auf den 27.06.2020 brachen unbekannte Täter in die Fußballvereinsheime von Hatzenbühl und Berg ein. In beiden Fällen wurden vorwiegend Getränke entwendet, in Hatzenbühl nahmen die Täter auch noch einen Beamer mit. Die Gesamtschäden belaufen sich auf ca. 6000 Euro. Aufgrund der Vorgehensweisen ist nicht auszuschließen, dass die Einbrüche von den selben Tätern begangen wurden.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Frankenthal/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 28.06.2020 | 17:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Frankenthal: Diebstahl von Werkzeug aus Fahrzeugen

Frankenthal (ots) Im Zeitraum vom 27.06.2020, 04:30 Uhr - 18:20 Uhr, entwenden bislang unbekannte Täter Werkzeuge aus zwei Firmen-PKW, welche auf Parkplätzen in der Wormser Straße abgestellt waren. Hierbei durchtrennten die Täter Sicherheitsüberfallen sowie Vorhängeschlösser von Werkzeugkisten. Neben diversen Werkzeugen wurden zusätzlich zwei Kanister mit jeweils 20 Litern Diesel entwendet. Die genaue Schadenshöhe muss noch ermittelt werden.

Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Frankenthal unter der Telefonnummer: 06233/313-0 oder an die Polizeiwache Maxdorf unter der Telefonnummer: 06237/934-100 zu wenden. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de entgegen.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Dannstadt-Schauernheim A61/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 28.06.2020 | 17:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Dannstadt-Schauernheim A61: Verkehrsunfall mit Motorradfahrer

Dannstadt-Schauernheim A61 (ots) Ein 57-jähriger Motorradfahrer befuhr am Samstag, den 27.06.2020 gegen 12.20 Uhr die Autobahn 61 auf dem linken Fahrstreifen in Fahrtrichtung Speyer. In Höhe des Rastplatzes Dannstadt-West kam der Mann aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Dabei erlitt der Fahrer einen Armbruch, so dass er in eine Ludwigshafener Klinik gebracht werden musste. Der Gesamtschaden wird auf 3.000 Euro geschätzt.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Freinsheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 28.06.2020 | 17:05 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Freinsheim: Widerstand gegen Polizei und Rettungsdienst

Freinsheim (ots) Am 26.06.2020 gegen 21:47 Uhr wurden Polizei und Rettungsdienst nach Freinsheim gerufen, da eine alkoholisierte 18-Jährige randalierte und um sich schlug. Direkt beim ersten Versuch der Kontaktaufnahme durch eine Sanitäterin griff die Heranwachsende diese an und schlug ihr ins Gesicht. Die Sanitäterin wurde hierbei leicht verletzt. Die junge Frau wurde durch das Rettungsdienstpersonal festgehalten, wodurch ein weiterer Angriff zunächst verhindert werden konnte. Während der Fesselung durch die Polizeibeamten setzte sich die 18-Jährige lautstark zur Wehr und versuchte hierbei eine Polizistin in den Arm zu beißen. Durch die schnelle Reaktion der Polizeibeamtin kam es glücklicherweise zu keiner Verletzung. Anschließend beleidigte die Heranwachsende noch die eingesetzten Beamten. Da bei ihr zudem geringe Mengen an Betäubungsmittel aufgefunden werden konnten, wird gegen sie nun neben Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, tätlichen Angriffs auf die Rettungssanitäter, Körperverletzung und Beleidigung auch wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Waldfischbach-Burgalben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 28.06.2020 | 17:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Waldfischbach-Burgalben: Achtung! - Verdächtige Person begehrt Einlass in Waldfischbach

Waldfischbach-Burgalben (ots) Am Donnerstag den 25.06.2020, gegen 11.45 Uhr klingelte eine bisher unbekannte männliche Person, unbekannter ausländischer Herkunft, ca. 25-30 Jahre, Größe: ca. 165-170 cm, schwarzer Oberlippenbart, dunkle Jacke, redete gebrochen deutsch, in Waldfischbach an der Haustür eines älteren Ehepaares. Unter dem Vorwand, das Dach der Pergola auf dem Grundstück sei kaputt, begehrte der Unbekannte Einlass um ihnen die Schadensstelle zu zeigen. Da dem Ehepaar bekannt war, dass das Dach unversehrt und für den Mann nicht einsehbar war, schöpfte das Ehepaar Verdacht und lehnte den Einlass richtigerweise ab. Der Mann entfernte sich anschließend. Aus gegebenem Anlass bittet die Polizei, insbesondere Senioren um Vorsicht in gleichgelagerten Fällen nicht einfach die Tür zu öffnen und umgehend die Polizei zu benachrichtigen.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Weinheim/Hirschberg/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 24.06.2020 | 22:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Weinheim/Hirschberg: Schwerer Unfall auf Autobahn - Vollsperrung

Weinheim/Hirschberg/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Mittwochnachmittag kam es auf der A 5 zwischen den Ausfahrten Weinheim und Hirschberg zu einem schweren Verkehrsunfall.

Derzeit sind aufgrund der polizeilichen Unfallaufnahme sowie den Rettungs- und Bergungsarbeiten alle Fahrspuren in Richtung Heidelberg gesperrt.

Nach bisherigem Ermittlungsstand geriet der Fahrer eines Pkw auf Höhe des Parkplatz Fliegwiese ins Schlingern und verlor infolgedessen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dabei kollidierte der Pkw mit mindestens einem weiteren. Beide Unfallfahrzeuge stießen gegen die Leitplanke bis diese zum Stillstand kamen.

Der Unfallverursacher sowie der Unfallbeteiligte wurden dabei verletzt und müssen behandelt werden. Über die Schwere der Verletzungen kann derzeit keine Auskunft gegeben werden.

