Aktuelles Wetter in der Region

Service-Pointer

Soziale Netzwerke

Lotto-Service

Monats-Kalender

Januar 2019

  • DI

    01
  • MI

    02
  • DO

    03
  • FR

    04
  • SA

    05
  • SO

    06
  • MO

    07
  • DI

    08
  • MI

    09
  • DO

    10
  • FR

    11
  • SA

    12
  • SO

    13
  • MO

    14
  • DI

    15
  • MI

    16
  • DO

    17
  • FR

    18
  • SA

    19
  • SO

    20
  • MO

    21
  • DI

    22
  • MI

    23
  • DO

    24
  • FR

    25
  • SA

    26
  • SO

    27
  • MO

    28
  • DI

    29
  • MI

    30
  • DO

    31
  • FR

    01
  • SA

    02
  • SO

    03
  • MO

    04
  • DI

    05
Veranstaltungstermine gibt es im großen Webseiten-Kalender
Impressum | Datenschutz | Kontakt | Soziale Netzwerke

Aktuelles aus Mannheim Seite-3


Aktuelles aus Mannheim
Sie sind hier -> Aktuelles aus Mannheim

Aktuelles aus: Mannheim | Nachricht vom: 23.01.2019 | 20:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Mannheim: Fußgänger stürzt gegen Straßenbahn und verletzt sich - Zeugen gesucht

Mannheim (ots) Ein 77-jähriger Mann war am frühen Mittwochnachmittag in den Planken zu Fuß unterwegs, als er gegen 12.30 Uhr an der Haltestelle "Paradeplatz" aus bislang unbekannten Gründen ins Straucheln geriet und mit dem Kopf gegen eine stehende Straßenbahn der Linie 3 stieß, die in Richtung "Wasserturm" fahren wollte.

Der Mann erlitt dadurch eine Kopfplatzwunde und wurde noch an der Haltestelle notärztlich versorgt. Mit dem Verdacht, möglicherweise lebensgefährliche Verletzungen erlitten zu haben, wurde der 77-Jährige mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand besteht glücklicherweise keine Lebensgefahr.

Da der Geschehensablauf noch nicht geklärt ist, werden Zeugen, die den Mann vor seinem Sturz beobachtet haben und Angaben zum Geschehen machen können, gebeten, sich mit dem Polizeirevier MA-Innenstadt, Tel.: 0621/1258-0 in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Mannheim | Nachricht vom: 22.01.2019 | 20:30 Uhr | Quelle: ( ots )

Mannheim: Frauen lenken 84-Jährigen ab und stehlen Bargeld - Zeugen gesucht!

Mannheim (ots) - Bislang unbekannte Frauen verschafften sich am Montag, gegen 11:30 Uhr, in der Wachtelgasse Zugang zur Wohnung eines 84-Jährigen, indem sie vorgaben, einen Notizzettel zu benötigen. Während eine der Täterinnen den Mann ablenkte, ging deren Komplizin in das Schlafzimmer des Geschädigten und stahl dort aus einer Geldbörse Bargeld in Höhe von über 1.000 Euro. Anschließend gingen die beiden in unbekannte Richtung davon. Der Geschädigte bemerkte erst am Abend den Diebstahl und verständigte die Polizei, welche nun die Ermittlungen aufgenommen hat.

Die Unbekannten wurden wie folgt beschrieben: ca. 16-20 Jahre alt, schulterlange dunkle Haare, trugen dunkle Kleidung und Handschuhe. Sie sprachen Deutsch mit Akzent.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den beschriebenen Personen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Sandhofen unter Tel.: 0621/77769-0 zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Mannheim | Nachricht vom: 22.01.2019 | 20:30 Uhr | Quelle: ( ots )