Beide Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 24.06.2020 | 22:05 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeiinspektion Bad Dürkheim )

Bad Dürkheim: illegal Müll im Wald entsorgt

Bad Dürkheim (ots) Am 20.06.2020 fanden Wanderer auf einem Waldwirtschaftsweg zwischen Alter Schmelz und Papierfabrik Schleipen illegal entsorgten Müll am Wegesrand. Bislang unbekannte Täter hatten ihren Bauschutt dort abgelegt. Vor Ort konnten unter anderem Möbelbretter, leere Farbeimer, Laminatbretter und Müllsäcke festgestellt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Entsorgung wurde durch das Forstamt übernommen. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang die Bürger*innen ihren anfallenden Müll ordnungsgemäß und nicht achtlos im Wald zu entsorgen. Weiterhin bittet die Polizei Bad Dürkheim um Hinweise unter der Telefonnummer: 06322 963 0 oder per E-Mail an pibadduerkheim@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeiinspektion Bad Dürkheim

Aktuelles aus: Bellheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 24.06.2020 | 22:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeiinspektion Germersheim )

Bellheim: Fahrrad aus Garage gestohlen

Bellheim (ots) Ein Fahrrad im Wert von 650 Euro wurde aus einer offenen Garage im Eichenweg gestohlen. Die Tat ereignete sich am Montag zwischen 11 und 17 Uhr. Bei dem gestohlenen Rad handelt es sich um ein rotes Damentourenrad der Marke Campus. An dem Rahmen ist eine Christopherusplakette angebracht. Das Tor zur Garage stand offen. Derzeit liegen keine Täterhinweise vor. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Germersheim telefonisch unter 07274/9580 oder per Mail an pigermersheim@polizei.rlp.de entgegen.

Text: ots/Polizeiinspektion Germersheim

Aktuelles aus: Haßloch/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.06.2020 | 22:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Haßloch: Verkehrsunfallflucht in Haßloch

Haßloch (ots) - Zwischen Sonntag, 21.06., 18.00 Uhr, und Montag, 22.06., 09.45 Uhr, befuhr ein noch unbekannter Fahrzeugführer vermutlich mit Lieferwagen oder Lkw die Forstgasse in Haßloch in südlicher Richtung. Im Bereich des Überganges von der Forstgasse in die Rennbahnstraße streifte er einen ordnungsgemäß in einer Parkbucht abgestellten Pkw BMW der 3er Reihe. Am Fahrzeug entstand ein Streifschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Im Anschluss entfernte sich der Fahrzeugführer vom Unfallort, ohne sich um den verursachten Schaden oder gar eine Schadensregulierung zu kümmern. Die Polizeiinspektion Haßloch erbittet Hinweise von evtl. Zeugen des Unfalls unter Tel. 06324-9330 oder per E-Mail an pihassloch@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Neustadt an der Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.06.2020 | 21:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Neustadt an der Weinstraße: Erneute Fahrt unter dem Einfluss von Drogen

Neustadt an der Weinstraße (ots) Im Rahmen einer Kontrollstelle am Friedhof in der Landauer Straße wurde am 22.06.2020 um 16:30 Uhr ein Auto mit zwei Insassen kontrolliert. Hierbei konnten bei dem polizeilich bekannten 23-jährigen Fahrer aus Neustadt an der Weinstraße Hinweise erlangt werden, welche für einen Drogenkonsum sprechen. Der junge Mann räumte den Konsum von Betäubungsmitteln in den letzten Tagen ein, ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun bereits die zweite Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Fahren unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln. Bei weiteren Verkehrskontrollen mussten mehrere Fahrzeugführer wegen der Benutzung von Handys oder dem Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes kontrolliert und entsprechend verwarnt werden.

Die rnv bittet um Verständnis.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Leimen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.06.2020 | 21:40 Uhr | Quelle: ( Rhein-Neckar-Verkehr GmbH )

Leimen: Nächtliche Gleisarbeiten im Bereich des Bahnübergangs der L 600

In regelmäßigen Abständen muss die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) Arbeiten an der Gleisanlage durchführen.

Aus diesem Grund finden in Leimen in der Zeit von Mittwoch, 24. Juni, bis Samstag, 27. Juni, jeweils in der Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr, an der Überfahrt zur L 600 Schleif- und Schweißarbeiten statt. Die Arbeiten werden in der betriebsfreien Zeit zwischen 1 Uhr und 4 Uhr morgens durchgeführt um den Straßenbahnbetrieb nicht zu beeinträchtigen.

Das Schleiffahrzeug überquert dabei mehrfach den beschrankten Bahnübergang an der Kreuzung L600/Rohrbacher Straße, wodurch es zu verlängerten Schließzeiten der Schranke von bis zu fünf Minuten kommen kann.

Die rnv bittet um Verständnis.

Text: Rhein-Neckar-Verkehr GmbH

Aktuelles aus: Dahn/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.06.2020 | 21:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Dahn: Brand in einem Autohauses

Brand Autohaus

-> Brand Autohaus

Bild: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Dahn (ots) Gestern, gegen 14:20 Uhr, wurde der Polizei ein Brand eines Autohauses in der Pirmasenser Straße gemeldet. Durch das Feuer wurde die Halle der Werkstatt selbst, wie auch die darin befindlichen Fahrzeuge beschädigt. Die Feuerwehr war mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz und konnte den Brand durch schnelles Einschreiten unter Kontrolle bringen. Aufgrund der Löscharbeiten musste die Pirmasenser Straße voll gesperrt und der Verkehr über die Äußermühlstraße umgeleitet werden. Ein Gutachter wurde für die Erhebung der Brandursache und Schadenshöhe beauftragt. Eine genaue Bezifferung der Schadenshöhe kann zurzeit noch nicht angegeben werden. Die Brandursache ist ebenfalls Gegenstand der andauernden Ermittlungen der Kriminalpolizei Pirmasens.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Edenkoben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.06.2020 | 21:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Edenkoben: Exhibitionist auf frischer Tat festgenommen

Edenkoben (ots) Ein Exhibitionist hat am Sonntagnachmittag (21.06.2020, 17 Uhr) sein Unwesen getrieben. Eine Radfahrerin war im Bereich des Stadions unterwegs, als sie den bislang unbekannten Mann sah. Dieser hatte an seinem Geschlechtsteil manipuliert, während er seinen Blick auf die Radfahrerin gerichtet hatte. Aufgrund einer detaillierten Personenbeschreibung gelang es der Polizei, schnell den 48 Jahre alten Tatverdächtigen aus Edenkoben festzunehmen. Mit 2,38 Promille wurde der Mann auf die Dienststelle verbracht. Dort wurde er nach Abschluss von strafprozessualen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Zweibrücken/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.06.2020 | 21:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Zweibrücken: Einbruch in Tankstelle

Zweibrücken (ots) In der Nacht zum 22.06.2020, vor 03:00 Uhr, brachen unbekannte Täter mit brachialer Gewalt den rückwärtigen Eingang einer Tankstelle in der Bitscher Straße auf. Im Innern des Gebäudes stahlen sie aus einem ebenfalls aufgebrochenen Lagerraum mehrere Stangen Zigaretten. Der Wert des Diebesgutes steht noch nicht fest. Der Sachschaden an den aufgebrochenen Türen dürfte bei rund 1.000 Euro liegen.

Die Polizeiinspektion Zweibrücken (Tel. 06332 /9760 bzw. pizweibruecken@polizei.rlp.de) sucht Zeugen der Tat.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.06.2020 | 21:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Erneut "FCK" Graffitischmierereien

Bad Dürkheim (ots) Im Zeitraum von 20.06.2020 bis 21.06.2020 besprühten bislang unbekannte Täter ein Garagentor Im Winkel in Weisenheim am Berg. Mittels roter und schwarzer Sprühfarbe wurde erneut "FCK" an die Garage einer 47-jährigen Geschädigten gesprüht. Hierdurch entstand ein Sachschaden von 200 Euro. Täterhinweise liegen nicht vor. Dieser Sachverhalt steht in Zusammenhang mit einer ganzen Reihe an "FCK"-Graffiti in Weisenheim am Berg. Das Jugendsachgebiet der Polizei Bad Dürkheim hat bereits die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter 06322/963-0 oder per E-Mail an: pibadduerkheim@polizei.rlp.de.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.06.2020 | 21:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Verletzter Fahrradfahrer

Bad Dürkheim (ots) Am 21.06.2020 befuhr ein 70-jähriger Fahrradfahrer die Friedelsheimer Straße in Bad Dürkheim in Fahrtrichtung Weinstraße Süd. Er überquerte die Fahrbahn in Richtung Polizeidienststelle und übersah hierbei die Straßenschwellen aus Hartgummi. Dadurch kam er zu Fall und stürzte auf die Fahrbahn. Hierbei verletzte er sich und wurde durch das DRK ins Krankenhaus verbracht. Ein Sachschaden entstand nicht.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Rheinzabern/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.06.2020 | 20:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Rheinzabern: Tierischer Einsatz am Sonntagmorgen

Auf diesem Bild ist ein Hund in einem Karton.

Bild: ots/Polizeidirektion Landau

Rheinzabern (ots) Im Rahmen der Streifenfahrt erblickten Polizeibeamte der PI Wörth gegen 07:45 Uhr auf der L549 in Verlängerung der Kandeler Straße in Rheinzabern einen auf der Fahrbahn umherlaufenden Yorkshire Terrier. Nachdem die Gefahrenstelle polizeilich abgesichert wurde, konnte das Vertrauen des verängstigten Hundes gewonnen werden. Im Anschluss wurde er wohlbehalten zur PI Wörth verbracht und bis zum Eintreffen der verständigten Tierauffangstation Terra Mater e. V. aus Lustadt versorgt.

Bislang ergaben sich keine Hinweise auf den Hundehalter. Die Tierauffangstation erbittet diesbezüglich eine telefonische Kontaktaufnahme unter der Telefonnummer: 06347/608672.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Heidelberg-Dossenheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 22.06.2020 | 20:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Heidelberg-Dossenheim: Fahrrad aus Hofraum gestohlen - zwei Tatverdächtige bei Fahndung festgenommen - Fahrräder sichergestellt

Heidelberg-Dossenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Sonntagmorgen gegen 7.15 Uhr entwendete ein 20-Jähriger aus einem Innenhof in der Burgstraße ein unverschlossenes Fahrrad. Ein 21-jähriger Mittäter stand dabei "Schmiere". Der Fahrradbesitzer wurde dabei durch das Quietschen des Hoftores auf den Diebstahl aufmerksam und verständigte die Polizei. Im Rahmen der Fahndung konnten die beiden Tatverdächtigen gegen 7.40 Uhr auf Fahrrädern in der Friedrichstraße in Dossenheim erkannt und festgenommen werden. Die beiden Fahrräder wurden sichergestellt. Das zuvor gestohlene Rad wurde dem Besitzer wieder ausgehändigt, das zweite Fahrrad auf das Revier gebracht. Ein Atemalkoholtest bei dem 20-jährigen Tatverdächtigen ergab einen Wert von über 1,7 Promille, nach der erkennungsdienstlichen Behandlung wurde er auf freien Fuß gesetzt. Der 21-jährige Mittäter hatte knapp ein Promille Alkohol intus. Die weiteren Ermittlungen führt das Polizeirevier Heidelberg-Nord.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Zweibrücken/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.06.2020 | 23:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Zweibrücken: Lkw-Aufbruch in der Maastricher Straße - Zeugen gesucht!