Mannheim: Schwerer Unfall auf der A6

Mannheim / Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Am frühen Dienstagmorgen ereignete sich auf der Bundesautobahn 6 nahe des Autobahnkreuz Viernheim ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine Person verletzt wurde. Ein 23-jähriger Ford-Fahrer kam um kurz vor 4 Uhr aufgrund von Unachtsamkeit von der mittleren Fahrspur ab. Dabei kollidierte er mit dem LKW eines 46-Jährigen, welcher rechts neben ihm fuhr. Nach dem Zusammenstoß wurde der Ford nach links abgewiesen, kam ins Schleudern und kollidierte mit einem 20-jährigen Ford-Fahrer auf dem mittleren Fahrstreifen. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt und wurde zur weiteren Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Unfallschaden in Höhe von 32.000 EUR. Die Pkw mussten abgeschleppt werden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Mannheim | Nachricht vom: 18.01.2019 | 20:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Mannheim: Unbekannte haben es erneut auf Airbags abgesehen - Zeugen gesucht!

Mannheim (ots) - Der Polizei wurden in der Nacht auf Mittwoch im Bereich Neckarstadt und Käfertal erneut insgesamt vier Kfz-Aufbrüche gemeldet, bei denen bislang unbekannte Täter die Lenkrad-Airbags bzw. in einem Fall das Steuerelement des Navigationsgeräts stahlen. Die Unbekannten hatten in der Sieg-, Main-, Wachenheimer- und in der Mannheimer Straße, an geparkten Mercedes jeweils eine Scheibe eingeschlagen und konnten so die Fahrzeuge entriegeln. Neben den gestohlenen Airbags, ließen die Täter aus einer A-Klasse in der Wachenheimer Straße noch das Steuerelement des Navigationsgerätes mitgehen. Die Höhe des Schadens ist bislang nicht bekannt. Die Polizei geht davon aus, dass zu den Kfz-Aufbrüchen der vergangenen Tage (wir berichteten) ein Zusammenhang besteht. Der Tatzeitraum lässt sich auf Dienstag, 18 Uhr bis Mittwoch, 20 Uhr, eingrenzen.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter Tel.: 0621/174-4444 zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Mannheim | Nachricht vom: 17.01.2019 | 06:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Mannheim: 29-jähriger Mann u.a. wegen Verdachts der schweren Brandstiftung in Untersuchungshaft

Mannheim (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeipräsidiums Mannheim:

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde durch das Amtsgericht Mannheim Haftbefehl gegen einen 29-jährigen Mann erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, im Stadtteil Mannheim-Schwetzingerstadt eine schwere Brandstiftung begangen zu haben. Darüber hinaus ist er verdächtig, weitere Brandstiftungen in Hamburg und Burgthann (Landkreis Nürnberg) begangen zu haben. Zudem wird wegen mehrerer Körperverletzungen gegen ihn ermittelt.

Er soll sich am Mittwoch, 02.08.2017, kurz vor drei Uhr morgens, in ein Anwesen in der Gaußstraße begeben haben und im zweiten Obergeschoss an einer Wohnungsabschlusstür eine benzingetränkte Paste angebracht und entzündet haben. Anschließend flüchtete er aus dem Haus. Als der untere Teil des Türrahmens und die Tür selbst bereits vollständig brannten, begann das Feuer sich unter der Tür hindurch in die Wohnung auszubreiten. Dabei löste der Rauchmelder aus und die Bewohner erwachten. Mittels eines Feuerlöschers und Wasser konnte einer der Bewohner das Feuer rasch löschen. Die alarmierte Feuerwehr musste nicht mehr tätig werden.

Im Juni 2017 soll er in Burgthann ein Fahrzeug in Brand gesetzt haben. Weiterhin soll er mehrere Körperverletzungen und eine Bedrohung gegenüber seiner damaligen Freundin begangen haben. Zuletzt soll er im Oktober 2017 in Hamburg einen pyrotechnischen Gegenstand in eine Wohnung geworfen haben. Durch schnelles Eingreifen der Wohnungsinhaberin kam es hier letztlich nur zu Brandflecken am Holzfußboden.

Der Tatverdächtige konnte zwischenzeitlich namentlich ermittelt werden. Nach ihm wurde seither gefahndet. Auch eine Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbild war im August 2018 eingeleitet worden.

Durch die Zielfahndung des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg konnte der Tatverdächtige am 03.01.2019 mit Unterstützung durch Fahndungskräfte des Polizeipräsidiums Frankfurt in einer Gaststätte in Frankfurt festgenommen werden.