Zweibrücken (ots) In der Maastricher Straße wurde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ein Betonmischer aufgebrochen, indem unbekannte Täter die Scheibe der Beifahrertür einschlugen. Anschließend wurde ein Samsung Tablet und ein mehrteiliger Steckschlüsselsatz entwendet. Darüber hinaus saugten die Täter auch noch den Diesel-Kraftstoff aus dem Tank des Betonmischers. Es entstand eine Schadenshöhe von 2.000 Euro. Die Polizeiinspektion Zweibrücken sucht nun nach Zeugen, die sich bitte unter der Telefonnummer: 06332 /9760 oder aber auch per E-Mail unter: pizweibruecken@polizei.rlp.de melden sollen.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.06.2020 | 22:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Nach Durchsetzen von Hausverbot Polizeibeamten beleidigt

Bad Dürkheim (ots) Am 19.06.2020, um 21.00 Uhr wurde durch einen Supermarkt in Bad Dürkheim in der Bruchstraße mitgeteilt, dass ein Kunde, der Hausverbot habe, diesem Hausverbot nicht nachgekommen wäre. Vor Ort konnten die Beamten einen 23-jährigen Bad Dürkheimer feststellen. Dieser wurde aufgefordert dem Hausverbot nachzukommen. Hierbei beleidigte der junge Mann die eingesetzten Beamten auf übelster Art und Weise. Zuletzt kam der Mann dem Hausverbot nach und entfernte sich dann. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Beamtenbeleidigung.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.06.2020 | 22:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Einbruch in ein Vereinsheim

Bad Dürkheim (ots) In der Zeit von 17.06.2020, 12.00 bis 19.06.2020, 07.30 Uhr brachen bislang unbekannte Täter in Bad Dürkheim Ortsteil Hardenburg in ein Sportheim ein. Die Täter wendeten hierzu brachiale Gewalt an und richteten einen erheblichen Sachschaden an. Wertgegenstände wurden nach ersten Erkenntnissen nicht entwendet. Der Schaden dürfte sich auf circa 1.500 Euro belaufen.

Die Polizei Bad Dürkheim bittet um Hinweise unter der Telefonnummer: 06322 963 0 oder per E-Mail an: pibadduerk-heim@polizei.rlp.de

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Harthausen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.06.2020 | 22:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Harthausen: Auseinandersetzung am Spielplatz

Harthausen (ots) In den frühen Abendstunden des 19.06.2020 kam es vor einem Spielplatz in der Straße "Im Sand" in Harthausen zu einer körperlichen Auseinandersetzung, nachdem ein 58-Jähriger mit seinem Smartphone Bilder von nicht ordnungsgemäß geparkten Fahrzeugen, sowie den dazugehörenden anwesenden Personen auf dem Spielplatz anfertigen wollte. Infolge dessen wollte ein 14-jähriger Jugendlicher dem 58-Jährigen das Handy aus der Hand schlagen. Daraufhin kam es zum Gerangel unter den anwesenden Personen, wodurch diese teilweise leichte Verletzungen wie oberflächliche Schürfwunden und Rötungen davontrugen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurden Strafverfahren wegen wechselseitiger Körperverletzung, Beleidigung und versuchter Sachbeschädigung eingeleitet.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Waldfischbach/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.06.2020 | 22:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Waldfischbach: Mutwillige Schaffung zweier Gefahrenstellen in Waldfischbach

Waldfischbach (ots) Durch einen oder mehrere zur Zeit Unbekannte wurden in der Nacht von Freitag auf Samstag, 19.06. bis 20.06.2020, 06.25 Uhr im Ortsbereich Waldfischbach, in der Schillerstraße und in der Straße Im Eichenwäldchen am Fahrbahnrand zwei schwere Eisenabdeckroste der dortigen Entwässerungsschächte abgedeckt und abseits abgelegt. Glücklicherweise kam es zu keiner Gefährdung des Straßenverkehrs. Die Polizeiinspektion Waldfischbach-Burgalben bittet um Hinweise unter der Telefonnummer: 06333/9270 auf den oder die Verursacher.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Sandhausen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.06.2020 | 22:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Sandhausen: Drei Personen erleiden Rauchgasintoxikationen nach Brand in einer Küche

Sandhausen (ots) Am 20.06.2020, um 05.52 Uhr, kam es zu einem Küchenbrand im Lattweg in Sandhausen. Im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses brannte in der Küche das Essen, wodurch es zu einer starken Rauchentwicklung kam. Die meisten der insgesamt neun Bewohner des Mehrfamilienhauses waren bereits außer Haus. Lediglich zwei der drei Personen, die sich in der Brandwohnung aufhielten, wollten nicht aus der Wohnung kommen. Die Feuerwehr musste die Wohnungstüre gewaltsam öffnen, um die beiden Personen herauszuholen, was letztlich nicht auf freiwilliger Basis geschah. Nach kurzem Ablöschen war der Einsatz in der Wohnung bereits beendet. Der Schaden wurde auf ca. 10.000 Euro geschätzt. In dieser Wohnung hatten drei Brüder im Alter von 60, 55 und 47 Jahren anscheinend gefeiert und dabei reichlich Alkohol konsumiert. Alle drei erlitten leichte Rauchgasintoxikationen. Auf der Straße musste sich der 60-Jährige übergeben und fiel plötzlich um. Bei ihm wurde aufgrund des Alkoholkonsums ein lebensbedrohlicher Zustand diagnostiziert, weshalb er sofort in eine Klinik eingeliefert wurde. Die weiteren Ermittlungen werden durch das Polizeirevier Wiesloch übernommen.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Bad Bergzabern/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 20.06.2020 | 22:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Bad Bergzabern: Versuchter Einbruch in einem Lotto-Shop

Bad Bergzabern (ots) In der Nacht von Freitag auf Samstag versuchten unbekannte Täter in den Lotto-Shop am Schloss einzubrechen. Es wurde versucht, sich durch Aufhebeln des elektrischen Rollladens Zugang zum Geschäft zu verschaffen, was jedoch misslang. Wer hat in der Nacht im Bereich der Königstraße auffällige Personen oder Fahrzeuge gesehen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Bergzabern telefonisch unter 06343/9334-0 oder per Mail unter pibadbergzabern@polizei.rlp.de entgegen.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Neustadt/Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 19.06.2020 | 22:50 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Neustadt/Weinstraße: Riskantes Überholmanöver führt zu Auffahrunfall

Neustadt/Weinstraße (ots) Am 19.06.2020, gegen 18:10 Uhr, kam es auf der L532, zwischen Mußbach und Haßloch zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Fahrzeugen. Grund für diesen war ein riskantes Überholmanöver eines im Gegenverkehr fahrenden dunkelgrauen Mercedes Benz, welcher aus Haßloch in Richtung Neustadt fuhr und eine Fahrzeugkolone mit stark überhöhter Geschwindigkeit überholte. Die ihm entgegenkommende Fahrzeugführerin musste ihr Fahrzeug bis zum Stillstand abbremsen, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Obwohl der hinter ihr fahrende Fahrzeugführer ebenfalls stark abbremste, kam es zum Zusammenstoß. Besonders an dem flüchtigen Mercedes Benz war eine grüne Lackierung auf der Motorhaube.