Nach der Vorführung des Tatverdächtigen am selben Tag beim Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Frankfurt/Main und Eröffnung des Haftbefehls wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die weiteren Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Mannheim und Kriminalkommissariat Mannheim dauern an.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Mannheim | Nachricht vom: 15.01.2019 | 19:40 Uhr | Quelle: ( ots )

Mannheim: In der Silvesternacht von Rakete getroffen und schwer verletzt - Polizei sucht Zeugen!

Mannheim-Innenstadt (ots) - Wie erst jetzt nachträglich von Angehörigen zur Anzeige gebracht wurde, erlitt eine junge Frau in der Silvesternacht in der Mannheimer Innenstadt durch Feuerwerkskörper schwere Verletzungen. Die Frau befand sich gegen 0.30 Uhr in den Planken im Quadrat O 7. Dabei wurde sie von einer Silvesterrakete getroffen. Die wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit schweren Verbrennungen in eine Spezialklinik eingeliefert. Dort wird sie nach wie vor behandelt und war erst jetzt vernehmungsfähig.

Nach Auskunft der behandelnden Ärzte sind bleibende Schäden nicht auszuschließen.

Das Polizeirevier Mannheim-Innenstadt ermittelt wegen des Verdachts der schweren Körperverletzung.
Zeugen, die auf den Vorfall aufmerksam geworden waren und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Innenstadt, Tel.: 0621/1258-0 zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Mannheim | Nachricht vom: 14.01.2019 | 19:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Mannheim: Mit Leiter auf Balkon geklettert und in Wohnung eingebrochen - Zeugen gesucht!

Mannheim (ots) - In der Friedrichstraße, in Höhe der Einmündung zum Neckarauer Waldweg, kam es zwischen Freitag, 18:45 Uhr und Samstag, 12 Uhr, zu einem Wohnungseinbruch. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war ein bislang unbekannter Täter auf der Rückseite des Gebäudes mit einer Leiter auf den Balkon der betroffenen Wohnung geklettert und hatte dort mit brachialer Gewalt die Balkontür aufgehebelt. Anschließend drang er über diese in die Räumlichkeiten ein, entwendete offenbar aber nichts. In welcher Höhe Sachschaden entstand, steht bislang noch nicht fest.

Die Ermittler des Polizeireviers Mannheim-Neckarau suchen nun Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Diese werden gebeten, sich unter Tel.: 0621/83397-0 zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Mannheim | Nachricht vom: 14.01.2019 | 19:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Mannheim: Erneuter Einbruch in Blumengeschäft - Zeugen gesucht!

Mannheim (ots) - Erneut eingebrochen, wurde in der Zeit von Samstag, 17:15 Uhr bis Sonntag, 9:55 Uhr, in ein Blumengeschäft in der Cheliusstraße. Über eine Terrassentür waren bislang Unbekannte in den Laden gelangt, wo sie zunächst einen Personalraum aufsuchten. Nachdem sie dort offenbar nicht fündig wurden, hebelten sie mit brachialer Gewalt die Tür zu einem Büroraum auf und entwendeten dort einen geringen Bargeldbetrag. Anschließend ergriffen sie die Flucht. Da in den letzten Wochen mehrmals in das Blumengeschäft eingebrochen wurde (wir berichteten), ziehen die Ermittler in Betracht, dass es sich um dieselben Täter handeln könnte. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt unter Tel.: 0621/3301-0 in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Mannheim | Nachricht vom: 12.01.2019 | 21:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Mannheim: Auf dem Boden liegenden Fußgänger überrollt und schwer verletzt

Mannheim (ots) - Ein auf dem Boden liegender Fußgänger wurde am Freitagabend von einem Pkw überrollt und schwer verletzt.

Beim derzeitigen Stand der Ermittlungen erlitt der 42-jährige Geschädigte beim Überqueren der Johann-Schütte-Straße einen Krampfanfall und sackte zwischen Fahrbahnrand und Bürgersteig zusammen. Den am Boden Liegenden übersah dann kurz vor 21:00 Uhr ein 60-jähriger Pkw-Fahrer, der teilweise unter Benutzung des Bürgersteigs nach links in Richtung Jakob-Baumannstraße fahren wollte.

Er überrollte den dunkel gekleideten Mann im Bereich der Beine und einer Hand. Mit schweren Verletzungen wurde der Geschädigte in ein Mannheimer Krankenhaus eingeliefert.

Die weitere Ermittlungsarbeit obliegt der Verkehrsunfallaufnahme-West des Polizeipräsidiums Mannheim.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Mannheim | Nachricht vom: 11.01.2019 | 20:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Mannheim: In Wohnung eingebrochen und Diebesgut im Wert von mehreren tausend Euro entwendet

Mannheim-Innenstadt (ots) - Ein bislang unbekannter Täter brach am Donnerstag, 10.01.2019, in der Zeit von 09:00 bis 20:30 Uhr in die Wohnung eines Mehrparteienhauses im Quadrat I 7 in der Mannheimer Innenstadt ein.

Der Einbrecher gelangte auf bisher unbekannte Begehungsweise in die im 1. OG gelegenen Wohnung. Da weder an der Tür noch an einem Fenster Aufbruchspuren ausgemacht werden konnten, besteht nach aktuellen Ermittlungen der Verdacht, dass sich der Dieb mittels Original- oder einem Zweitschlüssel Zutritt in die Wohnung verschafft hatte. Aus dieser entwendete der Täter u.a. einen Flachbildschirm und mehrere tausend Euro Bargeld. Insgesamt entstand ein Diebstahlsschaden in Höhe von ca. 7000 Euro.

Das zuständige Polizeirevier Mannheim-Innenstadt bittet Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen machen können, sich unter Tel. 0621/1258-0 zu melden. Die weiteren Ermittlungen werden von der Ermittlungsgruppe Eigentum übernommen.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Mannheim | Nachricht vom: 10.01.2019 | 20:15 Uhr | Quelle: ( ots )

Mannheim: Vor Supermarkt angeleinter Hund gestohlen - Polizei sucht Zeugen

Vor Supermarkt angeleinter Hund gestohlen - Polizei sucht Zeugen

-> Bild des entwendeten Hundes "Gizmo"

Bild: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Mannheim-Neckarstadt (ots) - Ein unbekannter Täter entwendete am frühen Mittwochnachmittag im Stadtteil Neckarstadt einen kleinen Hund, der im Vorraum eines Supermarktes angebunden war. Eine 59-jährige Frau ging kurz vor 14 Uhr in einem Lebensmittelmarkt in der Waldhofstraße zum Einkaufen und band ihren Hund, einen Chihuahua-Pinscher-Mix, der auf den Namen "Gizmo" hört, im Vorraum des Marktes an. Die Marktleiterin wurde kurz darauf auf den angeleinten Hund aufmerksam und fragte nach dessen Besitzer. Daraufhin meldete sich ein unbekannter Mann bei ihr und gab vor, Mitarbeiter des Tierheims zu sein und dass er den Hund nun mitnehme. Entgegen aller Aufforderungen weiterer Kunden, den Hund sitzenzulassen, nahm dieser das Tier an sich und verschwand in Richtung Lortzingstraße.

Der unbekannte Mann, der sich in Begleitung einer weiblichen Person befand, wird wie folgt beschrieben:

- Ca. 25 Jahre alt
- Schlank
- Dunkelblonde Haare
- Bekleidet mit grauer Kapuzenweste

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem unbekannten Mann und dessen Begleiterin geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt, Tel.: 0621/3301-0 zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Mannheim | Nachricht vom: 10.01.2019 | 20:15 Uhr | Quelle: ( ots )

Mannheim: Geschäftseinbruch im Quadrat Q2 - Zeugen gesucht!