Sachdienliche Hinweise sind an die Polizeiinspektion Neustadt zu richten.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: St. Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 19.06.2020 | 22:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

St. Leon-Rot: Hochwertige Fahrzeuge entwendet - Zeugen gesucht!

St. Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis (ots) In St. Leon-Rot haben Unbekannte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Zeit von etwa 1 Uhr bis 03:30 Uhr zwei hochwertige Fahrzeuge mit "Keyless-Go System" entwendet. In der Silcherstraße wurde ein Audi Q5 und im Elsenzweg eine Mercedes E-Klasse entwendet. Die Fahrzeugschlüssel befanden sich zum Tatzeitpunkt im Haus der jeweiligen Eigentümer.

Es werden immer wieder Pkw-Diebstähle registriert, die mit Überbrückung des "Keyless-Go"-Systems begangen werden. Dabei wird das Schlüsselsignal des Originalschlüssels mittels Empfänger aus dem Haus oder der Wohnung abgegriffen und an einen weiteren, in der Nähe des Fahrzeugs befindlichen Empfänger weitergeleitet, der das Fahrzeug schließlich mit diesem Signal entriegelt. Nach dem Öffnen kann das Fahrzeug auch gestartet und gefahren werden. Auf diese Weise kommt es zu keinerlei Beschädigung des Fahrzeugs und einer fast geräuschlosen Vorgehensweise.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei Nutzer von Fahrzeugen, die mit dem "Keyless-Go"-System ausgestattet sind, auf folgendes hin:

- Legen Sie den Schlüssel nie in der Nähe der Haus- oder Wohnungstür ab, bzw. versuchen Sie das Funksignal durch geeignete Maßnahmen (z. B. Aluminiumhüllen) abzuschirmen. Machen Sie vorher den Selbsttest. Nur wenn das Fahrzeug sich nicht einmal dann öffnet, wenn Sie den "abgeschirmten" Schlüssel direkt neben die Fahrzeugtür halten, haben auch die Diebe mit dieser Technik keine Chance.

- Fragen Sie bei dem Hersteller Ihres Fahrzeuges, ob für Ihr Fahrzeug der "Keyless-Go"-Zugang temporär deaktiviert werden kann. Manche Hersteller bieten am Schlüssel die Funktion, durch zweimaliges Drücken auf die Verriegelungs-Taste am Schlüssel, die "Keyless"-Funktion ganz auszuschalten. Fragen Sie bei Ihrer Fachwerkstatt nach, welche Möglichkeit es speziell für Ihr Fahrzeug gibt.

Die Spezialisten der Kriminalpolizei Heidelberg haben in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen und suchen nun nach Zeugen, die im relevanten Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Diese Hinweise können unter der Rufnummer 0621/174-4444 abgegeben werden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Kandel/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 19.06.2020 | 22:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Kandel: Einbruch in Hotelbetrieb

Kandel (ots) Am 17.06.2020 gelangten unbekannte Täter in der Zeit von 22:30 - 07:30 Uhr in den Bürobereich des Hotelbetriebs in der Marktstraße. Im Bürobereich wurde ein Tresor gewaltsam aus der Wand gebrochen. Der Sachschaden dürfte bei circa 2000 Euro liegen. Die Täter konnten nach der Tat unerkannt flüchten.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Zweibrücken/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 19.06.2020 | 21:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Zweibrücken: Fahrraddiebstahl mit Täterkontakt

Zweibrücken (ots) In der Bitscher Straße ertappte am 18.06.2020 gegen 22.20 Uhr ein Hausbesitzer zwei junge Männer, die sich unberechtigt im Hof seines Anwesens aufhielten. Die beiden nahmen ein Fahrrad des Hausbesitzers an sich und flüchteten vom Hof, zu Fuß verfolgt vom Geschädigten. Als dieser den Fußgängerweg parallel zur Schwalbenstraße passierte, konnte er die zwei Täter, die er kurzzeitig aus den Augen verloren hatte, erneut antreffen. Dort sprach er sie auf das entwendete Fahrrad an, welches die Täter zu diesem Zeitpunkt bereits nicht mehr mit sich führten. Anschließend seien die Jugendlichen verbal aggressiv geworden, weshalb der Geschädigte wieder zu seinem Anwesen zurückkehrte um die Polizei zu verständigen.

Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung blieben die Täter verschwunden. Auch das Fahrrad konnte in der Dunkelheit nicht aufgefunden werden. Es handelt sich um ein schwarzes Sportfahrrad mit einem rosa Schriftzug. Näheres - außer einem beschädigten Sattel - konnte nicht in Erfahrung gebracht werden. Das Fahrrad hat nur einen geringen Wert.

Die beiden jugendlichen Täter beschrieb der Geschädigte wie folgt:

Person 1: männlich, ca. 16-18 Jahre, schwarzer Pulli der Marke Nike, europäischer Phänotyp.

Person 2: männlich, ca. 16-18 Jahre, kurze schwarze Haare, europäischer Phänotyp.

Die Polizeiinspektion Zweibrücken (Tel. 06332 /9760 bzw. pizweibruecken@polizei.rlp.de) sucht Zeugen der Tat und bittet um Hinweise zu den beiden Tätern.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Edenkoben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 19.06.2020 | 21:55 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Edenkoben: Falschparker im Weinberg!!!

Unfallbild

Bild: ots/Polizeidirektion Landau

Edenkoben (ots) Eine Alkoholfahrt endete für einen 52-jährigen Opelfahrer zwischen den Rebzeilen.

Am Freitagvormittag, 19.06.2020, gegen 10.40 Uhr kam der Opelfahrer auf der L 507 zwischen Edesheim und Großfischlingen nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im angrenzenden Weinberg. Bei der anschließenden Verkehrsunfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten dessen deutliche Alkoholisierung. Da er nicht in der Lage war einen Atemalkoholtest durchzuführen, wurde er zur Blutentnahme mitgenommen. Ihn erwartet ein Strafverfahren und sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Neustadt/Weinstraße/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 19.06.2020 | 21:50 Uhr | Quelle: ( ots/ )

Neustadt/Weinstraße: Verkehrssicherheitsarbeit durch verstärkte Kontrollen in Neustadt

Neustadt/Weinstraße (ots) Am 18.06.2020 kontrollierte die Polizei an mehreren Stellen in Neustadt an der Weinstraße um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Zu Schulbeginn wurde zeitgleich neben der August-Becker-Grundschule in Lachen auch an der Eichendorffschule in Neustadt kontrolliert. Später wurde in der Sauterstraße eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt und anschließend in der Amalienstraße der fließende Verkehr überwacht. Insgesamt konnten zahlreiche Verstöße festgestellt und geahndet werden, darunter zwölf Verwarnungen wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen und Gurtverstößen, sechs Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen der Benutzung des Mobiltelefons bzw. Smartphones während der Fahrt. Darüber hinaus wurden vier Mängelberichte wegen nicht mitgeführter Dokumente oder Mängeln am Fahrzeuge ausgestellt und ein Strafverfahren wegen des Verdachtes des Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis eingeleitet.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 19.06.2020 | 21:45 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Rettungsdienst beleidigt und angegriffen

Bad Dürkheim (ots) Am 18.06.2020 gegen 23:15 Uhr wird von Passanten eine schlafende männliche Person in Höhe des Riesenfasses in Bad Dürkheim festgestellt und das DRK hinzugerufen. Der 32-jährige Mann beleidigte die Rettungssanitäter zunächst. Er wurde dann zunehmend aggressiver und warf eine Bierflasche in Richtung der Sanitäter, diese aber zum Glück nicht traf. Danach versuchte er den Sanitätern mit erhobenen Fäusten nachzulaufen. Bei Eintreffen der Streifenbesatzungen war der deutlich alkoholisierte Mann sofort verbal aggressiv und zeigte auffällige Stimmungsschwankungen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,93 Promille. Nach Entnahme einer Blutentnahme wurde er aufgrund der vorliegenden Fremd- und Eigengefährdung in Gewahrsam genommen. Gegen ihn wird nun wegen tätlichen Angriffs auf die Rettungssanitäter, versuchter gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung ermittelt. Glücklicherweise wurde bei dem Einsatz niemand verletzt.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Römerberg/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 19.06.2020 | 21:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Ludwigshafen )

Römerberg: Ziege eingefangen!

Römerberg (ots) Auf "Ziegenjagd" gingen am Donnerstagabend zwei Polizeibeamte, nachdem eine Ziege aus einem Gehege in der Lingenfelder Straße ausgebrochen war. Als das Tier mittels Futter wieder angelockt werden konnte, gelang es der Polizeistreife, die Ziege wieder einzufangen und zurück in ihr Gehege zu bringen.

Text: ots/Polizeidirektion Ludwigshafen

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 19.06.2020 | 21:35 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Erneut viele Verstöße bei Durchfahrtskontrolle

Bad Dürkheim (ots) Nachdem bereits am 17.06.2020 in Bad Dürkheim, In den Almen eine Durchfahrtskontrolle durchgeführt worden war und insgesamt 18 Fahrzeugführer kontrolliert und verwarnt werden mussten, wurde am 18.06.2020 erneut eine Kontrolle durchgeführt. Erschreckenderweise konnten wieder 12 Verstöße festgestellt werden. Die Polizei Bad Dürkheim bittet die Verkehrsteilnehmer um Einhaltung des Durchfahrtsverbotes.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 19.06.2020 | 21:30 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Kind in den Bauch geschlagen

Bad Dürkheim (ots) Bereits am 05.06.2020 gegen 12:00 Uhr wurde ein 9-jähriges Kind auf dem Weg zum Bahnsteig geschlagen. Das Mädchen wurde im Triftweg in Bad Dürkheim von einem bislang unbekannten Täter am Kragen gepackt und dann in den Bauch geboxt. Das Mädchen hatte im Vorbeigehen versehentlich mit ihrem Regenschirm die männliche Person gestreift. Er wird beschrieben als ca. 15-17 Jahre alt, schlank, schwarz bekleidet und er trug eine Umhängetasche von Gucci. Das Jugendsachgebiet hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei Bad Dürkheim bittet um Hinweise unter 06322/963-0 oder per E-Mail an pibadduerk-heim@polizei.rlp.de

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Pirmasens/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 19.06.2020 | 21:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Pirmasens: E-Bike aus verschlossener Garage entwendet

Pirmasens (ots) Zwischen Mittwoch, 13:00 Uhr, und Donnerstag, 10:00 Uhr, gelangte ein unbekannter Täter über ein unverschlossenes Tor in das Parkhaus in der Landauer Straße. Dort befinden sich vermietete Einzelgaragen. Der Täter dürfte über einen ungesicherten schmalen Spalt über dem verschlossenen Garagentor in das Innere gelangt sein. So konnte das Tor von innen geöffnet werden. Entwendet wurde ein Pedelec, "Cube Ac-cess Hybrid Race" in schwarz-blau im Wert von 2000 Euro. Wohl beim Einstieg dürfte der in der Garage abgestellte Pkw zerkratzt worden sein, Sachschaden circa 100 Euro. Zeugen, die im Zusammenhang mit dem Einbruch Beobachtungen gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Pirmasens unter der Telefonnummer 06331-520-0 oder per E-Mail pipirmasens@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 18.06.2020 | 21:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Wiesloch: 38-jähriger Mann führt Gefahrenlage herbei

Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim:

Einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr löste am Donnerstagmittag ein 38-jähriger Mann in Wiesloch aus. Gegen den Mann sollte am Morgen ein Unterbringungsbefehl des Amtsgerichts Heidelberg vollstreckt werden. Er konnte gegen 12:00 Uhr unweit seines Wohnorts durch Polizeibeamte ausgemacht und festgenommen werden. Zeitgleich wurden die eingesetzten Polizisten von Anwohnern auf Benzingeruch, ausgehend vom Wohnhaus des Beschuldigten, hingewiesen. Vorsorglich wurde der Bereich um das Mehrfamilienhaus großräumig abgesperrt und die Feuerwehr verständigt. Luftmessungen der Feuerwehr hatten ergeben, dass keine akute Brand- oder Explosionsgefahr bestand.