Mannheim (ots) - Über ein Seitenfenster verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter in der Zeit von Dienstag, 19:30 Uhr bis Mittwoch, 7:30 Uhr, Zutritt zu einem Teefachhandel im Quadrat Q2. Der Täter hatte neben Bargeld, welches er aus der der Kasse nahm, einen Laptop gestohlen und war dann in unbekannte Richtung geflüchtet. Während der Diebstahlschaden auf mehrere hundert Euro geschätzt wird, kann der Sachschaden noch nicht beziffert werden.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Innenstadt unter Tel.: 0621/1258-0 in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Mannheim | Nachricht vom: 10.01.2019 | 20:15 Uhr | Quelle: ( ots )

Mannheim: Unbekannter Autofahrer verursacht Unfall und flüchtet - Zeugen gesucht!

Mannheim (ots) - Die Polizei sucht Zeugen einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Mittwochmittag, gegen 13:40 Uhr, in der Augustaanlage, an der Einmündung zur Gluckstraße, ereignet hat. Ein 34-jähriger Peugeot-Fahrer war in Richtung Innenstadt unterwegs, als ihm plötzlich an der Einmündung zur Gluckstraße ein Autofahrer die Vorfahrt nahm. Der Unbekannte war unachtsam nach rechts in die Augustaanlage abgebogen, sodass der 34-Jährige diesem ausweichen musste, um eine Kollision zu vermeiden. Er kam nach rechts von der Fahrspur ab und fuhr am Fahrbahnrand auf einen stehenden Skoda auf. Der unbekannte Autofahrer hatte ohne anzuhalten seine Fahrt einfach fortgesetzt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, der Peugeot sowie der Skoda wurden allerdings leicht beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf über 2.000 Euro. Zu dem Flüchtigen ist lediglich bekannt, dass er ein schwarzes Auto fuhr.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Oststadt unter Tel.: 0621/174-3310 zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Mannheim | Nachricht vom: 10.01.2019 | 20:15 Uhr | Quelle: ( ots )

Mannheim: Unbelehrbarer Buntmetalldieb

Mannheim-Lindehof (ots) - In der Nacht von Mittwoch, 09.01.2019, 19:58 Uhr auf Donnerstag, 10.01.2019, 01:59 Uhr hatten es die Beamten des Polizeireviers Neckarau mit einem unbelehrbaren Dieb zu tun. Dieser wurde durch Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma dabei beobachtet, wie er auf einem umzäunten Baustellengelände im Stadtteil Lindenhof aus einem Baustellencontainer ein Kupferkabel entwendete. Eine über den Notruf alarmierte Streife konnte den Dieb samt abgetrenntem Kabel und mitgeführter Metallsäge noch auf dem Gelände stellen und festnehmen. Zum Zwecke der Einsicht seines Ausweisdokuments, welches sich in seiner Wohnung befand, wurde dessen Wohnanschrift aufgesucht und der 25-Jährige in seine Wohnung begleitet. In dieser konnten die Beamten ein weiteres, offensichtlich ebenfalls entwendetes Kupferkabel vorfinden.

Nach Durchführung aller polizeilichen Maßnahmen wurde der junge Mann von den Beamten wieder entlassen. Jedoch war dies nicht das letzte Aufeinandertreffen: ca. 1 ½ Stunden später informierte dieselbe Sicherheitsfirma erneut die Polizei und meldete ein weiteres Mal eine unberechtigte Person auf dem Baustellengelände, welche sich später als der bereits bekannte Dieb herausstellte. Dieser konnte an seiner Wohnanschrift mit dem von der Baustelle entwendeten Kupferkabel angetroffen und auf ein Neues festgenommen werden. Das Polizeirevier Neckarau hat gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren wegen besonders schweren Fall des Diebstahls von Buntmetall in mindestens zwei Fällen in die Wege geleitet.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Mannheim | Nachricht vom: 09.01.2019 | 20:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Mannheim: Staatsanwaltschaft Mannheim erwirkt Haftbefehle gegen Ehepaar

Mannheim (ots) - GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG Staatsanwaltschaft Mannheim und Polizeipräsidium Mannheim