Der Mann wurde nach Eröffnung des Unterbringungsbefehls in eine Fachklinik eingewiesen. Die weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Fachdezernats bei der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Schönbrunn/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 18.06.2020 | 21:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Schönbrunn: 55-jähriger Motorradfahrer bei Sturz schwer verletzt

Schönbrunn/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Bei einem Sturz mit seinem Motorrad zog sich ein 55-jähriger Mann auf der L595 von Allemühl in Richtung Schönbrunn. Der Mann war kurz nach 15 Uhr mit seinem Motorrad auf der kurvenreichen Strecke unterwegs. Als er einem auf der Fahrbahn liegenden faustgroßen Stein ausweichen musste, kam er zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab. Im angrenzenden unbefestigten Fahrbahnbegleitgrün kam er anschließend ins Schleudern und stürzte. Mitsamt seinem Kraftrad rutschte er rund 25 Meter quer zur Fahrbahn weiter, stieß gegen einen Leitpfosten und kam schließlich mehrere Meter unterhalb der Fahrbahn in der bewaldeten Böschung zum Liegen. Dabei zog er sich schwere Verletzungen in Form von Knochenbrüchen zu. Bevor er zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden konnte, musste er durch Freiwillige Feuerwehr Schönbrunn und Rettungsdienst aus der Böschung gerettet werden. Das Motorrad des Verunfallten musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Pirmasens/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 18.06.2020 | 21:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Pirmasens )

Pirmasens: Zwei Senioren bestohlen

Pirmasens (ots) Am Montag, zwischen 11:00 und 11:30 Uhr, befand sich eine 82-jährige Frau mit ihrem Rollator in einem Einkaufsmarkt in der Schloßstraße. Aus einer Tasche im Korb des Rollators wurde ihr unbemerkt ihr hellbeigefarbener Damengeldbeutel mit 100 Euro Bargeld, verschiedenen Karten und einem Herzschrittmacherausweis entwendet. Gestern, gegen 20:00 Uhr, befand sich ein 85-jähriger Mann im Bereich der Schloßtreppen/Hauptstraße. Plötzlich kam ein circa 25 Jahre alter, circa 1,70 bis 1,75m großer Mann mit südländischem Erscheinungsbild und dunklen Haaren auf ihn zu. Er tat so, als ob der den älteren Mann kennen würde und begrüßte ihn überschwänglich. Dabei umarmte er ihn sehr eng und hakte sich sogar mit einem Bein ein. Anschließend entfernte er sich vom Ort des Geschehens. Kurze Zeit später bemerkte der Geschädigte, dass sich sein Geldbeutel nicht mehr in der vorderen Hosentasche befand. 240 Euro in bar und der Führerschein befanden sich im entwendeten Geldbeutel. Zeugen, die im Zusammenhang mit den dreisten Diebstählen Beobachtungen gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Pirmasens unter der Telefonnummer 06331-520-0 oder per E-Mail an: pipirmasens@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeidirektion Pirmasens

Aktuelles aus: Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 18.06.2020 | 21:00 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis: Unwetter über Heidelberg und dem Rhein-Neckar-Kreis

Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Mittwoch zogen zwei Unwetterfronten mit heftigen Gewittern und Starkregen über den Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Mannheim. Besonders betroffen waren dabei der nördliche Rhein-Neckar-Kreis sowie der Stadtkreis Heidelberg. Im Zeitraum zwischen 13 Uhr und 20 Uhr kam es dabei zu 21 Polizeieinsätzen. Auch die Feuerwehren Heidelberg (16) und Mannheim (9) hatten zahlreiche Einsatzlagen zu bewältigen. Es waren zahlreiche Keller mit Wasser vollgelaufen, Bäume waren umgestürzt und durch die Wassermassen wurden Kanaldeckel herausgehoben. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt.

In Heidelberg-Handschuhsheim schlug der Blitz in ein Wohnhaus ein, wodurch es in der Folge zum Brand des Dachstuhls kam. Es entstand Sachschaden von rund 20.000 Euro. Im Bereich der L 596 zwischen Hirschberg und Ursenbach musste die Fahrbahn an mehreren Stellen wegen Hangrutschungen bzw. abgegangener Schlammlawinen vorübergehend gesperrt werden. Auch in Oberflockenbach und in Heidelberg-Ziegelhausen wurden Straßen wegen Unterspülungen und Schlammlawinen zeitweise gesperrt. Im Sitzbuchenweg in Heidelberg-Ziegelhausen kam es aufgrund eines herausgehobenen Kanaldeckels zu einem Verkehrsunfall, bei dem rund 2.000 Euro Sachschaden entstand. Auf der A659 in Höhe der Anschlussstelle Viernheim-Ost war die Fahrbahn in Fahrtrichtung Weinheim komplett überflutet. In der Folge kam ein Autofahrer aufgrund Aquaplanings ins Schleudern und kollidierte mit einem in gleicher Richtung fahrenden Verkehrsteilnehmer. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt und es entstand Sachschaden in Höhe von rund 50.000 Euro.

Ab 20 Uhr beruhigte sich die Wetterlage und es kam zu keinen weiteren Vorkommnissen.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Brühl/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.06.2020 | 20:40 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Brühl: 16-jähriges Mädchen von jungem Mann belästigt - Polizei sucht Zeugen!

Brühl/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Samstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr wurde eine Jugendliche beim Spazieren gehen von zwei ihr unbekannten männlichen Personen in unsittlicher Weise belästigt. Die Ermittler des Kriminalkommissariats in Mannheim haben die Ermittlungen aufgenommen. Die Jugendliche lief in Richtung Rhein, als sie zwei Männer hinter sich bemerkte. Im Rheinfeld in Höhe des Rohrhofer Sees versuchte einer der beiden Männer, die 16-Jährige zu umarmen. Das Mädchen wich aus und lief zügig weiter. Während der zweite Mann zurückblieb, folgte der Kleinere der 16-Jährigen und schlug ihr mit der flachen Hand auf den Po. Sie forderte ihn entschlossen auf, dies zu unterlassen. Kaum hatte sie sich umgedreht, um schnell weiterzugehen, lief ihr dieser erneut nach und griff ihr nochmals ans Gesäß. Ein bislang unbekannter Zeuge kam dem Mädchen zur Hilfe und verständigte unverzüglich die Polizei. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung wurde ein 23-jähriger Verdächtiger vorläufig festgenommen. Nach der Durchführung erster polizeilicher Maßnahmen auf dem Polizeirevier wurde er wieder entlassen. Zeugen des Geschehens oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0621/174-4444 an den Kriminaldauerdienst zu wenden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Germersheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.06.2020 | 20:25 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Germersheim: Nach Auseinandersetzung geflüchtet

Germersheim (ots) Über eine tätliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, auf einem Tankstellengelände im Bereich der Josef-Probst-Straße, wurde die Polizei am Sonntagabend gegen 19:15 Uhr informiert. Ein zunächst Unbekannter habe versucht einen 22 - jährigen Germersheimer zu schlagen. Weiterhin entstand ein Gerangel zwischen den Beteiligten. Im Verlauf der Konfrontation wurde der 22 - Jährige, welcher türkischer Staatsangehöriger ist, aus der Gruppe heraus, beleidigt. Des Weiteren sollen rechte Parolen gerufen und der Hitlergruß gezeigt worden sein. Passanten konnten die Parteien trennen. Der 22-Jährige blieb bei dem Vorfall unverletzt. Die Angreifer entfernten sich mit einem Pkw von der Örtlichkeit. Zwischenzeitlich konnten alle Beteiligten ermittelt werden, darunter auch der Haupttatverdächtige, ein 38-jähriger Germersheimer. Ob ein fremdenfeindlicher Hintergrund besteht, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich telefonisch unter: 07274/9580 zu melden oder per E-Mail an: pigermersheim@polizei.rlp.de zu wenden.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.06.2020 | 20:20 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Schaufenster eingeworfen und Zigaretten entwendet

Bad Dürkheim (ots) Am 15.06.2020 gegen 04:50 Uhr früh morgens wurde die Schaufensterscheibe eines Geschäftes in der Römerstraße in Bad Dürkheim eingeworfen und Gegenstände aus der Auslage entwendet. Durch Zeugen konnte die männliche Person bei der Tatausführung beobachtet werden, die sich dann in Richtung Leininger Straße entfernte. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte der 47-jährige Beschuldigte angetroffen und einer Personenkontrolle unterzogen werden. Er führte eine Stofftasche mit sich in der sich diverse Tabakwaren und Zubehörartikel befanden, die aus der Auslage des Geschäfts stammten. Ihm wurde die vorläufige Festnahme erklärt, eine Blutprobe entnommen und er soll noch im Laufe des Tages einem Haftrichter vorgeführt werden. Es entstand Sachschaden von circa 3000 Euro.

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Aktuelles aus: Leimen-St. Ilgen/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.06.2020 | 20:15 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeipräsidium Mannheim )

Leimen-St. Ilgen: Mit Schaufel Frontscheibe eines Lastwagens eingeschlagen - Zeugen gesucht!

Leimen-St. Ilgen/Rhein-Neckar-Kreis (ots) In der Zeit zwischen Freitag, 17 Uhr und Samstag, 17 Uhr schlug ein unbekannter Täter auf einem Firmengelände in St. Ilgen die Frontscheibe eines abgestellten Lastwagens ein. Der Täter betrat den frei zugänglichen Hof eines Transportunternehmens in der Straße "In der Heidelslach" und schlug mit einer aus einem Schrottcontainer entnommenen Bauschaufel mehrmals auf die Frontscheibe eines Lastwagens ein. Der entstandene Sachschaden kann bislang noch nicht beziffert werden.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wiesloch, Tel.: 06222/5709-0 zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Edenkoben/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.06.2020 | 20:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Landau )

Edenkoben: Seilbahnfahrer urinieren auf Spaziergänger

Edenkoben (ots) Am Nachmittag des 13.06.2020 wurde die Polizei vom Betreiber der ortsansässigen Seilbahn darüber informiert, dass eine Gruppe junger Männer bei der Talfahrt auf unter der Bahn befindlichen Spaziergängern uriniert haben. Als die Spaziergänger dies dem Betreiber meldeten, waren die Männer jedoch bereits verschwunden.

Die geschädigten Spaziergänger bzw. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Edenkoben unter 06323 955-0 oder per Mail an: piedenkoben@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzten.

Text: ots/Polizeidirektion Landau

Aktuelles aus: Bad Dürkheim/Rhein-Neckar-Kreis | Nachricht vom: 15.06.2020 | 20:10 Uhr | Quelle: ( ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße )

Bad Dürkheim: Randalierer im Kurpark - Zeugen gesucht!

Bad Dürkheim (ots) Am 14.06.2020 gegen 01.15 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass unbekannte Personen im Kurpark im Bereich der Kurbrunnenhalle randaliert hätten. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass sämtliche Mülleimer abgetreten, 3 Bänke in den Brunnen gestellt und Pflanzenkübel umgeworfen wurden. Zum Zeitpunkt der Beschädigung gingen keine Anrufe bei der Polizei ein.

Die Polizei Bad Dürkheim bittet um Hinweise unter der Telefonnummer: 06322 963 0 oder per E-Mail an: pibadduerkheim@polizei.rlp.de

Text: ots/Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

1211 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

Zur Startseite Zur kleinen Navigation