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim erließ das Amtsgericht Mannheim Haftbefehle gegen ein Ehepaar mit türkischer Staatsangehörigkeit aus Mannheim.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befanden sich beide Beschuldigte am Sonntag in einem Lokal in den Quadraten in Mannheim. Gegen 21:50 Uhr soll der 31-Jährige überraschend auf einen 41-jährigen Gast mehrfach eingeschlagen haben. Seine 37-jährige Ehefrau soll währenddessen zunächst unter Vorhalt eines Messers unbeteiligte Gäste davon abgehalten haben, dem 41-Jährigen zu Hilfe zu eilen. Danach habe die 37-Jährige dem 41-Jährigen zwei Stiche in den Oberkörper zugefügt und soll hierbei zumindest billigend in Kauf genommen haben, dem 41-Jährigen tödliche Verletzungen zuzufügen. Der 41-Jährige wurde notärztlich versorgt, seine Verletzungen waren anfänglich lebensbedrohlich.

Aufgrund von eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen wurde die 37-jährige Beschuldigte am Montag im Polizeirevier Mannheim-Innenstadt vorstellig und wurde dort vorläufig festgenommen. Der 31-jährige Ehemann konnte kurze Zeit später vorläufig festgenommen werden.

Die Ermittlungen u. a. zum Tatmotiv dauern an. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen gab es jedoch eine Vorbeziehung unter den drei beteiligten Personen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurden beide Beschuldigte am Dienstagnachmittag der Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Mannheim vorgeführt. Diese erließ gegen die 37-jährige Beschuldigte Haftbefehl wegen Verdachts des versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung aufgrund bestehender Fluchtgefahr. Gegen den 31-jährigen Beschuldigten erging ein Haftbefehl wegen Verdachts der Körperverletzung, der gegen Auflagen und eine Kaution außer Vollzug gesetzt wurde. Anschließend wurde die 37-jährige Beschuldigte in eine Justizvollzuganstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und des Kriminalkommissariats Mannheim dauern an.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Mannheim | Nachricht vom: 08.01.2019 | 20:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Mannheim: Jugendliche angequatscht und Penis gezeigt, Zeugen gesucht!

Mannheim-Innenstadt (ots) - Am Montag gegen 22 Uhr lief eine 17-Jährige mit ihrem Hund spazieren.

In der Plankenhofpassage im Quadrat P6 wurde sie von einem bislang unbekannten Mann angesprochen, worauf sie eine abwertende Handbewegung in dessen Richtung machte. Daraufhin machte der Mann in englischer Sprache auf seinen Penis aufmerksam und zeigte diesen der Jugendlichen.

Danach entfernte sich der Unbekannte in Richtung eines Baumarktes im Quadrat R 5.

Der Unbekannte wurde wie folgt beschrieben:

ca. 165 cm groß, ca. 40 Jahre, südosteuropäisches Aussehen, dunkle mittellange Haare, braune Jacke mit Kapuze, führte eine rote TK Max Tüte mit sich.

Zeugen des Vorfalls oder Personen, die Hinweise zu dem Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter 0621 174 4444 zu melden.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim

Aktuelles aus: Mannheim | Nachricht vom: 08.01.2019 | 20:00 Uhr | Quelle: ( ots )

Mannheim: 300 Meter Stromkabel von Baustellengelände gestohlen - Polizei sucht Zeugen!

Mannheim (ots) - Von dem Baustellengelände "Franklin" im George-Sullivan-Ring wurden im Zeitraum von Freitag, 21.12.18, 15:30 Uhr bis Montag, 07.01.19., 7 Uhr, insgesamt 300 Meter Starkstromkabel entwendet. Bislang unbekannte Täter hatten einen Teil des Bauzauns entfernt und waren so an die Kabel gelangt, welche ungesichert auf dem Gelände lagen. Wie sie das Diebesgut letztendlich abtransportierten ist bislang unklar. Es ist jedoch zu vermuten, dass sie die Kabel mit einem Gesamtgewicht von ca. 500 kg in ein größeres Fahrzeug luden und damit die Flucht ergriffen. Der Diebstahlschaden wird auf rund 2.000 Euro geschätzt.

Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Käfertal unter Tel.: 0621/71849-0 in Verbindung zu setzen.

Text: ots/Polizeipräsidium Mannheim


Zur Startseite Zur kleinen Navigation